Thalia.at

Grease

(1)
In den 50ern: Sandy (Olivia Newton-John) und Danny (John Travolta) - das ist eine wunderschöne Urlaubsliebe. Doch die Ferienzeit geht zu Ende und die beiden müssen sich schweren Herzens trennen. Doch dann hat Sandy Glück und sie gerät genau an Dannys High School. Doch in der Schule lernt sie einen anderen Danny kennen - nämlich als den Anführer der T-Birds, der niemals nur ein Mädchen lieben könnte. Enttäuscht schließt sich Sandy einer Mädchengruppe, den "Pink Ladies" an, doch auch hier kommt ihr prüdes Sandra-Dee-Image nicht an. Es ist Zeit für eine Veränderung und es ist Zeit, Danny zu zeigen, was ihm entgeht.
Zitat
Nach seinem Megaerfolg in SATURDAY NIGHT FEVER schien John Travolta Ende der 1970er Jahre auf Musical-Filme abonniert zu sein. GREASE stammt aus dem Jahr 1978 und zeigt ihn in der Rolle des Danny Zuko, welcher in den 1950er Jahren während der Sommerferien die reizende Australierin Sandy (Olivia Newton-John) kennen und lieben lernt. Als die Schule wieder beginnt, kreuzen sich die Wege der beiden erneut. Nur will sich Danny vor seinen Kumpels, der T-Bird-Gang, seine sensible Seite nicht anmerken lassen, was dazu führt, dass er sich von der enttäuschten Sandy entfernt, die sich wiederum eine zickigen Mädchengang, den Pink Ladies anschließt. Während Sandy versucht, ihr prüdes Image abzulegen, muss Danny sich aus seinen testosterongeschwängerten Macho-Kreisen lösen, um eine erneute Beziehung aufbauen zu können...
Regisseur Randal Kleiser (WOLFSBLUT) versteht es gekonnt, die Rock n\'Roll-Ära der 1950er Jahre mit fetzigen Tanzeinlagen zu unterlegen und nebenher sowohl eine intensive Beziehung als auch Comedy und Action zu zeigen. Die Mixtur bei GREASE ist sehr ausgewogen und abwechslungsreich. John Travolta und Olivia Newton-John tanzen sich die Seele aus dem Leib und die Songs haben Ohrwurmcharakter. Im Vergleich zu SATURDAY NIGHT FEVER kommt GREASE wesentlich leichfüßiger und lustiger daher und ist noch am ehesten mit Musical-Filmen wie HAIRSPRAY vergleichbar. Die Darsteller spielen und tanzen allesamt hervorragend auf und verbreiten durchweg gute Laune. Insgesamt ist GREASE wie schon die anderen Travolta-Musicals ein Leckerbissen nicht nur für Genre-Fans, sondern alle, die einen exzellenten Feel Good-Film sehen wollen.
Die Blu-ray Disc von Paramount zeigt GREASE in sehr guter Bild- und Tonqualität, wenn man das Alter der Produktion in Relation setzt. Das Bonusmaterial ist opulent und informativ.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium Blu-ray
Anzahl 2
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 04.06.2009
Sprache Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Französisch (Untertitel: Dänisch; Englisch; Finnisch; Französisch; Italienisch; Niederländisch; Norwegisch; Schwedisch; Spanisch)
EAN 4010884250169
Genre Musikfilm
Hersteller Paramount
Spieldauer 110 Minuten
Komponist Louis St. Louis, John Farrar, Scott J. Simon, Barry Gibb, Jim Jacobs
Verkaufsrang 3.233
Musik (Blu-ray)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 4 - 6 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 16435826
    Pretty Woman
    (1)
    Film
    12,99
  • 17343023
    Saturday Night Fever
    (1)
    Film
    12,99
  • 26656982
    The Breakfast Club
    Film
    13,99
  • 29042995
    Frühstück bei Tiffany
    (1)
    Film
    13,99
  • 14425062
    Nur noch 60 Sekunden
    (2)
    Film
    12,99
  • 34067902
    Die Verschwörung - Verrat auf höchster Ebene
    Film
    16,99
  • 17424224
    Gran Torino
    (2)
    Film
    7,99
  • 14701144
    Triff die Robinsons
    (1)
    Film
    12,99
  • 32937113
    Footloose / Flashdance / Grease
    Film
    11,99
  • 16904562
    Tango & Cash (Blu-ray)(FSK 18)
    (1)
    Film
    17,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Kult
von Blacky am 15.02.2010

Kurzbeschreibung In den 50ern: Sandy (Olivia Newton John) und Danny (John Travolta) - das ist eine wunderschöne Urlaubsliebe. Doch die Ferienzeit geht zu ende und die beiden müssen sich schweren Herzens trennen. Doch dann hat Sandy Glück und sie gerät genau an Dannys High School. Doch in der Schule lernt... Kurzbeschreibung In den 50ern: Sandy (Olivia Newton John) und Danny (John Travolta) - das ist eine wunderschöne Urlaubsliebe. Doch die Ferienzeit geht zu ende und die beiden müssen sich schweren Herzens trennen. Doch dann hat Sandy Glück und sie gerät genau an Dannys High School. Doch in der Schule lernt sie einen anderen Danny kennen - nämlich als den Anführer der T-Birds, der niemals nur ein Mädchen lieben könnte. Enttäuscht schließt sich Sandy einer Mädchengruppe, den "Pink Ladies" an, doch auch hier kommt ihr prüdes Sandra Dee-Image nicht an. Es ist Zeit für eine Veränderung und es ist Zeit, Danny zu zeigen, was ihm entgeht. Dieser Film ist Kult. Es ist mehr als amüsant en beiden Hauptdarstellern dabei zuzuschauen, wie sie sich verändern. Der Film bietet wunderbare Tanzszenen und auch der Gesang ist nicht zu verachten. Die Lieder kann man zum Teil heute noch auf Parties hören.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Film
von Steffen Fischer aus Colmnitz am 24.08.2008
Bewertetes Format: Medium: DVD

Finde den Film einfach klasse. Voralem die Musik. Höhre sie im Auto viel.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Klasse Film!
von Alana aus Kleve am 02.06.2009
Bewertetes Format: Medium: DVD

Ein wirklich schöner Musikfilm, ich würde sogar sagen, ein wirklicher Klassiker! Die Handlung wird wunderbar durch Musik- und Tanznummern unterstrichen, die echt Ohrwürmer sind. Lohnt sich auf jeden Fall!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Klassiker
von Anita aus Wien am 01.04.2007
Bewertetes Format: Medium: DVD

Handlung: In den Sechzigern verlieben sich zwei junge schöne Menschen während eines Urlaubs. Später treffen sie sich zufällig auf der gleichen High School wieder. Doch - Oh Schreck - vor ihren "Peer Groups" mutieren sie plötzlich zu Mr. Obercool und Fräulein Rührmichnichtan, die ein ganzes Schuljahr lang brauchen, um dann doch... Handlung: In den Sechzigern verlieben sich zwei junge schöne Menschen während eines Urlaubs. Später treffen sie sich zufällig auf der gleichen High School wieder. Doch - Oh Schreck - vor ihren "Peer Groups" mutieren sie plötzlich zu Mr. Obercool und Fräulein Rührmichnichtan, die ein ganzes Schuljahr lang brauchen, um dann doch noch zueinander zu finden. State: Diese Ausgangssituation gibt uns Gelegenheit neben vielen sehr gut choreographierten Tanzszenen einige Top Hits der Siebziger (Sandy, Summer Nights, You're the One that I want) noch einmal zu hören, bzw. zu sehen. Zwischen den Musikszenen gibt es dann noch eine Menge der üblichen Teeniegags, damals noch unverbraucht - heute "tausendfach" kopiert. Trotzdem hebt sich der Film sehr wohltuend von der späteren Dutzendware ab. Er hatte es noch nicht nötig seine Protagonisten anpinkeln zu lassen (American Pie 2), um überhaupt noch was "Neues" zu bringen. Da finde ich doch wirklich einen "Running Gag" wie den Kampf um den Schulgong viel amüsanter. Schauspieler: Die Handlung unterfordert das schauspielerische Potenzial eines John Travolta (Pulp Fiction, Face Off, Password Swordfish) deutlich, doch seinerzeit waren auch mehr sein Gesangs-, vor allem aber Tanztalent gefragt - und in den Punkten konnte ihm damals (wie heute) keiner das Wasser reichen. Olivia Newton-John ist ebenfalls perfekt besetzt, konnte es aber später nur als Sängerin zu weiteren Ehren bringen. Über das unsäglich schlechte "Xanadu" (Der Film, nicht der Song) breiten wir hier besser den Mantel des Schweigens. ;-) Bis ins Detail wurden auch die Nebenrollen optimal besetzt, wenn auch von den weiteren Darstellern später keiner wirklich bekannt geworden ist. Der Ton ist in Anbetracht des Alters sehr gut geraten, wenn auch gerade bei den Songs wirklich mehr Sound rüberkommen dürfte. Wegen der meist recht einfachen Texte kann man auch mit fast vergessenen Schulenglisch den O-Ton genießen. Dem Remastering fiel leider die Originalvertonung zum Opfer. Zum Glück konnten die deutschen "Stimmen" von Travolta und zumindest zwei Nebendarstellerinnen wieder in den Synchroraum gebeten werden. Auch am Bild gibt es absolut nichts zu bemängeln, erstaunlich was aus dem alten Material noch rauszuholen war. Bei den Extras findet man neben dem O-Trailer - teils interessante - insgesamt ca. 16minütige Interviews mit den Hauptdarstellern, dem Produzenten, dem Regisseur und einigen Nebendarstellern - das Ganze mit Filmszenen unterlegt. Interessant wie die Leutz 25 Jahre nach dem Dreh aussehen. Auf Outtakes, Storyboard-Pics, geschnittene Szenen, etc. muss man leider verzichten. Damals dachte noch keiner an das uns begeisternde Medium und das überflüssige Material fand vermutlich schnell den Weg aller Wege. Schönes Gimmick - der DVD wurde ein Songboock beigelegt. Hier findet man nicht nur die Texte zu allen Songs, sondern auch eine Namenseinteilung wer nun gerade was singt. Da wird wohl so mache Szene in den Aulen der Nation bald zur wohlverdienten Wiederaufführung kommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 2

Wird oft zusammen gekauft

Grease

Grease

von J.Travolta , O.Newton-John

(1)
Musik
13,99
+
=
Dirty Dancing - 25 Jahre Edition

Dirty Dancing - 25 Jahre Edition

Film
9,99
+
=

für

23,98

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen