Happiness

(16)
Rezension
Synthiepop lebt und riecht nicht einmal seltsam! Den Beweis treten Adam Anderson und Theo Hutchcraft aus Manchester an, die auf ihrem Debüt ganze Elektronikwände aufschichten und dabei mal mit einem glitzernden Gitarrenlauf, mal mit Saxofon oder Klarinette oder auch mit Streichern Akzente setzen. Mit einer Prise OMD und einem Hauch Tears For Fears im Sound setzt das Duo auf die großen, gleichwohl gebrochenen Gefühle. Bei der Produktion, die Hurts zusammen mit Jonas Quant besorgten, greifen sie hemmungslos und sehr wirkungsvoll in die Pathos-Trickkiste. Da flirren die Sequenzer, während programmierte Celli Reibungen im Sound erzeugen und die Rhythmusmaschine mächtig pocht. Mit solchen Zutaten und dazu dem leidenschaftlichen Duogesang der beiden erreicht ein Track wie "Better Than Love" durchaus das Format früher Gassenhauer der Pet Shop Boys. Stücke wie "Sunday" kommen ein wenig schlanker daher bei "Devotion" oder "Unspoken" wird es wieder überwiegend melodramatisch. Bei "Devotion" tritt Kylie Minogue am Gastmikro auf in "Unspoken" und "The Water" ist ein ganzes Orchester mustergültig in das elektronische Lamento integriert. Dass das Konzept von Hurts nicht nur bei Synthiepop-Nostalgikern ankommt, sondern Breitenwirkung entfaltet, zeigt der Erfolg der Single "Wonderful Life", die sich bis zum Erscheinen des Albums schon auf Platz der 2 der MusikWoche Top 100 vorgearbeitet hat. "Lento doloroso" steht quasi als Spielanleitung auf der letzten Seite des Booklets - "lansam und schmerzhaft". Und das darf man getrost als Motto verstehen, auch wenn ein Stück wie "Wonderful Life" ebenso wie der Albumtitel "Happiness" durchaus als positive Ermunterung gemeint sein dürfte. Gerade diese Ambivalenz macht zusammen mit dem sicheren Gespür fürs richtige Styling den Reiz des Albums aus: Die beiden nennen sich Hurts, blicken ernst und skeptisch wie Enkel von Kraftwerk in die Kamera, doch sie verkaufen "Happiness". So haben Anderson und Hutchcraft ein großartiges Debüt hingekriegt, das virtuos mit allen Schattierungen von Weltschmerz und Hoffnung - und natürlich auch Kitsch - spielt und dabei elektronische Klangteppiche mit theatralischem Gestus verbindet. Ganz große Oper! Manfred Gillig-Degrave (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 27.08.2010
EAN 0886976666828
Genre Pop
Hersteller Sony Music Entertainment
Musik (CD)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 4 - 6 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 17573114
    Music For Men
    von Gossip
    (1)
    Musik (CD)
    6,99
  • 43761699
    Best Of 2015-Die Hits Des Jahres
    von Various Artists
    Musik (CD)
    24,99
  • 30901189
    All Time Best - Reclam Musik Edition 14
    von Meat Loaf
    Musik (CD)
    7,99
  • 24954565
    Hapes Zauberhafte Weihnachten
    von Hape Kerkeling
    Musik (CD)
    6,99
  • 15550969
    Zaubermond
    von Helene Fischer
    (1)
    Musik (CD)
    6,99
  • 21636157
    To The Sea
    von Jack Johnson
    (1)
    Musik (CD)
    9,99
  • 15791918
    The Annie Lennox Collection
    von Annie Lennox
    Musik (CD)
    7,99
  • 29238709
    Islands-Essential Einaudi
    von Ludovico Einaudi
    (6)
    Musik (CD)
    8,99
  • 23696931
    Come Around Sundown
    von Kings Of Leon
    (6)
    Musik (CD)
    6,99
  • 10187840
    TV-Hits
    von Various Artists
    Musik (CD)
    5,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
16
0
0
0
0

Eine der besten CDs überhaupt!
von Markus Puchowka aus Wolfenbüttel am 27.05.2011

ch kann nur sagen, daß diese CD ein absoluter Hammer ist! Wie wohl die meisten bin ich durch das Lied "Wonderful Life" auf Hurts aufmerksam geworden. Das Lied ist wirklich gut, aber verglichen mit den anderen Songs auf diesem Album nicht einmal ansatzweise das Beste. Allerdings muß ich sagen,... ch kann nur sagen, daß diese CD ein absoluter Hammer ist! Wie wohl die meisten bin ich durch das Lied "Wonderful Life" auf Hurts aufmerksam geworden. Das Lied ist wirklich gut, aber verglichen mit den anderen Songs auf diesem Album nicht einmal ansatzweise das Beste. Allerdings muß ich sagen, daß dies die erste CD ist, die meiner Meinung nach KEINEN einzigen schlechten oder langweiligen Song enthält. Schon allein die zweite Singleauskopplung "Stay" und die Hammerbalade "Unspoken" machen den Kauf dieses Albums lohnenswert. Einfach G E N I A L ! ! !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Perfektes Debüt
von einer Kundin/einem Kunden am 25.05.2011

Das erste Album der Newcomer Band aus England. Rundum perfekt, alles Ohrwürmer, super Synthie-Pop und eine Wahnsinnsstimme! Das beste Album 2010!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein Muss!
von einer Kundin/einem Kunden am 05.12.2010

Für mich persönlich eines der besten Alben 2010. Hurts legt ein super Debüt mit tollen Melodien und Texten hin. Diese CD läuft bei mir nur noch rauf und runter. Sollte jeder mal reinhören!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Happiness

Happiness

von Hurts

(16)
Musik (CD)
6,99
+
=
Nichts Passiert (Standard Version, Jewelcase)

Nichts Passiert (Standard Version, Jewelcase)

von Silbermond

(4)
Musik (CD)
6,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen