Thalia.at

Strandgut

Kriminalroman

(1)
Es war 11:37 Uhr. Eine Minute später ging alles schief.
Die Filmfestspiele in Cannes: Dem jungen, aufstrebenden Personenschützer Nicolas Guerlain passiert ein unverzeihlicher Fehler. Durch eine ruckartige Bewegung stößt er versehentlich seinen Schützling, einen namhaften Minister, vor den Augen der Öffentlichkeit zu Boden. Seine Karriere ist ruiniert – er wird in seine alte Heimat, den idyllischen Badeort Deauville in der Normandie, strafversetzt. Mit der Ruhe am Meer ist es jedoch bald vorbei, als eine abgetrennte Hand an den Strand gespült wird. Nicolas beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Und deckt einen Fall auf, der Jahrzehnte zurückreicht.
Rezension
»Cors schreibt nicht nur sehr fassbar und detailreich, er verknüpft geschickt verschiedene Schauplätze und verstrickt die zeitlichen Abläufe in komplexen Mustern zu einer spannenden, dichten Story (...)«
Jörn Karstedt, Sonic Seducer Juli 2015
Portrait
Benjamin Cors ist politischer Fernsehjournalist und hat viele Jahre für die ARD Tagesschau, die ARD Tagesthemen und den Weltspiegel berichtet. Heute arbeitet er als landespolitischer Korrespondent für den SWR. Er ist Deutsch-Franzose und hat die Sommer seiner Kindheit in der Normandie verbracht.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.05.2015
Serie Nicolas Guerlain 1
Sprache Deutsch
EAN 9783423426855
Verlag dtv
Verkaufsrang 11.811
eBook (ePUB)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45607966
    Ein Septembertag in Leer. Ostfrieslandkrimi
    von Ele Wolff
    (4)
    eBook
    3,99
  • 37905840
    Mörderische Côte d´Azur
    von Christine Cazon
    (7)
    eBook
    9,99
  • 39254781
    Möwenschrei
    von Nina Ohlandt
    (7)
    eBook
    7,99
  • 42722794
    Die Tote Nr. 12 / Lindsay Boxer Bd.12
    von James Patterson
    (1)
    eBook
    7,99
  • 37430234
    Totenfrau
    von Bernhard Aichner
    (13)
    eBook
    8,99 bisher 15,99
  • 44401793
    Ich schweige für dich
    von Harlan Coben
    eBook
    9,99
  • 44863853
    Strandglut
    von Nika Lubitsch
    eBook
    2,99
  • 44880254
    Morde und Meer: Acht Urlaubskrimis
    von Alfred Bekker
    eBook
    9,99
  • 40942322
    Samariter
    von Jilliane Hoffman
    (6)
    eBook
    9,99
  • 44247778
    Der letzte Pilger
    von Gard Sveen
    (7)
    eBook
    12,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 31399290
    Bretonische Verhältnisse
    von Jean-Luc Bannalec
    (15)
    eBook
    8,99
  • 38238252
    Provenzalische Verwicklungen
    von Sophie Bonnet
    (5)
    eBook
    8,99 bisher 11,99
  • 37905840
    Mörderische Côte d´Azur
    von Christine Cazon
    (7)
    eBook
    9,99
  • 41198665
    Provenzalische Geheimnisse
    von Sophie Bonnet
    (1)
    eBook
    8,99
  • 37430089
    Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer
    von Pierre Martin
    (5)
    eBook
    9,99
  • 39268948
    Bretonisches Gold
    von Jean-Luc Bannalec
    (11)
    eBook
    9,99
  • 41563037
    Kein Tag für Jakobsmuscheln
    von Catherine Simon
    eBook
    7,99
  • 41649078
    Intrigen an der Côte d´Azur
    von Christine Cazon
    (2)
    eBook
    9,99
  • 33074327
    Bruno Chef de police
    von Martin Walker
    (2)
    eBook
    9,99
  • 39014841
    Die Madonna von Notre-Dame
    von Alexis Ragougneau
    (4)
    eBook
    8,99
  • 40189933
    Der Kommissar von Barfleur
    von Maria Dries
    eBook
    7,99
  • 40942508
    Madame le Commissaire und die späte Rache
    von Pierre Martin
    (2)
    eBook
    9,99 bisher 12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Eigenartig
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2015

Wenn Sie gerne einmal etwas neues, ungewöhnliches ausprobieren wollen, sind Sie hier richtig. Stilistisch richtig guter recht klassischer Krimi mit sehr vielen Figuren und Handlungssträngen... ich persönlich fand das sehr anstrengend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Strandgut
von Mia Bruckmann am 06.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Aufbau und Schreibstil: Der Roman ist in drei Teile aufgeteilt. Der erste Teil beginnt mit einem Handlungsrückblick, einer Art Einleitung, dem anschließend 18 Kapitel folgen. Dem zweiten Teil, der ebenfalls mit der Vergangenheit anfängt, folgen Kapitel 19 bis 38. Auch der letzte Teil wird mit einem erklärenden Geschichtsrückblick eingeleitet und... Aufbau und Schreibstil: Der Roman ist in drei Teile aufgeteilt. Der erste Teil beginnt mit einem Handlungsrückblick, einer Art Einleitung, dem anschließend 18 Kapitel folgen. Dem zweiten Teil, der ebenfalls mit der Vergangenheit anfängt, folgen Kapitel 19 bis 38. Auch der letzte Teil wird mit einem erklärenden Geschichtsrückblick eingeleitet und anschließenden führen 9 Kapitel den Leser zum vorläufigen Ende des Romans. Der Roman besteht insgesamt aus 419 zu lesenden Seiten. Die Fortsetzung zu „Strandgut“ findet der Leser im zweiten Band der Normandie-Krimi-Reihe um den jungen Personenschützer „Küstenstrich“. Der Schreibstil ist anspruchsvoll. Die Handlung ist sehr verschachtelt. Es gibt viele Zeit- und Handlungssprünge. Der nicht chronologische Geschichtsverlauf macht das Lesen komplex. Der Leser muss die dadurch leicht unübersichtliche Handlung mit Konzentration lesen, um nicht den „roten Faden“ zu verlieren. Die in einander verflochtenen Handlungsstränge gehen teilweise nahtlos in einander über, sodass das Lesevergnügen die Begeisterung des Lesers für solch einen Schreibstil voraussetzt. Meine Meinung: Der Einstieg ins Buch ist nicht ganz leicht. Vielleicht ist es für Sie als Leserin und Leser hilfreich, sich den Aufbau des Kriminalromans wie eine Matrjoschka (eine Russische Stapelpuppe) vorzustellen. Diese sind aus Holz gefertigt und ineinander schachtelbar. Man öffnet die Puppe von außen nach innen, bis die kleinste Puppe zum Vorschein kommt. So habe ich es bei der Geschichte empfunden. Der Autor arbeitet sich vom weit entferntesten Punkt nach innen zum Kern des Romans vor. Um einen Überblick zu behalten, sind die kurzen Kapitelüberschriften sehr nützlich. Ich hatte den Eindruck, dass Benjamin Cors diese Geschichte persönlich am Herzen liegt. Eine tragische Handlung, die am Ende für alle Hauptfiguren des Romans jeweils ein ureigenes Fazit parat hat. Nicht das spannungsgeladene „Actionpaket“, sondern die zwischenmenschlichen Schicksale stehen im Focus des Geschehens. Fazit: Mir persönlich hat „Strandgut“ gut gefallen. Etwas mühselig war es, sich wie ein kleines „Würmchen“ durch die verschachtelte Handlung hindurchzubeißen, bis die Geschichte mit einem packenden Finale ausklingt. Wer sich eine offensichtlich mitreißende und hochspannungsvolle Handlung erhofft wird womöglich enttäuscht sein, da der Leser gefordert wird, die „Matrjoschka“ bis zum Kern zu „entkleiden“, um den Zusammenhang des Kriminalromas erfassen zu können. Trotz der künstlerisch hochwertigen Schreibweise ist der der Verlauf der Handlung so geschickt konstruiert, dass ich als Leserin gebannt Buchstabe für Buchstabe „verschlang“. Die nette Anekdote mit „dem schlauen Hund“ ist amüsant, und bis zum Ende steht die Frage: „Was ist mit Julie, der plötzlich verschwundenen Freundin von Nicolas Guerlains, passiert?“ im Raum. Dem Autor gelingt es auf unkonventionelle Art und Weise seinen Lesern die Romanhauptfigur „Nicolas Guerlains“ vorzustellen. Wie im gesamten Roman selbst, ist auch das Psychogramm des jungen Personenschützers gewandt in die Gesamthandlung verstrickt. „Strandgut“ fordert ein konzentriertes Lesen, ist aber als Gesamtwerk ein stilistisches Kunstwerk und für Leser/innen, die gerne mit „Köpfchen schmökern“ ein geistiger Genuss. Deshalb erhält dieses Buch von mir 5 von 5 möglichen Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe.

Spannender Krimi mit viel französischer Atmosphäre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sonnige Sündenplätze
von einer Kundin/einem Kunden am 08.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Der Personenschützer Nicolas Guerlain wird von Paris nach Deauville in die Normandie,seinen alten Heimatort,strafversetzt. Dort versucht er einem alten Geheimnis auf die Spur zu kommen u. gleichzeitig das Rätsel um das Verschwinden seiner Frau zu lösen. Sehr spannender Krimi mit viel französischem Flair. Ausgezeichnet : Friedrich Glauser Preis 2016 ! Achtung : Band 2... Der Personenschützer Nicolas Guerlain wird von Paris nach Deauville in die Normandie,seinen alten Heimatort,strafversetzt. Dort versucht er einem alten Geheimnis auf die Spur zu kommen u. gleichzeitig das Rätsel um das Verschwinden seiner Frau zu lösen. Sehr spannender Krimi mit viel französischem Flair. Ausgezeichnet : Friedrich Glauser Preis 2016 ! Achtung : Band 2 " Küstenstrich " gerade erschienen-bitte sofort weiterlesen !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe.

Sehr spannend und toll zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe.

Ein völlig aus der Spur geratener Personenschützer ermittelt in einem Fall, der bereits vor 50 Jahren seinen Anfang nahm. Spannend, in einer schönen, fast schon poetischen Sprache!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe.

Ein intelligenter und verzwickter Krimi in der Normandie. Die Sprache ist fast lyrisch! Toll!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe.

Toller Krimi mit regionalem Normandie Flair. Gut erzählt mit einem sympathischen Helden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
EIn Krimi aus der windigen Normandie
von Silke Schröder aus Hannover am 19.07.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

"Strandgut" ist der erste Krimi des Deutsch-Franzosen Benjamin Cors. Elegant springt er immer mal wieder aus der Zeitebene seines Haupthandlungsstrangs, verrät Zukünftiges und greift einen Fall auf, der 50 Jahre zurückliegt. In kurzen Kapiteln versucht sein etwas schräger Held Nicolas, einem alten Geheimnis seines Heimatorts auf die Spur zu... "Strandgut" ist der erste Krimi des Deutsch-Franzosen Benjamin Cors. Elegant springt er immer mal wieder aus der Zeitebene seines Haupthandlungsstrangs, verrät Zukünftiges und greift einen Fall auf, der 50 Jahre zurückliegt. In kurzen Kapiteln versucht sein etwas schräger Held Nicolas, einem alten Geheimnis seines Heimatorts auf die Spur zu kommen. Und er ist auf der Suche nach seiner Liebe Julie, die ihn vor drei Jahren auf mysteriöse Weise verlassen hat. So hat der Held der Story in der Liebe und im Job mehr als nur ein Päckchen zu tragen. Der Autor fängt dabei liebevoll die Stimmung an der rauen Küste der Normandie ein, in der er selbst seine Kindheit verbracht hat. “Strandgut” endet mit einem verlockenden Cliffhanger - genug Rätsel sind ja auch noch zu lösen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ereignisreich, spannend und rasant
von einer Kundin/einem Kunden aus Langenzenn am 29.06.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ein einziger Fehler und eine kurze Unachtsamkeit machen, einen Auftrag für den Personenschützer Nicolas Guerlain zum absoluten Desaster. Ausgerechnet den Mann, den er schützen soll, verletzt er schwer. Nicolas wird in seine alte Heimat Deauville versetzt, damit er aus der direkten Gefahrenzone tritt und dafür als Beratet sein Wissen... Ein einziger Fehler und eine kurze Unachtsamkeit machen, einen Auftrag für den Personenschützer Nicolas Guerlain zum absoluten Desaster. Ausgerechnet den Mann, den er schützen soll, verletzt er schwer. Nicolas wird in seine alte Heimat Deauville versetzt, damit er aus der direkten Gefahrenzone tritt und dafür als Beratet sein Wissen weiter geben kann. Doch Ebbe und Flut ruhen niemals, denn es werden einige Dinge an Land gespült, an denen man nicht vorbei sehen kann. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt… Der Autor Benjamin Cors schrieb mit Strandgut den ersten Fall von Nicolas Guerlains. Der Protagonist wird erst nach einer gewissen Zeit sehr sympathisch, denn er ist anfangs nicht all zu durchsichtig. Der Schreibstil ist flüssig und einfach zu verstehen. Dieser Krimi ist in drei Teile aufgeteilt, bei dem es besonders im dritten sehr rasant zu geht. Der Leser ist dazu angehalten, mit zu fiebern und sich Gedanken zu machen. Viele Fragen wurden aufgeklärt, andere blieben offen. Das macht den Reiz aus, sich definitiv auf den Folgeband zu freuen. Den Anfang fand ich etwas holprig, doch das weiterlesen hat sich gelohnt. Krimifreunde, die gerne einen Ausflug in die Normandie unternehmen wollen, werden ihren Spaß beim Lesen auf jeden Fall haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Jeu et mort
von Fredhel am 24.06.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Nicolas ist Personenschützer, einer der Besten. Trotzdem unterläuft ihm ein folgenschwerer Fehler, der zu seiner Degradierung führt. Er darf vorerst nur als Sicherheitsberater für den anstehenden internationalen Gipfel in Deauville, seinem Geburtsort, tätig sein. Es ist nicht klar, ob die dortigen Vorkommnisse einen Bezug zum politischen Event haben, aber... Nicolas ist Personenschützer, einer der Besten. Trotzdem unterläuft ihm ein folgenschwerer Fehler, der zu seiner Degradierung führt. Er darf vorerst nur als Sicherheitsberater für den anstehenden internationalen Gipfel in Deauville, seinem Geburtsort, tätig sein. Es ist nicht klar, ob die dortigen Vorkommnisse einen Bezug zum politischen Event haben, aber Nicolas muss auf alles gefasst sein. Es handelt sich hier um einen sorgfältig ausgeklügelten Plot, dessen Wurzeln in die Vergangenheit reichen. Es bleibt durchgängig spannend Nicolas bei seiner Arbeit über die Schulter zu schauen. Manches mal wirkt er etwas skurril, ein Eindruck, der durch seinen Konsum an Antidepressiva noch verstärkt wirkt, aber sein Verhalten ist immer logisch, auch wenn es sich erst hinterher herausstellt. Schnell hat der Leser ein Bild von dem französischen Küstenort vor Augen und kann sich die dort lebenden Menschen gut vorstellen. Immer wieder gibt es lustige Passagen, vor allem das Polizeikommissariat mit dem einfältigen Alphonse hat es mir angetan. Für mich gibt es in dem Roman nur ein grosses Manko, und zwar in der Gestalt der geheimnisvollen Julie. Sie ist der Grund für Nicolas Gefühlsschwankungen und immer wieder taucht sie mal kurz in der Menge auf, aber nie nimmt sie Gestalt an. Im Grunde ist sie ein sehr wichtiger Handlungsstrang, der nie aufgegriffen wird. Ich setze auf den Folgeband, in der Hoffnung, dass meine Neugier endlich befriedigt wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Krimi-Debüt eines Journalisten
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle (Saale) am 06.06.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Das ist schon mehr als ein peinlicher Fehler, eher ein Desaster: der junge Personenschützer Nicolas Guerlain soll einen namhaften Minister während der Filmfestspiele in Cannes beschützen. Doch im Eifer des Gefechts stößt er ihn gegen das Eisengitter der Absperrung. Ein Blutschwall ergießt sich aus dem Mund … und das... Das ist schon mehr als ein peinlicher Fehler, eher ein Desaster: der junge Personenschützer Nicolas Guerlain soll einen namhaften Minister während der Filmfestspiele in Cannes beschützen. Doch im Eifer des Gefechts stößt er ihn gegen das Eisengitter der Absperrung. Ein Blutschwall ergießt sich aus dem Mund … und das vor den Augen der ganzen Öffentlichkeit. Reporter und Fotografen stürmen die Absperrung. „Anschlag auf den Minister“ macht die Runde. Nicolas‘ Karriere ist damit abrupt beendet und er wird in seinen alten Heimatort strafversetzt. Gewissermaßen als Kontaktmann für die lokale Polizei. Doch die Idylle in dem malerischen Badeort Deauville in der Normandie ist nur von kurzer Dauer. Erstens muss er sich internen Ermittlungen stellen und dann wird eine abgetrennte Hand an den Badestrand gespült. Nicolas beginnt mit privaten Ermittlungen, die ihn bis zu einem Verbrechen in den 60er Jahren zurückführen. Da trifft eine überraschende Nachricht aus Paris ein: der Minister, der durch den Zwischenfall in der Wählergunst gestiegen ist, will nach Deauville kommen, wo ein Politiker-Gipfel stattfinden soll. Nicolas bleibt nicht viel Zeit. „Strandgut“ ist das Krimi-Debüt des ARD-Journalisten Benjamin Cors, dem zwar ein spannender Erstling gelungen, doch die Handlungsstränge verzetteln sich oft. Bei den 48 Kapiteln wechseln zu oft Handlungsort und Handlungszeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe.

Mit großer Freude habe ich das Buch angefangen zu lesen und wurde bitter enttäuscht :-( Zu viele Personen und langweilig geschrieben

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Strandgut

Strandgut

von Benjamin Cors

(1)
eBook
7,99
+
=
Küstenstrich

Küstenstrich

von Benjamin Cors

eBook
13,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Nicolas Guerlain

  • Band 1

    41656792
    Strandgut
    von Benjamin Cors
    (1)
    eBook
    7,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    43966769
    Küstenstrich
    von Benjamin Cors
    (4)
    Buch
    16,40

Kundenbewertungen