Thalia.at

Holunderherzen

Roman

(20)
Nach einer gescheiterten Beziehung hat Anne die Nase voll von der Liebe und hofft auf die heilende Wirkung ihrer Tante. Die eigenwillige Tilly ist das schwarze Schaf der Familie und Annes großes Vorbild. Doch Tilly scheint selbst nicht ganz auf der Höhe zu sein: Ihr Öko-Hof in der Lübecker Bucht ist halb verlassen, einzig ihr Mops Hugo leistet ihr Gesellschaft. Hinter der spröden Fassade ihrer Tante entdeckt Anne eine verletzliche Frau, die oft zerstreut wirkt. Anne beschließt zu bleiben und den wild wachsenden Holunder auf Tillys Hof zur neuen Einnahmequelle zu machen. Dabei wird sie tatkräftig unterstützt vom Fischer Thies, und auch der Landarzt Carsten lässt sich überraschend oft blicken. Vielleicht ist in Sachen Liebe ja doch noch nicht alles zu spät?
Portrait
Brigitte Janson heißt eigentlich Brigitte Kanitz und wurde 1957 in Lübeck geboren. Viele Jahre war Hamburg ihre Wahlheimat, wo sie als Journalistin arbeitete. Heute lebt sie in den italienischen Marken.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 07.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-61287-4
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 205/136/30 mm
Gewicht 333
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42570891
    Rosmarinträume
    von Katrin Tempel
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 42725620
    Nachts in Vals
    von Tim Krohn
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,50
  • 42473530
    Momente der Klarheit
    von Jackie Thomae
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,50
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (117)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 42415142
    Hotel Schräg
    von
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 44127681
    Jules Welt - Das Glück der handgemachten Dinge
    von Marina Boos
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 44253161
    Die Honigtöchter
    von Cristina Caboni
    (7)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 40981233
    Gefährliche Verstrickung
    von Nora Roberts
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 42469632
    Das unvollkommene Leben oder wie das Glück zu Samuel fand
    von Francesc Miralles
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,50
  • 44153377
    Die Nightingale-Schwestern
    von Donna Douglas
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Buchhändler-Empfehlungen

„Schönes Cover, toller Roman!“

Doris Oberauer, Thalia-Buchhandlung Grieskirchen

Anne soll sich in dem „Öko-Hof“ von ihrer Tante Tilly ein bisschen entspannen von ihrem Alltag. Doch genau das Gegenteil tritt ein…. Dieser Roman liest sich sehr flüssig. Die Geschichte ist voller Gefühl und leider auch ein bisserl traurig. Anne soll sich in dem „Öko-Hof“ von ihrer Tante Tilly ein bisschen entspannen von ihrem Alltag. Doch genau das Gegenteil tritt ein…. Dieser Roman liest sich sehr flüssig. Die Geschichte ist voller Gefühl und leider auch ein bisserl traurig.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 42570891
    Rosmarinträume
    von Katrin Tempel
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 33790693
    Der Duft von Tee
    von Hannah Tunnicliffe
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 40931285
    Demenz für Anfänger
    von Zora Debrunner
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 47693334
    Mauersegler
    von Christoph Poschenrieder
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • 40401202
    Das Meer in deinem Namen
    von Patricia Koelle
    (55)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Kundenbewertungen


Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
5
10
4
1
0

Flucht an die Ostsee
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 20.08.2015

Anne, um die 40, betreibt einen Cateringservice, den sie gemeinsam mit ihrer Kollegin und besten Freundin Gesa betreibt. Die Arbeit macht ihr großen Spaß, lenkt sie sie auch von ihrem privaten Umfeld ab. Ihr Freund hat gerade Schluss gemacht und sie wird nicht fertig damit, Tränen seinetwegen zu vergießen. Gesa... Anne, um die 40, betreibt einen Cateringservice, den sie gemeinsam mit ihrer Kollegin und besten Freundin Gesa betreibt. Die Arbeit macht ihr großen Spaß, lenkt sie sie auch von ihrem privaten Umfeld ab. Ihr Freund hat gerade Schluss gemacht und sie wird nicht fertig damit, Tränen seinetwegen zu vergießen. Gesa versucht sie zu trösten, so gut es geht. Selbst ihre Eltern wollen nur das beste und bieten Anne an, doch wieder zu ihnen nach Hause zu ziehen. An dem Punkt angekommen, überlegt sie sich ernsthaft, das Angebot ihrer Tante Tilly, die sich als schwarzes Schaf der Familie einen Namen gemacht hat, anzunehmen und zu ihr in die Lüneburger Heide, ins Holunderdorf zu ziehen. Tilly, über 70 Jahre alt, wollte dieses gemeinsam mit 5 anderen Freunden aufbauen, aber diese Freunde haben sie einer nach dem anderen verlassen, so dass sie in einem Wohnwagen allein dort lebt. Tilly ist nun aber auch nicht der Typ, der leicht mit anderen Menschen kann, ganz im Gegenteil. Das einzige Lebewesen, das sie abgöttisch liebt und an sich heranlässt, ist ihr Mops Hugo. Zu den Menschen findet sie schwer Zugang, aber das liegt eher an ihrer mürrischen und herrischen Art, die bei anderen nicht unbedingt auf Zustimmung stößt. Aber das ist ihr egal, sie ist eigenbrötlerisch und will allein sein, meistens jedenfalls. Es gibt niemanden, mit dem sie nicht zusammenstößt. Vorneweg sei genannt Dr. Carsten Sörensen, Arzt vor Ort, der sich erdreistet hat, ihren Mops Hugo zu überfahren, naja, fast zumindest. Er hat sein eigenes Päckchen zu tragen. Er ist Witwer und lebt mit seiner Tochter Kyra allein, lässt aber emotional ebenfalls niemanden an sich heran. Kyra ist die Einzige, die Zugang zu Tilly findet. Thies Arens, ein ehemaliger Fischer, wortkarg, hat sich in Tilly verguckt, wird bei ihr regelrecht redseelig, wenn bei einem Satz mit 5 Worten schon von geschwätzig die Rede sein kann. Er macht ihr Geschenke und sie spricht ihn immer mit "alter Mann" an. Die Leute aus dem Dorf halten sie für eine komische Alte, die ursprünglich ein Hippiedorf schaffen wollte. Anne, die ihre Tante Tilly immer bewunderte, bricht alle Zelte in Hamburg ab und macht sich auf den Weg ins Holunderdorf. Dort trifft sie auf Carsten Sörensen und schon sind alle Vorsätze bezüglich Männer vergessen. Aber er ist seelisch verkrüppelt und lässt auch Anne nicht an sich ran. Aber mit Kyra, seiner Tochter versteht sie sich blendend. Als sie den herrlichen Holunderstrauch sieht, macht sich Anne Gedanken, wie sie die Früchte verwenden kann. Sie beschließt, ein Café zu eröffnen und dort Kuchen und anderes aus Holunder gefertigtes anzubieten. Dieses Café möchte sie in dem "Schiefen Stübchen" einrichten, dem einzigen Ort, der soweit rekonstruiert wurde, dass man daraus was machen könnte. Nachdem die Idee geboren wurde, musste sie nur noch umgesetzt werden. Die Bücher der Autorin Brigitte Janson / Brigitte Kanitz / Brigitte Jacobi sind bis jetzt ein Garant für Unterhaltung gewesen, so auch dieses Buch. Die Protagonisten haben fast alle irgendeine Eigenart an sich, die man schon als Macke bezeichnen könnte. Aber sie passen zueinander, es macht sie menschlich und liebenswert. Niemand macht sich seine Entscheidungen leicht, einige dauern etwas länger, andere hätte man lieber nicht getroffen. Obwohl es ein ausgesprochen unterhaltsamer Roman ist, bei dem ich desöfteren über Tilly und ihr freches Mundwerk grinsen musste, nach dem Motto rauh, aber herzlich, gibt es auch ernstere Töne, die von Krankheit geprägt sind. Das machte mich betroffen, aber nötigte mir auch Respekt ab, was bestimmte Entscheidungen anging. Ich habe die Protagonisten in mein Herz geschlossen und zwar alle, wie sie sind. Bei Annes Eltern musste ich ein paar Abstriche machen, aber die fallen nicht sehr ins Gewicht. Jeder mit seinen Ecken und Kanten hat dazu beigetragen ist, dass man hier ein Buch in der Hand hat, das man mit Spaß lesen kann. Die Autorin hat ihre Handlung in die Lübecker Bucht angesiedelt und diese dem Leser vertraut gemacht. Ich habe mich mit diesem Buch sehr gut unterhalten gefühlt, meinetwegen hätte es noch ein paar Seiten mehr haben können, aber vielleicht gibt es ja mal eine Fortsetzung mit Kyra als Protagonistin? Zu wünschen wäre es. Es ist ein Buch, das man erst aus der Hand legen mag, wenn man es durchgelesen hat und das ich sehr gern weiterempfehle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Die schwarzen Schafe vom Holdunderdorf
von Carmen Vicari aus Dossenheim am 10.08.2015

Anne ist am Boden zerstört. Wieder ging eine ihrer Beziehungen in die Brüche. Scheinbar gerät sie nur an schwache Männer, die mit einer starken Frau wie Anne nichts anfangen können. Dabei ist Anne doch nur selbstständig, hat sich ihren eigenen kleinen Laden aufgebaut und überstützt sogar ihre Eltern damit.... Anne ist am Boden zerstört. Wieder ging eine ihrer Beziehungen in die Brüche. Scheinbar gerät sie nur an schwache Männer, die mit einer starken Frau wie Anne nichts anfangen können. Dabei ist Anne doch nur selbstständig, hat sich ihren eigenen kleinen Laden aufgebaut und überstützt sogar ihre Eltern damit. Als dann aber ihre Tante Tilly mit dem verrückten Mops nach Hamburg kommt, sieht Anne ihre Chance auf eine Veränderung gekommen. Kurz entschlossen, reist sie ihrer Tante, die als das schwarze Schaf in der Familie verschrien ist, hinterher. An einer Steilküste an der Ostsee hat ihre Tante ein kleines Ökodorf gegründet, welches mittlerweile verlassen ist, da es niemand sehr lange mit ihrer Tante aushält. Aber genau das braucht Anne jetzt, ein wenig Veränderung in ihrem Leben und bald schon überschlagen sich die Ereignisse… Wie auch schon bei Winterapfelgarten hat mich Brigitte Janson verzaubert. Dieses Mal nicht mit Winteräpfel, sondern mit Holunder. Anne entdeckt bald, was man aus den Früchten dieser Pflanze alles zaubern kann und so gerät nicht nur Anne ins Schwärmen und Träumen, sondern dem Leser läuft zusätzlich noch das Wasser im Mund zusammen. Aber die Geschichte beschränkt sich nicht nur auf Anne, den Holunder und das Holunderdorf. Auch Tilly und ihre Sorgen stehen im Vordergrund, wobei sich der Gesundheitszustand von Tilly bald schon verschlechtert und man selbst als Leser sich Sorgen um Tilly macht. Ihren Mops dagegen schließt man auf der einen Seite ins Herz, auf der anderen ist man froh, dass er zwischen den Buchdeckeln bleiben muss. Ich bin sicher, mir würde er auch schnell an der Wade hängen und darauf kann ich getrost verzichten. Der leichte, aber zeitgleich witzige Schreibstil der Autorin treibt die Geschichte noch zusätzlich voran. Mit viel Wortwitz fängt Anne wieder an zu leben und zu lieben, aber auch gerade bei der Liebe musste ich nicht selten grinsend den Kopf schütteln. Brigitte Janson zeigt in diesem Buch auch, dass man die Hoffnung nicht aufgeben soll und man auch Verständnis mitbringen muss für Menschen in einer speziellen Situation. Das ist dann der eher traurige Anteil an diesem Buch, der mich doch sehr berührte. Fazit: Ein wunderbares Buch, das die vielen Facetten, die das Leben tagtäglich bietet, dem Leser zwischen zwei Buchdeckeln näher bringt und ihm zeigt, dass immer noch ein Fünkchen Hoffnung in allem steckt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ereignisreiche Auszeit an der Ostsee
von Büchersüchtig am 07.08.2015

INHALT: Die Hamburgerin Anne hat immer wieder Pech mit den Männern und nun wurde sie von ihrer aktuellen Liebe Roland verlassen. Von Liebeskummer gebeutelt, trifft sie eine Entscheidung. Sie überlässt den Partyservice ihrer Mitarbeiterin Gesa und zieht kurzerhand zu ihrer exzentrischen Tante Tilly, die mit ihrem Mops Hugo auf Kurzbesuch... INHALT: Die Hamburgerin Anne hat immer wieder Pech mit den Männern und nun wurde sie von ihrer aktuellen Liebe Roland verlassen. Von Liebeskummer gebeutelt, trifft sie eine Entscheidung. Sie überlässt den Partyservice ihrer Mitarbeiterin Gesa und zieht kurzerhand zu ihrer exzentrischen Tante Tilly, die mit ihrem Mops Hugo auf Kurzbesuch in Hamburg ist und sie auf ihren Öko-Hof in der Lübecker Bucht einlädt. Doch das "Holunderdorf" an der Ostsee entpuppt sich nicht so idyllisch wie gedacht und auch sonst liegt einiges im Argen. Denn der riesige Hof mit dem großen Holunderbusch ist verlottert, Tilly wirkt häufig zerstreut und der smarte Landarzt Carsten lässt ihr Herz höher schlagen... MEINE MEINUNG: Brigitte Kanitz alias Brigitte Janson ist ein Garant für ans Herz gehende Unterhaltung, weshalb ich auch unbedingt ihren neuesten Roman "Holunderherzen" lesen. Diesmal wurde der Handlungsschauplatz vorwiegend in die Lübecker Bucht verlegt. Durch die lebendigen Orts- und Schauplatzbeschreibungen taucht die malerische Landschaft sofort vor dem inneren Auge auf und bringt das Kopfkino zum Laufen. Die Geschichte beginnt im August in Hamburg und endet im November und umspannt eine Handlungsdauer von ungefähr 6 Monaten. Die 40-jährige Anne Winkler findet sich selbst zu "lang", dabei beneiden sie ihre Freundinnen um ihr Aussehen, denn die Hamburger Geschäftsfrau ist groß, schlank sowie mit hellbraunen Haaren und grau-grünen Augen gesegnet. Anne betreibt einen kleinen, gutgehenden Partyservice namens "Party and more", lebt in einer Wohnung über dem Geschäft und hat mit Gesa Winkler eine treue Angestellte bzw. Freundin gefunden. Nur mit den Männern hat sie kein Glück, denn gerade eben wurde sie von Roland per SMS verlassen. Anne verliert Tränenbäche und will etwas in ihrem Leben ändert, weshalb sie sich nach reiflicher Überlegung eine Auszeit an der Ostsee bei ihrer Tante Tilly Winkler nimmt. Die 70-jährige hat ein ereignisreiches Leben verbracht, ist ebenfalls groß und knochig und kommt mit den meisten Menschen nicht gut zurecht. Seit einiger Zeit wohnt sie im "Holunderdorf" - einem Öko-Hof in der Lübecker Bucht, den sie von ihrem Freund gewonnen hat und mit einigen Bekannten bewohnbar machen wollte. Doch nun ist das Projekt gescheitert und Tilly wohnt allein mit ihrem geliebten Mops Hugo in einem Wohnwagen auf dem Hof. Als sie erfährt, dass ihre Nichte Anne nach einer herben Enttäuschung eine Weile bei ihr bleiben wird, freut sich die Eigenbrötlerin, denn manchmal sehnt sie sich doch ein wenig nach Gesellschaft... Anne und Tilly sind sehr unterschiedliche und sympathische, facettenreiche Hauptpersonen mit einigen Macken und Problemen, die so authentisch wirken, dass man sie rasch ins Herz schließt. Auch die mitwirkenden Nebencharaktere wie Annes Eltern (Werner und Helga Winkler sind seit über 40 Jahren verheiratet, miteinander sehr glücklich, wohnen ebenfalls über Annes Geschäft und würden es begrüßen, wenn ihre Tochter endlich einen Mann finden würde), Thies Arens (der eigenbrötlerische Sonderling lebt allein und ist ein pensionierter Fischer), Dr. Carsten Sörensen (der verwitwete Allgemeinmediziner ist Mitte 40, fährt zu Beginn der Geschichte Mops Hugo an und bekommt Ärger mit Tilly) und seine 17-jährige Tochter Kyra Sörensen (die Schülerin leidet unter dem Tod ihrer Mutter und macht sich Sorgen um ihren Vater, der oft arbeitet und nicht auf sich selbst achtet) wurden reizvoll gestaltet und fügen sich gut in das Geschehen ein. Die Romanidee von "Holunderherzen" ist zwar nicht ganz neu, wurde allerdings hervorragend umgesetzt. Geschildert werden die turbulenten Geschehnisse abwechselnd aus der Warte von Tilly und Anne (in der 3. Person), die Erzähler gewähren dem Leser einen tiefen Einblick in ihre Gedanken & Gefühlen und die zwei Erzählperspektiven sowie miteinander verwebenden Handlungsstränge sorgen für Abwechslung. "Holunderherzen" ist ein richtiger Wohlfühlroman, der mich von der ersten bis zur letzten Seite gefangen genommen und an die Ostsee entführt hat. Der neuste Roman von Brigitte Janson wartet mit vielen unterschiedlichen Emotionen, Irrwegen & Turbulenzen sowie ein wenig Romantik auf und kommt ganz ohne ausschweifende Beschreibungen oder langatmige Passagen aus. Die Story enthält auch einige ernste Szenen und regt neben all der Unterhaltung auch noch zum Nachdenken an. Abgerundet wird die Geschichte von Anne und Tilly durch die mitreißende Schreibweise mit unterhaltsamen Dialogen und wundervollen Schauplatzbeschreibungen, weshalb man praktisch durch die 336 Seiten fliegt und am Ende gerne noch mehr über die Winkler-Frauen und das Holunderdorf gelesen hätte. FAZIT: "Holunderherzen" ist eine herzerwärmende Geschichte voller Höhen & Tiefen und hat mich dank des interessanten Plots mit allerlei Wirrungen, den reizvollen Charakteren und dem ausdrucksstarken Schreibstil abermals wunderbar unterhalten. "Holunderherzen" hat mich rundum zufrieden zurückgelassen und erhält deshalb von mir zauberhafte 5 STERNE.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Holunderherzen

Holunderherzen

von Brigitte Janson

(20)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Lichtblaue Sommernächte

Lichtblaue Sommernächte

von Emily Bold

(23)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen