Thalia.at

Mit Mark Twain auf Reisen. Ein Yankee auf Europa -Trip

Ein Yankee auf Europa-Trip

(1)
Endlich in modernisierter Fassung: Die amüsanten Skizzen des selbst ernannten „amerikanischen Vandalen” von seinen Reisen durch die Alte Welt in aktueller Auswahl.
Die legendären Reportagen des großen Humoristen erheitern bis heute durch ihre gewollt naive Sicht der Dinge: Ein Landsmann – Peinliche Ohrenmusik – Pariser Fremdenführer – Michelangelo – Der deutsche Portier – Berliner Eindrücke – Eine Episoder in Baden-Baden – Trauben- und Molkenkur – Wagnermusik.
Mark Twain verbrachte über elf Jahre in Europa, dessen ehrwürdige Monumente er in seinen Reisebildern ebenso unbekümmert-naiv wie ironisch skizzierte und gelegentlich vom Sockel riss. Aber auch den modernen Massentourismus ahnte er amüsiert voraus und spöttelte über all die Freuden und Widrigkeiten, die bis heute mit dem Reisen verbunden sind. Mark Twain kennen wir in erster Linie von seinen Jugendromanen über Tom Sawyer und Huckleberry Finn. Dabei hatten ihn schon vor diesen Klassikern seine Reisereportagen aus der Alten Welt zum höchstbezahlten Autor seiner Zeit gemacht. Zum 100. Todestag wurden hier Feuilletons vereint, die in modernisierter Übersetzung erstmals als Hörbuch erscheinen.
Portrait
Mark Twain, 1835 als Samuel Langhorne Clemens in Floridageboren, ist bis heute einer der beliebtesten und erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Seine ersten Reiseberichte machten ihn berühmt - Weltruhm schließlich erlangte er mit seinen Romanen Tom Sawyers Abenteuer und Die Abenteuer des Huckleberry Finn.Am 21. April 1910 starb Mark Twain in Connecticut.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Hartmut Neugebauer
Erscheinungsdatum 20.01.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783784442204
Verlag Langen Müller Hörbuch
Auflage 1
Spieldauer 73 Minuten
Verkaufsrang 252
Hörbuch (CD)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 16406963
    Die letzte Reise des Kapitän Cook
    von Heinrich Zimmermann
    Hörbuch
    15,99
  • 16350060
    Marx & Engels intim
    von Karl Marx
    (1)
    Hörbuch
    15,99
  • 40952547
    "Wo geht's denn hier zum Glück?"
    von Maike van den Boom
    Hörbuch
    19,99
  • 18145295
    Der gebrauchte Jude
    von Maxim Biller
    Hörbuch
    19,99
  • 18972420
    Der junge Engländer oder Der Affe als Mensch
    von Wilhelm Hauff
    Hörbuch
    1,99
  • 42436039
    Um es kurz zu machen
    von Meike Winnemuth
    Hörbuch
    13,99
  • 13836780
    Ich bin dann mal weg.
    von Hape Kerkeling
    (22)
    Hörbuch
    16,99 bisher 18,99
  • 21243634
    Kriegstagebuch
    von Ingeborg Bachmann
    Hörbuch
    19,99
  • 15527580
    Viva Polonia
    von Steffen Möller
    (1)
    Hörbuch
    22,99
  • 38300657
    Man muss das Kind im Dorf lassen
    von Monika Gruber
    Hörbuch
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein neuerTwain
von einer Kundin/einem Kunden aus Wismar am 01.04.2010

„Mark twain!“ lautete der Ruf der Mississippi-Matrosen, „Achtung, zwei!“ Damit warnten sie ihren Kapitän vor unzähligen Sandbänken und sonstigen Seichtstellen, sobald das ausgeworfene Lot nur noch die kritische Wassertiefe von zwei Faden anzeigte, also von knapp vier Metern. Und der Kapitän informierte den Flusslotsen: „Mark twain!“ Als solcher arbeitete... „Mark twain!“ lautete der Ruf der Mississippi-Matrosen, „Achtung, zwei!“ Damit warnten sie ihren Kapitän vor unzähligen Sandbänken und sonstigen Seichtstellen, sobald das ausgeworfene Lot nur noch die kritische Wassertiefe von zwei Faden anzeigte, also von knapp vier Metern. Und der Kapitän informierte den Flusslotsen: „Mark twain!“ Als solcher arbeitete auch der 1835 geborene Samuel Langhorne Clemens, zuvor Druckerlehrling und Schriftsetzer, später Soldat und Deserteur im Sezessionskrieg, Goldgräber und Vagabund, der 1862 Zeitungsredakteur wurde und seine humoristischen Skizzen unter dem Namen Mark Twain erscheinen ließ. 1867 nahm er an einer mehrmonatigen Schiffspassage in die Mittelmeerländer teil, die mit umfangreichen Exkursionen u.a. durch Italien und Frankreich gekoppelt war. Und so entstand das Werk „The Innocents abroad“ (1869), mit dem er zum höchstbezahlten Autor seiner Zeit wurde und das seinen Ruhm begründete. Der Titel „Die Arglosen im Ausland“ war dabei Programm, denn ebenso arglos wie naiv sah Twain nicht nur die Alte Welt, mit deren Sehenswürdigkeiten er gelegentlich in Bilderstürmermanier umging, sondern auch seine mitreisenden Landsleute. Diese Form von Satire, die auf den Massentourismus vorauswies und deren Humor wir noch heute als äußerst realitätsnah wahrnehmen, findet sich auch in Twains zweitem großen Reisebericht wieder, „A Tramp abroad“ (1880, „Bummel durch Europa“), einem Fazit aus insgesamt mehr als elf Jahren, die Twain in Europa verbrachte. Aus diesen Reportagesammlungen sowie weiteren Quellen hat Peter Bramböck das Hörbuch „Mit Mark Twain auf Reisen“ zusammengestellt, für das er autorisierte Übersetzungen vom Ende des 19. Jahrhunderts benutzte, die er bearbeitete und denen er so eine moderne Fassung verlieh, wie sie bislang bei Twains Texten nicht vorlag. Hartmut Neugebauer verlieh den Texten kongenial seine Stimme und brilliert vor allem in den beiden Satiren über Fremdenführer in Paris bzw. Italien, deren ungehemmtem Mitteilungzwang wie kaum kaschiertem Kommerzdrang man bis heute ausgesetzt ist. Einen Schwerpunkt des Hörbuchs bilden Reportagen aus Deutschland, wo Mark Twain sich für längere Zeit aufhielt und das er derart liebte, dass er sogar die deutsche Sprache erlernte, den „Struwwelpeter“ ins Amerikanische übersetzte und „O Tannenbaum“ zu seinem Lieblingslied erkor. Ironisch setzte sich Twain mit dem urdeutschen Phänomen der Wagner-Begeisterung auseinander wie mit der Beflissenheit eines deutschen Hotelportiers, und seine Berliner Eindrücke schildern nicht nur mit Witz die Perfektion einer Stadtverwaltung vor knapp 150 Jahren, sondern auch eine Feier, die 1891 zu Ehren der beiden Gelehrten Virchow und Helmholtz stattfand und zu der Twain geladen war: „An jedem der zahllosen Tische, die den ganzen Raum erfüllten, hatten 24 Personen Platz. Ich war hocherfreut, einen Sitz an der Mitteltafel zu erhalten, an welcher auch die beiden Helden des Abends saßen, obwohl ich durchaus nicht gelehrt genug bin, um eine derartige Ehre zu verdienen. Es bereitete mir ein seltsam angenehmes Gefühl, mich in solcher Gesellschaft zu befinden, mit dreiundzwanzig Männern zusammen zu sein, welche an einem Tage mehr vergessen, als ich je gewusst habe. In Verlegenheit geriet ich nicht; die Gelehrsamkeit steht dem Menschen selten im Gesicht geschrieben und ich konnte mit leichter Mühe Haltung und Gebärden der Herren so nachahmen, dass mich die Menge auch für einen Professor hielt.“

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mit Mark Twain auf Reisen. Ein Yankee auf Europa -Trip

Mit Mark Twain auf Reisen. Ein Yankee auf Europa -Trip

von Mark Twain

(1)
Hörbuch
5,99
+
=
Berühmte deutsche Balladen, 1 Audio-CD

Berühmte deutsche Balladen, 1 Audio-CD

von Johann Wolfgang Goethe

Hörbuch
9,99
+
=

für

15,98

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen