Thalia.at

Grimmbart

Kluftingers neuer Fall. Ungekürzte Ausgabe

(1)
Von seinem Intimfeind Langhammer überredet, fährt Kluftinger mitten in der Nacht zum Schloss in Bad Grönenbach, um nach dem Rechten zu sehen. Dort findet er die Frau des Barons ermordet vor: in grotesker Pose drapiert wie auf einem uralten Gemälde des Schlosses. Liegt die Lösung des Falls in der Familiengeschichte? Und warum verschwindet der Baron immer wieder im schlosseigenen Märchenwald? Große Aufregung auch bei Kluftinger zu Hause: Sein Sohn heiratet seine langjährige Freundin Yumiko, und zur Feier haben sich ihre Eltern aus Japan angekündigt. Da lässt es sich Dr. Langhammer natürlich nicht nehmen, dem Kommissar bei dieser kulturellen Herausforderung zu helfen.

Über die Serie:
Volker Klüpfel und Michael Kobr haben mit ihren Geschichten um den kauzigen Kommissar Kluftinger, kurz "Klufti", eine Kultserie geschaffen. Kluftis Einsatzgebiet ist das beschauliche Allgäu. Dort blickt er mit seinen Kollegen regelmäßig in tiefe Abgründe hinter den idyllischen Fassaden.
Sie möchten gerne wissen, was nochmal in der Stadthalle in Memmingen passierte? Es interessiert Sie, wie weit das Schloss Wurzach vom Tatort, dem Schloss in Bad Grönenbach, entfernt ist? Mit einem Klick auf die Sterne in der unten stehenden Karte können Sie eine akustische Reise zu bedeutsamen Orten aus Kluftingers neuem Fall unternehmen. Über das X rechts oben gelangen Sie wieder zurück zur Karte. Viel Spaß!
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 20.10.14
Das Autorenduo hat einen märchenhaft guten Kriminalroman geschrieben. Das gewählte Umfeld trägt zum Charme der ganzen Geschichte bei. Das haben die Autoren gut gemacht. Kluftinger so urkomisch wie eh und je. Vor allem die bayerisch-japanische Hochzeit seines Sohnes stiehlt dem Krimi die Show. Denn hier kommt das Talent zum gut getimten Humor des Autorenduos besonders gut zur Geltung. "Grimmbart" wird Sie nicht grimmig zurücklassen, sondern Sie werden fast froh sein, wenn der Roman zu Ende ist, damit sich ihre Lachmuskeln wieder entspannen können. Kluftingers neuer Fall ist auf jeden Fall wieder eine Mordsgaudi. Die Autoren lesen wie gewohnt selbst. Und das ist ein wahrer Hörerlebnispark. Mit dabei diesmal der charismatische Schauspieler Christian Berkel.
Portrait

Volker Klüpfel, 1971 geboren, hat viele Jahre in Altusried gewohnt. Wer dort aufwächst, verfällt für gewöhnlich der Schauspielerei mit Leib und Seele. Bei Freilichtspielen und vielen Inszenierungen im Theaterkästle wirkte er mit. Seine große Leidenschaft heißt allerdings: Krimis schreiben. Klüpfel studierte Politikwissenschaft, Journalistik und Geschichte in Bamberg, arbeitete bei einer Zeitung in den USA, beim Bayerischen Rundfunk und als Redakteur der überregionalen Kulturredaktion der Augsburger Allgemeinen Zeitung. Er treibt viel Sport und fotografiert gerne. Klüpfel lebt mit seiner Familie in Augsburg.

Michael Kobr, 1973 in Kempten geboren, studierte Germanistik und Romanistik in Erlangen. Nach seinem Staatsexamen arbeitete er als Realschullehrer für Deutsch und Französisch. Momentan ist Kobr beurlaubt - um sich dem Schreiben der Romane, den Shows und der Familien widmen zu können. Ausgleich zur Arbeit am Schreibtisch findet er beim Skifahren, auf Reisen und in der Musik. Michael Kobr wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern im Allgäu.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Volker Klüpfel, Michael Kobr, Christian Berkel
Anzahl 12
Erscheinungsdatum 10.10.2014
Serie Kluftinger 8
Sprache Deutsch
EAN 9783869522302
Verlag Osterwoldaudio
Auflage 4. Auflage
Spieldauer 905 Minuten
Hörbuch (CD)
29,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

20% auf alle Spiele

Nur bis Sonntag

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33840983
    Sieben Fälle für Pater Brown
    von Gilbert K. Chesterton
    Hörbuch
    13,99
  • 42555089
    Grimmbart
    von Volker Klüpfel
    Hörbuch
    14,99
  • 45189897
    Himmelhorn
    von Volker Klüpfel
    Hörbuch
    25,49 bisher 29,99
  • 36478588
    Milchgeld
    von Michael Kobr
    (1)
    Hörbuch
    12,99
  • 40930815
    Schutzpatron - Die Komplettlesung
    von Michael Kobr
    Hörbuch
    14,99
  • 44153139
    Tante Poldi und die Früchte des Herrn
    von Mario Giordano
    Hörbuch
    14,99
  • 39202652
    Zwetschgendatschikomplott
    von Rita Falk
    (3)
    Hörbuch
    18,39 bisher 22,99
  • 38789334
    Laienspiel
    von Volker Klüpfel
    Hörbuch
    12,99
  • 39262578
    Totensonntag (Hörbestseller)
    von Andreas Föhr
    Hörbuch
    13,99
  • 36922441
    Herzblut
    von Volker Klüpfel
    Hörbuch
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Wie immer ein Vergnügen“

Doris Oberauer, Thalia-Buchhandlung Grieskirchen

Wie der Titel schon ein bisschen verrät, hat dieser Fall mit Kluftinger etwas „märchenhaftes“. Eine Leiche in einem Schloss und ein Baron, der im eigenen Märchenwald verschwindet. Wie immer sind die Bücher mit dem sympathischen Klufti spannend und witzig. Wie der Titel schon ein bisschen verrät, hat dieser Fall mit Kluftinger etwas „märchenhaftes“. Eine Leiche in einem Schloss und ein Baron, der im eigenen Märchenwald verschwindet. Wie immer sind die Bücher mit dem sympathischen Klufti spannend und witzig.

„Der NEUE“

Ingrid Führer, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Für alle Fans der alpenländischen Krimis. Ein ziemlich "bayrischer" Komissar ermittelt im Allgäu. Gruseliges Schloss mit ermordeter Schlossherrin. Baron, der im eigenen Schloss nichts mehr zu sagen hat. Und überall stößt man auf Märchen und Fabeln. Am köstlichsten ist allerdings, dass Komissar Kluftinger vor einer besonderen kulturellen Für alle Fans der alpenländischen Krimis. Ein ziemlich "bayrischer" Komissar ermittelt im Allgäu. Gruseliges Schloss mit ermordeter Schlossherrin. Baron, der im eigenen Schloss nichts mehr zu sagen hat. Und überall stößt man auf Märchen und Fabeln. Am köstlichsten ist allerdings, dass Komissar Kluftinger vor einer besonderen kulturellen Herausforderung steht. Die Schwiegereltern seines Sohnes kommen aus Japan zu Besuch. Andere Länder, andere Sitten..., aber so verschieden dann doch wieder nicht! 
Dicker Schmöcker, aber durchhalten lohnt sich!

„Kennen Sie Altusried?“

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Altusried ist ein kleines Dorf im Allgäu. Es ist die Stätte des Wirkens von Kommissar Kluftinger, vorteilhaft daher auch der Lebensort des Autors. Womit die Echtheit des Lokalkolorits gewährleistet ist. wie auch z.B. die Anspielung auf den Kemptener Kokainskandal. Die Aufklärung des Mordes an er Baronin in Schloß Grönenbach ist diesmal Altusried ist ein kleines Dorf im Allgäu. Es ist die Stätte des Wirkens von Kommissar Kluftinger, vorteilhaft daher auch der Lebensort des Autors. Womit die Echtheit des Lokalkolorits gewährleistet ist. wie auch z.B. die Anspielung auf den Kemptener Kokainskandal. Die Aufklärung des Mordes an er Baronin in Schloß Grönenbach ist diesmal eine ziemliche Herausforderung. Wer drapiert denn schon eine Ermordete detailreich nach einem Familiengemälde. Und dann ist da noch dieser eigenartige Schlossherr, welcher des öfteren im eigenen Märchenwald verschwindet. Dazu kommen noch die japanischen Schwiegereltern seines Sohnes angereist, um die Hochzeitsglocken zu hören. Dem Kluftinger ist nicht fad, dem Mörder aber auch nicht.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 14570985
    Seegrund. Kommissar Kluftinger 03
    von Volker Klüpfel
    (12)
    Buch
    10,30
  • 33801348
    Herzblut. Kommissar Kluftinger 07
    von Michael Kobr
    (2)
    Hörbuch
    14,99
  • 37619448
    Felsenfest
    von Jörg Maurer
    (1)
    Hörbuch
    22,99
  • 40417537
    Der Tod greift nicht daneben
    von Jörg Maurer
    (2)
    Hörbuch
    23,99
  • 40930815
    Schutzpatron - Die Komplettlesung
    von Michael Kobr
    Hörbuch
    14,99
  • 14953551
    Laienspiel. Kommissar Kluftinger 04
    von Volker Klüpfel
    (8)
    Buch
    14,40
  • 32061167
    Grießnockerlaffäre
    von Rita Falk
    (6)
    Hörbuch
    22,99
  • 32288459
    Schwarze Piste
    von Andreas Föhr
    (1)
    Hörbuch
    19,99
  • 11428391
    Erntedank. Kommissar Kluftinger 02
    von Volker Klüpfel
    (20)
    Buch
    10,30
  • 33801401
    Rauhnacht. Kommissar Kluftinger 05
    von Volker Klüpfel
    (1)
    Hörbuch
    12,99
  • 26689693
    Schafkopf
    von Andreas Föhr
    (3)
    Hörbuch
    9,99
  • 35150182
    Sauerkrautkoma
    von Rita Falk
    (6)
    Hörbuch
    18,39 bisher 22,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Einer der besten Kluftinger bislang. Spannende Story, guter Humor!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Kauziger Kluftinger macht Spass!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Klufti ermittelt diesmal im Allgäuer Adel-und nebenbei heiratet Sohn Markus emndlich Miki. Wenn nur die japanischen Schwiegereltern nicht bei ihm einquartiert würden... Köstlich!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

GROßARTIG!!! Wie alle Kluftinger-Krimis findet sich auch in diesem Werk eine super Mischung aus Spannung und Humor. Kein Fettnäpfchen wird von Klufti ausgelassen. :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Der neueste Fall für Kommissar Kluftinger, wie immer sehr spannend und lustig !!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kluftinger ist Kult
von einer Kundin/einem Kunden aus Berg (Pfalz) am 01.12.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Die Autoren übertreffen sich mal wieder selbst. Ein Kluftinger der Meisterklasse. Ein bisschen Mystik, ein bisschen Märchen und Sagen. Spannung bis zum Schluss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach gut
von Michael Lehmann-Pape am 14.10.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Man muss ihn mögen, den, ehrlich gesagt, oft eher träge und etwas einfältig wirkenden Kommissar, der diesen Eindruck immer wieder als Täuschung entlarvt. Sicher nicht auf dem Feld der kulturellen Konversation über Maltechniken und Meister an der Grenze zwischen Barock und Renaissance (oder umgekehrt) und vor allem auch nicht auf... Man muss ihn mögen, den, ehrlich gesagt, oft eher träge und etwas einfältig wirkenden Kommissar, der diesen Eindruck immer wieder als Täuschung entlarvt. Sicher nicht auf dem Feld der kulturellen Konversation über Maltechniken und Meister an der Grenze zwischen Barock und Renaissance (oder umgekehrt) und vor allem auch nicht auf dem Feld der interkulturellen Konversation mit seinem baldigen japanischen Schwiegervater (noch hallt das Schmunzeln über den Skype-Versuch Kluftingers aus dem letzten Roman der beiden Erfolgsautoren nach). Aber wenn Kluftinger irgend so ein Gefühl hat, wenn irgendwas nicht stimm. Und sei es auch an dem einen Bild, das ihm irgendwie nicht in die Reihe mit den anderen zu passen scheint, dann lässt er nicht locker. Trotz des ein oder anderen Gläschens auch im Dienst, der Instinkt bleibt wach. Was es aber nun auf sich haben könnte mit diesem Tod der (eher verarmten) Schlossherrin, der einem gleichzeitig verschwundenen Gemälde nachgestellt ist, was es mit diesem Paar auf sich hat, das zunächst steif und fest behauptet, das erste Mal im Gästehaus des Schlosses übernachtet zu haben und ob und was das alles vielleicht mit diesem unangenehmen Menschen zu tun haben mag, der auf eine fürstliche Adoption aus ist, das wird Kluftinger schon einiges an Instinkt und Nachdenken kosten, bis dieser Fall gelöst ist. Wobei man ihm zu Gute halten muss, dass er an vielen Fronten zugleich gefordert wird. Die neue Chefin möchte tatsächlich Schulungen, Schusstraining und Führung von ihm sehen. Wobei sie zugleich auf seine leichte Alkoholfahne hinweist und damit doch Einschränkungen sich am Horizont zeigen, die so ein gestandener Mann erst einmal verkraften muss. Gestanden wie auch zu Hause, wo Kluftinger unter „Hochzeit-Dauerbeschuss“ steht und alle Tricks anzuwenden versucht, auf gar keinen Fall mit diesem furchtbaren Langhammer zu nahe zusammensitzen zu müssen. Da fällt ihm erst gar nicht recht auf, dass sich auch mit seinem Geruchssinn etwas gravierendes geändert zu haben scheint. Launisch, spannend, nicht einfach zu lösen und mit wie aus dem Allgäuer Leben geschnitzten Figuren bieten Klüpfel und Kobr wieder einmal beste, ganz eigene, kreative und anregende Unterhaltung, die gerade weil sie nicht rundweg als Satire konzipiert ist, ihre Wirkung breit entfaltet. Wie immer kann man sich bei allen Haupt- und Nebendarstellern tatsächlich vorstellen, dass es solche Personen gibt, dass Eigenarten wie der Versuch, ständig mit seinem Wissen zu Punkten an allen Orten vorkommen und das tatsächlich ein sensibler Geist dahinter steckt. Zumindest, was diesen Martin angeht. Alles in allem einfach gute Unterhaltung, deren Schwerpunkt nicht unbedingt die nervenzerfetzende Spannung ist, sondern der Blick auf einen besonderen Fall und das menschlich-allzu-menschliche.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kauzig, schräg, märchenhaft und witzig
von einer Kundin/einem Kunden am 13.10.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Für Fans von Kluftinger ein MUSS! Etwas duster, leicht gruselig im Märchenwald von Schloß Grönenbach, Kluftinger hat aber auch Angst vor den ganzen japanischen Verwandtschaft, die zur Hochzeit anreist. Und das ganze Kluftinger-Team hat Angst vor der neuen Chefin. Das Polizeipräsident Lodenbacher ist von einer Frau abgelöst worden, die... Für Fans von Kluftinger ein MUSS! Etwas duster, leicht gruselig im Märchenwald von Schloß Grönenbach, Kluftinger hat aber auch Angst vor den ganzen japanischen Verwandtschaft, die zur Hochzeit anreist. Und das ganze Kluftinger-Team hat Angst vor der neuen Chefin. Das Polizeipräsident Lodenbacher ist von einer Frau abgelöst worden, die sie zu sehr vielen Schulungen verdonnert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genial wie immer
von Meike aus Berlin am 05.10.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ein toller weiterer Teil der Serie! Genau die richtige Balance zwischen Komik, Heimatliebe und Ernst. Der Fall ist vielversprechend, gut nachvollziehbar und bis zur letzten Sekunde spannend. Der zweite Handlungsstrang mit den Hochzeitsvorbereitungen der Familie Kluftinger wirkt lockernd und zaubert einem garantiert ein Lachen ins Gesicht! Natürlich hat auch... Ein toller weiterer Teil der Serie! Genau die richtige Balance zwischen Komik, Heimatliebe und Ernst. Der Fall ist vielversprechend, gut nachvollziehbar und bis zur letzten Sekunde spannend. Der zweite Handlungsstrang mit den Hochzeitsvorbereitungen der Familie Kluftinger wirkt lockernd und zaubert einem garantiert ein Lachen ins Gesicht! Natürlich hat auch der gute Langhammer wieder seine Auftritte. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hochzeitsstress
von einer Kundin/einem Kunden am 04.10.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Dieser Kluftinger-Krimi hat mir besonders gut gefallen, weil er sehr ausgewogen ist. Ein spannender Fall, ein nerviger Langhammer, die liebe Verwandtschaft (insbesondere die neuen japanischen Schwiegereltern) etc. Natürlich tritt Kluftinger auch wieder in so manches Fettnäpfchen, aber manchmal war mir das in den anderen Büchern schon zu übertrieben.... Dieser Kluftinger-Krimi hat mir besonders gut gefallen, weil er sehr ausgewogen ist. Ein spannender Fall, ein nerviger Langhammer, die liebe Verwandtschaft (insbesondere die neuen japanischen Schwiegereltern) etc. Natürlich tritt Kluftinger auch wieder in so manches Fettnäpfchen, aber manchmal war mir das in den anderen Büchern schon zu übertrieben. Auch die Auseinandersetzungen mit Langhammer fand ich immer mehr langatmig. Hier findet alles sein richtiges Maß. Dazu gibt es einen spannenden vielschichtigen Fall. Daher sehr empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wieder ein Volltreffer
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 08.10.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

»Kluftinger schritt an einer Reihe düsterer Portraits vorbei, vermutlich Ahnen des Schlossherrn, die einst in diesen Mauern gehaust hatten. Sie waren in massive Holzrahmen gefasst, deren goldene Farbe zum Teil abgeplatzt war und ... Er hielt inne. Ein Bild fehlte. Stattdessen hatte jemand etwas an die Wand gepinnt. Einen... »Kluftinger schritt an einer Reihe düsterer Portraits vorbei, vermutlich Ahnen des Schlossherrn, die einst in diesen Mauern gehaust hatten. Sie waren in massive Holzrahmen gefasst, deren goldene Farbe zum Teil abgeplatzt war und ... Er hielt inne. Ein Bild fehlte. Stattdessen hatte jemand etwas an die Wand gepinnt. Einen Zettel, oder ... »Können Sie mal mit dem Kerzenleuchter kommen?« Rothenstein stellte sich neben ihn, und jetzt konnte der Kommissar endlich ein bisschen mehr sehen. Es war kein Zettel, der da an der Wand hingt, es war ein Foto. Ein Polaroid. »Darf ich?«, fragte er und zeigte auf die Kerzen. Der Mann nickte, und der Kommissar nahm den Leuchter in die rechte Hand. Er machte noch einen weiteren Schritt auf das Foto zu, dann stieß er die Luft aus. Denn in diesem Augenblick wurde ihm klar, dass es noch eine lange Nacht werden würde.« Ein altes Schloss, das aussieht, wie aus einem Horrorstreifen entnommen, wird zur Kulisse für ein reales Verbrechen, dem grausamen Mord an der adligen Schlossherrin. Kluftinger hat ein Rätsel zu lösen, zu dessen Bestandteilen eine bizarr drapierte Leiche, ein verschwundenes Gemälde und eine alte Adelsfamilie gehören. Gleichzeitig weht mit der neuen Polizeipräsidentin ein völlig neuer Wind durch seine Abteilung. Plötzlich stehen Dinge wie Fortbildungen, Medienkompetenz und Schiesstraining im Raum – und das ausgerechnet zu einer Zeit, in der Kluftis Privatleben ihm kaum Gelegenheit zum Entspannen gibt. Denn der große Tag ist nahe, sein Sohn Markus heiratet in Kürze seine Yumiko. Ehefrau Erika rotiert, Lieblingsfeind Dr. Langhammer ist ständig mit Rat und Tat zur Stelle und zu allem Überfluss muss Klufti auch noch tagelang Yumikos aus Japan angereiste Eltern beherbergen… Wer einen Krimi sucht, bei dem man zwischendurch ordentlich lachen kann, der liegt mit einem Klufti-Krimi genau richtig. Der Kultkommissar aus dem Allgäu, dessen Vornamen wir vermutlich nie erfahren werden, ist für mich mit und trotz all seiner Eigenarten ein herrlich skurriles und liebenswertes Original, das mich auch in seinem achten Fall bestens unterhalten hat. Als Ermittler sollte ihn aber niemand unterschätzen, denn der „Columbo des Allgäu“, wie er gelegentlich genannt wird, hat einen glasklaren Verstand und löst den kniffligsten Fall. Zumindest, solange er dabei nicht englisch sprechen muss ;-) Der Fall selber gestaltet sich ungewöhnlich und spannend und bietet darüber hinaus Gelegenheit zum Mitraten. Ich freu mich auf den nächsten Band! Fazit: Auch der achte Fall für Klufti ist ein Volltreffer. Bitte mehr davon! »Ja, halt ein japanisches Rezept«, brummte der Kommissar, riss das Paket auf und bot Miyako die Reiskekse an. »It is Puffreis«, erklärte er. »Also ... Paff... zefix ... I mean, where se Geishas are. Freudenhaus...Fun-House-Rice.«

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Hannah Böhm aus Neu-Ulm am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Diesmal tanzt Kluftinger auf zwei Hochzeiten: zwischen einem Mordfall in einer adeligen Familie und der japanisch-allgäuer Hochzeit seines Sohnes kommt es zu so einigen Turbulenzen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein weiterer gelungener Kluftinger. Die Mischung stimmt, dank des Humors im Privatleben des Kommissars und der "märchenhaften" Krimihandlung

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Kommissar Kluftinger ist Kult. Dieser Fall ist nicht ganz so spannend, ist aber eh ein Muss für Fans.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Tolle Reihe

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Merkwürdiges geht vor in Bad Grönenbach! Und nebenbei heiratet Kluftingers Sohn.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Reihe ist wirklich klasse und zu empfehlen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Villingen-Schwenningen am 06.11.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Klappentext: Eine seltsam drapierte Leiche, ein geheimnisvolles Gemälde, Adlige mit gelben Augen und ein mysteriöses, düsteres Schloss: Kluftinger muss tief in eine rätselhafte Familiengeschichte eintauchen. Und die eigene verschont ihn auch nicht: Zur Hochzeitsfeier seines Sohnes kommen dessen Schwiegereltern zu Besuch - direkt aus Japan. Meine Meinung: Aufmerksamen Lesern meines Blogs fällt... Klappentext: Eine seltsam drapierte Leiche, ein geheimnisvolles Gemälde, Adlige mit gelben Augen und ein mysteriöses, düsteres Schloss: Kluftinger muss tief in eine rätselhafte Familiengeschichte eintauchen. Und die eigene verschont ihn auch nicht: Zur Hochzeitsfeier seines Sohnes kommen dessen Schwiegereltern zu Besuch - direkt aus Japan. Meine Meinung: Aufmerksamen Lesern meines Blogs fällt es vielleicht auf: ja, das ist ein HC und ja, die ersten sieben Teile waren ein TB. ?grin?-Emoticon Ich hatte das Taschenbuch beim Verlag angefragt und dann gut gestaunt, als ich ein Hardcover aus dem Briefkasten gezogen habe! ?smile?-Emoticon Als ich zum Lesen kam, war ich sehr schnell durch. Das zeigt schon mal, es ist wieder richtig flüssig und toll geschrieben. Bei dieser Reihe fand ich war ein kleiner Durchhänger drin, der aber seit Band 6 hat sie wieder so die Tendenz nach oben. Hier war Band 8 wieder als super tolles Buch dabei. Schön fand ich, dass man zum ersten Mal so das Gefühl bekommen hat manche Grundgeschichten werden auch wirklich weiter erzählt - auch über mehrere Bücher. Ich denke da einmal an die Hochzeit von Markus und an den Puff. ?smile?-Emoticon Das hat mir am Anfang der Reihe etwas gefehlt, da wenig sich wirklich durchgezogen hat. Sehr interessant fand ich neue Charaktere kennen zu lernen die sicherlich erhalten bleiben - zumindest in bestimmten Maße. Ich muss dem Droemer Verlag wirklich ein Kompliment machen...ich find die Cover viel ansprechender als die ersten von Piper und auch die Bücher an sich sind von der Schriftart und Schriftgröße viel angenehmer zu lesen. Ich frage mich nur, wie "Grimmbart" als Taschenbuch aussieht...weil das Hardcover ist schon ein ordentlicher Schinken ?grin?-Emoticon Ich muss da wirklich mal in der Buchhandlung schauen gehen. Ich habe es schon sieben Mal gesagt aber ich kann es nur aufs Neue sagen: Die Reihe ist wirklich klasse und zu empfehlen! Für Neueinsteiger: Man sollte sie schon der Reihe nach lesen, aber die sind so gut, dass man sie auch gut innerhalb von kürzerer Zeit nacheinander lesen kann. Ich selber hab auch erst vor 3/4 Monaten mit der Reihe angefangen...Die Reihe hat einen kleinen Durchhänger, aber der ist wirklich klein und es lohnt sich den zu überstehen. Sooo schlimm ist er auch nicht, aber die Bücher davor und danach sind einfach viel besser!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein typischer Klufti
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 21.07.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Die Autoren haben wieder mal köstlichen Humor bewiesen. Die Story zieht sich trotzdem etwas hin und deshalb auch nur 4 Sterne. Aufgefangen wird dies nur durch den privaten Nebenkriegsschauplatz und den Planungen für die Hochzeit. Ein absolutes Muss für eingefleischte Klufti Fans.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr gute Einleitung
von einer Kundin/einem Kunden aus Altenkunstadt am 29.12.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

auf dem Schluss zu ging alles a bisserle zu schnell hier hätte ich mir gewünscht, etwas ausschweifender zu erzählen. Ansonsten bitte nicht aufhören ich kanns gar nicht erwarten wenn die nächste Erscheinung kommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein weiterer gelungener Klufti-Krimi
von horrorbiene am 27.11.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Endlich wieder ein neuer Klufti! Leider war das Buch bei meinem letzten Besuch im Allgäu noch nicht erschienen, so dass ich es wohl oder übel in heimischen Gefilden lesen musste. Das hat der Lektüre aber auch keinen Abbruch getan, da ich finde, dass in diesem Teil das Autorenduo in... Endlich wieder ein neuer Klufti! Leider war das Buch bei meinem letzten Besuch im Allgäu noch nicht erschienen, so dass ich es wohl oder übel in heimischen Gefilden lesen musste. Das hat der Lektüre aber auch keinen Abbruch getan, da ich finde, dass in diesem Teil das Autorenduo in Sachen Lokalkolorit Abstriche gemacht hat. Statt allgäuer Absonderlichkeiten ging es hier mehr um den kulturellen Zusammenstoß Allgäu Japan, denn Kluftis Sohn Markus heiratet und die japanische Familie residiert für eine Woche bei Kluftingers. Das hat zweifellos Charme, wenn auch einen etwas anderen, gerade als die ersten Klufti-Bände. Ansonsten ist viel gleich geblieben: Kluftinger lässt kaum ein Fettnäpfchen aus und so musste ich sehr oft schmunzeln. In seiner Dienststelle gibt es einen neuen Chef, viel mehr eine neue Chefin und auch mit ihr gibt es einige Kommunikationsschwierigkeiten. Da sie aus Niedersachsen stammt, bietet die Figur gutes Potential für weitere kulturelle Zusammenstöße und Peinlichkeiten. Natürlich gibt es auch wieder einen Fall zu lösen: Im Schloss Grimmbart wurde die Fürstin ermordet. Klufti und sein Team müssen nun mit Adeligen verkehren und das fällt nicht so leicht. Die Ermittlungen haben mir eigentlich gut gefallen, allerdings gab es hier ein Märchenmotiv, das ruhig noch weiter hätte ausgeführt werden können. Gerade gegen Ende des Buches hatte ich außerdem das Gefühl, als sei die Hochzeit weit wichtiger, als die Ermittlungen, was ein bißchen auf Kosten der Spannung ging. Irgendwie geschickt, aber irgendwie auch zu einfach gestaltete sich daher das Finale: Selbstredend musste die Hochzeit eine Rolle spielen und Klufti löst den Fall dann eher per Zufall und ohne sein Team. Das passt zwar zur Reihe, da Klufti ja immer seine Eingebungen hat, aber enttäuscht war ich trotzdem. Mir hat da auf jeden Fall die Spannung gefehlt, aber ein rührseliger Klufti hat das schon beinahe wettmachen können. Fazit: War Kluftis letzter Fall richtig spannend, war es dieser leider nicht so wirklich, dabei hatte er Potential. Da die Ermittlungen jedoch hinter Markus’ Hochzeit anstehen musste, war gerade das Finale mehr spontan denn spannend. Nichtsdestotrotz ist dies ein guter Teil der Serie, der mich wunderbar unterhalten hat, wenn auch diesmal wenigr Lokalkolorit eingebracht wurde. Zu Lachen gab es aber dennoch genug, dafür ist Klufti einfach zu kauzig und lässt kein Fettnäpfchen aus. Schade, dass ich nun schon wieder so lange auf den nächsten warten muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Grimmbart

Grimmbart

von Volker Klüpfel , Michael Kobr

(1)
Hörbuch
29,99
+
=
Sonnendeck

Sonnendeck

von Gisa Pauly

(2)
Hörbuch
17,99
+
=

für

47,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Kluftinger

  • Band 1

    36478588
    Milchgeld
    von Michael Kobr
    (1)
    Hörbuch
    12,99
  • Band 2

    38789360
    Erntedank
    von Volker Klüpfel
    (1)
    Hörbuch
    12,99
  • Band 3

    36478587
    Seegrund
    von Volker Klüpfel
    Hörbuch
    12,99
  • Band 4

    14953551
    Laienspiel. Kommissar Kluftinger 04
    von Volker Klüpfel
    (8)
    Buch
    14,40
  • Band 5

    33801401
    Rauhnacht. Kommissar Kluftinger 05
    von Volker Klüpfel
    (1)
    Hörbuch
    12,99
  • Band 6

    40665984
    Ein Kluftinger-Krimi, Folge 6: Schutzpatron
    von Volker Klüpfel
    Hörbuch-Download
    12,95
  • Band 7

    36922441
    Herzblut
    von Volker Klüpfel
    Hörbuch
    19,99
  • Band 8

    39254941
    Grimmbart
    von Volker Klüpfel
    (1)
    Hörbuch
    29,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 9

    45189897
    Himmelhorn
    von Volker Klüpfel
    Hörbuch
    25,49 bisher 29,99

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen