Meine Filiale
Autorenbild von Alexander Skrjabin

Alexander Skrjabin

Johannes Brahms, 1833 - 1897, erhielt seine Ausbildung in Hamburg und reiste als Klavierbegleiter des ungarischen Geigenvirtuosen E. Remény durch Europa. Joseph Joachim wurde auf ihn aufmerksam und empfahl ihn an Liszt und Schumann weiter. Letzterer feierte Brahms in einem Artikel in der 'Neuen Zeitschrift für Musik' am 28.10.1853 unter der Überschrift 'Neue Bahnen' als langersehntes Talent, als einen 'Berufenen'. Von 1857 - 59 war Brahms Hofmusikdirektor in Detmold, 1862 siedelte er nach Wien über. Dort lebte er als hochangesehener freischaffender Künstler, ab 1877 wurden ihm mehrere Ehrungen zuteil. Sein Gesamtwerk umfasst 4 Sinfonien, das 'Deutsche Requiem', 2 Klavierkonzerte, ein Violinkonzert, Klavier- und Kammermusik und vieles mehr.

Klaviersonaten Nr. 1-10 von Alexander Skrjabin

Neuerscheinung

Klaviersonaten Nr. 1-10
  • Klaviersonaten Nr. 1-10
  • (0)

In den Jahren 2001-2014 erschienen im G. Henle Verlag Urtextausgaben der zehn Klaviersonaten Alexander Skrjabins. Die Moskauer Spezialistin Valentina Rubcova, Herausgeberin dieser zehn Einzelausgaben, studierte für jedes Werk alle verfügbaren Quellen. In vielen Fällen legte Henle somit die ersten Urtextausgaben vor, die zudem den hochkomplexen Notentext in mustergültigem, übersichtlichem Neustich bieten. Ein wahrer Meilenstein!
Wer die zehn Sonaten als Ganzes studieren möchte, erhält sie nun auch in einem Gesamtband und kann so die Entwicklung vom romantischen Früh- bis hin zum mystischen Spätwerk unmittelbar nachvollziehen. Eine Ausgabe, die in die Bibliothek jedes anspruchsvollen Pianisten gehört!

Alle Bücher von Alexander Skrjabin