Warenkorb
0
Keine Artikel
suche...

Thalia-Buchhandlung in Wien

Thalia Buchhandlung
Mariahilfer Straße 99
1060 Wien

Standort anzeigen
Telefon
0732 / 7615 - 66710
Telefax
732 / 7615 - 66715
E-Mail
mh99@thalia.at
Öffnungszeiten
Mo-Mi: 09.00 - 19.00 Uhr Do-Fr: 09.00 - 20.00 Uhr Sa: 09.00 - 18.00 Uhr

Entdecken Sie Thalia vor Ort und tauchen Sie ein in die Erlebniswelt für Buch, Papier und neue Medien. Egal ob Krimi, Kochbuch, historischer Roman oder die neuesten Trends bei Papier-, Büro- und Schulartikeln: Wir bieten nicht nur eine große Auswahl, sondern auch ein stimmungsvolles Ambiente und hervorragendes Service zum rundum Wohlfühlen.

Empfehlungen von Ihren Buchhändlern vor Ort

05.03.2015Lesung in Wien
Thomas Raab liest "Still"

Dies ist die faszinierende Lebensgeschichte eines unheimlichen Geschöpfes aus der Feder des österreichischen Bestsellerautors Thomas Raab. Nur eines verschafft Karl Heidemann Erlösung von der unendlichen Qual des allgegenwärtigen Lärms: die Stille des Todes. Blutig ist die Spur, die er in seinem Heimatdorf hinterlässt. Halbwüchsig zieht er hinaus in die Welt, jenseits der Gesellschaft, schläft in verlassenen Ställen, bleibt im Verborgenen, lauschend, und ist doch mitten unter den Menschen. Durch sein unfassbar sensibles Gehör hat er gelernt, sich lautlos wie ein Raubtier seinen Opfern zu nähern, nach Belieben das Geschenk des Todes zubringen, und doch findet er nie, wonach er sich sehnt: Liebe. Verzweifelt ist seine Suche - bis er auf einen Schatz stößt. Ein Schatz aus Fleisch und Blut. Lebendig. Ein Schatz, der alles ändert. Ein berauschendes Leseerlebnis, aufwühlend, soghaft, eine virtuose literarische Komposition, die sich konsequent in den Dienst des Erzählten stellt.

Details

10.03.2015Lesung & Buchpräsentation in Wien
Wilfried Steiner liest aus "Anatomie der Träume"

Der Dramaturg Pinetti soll den Roman „Das Jahrhundert der Seele“ der so bezaubernden wie geheimnisvollen Irene Augustin für das Wiener Publikumstheater dramatisieren. Im Zuge seiner Arbeit muss er sich mit der Beziehung zwischen großen Persönlichkeiten wie Sigmund Freud, Gustav Mahler und André Breton beschäftigen. Was er anfangs für unmöglich hält, schlägt ihn mehr und mehr in Bann. Wie auch Frau Augustin. Um sie zu beeindrucken, taucht er immer tiefer ein in die künstlerische Welt des beginnenden 20. Jahrhunderts

Details

10.03.2015Signierstunde in Wien
MARTIN SUTER signiert

Der neue Suter ist da! Mit "Montecristo" gelingt dem beliebten Autor wieder ein kleines Meisterwerk an Spannung und Witz. Unterhaltung vom Feinsten! (erhältlich ab 25. Februar) !! Diese einmalige Gelegenheit darf man nicht verpassen!!

Details

19.03.2015Lesung & Buchpräsentation in Wien
Florian Horcicka "Das schmutzige Geld der Diktatoren"

Diskrete Geschäfte sind es, die Wirtschaftsjournalist Florian Horcicka in seinem Buch unter die Lupe nimmt. Arabische Diktatoren wie Gaddafi, Assad oder Ben Ali, der ukrainische Ex-Präsident Janukowitsch, Rakhat Aliyev, der frühere Schwiegersohn des kasachischen Präsidenten, afrikanische Potentaten oder der philippinische Marcos-Clan: Sie alle haben ihr Vermögen ins Ausland transferiert. Österreich ist dabei eine beliebte Destination, dank diskreter Banken, Privatstiftungen und verschwiegener Berater. Wie verlaufen die Transaktionen? Wie agieren die Drahtzieher und Hintermänner?

Details

24.03.2015Diskussion in Wien
Christian Schüller im Gespräch mit Cigdem Akyol über die "Generation Erdogan"

Diese Bilder gingen um die Welt. Der Gezi-Park wurde zum weltweiten Symbol des Aufstandes: Im Frühjahr 2013 protestierten aufgeklärte Türken und Türkinnen und forderten mehr Demokratie und den Rücktritt Erdogans. Doch es kam anders: Im August 2014 wählten 52 Prozent Erdogan zum Staatspräsidenten. Warum? Cigdem Akyol, Türkei-Korrespondentin, schildert die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen, die Erdogan den Aufstieg nach ganz oben ermöglichten. Sie beschreibt seinen Werdegang, zeigt auf, wie sich die Türkei unter Erdogan verändert hat und analysiert die Auswirkungen seines autoritären Politikstils.

Details

13.04.2015Lesung & Buchpräsentation in Wien
O.P. Zier liest aus seinem höchst vergnüglichen Buch "Komplizen des Glücks"

Wie das berühmte gallische Dorf trotzt das alte Bauernhaus der Wirrings den umgebenden Beton-Wohnblöcken im Salzburger Land. Der bornierten Nachbarschaft ist es ein Dorn im Auge, der lustvollen Alltagsanarchie der vier Familienmitglieder bietet es jedoch ein verlässliches Zuhause: Claudia, Kämpferin für Umwelt und gesellschaftliche Erneuerung, Werner, ehemals Werbeguru, Lebensforscher, Großvater Peter, genannt Pete Wire, Rockmusiker, und Sohn Rolf, der versucht, sich auf all das einen Reim zu machen. Bis eines Tages ein sterbenskranker Mann in der Tür steht und behauptet, die uneheliche Frucht der Begegnung des Rock-Opas mit einer Kellnerin zu sein… Damit setzt er eine turbulente, drei Jahrzehnte umspannende Familienerzählung in Gang.

Details

22.04.2015Diskussion in Wien
Anna Kim im Gespräch mit Günter Kaindelsdorfer

Diskussionen über die Bedrohung des Privaten durch Abhörskandale und Rasterfahndungen sind an der Tagesordnung. Anna Kim zieht eine Entwicklungslinie von der historischen Aufhebung der Privatsphäre im Verhör zur heutigen Nutzung digitaler Technologien für staatliche Übergriffe. In der Situation des Verhörs wurde das Individuum schon immer einer Willkür des Öffentlichen unterworfen. Anna Kim erzählt die unerhörte, bis in die Antike zurückreichende Geschichte von Verhörtechniken und -strategien und führt uns bis zu den Diktaturen der Moderne, die diese mit Beschattungsexzessen und Schauprozessen perfektioniert haben. So entsteht eine ungewöhnliche Genealogie der Überwachung als öffentlich sanktionierter Gewaltakt.

Details

Veranstaltungskalender ×
×