Thalia.at

>> tolino eReader + 20 EUR Geschenkkarte gratis – online und in allen Thalia Filialen

Herzgrab

Thriller

(2)
Wenn Liebe zur Obsession wird und Rache zum blutigen Wahn ...
Die junge Wiener Privatdetektivin Elena Gerink hat den Ruf, bisher noch jede vermisste Person gefunden zu haben. Doch die Suche nach dem verschwundenen weltbekannten Maler Salvatore Del Vecchio gestaltet sich schwieriger als gedacht. Als überraschend ein letztes Gemälde von ihm auftaucht, weist ihr das den Weg in die drückende Schwüle der Toskana. In Florenz trifft Elena auf ihren Ex-Mann Peter Gerink, der als Spezialist des Bundeskriminalamts nach einer in Italien verschwundenen Österreicherin sucht. Schon bald erkennen sie, dass die Ereignisse zusammenhängen - auf eine derart perfide und blutige Art und Weise, dass Elena und Peter dem Fall auch gemeinsam kaum gewachsen scheinen ...
Rezension
„Sie möchten einen megaspannenden Thriller lesen und kennen Gruber noch nicht? Dann wird’s aber höchste Zeit!“
Portrait
Andreas Gruber, 1968 in Wien geboren, lebt als freier Autor mit seiner Familie in Grillenberg in Niederösterreich. Er hat bereits mehrere äußerst erfolgreiche und preisgekrönte Erzählungen und Romane verfasst.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 544, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.11.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641118945
Verlag Goldmann
Verkaufsrang 234
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 34580488
    Todesfrist
    von Andreas Gruber
    (12)
    eBook
    8,99
  • 41597082
    Die schwarze Dame
    von Andreas Gruber
    (2)
    eBook
    8,99
  • 44114204
    Todesmärchen
    von Andreas Gruber
    (14)
    eBook
    8,99
  • 41597070
    Die Engelsmühle
    von Andreas Gruber
    (2)
    eBook
    8,99
  • 41198192
    Racheherbst
    von Andreas Gruber
    (3)
    eBook
    8,99
  • 39981628
    Todesurteil
    von Andreas Gruber
    (27)
    eBook
    8,99
  • 38582603
    Der Judas-Schrein
    von Andreas Gruber
    (1)
    eBook
    6,99
  • 44118422
    Der Fänger
    von Andreas Franz
    (1)
    eBook
    9,99
  • 39308798
    Die Lebenden und die Toten / Oliver von Bodenstein Bd.7
    von Nele Neuhaus
    (33)
    eBook
    9,99
  • 45289272
    Blutige Fesseln
    von Karin Slaughter
    (2)
    eBook
    18,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Raffinierter Thriller“

Doris Schweiger, Thalia-Buchhandlung Amstetten

Schauplatz Wien und Schauplatz Toskana. Raffiniert verknüpft Andreas Gruber zwei Handlungsstränge miteinander, die eigentlich auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben. Aber nach und nach werden die beiden Stränge zu einem zusammengeführt. Kapitel für Kapitel mit Spannung und Wortwitz fesselt dieser Thriller von der ersten bis zur Schauplatz Wien und Schauplatz Toskana. Raffiniert verknüpft Andreas Gruber zwei Handlungsstränge miteinander, die eigentlich auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben. Aber nach und nach werden die beiden Stränge zu einem zusammengeführt. Kapitel für Kapitel mit Spannung und Wortwitz fesselt dieser Thriller von der ersten bis zur letzten Seite! Absolut lesenswert!

„Ein wahrhaft gelungener Krimi“

Regina Götzendorfer, Thalia-Buchhandlung Plus City

Dieser Krimi führt uns von Wien aus in die Toskana, wo in letzter Zeit einige Leichen in Florenz verstümmelt aufgefunden wurden. Wie hängen diese Leichen mit einem Entführungsfall in Wien zusammen?
Wie arbeitet eine Detektivin mit ihrem betrogenen Ehemann und ihrem einmaligen Liebhaber zusammen? Dies ist wirklich ein guter Krimi, der
Dieser Krimi führt uns von Wien aus in die Toskana, wo in letzter Zeit einige Leichen in Florenz verstümmelt aufgefunden wurden. Wie hängen diese Leichen mit einem Entführungsfall in Wien zusammen?
Wie arbeitet eine Detektivin mit ihrem betrogenen Ehemann und ihrem einmaligen Liebhaber zusammen? Dies ist wirklich ein guter Krimi, der perfekt Spannung aufbaut und niemals langweilig wird. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefüht!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 25992072
    Der Menschenmacher
    von Cody McFadyen
    (17)
    eBook
    8,49
  • 37621751
    Der Totschläger
    von Chris Carter
    (19)
    eBook
    8,99
  • 41087440
    Der Schneeleopard
    von Tess Gerritsen
    (10)
    eBook
    8,99
  • 41198192
    Racheherbst
    von Andreas Gruber
    (3)
    eBook
    8,99
  • 20423065
    Tödliches Lachen
    von Andreas Franz
    (1)
    eBook
    9,99
  • 41135667
    Die Kunst zu morden
    von Michael Hübner
    (5)
    eBook
    3,99
  • 41198349
    Engelskalt / Kommissar Munch Bd.1
    von Samuel Bjørk
    (23)
    eBook
    9,99
  • 28064678
    Verwesung
    von Simon Beckett
    (18)
    eBook
    9,99
  • 40002430
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (49)
    eBook
    9,99
  • 27959592
    Der Vollstrecker
    von Chris Carter
    (12)
    eBook
    8,99
  • 38864528
    Verdorbenes Blut
    von Geoffrey Girard
    (2)
    eBook
    8,49
  • 28744495
    Amnesie
    von Michael Robotham
    (4)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Weltklasse Roman für Thriller-Fans
von einer Kundin/einem Kunden aus Innsbruck am 21.11.2013

Der Roman war eine Wucht! Selten so mitgefiebert. Zwei unterschiedliche Fälle werden erzählt, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben, und man ist zwischen den beiden Kapiteln jeweils hin und her gerissen, weil beide Handlungen so spannend und intensiv sind. Der Autor legt so viele verschiedene Fährten, dass... Der Roman war eine Wucht! Selten so mitgefiebert. Zwei unterschiedliche Fälle werden erzählt, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben, und man ist zwischen den beiden Kapiteln jeweils hin und her gerissen, weil beide Handlungen so spannend und intensiv sind. Der Autor legt so viele verschiedene Fährten, dass man miträtseln kann, und gibt so viele überraschende Wendungen mit auf den Weg, dass es ständig spannend bleibt. Der Humor ist auch da, sehr zynisch und schwarz, aber sehr herzhaft. Der Schluss, sprich die letzten 100 Seiten, haben es dann noch einmal in sich. Weltklasse Roman. Weiter so!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 1
Atemberaubender Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Küblis am 10.05.2016

Vom Anfang bis zum Schluss: fesselnd, spanend und immer am mit fiebern um den Mörder zu fassen. Bin begeistert vom Andreas Gruber.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Komplexer und raffiniert gestrickter Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 21.11.2013
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Nach „Rachesommer“ und dem deutlich besseren „Todesfrist“ hätte ich nicht gedacht, dass sich Spannung und Niveau noch steigern lassen. Dennoch ist das mit „Herzgrab“ gelungen. Über den Inhalt des Romans wird an anderer Stelle sicher noch ausführlich gesprochen werden, darum beschränke ich mich hier darauf, wie mir der Thriller... Nach „Rachesommer“ und dem deutlich besseren „Todesfrist“ hätte ich nicht gedacht, dass sich Spannung und Niveau noch steigern lassen. Dennoch ist das mit „Herzgrab“ gelungen. Über den Inhalt des Romans wird an anderer Stelle sicher noch ausführlich gesprochen werden, darum beschränke ich mich hier darauf, wie mir der Thriller gefallen hat. Wie üblich für Gruber-Thriller hat der Autor auch hier wieder zwei Handlungsstränge miteinander verknüpft – einer in Wien, einer in der schwülen Hitze der Toskana – die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben, aber Kapitel um Kapitel miteinander zu einem großen Ganzen verschmelzen. Schritt für Schritt wird das Familiengeheimnis der Del Vecchio gelüftet als immer mehr Leichen auftauchen. Auch gibt es wieder die sehr prickelnden Rückblenden und man fiebert mit, ob die entführte und gefangen gehaltene Teresa überleben wird oder nicht. Und wie man von Gruber weiß, geht er mit seinen Charakteren nicht zimperlich um. Der Roman ist mit 544 Seiten deutlich länger ausgefallen als „Todesfrist“ und das Bemerkenswerte daran: Mit jedem Kapitel steigert sich die Spannung. Gruber serviert überraschende Wendungen, er platziert scheinbar unbedeutende Details, die er später wieder aufgreift, er schließt mehrere Klammern um die Handlung , präsentiert eine sehr komplexe und dichte Story, die einfach nur packt. Der Kriminalfall ist sehr raffiniert und erschließt sich dem Leser Stück für Stück mit jeweils einem Cliffhanger am Ende der Kapitel. Der Showdown ist großartig komponiert. Am Ende sind alle Fragen gelöst und man hat während des Lesens mehrmals Gänsehaut und mehrere Aha-Effekte. Oft wurde ich an der Nase herumgeführt und reingelegt, obwohl ich ständig mitgerätselt habe, wie alles zusammenhängt. Noch erwähnen möchte ich, dass auch der Humor nicht zu kurz kommt. Allein die Figuren, die Gruber entwirft – der eitle Kripoermittler Dino Scatozza, der zynische Ermittler Peter Gerink, die knallharte Privatdetektivin Elena Gerink (seine Frau), die italienische Polizei, die Mitglieder der italienischen Großfamilie, allen voran die dominante und bösartige Zenobia Del Vecchio – sind bis ins kleinste Detail ausgetüftelt und lebendig. Der Wortwitz zwischendurch ist großartig, oder auch Grubers Einfälle, z.B. die beiden zerstrittenen Ermittler in Florenz in der Honeymoon-Suite eines schäbigen Hotels übernachten zu lassen. Beide Daumen hoch! Kaufempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Atmosphärisch dicht und mit hohem Erzähltempo legt der Autor viele falsche Fährten. Die Nerven des Lesers sind zum Zerreißen gespannt. Der Schluss völlig überraschende.Hochspannung

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Nichts für schwache Nerven. Eine perfide Hetzjagd von Wien bis in die Toskana, die einem das Blut in den Adern gefrieren lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

ein sehr guter Thriller mit einer starken Ermittlerin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Entführung, Mord und Kunst. Megaspannend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Andreas Gruber - immer wieder lesenswert
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 18.06.2014
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Die in Wien lebende Teresa Del Vecchio fährt zu ihrer Familie in die Toskana, um am Gedenkgottesdienst ihrer beiden kürzlich verstorbenen Brüder teilzunehmen. Ihr eigentliches Ansinnen aber ist es, herauszubekommen, wo ihr Bruder, der Maler Salvatore Del Vecchio, verblieben ist. Seit einem Jahr ist er spurlos verschwunden und hinterließ... Die in Wien lebende Teresa Del Vecchio fährt zu ihrer Familie in die Toskana, um am Gedenkgottesdienst ihrer beiden kürzlich verstorbenen Brüder teilzunehmen. Ihr eigentliches Ansinnen aber ist es, herauszubekommen, wo ihr Bruder, der Maler Salvatore Del Vecchio, verblieben ist. Seit einem Jahr ist er spurlos verschwunden und hinterließ nur den Hinweis, dass er sich zurückziehen und ein letztes Bild malen wird. Plötzlich verschwindet auch Teresa spurlos. Da die italienischen Behörden keine ergebnisbringenden Resultate liefern, übernimmt die Wiener Polizei die Ermittlungen. Mit dem Fall werden Peter Gerink, der Spezialist des Bundeskriminalamtes für Entführungsfälle, und sein italienisch sprechender Partner Dino Scatozza beauftragt. Eine unglückliche Konstellation, denn Peter ist nicht gut auf Dino zu sprechen, hatte dieser doch ein Verhältnis mit seiner Frau. Während der Befragung von Monica, der Nichte von Teresa, die gemeinsam in Wien wohnen, bittet diese ihn um den Gefallen, ob er nicht auch gleichzeitig nach ihrem Vater, dem Maler Salvatore Del Vecchio, ermitteln kann, da dieser seit einem Jahr verschwunden ist. Das muss er leider ablehnen, empfiehlt ihr aber Elena Gerink, seine Frau, die als Privatdetektivin arbeitet und ebenfalls auf vermisste Personen spezialisiert ist. Während Peter und Dino in Florenz ermitteln, macht sich Elena in Wien auf die Suche nach Salvatore. Sehr bald ist klar, dass beide Fälle im Zusammenhang stehen und nicht mehr losgelöst voneinander ermittelt werden kann ... Dieser Thriller war bereits mein 5. Buch von Andreas Gruber und ich liege sicher nicht falsch, wenn ich behaupte, dass er immer besser wird. Die beiden Hauptakteure, Elena und Peter Gerink, leben nach einem One-Night-Stand von Elena mit Peters Kollegen Dino getrennt. Beide sind Ermittler, Peter beim Wiener BKA, Elena als Privatdetektivin. Sie sind beide mit der Situation überfordert, denn eigentlich können sie nicht ohne einander. Der Leser erhält neben den Ermittlungen der parallel laufenden Fälle auch Einblick in das Seelenleben von Elena und Peter und einen Rückblick in ihre Geschichte. Die Ermittlungen von Elena und Peter werden dem Leser mittels mehrerer Handlungsstränge nahegebracht. Diese sind jeweils in der 3. Person geschrieben. Lange laufen sie parallel zueinander, bis sie beginnen, sich zu vermischen und miteinander zu verweben. Neben den Ermittlungen der beiden Protagonisten erfährt der Leser auch in kleinen Sequenzen die Geschehnisse aus der Sicht Teresas und was ihr gerade widerfährt. Schon mit Beginn des Thrillers wird Spannung aufgebaut, die sich bis zum Ende hin stetig steigert. Das Ende ist überwältigend und überraschend. Mit meinen Vermutungen auf den Täter, die ich im Laufe der Geschichte gefasst habe, lag ich völlig falsch, so dass ich auf alle Fälle vom Ende überrascht wurde. Die Protagonisten sind sympathisch und wirken sehr glaubhaft, sowohl von ihrem Wesen her wie auch während der Ermittlungen. Der Autor hat seinen doch recht blutigen Thriller in einer anschaulichen Kulisse, in Florenz und Umgebung, spielen lassen. Andreas Gruber ist es gelungen, seinen 540 Seiten starken Thriller weder langweilig noch langatmig zu gestalten, im Gegenteil, spannend geschrieben, so dass man ihn nicht aus der Hand legen mag. Andreas Gruber ist immer ein Garant für spannungsgeladene Unterhaltung. Ich empfehle diesen Thriller sehr gern weiter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannungsgeladener Thriller hinter malerischer Kulisse
von Büchersüchtig am 21.01.2014
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

MEINE MEINUNG: Ich liebe die Thriller von Andreas Gruber und konnte deshalb auch nicht an seinem neuesten Werk "Herzgrab" vorbeigehen. Die Geschichte beginnt 1 Monat nach dem Prolog am 24. Mai, dauert bis 28. Mai und endet mit dem Epilog 1 Monat später. Die Spur führt von Wien in die... MEINE MEINUNG: Ich liebe die Thriller von Andreas Gruber und konnte deshalb auch nicht an seinem neuesten Werk "Herzgrab" vorbeigehen. Die Geschichte beginnt 1 Monat nach dem Prolog am 24. Mai, dauert bis 28. Mai und endet mit dem Epilog 1 Monat später. Die Spur führt von Wien in die Toskana und präsentiert dem Leser malerische Schauplatzbeschreibungen wie z.B. in Florenz oder San Michele, den Wohnort der Familie Del Vecchio. Wie gewohnt, werden uns auch hier zwei unterschiedliche Hauptpersonen mit verschiedenen Berufen präsentiert. Zuerst erfahren wir mehr über Elena Gerink. Die toughe Wiener Privatdetektivin ist mit allen Wassern gewaschen und lebt wegen eines dummen Fehlers von ihrem Mann getrennt. Peter Gerink ist Entführungsspezialist des Wiener BKA und von seiner Frau bzw. ihrem Verhalten sehr enttäuscht. Und dann weisen ihre jeweiligen aktuellen Fälle Parallelen auf, weshalb sie gezwungen sind, zusammenzuarbeiten... Elena und Peter Gerink sind sympathische, starke Hauptpersonen mit Ecken & Kanten, die authentisch wirken. Dadurch kann man sich mit den Protagonisten identifizieren, mitfühlen und mitfiebern. Die mitwirkenden Nebencharaktere wie Lisa Eisert (Peters Chefin im BKA und Elenas ältere Schwester), der charmante Dino Scatozza (Peters Kollege und Seitensprung-Partner von Elena) und Monica Del Vecchio (der Wiener Kunststudentin macht sich Sorgen um ihre verschwundene Tante Teresa und beauftragt Elena, ihren Vater zu finden) sind ebenfalls reizvolle Figuren und fügen sich wunderbar in die Handlung ein. "Herzgrab" ist ein hervorragender Thriller, der mit einer interessanten Romanidee, viel Blut, Leichen & Hochspannung versehen wurde. Der Spannungsbogen wird durchgehend gespannt gehalten und die packende Story lässt sich dank falscher Fährten und geschickt gelegter Irrwege rasend schnell lesen. Zwischen all der Spannung wird die Handlung manchmal dramatisch und stellenweise auch makaber, was mir recht gut gefallen hat. Mehrere Handlungsstränge verweben allmählich miteinander und ergeben am Ende ein schlüssiges Bild. Die Geschehnisse werden abwechselnd aus der Sicht von Elena und Peter erzählt (in der 3. Person), die uns einen tiefen Einblick in ihre Gefühle und Gedanken gewähren. Zwischendurch schildert Teresa in Rückblenden, was mit ihr seit ihrem Verschwinden geschehen ist. Trotz einer Länge von beachtlichen 544 Seiten ist dieser Thriller niemals auch nur ansatzweise langweilig, denn neben den beruflichen Nachforschungen gilt es, die privaten Differenzen zu beseitigen, was die Geschichte abwechslungsreich macht. Der österreichische Autor versteht es hervorragend, seine Leser von der ersten Seite an in den Bann von "Herzgrab" zu ziehen, denn hier ist Spannung am laufenden Band angesagt! Durch den fesselnden Schreibstil samt unterhaltsamen Dialogen, die angenehme Sprache und den kurzen Kapiteln und zu guter Letzt durch die unterhaltsamen Dialoge fliegt man nur so durch die Seiten. FAZIT: Andreas Gruber schafft es immer wieder, mich mit seinen Werken zu begeistern. "Herzgrabt" bietet Liebhabern von Spannungsliteratur einen faszinierenden Plot mit vielen unerwarteten Wendungen, reizvolle Charaktere, interessante Schauplätze und einen mitreißenden Schreibstil. Dafür vergebe ich gern volle 5 STERNE.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Düster, blutig und spannend bis zur letzten Seite!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Herzgrab

Herzgrab

von Andreas Gruber

(2)
eBook
8,99
+
=
Rachesommer

Rachesommer

von Andreas Gruber

(5)
eBook
7,99
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen