Thalia.at

Gegen alle Zeit

Historischer Roman

(1)
Ein stinkender Keller voll Schlafender und ein fluchender Mann mit Dreispitz - Henry Ingram traut seinen Augen nicht, als er nach einem heftigen Rausch zu sich kommt. Nur langsam begreift er das Unglaubliche: Er wurde um dreihundert Jahre in der Zeit zurückversetzt, mitten hinein ins London des 18. Jahrhunderts, ein London der Ganoven und Diebe.
Unfreiwillig hilft er beim Ausbruch des Räuberhauptmanns Jack Sheppard aus dem berüchtigten Newgate-Gefängnis - und wird so selbst zum gejagten Gesetzlosen ...
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 480, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.11.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783838710310
Verlag Bastei Entertainment
eBook (ePUB)
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42609491
    Das goldene Zeichen: Historischer Krimi
    von Albrecht Gralle
    eBook
    4,99
  • 39404220
    Inspector Swanson und der Fluch des Hope-Diamanten
    von Robert C. Marley
    (3)
    eBook
    6,99
  • 42465132
    Die Henkerstochter und das Spiel des Todes
    von Oliver Pötzsch
    (2)
    eBook
    8,99
  • 42609493
    Trügerische Feste: Historischer Krimi
    von Jan Eik
    eBook
    3,99
  • 44125407
    Die Verschwörung der Ketzer
    von Tanja Schurkus
    eBook
    5,99
  • 31400472
    Mord unter den Linden
    von Tim Pieper
    eBook
    9,49
  • 20423387
    Lorettas letzter Vorhang
    von Petra Oelker
    eBook
    9,99
  • 29487096
    Der blaue Tod
    von Boris Meyn
    eBook
    8,99
  • 32288124
    Der Schieber
    von Cay Rademacher
    (3)
    eBook
    7,99
  • 45069781
    Trümmerkind
    von Mechtild Borrmann
    eBook
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Mit stehlen, meucheln und huren - dem Strick entgegen
von einer Kundin/einem Kunden am 30.07.2013

Henry, Schauspieler, fällt nach einer körperlichen Auseinandersetzung durch die Zeit - und landet im London des 18. Jahrhunderts. Mitten hinein in die Auseinandersetzung zwischen der Bande des "Räuberhauptmanns" Jack Sheppard und dem Diebesfänger Mr. Wild. Nach und nach fächert sich eine große Verschwörung auf & alle Akteure offenbaren... Henry, Schauspieler, fällt nach einer körperlichen Auseinandersetzung durch die Zeit - und landet im London des 18. Jahrhunderts. Mitten hinein in die Auseinandersetzung zwischen der Bande des "Räuberhauptmanns" Jack Sheppard und dem Diebesfänger Mr. Wild. Nach und nach fächert sich eine große Verschwörung auf & alle Akteure offenbaren ihr wahres Gesicht. In diesem Sumpf der Doppeldeutigkeiten kämpft Henry mehr als einmal ums nackte Überleben. Ein kurzweiliger historischer Roman, der die Hintergründe der "Bettler Oper" aufs Korn nimmt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
300 Jahre zurück in die Vergangenheit
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 13.11.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Auch mit diesem 2. Teil der Trilogie nimmt der Autor Tom Finnek seine Leser mit nach London. Nunmehr befinden wir uns im Jahr 1724, eine Zeit, in der Sam Sheppard und Jonathan Wild in London ihr Unwesen treiben. Es wird gestohlen und gemordet und auch mit Frauen wird nicht zimperlich... Auch mit diesem 2. Teil der Trilogie nimmt der Autor Tom Finnek seine Leser mit nach London. Nunmehr befinden wir uns im Jahr 1724, eine Zeit, in der Sam Sheppard und Jonathan Wild in London ihr Unwesen treiben. Es wird gestohlen und gemordet und auch mit Frauen wird nicht zimperlich umgegangen. Kaum dass Henry Ingram im London des 18. Jh. zu sich kommt, steckt er schon mittendrin in den Schwierigkeiten. Gemeinsam mit anderen Helfern ist er dabei, als zwei Huren den Räuberhauptmann Jack Sheppard aus dem berüchtigten Newgate-Gefängnis befreien. Nun steht auch er auf der Liste der gesuchten Personen. Sehr schnell wird ihm klar, dass er genau die Personen kennenlernt, die die Protagonisten in der "Bettel-Oper" sind. Erstaunt ist er bei einigen, dass sie tatsächlich auch historische Vorbilder hatten. Er lernt nicht nur den Dichter des Stücks und auch den Komponisten kennen, er lernt vor allem auch die Zeit kennen, in die er unfreiwillig hineinkatapultiert ist. Dank der sehr genauen Recherche des Autors war es mir möglich, mir das historische London vorstellen zu können. Ich habe förmlich den Schmutz gespürt, die unangenehmen Gerüche in der Nase gehabt. Mit seiner unglaublichen Wiedergabe der örtlichen Begebenheiten hatte ich das Gefühl, ich befinde mich ebenfalls vor Ort und erlebe das alles hautnah mit. Gleich zu Beginn wird der Leser in die Geschichte hineingestoßen. Von da ab nimmt die Geschichte Fahrt auf und kommt erst mit dem Ende zum Stillstand. Immer wieder gelingt es dem Autor die Geschehnisse so zu wandeln, dass man nicht mehr weiß, wer ist gut und wer ist böse. Bis zum Schluss muss man auch warten, bis sich das Rätsel um die Zeitreise klärt. Ich hatte da schon eine Ahnung, mit der ich gar nicht so falsch lag. Auch in diesem Teil der London-Trilogie arbeitet der Autor damit, bestimmte Ereignisse aus der Sicht eines anderen Protagonisten erneut darzustellen. Als Verbindungsperson zum 1. Teil hat er sich Geoffrey Ingram ausgesucht, der inzwischen ein alter Mann ist. Wem die "Bettel-Oper" als solches unbekannt ist, der möge sich an der "Dreigroschenoper" orientieren. Brecht und Weill hatten Anfang des 20. Jh. sich den übersetzten Text der Oper vorgenommen und überarbeitet. Mit diesem Buch ist Tom Finnek wieder hervorragend gelungen, historische Personen und Ereignisse mit Leben zu füllen und mit ihnen eine Geschichte zu schaffen, die nicht nur in sich rund ist. Es ist ein Buch mit historischem Hintergrund, das ich sehr gern weiterempfehle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Spannende Zeitreise!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.02.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Der Schauspieler Henry Ingram befindet sich nach der Premiere von „ The Beggar`s Opera“ (Bettleroper) im London des 18. Jahrhunderts wieder. Auch der heftige Rausch den er gerade durchlebt, kann ihm keine schlüssige Erklärung geben, warum er in der Zeit zurück versetzt wurde. Nun muß er sich schnellstens in... Der Schauspieler Henry Ingram befindet sich nach der Premiere von „ The Beggar`s Opera“ (Bettleroper) im London des 18. Jahrhunderts wieder. Auch der heftige Rausch den er gerade durchlebt, kann ihm keine schlüssige Erklärung geben, warum er in der Zeit zurück versetzt wurde. Nun muß er sich schnellstens in dieser Zeit zurechtfinden und den Gegebenheiten anpassen. Was aber zunächst einmal schwerfällt. Denn Henry wird in die Ereignisse der Befreiung des Räuberhauptmanns Jack Sheppard aus dem damalig berühmten Newgate-Gefängnis hineingezogen. Und wird dadurch selbst zum Gejagten und Geächteten. Außerdem muß Henry noch herausfinden, wie er in die Gegenwart zurückfindet. Ein faszinierender, dramatischer Roman der mich um 200 Jahre ins damalige London zurück versetzt hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Zeitreise der anderen Art
von Karlheinz aus Frankfurt am 20.08.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Der Schauspieler Henry Ingram wacht nach der Premierennacht von „The Beggar’s Oper“ im 18 Jahrhundert im historischen London auf. Dort wird er konfrontiert mit den wirklichen geschichtlichen Personen des Stückes und muss sich selbst durch die Straßen Londons kämpfen um zu überleben. Die Darsteller der The Beggar’s... Der Schauspieler Henry Ingram wacht nach der Premierennacht von „The Beggar’s Oper“ im 18 Jahrhundert im historischen London auf. Dort wird er konfrontiert mit den wirklichen geschichtlichen Personen des Stückes und muss sich selbst durch die Straßen Londons kämpfen um zu überleben. Die Darsteller der The Beggar’s Oper (Des Bettlers Oper)werden in diesem Roman ins Rampenlicht gerückt, dies verbunden mit dem historischen London ist eine außergewöhnliche aber auch eine mehr als gelungene Mischung. Die ungewöhnliche Erzählperspektive aus Sicht der „drei“ Protagonisten, die sich in jedem Kapitel abwechseln, ist spannungssteigernd. In den Kapiteln wird nicht nur die aktuelle Handlung weiter erzählt, sondern auch in die Vergangenheit der Protagonisten eingetaucht, was sie den Leser verständnisvoller machen. Weiterhin überschneiden sich zum Anfang hin die Kapitel und geben so einen tieferen Einblick aus der Perspektive der handelnden Personen. Der Schreibstil nimmt einem auf den ersten Seiten in den Bann und die Spannung die aufgebaut wird lässt einem das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Fazit: Wer historische Romane mag wird diesen lieben. Nicht nur das gut recherchierte London des 18. Jahrhunderts kann überzeugen, sondern auch die detaillierte Darstellung des Autors.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Finneks packender Schreibstil wirft einen direkt in das Jahr 1724. Und dort bleibt man bis das Buch zu Ende ist. Spannend von A-Z! Man legt es nicht mehr aus der Hand!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
War gut geschrieben
von einer Kundin/einem Kunden aus Plaidt am 03.06.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Der Roman war gut geschrieben. Man fühlt sich in die Zeit (18. Jahrhungert) zurückversetzt. War auch recht spannend. Was jedoch zu kurz kam, war, die Gegenwart und wie es zum "Sprung" kam.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Gegen alle Zeit

Gegen alle Zeit

von Tom Finnek

(1)
eBook
4,99
+
=
Ausgesetzt

Ausgesetzt

von James W. Nichol

(1)
eBook
8,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen