Walk The Line

(18)
Es war das Jahr 1955, als ein unscheinbarer Gitarrenspieler, der sich selbst J.R. Cash nannte, in das bald schon sehr berühmte Sun Studio in Memphis marschierte. Der Moment sollte die amerikanische Kultur nachhaltig beinflussen, denn mit seiner dunklen Stimme sang er intensive und aus dem Leben gegriffene Songs, wie man sie zuvor noch nicht gehört hatte. Es began die Karriere des Johnny Cash, mit der er den Weg bereitete für Rock, Country, Punk, Folk und Rap.
Auszeichnung
2005 - Oscar:
- Beste Hauptdarstellerin (Reese Witherspoon)
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 04.12.2006
Regisseur James Mangold
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch)
EAN 4010232034496
Genre Drama/Musikfilm
Studio Twentieth Century Fox
Spieldauer 130 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat DTS 5.1 (Deutsch), Dolby Digital 5.1 (Deutsch, Englisch)
Verkaufsrang 934
Film (DVD)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14450019
    Johnny Cash - I Walk in the Line
    Film (DVD)
    5,99
  • 18251171
    Walk The Line
    (18)
    Film (Blu-ray)
    11,99
  • 16309514
    Wie ein einziger Tag - Was Frauen schauen
    (12)
    Film (DVD)
    5,99
  • 15587962
    I`m Not There
    (1)
    Film (DVD)
    9,99
  • 16229200
    Was das Herz begehrt - Was Frauen schauen
    (8)
    Film (DVD)
    5,99
  • 31178068
    Dame König As Spion
    Film (DVD)
    5,99
  • 11522430
    Ray - Single Edition
    (4)
    Film (DVD)
    8,99
  • 18746057
    Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen
    (2)
    Film (DVD)
    11,99
  • 36896571
    Percy Jackson 1+2
    (1)
    Film (DVD)
    12,99
  • 7784464
    The Blues Brothers
    (5)
    Film (DVD)
    5,99

Buchhändler-Empfehlungen

„großes Kino“

Edith Berger, Thalia-Buchhandlung Graz

Verfilmte Biografie von Johnny Cash mit ausnehmend guten Schauspielern.
Reese Witherspoon hat für ihre Darstellung als June Carter den Oscar bekommen.
Zweifellos hätte sich diese Auszeichnung auch Joaquin Phoenix ( großartig in seiner Rolle als Johnny Cash) verdient.
Gute Musik, hervorragender Film = äußerst sehenswert.
Verfilmte Biografie von Johnny Cash mit ausnehmend guten Schauspielern.
Reese Witherspoon hat für ihre Darstellung als June Carter den Oscar bekommen.
Zweifellos hätte sich diese Auszeichnung auch Joaquin Phoenix ( großartig in seiner Rolle als Johnny Cash) verdient.
Gute Musik, hervorragender Film = äußerst sehenswert.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
18
0
0
0
0

Ein Film-Highlight 2006
von einer Kundin/einem Kunden aus Göppingen (BaWü) am 11.12.2006

Ich habe „Walk the Line“ im Kino gesehen und er wird für mich mit Sicherheit zu einer bleibenden Erinnerung, sosehr hat mich der Film in gleich vielerlei Hinsicht fasziniert. Als allererstes hat mich die absolut perfekte Verkörperung Joaquin Phoenix’ als des „Man in Black“ erstaunt - sowohl die musikalische... Ich habe „Walk the Line“ im Kino gesehen und er wird für mich mit Sicherheit zu einer bleibenden Erinnerung, sosehr hat mich der Film in gleich vielerlei Hinsicht fasziniert. Als allererstes hat mich die absolut perfekte Verkörperung Joaquin Phoenix’ als des „Man in Black“ erstaunt - sowohl die musikalische als auch die schauspielerische Leistung. Man kannte Joaquin Phoenix ja bisher nur als (zugegeben verkannten) Schauspieler und keiner hätte ihm solch eine Gesangsleistung zugetraut. Wenn ich die Augen geschlossen habe, hatte ich das Gefühl, dass wirklich der leibhaftige J.C. singt, das gleiche Gänsehaut-Feeling, das gleiche Timbre in der Stimme, GRANDIOS!! In einem Interview hat Phoenix erzählt, dass er kurz vor Cash’s Tod ihn und seine Frau kennen gelernt hat. Er hat dann ganz spontan zusammen mit Cash ein paar Songs gespielt. Seit dieser Begegnung ist er ein großer Bewunderer von J.C. Ich glaube, nur mit dieser Bewunderung und Hingabe, kann eine solche Rolle so authentisch verkörpert werden. Bei Rheese Whitherspoon als June war es ähnlich. Auch sie war bisher nur als naives Blondchen in der Filmwelt bekannt. Sie hat sich mit dieser Rolle in die allererste Riege der nicht nur erfolgreichsten, sondern vor allem der ernsthaften Schauspielerinnen gespielt, Respekt! Als weiteres hat mich die zarte, zerbrechliche und berührende Liebesgeschichte zwischen Johnny und June begeistert. Man merkt ihr sofort an, dass diese Liebe das Leben geschrieben hat. Frei jeglichen Kitsches werden alle Höhen und Tiefen dieser überaus schwierigen Beziehung geschildert. Der Film hat wirklich alles, was sich ein anspruchsvoller Kinogänger wünscht: Spannung, Authentizität, Gefühl, lebendiges Spiel der Darsteller und nicht zuletzt ein grandioser Soundtrack.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
8 0
genial
von Blacky am 25.02.2010

Kurzbeschreibung : 1955 betrat ein taffer, hagerer Gitarrenspieler, der sich J.R. Cash nannte, die Studios von Sun Records - einem Label, das bald Berühmtheit erlangen sollte. Es war ein Moment, der die amerikanische Kultur nachhaltig und unauslöschlich beeinflussen würde. Mit seinen treibenden Akkorden, seiner großen Intensität und einer Stimme, die... Kurzbeschreibung : 1955 betrat ein taffer, hagerer Gitarrenspieler, der sich J.R. Cash nannte, die Studios von Sun Records - einem Label, das bald Berühmtheit erlangen sollte. Es war ein Moment, der die amerikanische Kultur nachhaltig und unauslöschlich beeinflussen würde. Mit seinen treibenden Akkorden, seiner großen Intensität und einer Stimme, die so tief und schwarz war wie die Nacht, trug Cash emotionale Songs vor, die vom alltäglichen Überlebenskampf, von Kummer und seelischer Not handelten. Songs, die mutig, lebensnah und völlig anders waren als alle Musik vorher. An diesem Tag startete die beeindruckende frühe Karriere von Johnny Cash. Während er einen völlig neuen Sound kreierte, der kommenden Rock-, Country-, Punk-, Folk- und schließlich auch Rapstars den Weg bahnte, begab sich Cash auf eine wilde, orientierungslose Reise persönlicher Veränderungen. Nach unbeständigen, sprunghaften Lebensabschnitten entwickelte er sich vom selbstzerstörerischen Popstar zum ikonenhaften "Man in Black". - Er stellte sich dabei seinen Dämonen, kämpfte für die Liebe, die ihn auffing und rettete, und lernte, wie er auf dem hauchdünnen Grat zwischen Zerstörung und Erlösung gehen musste. Die Geschichte des jungen Johnny Cash und seiner Aufsehen erregenden Liebe zu June Carter Cash wird von WALK THE LINE wieder zum Leben erweckt WAlk THE LINE ist ein Film "den das Leben schrieb" und sehr, sehr spannend. Hätte jemand diese Geschichte erfunden, wäre sie wohl als eher unglaubhaft eingestuft worden, denn wer schafft es schon, sich derart zu verändern, wie Jonny Cash es getan hat? Von ganz oben nach ganz unten und (das war das schwierigste) wieder nach oben. Der Film bzw. das Leben von Jonny Cash macht Mut und zeigt ganz klar, dass die Liebe "Bäume versetzen" kann. Wenn es die wahre Liebe ist, hält sie auch ein Leben lang. Der Film besticht durch die Gesangseinlagen der beiden Hauptdarsteller Joaquin Phoenix (Jonny Cash) und Reese Witherspoon (June Carter). Die beiden verstehen ihr Fach und sind in jeder Szene absolut glaubhaft.(Sowohl als Schauspieler als auch als Sänger !!) Ich habe selten einen so guten und -in mehr als einer Hinsicht- bewegenden Film gesehen. Ich kann ihn uneingeschränkt empfehlen und ich persönlich werde ihn mir mit Sicherheit noch sehr oft anschauen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Der bessere "Man in black"-Film !!!
von Vigo aus Jever am 16.11.2007

Die Geschichte des Johnny Cash und seiner Liebe zur Musik und schließlich zu June Carter.Leidenschaftlich und glaubhaft gespielt von Joaquin Phoenix und Reese Witherspoon.Aber auch die Nebenrollen (Jerry Lee Lewis, Cash`s Eltern uvm.) ganz stark besetzt.WALK THE LINE erfüllt die Erwartungen, die der Zuschauer an anspruchsvolles Kino mitbringt: er... Die Geschichte des Johnny Cash und seiner Liebe zur Musik und schließlich zu June Carter.Leidenschaftlich und glaubhaft gespielt von Joaquin Phoenix und Reese Witherspoon.Aber auch die Nebenrollen (Jerry Lee Lewis, Cash`s Eltern uvm.) ganz stark besetzt.WALK THE LINE erfüllt die Erwartungen, die der Zuschauer an anspruchsvolles Kino mitbringt: er hat Gefühl, Spannung, sonnige und dunkle Elemente.Ich bin selbst kein Fan von Cash`s Musik, dennoch hat es der Film mühelos geschafft, mich bis zum Schluß zu fesseln und mich sicherlich weiter mit Cash`s Leben befassen zu lassen.Phoenix und Witherspoon singen alle Songs selbst - und das erstaunlich authentisch!Wenn beide auf der Bühne stehen und "It ain`t me" singen, ist Gänsehaut pur angesagt! Ich werde mir WALK THE LINE heute gleich nochmal ansehen!!! FAZIT: Großes Gefühls-Kino, auch für NIcht-Cash-Fans!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 1

Wird oft zusammen gekauft

Walk The Line

Walk The Line

mit Joaquin Phoenix , Reese Witherspoon , Ginnifer Goodwin , Robert Patrick , Dallas Roberts

(18)
Film (DVD)
6,99
+
=
Sister Act 2

Sister Act 2

(8)
Film (DVD)
7,99
+
=

für

14,98

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen