Meine Filiale
Autorenbild von Alexander Urosevic

Alexander Urosevic

Alexander Urosevic
Geboren 1960, Dr. phil.; Studium der Kulturanthropologie an der Universität Wien, Schwerpunkt Kulturgeschichte und Primitivismus. Übersetzungen aus dem Serbischen und Ungarischen, darunter Theaterstücke von Biljana Srbljanovic. Publikationen über wenig bekannte Regionen wie Georgien oder das Banat. Bücher: Das georgische Prinzip, Wien 1996. Von der Sandbank zur Datenbank, Wien 1999. Husarenkrapfen und Damenkaprizen, Wien 2013. Intensive Recherche- und Reisetätigkeit führte zur Auseinandersetzung mit dem Zeitgeschehen von Westafrika. Lebt in Wien.

Das Meer der toten Schiffe von Alexander Urosevic

Neuerscheinung

Das Meer der toten Schiffe
  • Das Meer der toten Schiffe
  • (0)

Der Autor sticht in Hamburg auf einem Frachtschiff mit Destination Westafrika in See. Es wird eine Fahrt jenseits aller Traumschiffromantik, bei der alte Autos und versiegelte Container nach Afrika transportiert werden sollen. Auf dem Weg aus dem europäischen Winter in die Tropen beobachtet er das maritime Leben an Bord. Der Kapitän bestimmt den strengen Reiseablauf für die Mannschaft und eine Handvoll Passagiere. Die politisch unruhige Lage einiger Länder birgt unvorhergesehene Gefahren. Landgänge werden mitunter lebensgefährlich, Piraten erschweren die Fahrt auf See.
Was für eine Fracht wird da von Europa bis ins Meer der toten Schiffe, dem gigantischen Schiffsfriedhof vor Lagos, verschickt? Wer profitiert von der Fracht und wer vom Schiffsfriedhof?
Der Autor bietet in seinem Buch eine gleichermaßen spannende wie poetische Reportage dieser abenteuerlichen Reise. Er zeigt die Hintergründe einer gängigen Praxis, bei der schrottreife Fahrzeuge und geheimnisvolles Transportgut auf viele Formen der Abfallentsorgung unserer Industriewelt schließen lassen und kein gutes Bild auf den globalen Handel werfen …

Ähnliche Autor*innen

Alles von Alexander Urosevic