Meine Filiale
Autorenbild von Andreas Arnold

Andreas Arnold

Andreas Arnold, Jahrgang 1976, ist seit seiner Jugend Lyriker, seit 2011 Performance-
Poet und Veranstalter sowie Vater zweier Kinder. Besonders auf den Bühnen seiner Heimatregion, der Wetterau, aber auch deutschlandweit unterwegs.
Im Jahr 2015 veröffentlichte er als Mit-Herausgeber und Autor die Anthologie „Poetry Slam Wetterau – Das Buch. Texte von Toleranz, Respekt und Anerkennung“. „Fionrirs Reise“ war sein erster Roman. Mit dem dritten Bank ist die Reihe abgeschlossen, aber Fios Abenteuer gehen weiter - in Kurzgeschichten, als Malbuch und vielem mehr. Andreas Arnold hat einfach noch zu viel Freude mit dem Drachen Fionrir und seinen Freunden, um die Abenteuer enden zu lassen..
Norman Heiskel, Jahrgang 1972, ist Auftragszeichner mit langjähriger Erfahrung. „Fionrirs Reise“ ist seine erste Buchillustration.

Würzburger Gschichtli von Andreas Arnold

Neuerscheinung

Würzburger Gschichtli
  • Würzburger Gschichtli
  • (0)

Wenn ein Franke erst einmal einen Platz erobert hat, gibt er ihn nicht wieder her. Ein besonders hartnäckiges Beispiel ist der Stadtstreicher Hermann, der eines Tages wie aus dem Nichts am Würzburger Hauptbahnhof auftaucht. Selenruhig sitzt er auf seiner Decke, am Gehsteig, neben einer Parkbank und ist sich selbst genug. Der Weltenlauf lässt Hermann kalt.

Als typischer Franke kennt er nur ein einziges Bedürfnis: Ruhe. Sein Leben „passt scho“ und könnte gemütlicher nicht sein, gäbe es da nicht Rudi. Rudi „käst“ Hermann so lange voll, bis dieser sich nicht anders zu wehren weiß, als Lebensweisheiten von sich zu geben, um ihn los zu werden.

Die Gschichtli wurden im Dialekt aufgeschrieben, damit „Neigschmeckten“ fränkisches Leben & Leiden näher gebracht werden kann.

Und außerdem: „Ä bissle ä Ärwert muss mer scho hab, wemmer a weng was begreif will“.

Alles von Andreas Arnold