Thalia.at

>> tolino eReader + 20 EUR Geschenkkarte gratis – online und in allen Thalia Filialen

Zauber der Elemente - Himmelstiefe

Band 1

(3)
JETZT ALS TASCHENBUCH IM LOEWE VERLAG !
Vor Kira liegt der erste Tag des letzten Schuljahres. Noch 250 Schultage, rechnet sie aus, und ahnt nicht, wie sehr ihre gewohnte Welt bald Kopf stehen wird.
Zuerst trifft sie die Liebe zum neuen Mitschüler Tim wie ein Blitzschlag. Gleichzeitig überfallen sie fiebrig-aggressive Schübe, und unheimliche Schatten beginnen sie zu verfolgen. Im letzten Moment gelingt ihr eine gefährliche Flucht in das Abwassersystem von Berlin. Doch statt zu sterben, findet sich Kira in einer zauberhaften Welt an der Akademie der Elemente wieder.
Ihr Mentor Jerome, ihre Engelfreundin Neve oder der feuerbegabte Leo - alle scheinen sie Geheimnisse zu hüten. Gleichzeitig rufen Kiras außergewöhnliche Fähigkeiten dunkle Kräfte auf den Plan. Die dringendsten Fragen, die sich ihr immer wieder stellen: Wem kann sie vertrauen? Was ist ihre Bestimmung? Und wen liebt sie wirklich, Leo oder Tim?
Portrait
Daphne Unruh wurde in Berlin geboren und studierte dort Kunst, Kreatives Schreiben und Drehbuch. Seitdem illustriert sie Bücher, zeigt ihre bunten Wimmelbilder in diversen Ausstellungen in Berlin und Brandenburg und denkt sich fantastische Geschichten aus. Die Ideen dazu begegnen ihr in Catlantis. Das ist ein magischer Ort in der realen Märkischen Schweiz, wo die Autorin mit ihrer Familie und ihrer roten Katze in einem kleinen Haus mit großem grünem Dschungelgarten zu Hause ist.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 492, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.06.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783739309583
Verlag Via tolino media
Verkaufsrang 10.924
eBook (ePUB)
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 38227793
    Traummann aus der Zukunft
    von Merelie Weit
    (4)
    eBook
    2,99 bisher 3,99
  • 42466245
    Snow Angel
    von Izabelle Jardin
    (33)
    eBook
    2,99 bisher 3,99
  • 42848460
    Zauber der Elemente - Seerosennacht
    von Daphne Unruh
    (1)
    eBook
    3,99
  • 44136820
    Zauber der Elemente - Gesamtausgabe
    von Daphne Unruh
    (6)
    eBook
    9,99
  • 42874258
    Zauber der Elemente - Blütendämmerung
    von Daphne Unruh
    eBook
    3,99
  • 42466204
    FLAMMENHERZ - SAGA - Gesamtausgabe (Zeitreise-Roman)
    von Petra Röder
    (11)
    eBook
    6,99
  • 40437338
    Was das Herz verspürt
    von Robyn Carr
    eBook
    4,99
  • 41854360
    Zwischen den Welten/ Stunde der Drachen Bd.1
    von Ewa Aukett
    (7)
    eBook
    3,99
  • 25444986
    Der Duft
    von Karl Olsberg
    (1)
    eBook
    6,99 bisher 8,99
  • 43308470
    Millas Gespür für Tango
    von Alice Golding
    (6)
    eBook
    2,99 bisher 3,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38207466
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (3)
    eBook
    9,99
  • 39763479
    Die Luna-Chroniken, Band 3: Wie Sterne so golden
    von Marissa Meyer
    eBook
    13,99
  • 42555803
    Die Luna-Chroniken, Band 4: Wie Schnee so weiß
    von Marissa Meyer
    (1)
    eBook
    13,99
  • 42848465
    Zauber der Elemente - Schattenmelodie
    von Daphne Unruh
    (2)
    eBook
    3,99
  • 38716282
    Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten (Buch 1)
    von Jennifer Wolf
    (18)
    eBook
    3,99
  • 42903497
    Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)
    von Jennifer Wolf
    (9)
    eBook
    3,99
  • 38251378
    Die Luna-Chroniken, Band 2: Wie Blut so rot
    von Marissa Meyer
    eBook
    13,99
  • 37437710
    Die Luna-Chroniken, Band 1: Wie Monde so silbern
    von Marissa Meyer
    (4)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Sehr lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Seesen am 04.11.2015

Ich habe dieses Buch und alle folgenden Bände verschlungen, wie einst Harry Potter. Ich finde es super toll, dass man immer wieder so geniale Autoren findet die einen Leser derart fesseln können, dass man alles um sich herum vergisst und in die Geschichte eintaucht. Auch wenn es ein "Jugendbuch"... Ich habe dieses Buch und alle folgenden Bände verschlungen, wie einst Harry Potter. Ich finde es super toll, dass man immer wieder so geniale Autoren findet die einen Leser derart fesseln können, dass man alles um sich herum vergisst und in die Geschichte eintaucht. Auch wenn es ein "Jugendbuch" ist, hab ich (50) es regelrecht verschlungen. Weiter so Frau Unruh!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Zauberhafter Auftakt in eine eigene Welt
von Starlings Bücherhimmel am 13.07.2015

Die Geschichte beginnt am Tag nach den Sommerferien, also noch rund 250 Tage Schule. Denn für Kira zählt nur eines, die Schule beenden und dann ganz schnell weg aus Berlin, weg von ihren Eltern, raus aus ihrem alten Leben. Ausgerechnet an diesem Tag begegnet sie Tim, einem neuen Schüler, und... Die Geschichte beginnt am Tag nach den Sommerferien, also noch rund 250 Tage Schule. Denn für Kira zählt nur eines, die Schule beenden und dann ganz schnell weg aus Berlin, weg von ihren Eltern, raus aus ihrem alten Leben. Ausgerechnet an diesem Tag begegnet sie Tim, einem neuen Schüler, und irgendetwas scheint in ihr zu passieren. Denn auf einmal hat sie seltsame Fieberschübe, Fressattacken und meint Schatten zu sehen, die sie verfolgen. Ihr ganzes Leben gerät aus den Fugen und sie weiß nicht warum – bis sie auf einmal in eine andere Welt eintaucht… Mehr zum Inhalt kann ich nicht schreiben, da ich ansonsten zu viel verraten würde. Bereits in Leipzig auf der Buchmessse haben mich die wunderschönen Cover der Bücher von Daphne Unruh angesprochen. In dem Buch „24 Stunden – 24 Autoren“ konnte ich in dem von Daphne Unruh geschriebenen Kapitel einige Personen kennen lernen und auch ihren Schreibstil, so dass die Elementen-Serie schnell auf meiner Wunschliste landete. Und Band 1 hat alle meine Erwartungen erfüllt. Es ist ein wunderschönes Buch, das es schafft, den Leser in eine ganz eigene Parallelwelt zu entführen. Die Autorin hat eine absolut schlüssige und durchdachte Welt erschaffen, die so bildlich dargestellt wird, dass man sich sehr schnell ein Bild machen kann. Auch wenn einige Kritiker schreiben, dass das Buch sehr langatmig wäre, so finde ich gerade diese Ausführlichkeit toll, denn dadurch wird eine sehr schöne Stimmung erzeugt, die den Leser regelrecht eintauchen lässt. Der Schreibstil ist sehr flüssig und gut zu lesen. Die Protagonisten sind auch recht sympathisch, auch wenn ich Kiras wegen ihres pubertären Verhaltes gerne manchmal geschüttelt, oder angeschrien hätte. Aber hier muss man sich vor Augen halten, dass sie erst 17 Jahre alt ist und in dem Alter ist alles noch sehr „Ich-bezogen“. Und wenn die Welt dermaßen aus den Fugen gerät, kann man schon mal durchdrehen… Himmelstiefe ist der 1. Band der Elementen-Serie, mittlerweile sind noch 3 weitere Erschienen, so dass ich nicht lange warten muss, bis es weiter geht. Das Buch erhält eine klare Empfehlung mit 5 strahlenden Sternen von mir!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Einfach magisch
von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn am 09.07.2015

Nach Kira Gembris "Verbannt zwischen Schatten und Licht" habe ich mich für Daphne Unruhs Himmelstiefe entschieden und war begeistert! Die Geschichte von Kira und ihre Gabe hat mich gefesselt! Ich fand es sehr spannend geschrieben und es blieb bis zum Schluss spannend, man wusste nicht was wird passieren! Hat... Nach Kira Gembris "Verbannt zwischen Schatten und Licht" habe ich mich für Daphne Unruhs Himmelstiefe entschieden und war begeistert! Die Geschichte von Kira und ihre Gabe hat mich gefesselt! Ich fand es sehr spannend geschrieben und es blieb bis zum Schluss spannend, man wusste nicht was wird passieren! Hat man sicj was vorgestellt, passierte genau das gegenteil! Einfach nur magisch und fantastisch :-)! Das Spiel mit den Elementen (Feuer, Wasser, Luft...) ist nicht einfach, aber Daphne Unruh hat es fantastisch umgesetzt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eine tolle Welt voll Spannung, Liebe, Fantasie und Abenteuer!!!
von Funny aus Augsburg am 04.12.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Im ersten Band "Himmelstiefe" der Urban-Fantasy-Reihe "Zauber der Elemente" gelingt es der Autorin Daphne Unruh den Leser in eine absolut zauberhafte Welte voll Rantasie, Spannung, Liebe und Abenteuer zu entführen. Das Mädchen Kira beginnt gerade ihr letzte Schuljahr und sie hat schon Pläne für die Zeit danach geschmiedet. Doch gleich... Im ersten Band "Himmelstiefe" der Urban-Fantasy-Reihe "Zauber der Elemente" gelingt es der Autorin Daphne Unruh den Leser in eine absolut zauberhafte Welte voll Rantasie, Spannung, Liebe und Abenteuer zu entführen. Das Mädchen Kira beginnt gerade ihr letzte Schuljahr und sie hat schon Pläne für die Zeit danach geschmiedet. Doch gleich am ersten Tag des neuen Schuljahr gerät ihr Leben aus den Fugen. Der neue Mitschüler Tim wirft sie völlig aus der Bahn und sie bekommt immer nue seltsame körperliche Symptome und Eigenheiten, sodass sie allmählich anfängt an sich selbst zu zweifeln...Zudem hat sie eine mysteriöse Onlinefreundin und wird von seltsamen Schattenwesen verfolgt. Sie flieht in den Untergrund Berlins und findet sich plötzlich in einer magischen Welt wieder. Dort erfährt sie, dass es die Herrschaft über die Elemente Feuer, Wasser, Erde, Luft und Äther gibt. Kira soll an der Akademie in der magischen Welt lernen ihre Kräfte zu beherrschen und anzuwenden. Ihr Mentor Jerome unterstützt sie beim Erkennen ihrer Fähigkeiten. Sie lernt Leo kennen, der Interesse an ihr hat. Zudem wird sie von "ihrem" Engel Neve beherbergt und beschützt und hat wieder Kontakt zu ihrer Onlinefreundin. Aber wem von allen kann sie wirklich trauen? Es ist alles sehr verworren und Kira muss einiges erleben und aushalten bis sie weiss, was sie kann und will und wo sie hingehört und wer ihre warhen Freunde sind.... Das Buch ist von Anfang an einfach fantastisch. Kira ist am Anfang typischer Teenager mit einigen Selbstzweifeln und zickigen Angewohnheiten. Im Buch darf man aber ganz toll miterleben wie sich ihr Charakter entwickelt. Das ist prima ausgearbeitet. Auch alle anderen Charaktere sind sehr treffend, wenn auch nich alle liebenswert, sondern teilweise auch ziemlich erschreckend böse und hinterhältig. Es gibt auf jeden Fall einige Überraschungen beim Lesen. Mir persönlich ist besonders Neve ans Herz gewachsen. Sie ist so herzlich. Aber auch die Nebenrollen wie die Köchin in der magischen Welt sind einfach treffend und toll. Die Mischung aus Fantasie, Magie, Spannung und Romantik ist sehr sehr gelungen. Ich konnte mich sehr gut reinversetzen und habe mich in die magische Welt direkt verliebt, auch wenn es dort auch nicht nur Freide, Freude, Eierkuchen gibt. Insgesamt ist das Buch runderherum gelungen und hat mich komplatt ansich gefesselt, sodass ich es kaum noch aus der Hand legen konnte. Den zweiten Band werde ich logischer Weise auch auf jeden Fall lesen. Für den ersten Band kann ich aber guten Gewissens schon eine eindeutige Leseempfehlung geben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die verborgene mächtige Welt hinter der realen....
von einer Kundin/einem Kunden aus Germersheim am 03.12.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Himmelstiefe ist der erste Band der Zauber-der-Elemente-Reihe für die, die Autorin Daphne Unruh besonders bekannt ist. Nachdem ich bereits die sich später herausstellende Spin-Off-Reihe Lost City kannte und diese wirklich toll fand, habe ich mich glatt an die Hauptreihe gewagt und wurde ziemlich überrascht, was mich erwartete... Kira Wende ist... Himmelstiefe ist der erste Band der Zauber-der-Elemente-Reihe für die, die Autorin Daphne Unruh besonders bekannt ist. Nachdem ich bereits die sich später herausstellende Spin-Off-Reihe Lost City kannte und diese wirklich toll fand, habe ich mich glatt an die Hauptreihe gewagt und wurde ziemlich überrascht, was mich erwartete... Kira Wende ist in ihrem letzten Schuljahr und wollte nach dem Abi ihren großen Traum des Reisens erfüllen, jedoch ohne zu wissen, dass es ganz anders kommen würde. Gleich am ersten Schultag erscheint Tim Hoffmann auf der Bildfläche: gutaussehend, ruhig und intelligent. Diese gewisse Anziehung, die plötzlich zwischen ihnen herrscht, ist aber nicht das Einzige, was Kiras Leben gehörig aufgewirbelt. Fressattacken, Fieber und unnormale Sinneswahrnehmungen plagen Kira gleich nach ihrem Auftreffen. Was hat das zu bedeuten? Und auch ihre langjährige Internetfreundin Atropa scheint mehr zu wissen als sie vorgibt, doch bevor Kira das Geheimnis lüften kann, wird sie in die mächtige Welt hinter der realen gezogen, in der sie niemanden trauen kann als sich selbst.... Dem Schreibstil nach zu folge merkte man bereits, dass es Daphnes erstes Werk war, da einige Formulierungen ganz anders wirkten und somit eine täuschende Wirkung hervorrief, die man nicht ganz erwartete. Allerdings war er meiner Meinung nach sehr flüssig und sehr verständlich und ebenso bildhaft dargestellt, weshalb es mich persönlich nicht gestört hat und im Verlauf des Buches immer besser wurde und ihre manchmal kurzen Sätzen ziemlich gut Spannung und Verwirrungen stiften konnte, die mich immer mehr zum Lesen animierten. Kira ist seit sie sich erinnern konnte besonders, denn als Tochter eines sehr erfolgreichen Geschäftsmannes und einem Ex-Model eilt einem der Ruf voraus. Doch besonders wohl fühlt sie sich natürlich nicht und verkriecht sich lieber in Chats mit ihrer Onlinefreundin Atropa. Bis diese komischen Veränderungen mit Kira das Zeichen setzen sollen, dass alles sich in ihrem Leben ändern wird... Kira ist ein sehr gewagter Charakter, den Frau Unruh da erschaffen hat, denn sie war eindeutig einer der Charaktere, die man entweder nicht leiden konnte oder die man total gerne hatte. Vielleicht lag es teilweise auch an einem falschen Eindruck durch manche Reaktionen Kiras, aber im ersten Teil des Romans konnte ich mich nicht so gut mit ihr identifizieren und dachte bereits, dass es wohl ein großes Problem werden würde, doch bereits im 2. Teil kam ich sehr gut mir ihr zurecht und fing an sie immer mehr zu mögen. Sie war sehr authentisch und sehr realistisch dargestellt, anders als man es in Jugendbüchern mit richtig starken Charakteren kennt und das war ein Aspekt, den ich sehr mochte! Auch die weiteren eher Nebencharakteren waren sehr realistisch und gut ausgearbeitet und ich konnte mich sehr gut mit ihnen anfreunden. Sie waren mir so sympathisch, dass ich irgendwie ihnen nicht misstrauen konnte, obwohl ich normal ein eher skeptischer Mensch bin, was sich später als großen Fehler darstellte... Trotz des etwas langsamen Start hat mir das Konzept der Elemente sehr gut gefallen und Fr. Unruh hat sich da eine sehr komplexe und doch sehr interessante, wenn auch nicht komplett neue Welt ausgedacht, denn die Umsetzung ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen, sodass ich förmlich so sehr von der Handlung gefesselt war, dass selbst ich als Außenstehender manchmal nicht wissen konnte, wem man trauen konnte und wem nicht! Dazu war das Ende einfach genial und der Beweis für das große Talent der Autorin! Auf jeden Fall 5*****!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 24.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine magische Akademiegeschichte rund um die Elemente. Für Jugendliche ab 13. Spannend, romantisch und mit vielen unerwarteten Wendungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantastisch schön Teil I
von einer Kundin/einem Kunden am 19.10.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Daphne Unruh beschreibt eine magische Welt in schillernden Farben und Tönen in so präziser Art und Weise, dass dem Leser gar nichts anderes übrig bleibt als in diese Welt einzutauchen. Ein toller erster Band, der gepaart mit ein bisschen Liebe und Spannung eine tolle Geschichte rundum das neue Schicksal... Daphne Unruh beschreibt eine magische Welt in schillernden Farben und Tönen in so präziser Art und Weise, dass dem Leser gar nichts anderes übrig bleibt als in diese Welt einzutauchen. Ein toller erster Band, der gepaart mit ein bisschen Liebe und Spannung eine tolle Geschichte rundum das neue Schicksal um Kira beschreibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantasy für alle Generationen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 12.10.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Die Geschichte von Kira ist spannend von Anfang bis Ende. Ich fand es sehr gut wie die Autorin mit den Elementen gespielt hat, ohne Götter ins Spiel zu bringen. Sprachlich ist dieses Buch sehr flüssig geschrieben, humorvoll, regt aber auch zum Nachdenken an. Mein Fazit: Ein rundum gelungener Fantasy-Roman für... Die Geschichte von Kira ist spannend von Anfang bis Ende. Ich fand es sehr gut wie die Autorin mit den Elementen gespielt hat, ohne Götter ins Spiel zu bringen. Sprachlich ist dieses Buch sehr flüssig geschrieben, humorvoll, regt aber auch zum Nachdenken an. Mein Fazit: Ein rundum gelungener Fantasy-Roman für alle Altersklassen mit absolutem Suchtpotenzial. Freue mich schon auf Band 2.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantaschtisch schön Teil 1
von milabrita am 24.01.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Daphne Unruh beschreibt eine magische Welt in schillernden Farben und Tönen in so präziser Art und Weise, dass dem Leser gar nichts anderes übrig bleibt als in diese Welt einzutauchen. Ein toller erster Band, der gepaart mit ein bisschen Liebe und Spannung eine tolle Geschichte rundum das neue Schicksal um... Daphne Unruh beschreibt eine magische Welt in schillernden Farben und Tönen in so präziser Art und Weise, dass dem Leser gar nichts anderes übrig bleibt als in diese Welt einzutauchen. Ein toller erster Band, der gepaart mit ein bisschen Liebe und Spannung eine tolle Geschichte rundum das neue Schicksal um Kira beschreibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantasievolle Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 18.10.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Mir ist es nicht leicht gefallen Zugang zu dem Buch zu finden. Ich lese sehr oft Jugendbücher, auch wenn ich dieser Altersgruppe schon lange nicht mehr angehöre. In diesem Genre gibt es sehr viele fantasievolle und schöne Geschichten zu entdecken. „Himmelstiefe“ ist durchaus beides, doch mir war Kiras Verhalten... Mir ist es nicht leicht gefallen Zugang zu dem Buch zu finden. Ich lese sehr oft Jugendbücher, auch wenn ich dieser Altersgruppe schon lange nicht mehr angehöre. In diesem Genre gibt es sehr viele fantasievolle und schöne Geschichten zu entdecken. „Himmelstiefe“ ist durchaus beides, doch mir war Kiras Verhalten zu pubertär, unberechenbar und oft sogar oberflächlich, als dass ich mir ihr mitfühlen und mitfiebern konnte. Kira ist ein ganz normaler Teenager. Sie hat ein unauffälliges Aussehen und keine besonders innige Beziehung zu ihren Eltern. Nach Tims Auftauchen beginnt sich jedoch einiges zu ändern. Sie verändert sich optisch und entwickelt ungeahnte Kräfte und Fähigkeiten. Gleichzeitig hat sie aggressive Schübe, in denen sie sich nicht im Griff hat, die sich dann wieder mit Fressattacken und düsteren Visionen abwechseln. Es wird schnell klar, dass hier eine Metamorphose stattfindet. Von Kiras Verwandlung träumen sicher viele junge Mädchen. Welches Mauerblümchen möchte nicht gerne zur atemberaubenden Schönheit werden die zusätzlich auch noch Superkräfte hat, die sogar alle Menschen in der Parallelwelt in den Schatten stellen? In Kira finden sich bestimmt viele pubertierende Jugendliche wieder. Ihre ganze Welt wird auf den Kopf gestellt, vieles verändert sich und einige Menschen versuchen sie zu beeinflussen. Sie muss ihren eigenen Weg finden und lernen zu erkennen, was sie will, wen sie will und wer es gut mit ihr meint. Mit Kira wird perfekt ein Teenager mit all seinen Stimmungsschwankungen beschrieben. Für romantisch dramatische Stimmung ist auch gesorgt, denn Kira wird in beiden Welten von den interessantesten Jungs begehrt. Die Autorin beschreibt ausführlich, was in Kira vorgeht, was sie bewegt und was sie fühlt. Genauso detailliert und liebevoll lässt Daphne Unruh diese neue und unbekannte Welt der Elemente vor dem inneren Auge des Lesers Gestalt annehmen. Aber genau durch diese Ausführlichkeit hatte die Lektüre für mich ein paar Längen. Insgesamt habe ich das Buch doch gerne gelesen, weil die Autorin viele schöne und interessante Ideen hat. Die Handlung macht einige Wendungen, von denen nicht alle überraschend waren, aber die ein oder andere hat auch mich erstaunt. Zum Ende hin wurde es noch richtig spannend und die Seiten sind nur so dahingeflogen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 29.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine spannende Fantasystory über die erste Liebe, gefährliche Abenteuer in der magischen Welt und wieder einmal muss ein junges unbeirrtes Mädchen diese Welt retten. Zum Weglesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannend bis zum Ende!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine schöne Trilogie für Teenager ab 12 Jahren. Der Anfang ist etwas schleppend aber das warten hat sich gelohnt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hat mich mehr gelangweilt als unterhalten
von Skyline Of Books am 29.10.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Gestaltung Das Cover finde ich ganz hübsch, da ich den schwarzen Hintergrund mit dem blauen Muster davor sowie die Schriftart des Titels mag. Allerdings kann ich keine Verbindung zur Geschichte erkennen und auch andere Besonderheiten weist das Cover nicht auf, was es für mich etwas unspektakulär macht. Es ist hübsch,... Gestaltung Das Cover finde ich ganz hübsch, da ich den schwarzen Hintergrund mit dem blauen Muster davor sowie die Schriftart des Titels mag. Allerdings kann ich keine Verbindung zur Geschichte erkennen und auch andere Besonderheiten weist das Cover nicht auf, was es für mich etwas unspektakulär macht. Es ist hübsch, aber nicht besonders aufmerksamkeitserregend. Meine Meinung Bevor ich angefangen habe, ?Himmelstiefe? zu lesen, hatte ich keine großen Erwartungen. Ich wusste nicht, was inhaltlich auf mich zukommen würde und wusste nur durch einen Blick auf den Bewertungsdurchschnitt, dass das Buch wohl ganz gut angekommen war bei mehreren Lesern. Leider gehöre ich zu den wenigen Menschen, denen das Buch nicht gefallen hat. Vorrangiger Grund hierfür: das Verhalten von Protagonistin Kira und die gestreckte Handlung. Kira, die Ich-Erzählerin von ?Himmelstiefe?, ist mir wirklich auf die Nerven gegangen. Sie ist jeglicher Konfrontation aus dem Weg gegangen. Dadurch wurde beispielsweise die Handlung des ersten Teils (das Buch ist in mehrere Teile untergliedert), in welchem Kira noch in ihrem normalen Leben zur Schule geht, sehr monoton. Kaum kam es zwischen Kira und einer anderen Person (egal ob mit Tim, ihren Eltern oder ihrer besten Freundin) zu einer etwas hitzigeren Diskussion, war Kiras erste Reaktion: Flucht! Andauernd. Aber nicht nur das hat dafür gesorgt, dass die Geschichte langweilig wurde, auch wiederholte sich ständig dasselbe Muster immer wieder und wieder und wieder! Kira hat Fieber, Kira geht wieder zur Schule, kriegt wieder Fieber usw. Mit dem zweiten Teil, in welchem dann die Akademie der Elemente eingeführt wurde, wurde die Handlung etwas interessanter. Die magischen, phantastischen Aspekte kamen hinzu. Aber auch das hat Kira schnell wieder ruiniert, indem sie unnachvollziehbar gehandelt hat. Das hat eigentlich auch das gesamte Buch durchzogen. Kira hat sich verhalten wie ein kleines Kind. Sie macht andauernd das, was sie nicht soll und mir fehlten viel zu oft die Begründungen für ihr Handeln. Auch erschien sie mir sehr?unstet. Mal traut sie Person A, dann wieder B, dann traut sie wieder A mehr. Das ist ja prinzipiell verständlich, wenn man verunsichert ist und nicht weiß, wem man vertrauen kann. Aber Kira hat einfach nicht nachgedacht. Wenn ihr Person A gesagt hat, dass sie Person B nicht trauen kann, so hat sie nämlich einfach die Meinung von Person A angenommen. War sie dann anschließend bei Person B (welche gesagt hat, Kira solle A nicht trauen), hat sie einfach sofort ohne zu hinterfragen B geglaubt. Was soll das denn? Kann sie sich nicht ihre eigene Meinung bilden? Sie hat zwar immer so getan, als würde sie ihre eigene Meinung haben, aber eigentlich hat sie stets nur das wiedergegeben und gemacht, was andere vorher zu ihr gesagt haben. Auch hat mich gestört, dass teilweise abschnittsweise Gedanken von Kira geschildert wurden, die für die Handlung einfach unwichtig waren. So wurde die Handlung total in die Länge gezogen. Diese langen Gedankenprozesse haben weder Kira weitergebracht, noch die Handlung. Manchmal habe ich sie einfach überflogen und dann festgestellt, dass ich die Handlung auch super ohne Kiras ausschweifende Gedanken über Jungs oder sonstige Dinge, verstehe. Ich fand diese Passagen einfach nur langweilig. Meiner Meinung nach hätte man sie auch gut kürzen können, da Kira oftmals nur wiedergegeben hat, was sie zuvor in einem Gespräch mit einer anderen Person schon gesagt hat oder schon festgestellt hat. Zudem haben diese Gedankengänge nicht im Geringsten dazu beigetragen, dass Kiras Taten und Handlungen transparenter und nachvollziehbarer für mich wurden. Für mich war es einfach nicht verständlich und ersichtlich, warum Kira bestimmte Dinge getan hat, weil einfach keine Gründe dafür genannt wurden. Auch befassten sich ihre Gedanken oft mit ihrem kleinen Liebesdrama, womit ich bei meinem nächsten Kritikpunkt angekommen bin. Kira und die lieben Jungs. Ja. Tim mochte ich wirklich. Er verkörperte alles, was mir an Kira fehlte: er war vernünftig, viel erwachsener, er hat nachgedacht und Dinge hinterfragt, bevor er sich eine Meinung gebildet hat. Er hat klug gehandelt und ist auf dem Boden der Tatsachen geblieben. Leo (der zweite Love-Interest, ja, in ?Himmelstiefe? erwartet den Leser eine Dreiecksgeschichte) war auch eine interessante Figur, da er ein Macho war und doch in seiner Verbindung zu Kiras Mentor etwas Geheimnisvolles an sich hatte. Doch was mich einfach gestört hat war mal wieder Kira. Sie hat sich ihre Liebesbeziehung stets so ausgesucht, wie es ihr gerade passte. Erst war sie ja nicht in Tim verliebt (ihre Aussage), dann nach nur einem Kuss war sie schon in einer Beziehung mit ihm, dann hat sie Liebeskummer und knutscht sofort mit Leo rum. Aber kaum ist Tim wieder da, ist er wieder ihre große Liebe. Das hatte für mich auch nicht mehr viel mit Teenagersein zu tun, da Kiras Gefühle einfach nicht transportiert wurden. Es war einfach nur ein Abarbeiten einer Dreiecksgeschichte. Auch dem Ende stehe ich etwas kritisch gegenüber. Es war zwar spannend und hatte auch einiges zu bieten, aber Kira hat für mich hier eine absolut nicht nachvollziehbare Tat begangen, für die sie in meinen Augen im Anschluss dann auch noch belohnt wurde! Ihr wurde alles verziehen, obwohl sie schlimme Dinge getan hat. Auch wurde dann die Spannung doch wieder durch lange Gedankengänge oder auch Erzählungen unterbrochen. Beispielsweise empfand ich es auch als störend, wenn dann bis ins kleinste Detail nochmals in einem Gespräch erzählt wird, was andere Figuren erlebt haben. Da würden auch kurze Zusammenfassungen reichen und nicht seitenlange Nacherzählungen. Fazit ?Himmelstiefe? hat durchaus spannende Momente, die aber leider durch lange Gedankengänge oder durch lange Nacherzählungen von anderen Geschehnissen in den Dialogen etwas zerstört wurden. So war die Handlung zwischendurch immer wieder zäh und langweilig, was auch nicht durch die Protagonistin Kira besser wurde, da ihre Motive nur schwer zu verstehen waren und sie nie Dinge hinterfragt hat. Die Grundidee von Elementen, die bestimmte Menschen beherrschen können, gefiel mir gut, auch wenn sie nichts Neues war. Aber leider haben dann doch die Kritikpunkte überwogen. Ganz knappe 2 von 5 Sternen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Wahnsinn der Elemente
von Glacyneyla am 09.10.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

~~ Cover & Titel ~~ Ein wenig schade ist es schon, dass das Cover, wie auch der Titel, nahezu nichts von der Geschichte verrät. Gut finde ich jedoch, dass alle Cover der Reihe bis auf die Farbe der Blumen gleich aussehen, wodurch sie perfekt zusammen passen. ~~ Inhalt ~~ Die 16-jährige Kira... ~~ Cover & Titel ~~ Ein wenig schade ist es schon, dass das Cover, wie auch der Titel, nahezu nichts von der Geschichte verrät. Gut finde ich jedoch, dass alle Cover der Reihe bis auf die Farbe der Blumen gleich aussehen, wodurch sie perfekt zusammen passen. ~~ Inhalt ~~ Die 16-jährige Kira ist eine der reichsten Mädchen Berlins, denn ihr Vater besitzt die weltweit erste Wasserkläranlage, die keinerlei Rückstände im Wasser zurücklässt. Doch gegen jede Erwartung ist Kira kein kleines Prinzesschen, nein, sie ist eine Rebellin, die am liebsten in Schlabberklamotten herumläuft und der es enorm schwer fällt sich auf andere Menschen einzulassen. Zum Schulbeginn bekommt ihre Klasse einen neuen Schüler, Tim, der ihre Welt völlig auf den Kopf stellt! Sie entwickelt unglaubliche und sehr gefährliche Fähigkeiten und als sie dann auch noch von Schattengestalten verfolgt wird, scheint sie völlig den Verstand verloren zu haben! Seltsamerweise scheint ihre Chatfreundin Atropa sie als einzige ernst zu nehmen und versucht sie in die Abwasserkanäle Berlins zu locken... Kurze Zeit später findet sich Kira in der magischen Welt, an der Akademie der Elemente, wieder und soll dort lernen, ihre Fähigkeiten unter Kontrolle zu bringen. Allerdings scheint auch in der magischen Welt so einiges schief zu laufen, doch was genau das ist und wie Kira, Tim, Atropa und all die anderen damit verstrickt sind, müsst ihr natürlich selbst herausfinden! ~~ Meine Meinung ~~ Daphne Unruh war zunächst eine Selfpublisherin, die es dank dem Erfolg ihrer "Die Zauber der Elemente"-Tetralogie geschafft hat, beim Loewe Verlag unter Vertrag zu kommen. Dies hat mich dermaßen beeindruckt, dass ich beschlossen habe die Reihe zu lesen, da man mich mit Zauberschulen ja eigentlich immer begeistern kann. Allerdings finde ich, dass man doch sehr deutlich merkt, dass "Himmelstiefe" ein Erstlingswerk ist. Der Schreibstil war besonders am Anfang noch sehr holprig. Kurze, abgehackte Sätze und eine nicht besonders gut umgesetzte Jugendsprache. Es hat sich beim Lesen des Öfteren so angehört, als ob Eltern versuchen würden den Jugendslang ihrer Kinder nachzuahmen, was bekanntlich selten gelingt. Zwischendurch kamen dann aber auch wieder sehr außergewöhnliche Wörter vor, die vermutlich kaum ein Jugendlicher kennt, was das Ganze dann direkt noch auffälliger gemacht hat. Im Verlauf des Buches wurde der Schreibstil dann jedoch immer flüssiger, was mich auf eine starke Verbesserung in den Folgebänden hoffen lässt. Zu Beginn des Buches erfahren wir enorm viel über die Wasserkläranlage von Kiras Vater, was in Anbetracht auf deren Bedeutung durchaus hätte gekürzt werden können. Die magische Welt hingegen war zwar wirklich wunderschön beschrieben, hätte aber gerne noch deutlich komplexer und größer sein dürfen. Besonders fasziniert hat mich die Unterwasserwelt, in die ich am liebsten hinabgetaucht wäre. Es gibt nicht all zu viele Charaktere, die jedoch alle eine stark ausgeprägte Persönlichkeit haben. Besonders gut gefallen haben mir Neve, Tim und Ranja, da sie sehr inspirierend und beeindruckend sind. Mit der Hauptprotagonistin Kira hatte ich allerdings so meine Probleme. Auf der einen Seite ist sie recht kühl und stark, auf der anderen Seite ist sie jedoch unfassbar launisch, naiv und extrem misstrauisch, wodurch sie meine Geduld wirklich sehr strapaziert hat. Hätte sie sich im Verlauf der Geschichte entwickelt, hätte ich darüber hinwegsehen können, doch leider tat sie das nicht. Was sie mir besonders unsympathisch gemacht hat war die Dreiecks-Liebesgeschichte, die für mich schlichtweg nicht nachvollziehbar war, weil sich Kiras Taten immer wieder ihren Gedanken widersprochen haben. Schlussendlich hat "Himmelstiefe" von mir drei Sterne bekommen, weil mich die Geschichte trotz allem einfach mitgerissen hat. Daphne Unruh hat es geschafft sich unglaubliche Szenen auszudenken, die mir des Öfteren den Atem haben stocken lassen! Vor allem im ersten und im letzten Teil der Geschichte geschieht enorm viel und die Handlung macht regelrecht süchtig, weshalb ich auch sehr gerne die Folgebände lesen würde. ~~ Fazit ~~ "Himmelstiefe" ist ein etwas holpriger und ausbaufähiger, aber dennoch sehr fesselnder und außergewöhnlicher Auftakt der "Zauber der Elemente"-Tetralogie, der Lust auf mehr macht. Die magische Welt ist wunderschön beschrieben, könnte jedoch größer sein. Die Charaktere haben sehr komplexe Persönlichkeiten und sind mir, bis auf die ziemlich launische Protagonistin, alle sehr sympathisch. Band eins ist in sich abgeschlossen und hat keinen Cliffhanger, da es in Band zwei um eine andere Protagonistin gehen wird. Besonders jüngere Leser zwischen 12 und 18, die spannende und magische Geschichten lieben, werden ihren Spaß mit dieser Reihe haben. Für Erwachsene würde das Buch aufgrund der Protagonistin wohl eher zur Geduldsprobe werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Zauber der Elemente - Himmelstiefe

Zauber der Elemente - Himmelstiefe

von Daphne Unruh

(3)
eBook
3,99
+
=
Zauber der Elemente - Schattenmelodie

Zauber der Elemente - Schattenmelodie

von Daphne Unruh

(2)
eBook
3,99
+
=

für

7,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen