Thalia.at

BuchhändlerInnen im Portrait

Edith Depner
aus der Thalia-Buchhandlung in Wien

Gesamte Empfehlungen 27 (ansehen)


Meine Empfehlungen

Herausragend

Edith Depner aus der Thalia-Buchhandlung in Wien , am 19.02.2014

In der dänischen Kleinstadt Christandssund wird ein junger Mann, erschlagen in seinem Schuppen aufgefunden. Der Freund von Kommissar Flemming, "Der glatzköpfige Detektiv" Dan Sommerdahl erhält eine E-Mail von seiner Tochter, ihre Lieblingslehrerin wurde von einem Heiratsschwindler betrogen.Er läßt sich überreden den Betrüger zu suchen und da beginnt schon der Sog und man kann nicht mehr aufhören zu lesen. Wir erfahren wie geschickt manche Menschen betrügen können, bekommen Einblick in eine sehr strenge Sekte und was passieren kann, wenn sich manche nicht mehr ganz junge Frauen, nach einem Partner sehnen. Das großartige an diesem Buch ist, es ist sehr spannend, das Schwarze ist nicht immer ganz schwarz und auch rechtschaffende Menschen können zu Betrügern werden.
Bitte unbedingt lesen.

Der Judaskuss / Dan Sommerdahl Bd.2
von Anna Grue
(8)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60

Großes Glück

Edith Depner aus der Thalia-Buchhandlung in Wien , am 08.11.2013



Alice Munro hat heuer den Nobelpreis für Literatur verliehen bekommen. Und zwar hochverdient und zu unserer großen Freude.
Frau Munro schreibt ausschließlich Erzählungen. Jede einzelne dieser Erzählungen ist so intensiv und reich, wie ein ganzer Roman.
Die Bücher dieser Autorin zu lesen, ist großes Glück, es wäre sehr schade, wenn sie das verpassen.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Zu viel Glück
von Alice Munro
(14)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,40

Überlege gut, wem Du Deine Geheimnisse erzählst

Edith Depner aus der Thalia-Buchhandlung in Wien , am 29.07.2012

Nachts auf dem Parkplatz überfällt eine Unbekannter eine Schülerin und sperrt sie in den Kofferraum eines Autos. Das stellt er auf dem Strand ab, wo sie bei steigender Flut ertrinken soll. Ein weiterer Überfall passiert und wieder wird der schlimmste Alptraum einer jungen Frau Wirklichkeit. Der vermeintliche Täter steht schnell fest. Travis, ein Nerd und Außenseiter soll die jungen Frauen überfallen haben. Kathryn Dance, eine brillante Verhörspezialistin und "Menschenleserin" bleiben nur mehr wenige Stunden, um eine weitere Bluttat zu verhindern...

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Allwissend / Kathryn Dance Bd.2
von Jeffery Deaver
(15)
Buch (Taschenbuch)
10,30

Die Träume der Frauen

Edith Depner aus der Thalia-Buchhandlung in Wien , am 29.07.2012

Schauplatz ist das New York der Fünfziger Jahre. Junge Frauen kommen in die Stadt um bis zu ihrer Heirat zu arbeiten. Caroline Benders Verlobung ist geplatzt, deshalb beginnt sie im Verlagshaus Fabian Publications als Sekretärin. Dort lernt sie April kennen, die eigentlich Schauspielerin werden will. Mary Agnes möchte heiraten und Barbara ist mit Anfang zwanzig schon wieder geschieden.
Trotz unterschiedlicher beruflicher Vorstellungen ist das ersehnte Ziel immer noch die Ehe.
Rona Jeffe beschreibt anhand der Lebengeschichten der jungen Frauen das Sittenbild des Amerika der fünfziger Jahre.
Ein großartiges Buch. Bitte unbedingt lesen.

Das Beste von allem
von Rona Jaffe
(28)
Buch (Taschenbuch)
10,30

Das kleine Leben im großen Weltgeschehen

Edith Depner aus der Thalia-Buchhandlung in Wien , am 16.06.2012


Cyrus Ott gründet eine internationale Zeitung in Rom. Wir lesen über die Geschichte der Zeitung und über die einzelnen Mitarbeiter. Manche wichtig für die Zeitung, manche weniger wichtig. Einige sind uns sympatisch und einige können wir gar nicht leiden. Tom Rachmann besitzt ein wunderbare Leichtigkeit beim Beschreiben seiner Protagonisten. Sie sind weit davon entfernt perfekt zu sein, egal, ob es sich um die ehrgeizige Chefredakteurin Kathleen handelt oder den abgehalfterten Lloyd Burk in Paris und schon gar nicht die unglückliche Ruby. Aber, jede einzelne Lebensgeschichte ist spannend und bunt. Ich habe das Buch mit großem Vergnügen gelesen.

Die Unperfekten
von Tom Rachman
(35)
Buch (Taschenbuch)
10,20

Verschiedene Leben

Edith Depner aus der Thalia-Buchhandlung in Wien , am 12.02.2012

Beim Barbecue seines Cousins Hector und dessen Frau Aisha, gibt Harry dem dreijährigen Hugo eine Ohrfeige. Hugo ist 3 Jahre alt, wird von seiner Mutter Rosie noch gestillt, sein Vater ist Alkoholiker und wollte nie ein Kind haben. Aufgrund des kompletten pädagogischen Versagens seiner Eltern, ist er ein sehr unsympathisches Kind. Der Vorfall sorgt für heftige Aufregung im Familien- und Freundeskreis. Manche meinen, es war Kindesmisshandlung und manche meinen, Hugo hätte es nicht anders verdient. Langjährige Freundschaften stehen auf dem Spiel. Die Sichtweise der einzelnen Personen erfahren wir in den jeweiligen Kapiteln. Es ist auch kaum einer der weiteren Protagonisten sympathische. Trotzdem ist das Buch gut und spannend zu lesen. Dem Autor gefällt es, ausführlich Sex- und Beischlafszenen zu beschreiben. Das ist oft unnötig und auch störend, aber abgesehen davon, haben mir die Schilderungen der so unterschiedlichen Personen mit ihren so unterschiedlichen Leben und Meinungen gut gefallen.

Nur eine Ohrfeige
von Christos Tsiolkas
(49)
Buch (gebundene Ausgabe)
25,70

Diese Seite von London kennen Sie noch nicht

Edith Depner aus der Thalia-Buchhandlung in Wien , am 12.02.2012

Peter Grant ist Police Constable und hat, wie sich herausstellt, eine Begabung fürs Magische. Thomas Nightingale, Polizeiinspektor und der letzte große Zauberer Englands nimmt Peter als Lehrling auf.
Und dann geht es los, schreckliche Morde passieren, ein Streit zwischen Themsegott und Themsegöttin soll geschlichtet werden. Das Zaubern muss mühsam erlernt werden und dann gibt es da auch noch Kollegin Lesley und Beverley, die aufregende Tochter der Themsegöttin. Auch der korrekte Umgang mit den diversen Flüssen (großteils Damen), Vampiren und Geistern will gemeistert werden.
Ich hab das Buch als Vorbereitung für eine London Reise ausgesucht und mit großem Vergnügen gelesen.

Die Flüsse von London / Peter Grant Bd.1
von Ben Aaronovitch
(119)
Buch (Taschenbuch)
10,30

Smart, schnell und witzig

Edith Depner aus der Thalia-Buchhandlung in Wien , am 15.01.2012

Dieses Buch ist eine große Entdeckung. Eine ganz neue und recht erfrischende Form abseits der üblichen Krimis.
Dr. Peter Brown ist Arzt und zwar ein sehr guter, im schrecklichsten Krankenhaus von Manhattan. In seinem früheren Leben hieß er Pietro "Bärentatze" und war Auftragskiller bei der Mafia.Damals mochte er auch noch David Locano und war der beste Freund seines Sohnes.
Er glaubt sicher zu sein, da er mit Hilfe des Zeugenschutzprogramms ein völlig neues Leben begonnen hat. Seine Deckung droht aufzufliegen, als ein alter, todkranker Mafiosi ins Krankenhaus eingeliefert, der ihn erkennt.
Dieser Krimi ist schnell, witzig und streckenweise auch brutal. Es gibt jede Menge Fußnoten, dies sind ebenfalls witzig und oft hilfreich.
Dieses Buch darf sich niemand entgehen lassen, der gerne Krimis liest.

Schneller als der Tod / Pietro-Reihe Bd.1
von Josh Bazell
(138)
Buch (Taschenbuch)
10,30

Psychoterror pur

Edith Depner aus der Thalia-Buchhandlung in Wien , am 05.06.2011

Annie O'Sullivan ist Immobilienmaklerin, bei einer Open-House-Besichtigung wird sie vom letzten Interessenten betäubt und in eine einsame Berghütte verschleppt.
Sie bekommt nur zu bestimmten Zeiten zu essen, darf nur zu festgesetzten Zeiten auf die Toilette, sie muß sehr feminine Kleider tragen und das alles sind nur die eher die harmlosen Dinge, die ihr Peiniger von ihr verlangt.
Die Kapitel des Buches sind die jeweiligen Sitzungen, bei denen Annie ihrer Psychaterin von diesem grauenvollen Erlebnis erzählt. Es wird in zwei Strängen erzählt, von der Entführung und von der Zeit danach.Es gelingt ihr nach ca. einem Jahr die Flucht, natürlich gibt es verheerende Nachwirkungen.
Es ist schon der erste Teil des Buches sehr spannend, die wirkliche, große, außergewöhnliche Wendung, kommt dann im zweiten Teil
Ein sehr gelungenes Debüt, spannend und auch für versierte KrimilleserInnen ist der Schluß nicht vorhersehbar. Bitte unbedingt lesen.

Still Missing – Kein Entkommen
von Chevy Stevens
(143)
Buch (Taschenbuch)
10,30

Leben außerhalb der Norm

Edith Depner aus der Thalia-Buchhandlung in Wien , am 10.04.2011

Stellen Sie sich vor, Sie leben ohne Strom, Wasser oder Heizung. Sie haben keine schöne, bequeme Wohnung und auch keinen Kühlschrank aus dem Sie sich einfach Essen rausholen.Ihre Kinder gehen nicht in die Schule, haben keine Freunde.

Nun, genauso haben ein Mann und seine dreizehnjährige Tochter vier Jahre lang im Stadtwald von Portland, in der Wildnis, gelebt. Sie werden entdeckt und es wird versucht, sie wieder behutsam in die Gesellschaft zu integrieren. Der Vater ist allerdings ein Vietnam Veteran mit einer daraus resuliterenden Paranoia. Sie brechen Hals über Kopf wieder auf, ohne Plan, ohne Ziel, die Tochter darf nicht in die Schule gehen und natürlich auch nicht ihr Fahrrad mitnehmen, sondern nur was in ihren kleinen Rucksack passt. Eine vollkommen wirre Odysee beginnt.
Es drängt sich die Frage auf, ist es dem Vater erlaubt, seiner Tochter dieses Leben, außerhalb der Norm aufzuzwingen? Noch dazu, stellt sich im Lauf der Geschichte heraus, daß sie wahrscheinlich gar nicht seine Tochter ist. Weshalb dürfen Eltern ihre Kinder zu bestimmten Lebensweisen zwingen, nur weil sie davon überzeugt sind, es sei die richtige? Und was ist richtig und was falsch?
Meine Wildnis von Peter Rock, ist ein Buch das noch nachhallt, man muß nach dem Lesen noch eine Weile danach darüber nachdenken.

Rock, P: Meine Wildnis
von Peter Rock
(8)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60

 
zurück