Thalia.at

Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band - Stereo Remastered

Stereo Remaster

(1)
Portrait
The Beatles sind eine britische Rockband der 1960er Jahre und eine der erfolgreichsten Bands der gesamten Musikgeschichte. Die musikalischen Ursprünge der Band liegen im Rock´n´Roll der ausgehenden 1950er Jahre, in den dann sehr bald Stilelemente der Liverpooler Beatmusik einflossen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 09.09.2009
Sprache Englisch
EAN 0094638241928
Genre Pop
Hersteller Universal Music Vertrieb - A Division of Universal Music GmbH
Komponist The Beatles
Verkaufsrang 3.110
Musik (CD)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

20% auf alle Spiele

Nur bis Sonntag

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 17395619
    Let It Be (Remastered)
    von The Beatles
    (1)
    Musik
    9,99
  • 17395587
    Abbey Road - Stereo Remastered
    von The Beatles
    (1)
    Musik
    12,99
  • 43855325
    1 (2015 Remaster)
    von The Beatles
    Musik
    13,99
  • 31774541
    Yellow Submarine Songtrack
    von The Beatles
    Musik
    9,99
  • 33108710
    The Beatles (White Album)
    von The Beatles
    Musik
    38,99
  • 14377943
    12
    von Herbert Grönemeyer
    (14)
    Musik
    18,99
  • 43120024
    Welcome You
    von Motopony
    Musik
    15,99
  • 42322841
    La vie electronique 16
    von Klaus Schulze
    Musik
    25,99
  • 15376564
    Duke (Remastered)
    von Genesis
    Musik
    13,99
  • 14641388
    So Nah Wie Du
    von Helene Fischer
    Musik
    5,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Konzeptlos
von Thomas Zörner aus Lentia am 28.12.2010

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band" das erste Konzeptalben aller Zeiten gewesen sei. Tatsächlich verwarfen die Beatles die Idee recht schnell wieder die gesamte CD einer Idee unterzuordnen. Besonders Lennon sträubte sich gegen das Vorhaben, da ihn das Konzept in seiner künsterlischem... Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band" das erste Konzeptalben aller Zeiten gewesen sei. Tatsächlich verwarfen die Beatles die Idee recht schnell wieder die gesamte CD einer Idee unterzuordnen. Besonders Lennon sträubte sich gegen das Vorhaben, da ihn das Konzept in seiner künsterlischem Schaffen einschränke. Und wer die Verbindung zwischen "Getting Better" und "Lovely Rita" findet, den beglückwünsche ich zu seiner Kreativität. Auch wenn das Album nicht das erste offizielle mit Konzept ist, so ist es dennoch großartig geworden. Die andere Idee hinter der Scheibe war, dass die Beatles dem touren überdrüssig waren und eine CD schaffen wollten, die für sie alleine auf Tour gehen konnte. Die Band entwickelte sich zur reinen Studioband. So beginnt der Reigen mit einem Song, der ganz natürlich auf Liveatmosphäre pocht. Gesprächsfetzen des Publikums, Applaus und schließlich spielt die Band auf, die sich natürlich Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band nennt. Dieses Alter Ego ermöglichte es den Liverpoolians zu Experimenten zu greifen, die sie als "The Beatles" niemals gewagt hätten. So ertönen Sounds, die bis dato nicht gehört worden waren. "With A Little Help From My Friends" gerät da regelrecht traditionell, bis auf die Tatsache, dass Ringo Starr den Sänger gibt. Anders sieht es da schon bei "Lucy in the Sky with Diamonds" aus. Nicht nur wegen seines vertrippten Textes, sondern auch das Klangbild ist stark drogengeprägt. Auch wenn McCartney und Co es zu jener Zeit stets abstritten, so kam schlussendlich doch die "Beichte", die CD sein ein Drogenalbum. Mit "Getting Better" und "Fixing A Hole" liefert die Band zwei Mal netten Britpop, wobei besonders letzteres durch seinen nachdenklichen Text gefällt. Das erste große Highlight steht mit "For The Benefit of Mr. Kite!" ins Haus. Irgendwo zwischen Zirkusmusik und vertracktem Popsong angesiedelt, thematisiert man hier eine Benefizshow. Bei Nummern wie "When I'm Sixty-Four" kann man sich Lennons Widerwillen beinahe vorstellen solche aufzunehmen, bezeichnete er doch später gerade diese musikalische Ausrichtung als "Pauls granny shit". Einen Reinfall hat "Sgt. Pepper's" aber dennoch und es ist Lennons "Good Morning Good Morning", dem er schlussendlich auch selbst extrem kritisch gegenüber stand und es, nicht gerade zurückhaltend, als Müll betzeichnete. Nun, man muss ihm eigentlich zustimmen. Aber alles ist vergessen, wenn die letzte Nummer des Albums zu spielen beginnt, denn mit "A Day In the Life" haben die Beatles einen ihren besten Songs geschrieben. Wechselnd von bekannter Instrumentalisierung und McCartneys Organ, zu einem Crescendoaufschwung des Orchesters, zu Lennons flottem Sprechgesangpart, zurück zu Orchester und zum berühmtesten Klavierton der Popgeschichte. Vertrackt? Durchaus. Genial? Ebenso. Auf der Höhe ihrer Kunst schufen die Beatles ein Album, das nicht umsonst von vielen als ihr bestes gefeiert wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0

Wird oft zusammen gekauft

Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band - Stereo Remastered

Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band - Stereo Remastered

von The Beatles

(1)
Musik
9,99
+
=
The Beatles - White Album - Stereo Remastered

The Beatles - White Album - Stereo Remastered

von The Beatles

(3)
Musik
14,99
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen