Thalia.at

>>> GROßE LAGERRÄUMUNG: Bis zu 50% sparen**

Schau mir in die Augen, Audrey

(67)
Eine zauberhafte funkensprühende Familiengeschichte

Audrey ist Mitglied einer ziemlich durchgeknallten Familie: Ihr Bruder ist ein Computernerd, ihre Mutter eine hysterische Gesundheitsfanatikerin und ihr Vater ein charmanter, ein bisschen schluffiger Teddybär. Doch damit nicht genug - Audrey schleppt noch ein weiteres Päckchen mit sich herum: Nämlich ihre Sonnenbrille, hinter der sie sich wegen einer Angststörung versteckt. Bloß niemandem in die Augen schauen! Als sie eines Tages auf Anraten ihrer Therapeutin beginnt, einen Dokumentarfilm über ihre verrückte Familie zu drehen, gerät ihr immer häufiger der gar nicht so unansehnliche Freund ihres großen Bruders vor die Linse - Linus. Und langsam bahnt sich etwas an, was viel mehr ist, als der Beginn einer wunderbaren Freundschaft ...
Rezension
"Superlustig und romantisch!" Bravo Girl!
Portrait
Sophie Kinsella ist Schriftstellerin und ehemalige Wirtschaftsjournalistin. Ihre Schnäppchenjägerin-Romane um die liebenswerte Chaotin Rebecca Bloomwood werden von einem Millionenpublikum verschlungen. Die Verfilmung ihres Bestsellers »Shopaholic - Die Schnäppchenjägerin« wurde zum internationalen Kinohit. Sophie Kinsella eroberte die Bestsellerlisten aber auch mit Romanen wie »Göttin in Gummistiefeln«, »Kennen wir uns nicht?«, »Kein Kuss unter dieser Nummer« oder mit ihren unter dem Namen Madeleine Wickham verfassten Romanen im Sturm. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in London.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 384
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 20.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-17148-6
Verlag Cbj
Maße (L/B/H) 213/136/37 mm
Gewicht 515
Originaltitel Finding Audrey
Buch (Klappenbroschur)
15,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45244756
    Schau mir in die Augen, Audrey
    von Sophie Kinsella
    (67)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 40402101
    Just Listen
    von Sarah Dessen
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    8,20
  • 40888814
    Wie Monde so silbern / Luna Chroniken Bd.1
    von Marissa Meyer
    (88)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,60
  • 42423475
    Verliebe dich nie in einen Rockstar (Die Rockstar-Reihe 1)
    von Teresa Sporrer
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    5,20
  • 42439896
    Liebe ist was für Idioten. Wie mich.
    von Sabine Schoder
    (31)
    Buch (Paperback)
    13,40
  • 40402097
    Margos Spuren
    von John Green
    (59)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 42410552
    Plötzlich 14
    von Heike Abidi
    (4)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    10,30
  • 30504048
    Purpurmond
    von Heike Eva Schmidt
    (26)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,50
  • 15575083
    Das Austauschkind
    von Christine Nöstlinger
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    7,20
  • 42595116
    Alles, was ich von mir weiß
    von Adele Griffin
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,50

Buchhändler-Empfehlungen

„Sonnenbrillen sind nicht nur für Stars“

Karina Klucsarits, Thalia-Buchhandlung Wien

Auch die sympathische Protagonistin Audrey trägt Sonnenbrille, immer und egal bei welchem Wetter. Sie hat nämlich eine Angst- und Panikstörung. Ihre chaotische, dennoch liebenswerte Familie begleitet sie auf dem Weg der Heilung und sorgt für einige Lacher. Die Liebe kommt natürlich auch nicht zu kurz.

Mein erster Kinsella-Roman und
Auch die sympathische Protagonistin Audrey trägt Sonnenbrille, immer und egal bei welchem Wetter. Sie hat nämlich eine Angst- und Panikstörung. Ihre chaotische, dennoch liebenswerte Familie begleitet sie auf dem Weg der Heilung und sorgt für einige Lacher. Die Liebe kommt natürlich auch nicht zu kurz.

Mein erster Kinsella-Roman und ich liebe ihn. Es geht offen mit dem Thema Angststörung um, daher liegt mir dieses Buch jetzt sehr am Herzen. Die Charaktere sind so nett und lustig, man muss sie einfach mögen. Ich finde auch, dass der Schreibstil perfekt zum Buch passt. Man hat das Gefühl als stamme es tatsächlich aus der Feder einer Jugendlichen. Sehr zeitgemäß, erfrischend und nicht nur für Jugendliche.

„Schau mir in die Augen, Audrey“

Bianca Penz, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Audrey sieht vielleicht normal aus aber das ist sie nicht, genauso wenig wie ihre Familie. Ihr Bruder ist ein Nerd, ihre Mutter ist eine Gesundheitsfernatikerin und ihr Vater ist wie ein charmanter Teddybär. Nun ja und Audrey hat Angst anderen Menschen in die Augen zu sehen. Wenn es doch einmal passiert bekommt sie schlimme Angstzustände, Audrey sieht vielleicht normal aus aber das ist sie nicht, genauso wenig wie ihre Familie. Ihr Bruder ist ein Nerd, ihre Mutter ist eine Gesundheitsfernatikerin und ihr Vater ist wie ein charmanter Teddybär. Nun ja und Audrey hat Angst anderen Menschen in die Augen zu sehen. Wenn es doch einmal passiert bekommt sie schlimme Angstzustände, deswegen hat sie immer eine Sonnenbrille auf. Als sie jedoch den besten Freund ihres Bruder kennenlernt ändert sich alles in ihrem Leben.

Ein Jugendroman mit viel Witz und Spannung.

„"Schau mir in die Augen!"“

Anna Rindler, Thalia-Buchhandlung Liezen

Der Jugendroman von Sophia Kinsella, der mich von Anfang an sehr begeistert hat. Die 14- jährige Audrey leidet aufgrund eines folgenschweren Erlebnis in der Schule unter einer „sozialen Phobie“. Sie sieht deshalb keinen Menschen mehr in die Augen. Jeden Morgen setzt sie ihre Sonnenbrille auf und geht so gut wie gar nicht mehr aus dem Der Jugendroman von Sophia Kinsella, der mich von Anfang an sehr begeistert hat. Die 14- jährige Audrey leidet aufgrund eines folgenschweren Erlebnis in der Schule unter einer „sozialen Phobie“. Sie sieht deshalb keinen Menschen mehr in die Augen. Jeden Morgen setzt sie ihre Sonnenbrille auf und geht so gut wie gar nicht mehr aus dem Haus. Ihre Therapeutin, Dr. Sarah, hat Audrey damit beauftragt, einen kleinen Film über ihre chaotische, verrückte Familie zu drehen. Ab und zu bekommt sie Linus, den besten Freund ihres Bruders, vor die Linse und beginnt mit ihm Briefchen zu schreiben. Wird das der Beginn einer neuen Freundschaft?

Ich finde, das Buch sehr lustig und je mehr man über die Familie erfährt, desto mehr wächst sie einem an das Herz!

„Eine wunderbar witzige Familiengeschichte!“

„Witziges Jugendbuch!“

Doris Oberauer, Thalia-Buchhandlung Grieskirchen

Audrey leidet unter Angstattacken. Bloß keinen in die Augen schauen, darum auch die große Sonnenbrille. Die Therapeutin empfiehlt Audrey einen „Dokufilm“ über ihre chaotische Familie zu filmen. Total witzige Familiengeschichte.

Audrey leidet unter Angstattacken. Bloß keinen in die Augen schauen, darum auch die große Sonnenbrille. Die Therapeutin empfiehlt Audrey einen „Dokufilm“ über ihre chaotische Familie zu filmen. Total witzige Familiengeschichte.

„Schau mir in die Augen, Audrey!“

Nicole Wolfsteiner, Thalia-Buchhandlung Grieskirchen

Audrey hatte ein schreckliches Erlebnis seit dem kann sie keiner Person mehr in die Augen schauen. Täglich setzt sie ihre Sonnenbrille auf! Sie hat eine ziemlich verrückte Familie, das macht die ganze Geschichte nicht leichter. Eines Abends kam der beste Freund von ihrem Bruder zu besuch, denn sie eigentlich ganz nett findet….
Kann
Audrey hatte ein schreckliches Erlebnis seit dem kann sie keiner Person mehr in die Augen schauen. Täglich setzt sie ihre Sonnenbrille auf! Sie hat eine ziemlich verrückte Familie, das macht die ganze Geschichte nicht leichter. Eines Abends kam der beste Freund von ihrem Bruder zu besuch, denn sie eigentlich ganz nett findet….
Kann sie ihre Angst überwinden?

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 6367864
    Göttin in Gummistiefeln
    von Sophie Kinsella
    (58)
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • 39192528
    Shopaholic in Hollywood / Shopaholic Bd. 7
    von Sophie Kinsella
    (13)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 30571149
    Reizende Gäste
    von Sophie Kinsella
    (11)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,30
  • 42841061
    Wenn du dich traust
    von Kira Gembri
    (50)
    eBook
    9,99
  • 35146973
    Das Hochzeitsversprechen
    von Sophie Kinsella
    (16)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 39180856
    Wer Ja sagt, muss sich wirklich trauen
    von Susan Elizabeth Phillips
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 40396124
    Mein Herz und andere schwarze Löcher
    von Jasmine Warga
    (123)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,50
  • 39145587
    Wunder Sieh mich nicht an
    von Raquel J. Palacio
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 27714315
    Dumm gelaufen, Darling
    von Carly Phillips
    eBook
    5,99
  • 27507152
    Liebeswunder und Männerzauber
    von Janet Evanovich
    (8)
    eBook
    9,99
  • 33790899
    Die Rache trägt Prada. Der Teufel kehrt zurück
    von Lauren Weisberger
    (16)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 40981264
    Wer nicht wagt der liebt nicht / Dare to Love Bd. 1
    von Carly Phillips
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30

Kundenbewertungen


Durchschnitt
67 Bewertungen
Übersicht
36
26
5
0
0

"Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella
von einer Kundin/einem Kunden aus Hüttlingen am 26.08.2015

Sophie Kinsella ist der Buchwelt bisher eher ein Begriff im Bereich der humoristischen Frauenliteratur. Nun versucht sie sich mit ihrem neusten Werk an einem Jugendbuch und schreibt über Audrey und ihre Familie. Und die sind so ganz anders als andere Familien. Die Geschichte begann für mich gleich mal mit... Sophie Kinsella ist der Buchwelt bisher eher ein Begriff im Bereich der humoristischen Frauenliteratur. Nun versucht sie sich mit ihrem neusten Werk an einem Jugendbuch und schreibt über Audrey und ihre Familie. Und die sind so ganz anders als andere Familien. Die Geschichte begann für mich gleich mal mit einem Lacher, als ich als Leserin Zeuge wurde, wie Audreys Mum einen PC aus dem Fenster schmeißt, während die halbe Nachbarschaft dabei zusieht. Trotzdem wird einem schnell klar, dass es sich hier nicht um eine unbeschwerte Familie handelt, sondern vielmehr um eine tragische Geschichte. Der Einstieg in das Buch fiel mir außerordentlich leicht und selten hatte ich nach so kurzer Zeit das Gefühl, die Charaktere wirklich gut zu kennen. Audrey, ihre Familie und Linus haben mich von der ersten Seite an begeistert und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Durch die Behandlungsversuche von Audreys Ärztin Dr. Sarah bekommt man als Leser einen ganz guten Einblick davon, wie schwer Audrey ganz alltägliche Kleinigkeiten fallen. Als sie dann Linus kennenlernt, der scheinbar einen Zugang zu ihr findet, wird die Geschichte zuckersüß und wunderschön. Linus schafft es durch seine Ungezwungenheit, Audrey aus ihrem Schneckenhaus zu befreien und nimmt auch sonst großen Anteil an der Entwicklung der Familie. Das Buch glänzt vor allem durch seine tollen Charaktere. Obwohl Audrey als Hauptperson dargestellt wird, spielen auch die restlichen Familienmitglieder, Dr. Sarah und Linus eine große Rolle. Und ja... ein kleines bisschen verrückt ist Familie Turner schon, aber das macht sie nur umso liebenswerter. Audreys Dad kam mir wie ein großen kuschliger Teddy vor, dem nichts mehr auf die Nerven geht als Streit und Streß. Er stellte dabei einen gewissen Ruhepunkt in der Familie dar, steht aber auch ganz schön unter dem Pantoffel seiner Frau. Die hat es nämlich faustdick hinter den Ohren, ist ständig der Meinung, ihre Kinder müssten viel besser erzogen werden und setzt ihre Ansicht auch rigoros durch. Auch Audreys Geschwister, Felix und Frank, sind wirklich authentisch und bildhaft dargestellt. Und Linus.... ja in Linus bin ich ein klein wenig verliebt. Vielen Menschen (mich wahrscheinlich eingeschlossen) fällt es unglaublich schwer, mit einer solchen Erkrankung bei einem Mitmenschen umzugehen, doch Linus geht so offen und unbeschwert an Audrey heran, dass es eine wahre Freude war, die beiden zu begleiten. Perfektioniert wird das Ganze noch durch Sophie Kinsellas Schreibstil, der mal witzig, mal gefühlvoll, mal traurig ist. Durch die Einschübe von Audreys Video und Kinsellas flüssige Art, die Geschichte zu erzählen, fliegen die Seiten förmlich an einem vorbei. Obwohl ich anfangs so meine Zweifel hatte, schafft die Autorin es, die Gedanken und Gefühle einer 16-Jährigen gut und nachvollziehbar darzustellen. Aber sie hat es wirklich gut gemacht. Fazit Sophie Kinsella hat sich in den Jugendbuch-Sektor hineingewagt und hat sich dort, meiner Meinung nach, auf jeden Fall behauptet. Mit Schau mir in die Augen, Audrey hat sie ein tolles Buch über Angststörungen geschrieben und darüber, wie man sich wieder zurück ins Leben kämpfen muss. Trotzdem weist es in keinster Weise eine düstere Atmosphäre auf, sondern sprüht nur so von Leben, Liebe und Freundschaft. Wer bisher ein Fan von Sophie Kinsella war, der wird auch hier auf seine Kosten kommen und wer die Autorin bisher nicht kannte, der wird sie nach diesem Buch bestimmt zu schätzen wissen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Neuanfang...
von SweetSmile aus Chemnitz am 07.08.2015

persönliche Wertung: Dieses Buch ist einfach nur toll! Ich bin super begeistert, es hat meine Erwartungen weit übertroffen! :) Der Schreibstil der Autorin ist umwerfend, super zu lesen und humorvoll. Man kann es ohne Probleme in einem Zug durchschmökern! Oft musste ich im Laufe der Geschichte herzhaft lachen! Sie... persönliche Wertung: Dieses Buch ist einfach nur toll! Ich bin super begeistert, es hat meine Erwartungen weit übertroffen! :) Der Schreibstil der Autorin ist umwerfend, super zu lesen und humorvoll. Man kann es ohne Probleme in einem Zug durchschmökern! Oft musste ich im Laufe der Geschichte herzhaft lachen! Sie hat es geschafft, ein doch sehr ernstes Thema locker zu erzählen, ohne dass es unpassend erscheint. Audrey ist eine tolle Protagonistin. Ich bewundere ihre Entwicklung im Laufe des Buches. Sie ist wirklich großartig. Auch das Geschehen in ihrer Familie aus ihrer Sicht zu erfahren ist toll! Oft hatte ich das Gefühl selbst hinter einer Tür zu stehen und Mäuschen zu spielen... ;) Audreys Mutter fand ich an vielen Stellen etwas nervig (ich bin heilfroh, dass ich nicht so eine Mama zu hause habe), es passte aber super zum Buch und sie machte die Geschichte abwechslungsreich. Ohne sie wäre es bei weitem nicht so lustig gewesen... Und am Ende der Geschichte hat sie dann auch noch mein Herz erobert. Auch Audreys Bruder Frank ist ein super Charakter, am Anfang denkt man sein Leben spielt sich nur in Computerspielen ab - doch im Laufe der Geschichte wird deutlich, dass er sooo viel mehr ist... ;) Auch die anderen Protagonisten sind super gelungen, allen voran Lunis - so einen Typen wünscht sich wirklich jede Frau. Ich bewundere Sophia Kinsella sehr dafür, wie sie es geschafft hat so unterschiedliche Charakter so toll zu beschreiben und dass sie es schafft, dass der Leser sich gleich in mehrere Personen des Buches verliebt. Wirklich einzigartig... Fazit: Dieses Buch müsst ihr einfach lesen!!! Es ist eines der Besten, die ich in letzter Zeit gelesen habe... Vor allem bietet es eine ganze Palette an Emotionen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Bestes Mittel gegen miese Laune
von Buchnascherin am 16.08.2015

Ich bin wirklich begeistert von diesem Jugendroman!Dieses Buch beweist , dass ein Buch locker und leicht sein kann ohne flach zu wirken , Tiefe haben kann ohne dass man andauernd weinen müsste. Handlung: Audrey ist Mitglied einer ziemlich durchgeknallten Familie: Ihr Bruder ist ein Computernerd, ihre Mutter eine hysterische Gesundheitsfanatikerin... Ich bin wirklich begeistert von diesem Jugendroman!Dieses Buch beweist , dass ein Buch locker und leicht sein kann ohne flach zu wirken , Tiefe haben kann ohne dass man andauernd weinen müsste. Handlung: Audrey ist Mitglied einer ziemlich durchgeknallten Familie: Ihr Bruder ist ein Computernerd, ihre Mutter eine hysterische Gesundheitsfanatikerin und ihr Vater ein charmanter, ein bisschen schluffiger Teddybär. Doch damit nicht genug – Audrey schleppt noch ein weiteres Päckchen mit sich herum: Nämlich ihre Sonnenbrille, hinter der sie sich wegen einer Angststörung versteckt. Bloß niemandem in die Augen schauen! Als sie eines Tages auf Anraten ihrer Therapeutin beginnt, einen Dokumentarfilm über ihre verrückte Familie zu drehen, gerät ihr immer häufiger der gar nicht so unansehnliche Freund ihres großen Bruders vor die Linse – Linus. Und langsam bahnt sich etwas an, was viel mehr ist, als der Beginn einer wunderbaren Freundschaft ... Ich finde , dass diese Beschreibung ziemlich genau der Handlung entspricht.Die Handlungen sind zum größtenTeil sehr relistisch und nachvollziehbar. Der Hauptmerk der Geschichte ist , wie Audrey sich entwickelt –von ihren Tiefen und Höhen,wie das reale Leben. Ich fand diese Art von Entwicklung sehr unterhaltsam und gerade auch die amüsante und chaotische Familie hat mich gefesselt und ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen , um zu erfahren , was Audrey nun widerfährt….und ihr widerfährt so einiges! Etwas verwunderlich ist es vielleicht , dass man nicht genau erfährt , warum Audrey so geworden ist .Ich bin ja eigentlich sehr , sehr neugierig , aber ich konnte das Buch trotzdem mit einem sehr guten Gefühl zu klappen .Das Leben geht weiter , zwar nicht immer steil nach oben , aber es geht weiter und nach jedem Tief kommt wieder ein Hoch.Diese Botschaft fand ich sehr gut herübergebracht! Ob einem das Ende nicht ein bisschen zu kitschig ist oder nicht muss jeder selber entscheiden , ich fand dieses sehr auflösende (wenn man das so sagen kann) aber genau richtig! Die Charaktere: Ich fand die Charaktere einfach GRANDIOUS herausgearbeitet.Jeder Charakter hatte einfach seinen eigenen Charakterzug.Es gibt hier ehrlich gesagt nicht so viele Nebencharaktere , was ich aber um so besser finde-somit können die ganzen verschieden Charaktere nicht ablenken und man kann nicht so schnell irgendwelche Namen vergessen. Und diese Charakterzüge wurden auch strikt durchgezogen , womit ich nicht sagen möchte , dass die Charaktere sich nicht entwickelt hätten: alle Charaktere sind mit der Geschichte „mitgeflossen“ und haben sie voran getrieben. Allen voran natürlichLinus und Audrey. Audrey war eine Protagoniostin mit der ich mich sehr gut identifizieren konnte.Warum?Audrey ist einfach sie selbst und hat Schwächen ist aber auch fähig sich diese einzugestehen und an sich zu arbeiten-sie ist einfach so vielschichtig und an vielen Stellen hätte ich sie am liebsten einmal ganz doll gedrückt ; sie hat so viel mitmachen müssen , aber ist auch bereit zu kämpfen.Und ehrlich gesagt kann man sich mit ihren Schwächen ganz gut identifizieren. Augen sind schon etwas sehr persöhnliches-nicht umsonst nennt man sie die Fenster der Seele! Aber meine Lieblingscharaktere sind eindeutig Audreys Mutter und ihr Bruder Frank.Die beiden foderen sich andauernd heraus , streiten sich ……und sind einfach herrlich amüsant! Ich musste die ganze Zeit so sehrl lachen , dassich am Ende echte Bauchkrämpfe hatte. Ich weiß nicht , wann ich so sehr bei einem Buch lachen musste! Der Schreibstil: Ja , was soll ich sagen? Drer Schreibstil ist einfach perfekt so schön locker und erzählt das ganze Geschehen mit dem richtigen Ton! Berührend, mitreißend ,aber auch sehr humorvoll!Sophie Kinsella kann einfach fantastisch schreiben! Das Cover/Layout: Das Cover finde ich sehr süß und sehr „Mädchen“.Die Geschichte ist ja auch sehr süß und mir gefällt dieser Comic-Stil sehr gut. Die Frage ist nur , ob es nicht ein bisschen zu „Mädchen“ ist.Ich finde einfach , dass der Roman für jeden etwas ist-so ein großartiges Buch darf keinem verschwiegen werden! Aber insgesamt mag ich das Cover , weil es auch Audrey mit ihrer Sonnenbrille zeigt und so schon ganz gut zum Buch passt und es ist meiner Meinung nach viel ansprechender als die englischsprachige Ausgabe. Die Kapitel sind meiner Meinung nach ebenfalls gut eingeteilt . Zusätzlich , finde ich die einzelnen Listen und Filmskripte (mit der anderen Schrift) sehr gut und runden das Buch gut ab. Auch den Titel finde ich sehr passend , weil er einen „Kern“Satz des Buches erzählt. INSGESAMT finde ich dieses Buch einfach nur gelungen!Es gibt zwar winzige (und damit meine ich wirklich sehr winzige) Details im Verlauf der Geschichte , die mir nicht ganz so gefallen haben. Aber das Buch macht einem wirklich viel Mut und erzählt von einer beeindruckenden Person. Ich während des Lesens so oft lachen müssen , wie ich es nicht für möglich gehalten hätte! Ich hoffe , dass ich nun mehr von Sophie Kinsella lesen kann. Eindeutig ein Must-Read! Dieses Buch ist perfekt für… …Leute , die gerade eine Leseflaute haben …Personen von 13 bis 113 Jahren …ach egal…einfach für JEDEN!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Schau mir in die Augen, Audrey

Schau mir in die Augen, Audrey

von Sophie Kinsella

(67)
Buch (Klappenbroschur)
15,50
+
=
Shopaholic & Family

Shopaholic & Family

von Sophie Kinsella

(8)
Buch (Klappenbroschur)
10,30
+
=

für

25,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen