Meine Filiale
Autorenbild von Adelheid Jeensch

Adelheid Jeensch

Adelheid Jeensch
Auf einem Landgut in Rheinland-Pfalz aufgewachsen, zog es mich vor 25 Jahren beruflich und der Liebe wegen nach Hessen.
Büdingen, eine reizvolle, mittelalterliche Stadt am Rande des Vogelsbergs, ist seitdem unsere Heimat.
Nach dem Abitur studierte ich an der Fachhochule Frankfurt Sozialarbeit und arbeitete in einer Einrichtung für Menschen mit Handicap.
Figuren lebendig werden zu lassen, ihnen Leben einzuhauchen, ist für mich das Interessante am Schreiben. In meinem zweiten Roman (in Arbeit) werden die Hauptprotagonisten weiterleben.

Quartett des Todes von Adelheid Jeensch

Neuerscheinung

Quartett des Todes
  • Quartett des Todes
  • (1)

Ein mehr als dreißig Jahre zurückliegender Entführungsfall
und das Verschwinden einer jungen Frau am gleichen Tag sind
bis heute ungeklärt.
Maklerin Maja Kramblitz erhält den Auftrag den Kolbhof in
der Nähe der Ronneburg zu verkaufen. Das Inserat ruft Privatdetektiv Günter Schabler aus München auf den Plan.
Er hatte seine ersten zehn Lebensjahre in der Gegend
verbracht, bis zu dem Tag, als seine Schwester ins Visier der
Soko geriet. Man hatte sie verdächtigt, an der Entführung beteiligt gewesen zu sein.
Als Interessent getarnt recherchiert er im Auftrag der Mutter
des damals entführten Babys und in eigener Sache.
Hatte das Verschwinden seiner Schwester mit der Entführung zu tun? Im Kolbhof findet er eine erste heiße Spur, die ihn in die Vergangenheit von vier Studenten in Frankfurt führt. Akribisch folgt er ihren Spuren. Er weiht Maja Kramblitz in seine wahren Absichten ein und findet heraus, dass ihre Eltern in den alten Fall verwickelt sind. Als ihr Vater und dessen Pfleger ermordet werden, bahnt sich eine Katastrophe an.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Adelheid Jeensch