Meine Filiale
Autorenbild von Ayya Khema

Ayya Khema

Ayya Khema wurde 1923 als Kind jüdischer Eltern in Berlin geboren. Mit 15 Jahren floh sie mit einem Kindertransport vor den Nazis nach Schottland und anschließend nach Shanghai. Später heiratete sie, bekam zwei Kinder, lebte in den USA und in Australien. Während ihrer zweiten Ehe bereiste sie Südamerika und Asien, wo sie mit der Lehre des Buddha in Berührung kam. Sie ließ sich anschließend mit 56 Jahren in Sri Lanka zur Nonne ordinieren.
Nach 50 Jahren der Abwesenheit kehrte sie auf Bitte ihrer Schüler in ihre Heimat zurück, um die Lehre des Buddha im Westen zu etablieren. Sie gründete das Buddha-Haus und das erste buddhistische Waldkloster Deutschlands. Sie hatte die Fähigkeit, aus der Tiefe ihrer Erfahrung heraus der Lehre des Buddha in klaren und einfachen Worten Ausdruck zu geben und so direkt die Herzen der Menschen im Innersten zu berühren. Ihre Bücher wurden in neun Sprachen übersetzt. Ayya Khema starb im November 1997 im Buddha-Haus im Allgäu. Sie war eine der großen Integrationsfiguren des Buddhismus im Westen und eine Meditationsmeisterin mit internationalem Ruf.

Unsere Umwelt als Spiegel von Ayya Khema

Neuerscheinung

Unsere Umwelt als Spiegel
  • Unsere Umwelt als Spiegel
  • (0)

„Wenn wir Frieden für die Welt schaffen möchten, dann müssen wir erst einmal Frieden in uns selbst schaffen, denn jeder Einzelne von uns ist ein Teil dieser Welt. Wenn wir uns selbst ändern, verändern wir die Welt.“ (Ayya Khema)
Denn alles, was wir im Außen erleben, ist ein Spiegel unseres eigenen Inneren. Ayya Khema zeigt auf, wie wir im Kontakt mit unserer Umwelt unsere Denk- und Verhaltensmuster und emotionale Reaktionen besser kennenlernen können.

Bestseller

Alle Bücher anzeigen

Alles von Ayya Khema