Thalia.at

Green, J: Schicksal ist ein mieser Verräter/Film/5 CDs

Gekürzte Lesung

(1)
Die 16-jährige Hazel hat Krebs. Aber sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie genau dort auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander – trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gemeinsam erfüllen sie Hazels großen Traum und fliegen nach Amsterdam. Tiefgründig, aber niemals rührselig gelesen von Anna Maria Mühe
Portrait
John Green, geboren 1977, ist in Orlando, Florida aufgewachsen. Der preisgekrönte Autor wurde bereits mehrfach für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und erhielt 2010 die Corine für Margos Spuren . Er arbeitete unter anderem als Rezensent für die New York Times und als Radiokommentator. Zusammen mit seinem Bruder Hank führt er einen der beliebtesten Videoblogs bei YouTube . Heute lebt Green gemeinsam mit seiner Frau und seinem Sohn in Indiana.
Sophie Zeitz, geb. 1972 in Frankfurt am Main, hat Amerikanistik, Spanisch, Philosophie und Literaturübersetzung studiert. Heute lebt und arbeitet sie als Verlagslektorin und Literaturübersetzerin in München.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Anna M. Mühe
Anzahl 5
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 30.05.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783867428743
Verlag Silberfisch
Spieldauer 369 Minuten
Hörbuch (CD)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 31941351
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (4)
    Hörbuch
    13,99
  • 40400713
    Die Bestimmung 02 - Insurgent Tödliche Wahrheit
    von Veronica Roth
    (1)
    Hörbuch
    9,99
  • 37879744
    Die Geschwister Gadsby
    von Natasha Farrant
    Hörbuch
    19,99
  • 37871507
    Die Bestimmung 01 - Divergent
    von Veronica Roth
    (2)
    Hörbuch
    8,99
  • 18707693
    Indigosommer
    von Antje Babendererde
    (7)
    Hörbuch
    13,99
  • 35146321
    Wetterleuchten
    von Elizabeth George
    Hörbuch
    10,99
  • 42486608
    Rubinrot - Saphirblau - Smaragdgrün. Liebe geht durch alle Zeiten 1-3
    von Kerstin Gier
    (3)
    Hörbuch
    33,99
  • 45244423
    Elanus
    von Ursula Poznanski
    Hörbuch
    15,99
  • 42447246
    Silber - Das dritte Buch der Träume
    von Kerstin Gier
    (1)
    Hörbuch
    15,99
  • 45307332
    Rubinrot, Saphirblau, Smaragdgrün CD-Bundle
    von Kerstin Gier
    Hörbuch
    41,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein großartiges Jugendbuch!“

Rosi Winkler, Thalia-Buchhandlung St.Johann/Pg.

Wie schon in vorhergehenden Büchern überzeugt der amerikanische Autor mit starken Figuren und unsentimentaler, sehr kluger, prägnanter Erzählung.

Hazel und Gus, zwei krebskranke Jugendliche, lernen sich bei der Selbsthilfegruppe kennen. Sie haben nichts mehr zu verlieren – nur mehr sich selbst und ihre Liebe zueinander. Aber:
Wie schon in vorhergehenden Büchern überzeugt der amerikanische Autor mit starken Figuren und unsentimentaler, sehr kluger, prägnanter Erzählung.

Hazel und Gus, zwei krebskranke Jugendliche, lernen sich bei der Selbsthilfegruppe kennen. Sie haben nichts mehr zu verlieren – nur mehr sich selbst und ihre Liebe zueinander. Aber: darf/kann/soll man sich noch verlieben, wenn das Ende schon angefangen hat?
Ein wunderbarer Liebesroman, in dem auch die Literatur eine große Rolle spielt. Trotz der Ernsthaftigkeit des Themas wirken die intelligent-witzigen Dialoge mit jugendlich-frechem Ausdruck, die philosophischen Diskussionen von Hazel und Gus, sowie deren beeindruckende Weise im Umgang mit ihrer Krankheit sehr authentisch.
Ein wertvolles, unterhaltsames, unendlich trauriges und intensives Buch zum Nachdenken - großartig vor allem die Reflexion über Literatur und Leben an sich.

„Bewegend....“

Doris Oberauer, Thalia-Buchhandlung Grieskirchen

Jugendbuch über Krebs
Die 16-jährige Hazel hat Krebs. Um möglichst wenige Menschen durch ihre Krankheit und wo möglichen Tod zu verletzen zieht sie sich völlig zurück. Doch dann lernt sie in der Selbsthilfegruppe Gus kennen. Zwei junge Menschen die Krebs haben und trotzdem ihr Leben leben. Schnell wachsen einem die zwei jungen Protagonisten
Jugendbuch über Krebs
Die 16-jährige Hazel hat Krebs. Um möglichst wenige Menschen durch ihre Krankheit und wo möglichen Tod zu verletzen zieht sie sich völlig zurück. Doch dann lernt sie in der Selbsthilfegruppe Gus kennen. Zwei junge Menschen die Krebs haben und trotzdem ihr Leben leben. Schnell wachsen einem die zwei jungen Protagonisten ans Herz. Das Thema Krebs wird sehr offen behandelt. Oft war ich beim lesen dieses Buches traurig. Dennoch ist es komisch und spannend und voller Gefühl!

„Eine Liebe über den Tod hinaus!“

Manuela Bogenhuber, Thalia-Buchhandlung Braunau

Dies ist nicht nur ein Jugendbuch, sondern auch ein literarisch sehr wertvolles, berührendes und poetisches
Werk. Eine der schönsten Liebesgeschichten seit "Romeo und Julia".

Hazel Grace und Augustus lernen sich in einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten kennen und fühlen sich sofort vom Anderen angezogen. Aber Hazel hat große
Dies ist nicht nur ein Jugendbuch, sondern auch ein literarisch sehr wertvolles, berührendes und poetisches
Werk. Eine der schönsten Liebesgeschichten seit "Romeo und Julia".

Hazel Grace und Augustus lernen sich in einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten kennen und fühlen sich sofort vom Anderen angezogen. Aber Hazel hat große Angst vor dieser Liebe, doch sie kann sich Gus´ Charme nicht entziehen. So furchtbar ihre Diagnosen auch sind, Hazel und Augustus kosten die kurze, gemeinsame Zeit und ihre Liebe jeden Moment aus.

Wunderschöne Literatur auch für Erwachsene. Kann ich nur weiterempfehlen!


„Schicksal“

Rosa Grünwald, Thalia-Buchhandlung St.Johann

Hazel ist ein 16 jähriges Mädchen und leidet an Krebs. Deshalb versucht sie mit möglichst wenig Menschen in Kontakt zu treten, um niemanden zu verletzen.
Doch dann lernt sie eines Tages in der Selbsthilfegruppe den gutaussehenden, charmanten Gus kennen. Die beiden haben die gleichen Sorgen und Ängste und verstehen sich dadurch auf
Hazel ist ein 16 jähriges Mädchen und leidet an Krebs. Deshalb versucht sie mit möglichst wenig Menschen in Kontakt zu treten, um niemanden zu verletzen.
Doch dann lernt sie eines Tages in der Selbsthilfegruppe den gutaussehenden, charmanten Gus kennen. Die beiden haben die gleichen Sorgen und Ängste und verstehen sich dadurch auf Anhieb gut.
Die beiden erleben gemeinsam unglaublich viele Sachen und Gus macht Hazel sogar eine Reise nach Amsterdam möglich, um ihren Lieblingsautor kennen zu lernen.

Dieses Buch ist sowohl spannend, humorvoll und sehr traurig zugleich. Es befasst sich offen mit dem Thema Krebs und ist sowohl für jung als auch für alt zum Lesen geeignet.

„ Eine Geschichte über das Leben, den Tod, den Schmerz und die Liebe!“

Laura Helen Schmid, Thalia-Buchhandlung Wien

"Das Schicksal ist ein mieser Verräter" ist ein Buch, das man nicht schnell vergessen kann. Schon während des Lesens musste ich immer wieder kleine Pausen machen, weil es einen so tief trifft und man es nicht mehr aushalten kann. Und ganz schnell muss man dann doch wieder zum Buch greifen, weil man wissen muss, wie es weitergeht -- "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" ist ein Buch, das man nicht schnell vergessen kann. Schon während des Lesens musste ich immer wieder kleine Pausen machen, weil es einen so tief trifft und man es nicht mehr aushalten kann. Und ganz schnell muss man dann doch wieder zum Buch greifen, weil man wissen muss, wie es weitergeht -- so unerträglich es vielleicht auch sein mag. Das heißt nicht, dass die Geschichte nicht lustig ist. Ganz im Gegenteil. Es ist wie das Leben: Tragisch und komisch zugleich.

Im Zentrum steht die 16-jährige Hazel, die unheilbar an Krebs erkrankt ist und ihr Leben nur durch ein Medikament verlängert bekommt. Am Leben nimmt sie aber gar nicht mehr richtig teil, es lohnt sich ja nicht. Bis sie Augustus trifft. Er hat nach Knochenkrebs ein Bein verloren und steht wieder voll im Leben. Warum er sich gerade für die kranke Hazel interessiert, versteht sie am wenigsten. Weil sie ihn wirklich mag, zögert sie aber. Sie weiß, dass sie keine Zukunft hat und ihm mit ihrem Sterben und Tod irgendwann weh tun wird. Aber Augustus lässt sich nicht abschütteln...

BITTE lesen Sie dieses Buch um sich an John Greens unglaublichem Talent für das Denken und Schreiben zu erfreuen, sich eine neue Welt zu erschließen, so schmerzhaft sie auch sein mag. Es lohnt sich auf jedem Fall.

„Unbeschreiblich ......“

Romana Hohner, Thalia-Buchhandlung Ried

Hazel hat Krebs und will kein Mitleid von ihren Mitmenschen. Dennoch drängt ihre Mutter sie dazu in eine Selbsthilfegruppe zu gehen und auf diesem Weg so Freundschaften zu schließen. So lernt Hazel Augustus kennen. Die beiden verstehen sich auf Anhieb gut und verbringen viel Zeit miteinander. Auch das sie gemeinsam nach Amsterdam fliegen, Hazel hat Krebs und will kein Mitleid von ihren Mitmenschen. Dennoch drängt ihre Mutter sie dazu in eine Selbsthilfegruppe zu gehen und auf diesem Weg so Freundschaften zu schließen. So lernt Hazel Augustus kennen. Die beiden verstehen sich auf Anhieb gut und verbringen viel Zeit miteinander. Auch das sie gemeinsam nach Amsterdam fliegen, um Hazels Lieblingsautor zu besuchen wird in Angriff genommen. Eines Tages jedoch wendet sich das Blatt und wie es der Titel schon verrät, ist das Schicksal ein mieser Verräter.

Lesen Sie dieses ergreifende Buch über zwei Krebskranke Menschen, die ihr Leben in vollen Zügen leben.

„Herzergreifend“

Ursula Kutzer, Thalia-Buchhandlung Wien

Was soll man über dieses Buch schon sagen, was nicht in irgendeiner Form bereits besprochen wurde? Zwei krebskranke Jugendliche, Augustus und Hazel, treffen aufeinander, verlieben sich und ertragen ihr Schicksal kurzfristig zusammen. Es sind zwei unglaublich liebenswürdige, taffe, mutige, erwachsene witzige und tiefgründige Persönlichkeiten, Was soll man über dieses Buch schon sagen, was nicht in irgendeiner Form bereits besprochen wurde? Zwei krebskranke Jugendliche, Augustus und Hazel, treffen aufeinander, verlieben sich und ertragen ihr Schicksal kurzfristig zusammen. Es sind zwei unglaublich liebenswürdige, taffe, mutige, erwachsene witzige und tiefgründige Persönlichkeiten, die ihre Situation tapfer ertragen und nie ihren Witz und ihre Ironie verlieren!. Unbedingt lesen, man bleibt demütig zurück.

