Thalia.at

Erebos

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2011, Kategorie Preis der Jugendlichen

(53)

In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht - Erebos. Wer es startet, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Regeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und wer gegen die Regeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann Erebos auch nicht mehr starten.
Erebos lässt Fiktion und Wirklichkeit auf irritierende Weise verschwimmen: Die Aufgaben, die das Spiel stellt, müssen in der realen Welt ausgeführt werden.
Auch Nick ist süchtig nach Erebos - bis es ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen ...

Portrait
Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Ihr Jugendbuchdebüt Erebos erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen Deutschlands und schreibt zudem Thriller-Bestseller für Erwachsene. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 488
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 06.06.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7855-7361-7
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 195/128/50 mm
Gewicht 528
Auflage 9. Auflage
Verkaufsrang 41
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

20% auf alle Spiele

Nur bis Sonntag

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42467350
    Layers
    von Ursula Poznanski
    (23)
    Buch
    15,40
  • 29010267
    Saeculum
    von Ursula Poznanski
    (50)
    Buch
    15,40
  • 15528719
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (72)
    Buch
    8,20
  • 33787939
    Der Märchenerzähler
    von Antonia Michaelis
    (8)
    Buch
    9,30
  • 37256218
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (73)
    Buch
    10,30
  • 3025984
    Die Welle
    von Morton Rhue
    (43)
    Buch
    7,20
  • 45305973
    Nur 6 Sekunden
    von Daniëlle Bakhuis
    (1)
    Buch
    13,40
  • 15574848
    Löcher
    von Louis Sachar
    (14)
    Buch
    9,20
  • 26213836
    Diebe im Olymp / Percy Jackson Bd.1
    von Rick Riordan
    (15)
    Buch
    9,30
  • 37621395
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (37)
    Buch
    17,50

Buchhändler-Empfehlungen

„Erebos - der Gott der Finsternis.“

Melanie Zeier, Thalia-Buchhandlung Linz

Erebos ist einer dieser Titel, den ich gesehen habe und bei dem ich sofort wusste, dass ich ihn lesen muss. (Leider hat es ziemlich lange gedauert, bis es dann soweit war.)
Bevor ich dazu kam, habe ich ihn bereits sehr oft empfohlen und bei 9/10 Kunden hatte ich damit Erfolg, weil der Klappentext bereits auf eine sehr vielversprechende
Erebos ist einer dieser Titel, den ich gesehen habe und bei dem ich sofort wusste, dass ich ihn lesen muss. (Leider hat es ziemlich lange gedauert, bis es dann soweit war.)
Bevor ich dazu kam, habe ich ihn bereits sehr oft empfohlen und bei 9/10 Kunden hatte ich damit Erfolg, weil der Klappentext bereits auf eine sehr vielversprechende Handlung hindeutet. Ich finde, dass das schon sehr viel über dieses Buch aussagt!

Der Hauptcharakter ist Nick, ca. 14 Jahre alt und ein ganz gewöhnlicher Jugendlicher.
Er besucht eine Londoner Schule und hat einen ziemlich guten Kumpel: Collin.
Nur leider verhält sich dieser in letzter Zeit ziemlich eigenartig: er geht nicht ans Telefon, er beantwortet keine SMS und er schwänzt die Schule. Doch warum?
Gleichzeitig macht eine mysteriöse DVD seine Runde an der Schule. Schnell findet Nick den Zusammenhang heraus: es handelt sich um ein Computerspiel, das drei Regeln hat:
1. „Du hast nur eine Chance Erebos zu spielen..“,
2. „Wenn du spielst, achte darauf alleine zu sein. Erwähne nie im Spiel deinen richtigen Namen. Erwähne niemals außerhalb des Spiels den Namen deines Spielcharakters.“
Und 3. „Der Inhalt des Spiels ist geheim. Spricht mit keinem darüber. Besonders nicht mit Unregistrierten.“ (Das erklärt natürlich einiges)

Erebos ist ein Rollenspiel (ein RPG = Role Play Game) das Nick vom ersten Moment an fesselt. Er spielt stundenlang, schwänzt die Schule und wird süchtig danach.
Das Spiel hat jedoch eine Besonderheit: es verbindet die virtuelle mit der realen Welt.
Die Spieler erhalten Aufträge, die sie in ihrer Umgebung ausführen müssen, ohne zu wissen welchen Zweck oder Konsequenzen diese haben.

Fazit: Beginnt man einmal, kann man dieses Buch fast nicht mehr aus der Hand legen. Da ich selbst ein Fan von RPG, MMORPG, MOBA & Co. bin konnte ich mich sehr gut in die Situationen von Nick und dessen Schulkollegen hineinversetzen.
Was besonders meinen Geschmack getroffen hat, war, dass ein sehr großer Teil der Handlung in der virtuellen Welt spielt.
Ursula Poznanzki ist verdammt gut darin, die Spannung immer weiter steigen zu lassen, bis die Situation plötzlich eskaliert – das macht dieses Buch auf jeden Fall lesenswert!

„Ein anscheinend harmloses Computerspiel, das süchtig macht. Erebos stellt Aufgaben und diese müssen teilweise in der realen Welt ausgeführt werden!“

Doris Oberauer, Thalia-Buchhandlung Grieskirchen

Nick geht auf eine Schule in London. Seit einiger Zeit sind die Schüler dort seltsam. Auch ein paar seiner Freunde benehmen sich eigen. Sie sind abweisend, schwänzen die Schule oder reagieren nicht auf Anrufen oder Sms. Nick erfährt, dass der Grund dafür ein Computerspiel Namens Erebos ist.


Dieses Spiel hat nur drei Regeln:

Regel
Nick geht auf eine Schule in London. Seit einiger Zeit sind die Schüler dort seltsam. Auch ein paar seiner Freunde benehmen sich eigen. Sie sind abweisend, schwänzen die Schule oder reagieren nicht auf Anrufen oder Sms. Nick erfährt, dass der Grund dafür ein Computerspiel Namens Erebos ist.


Dieses Spiel hat nur drei Regeln:

Regel Nr. 1: Jeder hat nur eine Chance dieses Spiel zu spielen!
Regel Nr. 2 Spiele dieses Spiel immer alleine!
Regel Nr. 3 Der Inhalt von Erebos ist geheim! Sprich mit niemand darüber!
Wer diese Regeln nicht befolgt, fliegt aus dem Spiel raus und kann es auch nie wieder spielen.
Nick ist sehr neugierig, was an diesem Spiel so toll sein soll und probiert es auf „Empfehlung“ eines Mitschülers aus.

WOW! Ein echt tolles Buch! Die Autorin hat es sehr gut hinbekommen, dieses Thema real und spannend zu beschreiben. Computerspielen ist für viele Jugendliche ein alltägliches „Hobby“ und in diesem Buch wird genau beschrieben, wie es ist, wenn man von einem Spiel nicht mehr genug kriegen kann. Ich finde Erebos eignet sich auch sehr gut für Erwachsene! Nicht umsonst hat das Buch den Deutschen Jugendliteratur Preis gewonnen!

„Pflichtlektüre für alle Schulen...“

Mag. Silke Springer, Thalia-Buchhandlung Linz

Unfassbar spannend geschrieben! Man wird regelrecht mit jeder Seite mehr in die Geschichte und somit direkt in die beiden Ebenen des Buches - Realität und Computerspiel, welche immer mehr miteinander verschwimmen - gezogen! Kein Buch zeigt besser auf, wie fatal Gruppenzwang an sich sein kann und wie gefährlich neue Medien sich auf das Unfassbar spannend geschrieben! Man wird regelrecht mit jeder Seite mehr in die Geschichte und somit direkt in die beiden Ebenen des Buches - Realität und Computerspiel, welche immer mehr miteinander verschwimmen - gezogen! Kein Buch zeigt besser auf, wie fatal Gruppenzwang an sich sein kann und wie gefährlich neue Medien sich auf das Verhalten von Jugendlichen auswirken können. Dieses Werk sollte als Pflichtlektüre an allen Schulen eingeführt werden - absolut lesenswert aber auch für Erwachsene!

„Sagenhaft!“

Renate Strohmayer, Thalia-Buchhandlung Wien

In Londons Schulen macht ein seltsames Spiel die Runde. Die Spieler tuscheln über eine seltsame Disc die weitergereicht wird, aber alle schweigen gegenüber einem Nichtspieler, denn jeder bekommt nur einmal die Möglichkeit dieses Spiel zu spielen. Aber was ist so besonders an diesem Spiel? Genau das versucht Nick herauszufinden.

Als
In Londons Schulen macht ein seltsames Spiel die Runde. Die Spieler tuscheln über eine seltsame Disc die weitergereicht wird, aber alle schweigen gegenüber einem Nichtspieler, denn jeder bekommt nur einmal die Möglichkeit dieses Spiel zu spielen. Aber was ist so besonders an diesem Spiel? Genau das versucht Nick herauszufinden.

Als er es endlich in die Hände bekommt ist er begeistert über den Soundtrack und den Realismus des Spiels. Sehr bald merkt er dass das Spiel ihm auch Aufgaben in der realen Welt stellt. Zuerst scheinen es ihm banale Aufträge zu sein, aber dann werden sie immer drastischer. Das Spiel versucht sich gegen Einmischung von außen zu schützen und benutzt dazu die Spieler. Nun muss sich Nick entscheiden - löst er die Aufgabe und oder verweigert die Erfüllung der Aufgabe und riskiert es seinen Zugang zu Erebos zu verlieren? Wie weit wird er gehen?

Ursula Poznanski ist ein ausgesprochen spannendes Buch über die Welt der (vernetzten) Videospiele und ihrer Auswirkung auf die Reale Welt gelungen. Dieses Buch gehört gelesen.

„Tritt ein, oder laß es sein “

Gabriele Plessl, Thalia-Buchhandlung Salzburg Europark

Erebos,
( griech. "dunkel") ist in der griechischen Mythologie der Gott der Finsternis.
von der österreichischen Autorin Ursula Poznanski
Bücher von Ihr: "Theo Piratenkönig", "Spanier küssen anders", "Redaktion Tintenklecks" und viele mehr...
Gelesen von Jens Wawrczeck bekannt aus "Die drei Fragezeichen", " Das Graveyard Buch",
Erebos,
( griech. "dunkel") ist in der griechischen Mythologie der Gott der Finsternis.
von der österreichischen Autorin Ursula Poznanski
Bücher von Ihr: "Theo Piratenkönig", "Spanier küssen anders", "Redaktion Tintenklecks" und viele mehr...
Gelesen von Jens Wawrczeck bekannt aus "Die drei Fragezeichen", " Das Graveyard Buch", "Als ob nichts geschehen wär" und als Synchronsprecher vom Fernsehen.
Dieses Hörbuch könnte etwas für denjenigen sein, der gerne Konsolen - oder Onlinespiele spielt. Aber auch für alle anderen, die es spannend mögen.
Wer hatte nicht schon mal den Wunsch, der Held in seinem Spiel zu sein. Noch dazu, wenn einem das Spiel Wünsche erfüllen kann.
Doch nimm Dich in Acht, sonst könnte es Dir so ergehen wie den Spielern in Erebos.
Ein Computerspiel macht in Nick Dunmores Schule die Runde. Er ist einer der "Glücklichen", dem das Spiel zugesteckt wird.
Bald zieht Erebos ihn so in seinen Bann, daß er nicht einmal bemerkt, wie er sich dadurch verändert. Das Spiel erfüllt ihm Wünsche, doch stellt es auch Forderungen, wird er diese erfüllen?
In der Schule passieren Unfälle, haben die etwas mit Erebos zu tun?
Nie und nimmer. Als er jedoch vor die U-Bahn gestoßen wird, merkt er wie gefährlich das Spiel ist.
Wie gesagt, nimm Dich in Acht, auch Hörbücher ziehen Dich in ihren Bann - können gefährlich sein - Suchtgefahr!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35332335
    Black*Out / Out Trilogie Bd.1
    von Andreas Eschbach
    Buch
    13,40
  • 39188335
    Tödliches Netz / Game Master Bd. 1
    von James Dashner
    Buch
    10,30
  • 41080243
    Mous, M: Boy 7
    von Mirjam Mous
    Buch
    13,40
  • 30608323
    Numbers 01. Den Tod im Blick
    von Rachel Ward
    (8)
    Buch
    9,30
  • 33710261
    IBoy
    von Kevin Brooks
    Buch
    9,20
  • 37821851
    ZERO - Sie wissen, was du tust
    von Marc Elsberg
    (44)
    Buch
    20,60
  • 33808290
    Maze Runner - Im Labyrinth / Die Auserwählten Trilogie Bd.1
    von James Dashner
    (7)
    Buch
    10,30
  • 42541520
    Der Circle
    von Dave Eggers
    (9)
    Buch
    11,30
  • 45305977
    Isola
    von Isabel Abedi
    (1)
    Buch
    10,30
  • 39182771
    Maze Runner-Trilogie - Die Auserwählten
    von James Dashner
    (13)
    Buch
    30,90
  • 43131932
    Gamer - Spiel um dein Leben
    von Jason Bradbury
    eBook
    6,99
  • 39264002
    Time*Out / Out Trilogie Bd.3
    von Andreas Eschbach
    Buch
    13,40

Kundenbewertungen


Durchschnitt
53 Bewertungen
Übersicht
45
8
0
0
0

Spannung von der ersten bis zur letzten Seite
von einer Kundin/einem Kunden aus Waldbronn am 12.02.2012

Ich muss wirklich sagen, als ich dieses Buch angefangen habe, zu lesen, konnte ich es kaum wieder aus der Hand legen. Das buch hält einen in seinem ganz eigenen Bann gefangen aus dem man nur schwer wieder herauskommt. Das Spiel Erebos erscheint wirklich real und bis zur Lüftung des... Ich muss wirklich sagen, als ich dieses Buch angefangen habe, zu lesen, konnte ich es kaum wieder aus der Hand legen. Das buch hält einen in seinem ganz eigenen Bann gefangen aus dem man nur schwer wieder herauskommt. Das Spiel Erebos erscheint wirklich real und bis zur Lüftung des Geheimnisses hat man keine Ahnung wie das Spiel an die aktuellen Daten heran kommt. Besonders faszinierend ist die Art, wie Computerspiel und Realität miteinander verknüpft sind und voneinander abhängen. Das Auge auf dem Buchrücken sowie auf der Buchvorderseite schien mir immer etwas sagen zu wollen, was ich jedoch nie verstand. Kurz gesagt: Es ist ein wirklich gelungenes Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Erschreckend, packend, großartig
von Julia Dyroff aus Augsburg am 03.02.2015

Am Anfang war ich skeptisch: Ein Buch über ein Computerspiel? Aber mit jedem neuen Kapitel, wurde ich mehr in die Welt von Erebos gezogen und wollte mehr darüber erfahren. Daher haben mich das Ende und die Hintergründe sehr überrascht und vielleicht auch ein bisschen geschockt. Ursula Poznanski schafft es... Am Anfang war ich skeptisch: Ein Buch über ein Computerspiel? Aber mit jedem neuen Kapitel, wurde ich mehr in die Welt von Erebos gezogen und wollte mehr darüber erfahren. Daher haben mich das Ende und die Hintergründe sehr überrascht und vielleicht auch ein bisschen geschockt. Ursula Poznanski schafft es mit ihrem lockeren Schreibstil den Leser an das Buch zu fesseln und ihn erst am Ende wieder los zu lassen. Das aktuelle Thema wird toll vermittelt und bringt einen zum Nachdenken. Schön ist auch das es kein reines „Jungsbuch“ ist, sondern durchaus auch für Mädchen geeignet ist, da man sich gut mit den Charakteren identifizieren kann. Abschließend kann ich sagen, dass es ein wirklich tolles Buch ist, welches ich mit Sicherheit noch öfter zur Hand nehmen werde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannend bis zum Schluss
von einer Kundin/einem Kunden am 22.11.2016

Als meine Deutsch Lehrerin uns das Buch "Erebos" als Klassenlektüre gegeben hat, war ich mal ein bisschen enttäuscht vom Klappentext. Aber als ich angefangen habe zu lesen und ungefähr bei der Hälfte war, ist mir aufgefallen, dass ich das Buch einfach nicht aus meiner Hand nehmen kann. Es ist... Als meine Deutsch Lehrerin uns das Buch "Erebos" als Klassenlektüre gegeben hat, war ich mal ein bisschen enttäuscht vom Klappentext. Aber als ich angefangen habe zu lesen und ungefähr bei der Hälfte war, ist mir aufgefallen, dass ich das Buch einfach nicht aus meiner Hand nehmen kann. Es ist einfach so spannend, dass man endlich das Schluss erfahren möchte. Nach meinem Geschmack ist es einfach TOP. Weil für mich ist es ein Vergleich, wie jetzt die Jugendliche sind. Also, zugreifen und lesen. Das Buch ist Nervenkitzel PUR!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
woow
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 18.08.2016

Dieses Buch ist deeeer hammer!! Spannend und Interessant bis zum schluss! Ich liebe dieses Buch! Weitere Bücher von ihr: Layers, Saeculum, Fünf, Vögel

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erebos
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 20.02.2016

Das Buch hat mich gefesselt von der ersten bis zur letzten Seite und ich habe es in einem Rutsch durchgelesen. Spannung pur und sehr zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Total TOLLES Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 11.02.2016

Ich konnte nicht mehr aufhören mit lesen. Daher war ich schon nach 2 Tagen dauerlesen in den Weihnachtsferien fertig. Dieses Buch ist definitiv 10,30? wert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend bis zur letzten Seite
von einer Kundin/einem Kunden am 20.11.2015

einfach WOW ... wer schon mal ein spannendes PC-Spiel gespielt hatte wird den Begriff "süchtig" bestimmt kennen :-) bei diesem Buch hatte ich das Gefühl "süchtig" zu sein. Ich wollte wissen wie es weitergeht :-) ein tolles Buch

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend bis zur letzten Seite
von einer Kundin/einem Kunden am 06.11.2014

Das Buch wurde von mir an einem Nachmittag in einem Zug gelesen und war wirklich jede seiner fast 500 Seiten Wert. Erebos scheint ein Computerspiel zu sein, das denken kann. Er weiß was die Figuren auch außerhalb der Rollenspielwelt tun, wie sie heißen und wer mit wem wie verknüpft... Das Buch wurde von mir an einem Nachmittag in einem Zug gelesen und war wirklich jede seiner fast 500 Seiten Wert. Erebos scheint ein Computerspiel zu sein, das denken kann. Er weiß was die Figuren auch außerhalb der Rollenspielwelt tun, wie sie heißen und wer mit wem wie verknüpft ist. Während den Spielern die Aufgaben als Belanglos erscheinen scheint das Spiel jedoch jeden Zug verfolgen und mitdenken zu können. Wie ist das möglich? Das ist die große Frage des Buches und die Spannung bis zum Finale lässt mit keiner Seite des Buches nach. So wie die Spieler das Spiel so interessiert verfolgen, so vertieft sich auch der Leser in dieses ganz wunderbar geschriebene Buch mit einer Thematik die uns allen mal einen Denkanstoß geben sollte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eines der spannendsten Bücher, das ich je gelesen habe!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 18.10.2013

Sobald ich angefangen habe zu lesen, konnte ich es nicht mehr weglegen. Die ganze Nacht habe ich gelesen. Das Buch ist zu empfehlen für Fantasy-Games-Liebhaber, aber auch für Leute, die gerne spannende Thriller lesen. Das Buch ist kurzweilig und man hat bis zum Ende keine Ahnung, was da wirklich gespielt wird. Super... Sobald ich angefangen habe zu lesen, konnte ich es nicht mehr weglegen. Die ganze Nacht habe ich gelesen. Das Buch ist zu empfehlen für Fantasy-Games-Liebhaber, aber auch für Leute, die gerne spannende Thriller lesen. Das Buch ist kurzweilig und man hat bis zum Ende keine Ahnung, was da wirklich gespielt wird. Super Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Faszinierend
von einer Kundin/einem Kunden am 18.08.2013

Es ist sehr faszinierend! Man erlebt das Spiel quasi mit und man ist sehr gespannt auf Nicks weitere Handlungen. Man will es am liebsten selbst spielen. Das Ende ist wirklich 'sehr gut durchdacht'. Cooles Ende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sich einfach in den Bann ziehen lassen...
von Daniela P. am 29.07.2013

An Nicks Schule machen DVD-Rohlinge die Runde. Der 16-jährige bemerkt, dass sich einige seiner Mitschüler seitdem verändert haben. Als er selbst eine DVD erhält erkennt er den Grund dafür: Auf der DVD ist ein Computerspiel - Erebos. Er wird davon sofort in den Bann gezogen, doch die Spielregeln sind... An Nicks Schule machen DVD-Rohlinge die Runde. Der 16-jährige bemerkt, dass sich einige seiner Mitschüler seitdem verändert haben. Als er selbst eine DVD erhält erkennt er den Grund dafür: Auf der DVD ist ein Computerspiel - Erebos. Er wird davon sofort in den Bann gezogen, doch die Spielregeln sind hart: Spiel immer allein, erzähle niemandem davon, sonst bist du draußen. Und wer einmal raus ist kommt nie wieder rein. Das Unheimliche an Erebos: Das Spiel stellt Aufgaben, die in der Realität erfüllt werden müssen. Wird die Aufgabe nicht erledigt, fliegt man ebenfalls raus. Als jedoch von Nick verlangt wird einem Menschen etwas anzutun, zieht er die Notbremse. Doch er weiß, dass viele andere im Sog des Spiels gefangen sind - und einer wird die Aufgabe neu gestellt bekommen... Auf vielfache Empfehlung hin habe ich das Buch endlich gelesen. Ein Wahnsinns-Roman! Nicht umsonst Gewinner des Deutschen Jugendliteraturpreises und als Schullektüre mittlerweile etabliert. Einfach lesen und sich von Erebos in den Bann ziehen lassen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erschreckend real und unglaublich spannend!
von Kezia Kriegler am 03.07.2013

Ein gewöhnliches Computerspiel kann zwei Dinge: Es kann dich langweilen, oder dein ganzes Leben verändern... Als Nick mitbekommt, dass sein bester Freund Colin süchtig nach einem geheimen Computerspiel ist, das an seiner Schule die Runde macht, brennt er darauf, es auch zu besitzen. Vielleicht kann er dadurch ja herausfinden, warum... Ein gewöhnliches Computerspiel kann zwei Dinge: Es kann dich langweilen, oder dein ganzes Leben verändern... Als Nick mitbekommt, dass sein bester Freund Colin süchtig nach einem geheimen Computerspiel ist, das an seiner Schule die Runde macht, brennt er darauf, es auch zu besitzen. Vielleicht kann er dadurch ja herausfinden, warum Colin in letzter Zeit so häufig in der Schule fehlt und sich so merkwürdig verhält?! Aber Nick hat nicht bedacht, dass "Erebos" kein gewöhnliches Computerspiel ist. Es hat nämlich nicht nur mit Nicks Spielcharakter Sirius zu tun - nein, es greift auch in die reale Welt über. Um einen Level höher zu steigen, befiehlt ihm das Spiel, Aufgaben in der Realität zu lösen. Und er erhält Strafen - auch in der Realität - wenn er diesen Aufgaben nicht nach kommt. Nacht für Nacht spielt Nick auf dem Computer und tagsüber in der Realität seine Rolle. Er lebt nur noch, um in den inneren Kreis zu kommen, der die höchste Auszeichnung in Erebos ist. Bis er eines Tages den Auftrag bekommt, einen Mord zu begehen. Spätestens jetzt stellt sich dem Leser die Frage: Wird Nick rechtzeitig aufwachen und versuchen, das Spiel aufzuhalten? Oder wird er Colin, seinen besten Freund und sich selbst gänzlich verlieren? "Wie kann ein gewöhnliches Computerspiel dein Leben ruinieren?" Diese Frage beantwortet die Autorin mit einer absolut spannenden und gleichzeitig erschreckend realistischen Geschichte, die genauso viel Suchtfaktor verspricht, wie das Spiel "Erebos"! Nicht umsonst hat dieses Buch den Deutschen Jugendliteraturpreis 2011 gewonnen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Es beobachtet dich!
von Luca Cerrone aus Moers am 03.07.2013

Erebos ist ein Spiel. Es spricht mit dir und belohnt dich, wenn du deine Aufgabe erfüllt hast. Erebos prüft dich und es droht dir, wenn du seine Befehle nicht befolgst. Erebos kontrolliert dich. Erebos ist ein Spiel und es will töten. Zu Recht ist dieses Buch mit dem deutschen Literaturpreis... Erebos ist ein Spiel. Es spricht mit dir und belohnt dich, wenn du deine Aufgabe erfüllt hast. Erebos prüft dich und es droht dir, wenn du seine Befehle nicht befolgst. Erebos kontrolliert dich. Erebos ist ein Spiel und es will töten. Zu Recht ist dieses Buch mit dem deutschen Literaturpreis ausgezeichnet worden! Das Buch hat mich genauso gefesselt und fasziniert, wie das Spiel Nick und die anderen Schüler in den Bann gezogen hat. Ein wirklich gelungener Jugendthriller mit absolutem Suchtfaktor! Unbedingt lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spielen wir ein Spiel...
von einer Kundin/einem Kunden am 13.04.2013

Ein Computerspiel, das in der Schule auftaucht und sich verbreitet. Jeder, der es spielt, verändert sich. Es macht süchtig, es verlangt von dir nicht aufzuhören, es lässt dich Aufgaben erledigen und du wirst belohnt. Reich belohnt, denn das Spiel kennt deine Wünsche, deine Träume und es kann sie erfüllen! Als... Ein Computerspiel, das in der Schule auftaucht und sich verbreitet. Jeder, der es spielt, verändert sich. Es macht süchtig, es verlangt von dir nicht aufzuhören, es lässt dich Aufgaben erledigen und du wirst belohnt. Reich belohnt, denn das Spiel kennt deine Wünsche, deine Träume und es kann sie erfüllen! Als Nick das erste Mal von dem Spiel erfährt, versteht er nicht die ganze Geheimnistuerei, die darum gemacht wird. Trotzdem möchte er wissen, was es mit diesem Spiel auf sich hat und dann kommt endlich der Tag, an dem auch er das Spiel angeboten bekommt, doch es gibt drei Regeln: 1. Du darfst nicht darüber sprechen. 2. Du musst dafür sorgen, dass du es alleine spielen kannst, ohne das dich jemand stört. 3. Alles was du tust musst du alleine erledigen, und keine anderen Mitspieler darauf ansprechen. Nick lässt sich auf das Spiel ein und verliert sich darin. Das Spiel beherrscht sein Leben, seinen Schlaf, seine Gedanken. Er verändert sich, wird jähzornig, egoistisch, kalt. Doch ein tragischer Unfall öffnet ihm schon bald die Augen. Ein grandioses Buch, das die "Spielsucht" von Jugendlichen noch einmal auf eine ganz andere Weise darstellt

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Es will dich töten...
von einer Kundin/einem Kunden am 29.01.2013

Nicht ohne Grund hat "Erebos" 2011 den Deutschen Jugendliteraturpreis der Kategorie Preis der Jugendlichen gewonnen.Innovative Ideen, eine tolle sprachliche Umsetzung und eine Geschichte, die einen mitreißt... was will man mehr? Als Erebos für den Preis nominiert wurde, hatte ich es das erste Mal in der Hand, davor war es... Nicht ohne Grund hat "Erebos" 2011 den Deutschen Jugendliteraturpreis der Kategorie Preis der Jugendlichen gewonnen.Innovative Ideen, eine tolle sprachliche Umsetzung und eine Geschichte, die einen mitreißt... was will man mehr? Als Erebos für den Preis nominiert wurde, hatte ich es das erste Mal in der Hand, davor war es noch gar nicht bis zu mir vorgedrungen. Die Idee hat mich, als begeisteter Gamer, sofort ergriffen und so musste das Buch auch sofort mit. Und ich wurde nicht enttäuscht. Es hat ein wenig gebraucht um mich in die Geschichte einzufinden, doch dann wurde es zu einem wahren Pageturner. Genau wie das Spiel die Charaktere süchtig gemacht hat, konnte ich nicht von dem Buch wegkommen und habe es verdammt schnell runtergelesen. Ursula Poznanski beweist mit "Erebos", dass sie ihr Handwerk versteht. Erebos ist sehr flüssig zu lesen und sie hat das PC-Spiel und das Spielen eben jenen wunderbar beschrieben. Nicht nur für die Charaktere beginnen "Realität" und "Fiktion" immer mehr zu verschwimmen. Man merkt dem Buch an, dass die Autorin sich im Vorfeld eingängig mit der Thematik beschäftigt hat, was die Geschichte noch runder macht. Es gibt kaum etwas schlimmeres als einen schlecht oder falsch recherchierten Roman! Als dann die Ermittlung losgeht, bekommt "Erebos" auch viele Elemente eines Thrillers, auch wenn ich mich schwer damit tue, Erebos als Jugendthriller zu bezeichnen. Der Leser fiebert mit Nick mit und fragt sich immer mehr wie weit das Spiel in die reale Welt hineinreicht und wer hinter ihm steckt. Klasse fand ich auch, wie Ursula Poznanski immer wieder auch aktuelle Medien einbringt, wie etwa Facebook oder Deviantart. Bei den Charakteren hätte ich mir teilweise etwas mehr Tiefe gewünscht. Die Hauptcharaktere waren mir sympatisch und hatten alle ihre ganz eigenen Ecken und Kanten. Und trotzdem hatte ich bei einigen ganz große Probleme sie mir vorzustellen. Auch die Beziehungen untereinander kommen nicht ganz rüber. Es gibt eine kleine Liebesgeschichte, die aber mehr am Rande vonstatten geht und von der ich mir ein bisschen mehr erhofft hätte. Auch die Wechsel zwischen Präsens und Präteritum haben mich das ein oder andere Mal etwas aus dem Tritt gebracht. Trotz der letzten Punkte ist Erebos aber ein Buch, das man ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen kann. Es gehört zu meinen Highlights 2011!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ausgezeichnet!!!
von Elisabeth Peitl aus Linz, Lentia City am 18.11.2012

Ein Spiel das denkt. Denkst du?! In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel unter strengster Geheimhaltung und sonderbaren Bedienungen herumgereicht. Nick Dunmore bekommt nach langem Warten auch endlich ein Game ausgehändigt. Schon sehr bald stellt er fest, dass es etwas noch nie Dagewesenes, etwas Gespenstisches ist. Erebos, das Spiel, es... Ein Spiel das denkt. Denkst du?! In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel unter strengster Geheimhaltung und sonderbaren Bedienungen herumgereicht. Nick Dunmore bekommt nach langem Warten auch endlich ein Game ausgehändigt. Schon sehr bald stellt er fest, dass es etwas noch nie Dagewesenes, etwas Gespenstisches ist. Erebos, das Spiel, es scheint zu leben. Das Spiel stellt Aufgaben, welche die Spieler im realen Leben erfüllen müssen. Es gibt nur eine Chance. Einmal verloren, einmal gezögert und du bist raus aus dem Spiel. Computerspiele sind heute bei vielen Jugendlichen ein nicht mehr wegzudenkender Zeitvertreib … …Ursula Poznanski erschuf mit Erebos ein Spiel, welches nicht zum Spielen sondern zum Lesen bestimmt ist!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Abnormal gut!
von einer Kundin/einem Kunden am 03.10.2012

Auf Nicks Schule verbreitet sich ein Computerspiel, über das man nicht reden darf. Fakt ist, dass es jeden der es spielt in seinen Bann zieht. Doch als es beginnt sich auf die reale Welt auszubreiten, wird es gefährlich! Zu was sind die Schüler alles bereit um ein Level weiter... Auf Nicks Schule verbreitet sich ein Computerspiel, über das man nicht reden darf. Fakt ist, dass es jeden der es spielt in seinen Bann zieht. Doch als es beginnt sich auf die reale Welt auszubreiten, wird es gefährlich! Zu was sind die Schüler alles bereit um ein Level weiter zu kommen? Und schafft es Nick mit seinen Freunden dem Spiel ein Ende zu setzen bevor Menschen sterben müssen? Ein großartiges und wichtiges Buch. So süchtig machend wie das Spiel von dem es handelt. Lassen Sie sich ein auf die Welt von „Erebos“ aber vergessen sie nicht-es ist nur ein Computerspiel…

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Es ist ein Spiel, welches lebt und dich beobachtet
von Selina Pedroni aus Winterthur am 03.10.2012

Packend und emotional, für mich eines der besten Jugenbücher. Das Buch handelt von einem Computerspiel, welches die Spieler in der virtuellen Welt sowie in der realen Aufgaben verlangt. Sei es ein Paket von A nach B zu bringen oder einen Drohanruf zu erledigen, du musst sie tun, sonst fliegst... Packend und emotional, für mich eines der besten Jugenbücher. Das Buch handelt von einem Computerspiel, welches die Spieler in der virtuellen Welt sowie in der realen Aufgaben verlangt. Sei es ein Paket von A nach B zu bringen oder einen Drohanruf zu erledigen, du musst sie tun, sonst fliegst du aus dem Spiel - man hat nur eine Chance. Fesselnd bis zum Schluss und ein Buch, welches zum denken anregt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Im Bann eines Spiels ...
von einer Kundin/einem Kunden am 28.09.2012

Zuerst ist es nur ein Spiel, doch dann verbreitet es sich wie ein Lauffeuer und es gibt kein Entkommen mehr. Erebos will dich und Erebos bekommt dich. Sobald du auserwählt wurdest, darfst du spielen. So geht es auch Nick. Von Anfang an fasziniert ihn dieses Spiel, die Figuren, die... Zuerst ist es nur ein Spiel, doch dann verbreitet es sich wie ein Lauffeuer und es gibt kein Entkommen mehr. Erebos will dich und Erebos bekommt dich. Sobald du auserwählt wurdest, darfst du spielen. So geht es auch Nick. Von Anfang an fasziniert ihn dieses Spiel, die Figuren, die Dialoge, die Ehrlichkeit. Doch erst, als Erebos plötzlich von Nick verlangt, die Battles und Aufgaben im wahren Leben zu erfüllen, beginnt er zu verstehen, dass Erebos überall ist. Und es beobachtet ihn.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung, parallele Welten und die richtigen Prise Emotionalität
von his-and-her-books am 19.09.2012

Meinung: "Tritt ein. Oder kehr um. Dies ist Erebos." Mit diesen Worten werden alle neuen Spieler begrüßt. Ist es eine Warnung? Vielleicht! Die Realität derer, die weitergehen, verschwimmt immer mehr mit dem Spiel. Wieder einmal hat es Frau Poznanski geschafft, mich voll in den Bann eines ihrer Bücher zu ziehen. Mit ihrem... Meinung: "Tritt ein. Oder kehr um. Dies ist Erebos." Mit diesen Worten werden alle neuen Spieler begrüßt. Ist es eine Warnung? Vielleicht! Die Realität derer, die weitergehen, verschwimmt immer mehr mit dem Spiel. Wieder einmal hat es Frau Poznanski geschafft, mich voll in den Bann eines ihrer Bücher zu ziehen. Mit ihrem wirklich sehr guten - ich würde fast sagen außergewöhnlichen - Schreibstil versteht sie es, den Leser von der ersten bis zur letzten Seite Spannung, Abenteuer, Humor und Gefühle hautnah an der Seite ihrer Protagonisten erleben zu lassen. Definitiv ist "Erebos" mal eine etwas andere Geschichte. Eine Geschichte, in der man zwei völlig verschiedene Welten und Sichtweisen erlebt; jede Welt ist für sich sehr gut vorstellbar und in sich stimmig beschrieben. Beide Welten, einerseits die reale Welt und auf der anderen Seite das virtuelle Universum von Erebos haben einen enormen gegenseitigen Einfluss aufeinander. Erebos ist eine Welt, die unheimlich packend und faszinierend aber auch gleich von Beginn an heimtückisch auf mich gewirkt hat. Wer einmal in den Bann des Spieles geraten ist, erfährt einen fortschreitenden Realitätsverlust. Das wirkliche Leben und Erebos verschmelzen förmlich ineinander. Meine Stimmung während des Lesens wechselte ständig von angespannt über schockiert zu ungläubig und manchmal erleichtert. Und diese Gefühle empfand ich immer wieder quer durcheinandergewürfelt. Sehr gute Unterhaltung! Der Hauptprotagonist Nick ist beliebt an seiner Schule. Viele Mädchen schwärmen für ihn Aber Nick steht auf Emily, einer Mitschülerin, die ihn allerdings nicht wirklich wahrzunehmen scheint. Als er nach und nach bemerkt, wie sich seine Mitschüler und Freunde um ihn herum verändern, sich regelrecht abschotten, weckt dieses Verhalten seine Neugier. Und tatsächlich wird ihm wenig später auch eins der mysteriösen Päckchen angeboten. Und das Spiel auf der DVD erscheint wirklich einzigartig! Jetzt sind sein Kampfgeist und seine Abenteuerlust geweckt. Im Spiel kann er diese als Sariua, der Dunkelelf, auch voll ausleben. Mit Sarius identifiziert sich Nick mehr und mehr und verfällt dieser Identität förmlich. Emily bemerkt die Veränderungen an der Schule voller Sorge. Von Nick ist sie enttäuscht, dass er dem ominösen Spiel nun doch verfallen ist. Emily ist der Charakter, der mir sofort ans Herz gewachsen ist. Sie ist zielstrebig, aufgeweckt und intelligent. Und natürlich hübsch. Mehr möchte ich auch gar nicht über die Protagonisten in diesem Buch verraten. Man muss sie selbst erlebt haben! Ich durfte im Laufe der Geschichte viele Überraschungen erleben und verschiedene Denkweisen kennenlernen. Insgesamt hat die Autorin ein in jeder Hinsicht abgerundetes Werk geschaffen, das es trotz keinerer Unebenheiten, die mich aber nicht wirklich gestört haben, mehr als wert ist, gelesen zu werden. "Erebos" ist aus meiner Sicht definitiv eine Empfehlung! Urteil: Aufgrund meines Gesamteindrucks muss es für "Erebos" eindeutig 5 Bücher geben. Die Idee, die Umsetzung und der jederzeit fesselnde Plot lassen hier gar keine andere Möglichkeit zu. Frau Poznanski hat hier wiederum eine Geschichte präsentiert, die viele in ihren Bann ziehen wird. Für alle Fans von Spannung, parallelen Welten gemischt mit der richtigen Prise Emotionalität dringend zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Erebos

Erebos

von Ursula Poznanski

(53)
Buch
10,30
+
=
Saeculum

Saeculum

von Ursula Poznanski

(11)
Buch
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen