Thalia.at

BuchhändlerInnen im Portrait

Johanna Fesl
aus der Thalia-Buchhandlung in Wien

Gesamte Empfehlungen 9 (ansehen)


Meine Empfehlungen



Hochspannung pur

Johanna Fesl aus der Thalia-Buchhandlung in Wien , am 30.12.2010

Man fühlt sich wie in einer Hochschaubahn - beginnt relativ langsam, plötzlich wird es rasant mit vielen Loopings und die Fahrt scheint an Geschwindigkeit nicht zu verlieren.
Eine ganze Familie wird ausgerottet, nur ein Junge überlebt schwer verletzt. Erik Maria Bark, seit zehn Jahren nicht mehr praktizierender Hypnotiseur, wird gebeten den Jungen zu hypnotisieren um etwas über das furchtbare Geschehen zu erfahren. Bark willigt ein und er ahnt nicht welch riesigen Stein er damit ins Rollen bringt.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Der Hypnotiseur / Joona Linna Bd.1
von Lars Kepler
(72)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60

Prince of Persia

Johanna Fesl aus der Thalia-Buchhandlung in Wien , am 24.11.2010

Ein unterhaltsamer Film im Stil von Indiana Jones, so ähnlich wie das Spiel - run and jump. Ein arabisches Märchen in dem es Wunder und eine Zeitreise gibt.

Prince of Persia - Der Sand der Zeit
(15)
Film (DVD)
9,99

Zoe Beck " Das alte Kind"

Johanna Fesl aus der Thalia-Buchhandlung in Wien , am 11.09.2010

1.Geschichte spielt in der Vergangenheit: Carla liegt im Krankenhaus und ihre Tochter wird in dieser Zeit auf der Kinderstation betreut. Als sie ihr Kind wieder bekommt stellt sie fest, dass es nicht ihr Mädchen ist. Sie versucht ihren behandelnden Arzt sowie ihren Ehemann davon zu überzeugen, doch beide glauben ihr nicht.
2.Geschichte spielt in der Gegenwart: Fiona, eine junge Frau, entdeckt nach einem Selbstmordversuch der keiner war, dass ihre Blutgruppe nicht mit der ihrer Eltern übereinstimmt. Sie begibt sich auf die Suche...
Die Geschichten werden von Seite zu Seite spannender und fesseln bis zum Schluss.

Das alte Kind
von Zoë Beck
(19)
Buch (Taschenbuch)
8,30

Jugendliche lest dieses Buch!

Johanna Fesl aus der Thalia-Buchhandlung in Wien , am 11.09.2010

Erster Schultag nach den Sommerferien - plötzlich steht Pierre Anthon von seinem Platz auf und sagt:"Nichts bedeutet irgendetwas, deshalb lohnt es sich nicht irgendetwas zu tun." Er geht und verlässt das Klassenzimmer.
Die anderen Schüler wollen ihm das Gegenteil beweisen und beginnen Dinge zu sammeln, die von Bedeutung sind.Jeder muß etwas hergeben. Einer sein Fahrrad, eine ihre Lieblingsschuhe, der nächste seinen Gebetsteppich, eine Schülerin ihre Unschuld...
Die Schüler werden immer grausamer in dem was sie verlangen.Alles was geopfert werden muß wird gesammelt und so wächst der Berg der Bedeutungen.
Ob sich Pierre Anthon dadurch überzeugen lässt, dass doch etwas im Leben von Bedeutung ist...?

Nichts
von Janne Teller
(101)
eBook
6,99

Kalabrische Hochzeit

Johanna Fesl aus der Thalia-Buchhandlung in Wien , am 14.07.2010

Emma fährt mit dem Zug ins Dorf ihres Geliebten Lorenzo, erinnert sich an ihr Kennenlernen. Das war vor ihrer Hochzeit mit Carlo, das Wiedersehen nach zehn Jahren, während sie noch immer mit Carlo verheiratet war und in der Zwischenzeit auch eine Tochter bekam. Ein Anruf veranlasste sie zu dieser Reise und langsam erfährt der Leser welche Bedeutung diese Fahrt für Emma hat. Das Buch liest sich, wie sich ein wunderbares Liebeslied anhört, voll Leidenschaft, Zerrissenheit, Sehnsucht und man möchte es immer wieder lesen und hören.

Amann, J: kalabrische Hochzeit
von Jürg Amann
(3)
Buch (Kunststoff-Einband)
18,60

Echt super, echt gut

Johanna Fesl aus der Thalia-Buchhandlung in Wien , am 05.05.2010

Ein weiterer Roman Suters, der einen vom ersten Satz bis zum letzten gefangen hält. Weynfeldt, reicher Kunstexperte, alleinstehend, Mitte Fünfzig lernt Laura, ein ehemaliges Model, in einer Bar kennen und nimmt sie mit nach Hause. In finanziellen Nöten benutzt sie ihn immer wieder um ihr aus der Patsche zu helfen - sie taucht auf und verschwindet. Als eine Auktion bevorsteht und ein höchst wertvolles Gemälde, von dem eine Fälschung existiert, versteigert werden soll, entpuppen sich einige Freunde und Bekannte Weynfeldts als korrupte, geldgierige manipulierbare Zeitgenossen. Wird das Original oder die Fälschung versteigert? Es bleibt bis zum Schluß spannend!!

Der letzte Weynfeldt
von Martin Suter
(24)
Buch (Taschenbuch)
13,40

Die Pubertistin

Johanna Fesl aus der Thalia-Buchhandlung in Wien , am 22.03.2010

Hat man selbst eine Pubertistin zu Hause und liest dieses Buch, so scheint es ums eigene Kind zu gehen. Man freut sich, daß es auch andere Eltern gibt, denen es so ziemlich gleich geht und wenn einem im realen Leben ab und zu das Lachen vergeht, kann man in diesem Buch über das Tun und Denken der Pubertistin um so herzlicher Lachen. Eine wirklich amüsante Geschichte.

Maier, A: Pubertistin
von Anja Maier
(14)
Buch (Paperback)
10,30

Nicht Mensch - nicht Maschine

Johanna Fesl aus der Thalia-Buchhandlung in Wien , am 25.02.2010

Lia Kahn - nicht wirklich tot, aber auch nicht wirklich lebendig. Nicht Mensch - nicht Maschine. Nach einem schrecklichen Unfall möchte die Jugendliche zurück in ihr gewohntes Leben, wird aber weder von ihrer Familie noch Freunden mit ihrem neuen künstlichen Körper akzeptiert. In dieser Geschichte taucht man in eine Welt ein, die es einmal geben könnte - womöglich schneller als man vermutet.

Skinned
von Robin Wasserman
(16)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,40

Wir vier

Johanna Fesl aus der Thalia-Buchhandlung in Wien , am 23.02.2010

Andreas Schäfer erzählt die Geschichte einer Familie - Eltern und zwei erwachsene Söhne, wobei der eine ermordet wurde. Wie wird jeder einzelne mit diesem Schicksalsschlag fertig, wie ist seitdem der Umgang miteinander und vorallem wieviel wird über das Trauma überhaupt gesprochen - davon erzählt dieser Roman.

Wir vier
von Andreas Schäfer
(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,50