Thalia.at

Ein Mann namens Ove

Roman

(23)
Alle lieben Ove: der Nummer-1-Bestseller aus Schweden.Eine Geschichte über Freundschaft, Liebe, das richtige Werkzeug und was sonst noch wirklich zählt im Leben – witzig, rührend, grummelig, großartig.Haben Sie auch einen Nachbarn wie Ove? Jeden Morgen macht er seine Kontrollrunde und schreibt Falschparker auf. Aber hinter seinem Gegrummel verbergen sich ein großes Herz und eine berührende Geschichte. Seit Oves geliebte Frau Sonja gestorben ist und man ihn vorzeitig in Rente geschickt hat, sieht er keinen Sinn mehr im Leben und trifft praktische Vorbereitungen zum Sterben. Doch dann zieht im Reihenhaus nebenan eine junge Familie ein, die als Erstes mal Oves Briefkasten umnietet …
Rezension
Wer dieses Buch nicht liebt, braucht eigentlich gar nicht mehr zu lesen. Stephanie Lamprecht Hamburger Morgenpost 20141023
Portrait
Fredrik Backman, geboren 1981, war Journalist, Blogger, Gabelstaplerfahrer, Gastronomiehilfskraft und vieles mehr – heute ist er Familienvater und einer der erfolgreichsten Autoren Schwedens. Sein Debüt ›Ein Mann namens Ove‹ eroberte weltweit die Herzen und die Bestsellerlisten und wurde mit Rolf Lassgård fürs Kino verfilmt. Auch Fredrik Backmans folgende Romane sind große internationale Erfolge. Der Autor lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Solna bei Stockholm.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 23.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-19780-4
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 189/126/32 mm
Gewicht 335
Auflage 8
Verkaufsrang 3.899
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44066705
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (1)
    Buch
    12,40
  • 40122190
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (25)
    Buch
    10,30
  • 44153124
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (60)
    Buch
    10,30
  • 42435596
    Ein ganzes Leben
    von Robert Seethaler
    (6)
    Buch
    10,30
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (17)
    Buch
    8,20
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    10,30
  • 44066642
    Der dunkle Wächter
    von Carlos Ruiz Zafón
    (1)
    Buch
    10,30
  • 40927142
    Das bisschen Hüfte, meine Güte
    von Renate Bergmann
    (7)
    Buch
    10,30
  • 43980112
    Helenas Geheimnis
    von Lucinda Riley
    (22)
    Buch
    10,30
  • 15165946
    Mieses Karma
    von David Safier
    (141)
    Buch
    9,30

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Mann namens Ove“

Michaela Klauser, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Ove möchte so gerne seiner vor einem halben Jahr verstorbenen Ehefrau Sonja folgen. Nach seiner morgendlichen Kontrollrunde in der Straße bereitet er alles für seinen Freitod vor. Doch die neuen Nachbarn verhindern dies, indem sie beim Rückwärtsfahren an seiner Hausmauer entlang schrammen. Wo doch in der gesamten Siedlung das Autofahren Ove möchte so gerne seiner vor einem halben Jahr verstorbenen Ehefrau Sonja folgen. Nach seiner morgendlichen Kontrollrunde in der Straße bereitet er alles für seinen Freitod vor. Doch die neuen Nachbarn verhindern dies, indem sie beim Rückwärtsfahren an seiner Hausmauer entlang schrammen. Wo doch in der gesamten Siedlung das Autofahren untersagt ist! Dann sind die Neuen noch dazu eine schwangere Ausländerin mit einem Trottel von Ehemann und zwei lärmenden Gören. Dieses absolute Durcheinander muss der griesgrämige Alte sofort unterbinden. Fredrik Backman lässt uns hinter die Fassade des Pedanten schauen- verdeutlicht, warum aus dem jungen Mann von damals dieser Mensch geworden ist. Eine herrliche Geschichte voller Liebe und Menschlichkeit! Ein ganz wunderbares Buch! Ich freue mich schon auf das Zweite, in Schweden bereits ein Bestseller, „Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid“ (August 2015).

„Witzig!“

Doris Oberauer, Thalia-Buchhandlung Grieskirchen

Ove, ein Mann den man trotzdem wie er ist ,sofort ins Herz schließt. Seine Frau ist an Krebs gestorben und deshalb sieht er keinen Sinn mehr weiter zu leben. Er beschließt sich das Leben zu nehmen. Doch dann zieht eine Familie in das Haus nebenan und Ove’s Leben verändert sich schlagartig. Ein unglaublich warmherziger, witziger und Ove, ein Mann den man trotzdem wie er ist ,sofort ins Herz schließt. Seine Frau ist an Krebs gestorben und deshalb sieht er keinen Sinn mehr weiter zu leben. Er beschließt sich das Leben zu nehmen. Doch dann zieht eine Familie in das Haus nebenan und Ove’s Leben verändert sich schlagartig. Ein unglaublich warmherziger, witziger und liebevoll erzählter Roman. Dieses Buch hat sich in Schweden schon über 500.000-mal verkauft!!! Unbedingt lesen!

„Empfehlung!“

Yvonne Simone Vogl, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Ein wunderbares, herzliches, ergreifendes Hörbuch. Eine tolle Mischung aus Unterhaltung und berührender Geschichte, die Ove, ein Mann 59 Jahre alt, dem Zuhörer erzählt.
Owe, mag man einfach! Voll zu empfehlen!
Ein wunderbares, herzliches, ergreifendes Hörbuch. Eine tolle Mischung aus Unterhaltung und berührender Geschichte, die Ove, ein Mann 59 Jahre alt, dem Zuhörer erzählt.
Owe, mag man einfach! Voll zu empfehlen!

„Man muss ihn einfach mögen!“

Manuela Bogenhuber, Thalia-Buchhandlung Braunau

Ove ist der Schrecken aller Nachbarn. Ein Griesgram wie er im Buche steht. Seit dem Tod seiner Frau und der frühzeitigen Pensionierung macht das Leben für Ove keinen Sinn mehr. Erst als eine junge Familie ins Nachbarhaus einzieht, wendet sich das Blatt. Und bald zeigt sich, dass hinter seiner groben Fassade ein großes Herz verborgen Ove ist der Schrecken aller Nachbarn. Ein Griesgram wie er im Buche steht. Seit dem Tod seiner Frau und der frühzeitigen Pensionierung macht das Leben für Ove keinen Sinn mehr. Erst als eine junge Familie ins Nachbarhaus einzieht, wendet sich das Blatt. Und bald zeigt sich, dass hinter seiner groben Fassade ein großes Herz verborgen ist.

Eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt und Liebe. Und nicht zu vergessen:witzig und humorvoll erzählt. Von mir gibt es auf jeden Fall fünf Sterne! Sehr berührend!

„..wie einem das Leben spielt..“

Daniela Perhalt, Thalia-Buchhandlung Gmunden

..zum Lachen, zum Nachdenken und zum Weinen - Stück für Stück erfährt man aus dem Leben eines 59-Jährigen, warum er so geworden ist wie er ist - grummelig und fluchend, ein Misanthrop durch und durch - oder doch nicht? Schlummert ein gutes Herz hinter dieser rauen Schale? Sehr bewegendes, schönes und lustiges Buch! Wie einem das Leben ..zum Lachen, zum Nachdenken und zum Weinen - Stück für Stück erfährt man aus dem Leben eines 59-Jährigen, warum er so geworden ist wie er ist - grummelig und fluchend, ein Misanthrop durch und durch - oder doch nicht? Schlummert ein gutes Herz hinter dieser rauen Schale? Sehr bewegendes, schönes und lustiges Buch! Wie einem das Leben spielt - auf jeder Seite geht man tiefer! Unbedingt Lesen! Mein "MUSS" von 2014!

„Ove, ich liebe dich!!“

Regina Götzendorfer, Thalia-Buchhandlung Plus City

Dieses Buch muss man gelesen haben! Der alte Griesgram Ove ist ein Mann zum Gernhaben, auch wenn er sicherlich seine extremen Macken hat.
Ove sieht allerdings keinen Sinn mehr in seinem Leben, bis eines Tages die chaotische Nachbarsfamilie einzieht. Und dann geht der Spaß richtig los! Ich wünsche jedem so gute Unterhaltung, wie ich
Dieses Buch muss man gelesen haben! Der alte Griesgram Ove ist ein Mann zum Gernhaben, auch wenn er sicherlich seine extremen Macken hat.
Ove sieht allerdings keinen Sinn mehr in seinem Leben, bis eines Tages die chaotische Nachbarsfamilie einzieht. Und dann geht der Spaß richtig los! Ich wünsche jedem so gute Unterhaltung, wie ich sie hatte!

„Würde gerne 6 Sterne vergeben“

Birgit Matthews, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Er ist pedantisch, griesgrämig, mürrisch, besserwisserisch, konsequent, dickköpfig und Saab-Fahrer. Ove, 59 zwangspensioniert ,ausrangiert, seit einem halben Jahr verwitwet und treibt seine Nachbarn in der Wohnsiedlung mit seinen Kontrollgängen in den Wahnsinn. Schreibt Falschparker auf, hängt Verbotsschilder auf und beurteilt seine Er ist pedantisch, griesgrämig, mürrisch, besserwisserisch, konsequent, dickköpfig und Saab-Fahrer. Ove, 59 zwangspensioniert ,ausrangiert, seit einem halben Jahr verwitwet und treibt seine Nachbarn in der Wohnsiedlung mit seinen Kontrollgängen in den Wahnsinn. Schreibt Falschparker auf, hängt Verbotsschilder auf und beurteilt seine Mitmenschen nach der Automarke die sie fahren. Er will eigentlich nur eines, sterben und neben seiner Frau begraben werden. Doch dann ziehen im Haus nebenan neue Nachbarn ein. Eine schwangere Ausländerin, ihr Trottel von Ehemann und deren beiden Töchter. Alsbald ändert sich Oves Leben schlagartig. Von Seite zu Seite lernen wir einen völlig anderen Ove kennen und lieben. Dieses Buch ist wunderbar, ein absolutes Wohlfühlbuch, perfekt für kalte, verregnete Herbsttage, denn es ist herzerwärmend, zum Lachen und zum Weinen schön.

„Es "menschelt"“

Ingrid Führer, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Ein wunderbares Buch, es ist so viel "Wärme, Menschlichkeit" in diesem Buch. Liebevoll, berührend...ein Buch das auf die Bestsellerlisten gehört und von jedem Mann und von jeder Frau gelesen werden "muss". Ein Genuss, eine Freude.:) Bitte Lesen, Sie werden es nicht bereuen. Ein wunderbares Buch, es ist so viel "Wärme, Menschlichkeit" in diesem Buch. Liebevoll, berührend...ein Buch das auf die Bestsellerlisten gehört und von jedem Mann und von jeder Frau gelesen werden "muss". Ein Genuss, eine Freude.:) Bitte Lesen, Sie werden es nicht bereuen.

„Ein grantiger alter Mann und das Leben“

Helga Pamminger, Thalia-Buchhandlung Wr. Neustadt

Ove ist ein alter, einsamer und jetzt auch noch arbeitsloser Mann, der in einer Reihenhaussiedlung lebt.
Nach dem Verlust seiner Arbeit gibt es überhaupt keinen Grund mehr, warum er seiner geliebten Sonja nicht nachfolgen sollte. Als er die letzten Vorbereitungen zum Selbstmord trifft, schrammt draußen ein Auto an seiner Hauswand
Ove ist ein alter, einsamer und jetzt auch noch arbeitsloser Mann, der in einer Reihenhaussiedlung lebt.
Nach dem Verlust seiner Arbeit gibt es überhaupt keinen Grund mehr, warum er seiner geliebten Sonja nicht nachfolgen sollte. Als er die letzten Vorbereitungen zum Selbstmord trifft, schrammt draußen ein Auto an seiner Hauswand entlang - ein Auto, wo doch Autoverbot in der Siedlung herrsch!
Mit diesem Vorfall beginnt ein solcher Wirbel in Oves Leben, wunderbar zu lesen, zu Herzen gehend, lustig, liebevoll, mit ganz viel Situationskomik, großartig. Mein Lieblingsbuch für diesen Herbst, meine Leseempfehlung

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 36726717
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    (39)
    Buch
    10,30
  • 45161474
    Die Analphabetin, die rechnen konnte
    von Jonas Jonasson
    (2)
    Buch
    10,30
  • 40122190
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (25)
    Buch
    10,30
  • 35327654
    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
    von Rachel Joyce
    (19)
    Buch
    10,30
  • 44260743
    Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind
    von Jonas Jonasson
    (18)
    Buch
    20,60
  • 37333089
    Der wunderbare Massenselbstmord
    von Arto Paasilinna
    Buch
    9,30
  • 15165946
    Mieses Karma
    von David Safier
    (141)
    Buch
    9,30
  • 39262484
    Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte
    von Rachel Joyce
    (3)
    Buch
    10,30
  • 42221878
    Ich und die Menschen
    von Matt Haig
    (11)
    Buch
    10,30
  • 33981346
    Wunder
    von Raquel J. Palacio
    (48)
    Buch
    17,40
  • 11477749
    Zusammen ist man weniger allein
    von Anna Gavalda
    (67)
    Buch
    10,30
  • 44066687
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (5)
    Buch
    10,30

Kundenbewertungen


Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
19
4
0
0
0

ich liebe Ove ganz und gar nicht
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 30.07.2015

Er ist ein sehr unangenehmer Nachbar, unfreundlich, kontrolliert alle und alles und hilft nur, wenn er dazu regelrecht gezwungen wird. Aber das Buch ist gut geschrieben, die Geschichte flüssig erzählt - und darauf kommt es an und nicht darauf, den "Helden" sympathisch zu finden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
sehr unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden aus Sauensiek am 20.09.2016

Inhalt Ove ist der Nachbar aus der Hölle: Jeden Morgen macht er seine Kontrollrunde, schreibt Falschparker auf, räumt Fahrräder an ihren Platz und prüft die Mülltrennung. Aber hinter seinem Gegrummel verbergen sich ein viel zu großes Herz und eine berührende Geschichte. Seit Oves geliebte Frau Sonja gestorben ist und man... Inhalt Ove ist der Nachbar aus der Hölle: Jeden Morgen macht er seine Kontrollrunde, schreibt Falschparker auf, räumt Fahrräder an ihren Platz und prüft die Mülltrennung. Aber hinter seinem Gegrummel verbergen sich ein viel zu großes Herz und eine berührende Geschichte. Seit Oves geliebte Frau Sonja gestorben ist und man ihn vorzeitig in Rente geschickt hat, sieht er keinen Sinn mehr in seinem Leben. Doch als nebenan eine junge Familie einzieht, die als Erstes mal Oves Briefkasten umnietet, beginnt eine so komische wie herzerwärmende Geschichte über Freundschaft, Liebe, das richtige Werkzeug und was sonst noch wirklich zählt im Leben. Meinung Das Buch stand schon lange auf meiner WuLi, weil mich das Buchcover neurierig auf das Buch gemacht hat. Ich habe mich bestens unterhalten gefühlt und es sind auch ein paar tränen geflossen. Der Schreibstil ist locker unf flüssig, so dass ich das Buch auch zügig lesen konnte. Der Hauptprotagonist wurde sehr gut beschrieben und ich konnte mich auch sehr gut in ihn hineinversetzten. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und freue mich auf weitere Bücher von dem Autor.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mal ein ganz anderes Buch
von Nalik am 07.07.2016

Dieses Buch ist für mich das persönliche Highlight meiner letzten Wochen. Am Anfang dachte uch noch, was ist das denn, doch umso mehr man Ove kennenlernt möchte man wissen was mit ihm passiert und kann das Buch nicht mehr... Dieses Buch ist für mich das persönliche Highlight meiner letzten Wochen. Am Anfang dachte uch noch, was ist das denn, doch umso mehr man Ove kennenlernt möchte man wissen was mit ihm passiert und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Zum Inhalt: Ove ist 59, in den Vorruhestand geschickt worden und verwitwet. Nun beschließt er zu sterben um wieder bei seiner geliebten Frau zu sein. Doch das Schicksal und Pavaneh, seine neue Nachbarin haben da etwas dagegen. In dem Buch durchlebt man Oves Leben vom Anfang bis zum Ende mit allen Höhen und Tiefen. Man lacht mit und über ihn und man weint mit ihm. Mein Fazit:Selten hat mich ein Buch so überzeugt wie ein Mann namens Ove. Witzig, charmant und doch mit gewissem Tiefgang und Traurigkeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Raue Schale, weicher Kern?
von einer Kundin/einem Kunden am 18.06.2016

Ove ist ein Nachbar, den sich niemand in seiner Straße wünscht: Er steht morgens auf, notiert Falschparker und schaut, ob alles seine Ordnung hat. Wenn nicht, kann er ganz schön unangenehm werden. Aber Ove hat noch eine andere Seite, denn seit er frühzeitig in Rente geschickt wurde und seine... Ove ist ein Nachbar, den sich niemand in seiner Straße wünscht: Er steht morgens auf, notiert Falschparker und schaut, ob alles seine Ordnung hat. Wenn nicht, kann er ganz schön unangenehm werden. Aber Ove hat noch eine andere Seite, denn seit er frühzeitig in Rente geschickt wurde und seine Frau starb, fühlt er sich nutzlos. Er will seinem Leben ein Ende setzen, doch dann ziehen neue Nachbarn in die Straße, bringen sein Leben völlig durcheinander und vereiteln jedes Mal unbewusst seinen Plan zu sterben. Fredrik Backman hat mit "Ein Mann namens Ove" einen witzigen und zugleich sehr berührenden Roman geschrieben, den ich immer wieder gerne empfehle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Buch aber.....
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 07.06.2016

Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen, aber Leute die Schwierigkeiten haben mit dem Thema Suizid sollten dieses Buch lieber nicht kaufen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genial!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 18.04.2016

Schon nach ein paar Zeilen kann man nicht mehr aufhören zu lesen! Liebevoll, sympathisch verschroben, lustig und auch ein wenig melancholisch. Einfach LESEN!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Keine Zeit zum Sterben
von POR am 08.03.2016

Seit Oves Frau Sonja gestorben ist und er vorzeitig in die Rente geschickt wurde sieht er keinen Sinn mehr im Leben und trifft Vorbereitungen sich umzubringen. Doch dann reist das Seil und eine neue Familie zieht ins Haus nebenan. Fredrik Backman gelingt es in kurzen Kapiteln, die meist aus einer... Seit Oves Frau Sonja gestorben ist und er vorzeitig in die Rente geschickt wurde sieht er keinen Sinn mehr im Leben und trifft Vorbereitungen sich umzubringen. Doch dann reist das Seil und eine neue Familie zieht ins Haus nebenan. Fredrik Backman gelingt es in kurzen Kapiteln, die meist aus einer Rückschau auf Oves Leben beginnen und ihn dann ein neues Problem in der Siedlung lösen lässt, witzig und berührend zugleich zu sein. Die Abenteuer des griesgrämigen Alten verzaubern den Leser und zeigen dessen wahrlich großes Herz. Der Aufbau des Romans erinnert etwas an einen Blog. Backman stapelt die einzelnen Geschichten wie Legosteine aufeinander. Gibt immer mehr aus Oves Leben preis und erbaut so die Lebensgeschichte eines Mannes, der beim täglichen Besuch am Grab seiner Frau immer noch Dialog mit ihr hält. Lässt man sich auf die Geschichte ein so erhält man eine lustige, skurrile Geschichte, die einen ob ihrer besinnlichen Momente auch die Tränen in die Augen treiben kann. Unbedingt lesenswert für alle die einige Stunden in einer anderen Welt versinken möchten und dabei aufs Lachen nicht verzichten wollen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das beste Buch seit langem!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Schenefeld am 20.02.2016

Unbedingt lesen! Ich konnte es nicht wieder aus der Hand legen! Jeder sollte einen Ove in seinem Leben haben, denn genau diese Menschen machen das Leben lebenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Grantler mit gutem Kern
von einer Kundin/einem Kunden aus syke am 30.01.2016

In Bayern würde man ihn treffend als Grantler bezeichnen - den 59jährigen Ove Svensson, wortkarg, seit Jahren die Rolle des Sheriffs in seiner Reihenhaussiedlung ausübend, mit Nachbarn und vor allem den Herren im weißen Hemd von den Ämtern gerne im Clinch liegend. In Krankheit und Jugend erfahrenes Leid... In Bayern würde man ihn treffend als Grantler bezeichnen - den 59jährigen Ove Svensson, wortkarg, seit Jahren die Rolle des Sheriffs in seiner Reihenhaussiedlung ausübend, mit Nachbarn und vor allem den Herren im weißen Hemd von den Ämtern gerne im Clinch liegend. In Krankheit und Jugend erfahrenes Leid und Unrecht haben ihn so werden lassen. Nur seine Frau Sonja hat ihn unverbrüchlich geliebt, und er sie. Jetzt nach ihrem Tod und obendrein der unfreiwilligen Verrentung unternimmt Ove mehrere Versuche, seiner Frau zu folgen. In die Quere kommt ihm zum Glück die im Nachbarhaus neu eingezogene junge Familie, die nach und nach Oves gute Seiten zutage bringt. Der vorliegende Debütroman des schwedischen Autors wird zu Recht als Bestseller eingestuft. Er lebt von der gelungenen Darstellung des Protagonisten Ove, der abwechselnd als Ekelpaket und Sympathieträger daherkommt, den man letztendlich einfach mögen muss. Rückblenden in die Vergangenheit lassen einen nachvollziehen, wie Ove zu dem Mann geworden ist, der er ist. Die Geschichte berührt und amüsiert zugleich. Oves Trauer um seine Frau und seine Liebesbeweise während der langjährigen Ehe gehen zu Herzen. Es sind viele schöne Lebensweisheiten zu finden. Die Reihe der behandelten Themen ist recht vielfältig (Liebe, Trauer, Verlust, Allmacht der Behörden, Außenseitertum). Passend zu Oves kurz angebundener Art ist der Schreibstil knapp und bündig gehalten, so dass sich das Buch gut liest. Dieses Buch zu lesen kann ich nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hart, aber herzlich
von einer Kundin/einem Kunden am 18.01.2016

Ove Svensson ist das Antibeispiel eines guten Nachbarn; aufbrausend, besserwisserisch und obendrein ein Prinzipienreiter. Ove besteht auf Recht und Ordnung. Recht ist nun mal Recht. Daran gibt es nichts zu rütteln. Ein Schwede, der etwas auf sich hält, hat eine Saab zu fahren; möglichst in der Farbe Blau. Und,... Ove Svensson ist das Antibeispiel eines guten Nachbarn; aufbrausend, besserwisserisch und obendrein ein Prinzipienreiter. Ove besteht auf Recht und Ordnung. Recht ist nun mal Recht. Daran gibt es nichts zu rütteln. Ein Schwede, der etwas auf sich hält, hat eine Saab zu fahren; möglichst in der Farbe Blau. Und, und, und. Um seine Vorstellung von Recht und Ordnung durchzusetzen, greift er auch gern mal zu unlauteren Mitteln. Leute, die mit ihm nicht einer Meinung sind, sind ihm von vornherein unsympathisch. Eigentlich will man diesem Mann möglichst aus dem Weg gehen. Schnell erfährt man aber, dass dieser alte Griesgram vor einem halben Jahr seine Frau und schließlich seinen Job verloren hat. Sie nennen es vorzeitige Pensionierung, aber plötzlich hat Ove alles verloren, was seinem Leben einen Sinn gegeben hat. Und in diesem Moment tut er mir leid. So weit so gut. Wie viel ihm seine Frau bedeutet hat und wie tief der Verlust ihn trifft, wird im Laufe der Geschichte offensichtlich. Außerdem erfährt man, dass Ove schon immer ein schweres Los zu tragen hatte. Er musste den frühen Verlust beider Eltern verkraften. Seine Frau war in einen tragischen Unfall verwickelt. Und dann der stete Kampf gegen Behörden und Bürokratie. Ist es da ein Wunder, dass Ove geworden ist, wie er ist. Zugegeben, Ove war schon immer etwas anders als andere. Doch dann wendet sich das Blatt. Eine junge Familie zieht in das Nachbarhaus und Ove kommt nicht umhin, Parvaneh und ihre Familie an sich heran – und, soweit es ihm möglich ist, in sein Herz – zu lassen. Es wäre zu viel, zu behaupten, man lernt einen neuen Ove kennen; aber immerhin offenbart er eine andere Seite. Beim Lesen der Leseprobe habe ich mich an der Schreibweise gestört, die mich an den Aufsatz eines Fünftklässlers erinnerte. Ich unterstelle dem Autor, dass der Stil der Person und dem Wesen des Protagonisten geschuldet ist. Nach einigen Seiten hat mich der Ausdruck gar nicht mehr gestört und die Geschichte ist einfach nur wunderbar; tragisch auf der einen Seite und dann wieder schreiend komisch auf der anderen. In diesem Sinne fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wundervolles Psychogramm einer rauchen Schale mit liebevollem Kern
von Tobias Lohmann aus Hannover am 15.01.2016

Dieses Buch berührt auf vielfache Weise. Kennen wir nicht alle diese Menschen, die ihre pedantischer Ordnung brauchen? Die Wort karg anderen Menschen Regeln setzen und ihr eigenes Haus in minutiöser Ordnung halten? Oft machen wir uns nicht die Mühe, hinter die Fassade eines solchen Menschens zu schauen. Das Buch... Dieses Buch berührt auf vielfache Weise. Kennen wir nicht alle diese Menschen, die ihre pedantischer Ordnung brauchen? Die Wort karg anderen Menschen Regeln setzen und ihr eigenes Haus in minutiöser Ordnung halten? Oft machen wir uns nicht die Mühe, hinter die Fassade eines solchen Menschens zu schauen. Das Buch tut das für uns. Es entführt uns in das Erleben eines solchen Mannes, über den wir uns im Alltag allzu leicht erheben. Es tut das auf heitere, lustige aber auch sehr anrührende Art und Weise. Es nimmt uns mit in das Geflecht echter emotionaler Verbundenheit. Wundervoll! Das Buch ist wieder Realsatire noch eine kitschige Komödie. Es schafft die Ballons, uns auf jeder Seite zum Lachen und zum Weinen zu bringen. Mein ganz persönlicher Roman des Jahres 2015!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein Buch des Jahres
von LinaLiestHalt am 20.12.2015

Ove ist der typische Nachbarschreck, Tyrann einer ganzen Wohnsiedlung und pedantisch, was die Einhaltung der Regeln angeht. Da wird auch schon mal auf dem täglichen Kontrollgang (wohlgemerkt um 6 Uhr in der Früh) aufgeschrieben, wer länger auf dem Besucherparkplatz steht, als erlaubt. Und nun hat sich auch noch so... Ove ist der typische Nachbarschreck, Tyrann einer ganzen Wohnsiedlung und pedantisch, was die Einhaltung der Regeln angeht. Da wird auch schon mal auf dem täglichen Kontrollgang (wohlgemerkt um 6 Uhr in der Früh) aufgeschrieben, wer länger auf dem Besucherparkplatz steht, als erlaubt. Und nun hat sich auch noch so ein zerlumptes Katzenvieh an seine Fersen geheftet! Aber eigentlich verfolgt Ove nur noch einen Plan: Nachdem er seine Angelegenheiten geregelt hat, den Strom und die Zeitung abbestellt, muss ein Haken in die Decke, ein perfekter Haken, der auch dann noch hält, wenn das ganze Haus um ihn zusammenfällt. Doch dann schrabt ein neuer Nachbar zuerst an seinem Haus entlang und fährt dann auch noch seinen Briefkasten platt!- und Ove wird mit einer Familie konfrontiert, die ihn einfach nicht in Ruhe lassen will und immer an der Durchführung seines Plans hindert. Zuerst scheint Ove so, wie ihn alle anderen sehen: Hasserfüllt, asozial, ein Querulant, der immer aus Prinzip gegen die Meinung der Mehrheit ist. Langsam darf man aber Einblick in das Leben dieses einfachen Mannes gewinnen, der es von Anfang an schwer hatte und über viele Umwege doch Glück im Leben gefunden hat, einen tieferen Sinn, den er viel zu früh wieder verlieren musste. Ove ist ein Mann nach altem Schlag, den einem schnell ans Herz wächst und dessen unermüdlichen Willen man einfach anerkennen muss. Es ist, wie der Arzt Panavee später einmal im Krankenhaus sagt: Ove hat einfach ein zu großes Herz!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Oves großes Herz
von einer Kundin/einem Kunden am 04.12.2015

Einen Mann wie Ove kennt wohl Jeder.Nörgler ,Besserwisser,Pedant ,mit einem Wort ein Unsympath, mit dem man nichts zu tun haben möchte. So kann man aber nur urteilen,wenn man Ove nicht kennt. Seine Welt gerät durch den Tod seiner geliebten Frau Sonja völlig aus den Fugen. Als sein Arbeitgeber ihn auch noch... Einen Mann wie Ove kennt wohl Jeder.Nörgler ,Besserwisser,Pedant ,mit einem Wort ein Unsympath, mit dem man nichts zu tun haben möchte. So kann man aber nur urteilen,wenn man Ove nicht kennt. Seine Welt gerät durch den Tod seiner geliebten Frau Sonja völlig aus den Fugen. Als sein Arbeitgeber ihn auch noch in die Frührente entlässt,beschließt er ,seiner Frau zu folgen. Als frisch verheirateter Mann hat er mit seiner Frau ein kleines Haus in einem Neubaugebiet bezogen , welches er heute noch bewohnt.Die Einhaltung der Gesetze und die Ordnung in seinem Umfeld macht er zu seiner Lebensaufgabe.Jeden Morgen dreht er seine Runde, schreibt Falschparker auf , kontrolliert die Mülltrennung , und die Beachtung sämtlicher Verbotsschilder.Danach versinkt er in seiner Einsamkeit. Er ordnet seine Angelegenheiten und versucht jeden Tag erneut zu sterben. Dass es nicht gelingt, liegt am Einzug der neuen Nachbarn.Es handelt sich um Patrick , seine beiden Töchter und seine schwangere Ehefrau, eine sehr temperamentvolle Iranerin.Gleich zu Beginn nieten sie beim Einparken des Umzugwagens Oves Briefkasten um ,weshalb sie sofort von Ove beschimpft werden. Parvaneh bemüht sich um Ove, bringt ihm Gebäck und bittet ihn um immer neue Hilfsleistungen.Wenn auch unter stetigem Protest kommt Ove den Wünschen nach.Gemeinsam retten Sie eine Katze vor dem Erfrieren und Parvaneh sorgt dafür, dass diese bei Ove einzieht. Stück für Stück wird aus dem einsamen , grantigen Ove ein hilfsbereiter Mann mit großem Herz. Ich habe lange Zeit kein Buch gelesen, was mich so bewegt hat.Meine Gefühle wechselten zwischen Schmunzeln , lautem Lachen und Weinen. Ich gebe eine absolute Leseempfehlung für dieses tolle Buch. Buchtitel: Ein Mann namens Ove

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein liebenswerter Griesgram
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 13.11.2015

"Ein Mann namens Ove" ist ein tolles Buch. Es handelt von dem griesgrämigen Ove, welcher sehr pedantisch ist und großen Wert auf die Einhaltung von Regeln legt. Er wohnt in einem Neubaugebiet in seinem Reihenhaus und hat sich selbst zum Aufpasser der Siedlung ernannt. Deshalb passt es ihm natürlich... "Ein Mann namens Ove" ist ein tolles Buch. Es handelt von dem griesgrämigen Ove, welcher sehr pedantisch ist und großen Wert auf die Einhaltung von Regeln legt. Er wohnt in einem Neubaugebiet in seinem Reihenhaus und hat sich selbst zum Aufpasser der Siedlung ernannt. Deshalb passt es ihm natürlich überhaupt nicht, als seine neuen Nachbarn sich nicht an das Autoverbot in der Siedlung halten. Dass sein neuer Nachbar ihm versehentlich auch noch den Garten zerstört treibt sein Missfallen auf die Spitze. Im Laufe des Buches lernt man Ove besser kennen und lieben. Der Leser erfährt mehr über Oves vergangenes Leben mit dessen Höhen und Tiefen. Das Buch ist super geschrieben und die neuen Nachbarn bringen Schwung in Oves Leben, welcher sich natürlich versucht dagegen zu wehren. Er will nichts mit anderen Menschen zu tun haben und sich schon gar nicht um ihre Angelegenheiten kümmern. Doch die Frau der neuen Multi-Kulti-Familie lässt nicht locker und bezieht Ove immer wieder in ihr Familienleben mit ein. Das Buch ist toll geschrieben, die Figuren haben tolle Charaktere und es ist eine wahre Freude den stieseligen Ove, die quirlige Nachbarin und ihre Familie besser kennenzulernen. Die Zeit während des Lesens vergeht wie ihm Flug und ich bin mir sicher dass die meisten Leser am Ende des Buches Tränen in den Augen haben werden. Ich habe auch das Buch" Oma lässt grüßen und sagt es tut ihr leid" vom selben Autor gelesen und war ebenfalls begeistert. Die Bücher von Fredrik Backman sind wirklich sehr gut geschrieben und bringen wahren Lesespaß mit sich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Mann namens Ove
von raschke64 aus Dresden am 16.10.2015

Ove ist Ende 59 und wohnt in einer kleinen Siedlung. Seit 40 Jahren bestimmt er, was dort läuft – stellt Verbotsschilder auf und kontrolliert die Einhaltung, macht jeden Tag Rundgänge, streitet sich mit mehr oder weniger allen Nachbarn und ist mit sich und der Welt unzufrieden. Und dann ziehen... Ove ist Ende 59 und wohnt in einer kleinen Siedlung. Seit 40 Jahren bestimmt er, was dort läuft – stellt Verbotsschilder auf und kontrolliert die Einhaltung, macht jeden Tag Rundgänge, streitet sich mit mehr oder weniger allen Nachbarn und ist mit sich und der Welt unzufrieden. Und dann ziehen auch noch neue Nachbarn ein: Der Mann „überfährt“ als erstes seinen Briefkasten, die Frau ist eine schwangere Ausländerin. Ove dreht durch … Es ist lange her, dass ich bei einem Buch laut schallend lachen musste. Hier ist es mir schon im ersten Kapitel passiert. Die Beschreibung eines I-Pad-Kaufes – zu komisch (und doch so real). Sofort hatte ich Bilder vor Augen. Doch das Buch ist keine Komödie – im Gegenteil. Wohl jeder kennt einen Ove in seiner Nachbarschaft – jemand, der alle kontrolliert und teils auch terrorisiert. Damit könnte man es belassen – doch der Autor geht viel viel weiter. Ihm ist es wunderbar gelungen, von Kapitel zu Kapitel zu wechseln. Während man sich im 1. Kapitel noch herrlich amüsiert, bekommt man in einem weiteren eine totale Wut auf Ove, der so griesgrämig und unleidlich ist und allen Leuten das Leben vermiesen will. Und im nächsten Kapitel hat man dann auf einmal mit Ove Mitleid: ein Mann, der in ganz kurzer Zeit seinen gesamten Lebensinhalt verliert: die Frau, die Arbeit, eigentlich sein ganzes Dasein. Aber ehe man zu sehr Ove bedauert, wechselt er wieder zu einem totalen Ekel. Der Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit lässt einem mehr und mehr verstehen, warum Ove so geworden ist. Für mich ein weiteres Plus ist das Ende des Buches, ein HappyEnde – ohne wirklich eins zu sein. Ich bin eigentlich immer skeptisch, wenn Bücher von allen Seiten nur gelobt werden – doch in diesem Fall ist jedes Lob angebracht. Das Buch ist einfach der Hammer. Gut lesbar, unterhaltsam, dabei mit unheimlich viel Tiefgang. Leider kann ich nur 5 Punkte vergeben – das Buch hätte viel mehr verdient.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Jeder kennt einen : einen Mann namens Ove.
von Hermann Hohenwallner aus Bad Hofgastein am 09.10.2015

Eines der besten Bücher die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Aus dem Leben gegriffen ,zum Weinen und zumLlachen!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ove ein Schweizer?
von einer Kundin/einem Kunden aus Münchenbuchsee am 19.08.2015

Eine super Geschichte urkomisch aber auch emotional. Ove ein etwas skurriler aber liebenswerter Mensch. Als Bewohner einer Einfamilienhaussiedlung sehe jeden Tag mindestens eine Ove.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ove ist der Nachbar den sich niemand wünscht... oder doch?
von einer Kundin/einem Kunden am 07.08.2015

Ove lebt in Schweden und wird gerade aus gesundheitlichen Gründen aus seinem Beruf entlassen. Da er deshalb nun keine Aufgaben für den Tag hat, sucht er sich andere Beschäftigungsmöglichkeiten. Er beobachtet seine Nachbarn, schreibt gnadenlos alle Falschparker auf, kontrolliert wer wo seine Mülltonne hinstellt usw. Mit diesem Buch ist Lachen... Ove lebt in Schweden und wird gerade aus gesundheitlichen Gründen aus seinem Beruf entlassen. Da er deshalb nun keine Aufgaben für den Tag hat, sucht er sich andere Beschäftigungsmöglichkeiten. Er beobachtet seine Nachbarn, schreibt gnadenlos alle Falschparker auf, kontrolliert wer wo seine Mülltonne hinstellt usw. Mit diesem Buch ist Lachen vorprogrammiert! Im Verlauf des Buches lernt man Ove und die Motive seines Tuns näher kennen und verstehen. Das einzige Negative an diesem wunderbaren Roman ist, dass er nach 363 Seiten leider zu Ende ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich verspreche Ihnen, Ove wird Ihr Wunschnachbar!
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 22.07.2015

Sie werden es auf den ersten 30 oder 50 Seiten dieses Taschenbuchs nicht glauben, aber am Schluss werden Sie sich von ganzem Herzen wünschen, dass Ove in Ihrem Nachbarhaus wohnt! Wollen wir wetten? Ove ist Ende 50, Anfang 60. Lebt in einer kleinen Stadt in Schweden in... Sie werden es auf den ersten 30 oder 50 Seiten dieses Taschenbuchs nicht glauben, aber am Schluss werden Sie sich von ganzem Herzen wünschen, dass Ove in Ihrem Nachbarhaus wohnt! Wollen wir wetten? Ove ist Ende 50, Anfang 60. Lebt in einer kleinen Stadt in Schweden in einer Vorortsiedlung. Er wurde gerade aus gesundheitlichen Gründen am Arbeitsplatz freigestellt, d.h. die haben ihn rausgeschmissen. Jetzt ist Ove zuhause und das passt ihm überhaupt nicht! Ove läuft morgens durch die Siedlung, wer falsch parkt wird aufgeschrieben und angezeigt! Dann zieht in das Haus nebenan eine junge Familie ein: der Vater ist Computerspezialist, die Familie hat zwei kleine Kinder und die Ehefrau und Mutter stammt aus Persien. Als die beim Einzug gleich Oves Briefkasten umnieten ist der Ärger vorprogrammiert. Was aus diesem ganzen Chaos entsteht und wie Ihnen Ove plötzlich immer mehr an Ihr Herz wächst, das wird Sie sehr verblüffen! Wenn Sie dieses Taschenbuch ausgelesen haben, werden Sie nach kürzester Zeit merken, dass es eine "Schutzimpfung" gegen schlechte Laune ist. Ich verspreche Ihnen, dass Sie noch wochenlang nach der Lektüre auf einer "Guten - Laune - Wolke" schweben werden!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Mann namens Ove
von einer Kundin/einem Kunden aus Steinbach am 22.09.2016

das buch entspricht dem waren Leben und sehr gut geschrieben. ist humor voll. Habe das Buch erst angefangen zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ein Mann namens Ove

Ein Mann namens Ove

von Fredrik Backman

(23)
Buch
10,30
+
=
Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid

Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid

von Fredrik Backman

(5)
Buch
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen