AO

Ana Paula Ojeda

Ana Paula Ojeda wurde 1993 in Mexiko-Stadt geboren. Sie studiert Interkulturelles Management an der Nationalen Autonomen Universität von Mexiko (UNAM) und hat schon in verschiedenen gemeinnützigen Projekten mitgearbeitet. Ihr besonderes Interesse gilt den traditionellen und indigenen Kulturen Mexikos. Daraus entstand ihr Wunsch, über präkolumbianische und heutige Mythen und Weltvorstellungen verschiedener indigener Gemeinschaften Zentralamerikas zu schreiben. »Ladrón del fuego« ist ihre erste Buchveröffentlichung.

Der Feuerdieb / Ladrón del Fuego von Ana Paula Ojeda

Zuletzt erschienen

Der Feuerdieb / Ladrón del Fuego

Der Feuerdieb / Ladrón del Fuego

Buch (Gebundene Ausgabe)

ab 16,95€

In einer Welt vor unserer Zeit macht sich ein kleiner pelziger Dieb auf den Weg zu den Göttern hoch oben auf dem Berg. Er holt für die Menschen das Licht des Feuers und versteckt es geschickt in seiner Beuteltasche.
Seine Tat bleibt nicht ungestraft, er muss ein zweites Mal zum Leben erwachen und so nimmt eine neue Zeit ihren Anfang. Auf die urzeitliche Nacht folgt der Tag, und der Rhythmus der Jahreszeiten kann beginnen.
Mit poetischen Bildern wird hier ein Ursprungsmythos der Mixteken, einer frühen indianischen Hochkultur Mexikos, nach-erzählt. Die Hauptfigur ist der Tlacuache – das Südopossum ist das einzige Beuteltier Zentralamerikas und zählt zu den ältesten Säugetieren der Erde. In der Mythologie erscheint der Tlacuache mal als Dieb, mal als jener, der den Himmel trägt. Eines ist gewiss: Der Tlacuache liebte Feste und war den Göttern nahe.

Alles von Ana Paula Ojeda