„Ein Muss...“

Regina Götzendorfer, Thalia-Buchhandlung Plus City

für alle Leser, die genug von Geschichten haben, wo es nur um Krankheit oder Tod geht. Das tut es zwar in diesem Roman auch, aber auf eine witzige und sympathische Weise. Das klingt komisch, ist aber so. Ein Pflichtbuch für Schüler ab 14 (meiner Meinung nach) und für Freunde guter Bücher sowieso! für alle Leser, die genug von Geschichten haben, wo es nur um Krankheit oder Tod geht. Das tut es zwar in diesem Roman auch, aber auf eine witzige und sympathische Weise. Das klingt komisch, ist aber so. Ein Pflichtbuch für Schüler ab 14 (meiner Meinung nach) und für Freunde guter Bücher sowieso!

„Das Schicksal...“

Jacqueline Vockner, Thalia-Buchhandlung Linz

In diesem Buch, erläutert Green sehr gut das Leben krebskranker Jugendlicher. Hazel ist 16 und hat Krebs. In der Selbsthilfegruppe trifft sie Gus der ebenfalls an Krebs leidet. Durch einen gemeinsamen Wunsch/Traum fliegen sie nach Amsterdam und erleben dort einiges...

Ein sehr tolles Buch. Es regt zum Lachen und zum Weinen an. Meiner
In diesem Buch, erläutert Green sehr gut das Leben krebskranker Jugendlicher. Hazel ist 16 und hat Krebs. In der Selbsthilfegruppe trifft sie Gus der ebenfalls an Krebs leidet. Durch einen gemeinsamen Wunsch/Traum fliegen sie nach Amsterdam und erleben dort einiges...

Ein sehr tolles Buch. Es regt zum Lachen und zum Weinen an. Meiner Meinung nach ist der Charakter stärker beschrieben als die Hauptperson in "Bevor ich sterbe". In Hazel steckt noch Kraft und sie lässt sich von ihrer Krankheit nicht die Laune verderben.
Ich finde dieses Buch einen sehr gut gelungenen Roman über Liebe, Krankheit und das Leben.

„Lebensnah“

Inge Barigione, Thalia-Buchhandlung Shopping City Seiersberg

Gerade in dem Moment als die 16 Jährige Hazel denkt der wöchentliche Besuch der öden Krebs- Selbsthilfegruppe wäre der Tiefpunkt ihres zurückgezogenen Lebens, lernt sie dort den nur wenige Jahre älteren Gus kennen!
Der Typ ist witzig,schlagfertig und so gut wie geheilt wie er selbst meint.
Er schafft es binnen kürzester Zeit Hazel
Gerade in dem Moment als die 16 Jährige Hazel denkt der wöchentliche Besuch der öden Krebs- Selbsthilfegruppe wäre der Tiefpunkt ihres zurückgezogenen Lebens, lernt sie dort den nur wenige Jahre älteren Gus kennen!
Der Typ ist witzig,schlagfertig und so gut wie geheilt wie er selbst meint.
Er schafft es binnen kürzester Zeit Hazel aus ihrem Schneckenhäuschen zu holen, und beide steuern neben grosser Freundschaft auf die noch grössere Liebe zu.
Hazels grösster und vielleicht letzter Traum ist es den Autor ihres Lieblingsbuches zu finden, von dem sie nahezu besessen ist.
Trotz ihrer schweren Krankheit treten die Beiden diese Mission an, ahnend dass die Zeit ihnen vielleicht davonlaufen wird....


Überwältigend!
Die Glaubwürdigkeit mit der John Green wirklich allen Charktären und ihren Persönlichkeiten Leben auf den Leib schreibt ist einfach faszinierend.
Hazel und Gus sind zwei ganz normale Teenager,
mit Witz, Lebensfreude und ebenso ganz alltäglichen Problemen wie gesunde Menschen sie auch haben.
Niemals wird es hier sentimental, obwohl sich die Krankheit wie ein roter Faden durch die Geschichte frisst.
Dass man trotzdem die letzten 30 Seiten nur noch heulen muss liegt einfach an der schonungslosen Schilderung der Situation und den gewaltigen Emotionen in alle Richtungen die plötzlich losgetreten werden.

„John Green in Bestform“

Susanne Förster, Thalia-Buchhandlung Salzburg

Das Buch ist eine normale Teenagerromanze. Und doch so viel mehr.

Hazel ist 16 und unheilbar an Krebs erkrankt. In der Selbsthilfegruppe lernt sie Augustus kennen, der den Krebst zwar besiegt hat, aber niemals vor seiner Rückkehr sicher sein kann. Zwischen den beiden entwickelt sich Freundschaft und Liebe, die sich an den Leser beinnahe
Das Buch ist eine normale Teenagerromanze. Und doch so viel mehr.

Hazel ist 16 und unheilbar an Krebs erkrankt. In der Selbsthilfegruppe lernt sie Augustus kennen, der den Krebst zwar besiegt hat, aber niemals vor seiner Rückkehr sicher sein kann. Zwischen den beiden entwickelt sich Freundschaft und Liebe, die sich an den Leser beinnahe so anschleicht wie an die Charaktere selbst.

Auch wenn es um zwei krebskranke Teenager geht, versinkt die Geschichte keineswegs in Selbstmitleid und Tragik. Es gibt kein "heuchlerisches" kämpfen, sondern ein "für etwas kämpfen" (auch wenn es im Fall von Hazel nur das Zielt ist, das Ende ihres Lieblingsromans zu erfahren).
Das Buch ist realistisch, lustig, clever und abenteuerlich geschrieben und verleitet an mehr als einer Stelle zum Schmunzeln.
Es ist kein "Krebsbuch". Es iste eine leichte Liebesgeschichte zweier junger Menschen, die zufällig das gleiche Schicksal teilen. Mit wunderbar junger Sprache bleibt Green immer nahe an den Charakteren, und lässt sich auch an den emotionalen Stellen nicht dazu verleiten, in bodenlose Trauer abzugleiten. Die Hoffnung bleibt immer, auch wenn man weiß, dass das Schicksal unausweichlich ist.

Ein, trotz des Themas Krebs, leichtes und lebensbejahendes Buch. John Green in Bestform.

„Wunderschön, traurig, stark!“

Tamara Zoltan, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Hazel hat Krebs und weiß, dass sie nicht mehr allzu lang leben wird. In einer Selbsthilfegruppe lernt sie Augustus kennen. Die beiden verlieben sich und Hazel erzählt ihm von ihrem absoluten Lieblingsbuch und dass sie schon versucht hat den Autor zu kontaktieren, aber nie eine Antwort bekam. Augustus, Gus, stellt Kontakt her und erfüllt Hazel hat Krebs und weiß, dass sie nicht mehr allzu lang leben wird. In einer Selbsthilfegruppe lernt sie Augustus kennen. Die beiden verlieben sich und Hazel erzählt ihm von ihrem absoluten Lieblingsbuch und dass sie schon versucht hat den Autor zu kontaktieren, aber nie eine Antwort bekam. Augustus, Gus, stellt Kontakt her und erfüllt ihren größten Wunsch, nach Amsterdam zu reisen und den Autor zu besuchen. Dann nimmt das Buch eine Wendung, die einem beim Lesen die Tränen in die Augen treibt. Nachdem man dieses Buch gelesen hat, ist man gedanklich noch sehr lange damit beschäftigt. Es lässt einen nicht so schnell los.

„Hörenswert!“

Yvonne Simone Vogl, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Ein schöner trauriger Hörgenuss über das Leben und Sterben, das Lieben und Kämpfen. Ein schöner trauriger Hörgenuss über das Leben und Sterben, das Lieben und Kämpfen.

„Berührend und stark“

michaela bokon, Thalia-Buchhandlung Wien

Hazel ist 16 und hat Krebs. Sie lebt mit ihrer Krankheit, ihrer allgewärtigen Sauerstoffflasche und der Selbsthilfegruppe, zu der sie ihre Mom überredet hat. Doch gerade dort lernt sie Gus kennen, dem nach einer Beinamputation gute Überlebenschancen prognostiziert werden. Gemeinsam verbringen sie viel Zeit und genießen ihr Leben so Hazel ist 16 und hat Krebs. Sie lebt mit ihrer Krankheit, ihrer allgewärtigen Sauerstoffflasche und der Selbsthilfegruppe, zu der sie ihre Mom überredet hat. Doch gerade dort lernt sie Gus kennen, dem nach einer Beinamputation gute Überlebenschancen prognostiziert werden. Gemeinsam verbringen sie viel Zeit und genießen ihr Leben so gut sie können. Doch dann schlägt das Schicksal wieder zu.
Ein wunderbares Buch, das man gelesen haben muss.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33793630
    Moyes, J: Ein ganzes halbes Jahr (MP3-Ausgabe)
    von Jojo Moyes
    (5)
    Hörbuch
    19,99
  • 17438236
    Bevor ich sterbe
    von Jenny Downham
    (31)
    Buch
    9,20
  • 33981346
    Wunder
    von Raquel J. Palacio
    (47)
    Buch
    17,40
  • 37631352
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (1)
    Hörbuch
    17,99
  • 40952534
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    (3)
    Hörbuch
    15,99
  • 39268278
    Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe
    von A. J. Betts
    Hörbuch
    19,99
  • 41098501
    Love Letters to the Dead
    von Ava Dellaira
    Hörbuch
    17,99
  • 13715216
    Beim Leben meiner Schwester
    von Jodi Picoult
    (43)
    Buch
    11,90
  • 40417614
    Mein Herz und andere schwarze Löcher
    von Jasmine Warga
    Hörbuch
    22,99
  • 40906546
    Eleanor & Park
    von Rainbow Rowell
    Hörbuch
    17,99
  • 39145587
    Wunder Sieh mich nicht an
    von Raquel J. Palacio
    (6)
    Buch
    10,30
  • 26189870
    Tschick (DAISY Edition)
    von Wolfgang Herrndorf
    Hörbuch
    13,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Wow
von einer Kundin/einem Kunden am 01.07.2014

Die Geschichte von Hazel und Gus zwei krebskranke Jungendliche. Sie erzählt vom kennenlernen zum verlieben von Hoffnung und derben Rückschlägen und trotzdem hört man heraus, dass Sie Freude am Leben haben und die gemeinsam Zeit genießen wollen. Absolut hörenswert

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Meine Jugendbuchempfehlung 2014
von einer Kundin/einem Kunden am 12.12.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Kaum eine Geschichte hat mich so berührt, wie die von Hazel Grace und Augustus. Und auch bei keinem Buch habe ich so viel gelacht und geweint, wie bei "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Noch nie wurde ich von Charakteren aus einem Buch so ins Herz getroffen und habe... Kaum eine Geschichte hat mich so berührt, wie die von Hazel Grace und Augustus. Und auch bei keinem Buch habe ich so viel gelacht und geweint, wie bei "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Noch nie wurde ich von Charakteren aus einem Buch so ins Herz getroffen und habe noch viele viele Stunden über diese wundervolle Geschichte nachgedacht. Und trotz seines Themas, lässt dieses Buch seinen Leser niemals hoffnungslos und traurig zurück. John Green schafft es, mit seiner einfachen und dennoch wunderschönen Sprache, den Nagel auf den Kopf zu treffen. Dieses Buch hat mich überwältigt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Das Schicksal ist ein mieser Verräter
von einer Kundin/einem Kunden am 13.10.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Der Roman "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" richtet sich an Leser ab 14 Jahren aber ebenso auch an "Erwachsene", also an alle die sich mit dem Sinn des Lebens und der großen Frage des Sterbens auseinandersetzen. Es wird die Geschichte von Hazel und Augustus erzählt. Sie lernen ... Der Roman "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" richtet sich an Leser ab 14 Jahren aber ebenso auch an "Erwachsene", also an alle die sich mit dem Sinn des Lebens und der großen Frage des Sterbens auseinandersetzen. Es wird die Geschichte von Hazel und Augustus erzählt. Sie lernen sich in einer Selbsthilfegruppe für krebserkrankte Jugendliche kennen. In Gesprächen über Religion, Literatur und das Sterben finden sie fest zueinander. Es ist ein trauriges aber zugleich sehr schönes Buch über das Lebens, Die Liebe und den Tod.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
wie das Leben schreibt
von einer Kundin/einem Kunden aus Liebefeld am 21.08.2014
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Das Mädchen das trotz Krebs und einer Aussicht auf ein kurzes Leben trotzdem lebt und geniesst und leidet ist so berührend, dass ich fast nicht aufhören konnte zu lesen, mitzuleiden, mitzuschwärmen und mitzuweinen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Ein intellektueller Lesegenuss
von Simona Westermann aus Recke am 08.08.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Über das Buch habe ich so viel Gutes gehört und Taschentuchgarantie wurde auch versprochen. Nun läuft der Film zum gleichnamigen Buch schon längst in den Kinos und wird bald (Oktober 2014) auf DVD erscheinen. Es wurde also höchste Eisenbahn, dieses Buch zu lesen, und JA es war wundervoll und... Über das Buch habe ich so viel Gutes gehört und Taschentuchgarantie wurde auch versprochen. Nun läuft der Film zum gleichnamigen Buch schon längst in den Kinos und wird bald (Oktober 2014) auf DVD erscheinen. Es wurde also höchste Eisenbahn, dieses Buch zu lesen, und JA es war wundervoll und Taschentücher brauchte ich auch. Aber nun zum Buch: Das Cover fand ich sehr schön gestaltet. Mal etwas anderes und der Titel war sehr passend gewählt. Etwas verhalten war ich bei dem Autoren – ein Mann. Kann ein Mann Liebesromane aus der Sicht eines pubertären 16 jährigen Mädchens schreiben? JA er kann. Ich habe beim Lesen vergessen das der Schriftsteller ein Mann ist. Er hat eine ganz besondere Begabung. Sein Buch liest sich leicht und flüssig und doch strotzt es nur so von Intelligenz. Nur hat John Green nicht den Intelligenzbolzen heraushängen lassen, sondern hat seine Figuren intellektuell glänzen lassen. Damit wären wir schon beim Inhalt des Buches: Ich fand es Wahnsinn, wie John Green seine Figuren mit Wörter, Zitaten und Gedichten spielen ließ. Allein die Gedankengänge von Hazel und Augustus waren Gold wert. Es war ein richtiges Vergnügen in die Welt von Hazel und Augustus einzutauchen. Ich weiß nicht, ob alle Endzeitpatienten zu intellektuellen Jongleuren werden und ihrem biologischen Alter weit voraus sind, aber John Green hat die Charaktere authentisch rüber kommen lassen. Hazel hat mir als Charakter besonders gefallen. Sie war mir von Anfang an sympathisch und trotz ihrer schweren Krankheit, ihren Schmerzen und das fürchterliche Schicksal, welches ihr anhaftete, bin ich nicht vor Mitleid zerflossen. Denn Hazel wollte kein Mitleid, neben ihren schlauen Gedanken überzeugte sie auch mit Witz und Charme. In Augustus hat Hazel ihren Seelenverwanden gefunden und zusammen waren die beiden ein Ganzes. Hach ich bin immer noch geflasht von der Geschichte. Dieses Buch ist wirklich schnell gelesen aber es ist kein Buch das man so schnell wieder vergißt. Vielen Dank an John Green für diese wunderbare Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Ohne Worte!
von einer Kundin/einem Kunden aus Mahlow am 15.07.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich habe es innerhalb weniger Stunden verschlungen, obwohl ich eigentlich lieber Bücher kaufe als lese.. Dieses Buch ist eine Empfehlung für alle! Kein Buch hat mich je so verzaubert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
WOW!
von einer Kundin/einem Kunden am 09.08.2012
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Ich habe selten ein Buch gelesen das mich so zwiegespalten hat. Oft musste ich lachen und schmunzeln. Doch auch oft schnürte sich mir die Kehle zu und ich war den Tränen sehr nah. Hazel und Gus sind zwei so tolle, einzigartige Personen man kann sie eigentlich nur lieb haben.... Ich habe selten ein Buch gelesen das mich so zwiegespalten hat. Oft musste ich lachen und schmunzeln. Doch auch oft schnürte sich mir die Kehle zu und ich war den Tränen sehr nah. Hazel und Gus sind zwei so tolle, einzigartige Personen man kann sie eigentlich nur lieb haben. Ich weiß nicht was man zu diesem Buch noch sagen soll, außer: lesen Sie es. Denn von diesem Buch kann man nur beeindruckt sein!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Super schönes Buch!
von Lisa am 10.02.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Wer das Buch nicht liest, ist selbst schuld! Es ist wahnsinnig schön und leicht beschrieben und es lässt sich super gut lesen. Ich habe geweint und geschmunzelt, weil man sich einfach in die Personen hineinfühlt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
sensationell!
von einer Kundin/einem Kunden aus Arnsberg am 07.07.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Obwohl es ein Jugendbuch ist, war ich mehr als ergriffen und fasziniert. Die Protagonisten sind einem auf Anhieb sympatisch und oftmals muss man lachen und weinen gleichzeitig! nur zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
tieftraurig, aber wunderschön!
von einer Kundin/einem Kunden am 03.01.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Mit ?Das Schicksal ist ein mieser Verräter? (im Original: ?The fault in our stars?) ist John Green nach seinem fulminanten Debut ?Eine wie Alaska? und einigen anderen Jugendbüchern ein weiteres Meisterwerk gelungen. Die junge Hazel ist an Leukämie erkrankt. Sie wird sterben und eigentlich hat sie sich damit abgefunden... Mit ?Das Schicksal ist ein mieser Verräter? (im Original: ?The fault in our stars?) ist John Green nach seinem fulminanten Debut ?Eine wie Alaska? und einigen anderen Jugendbüchern ein weiteres Meisterwerk gelungen. Die junge Hazel ist an Leukämie erkrankt. Sie wird sterben und eigentlich hat sie sich damit abgefunden ? bis sie auf Augustus, den alle nur Gus nennen, trifft. Die beiden verlieben sich ineinander. Doch darf man sich verlieben, wenn man weiß, dass man bald stirbt? Auch Gus hat Krebs. Die beiden lernen sich in einer Selbsthilfegruppe für krebskranke Jugendliche kennen. Schon zu Anfang sagt Hazel, dass sie Krebsbücher doof findet. Aber dies ist kein Krebsbuch. Es geht um das Ganze, um das Leben, um das Sterben ? und wie man damit umgeht. Was möchte man vor dem Tod erleben? Mit welchen Menschen möchte man sich umgeben? Was ist wirklich wichtig im Leben? Green beweist sich hier wieder als wahrer Poet. Mit packender Ehrlichkeit lässt er Hazel aus ihrem Alltag erzählen und erschafft mit Worten vor dem ernsten Hintergrund eine Leichtigkeit, die einem doch schwer zu Herzen geht. Er erspart sowohl seiner Protagonistin als auch dem Leser nichts. So traurig die Geschichte aber auch sein mag, so voller Wärme und Geborgenheit steckt sie. Green schafft es hoffnungslose Verzweiflung in Worte zu packen und bugsiert seine Romanfiguren damit in Lagen, die oft ernüchternd ausweglos scheinen. Obwohl das Thema an sich ein sehr trauriges ist, lässt einen frostiger Humor oft unwillkürlich lachen. Am Ende will dieses Buch Trauer zulassen, Trost spenden, Liebe zeigen, zum Lachen bringen; es will, dass wir das Leben feiern? Das Schicksal ist ein mieser Verräter ist keinesfalls ?nur? ein Jugendbuch. Wie Hazel auf Seite 36 so treffend sagt: ?Manchmal liest man ein Buch, und es erfüllt einen mit diesem seltsamen Missionstrieb, und du bist überzeugt, dass die kaputte Welt nur geheilt werden kann, wenn alle Menschen dieser Erde dieses eine Buch gelesen haben.? Dieses Buch bewegt! Es bringt zum Lachen, es bringt zum Weinen und im besten Falle bringt es einen dazu nachzudenken ? darüber wie groß das Wort ?Leben? ist und wie großartig an sich. Green hat für dieses ?kleine? Meisterwerk zurecht den Deutschen Jugendliteraturpreis 2013 (in der Kategorie Preis der Jugendlichen) erhalten. Wer ?Beim Leben meiner Schwester? mochte, wird dieses Buch lieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
As he read, I fell in love the way you fall asleep: slowly, and then all at once.
von Glimmer am 01.05.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

I saw this book "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" a million times, but I actually haven´t even considered buying it. I heard it´s about a girl with cancer and that it is sad, that was it for me! I usually prefer books with a happy ending, sue me... I saw this book "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" a million times, but I actually haven´t even considered buying it. I heard it´s about a girl with cancer and that it is sad, that was it for me! I usually prefer books with a happy ending, sue me but that´s the way it is. But then I read this : “Oh, I wouldn't mind, Hazel Grace. It would be a privilege to have my heart broken by you.” I was hooked I had to read it! And it was amazing, breathtaking, heart wrenching, funny, sad, unjust and everything in between. I love this book. Writing does not get any better. I promise! I knew how the book ended before I bought it you can look it up on the authors homepage. I just had to know if there would be an happy ending for Gus and Hazel, well sometimes happy ending are not the most important thing.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Wenn Schicksal auf Humor trifft
von einer Kundin/einem Kunden am 26.10.2012
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Ja, vielleicht stellt man sich unter einem Hörbuch welches man abends nach der Arbeit oder vielleicht auch beim Auto fahren hören möchte thematisch etwas anders vor. Da denkt man eher an schöne Themen voller Harmonie und Glück. Krebs jedoch klingt so nach Trauer, Leid und Endgültigkeit. Nicht wirklich das, womit man sich... Ja, vielleicht stellt man sich unter einem Hörbuch welches man abends nach der Arbeit oder vielleicht auch beim Auto fahren hören möchte thematisch etwas anders vor. Da denkt man eher an schöne Themen voller Harmonie und Glück. Krebs jedoch klingt so nach Trauer, Leid und Endgültigkeit. Nicht wirklich das, womit man sich also unbedingt beschäftigen mag. Allerdings darf man sich nicht vom ersten Eindruck lenken lassen. Denn: Anna Maria Mühe gibt diesem Buch und seinen Personen eine Stimme. Eine Stimme mit einer gehörigen Portion von Ironie und Witz. In dieser Geschichte geht es schließlich nicht darum, dass sich 2 totkranke Jugendliche bemitleiden- im Gegenteil- es wird gezeigt, wie man die vielleicht letzte Zeit seines Lebens noch einmal genießen, sich seine Träume erfüllen und seinen Seelenverwandten finden kann. Ein Hörerlebnis, welches einen sehr bewegt zurück lässt, einem zum Weinen aber auch sehr oft zum Lachen bringen kann!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Sehr traurig, sehr gut und ein wunderbarer Einblick in junges Denken
von einer Kundin/einem Kunden aus Reinbek am 26.10.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe geweint bei diesem Buch. War erstaunt, wie wenig schon viel sein kann, wenn die Kraft durch den Krebs fast erlahmt ist, aber die Liebe die Lust am Leben wieder weckt. Und habe vom Autor 'ganz nebenbei' einen wunderbaren Einblick in junges Denken erhalten. Womit ich nicht einverstanden... Ich habe geweint bei diesem Buch. War erstaunt, wie wenig schon viel sein kann, wenn die Kraft durch den Krebs fast erlahmt ist, aber die Liebe die Lust am Leben wieder weckt. Und habe vom Autor 'ganz nebenbei' einen wunderbaren Einblick in junges Denken erhalten. Womit ich nicht einverstanden war: Ist der Krebs wirklich ein Teil von mir, dem ich quasi auch ein (Über-)Lebensrecht zusprechen muss? Hmm ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Leben spüren
von RaNi am 08.10.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

10 Taschentücher und ein gutes Gefühl ... - eine der besten, berührendsten, grausamsten und zugleich schönsten Geschichte die ich je gelesen habe... wunderbar, wie jemand so treffend beschreiben kann, wie sich Krank-Sein anfühlen kann... unglaublich, dass ich mich dabei so gesund und am Leben gefühlt habe... wie dankbar bin... 10 Taschentücher und ein gutes Gefühl ... - eine der besten, berührendsten, grausamsten und zugleich schönsten Geschichte die ich je gelesen habe... wunderbar, wie jemand so treffend beschreiben kann, wie sich Krank-Sein anfühlen kann... unglaublich, dass ich mich dabei so gesund und am Leben gefühlt habe... wie dankbar bin ich darüber mit meiner neuen Lunge eine neue Chance in diesem unglaublich verrückten Universum bekommen zu haben, dass vielleicht wirklich nur Aufmerksamkeit möchte...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Reality Check
von Maria Vaclavicek aus Bludenz am 15.09.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Zum Inhalt möchte ich hier nicht mehr viele Worte verlieren - es wurde von meinen Vor-Rezensenten schon viel dazu gesagt...:)...Aber eines sei noch erwähnt - die Geschichte von Gus und Hazel ist berührend aber dennoch frei von Pathos - sie ist lebensnah und realistisch, was es für den Leser... Zum Inhalt möchte ich hier nicht mehr viele Worte verlieren - es wurde von meinen Vor-Rezensenten schon viel dazu gesagt...:)...Aber eines sei noch erwähnt - die Geschichte von Gus und Hazel ist berührend aber dennoch frei von Pathos - sie ist lebensnah und realistisch, was es für den Leser nicht unbedingt leichter macht sich mit dem Schicksal der beiden Hauptcharaktere so ohne Weiteres abzufinden. "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" ist ein grandioses Buch über Krankheit und den Umgang damit, aber auch über das Erwachsenwerden und die erste große Liebe. - Die Verbindung dieser beiden Themen gelingt Green ausgezeichnet, sodass man mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurückbleibt und feststellt, dass das Leben schön und vor allem lebenswert ist!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
tiefgründig, dramatisch, sarkastisch, intensiv
von einer Kundin/einem Kunden am 01.09.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Hazel hat mir ihren 16 Jahren schon viel durchgemacht: Sie leidet an Schilddrüsenkrebs, der sich über die Lunge als Metastasen ausgebreitet hat. Eine Sauerstoffflasche, die ihr das Atmen erleichter, ist ihr ständiger Begleiter. Diagnose: Unheilbar. Aus diesem Grund zieht sie sich immer mehr zurück, denn sie möchte so wenig... Hazel hat mir ihren 16 Jahren schon viel durchgemacht: Sie leidet an Schilddrüsenkrebs, der sich über die Lunge als Metastasen ausgebreitet hat. Eine Sauerstoffflasche, die ihr das Atmen erleichter, ist ihr ständiger Begleiter. Diagnose: Unheilbar. Aus diesem Grund zieht sie sich immer mehr zurück, denn sie möchte so wenig Menschen wie möglich mit dem Schmerz belasten, den ihr Tod verursachen wird. Und nur um ihre Eltern glücklich zu machen, geht sie trotz eigenem Widerwillen zur Selbsthilfegruppe für krebskranke Teenager. Dort lernt sie eines Tages den einbeinigen Augustus Waters kennen. Sofort ist sie von ihm fasziniert, denn er ist witzig und charmant und geht so anders mit seiner Krankheit um als sie. Mit ihm konnte sie über alles reden: über Bücher, Musik, aber auch über den Krebs. John Green erzählt die Geschichte aus der Sicht von Hazel Grace. Wir erfahren viel über ihr Leben und ihre Gefühlswelt. Dabei durchleben wir mir ihr die gesamte Gefühlspalette von distanziert sarkastisch, humorvoll offen, tragisch traurig, hoffnungsvoll ängstlich bis erschreckend ehrlich. Sofort habe ich sie in mein Herz geschlossen und mit ihr gelitten, geweint und gelacht. Hazel und Augustus sind beide ausserordentliche Persönlichkeiten: sympathisch, klug und absolut authentisch. Die Gespräche zwischen den zweien sind herrlich, zum Teil schon fast philosophisch, ab und zu sarkastisch und regen oft zum Nachdenken an. Auch gefallen hat mir die Geschichte in der Geschichte. Hazel hat ein absolutes Lieblingsbuch: "Ein herrschaftliches Leiden" von Per Van Houten. Schon oft hat sie es gelesen und es ist für sie ein treuer Begleiter. Doch da das Buch sehr aprupt endet, möchte sie unbedingt herausfinden, was aus den verschiedenen Charakteren aus dem Buch veworden ist. So versucht sie gemeinsam mit Gus den Autor zu finden und ihn zur Rede zu stellen. Recht früh konnte ich mir ausmalen, wie das Buch enden muss und obwohl ich mit meinen Befürchtungen richtig lag, las ich die Seiten atemlos, unendlich traurig und auch ein wenig schockiert. Selten habe ich ein Buch erlebt, das mir so unter die Haut gegangen ist, das mich Tage später noch mit einem Kloss im Hals zurücklässt, das ich bestimmt nie mehr vergessen werde. Gänsehaut pur! John Green verzauberte mich mit seinem einfachen aber eindrücklichen Schreibstil von der ersten Seite an. "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" ist ein ganz besonderes Buch und hat bei mir Spuren hinterlassen. Es hat mich sprachlos zurückgelassen und nach der letzten Seite musste ich erst dreimal tief durchatmen. Es ging mir gleich wie Hazel: Während ich las, verliebte ich mich in das Buch, so wie man in den Schlaf gleitet: langsam zuerst und dann rettungslos. Fazit: "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" nimmt uns mit in eine Achterbahn der Gefühle. Die Geschichte von Hazel und Gus ist tiefgründig, dramatisch, ironisch, geht unter die Haut und lässt einen nicht mehr los. Deshalb: unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Schwere Kost
von einer Kundin/einem Kunden am 29.08.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ein ergreifendes, lustiges und trauriges Jugendbuch. Thematisch ist es nicht ohne, zumindest hab ich diverse Male schlucken müssen. Der Stil ist überaus niveauvoll und die Dialoge wunderbar ausgearbeitet. Für Leser ab 16 Jahren finde ich diese Geschichte ganz besonders.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Das Schicksal kann echt hart sein!
von Elisabeth Wiederin aus Innsbruck am 26.08.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Die Geschichte zweier junger krebskranker Menschen - bemerkenswert, wie sie ihr Leben meistern! Mit einem Lachen und zugleich tiefer Betroffenheit liest man die "Lebensgeschichte" von Gus und Hazel - und den harten Kampf gegen ihre Krankheit, den sie jeden Tag aufs Neue auf sich nehmen! Eigentlich will man einfach weiterlesen... Die Geschichte zweier junger krebskranker Menschen - bemerkenswert, wie sie ihr Leben meistern! Mit einem Lachen und zugleich tiefer Betroffenheit liest man die "Lebensgeschichte" von Gus und Hazel - und den harten Kampf gegen ihre Krankheit, den sie jeden Tag aufs Neue auf sich nehmen! Eigentlich will man einfach weiterlesen und noch mehr erfahren!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein Roman mit dem Zeug zum Lieblingsbuch
von Eva L. aus Osnabrück am 05.08.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

In seinem neusten Werk beschäftigt sich John Green mit einem schwierigen Thema, das einem im wahrsten Sinne des Wortes an die Nieren geht und manchmal die Luft zum Atmen raubt – dem unheilbaren Krebs bei Kindern und Jugendlichen. Kaum eine Figur in dem Buch ist nicht vom Krebs betroffen,... In seinem neusten Werk beschäftigt sich John Green mit einem schwierigen Thema, das einem im wahrsten Sinne des Wortes an die Nieren geht und manchmal die Luft zum Atmen raubt – dem unheilbaren Krebs bei Kindern und Jugendlichen. Kaum eine Figur in dem Buch ist nicht vom Krebs betroffen, denn wenn sie ihn nicht selber hat, leidet ein Familienmitglied oder Freund an dieser Krankheit. Trotzdem ist „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ kein typisches „Krebsbuch“, denn „Krebsbücher sind doof“, das stellt Hauptfigur Hazel bereits am Anfang klar. Hazel ist ein bemerkenswertes Mädchen, dass seit Jahren ohne zu murren tapfer gegen den Krebs kämpft. Dass ihr ständiger Begleiter eine Sauerstofflasche ist und sie seit drei Jahren kaum noch Kontakt zu Gleichaltrigen hat, nimmt sie mit beinahe stoischer Gelassenheit hin. Nie hört man eine Klage, nie hadert sie mit ihrem Schicksal – und nie heischt sie um Mitleid, welches man natürlich auf irgendeine Weise trotzdem für sie entwickelt. Das ganze Buch ist nicht darauf angelegt, auf die Tränendrüse des Lesers zu drücken, es hat trotz des allgegenwärtigen Todes einen eher heiteren Ton, was ich sehr angenehm finde. Eben kein typisches „Krebsbuch“. Hazels Freund Augustus, genannt Gus, ist jedoch die Figur, die mich in dem Buch am meisten beeindruckt hat. Obwohl er selbst auch krebskrank ist, hat er so viel zu geben und strahlt unglaublich viel Positives aus. Er ist ein Fels in der Brandung, nicht nur für Hazel, sondern auch für andere Freunde und schafft es, selbst an den schlimmsten Dingen etwas Gutes zu finden. Trotz des schwierigen und eigentlich sehr traurigen Themas hat „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ alles, um zu begeistern und auch, um zu einem Lieblingsbuch zu werden. Es ist spannend, tiefgreifend, bewegend, ja, einfach wahnsinnig toll und John Greens unvergleichliche Art zu schreiben macht das Lesen zu einem Hochgenuss. Ich habe gelacht, geweint, mit Hazel und Gus gelitten, mich mit ihnen gefreut und mir gewünscht, dass das Buch nie endet. Doch leider tut es das irgendwann, auf ganz besondere Weise, die einem Geniestreich gleicht. Ich glaube, Worte können nur annähernd beschreiben, wie wunderbar dieses Buch wirklich ist. Seine Genialität kann man erst begreifen, wenn man es selbst gelesen hat und ich kann jedem, egal ob Jugendlicher oder Erwachsener, Mann oder Frau, nur empfehlen: Lest dieses Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Vom Schicksal geprägt - doch unglaublich stark
von einer Kundin/einem Kunden am 05.05.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

So viele Bücher gibt es schon zu diesem Thema, unzählige unglaublich traurige Romane... Aber bisher war keines trotz des schmerzhaften Themas so schön und so voller Humor, wie das Werk von John Green. Man weint, man lacht, man schmunzelt, man wird gezwungen, über die verschiedensten Dinge nachzudenken und durchlebt... So viele Bücher gibt es schon zu diesem Thema, unzählige unglaublich traurige Romane... Aber bisher war keines trotz des schmerzhaften Themas so schön und so voller Humor, wie das Werk von John Green. Man weint, man lacht, man schmunzelt, man wird gezwungen, über die verschiedensten Dinge nachzudenken und durchlebt eine Achterbahn der Gefühle, die jeder kennt, der schonmal verliebt war. Wie ein Damoklesschwert hängt das Krebs-Thema über Hazel und Gus, trotzdem sind sie so unglaublich stark und blicken dem Ganzen sogar mit einer Art Zuversicht entgegen. John Green bringt einem dieses Thema auf eine charmante Art nahe. Auf jeden Fall lesenswert, ganz gleich, wie alt man ist. Ein Roman, fesselnd und faszinierend bis zur letzten Seite!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Green, J: Schicksal ist ein mieser Verräter/Film/5 CDs

Green, J: Schicksal ist ein mieser Verräter/Film/5 CDs

von John Green

(1)
Hörbuch
13,99
+
=
Er ist wieder da

Er ist wieder da

von Timur Vermes

(4)
Hörbuch
9,99
+
=

für

23,98

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen