Thalia.at

>> tolino eReader + 20 EUR Geschenkkarte gratis – online und in allen Thalia Filialen

Soul Colours, Band 1: Blaue Harmonie

(9)
**Wenn die Farbe deiner Gefühle zu deinem Schicksal wird ** Das Leben der siebzehnjährigen Sarina ist nahezu perfekt. Ihre Familie gehört zu den Wenigen, die es geschafft haben, sich vor der verheerenden Pandemie auf der Erde in Sicherheit zu bringen und auf dem Planeten Aeterna unterzukommen. Hier wird das Leben der Menschen von der Farbe ihrer Auren bestimmt und ist ein harmonisches Miteinander. Zumindest glaubt das Sarina. Bis ihr Bruder eingesperrt wird, weil das Blau seiner Aura in ein zorniges Rot übergeht, und sie erkennt, wie gefährlich diese Welt tatsächlich ist. Aber Sarina hat Glück. Sie ist die Einzige, deren immerzu hellgelbe Aura nichts über ihre Gefühle verraten kann. Sie und der fremde Junge, der plötzlich an ihrer Schule auftaucht ... //Textauszug: »Was?«, rufe ich fassungslos. »Ein Neuzugang unter dem Jahr? Das gab es doch noch nie an der Maxima!« »Im Prinzip richtig. Aber trotzdem soll morgen ein neuer Schüler kommen. Angeblich hat er alle Tests mit Bravour bestanden.« Alle Tests, auch die Feelings? »Wie kann er die Feelings schaffen, wenn er nicht von der Insel ist?« Marie zuckt mit den Schultern, während sie sich unter den Bodyscanner stellt. Die elektrische Anzeige leuchtet orange, ein Zeichen ihrer positiven und vitalen Lebenseinstellung. Die Tür öffnet sich automatisch. »Keine Idee. Aber man hört hier und da was von seinen Scans. Angeblich sind sie gelb, lichtgelb!« Das letzte Wort klingt nach sehr vielen Ausrufezeichen. Ich bleibe abrupt in der geöffneten Tür stehen. Meine Augen richten sich automatisch auf das hellgelbe Licht über mir. Marie kennt mich gut genug, um meine Gedankenblitze zu lesen. »Du hast richtig gehört. Lichtgelb! Genau wie bei dir!«//
Portrait
Marion Hübinger, 1963 in Ulm geboren, lebt mit ihrem Mann und drei Töchtern in München. Schon als Jugendliche füllte sie reihenweise Tagebücher, schrieb Gedichte und schwelgte in der Welt von Tolkiens »Herr der Ringe«. Die Liebe zum Lesen, die sie unter anderem auch ihrem Vater verdankt, machte sie zum Beruf und wurde Buchhändlerin. Ihren Kindern schenkte sie viele Geschichten. Geschichten, in denen die Figuren Ängste überwinden, böse Mächte besiegen und das ganz große Glück erleben dürfen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 323, (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 03.09.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783646601572
Verlag Carlsen
Verkaufsrang 17.825
eBook (ePUB)
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43608059
    BookElements, Band 1: Die Magie zwischen den Zeilen
    von Stefanie Hasse
    (19)
    eBook
    3,99
  • 43608042
    Sommerfinsternis
    von Catherina Blaine
    (12)
    eBook
    3,99
  • 43841319
    Kuss der Wölfin - Trilogie (Fantasy | Gestaltwandler | Paranormal Romance | Gesamtausgabe 1-3)
    von Katja Piel
    (6)
    eBook
    4,99
  • 43812574
    Royal, Band 3: Ein Schloss aus Alabaster
    von Valentina Fast
    (11)
    eBook
    3,99
  • 42167191
    Perry Rhodan 2820: Der Geniferen-Krieg (Heftroman)
    von Michelle Stern
    (1)
    eBook
    1,99
  • 43608062
    Royal, Band 2: Ein Königreich aus Seide
    von Valentina Fast
    (14)
    eBook
    3,99
  • 43812571
    Spiegelsplitter (Die Spiegel-Saga 1)
    von Ava Reed
    (5)
    eBook
    3,99
  • 43254296
    Last Chance
    von Mara Breiter
    (9)
    eBook
    3,99
  • 35471163
    Die Auslese - Nur die Besten überleben
    von Joelle Charbonneau
    (5)
    eBook
    8,99
  • 43608060
    Von dir verzaubert / Kai & Annabell Bd. 1
    von Veronika Mauel
    (6)
    eBook
    3,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 44097739
    Wir waren hier
    von Nana Rademacher
    (5)
    eBook
    12,99
  • 32365898
    Ich fürchte mich nicht
    von Tahereh Mafi
    (3)
    eBook
    8,99
  • 39364818
    Ich brenne für dich
    von Tahereh Mafi
    eBook
    8,99
  • 36276416
    Rette mich vor dir
    von Tahereh Mafi
    (1)
    eBook
    8,99
  • 38251480
    Eve & Adam
    von Katherine Applegate
    (2)
    eBook
    12,99
  • 32551789
    Godspeed - Die Reise beginnt
    von Beth Revis
    (2)
    eBook
    9,99
  • 32605083
    Godspeed - Die Suche
    von Beth Revis
    (1)
    eBook
    9,99
  • 36413868
    Zerstöre mich
    von Tahereh Mafi
    (4)
    eBook
    1,99
  • 39364826
    Vernichte mich
    von Tahereh Mafi
    (1)
    eBook
    0,99
  • 33787933
    Godspeed - Die Reise beginnt (Band 1)
    von Beth Revis
    (4)
    Buch
    10,30
  • 35416533
    Godspeed - Die Ankunft
    von Beth Revis
    (2)
    eBook
    9,99
  • 38684692
    Zeitsplitter - Die Jägerin
    von Cristin Terrill
    eBook
    8,49

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
5
4
0
0
0

Der Auftakt einer atemberaubenden Reihe
von Nicky Mohini (Mohini & Grey's Bookdreams) aus Dresden am 11.07.2016

"Blaue Harmonie" ist der Auftakt der atemberaubenden Reihe "Soul Colours" von Marion Hübinger. Nach einer Pandemie auf der Erde sind die Menschen auf den Planeten Aeterna geflüchtet. Hier leben sie gemeinsam in einer friedlichen Umgebung, in der alles aufeinander abgestimmt ist, denn Aeterna steht für Harmonie, ein zufriedenes Miteinander und... "Blaue Harmonie" ist der Auftakt der atemberaubenden Reihe "Soul Colours" von Marion Hübinger. Nach einer Pandemie auf der Erde sind die Menschen auf den Planeten Aeterna geflüchtet. Hier leben sie gemeinsam in einer friedlichen Umgebung, in der alles aufeinander abgestimmt ist, denn Aeterna steht für Harmonie, ein zufriedenes Miteinander und ein glückliches Leben. Damit das auch so bleibt, werden die Auren der Menschen durch Scans überprüft. So kennt und liebt Sarina das Leben auf Aeterna und dank ihrer einzigartigen, dauerhaft hellgelben Aura, kann niemand ihre Gefühle lesen. Als ihr Bruder Colin aufgrund einer roten Aura weggesperrt wird, gerät Sarinas Leben in Aufruhr. Wie konnte das passieren? Was spielt sich wirklich auf Aeterna ab? Und wer ist dieser neue Junge, dessen Aura genauso aussieht, wie ihre? Das Cover ist wunderschön. Es ist idyllisch und harmonisch, so wie die Menschen Aeterna sehen. Es wirkt ein wenig wie ein Traum, durch die sanften Farben, den Sternenhimmel im Hintergrund und die einzigartige Landschaft. Sarina liebt ihren Planeten, ihre Umgebung und ihre Freunde. Alles scheint perfekt zu sein und sie genießt ihr Leben auf Aeterna. Sie ist sehr glücklich und durch nichts zu erschüttern. Sarina ist eine gute Freundin, loyal und hat immer ein offenes Ohr. Liam ist geheimnisvoll und schwer einzuschätzen. Er lässt niemanden so leicht an sich ran, spricht in Rätseln und versucht, so wenig wie möglich aufzufallen. Nach und nach zeigt er etwas mehr von sich, ist aber weiterhin reserviert und mysteriös. Er hat eine harte Schale und will seinen weichen Kern definitiv nicht zeigen. Doch Sarina scheint es zu schaffen, Liams weichen Kern hervorzulocken. Durch sie wird er ein wenig sanfter und kommt aus sich heraus. Und auch Liam schafft es, Sarina die Augen zu öffnen, um die Welt, in der sie leben, in einem anderen Licht zu sehen. Er lockt Sarinas mutige Seite hervor. Marion Hübinger hat mich mit ihrem Schreibstil und ihren Protagonisten sofort gepackt. Ich bin restlos begeistert. Die Geschichte ist etwas Besonderes und hat das gewisse Etwas, so dass ich sie nicht mehr aus meinem Kopf bekomme. "Blaue Harmonie" ist der grandiose Start der Trilogie und ist ein absolutes Lesehighlight 2016.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
tolle neue Welt, schöner Reiheneinstieg
von Dana am 14.05.2016

Sarina gehört zu den Menschen, die Glück hatten. Das Glück, dass ihre Eltern rechtzeitig geflüchtet sind und sich ein neues Leben auf Aeterna aufgebaut haben. Wären sie auf der Erde geblieben, würde es Sarina und ihre Familie vielleicht gar nicht geben. Das Leben ist strukturiert, geprägt von den bunten... Sarina gehört zu den Menschen, die Glück hatten. Das Glück, dass ihre Eltern rechtzeitig geflüchtet sind und sich ein neues Leben auf Aeterna aufgebaut haben. Wären sie auf der Erde geblieben, würde es Sarina und ihre Familie vielleicht gar nicht geben. Das Leben ist strukturiert, geprägt von den bunten Auren und eigentlich läuft alles ziemlich gut. Bis der Tag kommt, an dem man in Frage stellt, woran man bisher immer geglaubt hat. Die Welt in die wir eintauchen ist total faszinierend. Obwohl einem einige Dinge bekannt vorkommen, da sie in gewisser Form einer Weiterentwicklung der Technik sind, die wir bereits auf der Erde haben, wirkt es doch so anders und teilweise auch fremd. Der Aufbaut der Stadt ist gut durchdacht, die Unterteilung nach Themenbereichen soll es erleichtern, schnell an die Orte zu gelangen, die in Zusammenhang zueinander stehen. Bereiche, in die man nicht muss, kann man so recht leicht umgehen. Die Watches sind kleine tragbare Superhirne, die dem Träger alles Mögliche über ihn verraten, es aber auch ermöglichen blitzschnell zu recherchieren oder kontaktieren. Besonders spannend sind auch die Auren, die sofort verraten, in welcher Stimmung die Menschen sind. Überall werden sie gescannt und damit auch überwacht. Jede Farbe steht für eine andere Stimmungslage und nur wenige haben das Glück ihre Gefühle hinter einer hellgelben Aura verbergen zu können, wie Sarina. So unvorstellbar, wie Aeterna klingen mag, so greifbar wird es durch die anschaulichen, detaillierten Beschreibungen, die man von den Personen, den Handlungsorten und Abläufen in dieser Welt bekommt. Aeterna ist ein Zufluchtsort, war die Rettung, als die verheerende Pandemie ausbrach und für viele ist es vielleicht noch immer das schönste Fleckchen zum Leben, das sie sich vorstellen können. Zumindest so lange, bis man beginnt, das System zu hinterfragen. Denn was da ans Licht kommt, verändert wirklich alles. Sarina stößt durch einen neuen Schüler auf Hinweise, die sie selbst vorher nicht für möglich gehalten hätte. Umso näher sie der Wahrheit kommt, umso weniger kann sie sich selbst davor verschließen, zu glauben, was um sie herum passiert. Die eigentlichen Ziele der 17-jährigen rücken in den Hintergrund, andere Dinge werden wichtiger. Dadurch bringt sie sich jedoch in ziemliche Gefahr. Im Verlauf der Geschichte spitzt sich die Situation immer mehr zu, das Tempo wird angezogen, die Handlung dramatischer. Die Ich-Perspektive ermöglicht es, sehr intensiv in die Gedanken- und Gefühlswelt von Sarina Einblick zu erhalten. Und im Kopf der Schülerin wird Einiges durcheinander gerüttelt. Sie durchläuft einen inneren Wandel, den sie möglichst vor der Außenwelt verstecken muss. Ein ziemlich schwieriges Unterfangen, wo man doch so gut überwacht wird. Das Ende des Buches macht sehr neugierig auf den Fortgang der Geschichte. Ein paar Sachen sind ins Rollen geraten, doch entschieden ist noch lange nichts. Viele Möglichkeiten stehen im Raum, in welche Richtung es am Ende gehen wird, weiß wohl nur die Autorin. Die bunte Welt von Aeterna steht Kopf und der Leser darf hautnah dabei sein. Ein angenehmer Schreibstil führt gut durch die magisch angehauchte Geschichte, die einen mitnimmt in eine interessante, neue Welt. Vielen Dank an den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Anfangs stockend, doch dann einfach nur spannend!
von Nicole aus Nürnberg am 04.10.2015

Meine Meinung zum Buch: Soul Colours Blaue Harmonie Wie ich auf das Buch aufmerksam wurde, dass beantworte ich euch, auf meinem Blog, wo ihr auch die Original Rezension finden könnt. Sowie dem Link zum Interview mit Marion! Inhalt in meinen Worten: Ein Leben auf einem neuen Planeten, alles scheint für Sarina wundervoll zu... Meine Meinung zum Buch: Soul Colours Blaue Harmonie Wie ich auf das Buch aufmerksam wurde, dass beantworte ich euch, auf meinem Blog, wo ihr auch die Original Rezension finden könnt. Sowie dem Link zum Interview mit Marion! Inhalt in meinen Worten: Ein Leben auf einem neuen Planeten, alles scheint für Sarina wundervoll zu laufen, bis sie durch merkwürdige Umstände unsanft aus ihrer Blase geweckt wird. Als dann auch noch Liam auftaucht, der einfach so in ihre Schule als neuer Schüler aufgenommen wird, was eigentlich schier unmöglich ist, bröckelt es in Sarinas Leben. Doch hier stellen sich zeitgleich auch wirklich wichtige Fragen: Was ist Wahrheit? Was ist Lüge? Und wem kann sie auf dem Planeten trauen? Und was hat es mit der Erde auf sich? Sind ihre Freunde wirkliche Freunde oder wird das alles nur gesteuert, und was ist wirklich mit ihrem Bruder? Wird es zur Aufklärung kommen, oder wird es ein Wettlauf mit der Zeit? Geschichte: Ihr merkt, viele Fragen tun sich in diesem Buch auf. Die ersten 50 Seiten tat ich mir sehr schwer in die Geschichte zu finden. Doch dann hat mich das Blaue Fieber gepackt und ich konnte einfach und vor allem ich wollte nicht aufgeben. Ich musste und wollte erfahren, was es mit Liam und all den Mysteriösen Umständen auf sich hat. Dass mich die Autorin aber dann knallhart in eine Welt schickt, wo ich mir viele Fragen stelle, wo ich mitfühlen und mir halb die Fingerkuppen abknappere vor Spannung, das hab ich nicht erwartet, doch genau hier greift Marion in eine geniale Schublade. Auch weil sie ihre Haupt Akteurin so wundervoll mit Gefühlen ausstattete, die sich Sarina eigentlich nicht erlauben durfte, doch hier finde ich es genial, wie sie sich dem ganzen Chaos stellt. Ein Satz der für dieses Buch sehr prägnant für mich geworden ist: "Wir haben nur wenige Stunden miteinander verbracht. Kann man da bereits einen Menschen kennen? Und ihm blindlings vertrauen?" Diesen Satz findet ihr im Buch, ich weiß nur leider gerade nicht mehr, auf welcher Seite er steht. Letztlich legt mir Marion eine interessante Geschichte mit Dystopie Hintergrund in die Hand. Wie baut sich das Buch auf? Wie gesagt anfangs fand ich nicht sehr gut in die Geschichte, ich vermute weil mich Marion wirklich in das kalte Wasser warf, und ich damit nicht gerechnet habe. Doch nach und nach hat sich die Spannung total gut aufgebaut, so dass ich mit den Protas wirklich mitgefühlt habe, und auch am Ende entsetzt war, und ich sehr froh bin, dass ich weiß es kommt ein weiterer Teil! Auch finde ich die einzelnen Aspekte aus dem Buch sehr faszinierend. Denn bald soll es möglich sein, dass Reisen in das Weltall ohne Rückfahrschein möglich werden, und vielleicht dadurch irgendwann in ferner Zukunft eine neue Zivilisation auf einem fremden Planeten möglich sein könnte. Und genau hier finde ich die Idee spitze die Marion entwickelt hat. Ich finde es aber genauso klasse, dass ich das Gefühl hatte mit den einzelnen Charakteren mitgehen zu können, mit zu fühlen, zu entdecken, mit aufzuatmen und doch auch wieder in Angst versetzt zu werden, wie manch brenzlige Situation gelöst werden wird. Charaktere: Hier finde ich sie gut durchdacht, auch voller Gefühl, auch gerade in dem was sie erleben und durchlaufen müssen. Gewisse Szenen fand ich einfach sehr niedlich die Sarina mit Liam erlebt hat, andere fand ich wieder an die Wand klatschen und dachte mir nur: Arme Sarina. Gerade mit ihrer Mutter, die in meinen Augen keine Mutter ist. Dank sei Lebensgefährte. Auch das Sarina früh Verlust erleben musste, hat mich bewegt. Das Verhalten von anderen Protagonisten fand ich teilweise überheblich, naiv und auch leider teilweise plump, was aber nicht heißt, dass das negativ für die Geschichte ist, denn gerade dadurch kommt Biss in die Geschichte. Dass Außenseiter gewisse Rollen einnehmen, mit denen ich so nicht rechnete, haute mich auch um, denn damit rechnete ich auch nicht und war froh dass Marion hier mir solche tollen Gedanken in das Herz schrieb. Spannung: Wie schon erwähnt fand ich sie genial! Schriftbild der Autorin: Einfach, jedoch mit dem ein oder anderen Wort, dass ich auf Anhieb nicht sofort verstanden habe. Fazit: Ein Buch das mich zum nachdenken anregt. Was ist Wahrheit und wie gehe ich mit ihr um? Und wie gehe ich mit vermeintlich sicheren Dingen richtig um, wenn ich erkenne, dass es so nicht stimmt, auch hier legt Marion interessante Bausteine, die neugierig auf das zweite Buch machen. Sterne: Ich darf mit erfülltem Herzen 5 geben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöne neue Welt
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Salzuflen am 21.09.2015

Inhalt: Sarina führt ein nahezu perfektes Leben auf dem Planeten Aeterna. Hierher sind die letzten Menschen nach dem großen Sterben auf der Erde geflüchtet. Auf diesem Planeten wird das Leben von der Farbe der Auren bestimmt, um ein friedliches Miteinander zu garantieren. Nur Sarinas Aura gibt nichts von ihren... Inhalt: Sarina führt ein nahezu perfektes Leben auf dem Planeten Aeterna. Hierher sind die letzten Menschen nach dem großen Sterben auf der Erde geflüchtet. Auf diesem Planeten wird das Leben von der Farbe der Auren bestimmt, um ein friedliches Miteinander zu garantieren. Nur Sarinas Aura gibt nichts von ihren Gefühlen preis. Dann jedoch wird ihr Bruder verhaftet, weil seine Aura plötzlich rot wurde. Und als ein neuer Schüler an der Schule auftaucht, gerät Sarinas Welt vollends ins Wanken. Meinung: Bei „Soul Colours- Blaue Harmonie“ handelt es sich um den ersten Teil einer neuen Jugendbuch-Reihe, der mir sehr gut gefallen hat. Ich lese sehr gerne Dystopien und die Idee, alles auf einen neuen Planeten umzusiedeln und dann auch noch die Farben der Aura mit einzubringen, finde ich sehr gelungen. Im Mittelpunkt steht hier natürlich die siebzehnjährige Sarina. Sie hat ein perfektes Leben, denn sie ist beliebt und hat sehr gute Freunde. Ausserdem glaubt sie fest an ihre Welt und deren Regeln. Ebenso daran, dass die Aura an jeder Ecke gescannt wird. Zumindest, bis dies ihrem Bruder zum Verhängnis wird. Sarina hat mir als Charakter sehr gefallen. Sie ist ein normales Mädchen, das aber im Laufe des Buches über sich selbst herauswachsen muss. Den neuen Schüler Liam mochte ich auch sofort, auch wenn er am Anfang nicht gerade nett ist und sich eher wie ein Bad Boy verhält. Die zarte Liebesgeschichte und die Spannung in dem Buch haben mir sehr gefallen und die Geschichte an sich ist sehr gut gemacht. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil dieser Reihe, vor allem weil dieses Buch mit einem Cliffhanger endet und ich natürlich am Liebsten sofort wissen würde, wie es weitergeht. Fazit: Sehr gute neue Dystopie, mit sympathischen Charakteren und einer spannenden Story. Sehr zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn die Aura dein Pass ist...
von Solara300 aus Contwig am 20.09.2015

Cover Das Cover ist sehr schön mit dem Blau und dem jungen Mädchen das mit dem Gelb nach oben zu greifen scheint. Für mich toll gestaltet und ich finde dass der Titel dazu sehr gut passt. Schreibstil Die Autorin Marion Hübinger hat einen tollen Schreibstil der mich in eine sehr Gefühlskalte... Cover Das Cover ist sehr schön mit dem Blau und dem jungen Mädchen das mit dem Gelb nach oben zu greifen scheint. Für mich toll gestaltet und ich finde dass der Titel dazu sehr gut passt. Schreibstil Die Autorin Marion Hübinger hat einen tollen Schreibstil der mich in eine sehr Gefühlskalte Welt mitnahm. In dieser Welt sind Gefühle gescannt in dem Fall die Aura, die sich dadurch verändern könnte. Die Idee fand ich toll und auch der Überwachungsstaat auf Aeterna ist sehr darauf bedacht alles im Griff zu haben. Un da sind Ausnahmen wie ihn Sarina nicht gerne gesehen. Meinung Wenn die Aura dein Pass ist... Dann sind wir in Aeterna angelangt der Zufluchtsort vieler Menschen geworden ist, die damals von der Erde geflüchtet sind. Denn auf der Erde brach damals ein schrecklicher Virus aus, der die Menschheit fast vollständig vernichtet hatte. Nur durch Glück und einem neuen bewohnbaren Planeten konnten sich manche Menschen retten, darunter auch die Familie von Sarina. Aber nun zu Sarina in der es in dieser spannenden Geschichte geht. Sarina ist 17 Jahre alt und durch und durch ein Kind Aeternas und sie ist auch hier geboren. Ihr Bruder und sie lebten mit ihrer Mutter nach dem mysteriösen Tod ihres sehr hoch angesehenen Vaters zusammen, bis vor drei Monaten als plötzlich bei ihrem Bruder eine rote Aura festgestellt und er inhaftiert wurde. Immer noch geschockt darüber warum ihr Bruder jetzt eingesperrt sein soll, aber ohne zu hinterfragen versucht Sarina ihn zu mindestens 2x im Monat regelmäßig zu besuchen. Ihre Mutter hat sich aber von ihrem Sohn abgewandt und versucht ihre innere Mitte wieder mit der Hilfe von Yoga zu finden und mit Hilfe von Sunny. Aber auch einer Neuen Beziehung zu einem der Elitewächter der damals einer davon war der Colin, Sarinas Bruder abgeholt hat ist bei ihnen eingetreten. Dieser hält sich häufig bei ihnen auf und ihre Mutter scheint nur noch auf ihn fixiert zu sein und abweisend zu Sarina. Sarina ist es gewohnt ausgrenzt zu werden von manchen, da sie ein Paria ist die mit ihrer erhöhten Gehirnaktivität dazu in der Lage sind ihre Gefühle selbst zu kotrollieren und dadurch immer in einem Gelb erstrahlen. Einzig und allein ihre Schule die Maxima und ihre Freunde die da wären in Form von Josh der chaotischer nicht sein könnte, seinem Ordnungs liebhabenden größeren Bruder Jason und Marie die absolut resolut sein kann haben für sarina immer ein offenes Ohr. Jedenfalls versucht Sarina es nicht nur allen recht zu machen, sondern eine Hilfe und Stütze für Aeterna sein. Da kommt eines Tages ein Neuzugang an ihre Schule was an sich schon außergewöhnlich ist und für jede Menge Gesprächsstoff sorgt, sondern auch noch seltsam ist. Denn der Neue scheint mehr über Sarina zu wissen als sie selbst und nicht nur das, denn bei Sarina scheint er was in Gang zu setzten und das erste Mal fragt sich Sarina ob wirklich Alles so ablaufen sollte wie von der Zivilisation Aeternas verlangt oder ob sie nicht alle nur noch Kontrollierbare Schäfchen in einem sehr drakonischen Staat sind. Für mich toll beschrieben, von der eher zurückhaltenden Sarina die zu einer Frau wird die endlich mal das System hinterfragt und auch die Vorgehensweise dahinter. Gefällt mir und ist echt schauerlich vorzustellen wenn du durch Zerstäubungsanlagen ,,Ewige Glücksseligkeit'' oder durch Manipulation Tag und Nacht um poliert wirst. Fazit Absolut empfehlenswert!!! 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ewiges Atherna
von Roti aus der nördlichen Leseecke ;) am 08.08.2016

Ich habe deine Trilogie sehr gern gelesen und bereue den kompletten Kauf auf keinen Fall. Sarina war mir sehr sympathisch, vor allem als kleine Aufständische ..... ich hatte mein Problem damit, dass sie eben noch mit 17 Leichen seziert hat und im nächsten Teil so richtig das naive... Ich habe deine Trilogie sehr gern gelesen und bereue den kompletten Kauf auf keinen Fall. Sarina war mir sehr sympathisch, vor allem als kleine Aufständische ..... ich hatte mein Problem damit, dass sie eben noch mit 17 Leichen seziert hat und im nächsten Teil so richtig das naive kleine Jungmädchen ist. Aber für mich hat es sich ein wenig abgerundet durch die Eindrücke auf der Erde und ihre Geheimniskrämerei bezüglich ihrer Heimat. Dennoch hätte ich ihr an einigen Stellen ein klein wenig mehr Selbstbewusstsein und Rückgrat gegönnt. Nichts desto trotz ist die Geschichte absolut rund für mich und ich brauche wohl noch etwas *Trauerzeit* bevor ich in eine neue Welt eintauchen kann um dort vielleicht auch neue Freunde kennenzulernen Die Menschen an ihren Auren erkennen, es hätte was.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Etwas neues schön umgesetzt...
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 01.11.2015

Die Schreibweise von Marion Hübiger ist sehr angenehm. Sie schreibt die Geschichte in der Erzählperspektive der Hauptprotagonistin Sarina und das finde ich in diesem Buch sehr angenehm. Wobei ich durchaus sagen muss, dass mir ab und an auch die Gedanken eines anderen Kandidaten im Buch gefallen hätte. ;) Trotz allem... Die Schreibweise von Marion Hübiger ist sehr angenehm. Sie schreibt die Geschichte in der Erzählperspektive der Hauptprotagonistin Sarina und das finde ich in diesem Buch sehr angenehm. Wobei ich durchaus sagen muss, dass mir ab und an auch die Gedanken eines anderen Kandidaten im Buch gefallen hätte. ;) Trotz allem war ich sehr zufrieden, denn Sarina ist neugierig und eine Vieldenkerin sodass der Leser nicht zurückgehalten wird. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und habe mit der Protagonistin mitgefiebert. Sarina ist eine interessante Persönlichkeit, die sich stets unter Kontrolle hat. Egal wie aufgewühlt sie gerade auch ist, sie kann dies in kürzester Zeit wieder regeln und das ist auf Ihrem Planeten wichtig denn hier sollte die Seele im Reinen mit allen sein. Doch als ein neuer Schüler an Ihrer Schule auftaucht, gerät ihr Gleichgewicht ins Schwanken und auch so werden ihr immer mehr Dinge bewusst. Liam ist ein geheimnisvoller Charakter, der im gesamten Band zwar immer wieder kleine Details von sich verrät und dennoch nicht vollkommen ins Bild rückt. Dennoch wirkt er sehr sympathisch und bringt nicht nur Sarina zum Schwärmen. ;o) Die Geschichte finde ich sehr gut durchdacht und ausgearbeitet. Es läuft glücklicherweise nicht alles so rund und genau das macht den Reiz aus. Man taucht in eine zukünftige Welt ein, welche zu Beginn unglaublich idyllisch und traumhaft klingt und man nur nach und nach erkennt wie gefährlich sie doch eigentlich ist. Es ist interessant, wie man auf solche Ideen kommt und man sie so vielfältig umsetzt. Die kleine Liebesgeschichte ist etwas schnell aufgeflammt, doch mich persönlich hat das nicht gestört. Ich fand es sogar sehr süß, wie Sarina sich zu jemanden hingezogen fühlt und daran festhalten möchte wenn alles andere um sie herum so langsam einbricht. Ich finde es sehr schön umgesetzt und habe es mir sehr gut vorstellen können. Gerade die letzten Seiten der Geschichte haben mich persönlich enorm mitgezogen. Es wurde rasant, gefährlich und teilweise wirklich undurchschaubar. Ich wurde überrascht und konnte mir nicht vorstellen, wohin die Reise noch führen wird und trotz dass ich eine Ahnung hatte war der Abschluss sehr interessant gewählt. Mein Gesamtfazit: Ein schöne Geschichte, die etwas neues enthält und einfach Spaß macht. Charaktere mit Tiefgang, eine Welt die realistisch und gleichzeitig unheimlich wirkt und eine Umsetzung die mich von der ersten Seite an begeistert hat. Marion Hübinger hat mich in eine neue Welt gezogen, die fasziniert und einen stets an den richtigen Stellen mitreist. Ich bin unheimlich gespannt auf Band zwei und freue mich schon jetzt darauf mit Sarina in eine neue und ihr unbekannte Welt einzutauchen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gefühle können gefährlich sein - lass dich nicht von ihnen leiten...
von Klaudia Szabo am 23.10.2015

Inhalt Sarinas Leben könnte perfekt sein. Sie genießt eine gute Stellung in der Gesellschaft, hat viele Freunde, darf eine Elite-Schule besuchen und bekommt dort eine hervorragende Ausbildung – aber ihr geliebter Bruder ist nicht mehr bei ihr. Seit Wochen wird er gefangen gehalten, um geheilt zu werden. Seine Gefühle haben... Inhalt Sarinas Leben könnte perfekt sein. Sie genießt eine gute Stellung in der Gesellschaft, hat viele Freunde, darf eine Elite-Schule besuchen und bekommt dort eine hervorragende Ausbildung – aber ihr geliebter Bruder ist nicht mehr bei ihr. Seit Wochen wird er gefangen gehalten, um geheilt zu werden. Seine Gefühle haben ihn nach dem Tod seines Vaters übermannt, so lautet die gängige Auffassung von Colins Verhalten. Und diese Gefühle sind es, die ihm zum Verhängnis wurden, ein Problem, das Sarina nicht kennt. Als Paria ist ihr Gefühlsscan, der genau anzeigt, ob sie eine Bedrohung darstellt, immer hellgelb – sie ist friedlich, vernünftig, und kann ihre Gefühle über alle Maßen kontrollieren. Doch als ein neuer Schüler an die Schule kommt, mischt er Sarinas Leben kräftig auf, und sie muss feststellen, dass sie als Paria mehr als alle anderen in Gefahr schwebt… Meine Bewertung Mal wieder ein Buch aus dem Hause Impress, das als Erstes mit einem traumhaften Cover aufwartet. Es gehört mit zu meinen liebsten aus diesem Verlag – so weich, so zart, so verträumt, und trotzdem spiegelt es den Inhalt dieses Buches sehr schön wieder. Die Stimmung passt hervorragend dazu, und versetzt den Leser schon vorab in eine Welt, die mit vielen kleinen Details aufwarten kann. Zunächst möchte ich betonen, dass Marion Hübinger wirklich bewiesen hat, was für einen tollen Schreibstil sie hat. Man bekommt die Informationen über die Welt Aeterna in kleinen Häppchen, und auch die Vorgeschichte und was mit der Erde passiert ist, Sarinas bisheriges Leben und ihre Beziehung zu ihrem Bruder, die eine so tragende Rolle in diesem Buch einnimmt, kommen genau zum richtigen Zeitpunkt, sodass keine Ungereimtheiten entstehen, aber der Leser auch nicht mit Infos erschlagen wird. Das war wirklich ein Punkt, den ich sehr gern hatte, den man konnte so viel entspannter in die Geschichte eintauchen. Nun aber zum Inhalt. Die Welt an sich war sehr schön ausgearbeitet, dafür hat mir bei der Geschichte ein wenig der Kick gefehlt. Vor allem zum Ende wurde es nochmal spannend, allerdings hätte ich mir bei den Charakteren, die teilweise ein wenig blass geblieben sind, noch mehr Tiefe gewünscht. Vielleicht wird das ja noch im zweiten Teil behoben, der schon im November erscheint. Was ich sehr mochte, war die Beziehung zwischen Sarina und ihrem Bruder Colin, die beide auf ihre eigene Art und Weise sehr sympathisch sind. Auch mit Liam, dem neuen Schüler, hatte ich keine Probleme, man konnte sein Handeln gut nachvollziehen, und er war endlich mal nicht so ein Mistkerl, wie man es aus anderen Geschichten dieser Art kennt. Gerne hätte ich noch mehr von Sarinas bestem Freund Josh gelesen, der mit seiner spritzigen, lauten Art wirklich Schwung reingebracht hat, aber darauf darf ich, wenn man davon ausgeht, wie dieser Teil endet, zunächst nicht hoffen. Dafür wird es vielleicht ein wenig aufregender als im ersten Band, den ich stellenweise doch sehr langatmig fand, weil Sarina, aus deren Sicht wir die Geschichte erleben, ab und an mit ihren Überlegungen auf der Stelle tritt. Die Grundidee, dass man anhand von der Farbe der Gefühle die Menschen überwachen und einstufen kann, fand ich auch ziemlich interessant, allerdings hätte sie auch noch etwas stärker im Vordergrund stehen können. Dazu gibt es so einige Fragen, die noch ungeklärt bleiben: Wie viele Farben gibt es? Ab wann schreitet die Regierung ein? Wie selten sind Parias wie Sarina, und was genau hat es mit den komischen Duftstoffen auf sich, die die Regierung in die Luft blasen lässt? Wie ihr seht, gibt es im zweiten Teil noch einiges an Klärungsbedarf, und ich hoffe, dass dieses Konzept der Farben nicht unter den Tisch fallen wird. Alles in allem war ich mit “Soul Colours – Blaue Harmonie” sehr zufrieden, auch wenn ich zwischendurch ein wenig die Spannung und den Antrieb vermisst habe. Das großartige Ende hat es aber wieder rausgerissen, weshalb ich mir auch den nächsten Teil besorgen werde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein sehr guter Auftakt der Reihe mit dystopischen Hintergrund
von Manja Teichner am 29.09.2015

Kurzbeschreibung **Wenn die Farbe deiner Gefühle zu deinem Schicksal wird ** Das Leben der siebzehnjährigen Sarina ist nahezu perfekt. Ihre Familie gehört zu den Wenigen, die es geschafft haben, sich vor der verheerenden Pandemie auf der Erde in Sicherheit zu bringen und auf dem Planeten Aeterna unterzukommen. Hier wird das Leben... Kurzbeschreibung **Wenn die Farbe deiner Gefühle zu deinem Schicksal wird ** Das Leben der siebzehnjährigen Sarina ist nahezu perfekt. Ihre Familie gehört zu den Wenigen, die es geschafft haben, sich vor der verheerenden Pandemie auf der Erde in Sicherheit zu bringen und auf dem Planeten Aeterna unterzukommen. Hier wird das Leben der Menschen von der Farbe ihrer Auren bestimmt und ist ein harmonisches Miteinander. Zumindest glaubt das Sarina. Bis ihr Bruder eingesperrt wird, weil das Blau seiner Aura in ein zorniges Rot übergeht, und sie erkennt, wie gefährlich diese Welt tatsächlich ist. Aber Sarina hat Glück. Sie ist die Einzige, deren immerzu hellgelbe Aura nichts über ihre Gefühle verraten kann. Sie und der fremde Junge, der plötzlich an ihrer Schule auftaucht ... (Quelle: Impress) Meine Meinung Die Welt wie wir sie kennen gibt es nicht mehr. Die letzten Überlebenden der Erde haben sich auf Aeterna ein neues Zuhause geschaffen und alle Streitigkeiten hinter sich gelassen. Ihre Gemeinschaft ist dadurch gewachsen und stärker geworden. Und dennoch gibt es überall Elite-Wächter und sogenannte Aura-Scanner. Diese überprüfen immer die Stimmung der Menschen. Und die Aura von Sarinas Bruder ist nicht gut. Als er nach einem roten Scan von Elite-Wächtern abgeholt und eingesperrt wird begreift sie es ist nicht alles so wie es scheint. Und als ob das noch nicht reicht taucht auch noch ein mysteriöser Neuer an der Schule auf … Der Roman „Soul Colours, Band 1: Blaue Harmonie” stammt aus der Feder der Autorin Marion Hübinger. Es ist der Auftakt einer Reihe mit dystopischen Hintergrund und für mich war dies nicht das erste Buch der Autorin. Meine Erwartungen waren doch recht hoch und ich kann bereits jetzt behaupten ich wurde nicht enttäuscht. Sarina ist 17 Jahre alt und ich mochte sie sehr gerne. Sie lebt in Aeterna, gemeinsam mit ihren Eltern und ihrem Bruder. Sie selbst wurde auf Aeterna geboren, sie gehört somit zur ersten Generation. Ihre Aura zeigt ein stetiges helles Gelb, was für sie gut ist. Zu Beginn wirkt Sarina ein wenig naiv und gutgläubig. Alles was sie tat war recht vorhersehbar. Doch Sarina entwickelt sich merklich im Verlauf, was mir sehr gut gefallen hat. Liam ist der Neue an der Schule. Von ihm weiß keiner genau wer ist, wo er herkommt und was er wirklich will. Ich empfand Liam leider als recht blass, dabei ist er doch quasi ein Hauptcharakter, denn mit seinem Auftauchen geht die Geschichte erst richtig los. Die Nebenfiguren der Handlung wurden von Marion Hübinger an sich gut gestaltet. Aber auch hier blieben mir manche noch etwas zu sehr im Hintergrund. Ich hoffe das wird sich bereits im zweiten Teil ändern. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig zu lesen. Marion Hübinger schreibt leicht und locker, man kommt wirklich gut durch die Seiten und es ist alles verständlich. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Sarina. Hierfür hat Marion Hübinger die Ich-Perspektive verwendet. Sie erfährt man durch sie die Geschichte wie es zu Aeterna kam und wie es beispielsweise dort aussieht. Und man bekommt eine recht gute Bindung zu Sarina, erlebt ihre Entwicklung sehr gut mit. Die Handlung wirkt zunächst etwas fremd. Es gibt einen neuen Planeten, alles ist anders und man weiß auch nicht genau was einen erwartet. Doch nach und nach steigert sich die Spannungskurve und man wird mehr und mehr ins Geschehen gezogen. Es handelt sich hierbei zwar um eine Geschichte mit dystopischen Hintergrund aber die Liebe kommt auch nicht zu kurz. Mir gefiel die süße Liebegeschichte zwischen Sarina und Liam wirklich gut. Sie entwickelt sich glaubhaft und nachvollziehbar. Das Ende ist temporeich und letztlich schließt die Geschichte mit einem ziemlich Cliffhanger. Man ist als Leser neugierig darauf wie es wohl weitergehen wird. Teil 2 der Reihe, der den Titel „Rote Rebellen“ tragen wird erscheint am 05. November. Fazit Abschließend gesagt ist „Soul Colours, Band 1: Blaue Harmonie” von Marion Hübinger ein wirklich sehr guter Auftakt der Reihe mit dystopischen Hintergrund. Eine sympathische Protagonistin, der leicht lesbarer Stil der Autorin und eine Handlung, die langsam beginnt sich dann aber enorm steigert, haben mich hier sehr gut unterhalten und machen Lust auf mehr. Durchaus lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 04.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Fesselnde Story! Fesselnder Schreibstil! Aber Vorsicht: Cliffhanger!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 04.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein überraschender Einstieg in diese Trilogie, der leichte Schwächen im Spannungsaufbau hat, aber zu jeder Zeit ein echtes Lesevergnügen ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Soul Colours, Band 1: Blaue Harmonie

Soul Colours, Band 1: Blaue Harmonie

von Marion Hübinger

(9)
eBook
3,99
+
=
Soul Colours, Band 2: Rote Rebellion

Soul Colours, Band 2: Rote Rebellion

von Marion Hübinger

(9)
eBook
3,99
+
=

für

7,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen