Thalia.at

Make it count - Liebesfunken

(3)
"Make it count" ist eine Serie von Liebesromanen von Ally Taylor und Carrie Price.
Bisher erschienen:
"Make it count - Gefühlsgewitter" von Ally Taylor
"Make it count - Gefühlsbeben" von Carrie Price
"Make it count - Dreisam" von Ally Taylor
"Make it count - Sommersturm" von Carrie Price
*** Neuauflage bei Droemer Knaur ***
Die vier bisher erschienenen Oceanside-Romane erscheinen ab Oktober 2015 im 2-monatigen Rhythmus im Droemer Knaur Verlag.
Jeder Oceanside-Roman ist in sich abgeschlossen. Es gibt keine Reihenfolge.
Handlung Liebesfunken:
„Ich hasse mein Leben. Und ich weiß, dass ich kein Recht dazu habe. Ich bin ein verwöhnter Wichser und ich weiß das. Ich weiß, dass ich alles habe. Aber wenn das stimmt, warum fühle ich mich dann so verdammt beschissen?“
Jahrelang ist Andrew McDougalls Leben eine Aneinanderreihung von Partys, Joints und bedeutungslosen Bettgeschichten mit ebenso bedeutungslosen Frauen – bis er sein Herz an ein Mädchen verliert, das er nicht haben kann, und feststellen muss, dass all das nichts wert ist. Seine unerwiderten Gefühle verfolgen Andrew fast zwei Jahre – bis er auf einer Party Amy begegnet ...
Sie ist tough, unkonventionell und wunderschön, und Andrew ist sofort fasziniert von ihrer undurchdringlichen Art und diesem trotzigen Ausdruck in ihren Augen ...
Doch Amy traut Andrew nicht über den Weg, denn sie kennt sein dunkelstes Geheimnis ...
"Tough, hüllenlos und verzehrend. Die Geschichte einer Liebe, die aufbegehrt.
Ally Taylor weiß, wie sie Atem und Schlaf raubt." (Kora Kutschbach - Creativity First)
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 365, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783959269162
Verlag XinXii-GD Publishing
Verkaufsrang 11.718
eBook (ePUB)
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 38898231
    Blackout - Verbotene Spiele
    von J. Kenner
    (1)
    eBook
    4,99
  • 45298189
    Perfect Touch - Ungestüm
    von Jessica Clare
    eBook
    8,49
  • 42803952
    Mylady spielt gefährlich
    von Elizabeth Hoyt
    eBook
    6,49
  • 43927652
    Die Liebe der Wanderapothekerin
    von Iny Lorentz
    eBook
    9,99
  • 41198555
    Männer al dente
    von Michael Frey Dodillet
    (1)
    eBook
    8,99
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    8,99
  • 39176022
    Ach wie gut, dass niemand weiß
    von Alexa Hennig Lange
    eBook
    8,99
  • 38551750
    Breaking me softly
    von Melody Adams
    eBook
    3,99
  • 47747540
    Racing Hearts
    von Christine Pütz
    eBook
    3,99
  • 45069809
    New York Diaries – Claire
    von Ally Taylor
    (1)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Die Funken sprühen gewaltig zwischen Amy und Andrew !
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 16.05.2016

Cover: Das Cover finde ich wirklich wunderschön. Man sieht ein Paar auf dem Cover aber man sieht nicht zu viel von ihnen, denn ihre Gesichter sind nur teilweise zu sehen. Der Betrachter kann sich sein eigenes Bild machen und die Gedanken dazu weiterspinnen. ;) Es ist eine tolle Zusammensetzung der... Cover: Das Cover finde ich wirklich wunderschön. Man sieht ein Paar auf dem Cover aber man sieht nicht zu viel von ihnen, denn ihre Gesichter sind nur teilweise zu sehen. Der Betrachter kann sich sein eigenes Bild machen und die Gedanken dazu weiterspinnen. ;) Es ist eine tolle Zusammensetzung der Farben, Schrift und des Coverbildes. <3 Zum Inhalt: Im letzten Teil der Make it Count - Reihe geht es um Andrew, der auf einer WG - Party seines Kumpels Will auf Amy trifft. Amy kennt ihn noch aus der Schulzeit und kann ihn nicht besonders leiden. Doch trotzdem fliegen zwischen ihnen die Funken nur so hin und her. Ist Amy die Eine für Andrew und kann er mit ihr glücklich werden ? Kommen die Beiden überhaupt zusammen oder wird das Geheimnis aus der Vergangenheit sein Glück zerstören ? Meine Meinung: Der Roman ist ein grandioser Abschluss der Oceanside - Lovestories und ich war so froh, dass Andrew endlich seine Geschichte erhalten hat. Das Buch ist wunderbar flüssig und locker zu lesen. Die Autorin Ally Taylor hat einen sehr mitreißenden und fesselnden Schreibstil und es macht unglaublich viel Spaß das Geschehen mit zu verfolgen. Auch leidet und fiebert man mit den Protagonisten mit. Man erhält durch die abwechselnden Sichten (hauptsächlich Andrew und Amy) einen tollen Einblick in die Gefühlswelt. "Manchmal gibt es keine zweite Chance. Es gibt kein nächstes Mal. Manchmal gibt es nur den Moment. Man kann die Zeit nicht anhalten. Aber man kann sie nutzen." Andrew ist wie ein gestrandeter Wal am Strand, der dort nicht hingehört und nicht weiß, wie er dort wieder Weg kommt. Er weiß nicht mehr was er noch will und hat den Spaß an seinem Leben verloren. Andrew hat das Getue und den Lebensstil der Reichen satt. Doch dann trifft er Amy bei der WG - Party und alles verändert sich ... Es scheint als hätte er seinen Platz im Leben gefunden, doch so leicht wie es scheint, ist es nicht ! "In dieser WG würde ich mich wohlfühlen. Vielleicht weil jeder von ihnen ein total eigener Typ ist. Sie sind völlig unterschiedlich, aber irgendwie sind sie dennoch alle hier gelandet. Wie Strandgut, das von einer Welle abgespült wurde. In dieser Wohnung ist alles echt. Es ist das genaue Gegenteil von Oceanside. Und ich glaube, das gefällt mir am meisten." Im kompletten Buch konnte man durchgehend die knisternden Funken zwischen Amy und Andrew spüren. Beide Charaktere waren mir super sympathisch und es war super schön zu lesen. Auch hat es mir sehr gefallen viele bekannte Gesichter aus den anderen Oceanside Lovestories in diesem Roman anzutreffen. Ich finde es eine wunderschöne Geschichte und war vorher Dreisam meine absolute Lieblingsstory der Oceanside - Lovestories, hat Allie Taylor es geschafft, dass diese von Andrews und Amys Geschichte abgelöst wurde. <3 "Andrew ist wie dieser Unfall. Wie ein plötzlicher Schwächeanfall. Oder wie ein Kreislaufzusammenbruch. Ich spüre ihn überall. In jeder einzelnen Zelle." Ich kann das Buch nur jedem wärmstens empfehlen ! Der Roman enthält alles was das Herz begehrt: Liebe, Drama, Missverständnisse, Spannung, tragische Momente, knisternde Funken, Humor und so vieles mehr. <3

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Heiß, Heißer, Andrew!
von Sharon Baker von sharonbakerliest aus Mönchengladbach am 21.09.2015

Andrew ist an einen Punkt in seinem Leben, wo er einfach nicht weiter weiß. Er sitzt in seinem Auto und denkt über sein bisheriges Leben nach und ist sich der Tatsache sehr bewusst, dass er sich bis jetzt wie ein Arschloch verhalten hat, aber wie kann er es ändern?... Andrew ist an einen Punkt in seinem Leben, wo er einfach nicht weiter weiß. Er sitzt in seinem Auto und denkt über sein bisheriges Leben nach und ist sich der Tatsache sehr bewusst, dass er sich bis jetzt wie ein Arschloch verhalten hat, aber wie kann er es ändern? Welche Richtung in seinem Leben möchte er einschlagen? Tja und weil er nicht weiß wohin, lässt er sich zu einer Party bei seinem Kumpel Will überreden, dort angekommen, trifft ihn ein Schlag aus heitern Himmel und die Funken sprühen nur so um ihn herum. Dieses Mädchen und ihr Blick treffen ihn genau in sein Herz. Allerdings reagiert sie so anders als erwartet, und wie er es sonst gewöhnt ist, denn sie flüchtet in die Arme ihres Freundes. Amy ist geschockt Andrew hier zu treffen, kann es aber nicht lassen, immer mal wieder einen Blick über die Schulter ihres Freundes zu riskieren. Was macht der Kerl hier und warum fühlt sie sich immer noch zu ihm hingezogen? Das darf nicht sein, denn er ist doch der Feind und sie kennt sein dunkelstes Geheimnis. Was wissen wir über Andrew noch nicht? Welches Geheimnis kennt Amy? Und können die Gefühle für einander trotzdem bestehen? Wird ihre Liebe eine Chance haben, oder verglühen wie ein Funkenregen? Lang habe ich diesen Teil ersehnt und lange musste ich auf diesen Kerl warten, aber was soll ich sagen, jede Sekunde hat sich gelohnt und ich bin immer noch ganz im Rausch der Gefühle. Seit der ersten Oceanside Story warten wir darauf, dass Andrew auch mal zu Wort kommt und seine Mrs. Right findet. Er war immer eine beständige Figur und zog sich durch alle Bücher wie ein roter Faden. Dass dieser Sunnyboy unsere Leserherzen höher schlagen lässt, war von Anfang an klar, denn er ist nicht nur ein gut aussehender Ladykiller, sondern auch der gebrochene Held, den wir Frauen doch gern mal in den Arm nehmen möchten. Nun gut, wenn eine Umarmung reicht, bei dem heißen Kerl. Aber Andrew hat sich verändert, seit dem ersten Band, wo er sich unglücklich verliebt hat, schwebt sein ganzes Dasein im Stand-by Modus und er kommt nicht so richtig vorwärts. Sein altes Leben will er einfach nicht mehr. Der reiche Junge aus gutem Hause, der alles haben kann. Das Geld seines Vaters in Mengen ausgibt, die Schule schmeißt und die weiblichen Geschöpfe flachlegt. Dieses alte Leben widert ihn an, aber es ist wie eine Teufelsspirale, jeder kennt ihn und jeder reduziert ihn darauf zurück. Nun hat er sich endlich vom Elternhaus losgesagt, ist aber nicht sicher, wie es weiter gehen soll. Er ist einsam, fühlt sich leer und ist den ständigen alten Ruf überdrüssig, aber leider ist genau dieser Zustand, sein negativ Antrieb und so macht er einen dummen Fehler nach den anderen und kennt den Weg daraus hinaus nicht wirklich. Er ist gerade wie ein kleiner Junge, verletzlich, sensibel und sucht die Geborgenheit, ein zu Hause, wo er endlich ankommen kann und er selbst ist. Genau da trifft er auf Amy, die Mitbewohnerin seines guten Freundes Will und es ist sofort klar, diese beiden gehören zusammen. Aber Amy ist nicht die typische Andrew Frau, sie lässt ihn abblitzen und das mit einer kalten berechnenden Art. Ihre spitze Zunge, lässt sie Ihn hart spüren, was sie von ihm hält und seiner Vergangenheit. Wären da nicht ihre Augen, die vor Zorn und Leidenschaften Funken sprühen und eine ganz andere Sprache sprechen. Amy ist jetzt nicht unbedingt die Frau, die ich für Andrew erwartet hätte, aber diese Kombination ist wirklich explosiv. Sie hat einen Freund, der sie über alles liebt, es gibt da aber einen Haken, sie liebt ihn nicht. Sie ist immer noch ganz schwer in ihre Jugendliebe vernarrt, weiß aber das sie ihn nie bekommen kann und ausgerechnet da trifft sie auf ihn, Andrew. Beide haben eine Vergangenheit, die sie miteinander verflechtet, ohne sie beide direkt zu verbinden. Sie muss mit den Ausläufern leben und kann schlecht mit dem neuen Andrew umgehen, der so ganz anders ist als gedacht. Mit diesem loyalen und sanftmütigen Menschen hätte sie nicht gerechnet und ihre inneren gestählten Mauern bekommen Risse, denn ihre Gefühle beginnen an Macht zugewinnen. Ally Taylor hat hier wirklich ein brisantes Liebespaar geschaffen, was zwischen Verlangen und Missverständnissen hin und her geworfen wird. Dieser gewaltige emotionale Anteil dieser Geschichte ist so packend und spürbar, dass ich mir beim Lesen den Lack von den Nägeln geknabbert habe. Ach was soll‘s, ich habe jetzt kurze Nägel und eine zerbissene Unterlippe, dieser Sog, den die Beiden entwickeln ist so überstark, dass man einfach nicht das Buch weglegen kann. Außerdem spielt unsere Autorin ganz schön mit uns, denn dieses Geheimnis bringt einen zur Verzweiflung, ich bin zwischen Unglauben und dem Gefühl DAS KANN NICHT WAHR SEIN fast verrückt geworden. Immer wenn ich dachte, es wird alles gut, hat sie die Geschichte wieder gedreht und man fiebert bis ins Unerlässliche mit. Sie zieht bei Andrews Geschichte wirklich alle Register und lässt uns eine Achterbahn der Gefühle mitmachen und man hofft und bibbert so stark mit, das man Angst hat sich zu verbrennen. Was mich auch überrascht hatte, ist, dass die Geschichte diesmal nicht in Oceanside spielt, sondern in Boston, zuerst muss ich gestehen, dass ich ein bisschen enttäuscht war, ich liebe doch so sehr ihre Strand- und Urlaubsidyllebeschreibungen, aber im Nachhinein hätte das nicht zu Andrew gepasst, er will ja dort ausbrechen und endlich er selbst sein. So befinden wir uns also in einer Großstadt im Sommer und auch diese Beschreibungen fand ich toll. Man kann wirklich das Schimmern der Sonne auf dem Asphalt sehen, man riecht die trockene warme Luft und man hört die Musik in der Nacht. So hat unsere Autorin eine wunderbar passende Atmosphäre für diese beiden tollen Figuren geschaffen und uns in eine Liebesgeschichte geworfen, die voller Leidenschaft und Funken sprüht. Nach Beenden dieser wunderbaren Geschichte bin ich glücklich um sitze mit einem fetten Grinsen da, aber so langsam schleicht sich auch ein starkes Gefühl von Schwermut ein, denn es heißt bye bye Oceanside.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Okay, aber kein WOW-Moment
von einer Kundin/einem Kunden aus Bischofsgrün am 10.02.2016

Anmerkung: Dies ist eine SUBJEKTIVE Beurteilung. Sie betrifft lediglich mein Empfinden beim Lesen des Buches! _________________________________________________________________________ Ich konnte es kaum abwarten loszulesen, als ich dieses Buch entdeckt habe. Leider wurde meine Vorfreude im Laufe des Lesens etwas enttäuscht. 'Make it count - Liebesfunken' ist mit Sicherheit nicht das schlechteste Buch, das... Anmerkung: Dies ist eine SUBJEKTIVE Beurteilung. Sie betrifft lediglich mein Empfinden beim Lesen des Buches! _________________________________________________________________________ Ich konnte es kaum abwarten loszulesen, als ich dieses Buch entdeckt habe. Leider wurde meine Vorfreude im Laufe des Lesens etwas enttäuscht. 'Make it count - Liebesfunken' ist mit Sicherheit nicht das schlechteste Buch, das ich in meinem Leben gelesen habe - Zumindest bei mir blieb jedoch der WOW-Effekt aus, wie ich ihn bei anderen Büchern der selben Sparte schon erlebt hatte. 75 % des Buches bestehen daraus, dass sich Amy und Andrew in die Augen sehen und ihre Gefühle dabei überkochen. Lediglich 25 % bringen die Geschichte voran (jedenfalls kam es mir so vor!). Ich liebe es, wenn auf die Gefühle der Hauptcharaktere eingegangen wird. Das macht Ally Taylor wirklich sehr gut - Dafür Daumen hoch! Allerdings muss ich auch sagen, dass es mir speziell in dieser Geschichte ein bisschen zu viel des Guten war und sich die Story durch die vielen Gedanken von Amy und Andrew etwas gezogen hat. Alles in Allem war es ein gutes Preis Leistungsverhältniss. Ich empfehle es Lesern zwischen 15 und 25 Jahren. MfG _________________________________________________________________________ 'Make it count - Liebesfunken' ist das erste Buch der Serie, welches ich gelesen habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Make it count - Liebesfunken

Make it count - Liebesfunken

von Ally Taylor

(3)
eBook
4,99
+
=
Make it count - Gefühlsgewitter

Make it count - Gefühlsgewitter

von Ally Taylor

(2)
eBook
8,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen