Thalia.at

Untreue

Roman

(24)
"Ich will dir treu sein und dich ewig lieben. In guten wie in schlechten Zeiten. Bis dass der Tod uns scheidet."
Wenn es nur so einfach wäre! Linda hat alles, doch das Entscheidende fehlt. Hat sie den Mut, die Frage nach der Leidenschaft zu stellen? Denn zu einer großen Liebe ist man ein Leben lang unterwegs.
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 20.10.14
Eines von Paul Coelhos besten Büchern. "Untreue" ist ein moderner und frischer Coelho. Trotz der Moderne bedient er ein Thema, das die Menschen so lange beschäftigt, seitdem es sie gibt. Die Liebe, die Untreue, die Gefühle, die bei beiden entstehen. Zum Ende hin wird es dann wieder sehr spirituell, was die Geschichte etwas abflachen lässt. Die Liebe ist das größte Gut. Ohne Liebe ist der Mensch nichts. Das, was es zu bewahren gilt, das ist die Liebe. Ist die Liebe da, dann kommt alles andere von ganz alleine. Das ist Lindas Erkenntnis und auch die des Lesers.
Portrait
Paulo Coelho, geboren 1947 in Rio de Janeiro. Alle seine Romane, insbesondere >Der Alchimist<, >Veronika beschließt zu sterben<, >Elf Minuten< und zuletzt >Die Schriften von Accra<, sind Weltbestseller, wurden in 80 Sprachen übersetzt und erreichten eine bisherige Weltauflage von über 165 Millionen Exemplaren. Seine Reflexionen und die Themen seiner Bücher regen weltweit Leser zum Nachdenken an und dazu, ihren eigenen Weg zu suchen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 24.09.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-06908-2
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 195/126/27 mm
Gewicht 343
Originaltitel Adultério
Auflage 5
Verkaufsrang 21.308
Buch (gebundene Ausgabe)
20,50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44185431
    Untreue
    von Paulo Coelho
    Buch
    11,40
  • 30569928
    Schutzengel
    von Paulo Coelho
    (5)
    Buch
    10,30
  • 15149160
    Der Alchimist
    von Paulo Coelho
    (26)
    Buch
    10,30
  • 32152314
    Ich bin nicht hier, um eine Rede zu halten
    von Gabriel García Márquez
    Buch
    17,50
  • 42352678
    Traumschiff
    von Alban Nikolai Herbst
    (1)
    Buch
    22,70
  • 42541778
    Die Farben der Hoffnung
    von Lavanya Sankaran
    Buch
    12,40
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (17)
    Buch
    8,20
  • 45298998
    Elf Minuten
    von Paulo Coelho
    (1)
    Buch
    12,40
  • 46876257
    Elefant
    von Martin Suter
    Buch
    24,70
  • 13862510
    Der Zahir
    von Paulo Coelho
    (10)
    Buch
    11,40

Buchhändler-Empfehlungen

„Glück, Abenteuer....“

Ingrid Führer, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Sie hat alles. Erfolgreich, schön, jung, zwei süße Kinder, einen tollen Ehemann. Trotzdem fällt Linda in eine schwere Depression, auf der Suche nach dem Glück, stürzt sie sich in eine Affäre mit einem alten Bekannten um dort das Abenteuer zu erleben. Wo hört die Suche nach Zufriedenheit und Glück auf? Was muss das Leben uns alles "bieten" Sie hat alles. Erfolgreich, schön, jung, zwei süße Kinder, einen tollen Ehemann. Trotzdem fällt Linda in eine schwere Depression, auf der Suche nach dem Glück, stürzt sie sich in eine Affäre mit einem alten Bekannten um dort das Abenteuer zu erleben. Wo hört die Suche nach Zufriedenheit und Glück auf? Was muss das Leben uns alles "bieten" um Glücklich und Zufrieden zu sein? Sind wir den nie Zufrieden, mit dem was wir alles "Haben"! Mit diesem Thema konfrontiert uns Coelho in seinem neuen Roman. Bitte Lesen oder anhören.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35301470
    Veronika beschließt zu sterben
    von Paulo Coelho
    (1)
    Buch
    10,30
  • 3037904
    Der Alchimist
    von Paulo Coelho
    (18)
    Buch
    20,60
  • 40402091
    Der Preis der Treue
    von Diane Brasseur
    (29)
    Buch
    15,40
  • 13862510
    Der Zahir
    von Paulo Coelho
    (10)
    Buch
    11,40
  • 35301469
    Elf Minuten
    von Paulo Coelho
    Buch
    10,30
  • 39321221
    In Zeiten von Liebe und Lüge
    von Hélène Grémillon
    (1)
    Buch
    20,60
  • 14235357
    Bis ich dich finde
    von John Irving
    (8)
    Buch
    15,50
  • 26104624
    Der Sieger bleibt allein
    von Paulo Coelho
    (4)
    Buch
    12,40
  • 11398545
    Handbuch des Kriegers des Lichts
    von Paulo Coelho
    (5)
    Buch
    10,30
  • 33756201
    Aleph
    von Paulo Coelho
    (1)
    Buch
    11,30
  • 41026679
    In Love
    von Alfred Hayes
    (1)
    Buch
    17,40
  • 18739483
    Alles über Sally
    von Arno Geiger
    (29)
    Buch
    22,10

Kundenbewertungen


Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
6
9
1
6
2

Regt zum Nachdenken an
von marimirl aus Wien am 05.10.2014

Inhalt: Linda ist eine erfolgreiche Journalistin, ist mit ihren 31 Jahren bereits 10 Jahre mit einem wunderbaren Mann verheiratet und hat zwei Kinder. Sie führt das Leben, das sich viele andere Frauen wünschen: Sie ist schön, sie hat Geld und sie wird geliebt. Trotzdem ist Linda unglücklich. Ausgelöst durch ein... Inhalt: Linda ist eine erfolgreiche Journalistin, ist mit ihren 31 Jahren bereits 10 Jahre mit einem wunderbaren Mann verheiratet und hat zwei Kinder. Sie führt das Leben, das sich viele andere Frauen wünschen: Sie ist schön, sie hat Geld und sie wird geliebt. Trotzdem ist Linda unglücklich. Ausgelöst durch ein Interview mit einem ehemaligen Schulkollegen, der mittlerweile ein bekannter Politiker ist, beginnt sie über ihr Leben nachzudenken und fragt sich selbst, ob sie nicht vielleicht depressiv ist und Hilfe benötigt. Meine Meinung: "Untreue" war mein erstes Buch von Paulo Coelho. Ich habe aber schon viel von dem Autor gehört und anscheinend zählt er zu den Schriftstellern, die man entweder liebt oder hasst. Allerdings habe ich auch gelesen, dass dieses Buch einen vollkommenen anderen Stil als seine anderen Werke hat. Das kann ich natürlich nicht beurteilen. Der Titel lässt bereits vermuten, dass das Buch das Thema Fremdgehen, eben Untreue, behandelt. Das stimmt zum Teil auch, allerdings finde ich, dass die Suche nach dem Glück beziehungsweise der Umgang mit Depressionen viel mehr im Vordergrund steht. Zusätzlich wird darauf eingegangen, warum man möglicherweise untreu wird (im Zusammhang mit Depressionen). Das klingt hier jetzt sehr nach einem Ratgeber, aber das ist es natürlich nicht. Es wird Lindas Geschichte erzählt. Ihre Gefühle und Gedanken bilden den Haupteil des Buches - es dreht sich tatsächlich alles nur um sie. Ich denke, der Großteil der Leser wird sich auf die eine oder andere Art mit Linda identifizieren kann. Wer ist nicht oft unglücklich und weiß gar nicht genau, warum? Gerade in unserer Gesellschaft gibt es so viele Menschen, die wirklich alles haben, nach Außen hin das perfekte Leben führen und dennoch eine innere Leere und Unzufriedenheit verspüren. Sehr viele werden sich bereits gedacht haben, bin ich eigentlich normal? Und einige werden auch schon aus ähnlichen Motiven die Fehler begangen haben, die Linda verübt. Das Buch ist ein Auf und Ab - mal konnte ich Linda sehr gut verstehen und sie tat mir Leid, ein Kapitel später hielt ich sie jedoch für richtig unsympathisch. Wenn man dann jedoch darüber nachdenkt, ist das genau, was ihren Gefühlszustand ausmacht - ein Auf und Ab der Gefühle. Ist sie schizophren, ist die depressiv, macht sie einfach nur eine schlechte Phase durch? Diese Fragen stellt sie sich immer wieder. Die Geschichte regt sehr zum Nachdenken an. Nach fast jedem Kapitel musste ich das Buch kurz hinlegen, um mir nochmal durch den Kopf gehen zu lassen, was ich gerade gelesen habe. Es ist sicher keine leichte Kost, und gerade am Anfang zog mich das Buch herunter. Man sucht immer wieder Parallelen zwischen sich und Linda - ich bin sicher, fast jeder wird hier die eine oder andere finden. Sehr bald habe ich nur noch gehofft, dass das Buch gut endet, denn sonst landen doch 80% der Leser in einer Depression. Ich bin normalerweise ein eher schlampiger Leser, der viele Worte überliest und sich die wichtigen Dinge heraussucht. Bei diesem Buch habe ich jede einzelne Zeile, jedes Wort genau gelesen und richtig aufgesogen. Es steckt so viel Wahrheit in jedem Wort und es werden richtig kluge Dinge geschrieben, bei denen ich immer wieder zustimmend nicken oder erschrocken feststellen musste, dass es diese Aussagen direkt auf den Punkt treffen. Das Buch besteht aus vielen sehr kurzen Kapiteln. Für mich hat das eigentlich nur Vorteile: Da es sich um keine leichte Lektüre handelt, hat man so öfter Verschnaufpausen, um nachzudenken und das Gelesene sacken zu lassen, um kurz mal eine Runde durch die Wohnung zu laufen und zu versuchen, inwieweit das auch auf einen selbst zutrifft ,und um kurz mal das Handy zu nehmen und einer Freundin zu schreiben, dass einen dieses Buch fertig macht. Ein weiterer Vorteil ist natürlich, dass man das Buch nicht so schnell aus der Hand legen kann, denn schließlich hat das nächste Kapitel ja nur ein paar Seiten. Das kennen ja bestimmt einige. Ich bin durch und durch begeistert von dem Buch. Es handelt sich um eine anspruchsvolle Lektüre, die ein schwieriges aber topaktuelles Thema behandelt. Besonders zu empfehlen ist das Buch Menschen, die sich gerade in einer Sinnkrise oder einer eventuellen Depression, vielleicht aber auch nur einer schlechten Phase befinden. Aber auch allen anderen sei das Buch ans Herz gelegt - sei es um andere besser zu verstehen, oder aber um ein bisschen über die eigenen, vielleicht nicht erwähnswerten Stimmungstiefpunkte nachzudenken.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein sehr sehr schönes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Mengen am 29.07.2015

Als absoluter Paulo Coelho Fan, hab ich mich natürlich sehr gefreut, dass es ein neues Buch von ihm gibt. Die Hauptfigur Linda finde ich zum Teil schon richtig skrupellos. Linda, hat eigentlich alles, von dem die meisten Frauen träumen. Zwei tolle Kinder, einen führsorgenden Ehemann, einen interessanten Job als Journalistin und... Als absoluter Paulo Coelho Fan, hab ich mich natürlich sehr gefreut, dass es ein neues Buch von ihm gibt. Die Hauptfigur Linda finde ich zum Teil schon richtig skrupellos. Linda, hat eigentlich alles, von dem die meisten Frauen träumen. Zwei tolle Kinder, einen führsorgenden Ehemann, einen interessanten Job als Journalistin und dazu nach das nötige Kleingeld. Was will man mehr? Dennoch fällt sie mehr oder weniger in eine Depression und versucht sich ihren Alltag durch eine Affaire zu versüßen. Ein Buch mit Tiefgang. Wie bei den meisten Coelho Büchern steckt bei diesem Buch vieles zwischen den Zeilen und es regt wirklich zum Nachdenken an. Nicht selten kommen einem die Phrasen irgendwie bekannt vor, jedoch würden wahrscheinlich nur wenige so überzogen handeln, wie Linda. Das Buch regt auch dazu an, achtsamer zu sein, achtsam mit der Liebe umzugehen, denn sie ist ein Gechenk und kann nicht einfach gefordert werden. Absoult bemerkenswert finde ich die Lindas Mann. Wie er mit der ganzen Sache umgeht, zeigt schon von Stärke. Doch nun genug, ich möchte ja nicht alles verraten. Sehr angenehm fand ich die Unterteilung in relativ kleine Leseabschnitte. Das förderte bei mir die Sucht " einer geht ja noch ", so dass ich das Buch recht schnell durchgelesen habe. Bestimmt werde ich das Buch später nochmals zur Hand nehmen und neue Hintergründe und Phrasen entdecken. Fazit, ein absolut lesenswertes Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Untreue
von einer Kundin/einem Kunden am 07.02.2015

Paulo Coelho erzählt die Geschichte von Linda, einer Frau, die scheinbar alles hat um glücklich zu sein. Die in Genf lebende wohlsituierte Frau ist erfolgreich in ihrem Berufsleben, hat einen liebenden Ehemann und zwei reizende Kinder. Doch irgendwie schleicht sich die Unzufriedenheit in ihr Leben. Die Begeisterung und ihre... Paulo Coelho erzählt die Geschichte von Linda, einer Frau, die scheinbar alles hat um glücklich zu sein. Die in Genf lebende wohlsituierte Frau ist erfolgreich in ihrem Berufsleben, hat einen liebenden Ehemann und zwei reizende Kinder. Doch irgendwie schleicht sich die Unzufriedenheit in ihr Leben. Die Begeisterung und ihre Fröhlichkeit am Leben sind ihr abhanden gekommen. Sie weiß nicht woran es liegt. Sie denkt über Therapien nach, wie sie der scheinbaren Depression in ihrem Alltag begegnen kann. Als sie einem alten Jugendfreund begegnet, entdeckt Linda mit einer Affäre ihre Leidenschaft neu. Linda gerät in eine tiefe Gefühlskrise, die ihre Ehe aufs Spiel setzt. Paulo Coelho stellt die Frage: „Muss man manchmal untreu sein, um sich selbst wieder treu zu sein?“ „Untreue“ ist eine vortreffliche Geschichte über das Leben und die Liebe!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Untreue
von einer Kundin/einem Kunden am 03.01.2015

Linda hat alles was eine Frau zum Glücklichsein braucht. Sie sieht gut aus, liebt ihren Job als Journalistin, ist seit zehn Jahren mit einem tollen Mann verheiratet und hat zwei tolle Söhne. Es mangelt ihr an nichts. Oder doch? Das Leben hat geordnete Bahnen-keine Abenteuer-keine Überraschungen-Langeweile!! Das Buch ist für... Linda hat alles was eine Frau zum Glücklichsein braucht. Sie sieht gut aus, liebt ihren Job als Journalistin, ist seit zehn Jahren mit einem tollen Mann verheiratet und hat zwei tolle Söhne. Es mangelt ihr an nichts. Oder doch? Das Leben hat geordnete Bahnen-keine Abenteuer-keine Überraschungen-Langeweile!! Das Buch ist für Jeden der etwas über sich selbst und das Leben lernen möchte

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn du nicht geliebt hast, hast du nicht gelebt.
von Inge Weis aus Pirmasens am 16.10.2014

"Ich will dir treu sein und dich ewig lieben. In guten wie in schlechten Zeiten. Bis dass der Tod uns scheidet." Wenn es nur so einfach wäre! Linda hat alles, doch das Entscheidende fehlt. Hat sie den Mut, die Frage nach der Leidenschaft zu stellen? Kann sie es verantworten alle... "Ich will dir treu sein und dich ewig lieben. In guten wie in schlechten Zeiten. Bis dass der Tod uns scheidet." Wenn es nur so einfach wäre! Linda hat alles, doch das Entscheidende fehlt. Hat sie den Mut, die Frage nach der Leidenschaft zu stellen? Kann sie es verantworten alle ihre moralischen und ethischen Prinzipien über Bord zu werfen und in einem Strudel der Leidenshaft einen Pakt mit einem Jugendfreund einzugehen?! Denn zu einer großen Liebe ist man ein Leben lang unterwegs. Der Roman handelt von der Beziehung zweier Menschen, eine gleichnishafte Erzählung über eine innere und äußere Reise, an deren Ziel jeder sich selbst findet - und vielleicht auch wieder die Liebe. Eine Geschichte über die Kunst zu lieben und zu gehen, die noch größere Kunst, geliebt zu werden, und zu bleiben, vom Umgang mit Schwierigkeiten, mit der Einsamkeit, vom Risiko des eigenen Weges und vom munteren Drauflosleben-vom Innehalten, Nachdenken,Träumen. Sich ausprobieren. Sich neu entdecken. Wach werden. Wagen. Handeln. Gewinnen. Mit "Untreue" beginnt Ihr Leben, die Zweisamkeit neu! Einfach gesagt: Eine junge Frau auf der Suche nach ihrem Glück. Paulo Coelho hat mit diesem Buch eine Geschichte über die Liebe, eheliche Treue und Untreue geschrieben. Er berührt mit seiner einfachen, schnörkellosen Sprache, die ungeheuer fesseln und begeistern kann, Menschen in ihrem Innersten. Ein sehr tiefgründiges und dazu auch spannendes Buch. Unbedingt lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Untreue - die unglückliche Linda
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyerberg am 02.12.2015

In diesem neuen Buch von Paulo Coelho geht es um Linda. Das gesamte Buch ist aus der Sicht von Linda geschrieben. Linda ist 31 Jahre alt und hat eigentlich alles, was man zum glücklich sein braucht. Sie ist verheiratet, hat zwei Söhne. Sie und ihr Mann haben gute Jobs, um... In diesem neuen Buch von Paulo Coelho geht es um Linda. Das gesamte Buch ist aus der Sicht von Linda geschrieben. Linda ist 31 Jahre alt und hat eigentlich alles, was man zum glücklich sein braucht. Sie ist verheiratet, hat zwei Söhne. Sie und ihr Mann haben gute Jobs, um Geld brauchen sie sich keine Gedanken machen. Aber dennoch ist sie unglücklich und einer Depression nahe. Auslöser war ein Interview mit einem ehemaligen Schulkollegen, der ist inzwischen ein bekannter Politiker. Sie beginnt, über sich und ihr Leben nachzudenken. Und sie denkt nicht nur drüber nach. Teilweise ist die Sichtweise sehr interessant und realistisch. Andere Passagen finde ich sehr weit hergeholt und nicht nachvollziehbar. Dieses Buch bringt den Leser zum Nachdenken. Absolut empfehlenswert. Dieses war das erste Buch von Paulo Coelho, was ich gelesen habe - es wird nicht das letzte sein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Untreue - die unglückliche Linda
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyerberg am 02.12.2015

In diesem neuen Buch von Paulo Coelho geht es um Linda. Das gesamte Buch ist aus der Sicht von Linda geschrieben. Linda ist 31 Jahre alt und hat eigentlich alles, was man zum glücklich sein braucht. Sie ist verheiratet, hat zwei Söhne. Sie und ihr Mann haben gute Jobs, um... In diesem neuen Buch von Paulo Coelho geht es um Linda. Das gesamte Buch ist aus der Sicht von Linda geschrieben. Linda ist 31 Jahre alt und hat eigentlich alles, was man zum glücklich sein braucht. Sie ist verheiratet, hat zwei Söhne. Sie und ihr Mann haben gute Jobs, um Geld brauchen sie sich keine Gedanken machen. Aber dennoch ist sie unglücklich und einer Depression nahe. Auslöser war ein Interview mit einem ehemaligen Schulkollegen, der ist inzwischen ein bekannter Politiker. Sie beginnt, über sich und ihr Leben nachzudenken. Und sie denkt nicht nur drüber nach. Teilweise ist die Sichtweise sehr interessant und realistisch. Andere Passagen finde ich sehr weit hergeholt und nicht nachvollziehbar. Dieses Buch bringt den Leser zum Nachdenken. Absolut empfehlenswert. Dieses war das erste Buch von Paulo Coelho, was ich gelesen habe - es wird nicht das letzte sein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Warum sind wir untreu?
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberschöna am 01.12.2015

Linda ist 31 Jahre alt und hat alles, was man sich wünschen kann: eine intakte Familie, einen spannenden Job und einen liebevollen Ehemann und doch befindet sie sich mitten in einer Depression, ohne genau benennen zu können, was ihr fehlt. Ihre Ehe ist nicht mehr das, was sie sich... Linda ist 31 Jahre alt und hat alles, was man sich wünschen kann: eine intakte Familie, einen spannenden Job und einen liebevollen Ehemann und doch befindet sie sich mitten in einer Depression, ohne genau benennen zu können, was ihr fehlt. Ihre Ehe ist nicht mehr das, was sie sich davon erhofft hat und die Routine, die Langeweile hat sich eingeschlichen, so dass Linda auf der Suche nach dem persönlichen Kick empfänglich für die Komplimente ihres ehemaligen Jugendfreundes Jakob wird. Schon bald befinden die beiden sich in einer exzessiven, Grenzen abtastenden Affäre und leben ihre Lust in diversen Hotelzimmern aus. Doch Linda spürt, dass sie Jakob nicht liebt, dass sie seine Ehefrau nicht verdrängen möchte und das ihre eigene Ehe mehr bietet, als die anregende leidenschaftliche Liaison mit dem Ex. Aber warum gelingt es ihr dann nicht, einen Schlussstrich zu ziehen? Paulo Coelho zählt zu meinen Lieblingsautoren und ich war sehr gespannt auf das Buch, vor allem nachdem ich die zahlreichen „schlechten“ Kritiken gelesen habe, wollte ich wissen ob mir das Werk ebenso wenig gefällt. Doch ich wurde positiv überrascht. Es ist zwar nicht das beste Buch des Autors aber sowohl das Thema als auch die Auseinandersetzung mit diesem konnten mich überzeugen. Wie immer geht es um sehr philosophische Lebensfragen, um den Sinn hinter der eigentlichen Handlung, um die Gefühle, Ängste und Wünsche die sich hinter einem Ehebruch verbergen. Und auch viele ethische Grundsätze, wie sie in der Bibel stehen, findet man hier wieder – kontrovers besprochen aber gut nachvollziehbar beschrieben. Die Protagonisten des Buches bleiben alle etwas blass, so dass es definitiv an Identifikationspotential fehlt, wobei das der Handlung nicht schadet, denn als Leser möchte ich auch nicht der betrogene Ehepartner oder der wilde Liebhaber und erst recht nicht die Frau in der Sinnkrise sein. Es ist eben eine Erzählung, über das Leben und seine Tücken, über die Ehe und ihre Stolperfallen, über das Verzeihen und den unerschütterlichen Glauben an die Liebe. An eine Liebe, die bestehen bleibt, weil sie nach eigenem Ermessen als wichtigstes Gut des Menschen befunden wurde. Fazit: Ein Buch für alle Leser, die Interesse an der Thematik haben und sich gerne in philosophische Gedankengänge eingliedern. Dieser Roman verzichtet gänzlich auf eine Wertung des Geschehens, stellt auch kein heroisches Verhalten in den Mittelpunkt. Aber er berührt durchaus das Herz des Lesers, weil man sich nach der Lektüre unweigerlich die Frage stellt: „Warum bin ich selbst treu?“ Oder eben nicht … Wer Coelho und seinen Schreibstil mag, wird der Geschichte einiges abgewinnen können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Warum sind wir untreu?
von Jenny Vogler am 01.12.2015

Linda ist 31 Jahre alt und hat alles, was man sich wünschen kann: eine intakte Familie, einen spannenden Job und einen liebevollen Ehemann und doch befindet sie sich mitten in einer Depression, ohne genau benennen zu können, was ihr fehlt. Ihre Ehe ist nicht mehr das, was sie sich... Linda ist 31 Jahre alt und hat alles, was man sich wünschen kann: eine intakte Familie, einen spannenden Job und einen liebevollen Ehemann und doch befindet sie sich mitten in einer Depression, ohne genau benennen zu können, was ihr fehlt. Ihre Ehe ist nicht mehr das, was sie sich davon erhofft hat und die Routine, die Langeweile hat sich eingeschlichen, so dass Linda auf der Suche nach dem persönlichen Kick empfänglich für die Komplimente ihres ehemaligen Jugendfreundes Jakob wird. Schon bald befinden die beiden sich in einer exzessiven, Grenzen abtastenden Affäre und leben ihre Lust in diversen Hotelzimmern aus. Doch Linda spürt, dass sie Jakob nicht liebt, dass sie seine Ehefrau nicht verdrängen möchte und das ihre eigene Ehe mehr bietet, als die anregende leidenschaftliche Liaison mit dem Ex. Aber warum gelingt es ihr dann nicht, einen Schlussstrich zu ziehen? Paulo Coelho zählt zu meinen Lieblingsautoren und ich war sehr gespannt auf das Buch, vor allem nachdem ich die zahlreichen „schlechten“ Kritiken gelesen habe, wollte ich wissen ob mir das Werk ebenso wenig gefällt. Doch ich wurde positiv überrascht. Es ist zwar nicht das beste Buch des Autors aber sowohl das Thema als auch die Auseinandersetzung mit diesem konnten mich überzeugen. Wie immer geht es um sehr philosophische Lebensfragen, um den Sinn hinter der eigentlichen Handlung, um die Gefühle, Ängste und Wünsche die sich hinter einem Ehebruch verbergen. Und auch viele ethische Grundsätze, wie sie in der Bibel stehen, findet man hier wieder – kontrovers besprochen aber gut nachvollziehbar beschrieben. Die Protagonisten des Buches bleiben alle etwas blass, so dass es definitiv an Identifikationspotential fehlt, wobei das der Handlung nicht schadet, denn als Leser möchte ich auch nicht der betrogene Ehepartner oder der wilde Liebhaber und erst recht nicht die Frau in der Sinnkrise sein. Es ist eben eine Erzählung, über das Leben und seine Tücken, über die Ehe und ihre Stolperfallen, über das Verzeihen und den unerschütterlichen Glauben an die Liebe. An eine Liebe, die bestehen bleibt, weil sie nach eigenem Ermessen als wichtigstes Gut des Menschen befunden wurde. Fazit: Ein Buch für alle Leser, die Interesse an der Thematik haben und sich gerne in philosophische Gedankengänge eingliedern. Dieser Roman verzichtet gänzlich auf eine Wertung des Geschehens, stellt auch kein heroisches Verhalten in den Mittelpunkt. Aber er berührt durchaus das Herz des Lesers, weil man sich nach der Lektüre unweigerlich die Frage stellt: „Warum bin ich selbst treu?“ Oder eben nicht … Wer Coelho und seinen Schreibstil mag, wird der Geschichte einiges abgewinnen können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Untreue
von einer Kundin/einem Kunden am 02.12.2014

Eine wundervolle und lehrreiche Geschichte, wie sie nur Coelho schreiben kann. Es ist immer wieder etwas Besonderes, wie Coelho es schafft, in relativ kurzen Geschichten die typischen Problematiken vieler Menschen klar und hilfreich zu schildern. Diese Hilfe erfährt der Leser durch eine nachhaltige Selbsterkenntnis, die man nur in sich... Eine wundervolle und lehrreiche Geschichte, wie sie nur Coelho schreiben kann. Es ist immer wieder etwas Besonderes, wie Coelho es schafft, in relativ kurzen Geschichten die typischen Problematiken vieler Menschen klar und hilfreich zu schildern. Diese Hilfe erfährt der Leser durch eine nachhaltige Selbsterkenntnis, die man nur in sich selbst finden kann. Es ist schon recht beeindruckend, wie ein Autor so etwas in einem Menschen erzeugen kann.Er trifft den Nerv und geht ihn behutsam an, hilft, ohne das der Leser es überhaupt merkt, gibt Erkenntnisse ohne erhobenem Zeigefinger. Es ist ein Ausnahme-Autor und ich fühle mich immer wieder geehrt, seine Bücher zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Untreue
von einer Kundin/einem Kunden aus Wedel am 02.12.2014

Eine wundervolle und lehrreiche Geschichte, wie sie nur Coelho schreiben kann. Es ist immer wieder etwas Besonderes, wie Coelho es schafft, in relativ kurzen Geschichten die typischen Problematiken vieler Menschen klar und hilfreich zu schildern. Diese Hilfe erfährt der Leser durch eine nachhaltige Selbsterkenntnis, die man nur in sich... Eine wundervolle und lehrreiche Geschichte, wie sie nur Coelho schreiben kann. Es ist immer wieder etwas Besonderes, wie Coelho es schafft, in relativ kurzen Geschichten die typischen Problematiken vieler Menschen klar und hilfreich zu schildern. Diese Hilfe erfährt der Leser durch eine nachhaltige Selbsterkenntnis, die man nur in sich selbst finden kann. Es ist schon recht beeindruckend, wie ein Autor so etwas in einem Menschen erzeugen kann.Er trifft den Nerv und geht ihn behutsam an, hilft, ohne das der Leser es überhaupt merkt, gibt Erkenntnisse ohne erhobenem Zeigefinger. Es ist ein Ausnahme-Autor und ich fühle mich immer wieder geehrt, seine Bücher zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vom verzweifelten Streben nach Glück
von einer Kundin/einem Kunden aus dem Saarland am 26.11.2014

Rezension: Da ich bisher kein Buch von Paulo Coelho gelesen habe, das mir nicht gefallen hat, und bisher jedes seiner Werke etwas in mir bewegen konnte, habe ich mich sehr über das Erscheinen seines neuesten Romans “Untreue” gefreut. Im typischen ‘Diogenes-Gewand’ reiht sich das Buch perfekt in die lange Reihe... Rezension: Da ich bisher kein Buch von Paulo Coelho gelesen habe, das mir nicht gefallen hat, und bisher jedes seiner Werke etwas in mir bewegen konnte, habe ich mich sehr über das Erscheinen seines neuesten Romans “Untreue” gefreut. Im typischen ‘Diogenes-Gewand’ reiht sich das Buch perfekt in die lange Reihe der in diesem Verlag erschienenen Coelho-Bücher ein und gibt somit auch im Regal eines Sammlers ein tolles Bild ab. “Untreue” konnte mich von der ersten Seite an fesseln – genau das, was ich an Coelhos Büchern so liebe: Man liest zwar, merkt dies aber nicht. Es fühlt sich an, als würde einem die Protagonistin, die hier aus der Egoperspektive erzählt, gegenübersitzen und dem Leser ihre tiefgründigen Gedanken offenbaren. Linda ist um die 30, erfolgreiche Redakteurin, glücklich verheiratet und hat zwei nette Kinder – sie führt das perfekte Leben, sollte man meinen. Doch in Linda sieht es anders aus: Ein “War das schon alles im Leben?” steigt in ihr hoch und lässt sie alles in Frage stellen, sodass sie direkt in eine Lebenskrise steuert. Zufällig trifft sie durch ihre Arbeit wieder auf ihren Jugendfreund und stürzt sich in eine Affäre, die sie ihr Leben letztendlich überdenken lässt. Obwohl ich mich nicht in Lindas Lage befinde, konnte ich ihre Gedanken und Ängste durchaus nachvollziehen, und extreme Gefühle erfordern nun mal extreme Handlungen, um wieder in die Spur zu kommen. Ich fand ihren Mut zum Verbotenen und Extremen zwar beeindruckend, allerdings hätte sie sich wohl besser einem Therapeuten anvertraut, um ‘kontrolliert aus dem Leben auszubrechen’, statt auf eigene Faust zwischen Fettnäpfen zu balancieren. Das war auch der Grund, warum es diesmal nicht zum Lieblingsbuch gereicht hat – im Mittelteil des Buches gleicht Lindas Handeln mehr einem Herumtaumeln, als einer geradlinigen Handlung, was auch den Lesefluss etwas ins Stocken geraten ließ. Teils gab es Situationen, in denen ich dachte “Oh nein… tu das nicht…” – doch fragwürdige Ideen und übertriebene Handlungen durch falsche Wahrnehmung gehören zum Leben einfach dazu … Am meisten mit der Geschichte anfangen können mit Sicherheit Leser/innen, die sich in einer ähnlichen Sitation wie die Protagonistin befinden. Doch ein Coelho wäre kein Coelho, wenn nicht für jeden mindestens ein Gedankenanstoß zu finden wäre. Fazit: Vom verzweifelten Streben nach Glück: Was tun, wenn man im Leben angekommen und doch unzufrieden ist? Kann eine Affäre die Leere füllen? Und was ist überhaupt Liebe?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bist Du glücklich?
von Rebekka Tammen aus Hannover am 18.10.2014

Paulo Coelho bringt uns mit Linda - 31 Jahre alt, verheiratet, zwei Söhne - zusammen, die alles hat und doch unzufrieden ist. Sie ist nicht nur unzufrieden, sie scheint depressiv und zeigt Züge einer bipolaren Störung, die sich aber auch schon in ihrer Kindheit andeutet. Sie begegnet ihrem ersten Freund... Paulo Coelho bringt uns mit Linda - 31 Jahre alt, verheiratet, zwei Söhne - zusammen, die alles hat und doch unzufrieden ist. Sie ist nicht nur unzufrieden, sie scheint depressiv und zeigt Züge einer bipolaren Störung, die sich aber auch schon in ihrer Kindheit andeutet. Sie begegnet ihrem ersten Freund Jacob König wieder, den sie als Journalistin interviewt und sich die Zeit als Teenager zurück sehnt. Sie liebt ihn nicht, will aber Macht über ihn haben und seiner Frau Marianne zeigen, dass diese eifersüchtiger ist, als sie zugibt. Sie will sich fühlen, selbst wenn es ein schlechtes Gefühl ist, Hauptsache: keine Routine. Ihr Mann, von dem wir nichtmal den Namen erfahren, liebt sie bedingungslos und wird sie immer lieben und gibt ihr damit die Freiheit, das Begangene nicht aussprechen zu müssen - eine stille Übereinkunft. Das Cover: Dreieckbeziehung, symbolisiert durch die Kirschen, der Rest schlicht gehalten, ich finde es großartig. Der Schreibstil: Wie von Coelho gewohnt ehrlich, gerade, aber auch verwirrend durch schamanische und religiöse Ansichten. Sehr gut finde ich die kurzen Kapitel, danke derer ich es schnell durchgelesen habe, ohne mich zu langweilen, weil ich mich immer gefragt habe: "Wie geht es weiter und was will er mir sagen?". Mein Fazit: Ich denke nicht, dass es um den zentralen Punkt der sexuellen Untreue ging, sondern eher um Untreue sich selbst gegenüber. Wir alle haben Wünsche für das eigene Leben und blicken irgendwann zurück, egal in welchem Alter, und dann zeigt sich, ob wir zufrieden sind. Dann gibt es Menschen wie Linda, die alles anzweifeln und anders sein wollen, die vom eigenem Leben enttäuscht sind und die Routine nicht ertragen und einfach nicht wissen, wie sie da raus kommen. Ich persönlich denke nicht, dass dann Ehebruch der richtige Weg ist, denn was ist Sex? Sex macht alleine nicht glücklich und ist sicher nicht der Sinn oder das Ziel im Leben

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein schonungslos ehrliches Statement - aufrührend und zu Herzen gehend
von einer Kundin/einem Kunden am 15.10.2014

Bin ein Fan von Paulo Coelho`s Kurzgeschichten und auch "Versen" und somit war dieses Buch ein "Muss" für mich. Anfangs musste ich mich erst etwas an die schonungslose Provokation darin gewöhnen, aber, da Paulo Coelho einfach immer den Ton trifft, war ich schon nach kurzem gefesselt. Einerseits durch die Gefühlswirren, die... Bin ein Fan von Paulo Coelho`s Kurzgeschichten und auch "Versen" und somit war dieses Buch ein "Muss" für mich. Anfangs musste ich mich erst etwas an die schonungslose Provokation darin gewöhnen, aber, da Paulo Coelho einfach immer den Ton trifft, war ich schon nach kurzem gefesselt. Einerseits durch die Gefühlswirren, die mit Sicherheit jeder Mensch das ein oder andere Mal bei sich wiederfindet. Andererseits die Themen, die ebenfalls den Kern treffen. Im Buch dreht es sich vor allen Dingen um eine Frau, die im mitteständischen Wohlstand in Genf lebt. Dabei werden deren Gefühle und Zwiegespräche, die sie teils innerlich auffressen, so dargestellt, dass ich mich sehr gut in die Person und deren Denken einfühlen konnte. Die Verhaltensweisen, die oft unbewusst und auch ungewollt daraus entstehen, ließen mich oft innehalten und reflektieren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Anscheinend kein typischer Coelho
von einer Kundin/einem Kunden am 26.11.2015

Coelho beschreibt das Leben von Linda und wie gefangen sie sich in ihrem Leben fühlt und wie schrecklich die Stagnation sich für sie anfühlt, aber auf der anderen Seite auch wie undankbar sie sich einschätzt, weil sie doch alles hat was es zum Leben braucht, inklusive einer eigenen Familie... Coelho beschreibt das Leben von Linda und wie gefangen sie sich in ihrem Leben fühlt und wie schrecklich die Stagnation sich für sie anfühlt, aber auf der anderen Seite auch wie undankbar sie sich einschätzt, weil sie doch alles hat was es zum Leben braucht, inklusive einer eigenen Familie und somit Menschen, die sie lieben. An diesem emotionalen Wendepunkt trifft sie aus beruflichen Gründen auf einen alte Schulliebelei und sucht das schnelle Vergnügen. Sie ist ihrem Mann untreu. Was jetzt folgt sind wirre Gedankengänge und Aktionen von Linda, die in Teilen höchst irrational sind, sie aber auf ihrem Lebensweg weiter zu bringen scheinen. Meine Eindrücke: Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig und trifft nicht ganz meinen Geschmack. Es fiel mir zwischendurch schwer am Ball zu bleiben. Er lässt Linda aus der Ich-Perspektive erzählen und es gibt wenig wörtliche Rede. Die „Gänsefüßchen“ gibt es fast nur, wenn Außenstehende sprechen. Wenn Linda selbst spricht innerhalb einer Konversation gibt es diese Satzzeichen nicht. So entsteht für mich der Eindruck, dass sie mir alles rückblickend erzählt und das Ganze Buch eher aus Gedanken besteht denn aus Echtzeit Dialogen. Das hat mir das Eintauchen in die Szenen wesentlich erschwert. Ich kam nicht in einen „Flow“. Das Buch wechselt sich ab zwischen geistreichen Gedanken und zu weit Ausholende Monologe über Gott und die Welt und seine Natur. Gewisse Stellen habe ich per Schnelllesetechnik überflogen, wenn ich meinte, dass sie nichts in sich bergen was mich erhellt. Mein Fazit: Ich bin hin und her gerissen, wie ich diesen Autor einschätzen soll. Dieses Buch scheint nicht sein Maßstab zu sein. Wäre es ein klassischer Coelho hätte ich durchaus kein Interesse mehr einen 2. Versuch zu starten. Da ich jetzt aber öfter gelesen habe, dass es eines seiner schwächeren Bücher ist, bin ich geneigt bei Gelegenheit ein 2. Buch seiner zahlreichen Veröffentlichungen zur Hand zu nehmen. Wer weiß, vielleicht reißt er mich doch eines Tages noch völlig mit. Wobei mir die religiös-philosophisch angehauchte Seite etwas auf den Zwirn geht. Darauf konnte ich mich nicht so sehr einlassen. Zum letzten Drittel hin wurde das Buch wieder etwas versöhnlicher. Ich konnte wieder ganz reale Situationen herausfiltern und den Gedankengängen Lindas folgen. Nur die letzten paar Seiten waren wieder nicht nach meinem Geschmack.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Geschichte einer depressiven Frau, die eine krankhafte Eifersucht entwickelt..
von warmerSommerregen aus Essen am 31.03.2015

Paulo Coelhos Bücher sind Weltbestseller, wurden in viele verschiedene Sprachen übersetzt und erreichten eine bisherige Weltauflage von über 165 Millionen Exemplaren. Er hat viele Anhänger, die die weisen Gedanken, die er geschickt in seine Bücher einbringt, zum Nachdenken bringen und Fans, die sich freuen, mehr von ihm lesen zu... Paulo Coelhos Bücher sind Weltbestseller, wurden in viele verschiedene Sprachen übersetzt und erreichten eine bisherige Weltauflage von über 165 Millionen Exemplaren. Er hat viele Anhänger, die die weisen Gedanken, die er geschickt in seine Bücher einbringt, zum Nachdenken bringen und Fans, die sich freuen, mehr von ihm lesen zu können. Viele sagen, seine Bücher würden meisterhaft von dem Umgang mit schwierigen Situationen, Einsamkeit und Liebe, aber auch von Risiken des eigenen Lebens und dem Leben des Lebens berichten. Selbstverständlich wollte ich sehr gerne herausfinden, ob auch ich so angetan sein würde, wenn ich eines seiner Werke lese. "Untreue" sprach mich vom Thema her an: Eine junge Frau, die 31jährige Linda, fragt sich, ob ihr Leben nicht noch mehr beinhalten könnte, ob sie wirklich schon alles erreicht hat, oder ob sie nicht noch neue Abenteuer in ihr Leben bringen könnte. Linda hat eigentlich alles: Geld, einen liebevollen Mann, zwei Kinder, einen tollen Job- und trotzdem gibt es da diese Lücke in ihrem Leben: Sie sehnt sich nach Leidenschaft. Zunehmend leidet sie darunter, eine depressive Periode durchzumachen und muss den Mut aufbringen, nach Leidenschaft zu fragen. So weit der ungefähre Inhalt des Klappentextes und der Buchbeschreibungen. Ich finde die Frage nach (neuen) Zielen in einem Leben, dass vor lauter Gewohnheiten schon eintönig geworden ist, sehr interessant und auch bei einer 31jährigen Frau durchaus berechtigt. Leider hatte ich Untreue auf Lindas Einstellung sich selbst gegenüber bezogen, was wohl ziemlich dumm von mir war... Denn ziemlich schnell werden dem Leser die ersten tiefen Einblicke in Lindas Sexualleben gewährt, auf die ich sehr gerne verzichtet hätte. Denn diese ganzen Sexszenen waren für mich mehr als abstoßend. Linda ist depressiv und erwartet mehr vom Leben, das stimmt, doch, womit ich nicht gerechnet hatte, beginnt sie, um aus ihrer schlechten Laune zu entfliehen, eine Affäre mit ihrer Jugendliebe. Darunter leidet bald nicht nur ihr Job als Journalistin, sondern auch ihr eigenes Gewissen. Allerdings beendet Linda ihre Affäre nichteinmal, als sie auf die Ehefrau ihres Geliebten trifft. Stattdessen fühlt sich Linda von dieser "eifersüchtigen" Frau abgestoßen und entwickelt schnell einen extremen Hass auf sie. Bald schon tritt Lindas nächste psychische Störung auf, denn sie hat nur noch ein Ziel: Sie will diese Frau um jeden Preis vernichten! Die Leseprobe hatte mir, vor allem dem Schreibstil wegen, gefallen, doch verändert sich dieser nach einer Weile (wenige Seiten nach Ende der Leseprobe).. Sehr gerne würde ich den ersten Satz aus dem Buch zitieren, damit man sich eine Vorstellung von dem (anfänglichen) Schreibstil machen kann: "Jeden Morgen, wenn ich die Augen zu einem "neuen Tag" öffne, wie man so schön sagt, möchte ich sie am liebsten gleich wieder schließen und noch etwas weiterschlafen." Zu Beginn ließ sich das Buch sehr flüssig, leicht und angenehm lesen. Doch kippt diese Stimmung und Leichtigkeit schnell, denn es ist zunehmend anstrengend, zu lesen, wie krank Linda doch ist, und dass sie es wohl auch schon früher war. Und so wird das zu Beginn so flüssige Lesen immer stockender, weil Lindas kranke Gedankengänge immer schwieriger nachvollziehbar sind und ich mich beim Lesen gefragt habe, wie sie denn nun auf diese Idee gekommen ist. Die ganze Handlung wirkt sehr stark konstruiert und die Entscheidungen und Handlungen der Charaktere sind wirklich übertrieben und absolut nicht nachvollziehbar. Darüber hinaus sind die Personen sehr klischeehaft beschrieben. Auch die vielen Bibelzitate konnten mich nicht bereichern. Sie waren einfach nervig, langweilig und unpassend, denn die Geschichte wechselte nur noch zwischen wirklich abstoßenden Sexszenen, auf die ich lieber verzichtet hätte, Bibelzitaten und kranken Eifersuchts- und Rachegedanken. Irgendwann dachte ich dann, dass ein paar bald auftauchende Weisheiten aus dem Buch noch einiges rausreißen könnten, denn einige Coelho-Fans die ich kenne, behaupten eben viele Weisheiten aus seinen Büchern ziehen zu können.. "Aber vielleicht kommen diese ja erst gegen Ende des Buches..??", dachte ich.. Ich habe sie bis zum Schluss nicht entdecken können. Besten Falls nur: "Betrüge deinen Partner und sehe, wie viel Lust dir das beschert". Zwar hatte ich gehofft irgendwelche Tipps für ein glückliches Leben erhalten zu können, aber dem war definitiv nicht so. Abschließend kann ich zum gesamten Buch sagen, dass ich es wenig spannend, dafür aber eintönig fand. Ich verstehe die Begeisterung über Paulo Coelhos Bücher nicht wirklich. Dies war mein erstes Buch von ihm und bin froh, auch mal eines von ihm gelesen haben zu dürfen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für mich nicht
von SANDRA am 15.12.2014

....Und Nachts macht mir mein Leben Angst. Die Angst, nicht zu wissen, was mit meinen Söhnen geschehen würde, wenn mir etwas zustoßen sollte. Und dann beginnen die Gedanken um alles Negative zu kreisen,, immer das selbe,... Der 1947 in Rio de Janeiro geborene Paulo Coelho hat schon mehrere Weltbestseller... ....Und Nachts macht mir mein Leben Angst. Die Angst, nicht zu wissen, was mit meinen Söhnen geschehen würde, wenn mir etwas zustoßen sollte. Und dann beginnen die Gedanken um alles Negative zu kreisen,, immer das selbe,... Der 1947 in Rio de Janeiro geborene Paulo Coelho hat schon mehrere Weltbestseller geschrieben. Nun ist ein neus Buch von ihm erschienen. Untreue Ein Buch mit 315 Seiten. Es geht um eine glücklich verheiratete Frau mit zwei Söhnen, welche sich erneut in ihren Jugendfreund verliebt. Als Journalistin trifft sie ihn bei einem Interview wieder. Es ist um sie geschehn. Die Art wie dieses Buch geschrieben ist, erinnert mich irgendwie an ein Tagebuch. Keine Datumseinträge, aber kurze Tagesabschnitte, die sehr realistisch klingen. So realistisch, und nachvollziehbar das ich das Buch nach 164 Seiten nicht mehr weiterlesen wollte. Wenn ich recht überlege, lobenswert für den Autor, (das ist ernst gemeint ! ). Nur ich selber habe mich mit diesem Buch nicht wohl gefühlt. Brauche Ablenkung beim Lesen, und möchte nicht lesen, was mich aufhorchen läß, ob bei mir gerade alles tutti ist. Ängste und Panik kenne ich selber zu genüge und auch wie Außenstehende damit umgehen. Sorry das brauch ich nicht Für den, der damit umgehen kann, ist das Buch bestimmt interessant, vielleicht versteht der ein oder andere durch dieses Buch seine Mitmenschen auch besser

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
enttäuschend
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 25.10.2014

Schicki-Micki-Geschichte, die vor Klischees nur so strotzt! Der roman bringt absollut nichts Neues, ich habe den Kauf bereut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 2
Untreu
von Michaela Santer am 13.10.2014

Untreu war sich Linda wohl auch selbst. Mit 31 schon genug vom Leben vom liebendem Mann? Da trägt der Wohlstand schon eine Schaufel dazu bei. Die Passagenweise derbe Sprache hätte ich von Coelho nicht erwartet, aber anscheinend kommt auch er nicht am Trend der Erotik vorbei. Coelhos treue Leser,... Untreu war sich Linda wohl auch selbst. Mit 31 schon genug vom Leben vom liebendem Mann? Da trägt der Wohlstand schon eine Schaufel dazu bei. Die Passagenweise derbe Sprache hätte ich von Coelho nicht erwartet, aber anscheinend kommt auch er nicht am Trend der Erotik vorbei. Coelhos treue Leser, hier sehe ich doch stark die Zielgruppe Frau, werden auch dieses Buch mögen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geballte Langeweile
von einer Kundin/einem Kunden aus Teningen am 09.04.2016

Linda ist erfolgreiche Journalistin, hat einen tollen Mann, nette Kinder und eigentlich ein prima Leben. Sie sollte glücklich sein. Und doch ist sie es nicht. Nach einem Interview, welches sie geführt hat, stellt sich für sie die Frage nach dem Sinn des Lebens. Soll das alles gewesen sein? Sie... Linda ist erfolgreiche Journalistin, hat einen tollen Mann, nette Kinder und eigentlich ein prima Leben. Sie sollte glücklich sein. Und doch ist sie es nicht. Nach einem Interview, welches sie geführt hat, stellt sich für sie die Frage nach dem Sinn des Lebens. Soll das alles gewesen sein? Sie erkennt, dass die Leidenschaft abhanden gekommen ist. Und als sie einen ehemaligen Schulkameraden interviewt, welcher inzwischen ein erfolgreicher Politiker ist, stürzt sie sich in eine Affäre. Obwohl beide verheiratet sind, ist sie fürchterlich eifersüchtig auf dessen Ehefrau. Sie beschließt, die Ehe zu zerstören, um ihre Affäre ganz für sich zu haben. Am Ende macht sie mit ihrem Mann eine Reise, quasi in die Vergangenheit, und hat hier ein Schlüsselerlebnis, welches sie wieder zurück auf den rechten Weg führt. Von der Idee her ist die Geschichte nicht schlecht. Allerdings ist sie furchtbar langweilig und langatmig geschrieben. Außerdem kommt mir Linda mit ihren 31 Jahren, also eigentlich eine Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht, eher vor wie ein Mädchen, welches es nicht aus der Pubertät herausgeschafft hat. Sie erkennt zwar, dass sie wohl an einer Depression leidet, will sich dies aber nicht eingestehen. Okay, ich kann mir vorstellen, dass das tatsächlich nicht so einfach ist. Aber wer geht schon zu drei verschiedenen Psychologen, bezahlt alles bar, damit auch ja niemand davon erfährt und ist hinterher genau so weit wie vorher? Auch fand ich das, was sie dort erzählt hat, reichlich weit hergeholt. Richtig skuril wurde es aber, als Linda ihre Rachepläne schmiedet, um die "Rivalin" loszuwerden. Für richtig viel Geld Drogen kaufen, um sie dieser unterzuschieben? Auch habe ich damit ein Problem, alle möglichen Rechtfertigungen fürs Fremdgehen zu finden oder auch zu erfinden. Entweder ich bin meinem Partner treu, oder eben nicht. Die Untreue löst garantiert keine Probleme, egal wie sehr ich mir das auch einrede. Im Gegenteil. Im Buch wird es so dargestellt, als wäre jedes Mittel recht, um zu sich selbst zurückzufinden - ohne Rücksicht auf Verluste. Und eigentlich braucht man sich auch keine Gedanken um Konsequenzen zu machen. Die ganze Geschichte wirkt stark konstruiert. Wild an den Haaren herbeigezogen und teilweise extrem unglaubwürdig. Dazu noch nicht einmal interessant geschrieben. Ich musste mich regelrecht durch das Buch quälen und war mehrere Male nahe daran, es einfach wegzulegen. Paulo Coelho und seine Romane werden ziemlich hochgelobt. "Seine Reflexionen und die Themen seiner Bücher regen weltweit Leser zum Nachdenken an und dazu, ihren eigenen Weg zu suchen." So steht es auf der Buchrückseite. Im Hamburger Abendblatt hieß es: "Coelho schreibt meisterhaft über Gefühlswelten..." Schade, das Thema an sich hat unheimlich viel Potential, wurde aber leider furchtbar schlecht umgesetzt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Untreue

Untreue

von Paulo Coelho

(24)
Buch
20,50
+
=
Morgen kommt ein neuer Himmel

Morgen kommt ein neuer Himmel

von Lori Nelson Spielman

(108)
Buch
15,50
+
=

für

36,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen