Thalia.at

Es geschah am hellichten Tag (1958, EDF)

(4)
In einem Wald in der Nähe einer Straße wird ein ermordetes Mädchen gefunden. Die Polizei ist nervös, denn zwei ähnliche Morde, die vor einigen Jahren verübt worden waren, konnten bisher nicht aufgeklärt werden. Der Hausierer Jacquier wird sofort der Tat verdächtigt, obwohl er selbst die Polizei auf die Leiche des Mädchens aufmerksam gemacht hatte. Doch Kommissar Matthäi ist von Jacquiers Unschuld überzeugt. Er hat den Eltern der ermordeten Gritli Moser "bei seiner Seeligkeit" versprochen, dass er den Mörder finden wird. Er erinnert sich an eine Zeichnung des ermordeten Kindes, auf der kleine stachelige Bälle, ein sehr großer Mann und ein Auto zu erkennen waren. Es könnten Trüffel sein, die ein Mann mit einem Auto dem Opfer geschenkt hat. Matthäi mietet eine Tankstelle an der Straße. Er nimmt die junge Frau Heller und ihr Töchterchen Annemarie als Lockvogel ins Haus. Aber sind seine Schutzmaßnahmen für das Kind ausreichend? Dann wird Annemarie eines Tages von einem Fremden angesprochen...
Portrait
Gert Fröbe, geboren 1913 in Oberplanitz (Zwickau), stand mit 17 Jahren erstmals auf der Bühne eines Laientheaters und stieß nach Kriegsende zu den Münchner Kammerspielen, später zum Kabarett "Simpl". Er glänzte in unzähligen Theater- und Filmrollen und machte sich als begnadeter Pantomime und Vortragskünstler mit Rezitationen von Morgenstern und Kästner einen Namen. Gert Fröbe starb am 1988 in München-Großhadern.
Berta Drews (1901 - 1987) war eine erfolgreiche deutsche Schauspielerin, die zahlreiche Auszeichnungen erhielt. Sie war vierzehn Jahre mit Heinrich George verheiratet. Ihre zwei Söhne Jan und Götz wurden ebenfalls in der Filmbranche erfolgreich: Jan hinter der Kamera, Götz als Schauspieler.
Am 5. Januar 1921 kam Friedrich Dürrenmatt in Konolfingen im Kanton Bern als Sohn eines Pfarrers zur Welt. Er studierte in Zürich und Bern Theologie, Literatur, Philosophie und Naturwissenschaften. Eigentlich wollte er Maler werden, schrieb aber schon in den 40er Jahren Erzählungen. 1947 löste sein Drama 'Es steht geschrieben' einen Theaterskandal aus. Ab 1952 lebte Dürrenmatt in Neuchâtel. Mit dem Drama 'Der Besuch der alten Dame' (1956) hatte er einen Welterfolg. 1968 wurde er Theaterdirektor in Basel. In dieser Zeit schrieb er viele Neufassungen seiner älteren Werke. Friedrich Dürrenmatt starb am 14.12.1990 in Neuchâtel.
Seine erzählerischen Werke sind oft Detektivgeschichten, und seine Dramen sind oft Tragikomödien, in denen es Elemente von Satire, Farce, und schwarzem Humor gibt. Ein zentrales Thema seiner Werke ist die Macht und die Frage der Verantwortung in einer scheinbar chaotischen Welt.
1986 wurde Friedrich Dürrenmatt mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 16.10.2009
Serie Kultur SPIEGEL Edition Deutscher Film 11
Regisseur Ladislao Vajda
Sprache Deutsch
EAN 4006680051611
Genre Kriminalfilm/Thriller
Studio Studiocanal
Spieldauer 96 Minuten
Bildformat 4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono
Film (DVD)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb von 6 Wochen
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

20% auf alle Spiele

Nur bis Sonntag

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32539836
    Es geschah am hellichten Tag
    Film
    11,99
  • 38039667
    Zeugin der Anklage
    Film
    9,99
  • 18144610
    Good Bye Lenin (2003, EDF)
    (2)
    Film
    11,99
  • 29371978
    Sennentuntschi
    (1)
    Film
    9,99
  • 15760755
    Der Besuch der alten Dame
    Film
    11,99
  • 11378323
    Wir sind keine Engel (1955)
    (3)
    Film
    8,99
  • 35427313
    Ein Zimmer mit Ausblick
    Film
    13,99
  • 1787066
    Harold und Maude
    (9)
    Film
    5,99
  • 19807226
    Valentinstag
    (12)
    Film
    5,99
  • 14478647
    Das Haus am See
    (5)
    Film
    13,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

erster Profiler im Krimi
von Michael Kühn aus dem Westerwald am 10.01.2010

Es geschah am helllichten Tag mit Heinz Rühmann und Gerd Fröbe.Oblt. Dr. Hans Matthäi ( Heinz Rühmann) ist über den Mord an Gritli Moser so schockiert, sodass er den Eltern verspricht den Mörder zu finden. Die Spur führt nach Graubünden und der Kommissar legt seine gefährliche Falle... Es geschah am helllichten Tag mit Heinz Rühmann und Gerd Fröbe.Oblt. Dr. Hans Matthäi ( Heinz Rühmann) ist über den Mord an Gritli Moser so schockiert, sodass er den Eltern verspricht den Mörder zu finden. Die Spur führt nach Graubünden und der Kommissar legt seine gefährliche Falle aus. Verbissen jagt er den Täter, den er schon als Serientäter erkannt hat. Oft hadert er mit sich , denn der Köder ist die kleine Annemarie Heller , die Tochter der Haushälterin. Das der Mörder sich mit Annemarie trifft, merkt Oblt. Dr. Hans Matthäi als es fast zu spät ist. H. Rühmann in einer seiner besten Rolle, berührt, in sich gekehrt, entsetzt, und immer wieder grübeln. Matthäi bespricht sich mit dem Psychiater Professor Manz, der ihm eine Täterbeschreibung erstellt, hier sind die ersten Ansätze eines Profiler zu sehen, was für die damalige Zeit nicht üblich waren. Überzeugend auch Gerd Fröbe als Wolf im Schafspelz, Gestik Mimik und Stimme ließen es einem eiskalt den Rücken runter laufen.Dieser Film war das Sprungbrett Fröbes zum James Bond Bösewicht. Bemerkenswerter Kriminalfilm, fenomenaler Spannung und psychologischer Tiefe, mit vorzüglichen Darstellern, der nützliche Warnungen für Eltern und Kinder enthält.Nicht zu unterschätzen dieser Film.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
ohne Farbe für gefühlte Farbigkeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Muri am 19.02.2012

Mit diesem Film auch in SchwarzWeiss deutlich gemacht ,wie "Colloriert" das leben ist. Nicht nur die Geschichten der Haupdarsteller, sondern auch das, der "Nebenrollen" ist sehenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kult!
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 21.11.2011

Dieser Film jagt mir einen kalten Schauer über den Rücken. Einer der besten deutschen Krimis, den ich je gesehen habe. Dank des Schwarz-wei-Fernsehens noch spannender und melancholischer. Leute, schaut diesen Film und auf keinen Fall das grottige Remake!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gänsehaut
von Blacky am 04.04.2010

Kurzbeschreibung : In einem Wald in der Nähe einer Strasse wird ein ermordetes Mädchen gefunden. Die Polizei ist nervös, denn zwei ähnliche Morde, die vor einigen Jahren verübt worden waren, konnten bisher nicht aufgeklärt werden. Der Hausierer Jacquier wird sofort der Tat verdächtigt, obwohl er selbst die Polizei auf die... Kurzbeschreibung : In einem Wald in der Nähe einer Strasse wird ein ermordetes Mädchen gefunden. Die Polizei ist nervös, denn zwei ähnliche Morde, die vor einigen Jahren verübt worden waren, konnten bisher nicht aufgeklärt werden. Der Hausierer Jacquier wird sofort der Tat verdächtigt, obwohl er selbst die Polizei auf die Leiche des Mädchens aufmerksam gemacht hatte. Doch Kommissar Matthäi ist von Jacquiers Unschuld überzeugt. Er hat den Eltern der ermordeten Gritli Moser "bei seiner Seeligkeit" versprochen, dass er den Mörder finden wird. Er erinnert sich an eine Zeichnung des ermordeten Kindes, auf der kleine stachelige Bälle, ein sehr grosser Mann und ein Auto zu erkennen waren. Es könnten Trüffel sein, die ein Mann mit einem Auto dem Opfer geschenkt hat. Matthäi mietet eine Tankstelle an der Strasse. Er nimmt die junge Frau Heller und ihr Töchterchen Annemarie als Lockvogel ins Haus. Aber sind seine Schutzmassnahmen für das Kind ausreichend? Dann wird Annemarie eines Tages von einem Fremden angesprochen… Für damalige Verhältnisse , ein mehr als packender Film. Man bekommt als Zuschauer unweigerlich eine Gänsehaut. Die Charctere sind absolut authentisch dargestellt und man kann sich in die agierenden Personen hinein versetzen. Sowohl das Verhalten Matthäis als auch das von Frau Heller sind total nachvollziehbar. Ein Film der auf Missstände aufmerksam macht, die, in der Zeit, als er gedreht wurde, noch sehr gern unter den Teppich gekehrt wurden. Klasse gemacht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Es geschah am hellichten Tag (1958, EDF)

Es geschah am hellichten Tag (1958, EDF)

mit Heinz Rühmann , Sigfrit Steiner , Siegfried Lowitz , Michel Simon , Heinrich Gretler

(4)
Film
11,99
+
=
Der Richter und sein Henker

Der Richter und sein Henker

Film
6,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen