Thalia.at

Woyzeck /Leonce und Lena

(3)
Das Erscheinen der lang erwarteten Studienausgabe von Büchners ′Leonce und Lena′ mit dem historisch-kritischen Text im Jahr 2003 ermöglicht nun auch endlich, die bewährte Doppelausgabe für die Schule von ′Woyzeck′ und ′Leonce und Lena′ auf die solide Textgrundlage zu stellen. Wir bieten damit die beiden in der Schule viel gelesenen Werke orthographisch behutsam modernisiert, in moderat angewandter neuer Rechtschreibung, mit jeweils dem Text des fragmentarisch überlieferten ′Woyzeck′ und des mehrfach zensierten ′Leonce und Lena′, der dem Stand der neueren Büchnerforschung entspricht.
Portrait
Georg Büchner wurde am 17. Oktober 1813 in Goddelau bei Darmstadt geboren und starb am 19. Februar 1837 in Zürich. Er war das erste von sechs Kindern. Ab 1831 studierte er Medizin und Naturwissenschaften in Straßburg und ab 1833 auch Geschichte und Philosophie in Gießen. Er gründete 1834 die geheime Gesellschaft für Menschenrechte und verfasste zusammen mit Ludwig Weidig, einem führenden Oppositionellen, die Flugschrift Hessischer Landbote . Damit riefen sie die hessische Landbevölkerung zur Revolution gegen die Unterdrückung auf. 1834 siedelte er nach Darmstadt um. In dieser Zeit entstand Dantons Tod . Ein Jahr später floh er nach Straßburg. 1836 wurde ihm die Doktorwürde der Universität Zürich verliehen und er begann seine Lehrtätigkeit als Privatdozent für vergleichende Anatomie. Schon vor seiner Übersiedlung nach Zürich hatte Büchner seine Arbeit am Woyzeck begonnen. Das Werk blieb ein Fragment. Anfang 1837 erkrankte Büchner an Typhus und starb kurz darauf an dieser Krankheit.

Burghard Dedner ist Professor für Germanistik an der Universität Marburg und Leiter der Forschungsstelle Georg Büchner, Literatur und Geschichte des Vormärz.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Burghard Dedner
Seitenzahl 86
Erscheinungsdatum Februar 2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-018420-2
Verlag Philipp Reclam Jun.
Maße (L/B/H) 147/95/7 mm
Gewicht 52
Verkaufsrang 36.413
Buch (Taschenbuch)
2,10
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

20% auf alle Spiele

Nur bis Sonntag

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 7979091
    Woyzeck / Leonce und Lena
    von Georg Büchner
    (1)
    Schulbuch
    1,40
  • 2944982
    Woyzeck. Studienausgabe
    von Georg Büchner
    (1)
    Buch
    5,20
  • 14635114
    Woyzeck / Leonce und Lena
    von Georg Büchner
    Buch
    3,95
  • 3887729
    Leonce und Lena. Studienausgabe
    von Georg Büchner
    (1)
    Buch
    2,90
  • 2842789
    Emilia Galotti
    von Gotthold Ephraim Lessing
    (12)
    Buch
    2,10
  • 36239323
    Faust. Mit Materialien
    von Johann Wolfgang Goethe
    Schulbuch
    6,20
  • 35384382
    Woyzeck
    von Georg Büchner
    Schulbuch
    3,70
  • 3022960
    Jedermann
    von Hugo Hofmannsthal
    (1)
    Buch
    2,90
  • 2909844
    Die Physiker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (25)
    Buch
    8,30
  • 2925758
    Der Besuch der alten Dame
    von Friedrich Dürrenmatt
    (23)
    Buch
    10,30

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
1
0

Inhalt und meine eigene Meinung
von Sonja Windbichler am 06.10.2009

In diesem Buch geht es um den ehemaligen Soldaten Woyzeck. Er ist arm, ungebildet und wird von den Menschen in seiner Umgebung schikaniert, außerdem hat er ein uneheliches Kind mit einer schönen Frau namens Marie. Tagtäglich muss sich Woyzeck Beleidigungen anhören, weil er sich mit den gesellschaftlichen Normen nicht... In diesem Buch geht es um den ehemaligen Soldaten Woyzeck. Er ist arm, ungebildet und wird von den Menschen in seiner Umgebung schikaniert, außerdem hat er ein uneheliches Kind mit einer schönen Frau namens Marie. Tagtäglich muss sich Woyzeck Beleidigungen anhören, weil er sich mit den gesellschaftlichen Normen nicht abfinden will. Er arbeitet soviel wie nur möglich, um für seine kleine Familie sorgen zu können. Er rasiert seinen Hauptmann und lässt sich von einem Arzt für medizinische Zwecke missbrauchen. Währenddessen vertreibt Marie sich die Zeit mit einem Tambourmajor. Woyzeck will es erst nicht glauben, doch als er sie mit dem Major tanzen sieht kämpft er mit dem Major und verliert. Daraufhin streiten sich Woyzeck uns Marie, am Rande eines Teiches, als sie zugibt mit dem Major ein Verhältnis gehabt zu haben. In rasender Eifersucht ersticht Woyzeck Marie. Als Woyzeck zurück zum Wirtshaus geht bemerken die Gäste das viele Blut. Woyzeck sagt er habe sich verletzt und läuft wieder zum Teich, wo die Leiche Maries liegt. Dort versänkt er dann das blutverschmierte Messer. Mir persölich hat das Buch gut gefallen, da viele unterschiedliche Charaktere auftreten und die Menschenrechte in früheren Zeiten thematisiert werden. Es ist abwechslungsreich und einmal etwas anderes (Bezug auf die modernen Bücher) außerdem finde ich den Schreibstil faszinierend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Woyzeck
von einer Kundin/einem Kunden am 12.12.2011

Ein sehr intessantes und spannendes Drama von Georg Büchner. Es gefiel mir sehr und kann es nur wärmstens empfehlen. Tolle Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für Schulunterricht nicht optimal
von Enzo aus Regensburg am 11.01.2016

Da es sich um eine ansatzweise historisch-kritische Fassung handelt und somit unklare Stellen bzw. Lücken entsprechend im laufenden Text auftauchen, ist eine Lektüre insbes. im Schulunterricht eher anstrengend. Meine uralte Reclam-Version von 1975 ist da deutlich besser. Deshalb würde ich für den Unterricht die Ausgabe der Hamburger Lesehefte empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

klassiker der Schulzeit

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Die Einsamkeit und Verzweiflung der Titelhelden wurden wohl kaum direkter und unterschiedlicher dargestellt wie im Werk Büchners. Noch immer aufrüttelnd. Mehr als Schullektüre!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

In Mundsprache gehaltenes Drama rund um Eifersucht und Zurechnungsfähigkeit eines betrogenen Mannes, das auf einem tatsächlichen Kriminalfall basiert. Beklemmend und nüchtern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Teilrezension zu Woyzeck: Grauenhaft
von Patrick am 26.06.2015
Bewertetes Format: Einband: Geheftet

Es tut mir in der Seele weh, ein Buch derart abfällig vorstellen zu müssen, jedoch bleibt mir ehrlicher Weise keine andere Wahl, als diesem Werk die niedrigste mir mögliche Wertung zu vergeben. Obwohl ich sonst immer einen zusätzlichen "Mitleidsstern" für Schulbücher verteile, kann ich mir bei Woyzeck nicht treu... Es tut mir in der Seele weh, ein Buch derart abfällig vorstellen zu müssen, jedoch bleibt mir ehrlicher Weise keine andere Wahl, als diesem Werk die niedrigste mir mögliche Wertung zu vergeben. Obwohl ich sonst immer einen zusätzlichen "Mitleidsstern" für Schulbücher verteile, kann ich mir bei Woyzeck nicht treu bleiben. Das Werk handelt von einem eigentlich ganz alltäglichen jungen Mann. Dieser hat eine Freundin und mit ihr ein uneheliches Kind. Um für sie sorgen zu können, arbeitet Woyzeck beim Hauptmann und bei einem Doktor (nimmt an Experiment teil). Jedoch bemerkt er eines Abends, dass seine Freundin, Marie, ihn betrügt. Daraufhin erwirbt der geistig labile Woyzeck ein Messer und sticht wie verrückt au sie ein. Das Schlimmste an diesem Buch ist, dass die Kapitel dieses nie vollendeten Werks nicht in der richtigen Reihenfolge zu finden ist und sich nicht mal Germanisten über "die korrekte Reihenfolge" einig sind. Angeblich gäbe es MINDESTENS 4 VERSCHIEDENE REIHENFOLGEN, welche als richtig gelten! In meinen Augen, hätte man ein unvollendetes Werk nie veröffentlichen sollen. Zudem erreicht uns auch in diesem Buch das schultypische Ende - irgendjemand stirbt. Es zeigt wiedermal, dass man in Deutschland für ein erfolgreiches Werk nur alle Protagonisten sterben lassen muss - traurig. Ob die Gewalt in Ego-Shootern wesentlich schlimmer ist als diese buchinterne Gewalt, erschließt sich mir nicht. Mein Urteil zu Woyzeck: Wenn ihr das Buch NICHT lesen MÜSST, dann lasst es lieber bleiben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 3

Wird oft zusammen gekauft

Woyzeck /Leonce und Lena

Woyzeck /Leonce und Lena

von Georg Büchner

(3)
Buch
2,10
+
=
Woyzeck. Lektüreschlüssel für Schüler

Woyzeck. Lektüreschlüssel für Schüler

von Georg Büchner

Schulbuch
3,70
+
=

für

5,80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen