Meine Filiale
Autorenbild von Alfred Métraux

Alfred Métraux

Der Schweizer Alfred Métraux gehört zu den einflussreichsten Ethnologen des 20. Jahrhunderts. In seinen Studien setzte er sich vor allem mit der Kultur der Indianer Südamerikas und der Religion des Voodoo auseinander. Im Dienst der UNESCO war er zudem ein konsequenter Verfechter der Menschenrechte.

Voodoo in Haiti von Alfred Métraux

Neuerscheinung

Voodoo in Haiti
  • Voodoo in Haiti
  • (0)

An der Wiege der Menschheit standen nicht Jesus Christus oder der Papst sondern die Götter Afrikas. Sie waren es, die den vom Schwarzen Kontinent nach Haiti verkauften Sklaven ihr qualvolles Schicksal zu ertragen und endlich abzuschütteln halfen. Die im Entsetzen der Revolution auf Haiti entstandenen Schreckensbilder einer aus Zauberei, Mord und grausamer Giftmischerei bestehenden Rachereligion werden zurechtgerückt und machen dem Bild einer zwar fremden, aber ebenso vitalen wie an ethischen Zielen orientierten Institution Platz. Der französisch-schweizerische Autor Alfred Métraux (1902 - 1963) gilt als der bedeutendste Ethnologe des Jahrhunderts. Der unqualifizierten Greuel- und Sensationsliteratur, die ein irreführendes Bild des Voodoo-Kultes entwarf, setzte er gewissenhafte Recherchen entgegen. Michel Leiris, Kultfigur der Hippie-Generation, läßt in seinem Vorwort keinen Zweifel: dieses Buch ist das bis heute unübertroffene Standardwerk zur Religion des Voodoo.

Alles von Alfred Métraux