Thalia.at

Verwandt in alle Ewigkeit

Roman

(3)
Die eigene Familie ist nichts für Feiglinge


Lisa schwor sich einst, nie in die hässliche Kleinstadt zurückzukehren, in der ihre spießige Zwillingsschwester freiwillig blieb. Doch als Lisas Mann sich eine Jüngere schnappt, kommt sie mit ihrer 17-jährigen Tochter am Steuer im zweiten Gang buchstäblich wieder angekrochen. Sie findet eine überarbeitete Schwester und eine verwirrte Mutter vor. Hannah braucht Urlaub, und Lisa behauptet, sie komme schon klar. Doch Ursula hat Alzheimer, und Lisa versteht nicht, was sie ihr mitteilen will. Erst ein altes Tagebuch offenbart ein gut gehütetes Geheimnis der Mutter, und so kommt Lisa auf die Idee, dem Schicksal auf die Sprünge zu helfen ...


Herrlich komisch, zum Weinen rührend, authentisch und warmherzig: typisch Hera Lind!


Rezension
»Ein ganz zauberhaftes Buch.«
Portrait
Hera Lind studierte Germanistik, Musik und Theologie und war Sängerin, bevor sie mit ihren zahlreichen Romanen von "Die Champagner-Diät" und "Verwechseljahre" bis "Eine Handvoll Heldinnen" sensationellen Erfolg hatte. Auch mit ihren Tatsachenromanen "Der Mann, der wirklich liebte", "Die Frau, die zu sehr liebte" und "Kuckucksnest" eroberte sie die SPIEGEL-Bestsellerliste. Hera Lind lebt mit ihrer Familie in Salzburg.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.04.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783641122782
Verlag Diana Verlag
Verkaufsrang 2.244
eBook (ePUB)
8,99
bisher 15,99

Sie sparen: 43 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 34578710
    Verwechseljahre
    von Hera Lind
    eBook
    7,99
  • 42746459
    Die Frau, die zu sehr liebte
    von Hera Lind
    eBook
    8,99
  • 21604687
    Der Mann, der wirklich liebte
    von Hera Lind
    (3)
    eBook
    7,99
  • 32642194
    Gefangen in Afrika
    von Hera Lind
    (2)
    eBook
    8,99
  • 44378211
    Gefühle und andere Katastrophen
    von Hera Lind
    eBook
    2,99
  • 31621556
    Männer sind wie Schuhe
    von Hera Lind
    (1)
    eBook
    7,99
  • 44401486
    Kuckucksnest
    von Hera Lind
    eBook
    15,99
  • 41198307
    Eine Handvoll Heldinnen
    von Hera Lind
    (1)
    eBook
    8,99
  • 27471211
    Himmel und Hölle
    von Hera Lind
    (4)
    eBook
    7,99
  • 33808890
    Fürstenroman
    von Hera Lind
    eBook
    5,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40942306
    Wundertüte
    von Susanne Fröhlich
    (2)
    eBook
    4,99
  • 33814940
    Ich liebe dich, aber nicht heute
    von Gaby Hauptmann
    (1)
    eBook
    8,99
  • 25425734
    Lügen, die von Herzen kommen
    von Kerstin Gier
    (7)
    eBook
    6,99
  • 20422935
    Familienpackung
    von Susanne Fröhlich
    (4)
    eBook
    8,99
  • 28475601
    Männer und andere Katastrophen
    von Kerstin Gier
    (1)
    eBook
    6,49
  • 36778167
    Tief durchatmen, die Familie kommt
    von Andrea Sawatzki
    eBook
    7,99
  • 19692971
    Ach, wär ich nur zu Hause geblieben
    von Kerstin Gier
    (2)
    eBook
    6,49
  • 32145330
    Verliebt, verlobt - verrückt?
    von Amelie Fried
    (1)
    eBook
    8,99
  • 40129749
    Tausendundein Tag
    von Hera Lind
    eBook
    8,99
  • 32488871
    Doppelt geküsst hält länger
    von Susan Mallery
    (1)
    eBook
    1,99
  • 33653142
    Hochglanzweiber
    von Hera Lind
    (2)
    eBook
    5,99
  • 41198307
    Eine Handvoll Heldinnen
    von Hera Lind
    (1)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Ein Roman der zum Nachdenken macht
von einer Kundin/einem Kunden am 11.06.2014

Dieser Roman ist gefühlvoll geschrieben und man hat das Gefühl die Krankheit Demenz kann jeden treffen. Und 2 Geschichten (1 wahr und die andere ist erfunden) so miteinander zu verwoben, das kann nur Hera Lind. Der Roman ist ihr gelungen und er denkt zum Nachdenken an und... Dieser Roman ist gefühlvoll geschrieben und man hat das Gefühl die Krankheit Demenz kann jeden treffen. Und 2 Geschichten (1 wahr und die andere ist erfunden) so miteinander zu verwoben, das kann nur Hera Lind. Der Roman ist ihr gelungen und er denkt zum Nachdenken an und ist dabei noch lustig. Deshalb konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen bis ich es durch hatte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Wie es im Leben so ist!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 14.06.2016

Ein hervorragend geschriebener Roman. Lebensnah, mit Humor! Ich habe Tränen gelacht und Tränen geweint. Hochachtung an Hera Lind!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr spannend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwetzingen am 06.10.2015

Dieses Buch ist sehr außergewönlich, da es von der Gegenwart in die Vergangenheit wechselt und umgekehrt. Am Anfang war ich auch sehr verwundert über die Titel, die sehr einfach bezeichnet sind, nämlich nur mit dem Namen der Person, um die es in diesem Titel geht. Jedoch schienen mir, nachdem... Dieses Buch ist sehr außergewönlich, da es von der Gegenwart in die Vergangenheit wechselt und umgekehrt. Am Anfang war ich auch sehr verwundert über die Titel, die sehr einfach bezeichnet sind, nämlich nur mit dem Namen der Person, um die es in diesem Titel geht. Jedoch schienen mir, nachdem ich das Buch gelesen hatte, die Titel doch sehr logisch. Wie hätte man sie auch sonst bezeichnen sollen? Das Buch ist sehr realistisch geschrieben. Das gibt es nicht oft in Romanen. Und trotzdem ist es sehr spannend und rührend.. Man sollte das Buch wirklich gelesen haben. Einfach nur schön, aber nicht realitätsfern. Es dürfte mehr solcher Bücher geben. Vielen Dank.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Witziger, sehr lebendiger und spannender Familienroman
von einer Kundin/einem Kunden aus Passau am 07.03.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Hallo! Zum Inhalt: Die fast 70-jährige Uschi hat Alzheimer. Sie ist Mutter der Zwillingstöchter Lisa und Hannah. Deren schwere Geburt erlebt sie - durch ihre Demenz - teils immer noch hautnah. Als Hannah (Bestatter-Ehefrau und Mutter 2-er Söhne, die im erfolgreichen Familienbetrieb mitarbeiten) mit ihrem Mann länger auf Reisen ist,... Hallo! Zum Inhalt: Die fast 70-jährige Uschi hat Alzheimer. Sie ist Mutter der Zwillingstöchter Lisa und Hannah. Deren schwere Geburt erlebt sie - durch ihre Demenz - teils immer noch hautnah. Als Hannah (Bestatter-Ehefrau und Mutter 2-er Söhne, die im erfolgreichen Familienbetrieb mitarbeiten) mit ihrem Mann länger auf Reisen ist, betreut die mondäne Lisa, die in Scheidung lebt, ihre Mutter. Lisa, ehemals Mit-Unternehmerin in einem Reisebüro, hat eine Tochter namens Ronja, die mit 17 ihren Führerschein in der Praxis vorbereitet. Und das ist nicht so leicht wie gedacht ... Immer wieder gelingt es Ursula, ihre Tochter Lisa in peinliche Situationen zu bringen. Oder Uschi verwechselt das Telefon mit der TV-Fernbedienung. Eine deutsch-russische Liebesgeschichte von Uschis Freundin Renate und Wanja ist auch ein Bestandteil der Story. Und dann verliebt sich Lisa wieder. Bald danach hält das Leben für sie mehr als eine Überraschung bereit. Fazit: Dieser Familienroman ist spannend, heiter, intelligent und flüssig geschrieben. Mein Erstes, aber sicher nicht das letzte Buch, das ich von Hera Lind las. Viele Grüße Linda aus Passau

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
5.0 von 5 Sternen Familie ist nichts für Feiglinge!
von Carmen Vicari aus Dossenheim am 31.05.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Zusammen mit ihrem Mann Frank hat Lisa sich das erfolgreiche Reisebüro Klüger Reisen in Salzburg aufgebaut. Die gemeinsame Tochter steht kurz vor dem Abitur. Eigentlich könnte Lisa zufrieden sein mit ihrem Leben, doch dann findet sie heraus, dass ihr Mann sie betrügt. Mit der jüngeren Mitarbeiterin Sandra. Doch damit... Zusammen mit ihrem Mann Frank hat Lisa sich das erfolgreiche Reisebüro Klüger Reisen in Salzburg aufgebaut. Die gemeinsame Tochter steht kurz vor dem Abitur. Eigentlich könnte Lisa zufrieden sein mit ihrem Leben, doch dann findet sie heraus, dass ihr Mann sie betrügt. Mit der jüngeren Mitarbeiterin Sandra. Doch damit nicht genug, Sandra ist schwanger von Frank und beide wollen heiraten. Für Lisa bricht eine Welt zusammen. Als wäre das alles nicht schon schlimm genug, bittet Lisas Zwillingsschwester Hannah sie, zurück in ihre Heimatstadt Schierchstadt zu kommen, um auf die gemeinsame Mutter acht zu geben. Lisa überwindet sich, da sie eh gerade Abstand von daheim braucht und bricht mit ihrer Tochter nach Schierchstadt auf. In ihrer alten Heimat erwarten sie eine verhärmte Schwester, die dringend einmal Urlaub bräuchte und eine Mutter, die an Alzheimer erkrankt ist. Schweren Herzens lässt sich Lisa dazu überreden, die Sommerferien auf ihre Mutter acht zu geben, doch dann findet sie heraus, dass ihre Schwester nicht bloß einfach Urlaub macht. Sie hat sich auf Weltreise begeben und das kann dauern. Zeit genug, dass sich Mutter und Tochter neu kennenlernen… Mich hat gleich die Thematik des Buches interessiert und so war ich sehr gespannt auf die Geschichte und natürlich die Umsetzung als Hörbuch. Die Geschichte um Lisa und ihre Mutter wird zum einen aus mehreren Perspektiven und auf mehreren Zeitebenen erzählt. Der Leser lernt nicht nur Lisas gegenwärtige Situation kennen, sondern auch die Lebensgeschichte von Uschi – Lisas Mutter. Uschi kam während der letzten Kriegstage des zweiten Weltkrieges zur Welt, wuchs an der deutsch-deutschen Grenze auf und muss den Mauerbau miterleben. In einem dritten Erzählstrang wird die Geschichte von Uschis bester Freundin Renate erzählt, die ebenfalls unter den Nachwirkungen des Krieges leidet und auf der anderen Seite der Mauer in Dunkelweiher bleiben muss. Hera Lind beschreibt mit viel Witz und Herzlichkeit die Marotten und Eigenarten der kranken Mutter. Aber auch die Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit, die ihre Tochter anfangs empfindet, sind für den Leser oder Zuhörer deutlich spürbar. Mutter und Tochter nähern sich einander wieder an, trotz oder gerade wegen der Krankheit, ist diese Entwicklung langsam, aber beständig festzustellen. Auch wenn sich das Buch der Thematik Alzheimer widmet, so ist es keineswegs trist oder bedrückend, sondern eher ermunternd und fröhlich. Die Autorin webt sogar zwei Liebesgeschichten in die Handlung ein. Durch die verschiedenen Zeitebenen und Handlungsstränge wird Spannung aufgebaut. Man überlegt, wie die einzelnen Stränge zusammengehören, welche Geheimnisse noch ans Tageslicht kommen und hofft natürlich auf ein gutes Ende. Das Hörbuch wird von Doris Wolters gelesen und umfasst 4 CDs mit rund 300 Minuten Hörgenuss. Doris Wolters hat es geschafft, mich gleich von Anfang an in ihren Bann zu ziehen. Als Sprecherin schafft sie es, jedem Protagonisten einen eigenen Charakter einzuhauchen und unverwechselbar zu machen. Vor allem ihre Interpretation der kranken Mutter hat mir sehr gut gefallen. Kaum hat Doris Wolters die Rolle übernommen, entstand bei mir im Kopfkino das Bild einer kranken Mutter, die schon viel in ihrem Leben erlebt hat. Gleichzeitig wurden mir durch diese Lesung die Protagonisten sehr schnell sympathisch und ich fühlte mich bald sehr wohl bei dem Hörbuch, das ich fast nicht unterbrechen konnte. Auch wenn es nur eine Sprecherin ist, so hat man doch das Gefühl, man hat es mit einer kleinen Familie zu tun. Fazit: Obwohl das Buch eine sehr bedrückende Thematik beinhaltet, wurde es spannend, leicht und flüssig umgesetzt. Das Hörbuch ist die perfekte Ergänzung zum Buch und bietet Hörgenuss, bei dem man sich schnell in einer kleinen Familie in Schierchstadt wiederfindet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1

Wird oft zusammen gekauft

Verwandt in alle Ewigkeit

Verwandt in alle Ewigkeit

von Hera Lind

(3)
eBook
8,99
bisher 15,99
+
=
Weibersommer

Weibersommer

von Heike Wanner

(4)
eBook
7,99
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen