Thalia.at

>>> GROßE LAGERRÄUMUNG: Bis zu 50% sparen**

Die Geschichte eines neuen Namens / Neapolitanische Saga Bd.2

Neapolitanische Saga

(71)
Lila und Elena sind sechzehn Jahre alt, und sie sind verzweifelt. Lila hat noch am Tage ihrer Hochzeit erfahren, dass ihr Mann sie hintergeht – er macht Geschäfte mit den allseits verhassten Solara-Brüdern, den lokalen Camorristi. Für Lila, arm geboren und durch die Ehe schlagartig zu Geld und Ansehen gekommen, brechen leidvolle Zeiten an. Elena hingegen verliebt sich Hals über Kopf in einen jungen Studenten, doch der scheint nur mit ihren Gefühlen zu spielen. Sie ist eine regelrechte Vorzeigeschülerin geworden, muss aber feststellen, dass das, was sie sich mühsam erarbeitet hat, in ihrer neapolitanischen Welt kaum etwas gilt.
Trotz all dieser Widrigkeiten beharren Lila und Elena immer weiter darauf, ihr Leben selbst zu bestimmen, auch wenn der Preis, den sie dafür zahlen müssen, bisweilen brutal ist. Woran die beiden jungen Frauen sich festhalten, ist ihre Freundschaft. Nur: Können sie einander wirklich vertrauen?
Elena Ferrante hat einen Weltbestseller geschrieben. Ein Gipfelwerk der zeitgenössischen Literatur. Und einen Roman, den man erschüttert und begeistert liest!
Rezension
Anja Menne, Literatur-Expertin Thalia:
"Elena Ferrante hat ein atmosphärisch dichtes und sprachlich mitreißendes Gesellschaftspanorama des neapolitanischen Italiens entworfen, das mich beim Lesen aufgesogen hat. Auf den zweiten Band war ich daher sehr gespannt. Die Trilogie spannt einen Bogen, beginnend in den 1950er-Jahren, über sechs Jahrzehnte. Eine ganze Schar von Personen aus zehn Familien kommt in der Geschichte vor. Im Mittelpunkt stehen Lila und Elena, deren Schicksale und - trotz zahlreicher Konflikte - langanhaltende Freundschaft der Leser verfolgt. In der Fortsetzung wird die Jugendzeit der Freundinnen beleuchtet: Lila hat in eine reiche Familie eingeheiratet und gerät in einen Strudel unheilvoller Ereignisse. Elena sucht ihre Erfüllung in ihrem Studium, sie will Schriftstellerin werden. Die beiden haben es mir angetan, da Ferrante es vermag, diese starken und außergewöhnlichen Frauen in all ihren Facetten zu beschreiben, ohne dabei in die Klischeefalle zu tappen."
Portrait

Elena Ferrante ist die große Unbekannte der Gegenwartsliteratur. In Neapel geboren, hat sie sich mit dem Erscheinen ihres Debütromans im Jahr 1992 für die Anonymität entschieden. Ihre Neapolitanische Saga trägt, wie der erste Band daraus, den Titel Meine geniale Freundin und ist ein weltweiter Bestseller. Die vier Bände –Meine geniale Freundin, Die Geschichte eines neuen Namens, Die Geschichte der getrennten Wege und Die Geschichte des verlorenen Kindes – werden bis zum Herbst 2017 im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Anschließend erscheinen, im suhrkamp taschenbuch, außerdem Ferrantes frühere Romane Lästige Liebe, Tage des Verlassenwerdens und Frau im Dunkeln

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 624
Erscheinungsdatum 10.01.2017
Serie Neapolitanische Saga 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-42574-9
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 213/139/45 mm
Gewicht 751
Originaltitel Storia del nuovo cognome
Auflage 1
Verkaufsrang 64
Buch (gebundene Ausgabe)
25,70
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45411109
    Die Geschichte der getrennten Wege / Neapolitanische Saga Bd.3
    von Elena Ferrante
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,70
  • 46876257
    Elefant
    von Martin Suter
    (45)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,70
  • 45411144
    Die Geschichte des verlorenen Kindes / Neapolitanische Saga Bd.4
    von Elena Ferrante
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70
  • 45303647
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (51)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 47601980
    Für immer in deinem Herzen
    von Viola Shipman
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (68)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 44185462
    Vom Ende der Einsamkeit
    von Benedict Wells
    (60)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,70
  • 46716638
    Ein wenig Leben
    von Hanya Yanagihara
    (61)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,80
  • 45318071
    Der Geruch des Paradieses
    von Elif Shafak
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70
  • 45165305
    Das Leben ist gut
    von Alex Capus
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60

Buchhändler-Empfehlungen

„gelungene Fortsetzung!“

Yvonne Simone Vogl, Thalia-Buchhandlung Gmunden

der zweite Band der Neapolitanischen Saga, ist echt gut und wunderbar gelungen! Begleiten Sie Lila und Elena durch ihre Jugendjahre.
Mir hat dieser Band sehr gefallen! Ich freu mich schon auf Band 3!
der zweite Band der Neapolitanischen Saga, ist echt gut und wunderbar gelungen! Begleiten Sie Lila und Elena durch ihre Jugendjahre.
Mir hat dieser Band sehr gefallen! Ich freu mich schon auf Band 3!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (31)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 40414881
    Makarionissi oder Die Insel der Seligen
    von Vea Kaiser
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (88)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,70
  • 32152330
    Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam
    von Vea Kaiser
    (35)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 14235615
    Bewohnte Frau
    von Gioconda Belli
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 45506947
    Die Spionin
    von Paulo Coelho
    (93)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 45244259
    Im ersten Licht des Morgens
    von Virginia Baily
    (6)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 46876257
    Elefant
    von Martin Suter
    (45)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,70
  • 39180909
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 15102563
    Der Geschmack von Apfelkernen
    von Katharina Hagena
    (59)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,50
  • 44185462
    Vom Ende der Einsamkeit
    von Benedict Wells
    (60)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,70
  • 25603873
    Die hellen Tage
    von Zsuzsa Bánk
    (87)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,60

Kundenbewertungen


Durchschnitt
71 Bewertungen
Übersicht
43
17
9
2
0

Wer den ersten Band mochte, wird den zweiten lieben!
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 06.02.2017

Meine Meinung Die Geschichte des zweiten Bandes schließt nahtlos an die des ersten Bandes „Meine geniale Freundin“ an. Deshalb empfehle ich dringend den ersten Band zuerst zu lesen, da man nur so die Entwicklung des Charaktere verstehen und nachvollziehen kann. Außerdem würde man ein großartiges Buch verpassen! Nachdem ich den ersten... Meine Meinung Die Geschichte des zweiten Bandes schließt nahtlos an die des ersten Bandes „Meine geniale Freundin“ an. Deshalb empfehle ich dringend den ersten Band zuerst zu lesen, da man nur so die Entwicklung des Charaktere verstehen und nachvollziehen kann. Außerdem würde man ein großartiges Buch verpassen! Nachdem ich den ersten Band beendet hatte, hatte ich das große Glück den zweiten gleich parat zu haben, denn „Meine geniale Freundin endet mit einem Cliffhanger! Als ich das zweite Buch aufschlug, war ich positiv überrascht, dass wieder ein Personenverzeichnis mit enthalten war. Dieses wurde sogar mit Informationen aus dem ersten Band ergänzt, sodass man wunderbar in die Geschichte hineinfindet, sollte der erste Band etwas zurückliegen. Der erste Band endet mit Lilas Hochzeit. Lila findet heraus, dass ihr Ehemann mit den ihr verhassten Solaras-Brüdern gemeinsame Sache macht, als diese auf ihrer Hochzeit erscheinen, obwohl er ihr versprochen hat, dass die Brüder nicht zur Hochzeit kommen dürfen. Ab diesem Zeitpunkt liegt die Ehe zwischen Lila und Stefano in Trümmern bevor sie überhaupt angefangen hat. Lila begehrt gegen ihren Ehemann auf und muss nicht nur einmal Schläge dafür einstecken. Sie wollte der Armut Riones entfliehen und ist mit einem Kind in einem gewalttätigen Haushalt gefangen. Doch Lila wäre nicht Lila, wenn sie sich dadurch unterkriegen lassen würde. Elena lernt fleißig weiter und geht sogar auf die Universität in Pisa. Dort lernt sie einen netten jungen Mann kennen. Obwohl Elena eine sehr gute Studentin ist, fühlt sie sich zu ihren Mitstudenten nicht dazugehörig. Sie stammt aus einem armen Viertel Neapels und das merkt sie auch. Also hat sie das Gefühl noch besser werden zu müssen. So kommt es, dass sie Lila etwas aus den Augen verliert. Doch die Freundschaft zwischen Lila und Elena scheint unzerstörbar. Elena Ferrantes Schreibstil ist auch in dem zweiten Band wieder hervorragend! Ihre Wortwahl ist sehr klar und unbeschönigt, was mir ungemein gut gefällt. Freundschaft, Ehe und auch die Liebe werden sehr kritisch und schonungslos beleuchtet. Sie versteht es die Spannung zu halten, sodass man in der Geschichte gefangen bleibt, obwohl diese ja nun sehr umfangreich ist. Eine Geschichte dieser Art in der es um eine Freundschaft geht, die nicht nur Liebe und Bewunderung beinhaltet, sondern vor allem auch viel Neid, Konkurrenz und Missgunst, ist mir noch nicht begegnet. Das macht wahrscheinlich den Reiz aus, denn wenn wir ehrlich sind, haben auch auch wir bestimmt ab und zu solche Gedanken. Verknüpft mit den Ereignissen Neapels in den 1960er/70er Jahren, finde ich die Geschichte um Lila und Elena sehr spannend und freue mich auf den dritten Teil, da auch der zweite Band mit einem Cliffhanger endete! Zum Glück muss man nicht allzu lange warten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein wunderbarer zweiter Teil
von LadyIceTea aus Essen am 10.04.2017

Lila und Elena sind sechzehn Jahre alt, und sie sind verzweifelt. Lila hat noch am Tage ihrer Hochzeit erfahren, dass ihr Mann sie hintergeht – er macht Geschäfte mit den allseits verhassten Solara-Brüdern, den lokalen Camorristi. Für Lila, arm geboren und durch die Ehe schlagartig zu Geld und Ansehen... Lila und Elena sind sechzehn Jahre alt, und sie sind verzweifelt. Lila hat noch am Tage ihrer Hochzeit erfahren, dass ihr Mann sie hintergeht – er macht Geschäfte mit den allseits verhassten Solara-Brüdern, den lokalen Camorristi. Für Lila, arm geboren und durch die Ehe schlagartig zu Geld und Ansehen gekommen, brechen leidvolle Zeiten an. Elena hingegen verliebt sich Hals über Kopf in einen jungen Studenten, doch der scheint nur mit ihren Gefühlen zu spielen. Sie ist eine regelrechte Vorzeigeschülerin geworden, muss aber feststellen, dass das, was sie sich mühsam erarbeitet hat, in ihrer neapolitanischen Welt kaum etwas gilt. Schon den ersten Teil habe ich nahezu verschlungen und auch beim zweiten Teil gab es kein Halten mehr. Der Schreibstil ist sich, zu meiner großen Freude, treu geblieben. Nicht zu romantisch oder blumig aber schön bildlich und sehr angenehm zu lesen. Dabei sehr fesselnd und genau richtig zum mitfiebern mit den Mädchen. Ich mag beide Figuren sehr gerne. Lila und Elena sind sehr unterschiedlich und doch finde ich, dass sie sehr gut harmonieren. Ihren weiteren Lebensweg zu erleben und dabei zu sein, wie sie größer werden und sich weiterentwickeln, hat mir wirklich Spaß gemacht. Ich habe mich sehr darauf gefreut, lesen zu können, wie aus den kleinen Mädchen Teenager werden. Ich freue mich auch jetzt schon auf den dritten und den vierten Teil. Ich werde die Reise der beiden Mädchen definitiv weiterverfolgen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Jugendjahre
von einer Kundin/einem Kunden aus Krefeld am 14.03.2017

Der zweite Teil der Neapolitanischen Saga knüpft nahtlos an den ersten Teil an, für Elena und Lila beginnt der Ernst des Lebens. Mit 16 heiratet Lila Stefano, den reichen Lebensmittelhändler. Sie fühlt sich frei, lebt mit Stefano in einer eigenen, schönen Wohnung, ist unabhängig von ihrer Familie. Sie genießt... Der zweite Teil der Neapolitanischen Saga knüpft nahtlos an den ersten Teil an, für Elena und Lila beginnt der Ernst des Lebens. Mit 16 heiratet Lila Stefano, den reichen Lebensmittelhändler. Sie fühlt sich frei, lebt mit Stefano in einer eigenen, schönen Wohnung, ist unabhängig von ihrer Familie. Sie genießt den Luxus soviel Geld auszugeben wie sie möchte. Doch Lila sieht auch die Schattenseite, die Abhängigkeit ihres Mannes von den kriminellen Solara-Brüdern. Sie fühlt sich von ihm betrogen und ihr fällt es schwer sich ins Eheleben zu fügen. Ganz anders verlaufen die Jugendjahre für Elena. Sie verliebt sich in einen Studenten merkt jedoch schnell, dass er nur mit ihren Gefühlen spielt. Sie stürzt sich in ihre Schulausbildung und wird zur Vorzeigeschülerin. Doch ihr Erfolg wird im Rione nicht mit Anerkennung belohnt. Nach der Schulzeit beginnt sie ein Studium in Pisa. Obwohl sie auch hier zu den Besten gehört, fühlt sie, dass sie nicht so richtig dazugehört. Ihre ärmliche Herkunft machen sie unsicher. Trotz ihrer unterschiedlichen Lebenswege und Charaktere sind die beiden Freundinnen durch ihre enge Freundschaft auch in schwierigen Zeiten miteinander verbunden. Sie verlieren sich zwar schon mal aus den Augen, kommen aber doch immer wieder zusammen. Der zweite Teil der neapolitanischen Saga hat mir mindestens so gut gefallen wie der erste Band. Ich konnte regelrecht in der Geschichte versinken und hatte Spaß, die Jugendjahre der beiden jungen Frauen mitzuverfolgen. Auch die ganzen Verwicklungen in ihren Familien und ihrem Freundeskreis waren spannend zu lesen. Alle Charaktere und das Leben im Rione entwickeln sich weiter. Elena Ferrantes Schreibstil ist hervorragend und sie schafft es, die Atmosphäre im Neapel der 1960 er / 1970er Jahre perfekt darzustellen. Die Unterschiede zwischen dem armen Arbeiterviertel Rione in dem Lila bleibt und der “gebildeten Gesellschaft” in der Elena sich bewegt sind sehr gut nachzuempfinden. Es viel mir sehr schwer, das Buch aus der Hand zu legen und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Geschichte eines neuen Namens / Neapolitanische Saga Bd.2

Die Geschichte eines neuen Namens / Neapolitanische Saga Bd.2

von Elena Ferrante

(71)
Buch (gebundene Ausgabe)
25,70
+
=
Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1

Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1

von Elena Ferrante

(88)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,70
+
=

für

48,40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Neapolitanische Saga

  • Band 1

    45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (88)
    22,70
  • Band 2

    45411110
    Die Geschichte eines neuen Namens / Neapolitanische Saga Bd.2
    von Elena Ferrante
    (71)
    25,70
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    45411109
    Die Geschichte der getrennten Wege / Neapolitanische Saga Bd.3
    von Elena Ferrante
    24,70
  • Band 4

    45411144
    Die Geschichte des verlorenen Kindes / Neapolitanische Saga Bd.4
    von Elena Ferrante
    25,70