Unternehmen

Das beste der vielen Welten

Die Thalia-Gruppe ist Marktführer im deutschsprachigen Sortimentsbuchhandel, sah sich im Geschäftsjahr 2012/13 jedoch - wie die gesamte Buchbranche - mit starken Veränderungen im Kaufverhalten der Kunden konfrontiert. Zum einen kaufen immer mehr Kunden Bücher "online". Zum anderen gewinnt das digitale Buch (eBook) zunehmend an Bedeutung.

Insgesamt steigerte die Thalia-Gruppe im Geschäftsjahr 2011/12 die Umsätze um 2,1 Prozent auf rund 915 Millionen Euro. Während in Deutschland die Umsätze gegenüber dem Vorjahr um 3,0 Prozent auf rund 683 Millionen Euro sanken, stiegen die Erlöse in Österreich und der Schweiz um 0,7 Prozent auf 232 Millionen Euro. Im Online-Geschäft verringerten sich die Einnahmen gegenüber dem Vorjahr um etwa zehn Prozent. Hintergrund ist, dass Thalia seit Januar 2012 bei der Kundenakquise auf ein geändertes Portfolio von performanceorientierten Maßnahmen setzt und auf nicht-profitablen Umsatz verzichtet.

Wettbewerbsvorteil durch Multichannel-Strategie

Im Online-Handel ist Thalia durch die Beteiligung in Höhe von 60,2 Prozent am zweitgrößten deutschen Online-Buchhändler, buch.de Internetstores AG, gut positioniert. Die Internet-Plattform dient der Thalia-Gruppe als Basis zur Umsetzung ihrer Multi-Channel-Strategie. Diese Vertriebsstrategie stellt für die Thalia-Gruppe einen Wettbewerbsvorteil dar. Denn kein anderer stationärer Mitbewerber erreicht im Zusammenhang mit dem Internet ein vergleichbares Qualitätsniveau und eine solche Vielzahl an Handlungsoptionen. Die Vorteile für die Kunden sind vielfältig: Sie können sich ihre Bücher entweder bequem online von zu Hause aus bestellen oder im angenehmen Ambiente einer Buchhandlung der Thalia-Gruppe kaufen. Ein weiterer Vorteil besteht in der Möglichkeit, per Internet bestellte Bücher in einer Thalia-Filiale abzuholen oder bei Nichtgefallen dort umzutauschen.

Die Muse Thalia gab den Namen

Die Gründungsstätte der Thalia-Buchhandlung, das traditionsreiche Thalia Theater in Hamburg gab unserem Unternehmen 1919 seinen Namen. Musen, Töchter des Zeus und der Mnemosyne, waren in der griechischen Antike Schutzgöttinnen der Künste und der Wissenschaften. Thalia, "die Blühende", ist eine der neun Musen, die Muse des Lustspiels und der heiteren Dichtkunst. Meist wird sie dargestellt mit komischer Maske und Efeukranz. Die Muse Thalia als Symbol der Thalia-Buchhandlung ist das perfekte Sinnbild der Thalia Unternehmensphilosophie.