Meine Filiale
Autorenbild von Angelus Silesius

Angelus Silesius

Angelus Silesius (d. i. Johannes Scheffler), getauft 25. 12. 1624 Breslau - 9. 7. 1677 ebd. Der Sohn eines polnischen Adeligen und einer Schlesierin besuchte das Breslauer Elisabeth-Gymnasium, studierte in Straßburg (1643-44), Leiden (1644-46) und Padua (1647-48; Dr. phil., Dr. med.). Anschließend trat er eine Stelle als herzoglicher Hof- und Leibmedicus in Oels bei Breslau an (1649-52). Am 12. 6. 1653 konvertierte er in einem öffentlichen, demonstrativen Akt zum Katholizismus. Von nun an nannte er sich Johannes Angelus Silesius. 1661 empfing er die Priesterweihe, von 1664 bis 1666 stand er als Rat und Hofmarschall im Dienst des Offizials und Generalvikars von Schlesien, Sebastian v. Rostock, danach betreute er als Arzt und Priester Arme und Kranke im Breslauer St.-Matthias-Stift. Die Begegnung mit dem Böhme-Anhänger A. v. Franckenberg führte zu einer vertieften Beschäftigung mit der mystischen und pansophischen Tradition; außerdem lernte A. durch Franckenberg D. Czepko und dessen

Aus des Angelus Silesius Cherubinischem Wandersmann von Angelus Silesius

Neuerscheinung

Aus des Angelus Silesius Cherubinischem Wandersmann
  • Aus des Angelus Silesius Cherubinischem Wandersmann
  • (0)

Dieses Buch wurde von Wissenschaftlern von großer Bedeutung und von großem Wert für die Literatur angesehen. Dies ist Teil der Wissensbasis für zukünftige Generationen. Um sicherzustellen, dass das Buch nie vergessen wird, haben wir dieses Buch in einem druckbaren Format in der Form präsentiert, in der es ursprünglich veröffentlicht wurde.

Alles von Angelus Silesius