Thalia.at

>>> GROßE LAGERRÄUMUNG: Bis zu 50% sparen**

Noah

Thriller

(124)
Er kennt seinen Namen nicht. Er hat keine Ahnung, woher er kommt. Er kann sich nicht erinnern, warum er in Berlin ist, seit wann er hier auf der Straße lebt. Die Obdachlosen, mit denen er umherzieht, nennen ihn Noah: Dieser Name ist in seinen rechten Handballen tätowiert. Für Noah wird die Suche nach seiner Identität zu einem Alptraum. Denn wie es scheint, ist er das wesentliche Schlüsselelement einer globalenVerschwörung, die bereits zehntausende Opfer gefordert hat und nun die gesamte Menschheit bedroht ...
Rezension
"Noah ist wirklich und wahrhaftig ein Pageturner." Kölnische Rundschau "Es ist eines der Bücher, das man in einem verschlingt und nicht weglegen kann, weil der Plot so erschreckend aktuell ist." Woman "Sebastian Fitzek hat ein spannendes, aktuelles Buch geschrieben, dessen Handlung einem im ersten Moment nicht neu erscheint - die sich aber in ungeahnte Richtungen entwickelt." Ostsee-Zeitung, 25.08.2016
Portrait
Sebastian Fitzek, geb. 1971 in Berlin, hat sich mit bislang sieben Bestsellern längst seinen Ruf als DER deutsche Star des Psychothrillers erschrieben; seine Werke werden in vierundzwanzig Sprachen übersetzt. Sein dritter Roman 'Das Kind' wurde mit internationaler Besetzung verfilmt und startet noch in diesem Jahr in den deutschen Kinos.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 558
Erscheinungsdatum 18.12.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-17167-5
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 187/128/37 mm
Gewicht 477
Originaltitel Projekt Noah
Auflage 6. Auflage 2014
Verkaufsrang 5.550
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47661682
    AchtNacht
    von Sebastian Fitzek
    (79)
    Buch (Paperback)
    13,40
  • 33718576
    Der Nachtwandler
    von Sebastian Fitzek
    (119)
    Buch (Paperback)
    10,30
  • 15109959
    Der Seelenbrecher
    von Sebastian Fitzek
    (163)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 42462681
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (225)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 11392256
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (167)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 32134995
    Der Augenjäger
    von Sebastian Fitzek
    (75)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 18617217
    Splitter
    von Sebastian Fitzek
    (78)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (161)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 36856610
    Noah
    von Sebastian Fitzek
    (124)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 35058769
    Abgeschnitten
    von Michael Tsokos
    (80)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Buchhändler-Empfehlungen

„LESEN!!!!!“

Doris Oberauer, Thalia-Buchhandlung Grieskirchen

Der Psychothriller Autor mit einer Geschichte, die durchaus zum Nachdenken anregt. Atemlose Spannung ,viele Wendungen die einem immer wieder überraschen. Ein apokalyptischer und dystopischer Roman. Ich war sehr begeistert, wie die vielen Erzählstränge nach und nach miteinander verbunden werden. Super Buch! Der Psychothriller Autor mit einer Geschichte, die durchaus zum Nachdenken anregt. Atemlose Spannung ,viele Wendungen die einem immer wieder überraschen. Ein apokalyptischer und dystopischer Roman. Ich war sehr begeistert, wie die vielen Erzählstränge nach und nach miteinander verbunden werden. Super Buch!

„Unbedingt lesen!“

Nathalie B., Thalia-Buchhandlung Wien

Nach einer Schussverletzung wacht Noah im Berliner Untergrund bei einem Obdachlosen auf. Er kann sich an nichts erinnern und versucht rauszufinden, was mit ihm geschehen ist. Inzwischen breitet sich eine neue Grippe aus und bedroht, zu einer Pandemie zu werden. Diese Grippe scheint das Ergebnis einer Verschwörung zu sein, bei der auch Nach einer Schussverletzung wacht Noah im Berliner Untergrund bei einem Obdachlosen auf. Er kann sich an nichts erinnern und versucht rauszufinden, was mit ihm geschehen ist. Inzwischen breitet sich eine neue Grippe aus und bedroht, zu einer Pandemie zu werden. Diese Grippe scheint das Ergebnis einer Verschwörung zu sein, bei der auch Noah eine Rolle spielen soll. Was steckt hinter dieser Pandemie, kann Noah seine Erinnerungen wieder finden?
"Noah" ist ein unglaublich spannender Thriller, das dem Leser auf die verschwenderische Lebensweise der westlichen Zivilisation aufmerksam machen soll. Sehr gelungen!

„Überbevölkerung dezimieren“

Gerda Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

Für Fitzeks neuen Roman vergebe ich gerne mehr als 5 Sterne! Fitzek ist ein Umweltthriller mit dem Kernthema „Überbevölkerung“ gelungen, der mich dermaßen gefesselt hat. Passagen aus dem Buch wie:
„Egal ob Hunger, Kriege, Klimawandel, Armut, Müll oder Energiekrise; die Verursacher all dieser Katastrophen sind Menschen. Viele Menschen,
Für Fitzeks neuen Roman vergebe ich gerne mehr als 5 Sterne! Fitzek ist ein Umweltthriller mit dem Kernthema „Überbevölkerung“ gelungen, der mich dermaßen gefesselt hat. Passagen aus dem Buch wie:
„Egal ob Hunger, Kriege, Klimawandel, Armut, Müll oder Energiekrise; die Verursacher all dieser Katastrophen sind Menschen. Viele Menschen, viel zu viele Menschen. Die Zahl der Menschen wächst von Sekunde zu Sekunde, weil das natürliche Regulativ wie Krankheiten weggefallen ist. Der Planet braucht dringend wieder ein Ereignis, das die Dinge ins Gleichgewicht bringt. Indem Menschen getötet werden? Gibt es einen Virus um den Großteil der Weltbevölkerung zu dezimieren?“
haben mich beschäftigt.

Extreme Spannung, apokalyptisches Szenario, schockierend, unbedingt lesen!!

„Was ist zuviel?“

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Fitze vollzieht mit "Noah" einen Schwenk von seinen bisherigen blitzgescheiten Psychothriller hin zur allgemeinen Gesellschaftskritik, samt gegebener Ressourcenverschwendung. Dass es nicht allzu moralinsauer wird, dafür sorgt der Autor mit einer spannenden Rahmenhandlung. Wie geht es einem Menschen, nämlich Noah, der nichts von sich Fitze vollzieht mit "Noah" einen Schwenk von seinen bisherigen blitzgescheiten Psychothriller hin zur allgemeinen Gesellschaftskritik, samt gegebener Ressourcenverschwendung. Dass es nicht allzu moralinsauer wird, dafür sorgt der Autor mit einer spannenden Rahmenhandlung. Wie geht es einem Menschen, nämlich Noah, der nichts von sich weiß, keinerlei Erinnerung hat - solch einem bleibt wohl nur Spurensuche über. Genau das Thema des Buches.

„Fünf++++“

Martina Hofmarcher, Thalia-Buchhandlung Wien

Ein Fitzek der anderen Art aber spannend vom Anfang bis zum Schluss!
Regt außerdem zum Nachdenken an.
Ein Fitzek der anderen Art aber spannend vom Anfang bis zum Schluss!
Regt außerdem zum Nachdenken an.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 30571594
    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
    von Marc Elsberg
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 37356608
    Inferno / Robert Langdon Bd.4
    von Dan Brown
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 45161514
    Extinction
    von Kazuaki Takano
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 41320865
    Die Suche
    von Nick Louth
    Buch (Paperback)
    13,40
  • 35058769
    Abgeschnitten
    von Michael Tsokos
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 42462681
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 40803610
    Todesengel
    von Andreas Eschbach
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 6102434
    Der Schwarm
    von Frank Schatzing
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 42381263
    Verdorbenes Blut
    von Geoffrey Girard
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 25713416
    Das verlorene Symbol / Robert Langdon Bd.3
    von Dan Brown
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 11397917
    Die Anstalt
    von John Katzenbach
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 32457585
    Virus
    von Dustin Thomason
    eBook
    7,49

Kundenbewertungen


Durchschnitt
124 Bewertungen
Übersicht
91
25
6
2
0

Fitzek mal anders!
von einer Kundin/einem Kunden am 13.07.2015

Hier liefert Fitzek einen spannenden Thriller, den auch Schätzing oder Elsberg hätten schreiben können. Es geht um die Erde, die Überbevölkerung und wie man das Problem lösen könnte. Spannend erzählt Fitzek seine Geschichte, die den Leser zum Nachdenken animiert und etwas schockiert und ratlos zurücklässt. Man fängt unweigerlich an zu... Hier liefert Fitzek einen spannenden Thriller, den auch Schätzing oder Elsberg hätten schreiben können. Es geht um die Erde, die Überbevölkerung und wie man das Problem lösen könnte. Spannend erzählt Fitzek seine Geschichte, die den Leser zum Nachdenken animiert und etwas schockiert und ratlos zurücklässt. Man fängt unweigerlich an zu grübeln. Ein Fitzek der sich lohnt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Es ist nicht mehr aufzuhalten
von eskimo81 am 04.02.2015

Er weiss nicht, wer er ist, wie er heisst, woher er kommt... Wieso er in Berlin ist, ist im ein Rätsel. Der Obdachlose, mit dem er unterwegs ist, nennt ihn Noah, dieser Name ist auf die Handinnenfläche tätowiert. Die Suche nach seiner Herkunft wird zu einer Reise, die unbeschreiblich ist. Eine... Er weiss nicht, wer er ist, wie er heisst, woher er kommt... Wieso er in Berlin ist, ist im ein Rätsel. Der Obdachlose, mit dem er unterwegs ist, nennt ihn Noah, dieser Name ist auf die Handinnenfläche tätowiert. Die Suche nach seiner Herkunft wird zu einer Reise, die unbeschreiblich ist. Eine Verschwörung, die die Welt auslöschen will? Ein guter Thriller, bei dem Sebastian Fitzek sich mal wieder übertrifft. Leider hatte es ein paar Logik- und Schreibfehler, die mich sehr verwirrten. Das Buch ist gute 550 Seiten dick und es hat doch sehr viele Protagonisten, viele Geschichten - da sind solche Fehler einfach - ja, einfach mühsam und machen das Leseerlebnis nicht gerade zur grössten Freude. Das Thema, die Welt, die Unterernährung, die Tragödien... Natürlich, ein sehr ernst zunehmendes Thema und ja, man muss es thematisieren und natürlich auch was verändern. Dazu ist jeder Mensch selber verpflichtet, aber ob ein solches Thema, die wahre Realität, wirklich in einen Thriller gehört? Bitte versteht mich richtig, ich möchte das Thema nicht tabuisieren oder gar klein machen. Absolut nicht!! Aber wenn ich ein Thriller lese, möchte ich in eine Fiktive-Welt eintauchen, lesen, geniessen, Spannung fühlen. Ich möchte nicht den erhobenen Zeigefinger bemerken, wissen, dass man darüber nachdenken sollte... Wie soll ich das beschreiben, ich möchte aus der Tageshektik, der negativen Schlagzeilen entfliehen, nehme ein Thriller zu Hand und dann wird mir gleich wieder der erhobene Zeigefinder gezeigt. Das ist für mich einfach, unpassend. Es ist einfach nicht mein Metier. Wenn ich ein Thriller lese, möchte ich abtauchen, bei diesem muss man zwangsläufig nachdenken, man weiss und merkt, dass etwas getan werden muss. Die Erklärung am Schluss zum Thema, interessant, aber wie nun schon mehrfach geschrieben, es gehört in ein anderes Genre. Fazit: Ein guter, sehr fesselnder und spannender Thriller, den man nicht mehr aus der Hand legt. Wenn der erhobene Zeigefinger ignoriert werden kann, ist es ein fantastisches Werk, das einem nicht mehr los lässt Vier wohlverdiente Sterne, da Sebastian Fitzek ein Spannungsbogen aufgebaut hat und gehalten, über die gesamten 550 Seiten. Das das Thema für mich nicht zu 100% passt hat ja nichts damit zu tun, dass der Schreibstil, die Spannung nicht fantastisch sein können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Weltuntergangsstimmung
von einer Kundin/einem Kunden am 01.03.2017

Sebastian Fitzek hat meine Erwartungen zu dem Buch "Noah", welches ich anfangs für interessant aufgrund des Klappentexts empfunden habe, übertroffen. Der Autor baut gekonnt Realitätsbezüge ein um dem Leser die Geschichte glaubhafter zu machen. Zwei Handlungsstränge laufen parallel zueinander. Es wird einerseits die Haupthandlung des amnesiekranken Protagonisten erzählt, welcher... Sebastian Fitzek hat meine Erwartungen zu dem Buch "Noah", welches ich anfangs für interessant aufgrund des Klappentexts empfunden habe, übertroffen. Der Autor baut gekonnt Realitätsbezüge ein um dem Leser die Geschichte glaubhafter zu machen. Zwei Handlungsstränge laufen parallel zueinander. Es wird einerseits die Haupthandlung des amnesiekranken Protagonisten erzählt, welcher auf der Suche nach seiner Identität durch geschickt eingebaute, glaubhafte Zufälle mit den Bilderbergern in Kontakt kommt. Die Nebenhandlung beschreibt das unwürdige Leben einer Familie, welche auf den Philippinen in einer Mülldeponie um selbiges kämpft. Trotz des auch im gleichen Handlungsstrang eingebauten Perspektivwechsel schafft es Fitzek eine enorme Spannung aufzubauen. Das Buch regte mich zum Nachdenken über Umweltschutz und Menschlichkeit an, zeigte mir aber zugleich die Machtlosigkeit der Armen gegenüber den angesprochenen Weltproblemen. Fazit: verständlich geschrieben, spannend und nichts für schwache Nerven!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Noah

Noah

von Sebastian Fitzek

(124)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Das Joshua-Profil

Das Joshua-Profil

von Sebastian Fitzek

(65)
Buch (Taschenbuch)
11,30
+
=

für

21,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen