Thalia.at

Totenfrau

Thriller

(12)
Warum musste ihr Mann sterben? War es wirklich ein Unfall mit Fahrerflucht, wie alle behaupten? Blum beginnt Fragen zu stellen – und als sie die Antworten gefunden hat, schlägt sie zu. Erbarmungslos. »Sie denken, Lisbeth Salander ist tough? Warten Sie, bis Sie die Totenfrau gelesen haben« francesca Cristoffanini, rizzoli, italien



Portrait
Bernhard Aichner (geb. 1972) lebt als Schriftsteller und Fotograf in Innsbruck/Österreich. Aichner schreibt Romane, Hörspiele und Theaterstücke. Für seine Arbeit wurde er mit mehreren Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet. Für seinen Thriller Totenfrau erntete er begeisterte Kritiken, er stand damit sowohl in Österreich als auch in Deutschland auf der Bestsellerliste, der Roman wurde in zwölf Länder verkauft, eine Fernsehserie ist in Vorbereitung.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 11.05.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74926-3
Verlag btb
Maße (L/B/H) 187/121/33 mm
Gewicht 373
Verkaufsrang 546
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

20% auf alle Spiele

Nur bis Sonntag

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 23259112
    Der Hypnotiseur
    von Lars Kepler
    (31)
    Buch
    20,60
  • 42466048
    Der Hof
    von Simon Beckett
    (12)
    Buch
    11,30
  • 40974405
    Racheherbst / Evelyn Meyers & Walter Pulanski Bd.2
    von Andreas Gruber
    (14)
    Buch
    10,30
  • 37386400
    Totenfrau / Totenfrau-Trilogie Bd.1
    von Bernhard Aichner
    (39)
    Buch
    20,60
  • 40974436
    Um Leben und Tod
    von Michael Robotham
    (9)
    Buch
    10,30
  • 32017540
    Todesfrist / Sabine Nemez und Maarten Sneijder Bd.1
    von Andreas Gruber
    (13)
    Buch
    10,30
  • 42435563
    Scherbenseele
    von Erik Axl Sund
    (11)
    Buch
    13,40
  • 37429836
    Bußestunde / A-Gruppe Bd.10
    von Arne Dahl
    Buch
    10,30
  • 38836894
    Stirb, mein Prinz / Marina Esposito Bd.3
    von Tania Carver
    (3)
    Buch
    10,30
  • 42221491
    TAKEOVER. Und sie dankte den Göttern ...
    von Jussi Adler-Olsen
    (7)
    Buch
    20,50

Buchhändler-Empfehlungen

„Bravo Hr. Aichner!“

Regina Götzendorfer, Thalia-Buchhandlung Plus City

Wow, was für ein Buch! Aichner schafft es in Sekunden, einem das Adrenalin in die Höhe zu treiben! Ich kann nur eines sagen: Die Rache einer Frau kann furchtbar sein! Unbedingt lesen!!!! Wow, was für ein Buch! Aichner schafft es in Sekunden, einem das Adrenalin in die Höhe zu treiben! Ich kann nur eines sagen: Die Rache einer Frau kann furchtbar sein! Unbedingt lesen!!!!

„The show must go on“

Gerda Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

Ich würde fast sagen, dass ich eine gewisse Sympathie für die Mörderin in diesem Thriller entwickelt habe. Blum, eigentlich Brünhilde, sinnt dermaßen nach Rache, dass ich regelrecht durch dieses Buch „galoppiert“ bin. Warum Rache? Blum hat ihr Lebensglück gefunden, sie hat zwei Kinder und einen wunderbaren Mann, der jedoch plötzlich Ich würde fast sagen, dass ich eine gewisse Sympathie für die Mörderin in diesem Thriller entwickelt habe. Blum, eigentlich Brünhilde, sinnt dermaßen nach Rache, dass ich regelrecht durch dieses Buch „galoppiert“ bin. Warum Rache? Blum hat ihr Lebensglück gefunden, sie hat zwei Kinder und einen wunderbaren Mann, der jedoch plötzlich sterben musste. Warum? Sie sucht nach Antworten. Als sie diese gefunden hat, beginnt ihr ganz persönlicher Rachefeldzug. Das Zeugs dazu hat sie. Warum? Das Rätsel dafür liegt in ihrer Kindheit.

Unglaublich spannend! Einer der besten Thriller, die ich je gelesen habe. Noch dazu ein Werk eines österreichischen Autors! Ich bin begeistert, unbedingt lesen!!!
Die Fortsetzung "Totenhaus" erscheint im August 2015!!

„Achtung Spannungsgeladen!“

Melanie Mayrhofer, Thalia-Buchhandlung Linz

An diesem in Österreich spielenden Thriller kommt niemand vorbei!!

Eine schaurig intensive Geschichte einer perfekten Mörderin.
Blum ist Bestatterin, Mutter zweier Kinder und sticht mit ihrem schwarzen Humor und ihrer Coolness aus der breiten Masse heraus!

Bernhard Aichner lässt uns allen mit diesem Buch den Atem stocken!!!
An diesem in Österreich spielenden Thriller kommt niemand vorbei!!

Eine schaurig intensive Geschichte einer perfekten Mörderin.
Blum ist Bestatterin, Mutter zweier Kinder und sticht mit ihrem schwarzen Humor und ihrer Coolness aus der breiten Masse heraus!

Bernhard Aichner lässt uns allen mit diesem Buch den Atem stocken!!!

„Unbedingt LESEN!!!!!“

Doris Oberauer, Thalia-Buchhandlung Grieskirchen

Der Autor lebt in Innsbruck und hat schon einige Krimis geschrieben. „Totenfrau“ ist etwas Besonderes! Kurz zum Inhalt: Blum ist Bestatterin, glücklich verheiratet und Mutter. Doch dann wird ihr Mann überfahren. Alles bricht zusammen. Wenig später stellt sich heraus, dass es Mord war. Ihr Mann musste sterben, weil er zuviel wusste und Der Autor lebt in Innsbruck und hat schon einige Krimis geschrieben. „Totenfrau“ ist etwas Besonderes! Kurz zum Inhalt: Blum ist Bestatterin, glücklich verheiratet und Mutter. Doch dann wird ihr Mann überfahren. Alles bricht zusammen. Wenig später stellt sich heraus, dass es Mord war. Ihr Mann musste sterben, weil er zuviel wusste und sich mit den falschen Personen angelegt hat. Nun will Blum Rache. Rasantes Tempo, sehr spannend, düster und dramatisch. Schauplätze wie Innsbruck, Sölden oder Kitzbühl. Ich bin begeistert und freue mich schon auf das nächste Buch von diesem Autor.

„Super! einfach anhören!“

Yvonne Simone Vogl, Thalia-Buchhandlung Gmunden


Christian Berkel verleiht diesem Hörbuch charisma und stärke. Es nimmt einen gefangen und läßt einem bis zum Schluss nicht mehr los.
Die Geschichte von Blum der Bestatterin, ist einfach irre gut aufgebaut und inszeniert.
Sehr empfehlenswert!!

Christian Berkel verleiht diesem Hörbuch charisma und stärke. Es nimmt einen gefangen und läßt einem bis zum Schluss nicht mehr los.
Die Geschichte von Blum der Bestatterin, ist einfach irre gut aufgebaut und inszeniert.
Sehr empfehlenswert!!

„..man muss es wissen..“

Daniela Perhalt, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Blum. Blum und ihr Leben, der Tod. Blum macht sich auf die Suche, auf die Suche nach Antworten! ..dieses Buch reißt einen mit, fasziniert, schockiert... ich bin überhaupt keine große Krimileserin - aber "Totenfrau" konnte ich nicht mehr aus der Hand legen! Blum. Blum und ihr Leben, der Tod. Blum macht sich auf die Suche, auf die Suche nach Antworten! ..dieses Buch reißt einen mit, fasziniert, schockiert... ich bin überhaupt keine große Krimileserin - aber "Totenfrau" konnte ich nicht mehr aus der Hand legen!

„Adrenalinspritze“

Birgit Matthews, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Blum eine junge, selbstbewusste Bestatterin rächt sich am Mord ihres über alles geliebten Mannes Mark.
Mark war als Polizist einem grausamen Verbrechen auf der Spur. Als Blum Tonbandaufzeichnungen findet, macht sie sich selber auf die Suche. Und sie findet. Immer tiefer gerät sie in die Fänge von skrupellosen, einflussreichen Männern,
Blum eine junge, selbstbewusste Bestatterin rächt sich am Mord ihres über alles geliebten Mannes Mark.
Mark war als Polizist einem grausamen Verbrechen auf der Spur. Als Blum Tonbandaufzeichnungen findet, macht sie sich selber auf die Suche. Und sie findet. Immer tiefer gerät sie in die Fänge von skrupellosen, einflussreichen Männern, die vor nichts zurückschrecken.Wer gerne etwas über die Arbeit von Bestattungsinstituten wissen möchte - hier erfahren sie alles bis ins kleinste Detail. Im rasanten Stakkato-Stil geschrieben - sehr gelungener, spannender Psychothriller.

„Spitze!!!“

Doris Schweiger, Thalia-Buchhandlung Amstetten

Blum. Bestatterin. Glücklich verheiratet. Mutter von 2 Kindern. Bis zum Unfalltot ihres Mannes. War es doch kein Unfall ? Blum begibt sich auf einen Rachefeldzug und nichts und niemand kann sie aufhalten.
Ein außergewöhnlich guter Krimi! Sprachlich sehr gut! Die Spannung reicht bis zum Schluss, diesen österreichischen Autor müssen
Blum. Bestatterin. Glücklich verheiratet. Mutter von 2 Kindern. Bis zum Unfalltot ihres Mannes. War es doch kein Unfall ? Blum begibt sich auf einen Rachefeldzug und nichts und niemand kann sie aufhalten.
Ein außergewöhnlich guter Krimi! Sprachlich sehr gut! Die Spannung reicht bis zum Schluss, diesen österreichischen Autor müssen Sie lesen!!

„Aug um Aug“

Brigitte Paulczynski, Thalia-Buchhandlung Amstetten

Als die Bestatterin Blum erfährt, dass der Tod ihres Mannes kein Unfall, sondern Mord war, sucht sie die Verantwortlichen und übt grausame Rache. Aichner hat einen rasanten Thriller geschrieben, der ab der ersten Seite fesselt, und obwohl Blum eine brutale Mörderin ist, steht man auf ihrer Seite. Als die Bestatterin Blum erfährt, dass der Tod ihres Mannes kein Unfall, sondern Mord war, sucht sie die Verantwortlichen und übt grausame Rache. Aichner hat einen rasanten Thriller geschrieben, der ab der ersten Seite fesselt, und obwohl Blum eine brutale Mörderin ist, steht man auf ihrer Seite.

„Bestattung Blum“

Ingrid Führer, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Christian Berkel- eine grandiose Stimme für dieses grandiose Buch. Track für Track wartet man gespannt auf den nächsten gnadenlosen Rachefeldzug von "Blum". Was mit einem "harmlosen" Bootsausflug beginnt, endet spannungsgeladen, fesselnd. Wahnsinnige 8h28 pure Spannung.
Christian Berkel- eine grandiose Stimme für dieses grandiose Buch. Track für Track wartet man gespannt auf den nächsten gnadenlosen Rachefeldzug von "Blum". Was mit einem "harmlosen" Bootsausflug beginnt, endet spannungsgeladen, fesselnd. Wahnsinnige 8h28 pure Spannung.

„Nichts für schwache Nerven!“

Karin Streimelweger, Thalia-Buchhandlung Villach ATRIO

Das Waisenmädchen Brünhilde wird von Eltern adoptiert, die ein Bestattungsunternehmen betreiben. Sie hilft schon als Kind mit und übernimmt den Betrieb, als ihre Eltern von einem Segelausflug nicht mehr heimkommen. Sie nennt sich Blum und lernt Mark kennen, einen Polizisten mit dem sie eine Familie gründet. Als er mit seinem Motorrad Das Waisenmädchen Brünhilde wird von Eltern adoptiert, die ein Bestattungsunternehmen betreiben. Sie hilft schon als Kind mit und übernimmt den Betrieb, als ihre Eltern von einem Segelausflug nicht mehr heimkommen. Sie nennt sich Blum und lernt Mark kennen, einen Polizisten mit dem sie eine Familie gründet. Als er mit seinem Motorrad gerammt und überfahren wird, glaubt sie nicht an einen Unfall...

„Schockierend“

Ursula Kutzer, Thalia-Buchhandlung Wien

Blum hat nach einer schrecklichen Kindheit endlich Liebe bei Mark gefunden, mit dem sie auch 2 Töchter hat. Sie hat das Bestattungsunternehmen ihrer Adoptiveltern übernommen, er arbeitet als Kriminalbeamter in innsbruck. Blum und Mark sind äußerst glücklich, bis Mark bei einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht getötet wird. Blums Leben Blum hat nach einer schrecklichen Kindheit endlich Liebe bei Mark gefunden, mit dem sie auch 2 Töchter hat. Sie hat das Bestattungsunternehmen ihrer Adoptiveltern übernommen, er arbeitet als Kriminalbeamter in innsbruck. Blum und Mark sind äußerst glücklich, bis Mark bei einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht getötet wird. Blums Leben zerbricht in tausend Einzelteile, einzig die Liebe zu ihren Töchtern lässt sie weitermachen. Bis sie eines Tages der Verdacht beschleicht, dass Mark ermordet wurde. Mit klinischer Präzision macht sich Blum daran, die Wahrheit herauszufinden und die Täter zur Strecke zu bringen. Normalerweise bin ich ja eher eine Leserin der, wie ich sie nenne, Blümchenkrimis. Natürlich geschieht auch in diesen ein Mord, aber in Wahrheit ist das dörfliche Geflecht oder der ermittelnde Kommissar im Mittelpunkt wie bei Bannalec, Camillieri oder Sophie Bonnet. Dann bin ich in die Totenfrau gestolpert, innerhalb eines Tages war ich durch. Was für eine grausame, entsetzliche, spannende Geschichte! Einen Stern ziehe ich ab, weil ich das fehlende Puzzleteil, das am Ende eingefügt wurde, gleich nach Marks Tod geahnt habe. Das war mir für längere Zeit aber genug an Aufregungen! Ich ziehe mich wieder zu meinen gemütlichen Blümchenkrimis zurück.

„Rache“

Martina Peturnig, Thalia-Buchhandlung Vöcklabruck

Brünhilde Blum ist Bestatterin und haßt Ihren Vornamen, darum wird Sie im gesamten Buch immer nur Blum genannt. Von Ihren Eltern unterdrückt, beschließt Sie diese zu ermorden, damit beginnt daß Buch erst so richtig. Sie lernt Ihren Mann Mark, einen Polizisten kennen und gründet eine Familie. Dieser wird nachdem er dabei ist einen Fall Brünhilde Blum ist Bestatterin und haßt Ihren Vornamen, darum wird Sie im gesamten Buch immer nur Blum genannt. Von Ihren Eltern unterdrückt, beschließt Sie diese zu ermorden, damit beginnt daß Buch erst so richtig. Sie lernt Ihren Mann Mark, einen Polizisten kennen und gründet eine Familie. Dieser wird nachdem er dabei ist einen Fall aufzuklären ermordet. Blum beginnt die Mörder zu suchen...... Am Amnfang braucht man ein bischen Zeit sich auf die Schreibweise einzustimmen aber danach kann man nicht mehr aufhören.

„Der Frauen Rache...“

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Mit Bernhard Eichner gibt es einen gelungenen Zusatz zu den bisherigen österreichischen Spitzenkrimiautoren. á la Slupetzky, Raab und Konsorten. Es ist ihm nicht nur gelungen einen höchst spannenden Plot bis ans Ende in seiner Dichtheit und Qualität durchzuhalten, sondern in der Person von Blum eine Person zu schaffen, die man ganz Mit Bernhard Eichner gibt es einen gelungenen Zusatz zu den bisherigen österreichischen Spitzenkrimiautoren. á la Slupetzky, Raab und Konsorten. Es ist ihm nicht nur gelungen einen höchst spannenden Plot bis ans Ende in seiner Dichtheit und Qualität durchzuhalten, sondern in der Person von Blum eine Person zu schaffen, die man ganz einfach mag, und der man alles nachsieht, inklusive Mord....

„Der weibliche Dexter“

Sabrina Reiter, Thalia-Buchhandlung Wien, Donauzentrum

"Totenfrau" ist der aktuelle Thriller des bereits bekannten Tiroler Autors Bernhard Aichner.

Blum ist glücklich. Ihre schwierige Kindheit hat sie endlich hinter sich gelassen und lebt mit ihrem Mann und den beiden Töchtern in Innsbruck. Doch eines Morgens wird Mark vor ihren Augen von einem Auto überfahren.
Wie sich herausstellt,
"Totenfrau" ist der aktuelle Thriller des bereits bekannten Tiroler Autors Bernhard Aichner.

Blum ist glücklich. Ihre schwierige Kindheit hat sie endlich hinter sich gelassen und lebt mit ihrem Mann und den beiden Töchtern in Innsbruck. Doch eines Morgens wird Mark vor ihren Augen von einem Auto überfahren.
Wie sich herausstellt, war der Polizist einem unglaublichen Verbrechen auf der Spur und musste dafür büßen. Nun schwört Blum Rache...

Die Hauptfigur in diesem Buch hat mich sehr stark an Dexter, aus Jeff Lindsays Serie um einen bei der Polizei beschäftigten Serienmörder, erinnert. Wie dieser ist auch Blum eine "gute" Mörderin und jagt nur Verbrecher.

Mir hat dieser Thriller gut gefallen. Wie es sich für ein Buch dieses Genres gehört, ist "Totenfrau" spannend und schnell zu lesen. Auch die obligatorische Wende darf natürlich nicht fehlen.
Meiner Meinung nach das einzige Manko ist, dass es Blum teilweise zu einfach fällt ihr nächstes Opfer ausfindig zu machen.

Ich empfehle diesen Thriller allen, die die Serie um Dexter Morgen gelesen bzw. im Fernsehen gesehen haben.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37871122
    Ich finde dich
    von Harlan Coben
    (21)
    Buch
    15,50
  • 41924189
    Der Sohn
    von Jo Nesbo
    (4)
    Buch
    11,30
  • 39262487
    Zorn - Wie sie töten / Hauptkommissar Claudius Zorn Bd.4
    von Stephan Ludwig
    (7)
    Buch
    10,30
  • 32134942
    Dexter
    von Jeff Lindsay
    (1)
    Buch
    9,30
  • 33789949
    Fünf / Beatrice Kaspary Bd.1
    von Ursula Poznanski
    (21)
    Buch
    10,30
  • 26066593
    Furchtbar lieb
    von Helen FitzGerald
    (9)
    Buch
    8,30
  • 45244378
    Totenhaus
    von Bernhard Aichner
    Buch
    10,30
  • 40974412
    Der Mädchensucher
    von Paula Daly
    (1)
    Buch
    10,30
  • 35058769
    Abgeschnitten
    von Sebastian Fitzek
    (24)
    Buch
    10,30
  • 42162371
    Der Alte, dem Kugeln nichts anhaben konnten
    von Daniel Friedman
    (1)
    Buch
    10,30
  • 42466046
    Stimmen / Beatrice Kaspary und Florin Wenninger Bd. 3
    von Ursula Poznanski
    (1)
    Buch
    10,30
  • 40952601
    Die Falle
    von Melanie Raabe
    (54)
    Buch
    20,60

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
8
2
1
1
0

Rache deluxe
von einer Kundin/einem Kunden am 13.08.2015

Bernhard Aichner hat eine faszinierende Frau erschaffen, die fast etwas emotionslos wirkt, aber zu wahrer Größe sich entfaltet, als man ihr ihren Mann nimmt. Obwohl es in diesem Buch um abartige und grausame Verbrechen geht, hat Aichner einen tollen Weg gefunden, um uns das Grauen zu vermitteln ohne viele Worte... Bernhard Aichner hat eine faszinierende Frau erschaffen, die fast etwas emotionslos wirkt, aber zu wahrer Größe sich entfaltet, als man ihr ihren Mann nimmt. Obwohl es in diesem Buch um abartige und grausame Verbrechen geht, hat Aichner einen tollen Weg gefunden, um uns das Grauen zu vermitteln ohne viele Worte darüber zu verlieren. So würde ich den Thriller eher psychologisch einordnen, gerade wegen der Hauptfigur; Blum ist unglaublich, eiskalt und doch so liebenswert. Ich konnte das Buch nicht weglegen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Totenfrau
von Linda Schlachter am 06.05.2016

Durch ein Radiointerview wurde ich auf das Buch aufmerksam und habe es ehrlich gesagt lange vor mir hergeschoben es mir zu kaufen! Letztlich hat es mich doch überzeugt und ich muss sagen, dass mich das Buch direkt von Anfang an gefesselt hat! Stundenlange habe ich in der Badewanne gelegen... Durch ein Radiointerview wurde ich auf das Buch aufmerksam und habe es ehrlich gesagt lange vor mir hergeschoben es mir zu kaufen! Letztlich hat es mich doch überzeugt und ich muss sagen, dass mich das Buch direkt von Anfang an gefesselt hat! Stundenlange habe ich in der Badewanne gelegen und gelesen und zum Teil auch die halbe Nacht! Kurze Sätze, die das wesentliche auf den Punkt bringen und atemberaubende Rachefeldzüge beschreiben! Einfach nur mega spannend, fesselnd und einwandfrei!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Rodach am 14.09.2015

Hat mich gefesselt und ich habe es in nullkommanichts gelesen. Freue mich auf die Fortsetzung. Dieses Buch kann ich wärmstens weiter empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Silvia schreibt zu Totenfrau
von einer Kundin/einem Kunden aus Kemmelbach am 01.08.2015

Dieses Buch kann ich wirklich jedem der gerne Krimis liest wärmstens empfehlen. Man fiebert mit dieser Frau mit und steht voll hinter ihr. Spannend bis zum Schluss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bitterböser Thriller, nur der Schreibstil war nicht so meins
von Lasszeilensprechen aus Lübeck am 23.12.2015

Brünhilde Blum ist Bestatterin. Sie hat einen Polizisten als Mann und zwei Töchter; auf den ersten Blick ein recht angenehmes Leben. Bis ihr Mann überfahren wird und der Fahrer Fahrerflucht begeht. Blum verfolgt die letzten Ermittlungen ihres Mannes, um eine Idee dafür zu bekommen, wer ihn umgebracht haben könnte... Brünhilde Blum ist Bestatterin. Sie hat einen Polizisten als Mann und zwei Töchter; auf den ersten Blick ein recht angenehmes Leben. Bis ihr Mann überfahren wird und der Fahrer Fahrerflucht begeht. Blum verfolgt die letzten Ermittlungen ihres Mannes, um eine Idee dafür zu bekommen, wer ihn umgebracht haben könnte und warum. Damit beginnt für sie ein umfangreicher Racheakt. Zum Glück hat Blum als Bestatterin ja so einige Möglichkeiten…. Ohja, dieser Thriller ist böse und er hat es in sich. Schon allein mit Blum, der Bestatterin, die bereits auf den ersten Seiten zeigt, dass sie psychisch gesehen nicht ganz normal ist. Die Sache, der Blum auf die Schliche kommt, ist ebenfalls sehr erschreckend. Ihre Umgangsweise mit den Schuldigen umso mehr. Kein Wunder, dass sie sich zwischendurch mit Dexter vergleicht. Trotz allem fand ich die Idee mit der Bestatterin sehr originell und unterhaltsam. Der Verlauf des Buches ist zum Teil recht vorhersehbar, aber trotzdem nicht langweilig. Ein bisschen zu reibungslos verläuft die Ermittlung, da hätte ich mir etwas mehr Mühe für das Herausfinden der fünf Täter gewünscht. Blum als Protagonistin fand ich großartig. Ich habe selten einen so abgebrühten Menschen erlebt. Bereits der Prolog lässt einen erschauern. Der Schreibstil von Bernard Aichner ist sehr prägnant. Die Sätze und Dialoge sind äußerst kurz. Es handelt sich praktisch nur um Hauptsätze oder Aufzählungen, kaum Füllwörter oder Nebensätze, die den Text flüssiger machen. Das ist zwar sehr direkt und eindringlich, ich fand es aber auf Dauer sehr anstrengend. Weil sich dies von Anfang bis Ende hindurchzog, muss ich an dieser Stelle einen Stern abziehen. „Totenfrau“ ist anders, kaltherzig und bitterböse. Bestatterin Blum ist ein super passenderer Charakter. Nur auf den Sprachstil des Buches muss man sich voll und ganz einlassen – 4 Sterne von mir.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Böse Blum,Bestatterin
von einer Kundin/einem Kunden am 25.06.2015

Wer möchte schon Brünhilde heißen, aber ein wenig programmatisch ist dieser Name dann ja doch, denn Blum hasst ihren Vornamen zwar, aber sie ist ihrer Namensgeberin irgendwie ziemlich ähnlich : ebenso schön wie gefährlich im Kampf...."Die Totenfrau" Brünhilde/Blum lernen wir kennen, als sie mit ihren gräßlichen Adoptiveltern, Bestatter von... Wer möchte schon Brünhilde heißen, aber ein wenig programmatisch ist dieser Name dann ja doch, denn Blum hasst ihren Vornamen zwar, aber sie ist ihrer Namensgeberin irgendwie ziemlich ähnlich : ebenso schön wie gefährlich im Kampf...."Die Totenfrau" Brünhilde/Blum lernen wir kennen, als sie mit ihren gräßlichen Adoptiveltern, Bestatter von Beruf, Segelurlaub an der Adria macht und den Alten den Garaus, indem sie an einem einsamen Küstenabschnitt einfach die Schiffsleiter an Deck zieht, so das die verhassten "Eltern" irgendwann endlich ertrinken .....Wie mir diese Blum, die sich im Laufe der Handlung immer mehr zur ambitionierten Mörderin entwickelt, trotzdem ans Herz wachsen konnte, habe ich immer noch nicht ganz verstanden.... Aber das hat Herr Aichner dann doch geschafft : Blum, ihre Mutterliebe, ihre Verzweiflung, als ihr geliebter Ehemann, durch einen Unfall(?!) mit Fahrerflucht ums Leben kommt, das ist mir nachgegangen, das kam glaubhaft rüber. Wie sie sich allerdings zur Rachegöttin entwickelt, als sie herausbekommt, das sich ihr Mann,von Beruf Polizist, durch private Ermittlungen quasi selbst sein Grab geschaufelt hat und wie Blum seine Mörder sucht und jagt, da ist mir etwas viel Zufall/Glück mit im Spiel. Als erfolgreiche Bestatterin hat sie allerdings interessante Möglichkeiten,Leichen zu entsorgen... Unbedingt noch erwähnenswert an diesem Roman ist übrigens Aichners Sprache ! Seine Sätze sind kurz, knapp, fast stakkatomäßig,Nebensätze sind nicht so seins; wörtliche Rede ist pro Satz mit Anführungsstrich untereinandergesetzt; allerdings ist es nicht schwierig, die Gespräche zu zu ordnen , auch deren Sätze sind meistens knapp gehalten.Das beschert seiner Handlung einen ziemlichen Sog, das Auge huscht über die Zeilen , um so schnell wie möglich zu erfassen, wie es weitergeht. Sprich, wer einen spannenden Thriller in außergewöhnlicher Diktion mit einer durchaus psychotischen Heldin (und einigen unappetitlichen Details) nicht scheut, sollte zuschlagen....... "Totenhaus",der zweite Roman über Blum, erscheint übrigens im August 2015 !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geht so!
von einer Kundin/einem Kunden aus Dortmund am 22.03.2016

Das Buch fängt gut an aber danach lässt sich das Buch nur sehr schleppend lesen. Es gibt bei weitem bessere Bücher. Ich würde es nicht weiterempfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht sehr überzeugt
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 19.06.2016

Der Klappentext klang sehr spannend, wie der Titel und das Cover sah auch sehr ansprechend aus, dennoch hat mich das Buch nicht überzeugt. Der Schreibstil hat mir nicht wirklich gefallen und z. B. bei Dialogen verwirrt man sich auch sehr schnell, zumindest erging es mir so. Jedes Mal wenn... Der Klappentext klang sehr spannend, wie der Titel und das Cover sah auch sehr ansprechend aus, dennoch hat mich das Buch nicht überzeugt. Der Schreibstil hat mir nicht wirklich gefallen und z. B. bei Dialogen verwirrt man sich auch sehr schnell, zumindest erging es mir so. Jedes Mal wenn ich das Buch zur Hand genommen habe, hätte ich am liebsten zu einem anderen gegriffen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Naaaaja...
von holdyourground am 01.04.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Der Krimi kommt mir überbewertet vor, ich würde ihn auch nicht weiter empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Blum's Racheakt
von einer Kundin/einem Kunden am 02.04.2014
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Mein erstes Buch von Bernhard Aichner hat mich nicht mehr losgelassen. Die Protagonistin Blum ist eine sympathische Frau, die eine schwierige Kindheit hatte und mit ihrem Ehemann Marc scheinbar das Glück gefunden hat. Bis ihr Mann bei einem tragischen Unfall um's Leben kommt. Sie glaubt an keinen Unfall und... Mein erstes Buch von Bernhard Aichner hat mich nicht mehr losgelassen. Die Protagonistin Blum ist eine sympathische Frau, die eine schwierige Kindheit hatte und mit ihrem Ehemann Marc scheinbar das Glück gefunden hat. Bis ihr Mann bei einem tragischen Unfall um's Leben kommt. Sie glaubt an keinen Unfall und ermittelt auf eigene Faust. Was sie erfährt verändert ihr Leben für immer und sie nimmt Rache. Ich konnte meinen Tolino bei diesem eBook nicht mehr aus den Händen legen. Die Geschichte fesselt einen richtig. Ich kann das eBook nur weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Sympathische Mörderin
von Maria Laner aus St.Johann am 25.06.2014
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Brünhilde Blum, kurz Blum genannt, wurde von ihren Adoptiveltern in einem Bestattungsinstitut groß gezogen. Beide sind sozial inkompetent und besonders ihr Vater ist fügt ihrer Kinderseele großen Schaden zu. Deshalb müssen sie sterben. Acht Jahre später. Blum hat mittlerweile Marc geheiratet und das Bestattungsunternehmen zu neuem Leben erweckt. Marc ist... Brünhilde Blum, kurz Blum genannt, wurde von ihren Adoptiveltern in einem Bestattungsinstitut groß gezogen. Beide sind sozial inkompetent und besonders ihr Vater ist fügt ihrer Kinderseele großen Schaden zu. Deshalb müssen sie sterben. Acht Jahre später. Blum hat mittlerweile Marc geheiratet und das Bestattungsunternehmen zu neuem Leben erweckt. Marc ist Polizist und ihr ganzes Glück, er war nach dem „tragischen Unfall“ ihrer Eltern als erster vor Ort und ist seitdem nicht mehr von ihrer Seite gewichen. Blum hat sich ihre Wahl-Familie geschaffen, der Marcs Vater lebt mit ihnen und ihre zwei Mädchen sind ihr ein und alles. Doch nichts soll so bleiben wie es ist. Marc wird von einem Auto überfahren, ein Fall von Fahrerflucht. Als Blum langsam in ihren Alltag zurückfindet, entdeckt Sie Aufzeichnungen von Marcs letztem Fall. Sein Tod kann kein Zufall gewesen sein, somit beginnt sie auf eigene Faust zu ermitteln und geht dabei über Leichen. Ein Thriller aus Perspektive der Mörderin, klingt spannend – ist es auch. Aicner schreibt flüssig, besonders die Dialoge sind ein Genuss. Ein Buch das auch nicht Krimi-Leser begeistern kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Thrill on top
