Gehe hin, stelle einen Wächter

Roman

(22)
Sensationeller Manuskriptfund - das literarische Ereignis im Sommer 2015
Harper Lee hat bisher nur einen Roman veröffentlicht, doch dieser hat der US-amerikanischen Schriftstellerin Weltruhm eingebracht: „Wer die Nachtigall stört“, erschienen 1960 und ein Jahr später mit dem renommierten Pulitzer-Preis ausgezeichnet, ist mit 40 Millionen verkauften Exemplaren und Übersetzungen in mehr als 40 Sprachen eines der meistgelesenen Bücher weltweit. Mit „Gehe hin, stelle einen Wächter“ – zeitlich vor „Wer die Nachtigall stört“ entstanden – erscheint nun das Erstlingswerk. Das Manuskript wurde nie veröffentlicht und galt als verschollen – bis es eine Freundin der inzwischen 89-jährigen Autorin im September 2014 fand.
In „Gehe hin, stelle einen Wächter“ treffen wir die geliebten Charaktere aus „Wer die Nachtigall stört“ wieder, 20 Jahre später: Eine inzwischen erwachsene Jean Louise Finch, „Scout“, kehrt zurück nach Maycomb und sieht sich in der kleinen Stadt in Alabama, die sie so geprägt hat, mit gesellschaftspolitischen Problemen konfrontiert, die nicht zuletzt auch ihr Verhältnis zu ihrem Vater Atticus infrage stellen.
Ein Roman über die turbulenten Ereignisse im Amerika der 1950er-Jahre, der zugleich ein faszinierend neues Licht auf den Klassiker wirft. Bewegend, humorvoll und überwältigend – ein Roman, der seinem Vorgänger in nichts nachsteht.
Portrait
Harper Lee wurde 1926 in Monroeville/Alabama geboren. Sie studierte ab 1945 Jura an der Universität von Alabama, ging aber vor dem Abschluss nach New York und arbeitete bei einer internationalen Luftverkehrsgesellschaft. Für das 1960 veröffentlichte Debüt und ihr bis 2015 einziges Buch "Wer die Nachtigall stört" erhielt sie mehrere Preise, u.a. den Pulitzer-Preis. Der Roman zählt zu den bedeutendsten US-amerikanischen Werken des 20. Jahrhunderts, wurde in 40 Sprachen übersetzt und hat sich international rund 40 Millionen Mal verkauft. "Gehe hin, stelle einen Wächter" wurde von Harper Lee vor ihrem Weltbestseller "Wer die Nachtigall stört" geschrieben und galt als verschollen. 2015, fast sechzig Jahre später, erschien er unter großer weltweiter Aufmerksamkeit und führte in Deutschland und der englischsprachigen Welt die Bestsellerlisten an. Harper Lee, 2007 mit der amerikanischen Freiheitsmedaille des Präsidenten ausgezeichnet, lebte zurückgezogen in ihrem Heimatort Monroeville/Alabama, wo sie im Februar 2016 verstarb.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 17.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-421-04719-9
Verlag DVA
Maße (L/B/H) 218/139/35 mm
Gewicht 530
Originaltitel Go Set A Watchman
Auflage 5. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40401266
    Tausend strahlende Sonnen
    von Khaled Hosseini
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,40
  • 40952699
    Als die Sonne im Meer verschwand
    von Susan Abulhawa
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 40974432
    Die Mitternachtsrose
    von Lucinda Riley
    (78)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 45161485
    Gehe hin, stelle einen Wächter
    von Harper Lee
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 40122190
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (182)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 40324552
    After forever / After Bd.4
    von Anna Todd
    (54)
    Buch (Paperback)
    13,40
  • 41844597
    Wer die Nachtigall stört ...
    von Harper Lee
    (32)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 44232070
    Der Fall Meursault - eine Gegendarstellung
    von Kamel Daoud
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • 30570853
    Während die Welt schlief
    von Susan Abulhawa
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (120)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 41844597
    Wer die Nachtigall stört ...
    von Harper Lee
    (32)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 35146504
    Gute Geister
    von Kathryn Stockett
    (70)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,50
  • 2814282
    Unterwegs
    von Jack Kerouac
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 2965101
    Früchte des Zorns
    von John Steinbeck
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    13,30
  • 33052543
    Von Mäusen und Menschen
    von John Steinbeck
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    8,20
  • 11193496
    Jenseits von Eden
    von John Steinbeck
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,40
  • 46716638
    Ein wenig Leben
    von Hanya Yanagihara
    (69)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,80
  • 2868253
    Das Tal des Himmels
    von John Steinbeck
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,50
  • 39978381
    Die Erfindung der Flügel
    von Sue Monk Kidd
    (43)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 22566573
    Kahlschlag
    von Joe R. Lansdale
    (7)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    17,40
  • 35359738
    Zu zweit tut das Herz nur halb so weh
    von Julie Kibler
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 31156686
    Dunkle Gewässer
    von Joe R. Lansdale
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60

Kundenbewertungen


Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
10
5
5
0
2

20 Jahre später ...
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 17.01.2016

Das Leben der Familie Finch in Maycomb, Alabama, hat sich in den letzten 20 Jahren sehr verändert. Atticus Finch arbeitet noch immer als Anwalt, doch sonst ist nichts mehr, wie es einst war. Jem, sein einziger Sohn, starb mit knapp 30 Jahren an Herzversagen, wie schon seine Mutter und... Das Leben der Familie Finch in Maycomb, Alabama, hat sich in den letzten 20 Jahren sehr verändert. Atticus Finch arbeitet noch immer als Anwalt, doch sonst ist nichts mehr, wie es einst war. Jem, sein einziger Sohn, starb mit knapp 30 Jahren an Herzversagen, wie schon seine Mutter und aus der kleinen, rebellischen Scout wurde Jean Louise Finch. Diese hat Maycomb verlassen und lebt in New York. Zwar kehrt sie regelmäßig nach Hause zurück, doch Zuhause ist sie in Maycomb nicht mehr. Es sind die 1950er und auch in diesem Sommer wird die 26-jährige Jean Louise wieder in ihre alte Heimat zurückkehren und dort einige Zeit verbringen. Ihr Vater ist mittlerweile über 70 Jahre alt und von Krankheiten gezeichnet, so zum Beispiel Arthritis, die es ihm schwer macht, den Alltag zu bewältigen. Ihm zur Hand geht seine Schwester Alexandra, die bereits seit einigen Jahren bei ihrem Bruder wohnt und ihm den Haushalt führt und ihm zur Hand geht. Eigentlich ist alles wie immer und doch wird sich alles ändern. Während einer Bürgerversammlung, welche natürlich nur Männer besuchen, entdeckt Jean Louise, die sich heimlich hineingeschlichen hat, was hinter der Fassade der Bürger von Maycomb County steckt - sowohl Atticus, wie auch Henry, Atticus Vize nach Jems Tod und Jean Louises Verehrer, sind Mitglieder im KKK und noch dazu lassen sie Aufrührer gegen die farbige Bevölkerung vor ihrem Rat sprechen. Sind denn alle Menschen in Maycomb, alle, die sie ihr Leben lang kannte, in Wirklichkeit ganz anders, als sie sie bisher gesehen hat? Kann es sein, dass der Rassismus im County noch immer tief verwurzelt ist und sich nun seinen Weg in die Öffentlichkeit bahnt? 20 Jahre später ... Der Plot des Buches wurde anschaulich und abwechslungsreich erarbeitet, wobei ich gestehen muss, dass ich hier eindeutig sehr irritiert war. Wie bereits in der "Nachtigall" übernimmt Jean Louise den Erzählerpart und lässt uns hier an Erinnerungen aus ihrer Kindheit (zu Zeiten der Nachtigall und auch danach) teilhaben und was soll ich sagen - diese stimmen teilweise überhaupt nicht mit der Nachtigall überein, obwohl sie genau in diesem Zeitrahmen spielen und in der Nachtigall Erwähnung fanden. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet, haben allerdings in meinen Augen, gerade auf Grund er Veränderungen, die sie durchlaufen haben, etwas an ihrem Reiz verloren. Wo ist der strahlende Anwalt geblieben, der in der Nachtigall so verbissen für seinen Mandanten kämpfte und Gerechtigkeit predigte? Wo das kleine Mädchen, dass immer ihrem Herzen folgte, ohne auf die Konsequenzen zu achten? Den Schreibstil empfand ich als angenehm zu lesen, jedoch konnte dieses Buch nicht an die Nachtigall heranreichen, ja schlimmer noch, ich hatte das Gefühl, dass dieses Buch von jemand ganz anderem geschrieben wurde. Kann es sein, dass die Autorin tatsächlich, wie bereits gemutmaßt, die Nachtigall nicht alleine schrieb und warum hat sie nicht wenigstens die Nachtigall nochmals gelesen, damit wenigstens dieser Nachfolger stimmig mit der Nachtigall ist? Ich hatte mir hier, gerade nach der Nachtigall, so viel erhofft und bleibe doch enttäuscht zurück.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
[...]Denn der Herr sagte zu mir also: Gehe hin, stelle einen Wächter, der da schaue und ansage.[...] Jesaja, 21
von einer Kundin/einem Kunden am 16.11.2015

Der erstmalig 2015 erschienene Debütroman von Harper Lee ist die Lektüre absolut wert. Die Geschichte erscheint im Gegensatz zu "Wer die Nachtigall stört" (parallel in neuer Übersetzung erschienen) eckiger und kantiger, bietet aber ebenso wie sein "Pendant" ein politisch nach wie vor hochaktuelles Thema.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer die Nachtigall stört...2. Teil
von I. Schneider aus Mannheim am 21.08.2015

Weltweit ist nun die Fortsetzung von 'Wer die Nachtigall stört' erschienen, ein Buch, das Harper Lee bereits 1957 vor der 'Nachtigall' geschrieben hatte und das von den Verlagen abgelehnt wurde. Das Manuskript war verschollen und wurde erst jetzt durch Zufall wieder entdeckt. Scout ist nun 15 Jahre älter, wird... Weltweit ist nun die Fortsetzung von 'Wer die Nachtigall stört' erschienen, ein Buch, das Harper Lee bereits 1957 vor der 'Nachtigall' geschrieben hatte und das von den Verlagen abgelehnt wurde. Das Manuskript war verschollen und wurde erst jetzt durch Zufall wieder entdeckt. Scout ist nun 15 Jahre älter, wird jetzt nur noch Jean Louise genannt, und wohnt in New York. In den Ferien kommt sie in ihre Geburtsstadt Maycomb County zurück und muss feststellen, dass alles, was ihr vertraut und wichtig war, sich geändert hat, unter anderem auch die Einstellung ihres Vaters Atticus Finch, der früher immer ihr großes Vorbild gewesen ist. Das, was in der Nachtigall so fasziniert hat, Atticus und sein Kampf gegen den Rassismus, hat sich weitgehend verflüchtigt und übrig geblieben ist nur die junge Jean Louise, die vor den Kopf gestoßen ist und mit der Wahrheit über ihren Vater, den Helden,konfrontiert wird. Meiner Meinung nach kommt 'Gehe hin, stelle einen Wächter' nicht an die 'Nachtigall' heran. Leider.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Gehe hin, stelle einen Wächter

Gehe hin, stelle einen Wächter

von Harper Lee

(22)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60
+
=
Und morgen du / Kommissar Fabian Risk Bd.1

Und morgen du / Kommissar Fabian Risk Bd.1

von Stefan Ahnhem

(67)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

30,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen