Meine Filiale
Autorenbild von Alexander Günsberg

Alexander Günsberg

Sohn österreichisch-ungarischer Holocaustflüchtlinge, aufgewachsen in Wien und Zürich. Studium der Germanistik, Geschichte und Psychologie in Zürich und Basel. Journalist und Jugendleiter. Literaturpreis des Kantons Baselland für Kurzgeschichten 1974, dann 5 Heiraten und abenteuerliches Berufsleben in Europa und Amerika. Seit 2016 Veröffentlichung zahlreicher Romane und historischer Bücher, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden. 2020 Gründung des ABER VERLAGS. Gast der Buchmessen von Lissabon, Frankfurt, Wien, Leipzig und New York. Die Verfilmungen der Romane DIE AKTE EISENSTADT, MISCHA TUROW und TANZ DER VEXIERE sind in Vorbereitung. 2020 erscheint die Trilogie JÜDISCHE ERZÄHLUNGEN, JÜDISCHE LIEBESGESCHICHTEN und JÜDISCHE FEIERTAGSGESCHICHTEN mit Illustrationen von Alexander Pavlenko und Astrid Saalmann. Alexander Günsberg lebt und schreibt am Zürichsee und in den Walliser Bergen. Als passionierter Schachspieler hat er mehrere Schachclubs gegründet und ist Präsident des Walliser Schach- und Kunstkreises ("Cercle d'échecs et d'art valaisan"), dem Grossmeister, aber auch Literaten und Kunstschaffende angehören.

Tanz der Vexiere von Alexander Günsberg

Neuerscheinung

Tanz der Vexiere
  • Tanz der Vexiere
  • (0)

Alfred Kohnitz, ein einfacher Schreinergehilfe aus dem Hochtaunus, einsam, ohne jedes Selbstwertgefühl, von allen gemieden, hat die Hoffnung aufgeben, eine Frau zu finden und der Tristesse seines Daseins zu entkommen. Nach einem Selbstmordversuch wird er in die Psychiatrie eingewiesen, in der schreckliche Zustände herrschen. Ausgerechnet dort verliebt sich eine Frau in ihn. Die beiden fliehen bis ans andere Ende der Welt. Was sie dabei erleben, welchen Menschen sie begegnen und welche Wandlung sie durchmachen, schildert dieser überaus spannende Roman. Eine psychologisch fundierte Darstellung menschlicher Abgründe, aber auch menschlicher Grösse, in der Wirklichkeit und Dichtung zu einem literarischen Leckerbissen verschmelzen.

Alles von Alexander Günsberg