von Helga Rom aus Innsbruck am 31.03.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Bernhard Aichners neuer Thriller kann sich nur noch selbst überholen. Mit der Bestatterin Blum hat Aichner eine untypische Protagonistin erschaffen, die originell, wahrhaftig, rachsüchtig, brutal und liebenswert ist. Von der ersten bis zur letzten Seite kann die Leserin nicht anders, als Seite um Seite noch schneller umzublättern, um die... Bernhard Aichners neuer Thriller kann sich nur noch selbst überholen. Mit der Bestatterin Blum hat Aichner eine untypische Protagonistin erschaffen, die originell, wahrhaftig, rachsüchtig, brutal und liebenswert ist. Von der ersten bis zur letzten Seite kann die Leserin nicht anders, als Seite um Seite noch schneller umzublättern, um die Spannung erträglich zu halten. Die Sprache Aichners verdient neben dem erfrischenden Plot jenseites betretener Krimipfade noch besondere Aufmerksamkeit. Er schreibt extrem fokussiert, ohne Schnörkel. Er konzentriert sich auf das Wesentliche und schildert nur das Notwendige. Diese Technik saugt hinein in eine atemlose Handlung. Allerhöchstes Leseempfehlung! Allerhöchsten Tribut an den Tiroler Bernhard Aichner!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 22.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Blum ist eine untypische Protagonistin, an der man sich erst reibt und später nicht umhinkommt, mit ihr mit zu fiebern. Bestatterin mit Herz und Seele und einer Menge Rachsucht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Buch, spannend bis zum letzten Wort
von einer Kundin/einem Kunden aus Traun am 25.05.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Man kann sich irgendwie gut in die sympathische Hauptakteurin, Frau Blum, hineinversetzen.... :) man versteht ihre Beweggründe! Ich freue mich schon auf Band 2 'Das Totenhaus'! Kompliment Hr. Aichner, wirklich gut gelungen!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Racheengel mit Sympathiefaktor
von Sandra R. am 07.05.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Obwohl ich sonst eher unblutige Krimis bevorzuge, konnte ich die Totenfrau nicht aus der Hand legen. Sehr schnell empfindet man Sympathie für die Protagonistin Blum und gönnt ihr ihr Familienglück von Herzen. Als ihr Mann bei einem Motorradunfall stirbt, wird Blums Glück von einer Minute auf die andere zerstört.... Obwohl ich sonst eher unblutige Krimis bevorzuge, konnte ich die Totenfrau nicht aus der Hand legen. Sehr schnell empfindet man Sympathie für die Protagonistin Blum und gönnt ihr ihr Familienglück von Herzen. Als ihr Mann bei einem Motorradunfall stirbt, wird Blums Glück von einer Minute auf die andere zerstört. Als Blum erfährt, dass der Unfall kein Zufall war, beginnt sie einen brutalen und gnadenlosen Rachefeldzug gegen die Täter - mit Erfolg!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Bernhard Aichner hat einen ganz besonderen Stil und präsentiert mit Blum eine großartige Protagonistin in einer extrem spannenden Rachegeschichte! Volltreffer!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Unbedingt lesen! Aichners nüchterner Schreibstil setzt die morbide Story um Bestatterin Blum, die ihren Mann rächt, perfekt in Szene. Unterschätze nie die Rache einer Frau!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Düster, blutig und sehr gut erzählt. Die knappen, klaren Sätze Aichners sorgen von Anfang an für ein hohes Tempo.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Nachvollziehbare Selbstjustiz?! Diese Männer waren ohne Skrupel und ohne Gnade und wären vielleicht ungestraft davongekommen ... Temporeich, raffiniert, psychologisch raffiniert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Die Geschichte der perfekten Mörderin.Als selbstständige Bestatterin tritt sie mit ihrer Coolness und einer priese schwarzen Humor aus ihrem Schatten,um sich zu rächen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Totenfrau

Totenfrau

von Bernhard Aichner

(12)
Buch
10,30
+
=
Totenhaus / Totenfrau-Trilogie Bd.2

Totenhaus / Totenfrau-Trilogie Bd.2

von Bernhard Aichner

(23)
Buch
20,60
+
=

für

30,90

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen