Thalia.at

>>> GROßE LAGERRÄUMUNG: Bis zu 50% sparen**

Mademoiselle Chambon

(1)
Jean ist ein herzensguter Mensch: ein guter Handwerker, ein guter Sohn, ein guter Vater und ein guter Ehemann. Sein ruhiger Alltag zwischen Familie und Arbeit gerät völlig durcheinander, als er eines Tages Mademoiselle Chambon, der Lehrerin seines Sohnes, begegnet. Jean, ein eher wortkarger Mensch, tritt in eine ihm vollkommen unbekannte Welt ein. Es werden Gefühle in ihm wach, die er bislang so nicht kannte.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Erscheinungsdatum 25.02.2011
Regisseur Stephane Brize
Sprache Französisch, Deutsch (Untertitel: Keine Angaben)
EAN 4015698542882
Genre Romanze
Studio Indigo
Spieldauer 101 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Deutsch: Dolby Digital 5.1, Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo, Französisch: Dolby Digital 5.1, Französisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Film (DVD)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Berührend
von Christiane Treder aus Dresden am 15.09.2011

Jean ist Maurer, ein guter Ehemann, Vater und Sohn. In der Schule lernt er Mademoiselle Chambon kennen, die Lehrerin seines kleinen Sohnes. Sie sind sich sofort sympathisch und Veronique Chambon bittet Jean das Fenster in ihrer Wohnung zu reparieren. Über das Violinenspiel von Veronique kommen sie sich näher, verlieben sich... Jean ist Maurer, ein guter Ehemann, Vater und Sohn. In der Schule lernt er Mademoiselle Chambon kennen, die Lehrerin seines kleinen Sohnes. Sie sind sich sofort sympathisch und Veronique Chambon bittet Jean das Fenster in ihrer Wohnung zu reparieren. Über das Violinenspiel von Veronique kommen sie sich näher, verlieben sich ineinander. Für Jean öffnet sich durch die Musik eine neue emotionale Welt, es wird eine Saite in ihm berührt, die in seinem „normalen“ Leben keinen Platz hat, die seine Familie auch nicht verstehen würde. Er lebt diese Empfindung allenfalls durch seine kleinen Fluchten zu seinem Lieblingsplatz hoch über dem Tal aus, ein windiger karg-schöner Ort. Der Film lebt von der Mimik der beiden Hauptdarsteller, gesprochen wird eher wenig. Das Zusammenspiel von Vincent Lindon und Sandrine Kiberlain, die mal miteinander verheiratet waren, ist großartig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0