Meine Filiale
Autorenbild von Andrea Niessner

Andrea Niessner

Andrea Nießner-Teufl wurde am 4. Dezember 1955 in Zwettl (NÖ) geboren und lebt seit 1976 als Physiotherapeutin in Salzburg.
Literaturkurse bei Catarina Carsten, Bodo Hell, Barbara Neuwirth, Elisabeth Reichart und Renate Welsh-Rabady.
Zweiwöchiger Aufenthalt in Burkina Faso und Ghana im Rahmen eines landwirtschaftlichen Austauschprojekts der „Via Campesina Austria“ im Jahr 2006 mit Renate Welsh-Rabady als Leiterin des begleitenden Schreibprojekts.
Im Winter 2012/13 dreimonatiger Freiwilligendienst als Physiotherapeutin in Ecuador, organisiert von der Organisation Voluntaris in Wien.
2013 Organisation der Ausstellung „Horror Vacui“, Hommage an Bodo Hell, im Künstlerhaus Wien.
2014 Aufenthalt in Aserbaidschan und Georgien mit Bodo Hell, Peter Gruber und Kurt Kaindl auf Einladung der österreichischen Botschaft in Baku, Organisation Sylvia Meier-Kajbic. Projekte mit Studenten der deutschsprachigen Universitäten in Baku und Tbilisi.
2017 Aufenthalt im Iran auf Einladung des Österreichischen Kulturforums in Teheran mit Bodo Hell, Peter Gruber, Ernst Vitek und Jalil Noroozi. Projekte mit Dozenten und Studenten der Shahid Beheshti Universität Teheran zu Almwirtschaft, Botanik und Tourismus. Organisation: Thomas Kloiber und Farhad Nadjafi. Treffen mit dem iranischen Schriftsteller Mahmoud Doulatabadi, der 2018 in Österreich zu Gast war.

Publikation 2011:
„Arme Haut – Die Wiederkunft des Wasenmeisters. Mit einem Thesaurus zu Tier- und Menschenkörpern“. Hrsg. Richard Pils, Verlag Bibliothek der Provinz, Weitra

Weitere Veröffentlichungen u.a. in:
„Fern und doch nah. Österreichische Bergbäuerinnen in Burkina Faso und Ghana“, Wien 2006
„Frost: relaunched“, Hrsg. Hell, Trummer, Welsh-Rabady, Verlag Bibliothek der Provinz, Weitra, 2006
Kulturzeitschrift „Landstrich“ 2013, 2014, 2017, 2018
„In besten Händen“, Wien 2015

Erster Schrei – Letzter Seufzer von Andrea Niessner

Jetzt vorbestellen

Erscheint demnächst (Nachdruck)

Erster Schrei – Letzter Seufzer
  • Erster Schrei – Letzter Seufzer
  • (0)

Persönliche Erfahrungen mit Geburt und Tod sind im vorliegenden Buch verwoben mit dem zyklischen Werden und Vergehen in der Natur, mit Traditionen in anderen Kulturen und Entsprechungen in der antiken Mythologie.
Eine Ergänzung bieten reichhaltige Materialien und Fakten, welche Fragen im Umgang mit Lebensanfang und Lebensende aufwerfen. Aktuelle Themen wie künstliche Befruchtung, Eingriffe in die Keimbahn, Leihmutterschaft und hohe Kaiserschnittraten, aber auch Übertherapie am Lebensende stellen uns vor die Frage: Wie schaffen wir den Spagat zwischen rasantem Fortschritt in Medizin und Genetik und unseren inneren Bedürfnissen?

Alles von Andrea Niessner