Thalia.at

Ein Hunter-und-Garcia-Thriller, Folge 5: Der Totschläger

(gekürzte Lesung)

(3)
Ein anonymer Anrufer befiehlt Detective Robert Hunter, eine Website aufzusuchen. Auf der Seite: eine Live-Show. Hunter muss mit ansehen, wie ein Mensch brutal gefoltert und ermordet wird. Das Gefühl von Hilflosigkeit ist übermächtig. Bevor Hunter und sein Kollege Garcia auch nur ahnen, mit wem sie es zu tun haben, setzt der Unbekannte sein krankes Spiel fort: ein weiterer brutaler Mord vor laufender Kamera. Und dieses Mal hat der Anrufer Hunter und Garcia eine ganz eigene Rolle zugedacht.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-Hörbuch-Download
Sprecher Uve Teschner
Anzahl Dateien 66
Erscheinungsdatum 16.06.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783844909319
Verlag Hörbuch Hamburg
Format & Qualität MP3, 192 kbit/s, 303.15 MB
Hörbuch-Download
0,99 im Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
3 Monate lang für je 0,99 EUR testen, danach 9,95 EUR im Monat
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
1 Hörbuch-Download pro Monat, monatlich kündbar
Abo-Download
Hörbuch-Download
10,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40666151
    Ein Hunter- und Garcia-Thriller, Folge 1 - Der Kruzifix-Killer
    von Chris Carter
    Hörbuch-Download
    10,95
  • 42928582
    Der Knochenbrecher
    von Chris Carter
    Hörbuch-Download
    15,95
  • 44185047
    Der Totschläger
    von Chris Carter
    Hörbuch-Download
    24,95
  • 40666442
    Ein Hunter-und-Garcia-Thriller, Folge 4: Totenkünstler
    von Chris Carter
    (1)
    Hörbuch-Download
    24,95
  • 43828906
    Die stille Bestie
    von Chris Carter
    Hörbuch-Download
    10,95
  • 40666470
    Ein Hunter-und-Garcia-Thriller, Folge 2: Der Vollstrecker
    von Chris Carter
    Hörbuch-Download
    10,95
  • 40667335
    Robert Hunter, Folge 1: One Dead
    von Chris Carter
    Hörbuch-Download
    4,99
  • 42924505
    Verwesung
    von Simon Beckett
    Hörbuch-Download
    10,95
  • 46192217
    D.I. Helen Grace: Einer lebt, einer stirbt / Schwarzes Herz / Kalter Ort
    von Matthew J. Arlidge
    Hörbuch-Download
    19,95
  • 45843027
    I Am Death. Der Totmacher
    von Chris Carter
    Hörbuch-Download
    10,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Spannung pur!“

Doris Oberauer, Thalia-Buchhandlung Grieskirchen

Detective Robert Hunter und sein College Garcia stehen von einem neuen Fall. Der Mörder will spielen!! Auf einer Webseite die der Mörder in einem Anruf bei Hunter anspricht, läuft ein Video. Dort wird ein Mensch brutal gefoltert und ermordet…… Wie immer sind die Thriller von Chris Carter sehr spannend und blutrünstig. Der perfekte Lesestoff Detective Robert Hunter und sein College Garcia stehen von einem neuen Fall. Der Mörder will spielen!! Auf einer Webseite die der Mörder in einem Anruf bei Hunter anspricht, läuft ein Video. Dort wird ein Mensch brutal gefoltert und ermordet…… Wie immer sind die Thriller von Chris Carter sehr spannend und blutrünstig. Der perfekte Lesestoff für Nervenstarke Leser und all jene die vor keinen blutrünstigen Grausamkeiten zurückschrecken. Fazit: keine leichte Kost und nichts für sanfte Gemüter.

„Das Internet, ein Tummelplatz für Killer!“

Regina Götzendorfer, Thalia-Buchhandlung Plus City

Ein Serienmörder, der seine Morde live im Internet zeigt und den Zusehern die Möglichkeit gibt, aus zwei Todesarten zu wählen. Dies ist der Aufhänger dieses Buches und es ist absolut spannend zu lesen. Teilweise war ich nahe meiner Schmerzgrenze des Erträglichen, und das mag bei mir als alter Thrillerfan schon was heissen! Wieder ein Ein Serienmörder, der seine Morde live im Internet zeigt und den Zusehern die Möglichkeit gibt, aus zwei Todesarten zu wählen. Dies ist der Aufhänger dieses Buches und es ist absolut spannend zu lesen. Teilweise war ich nahe meiner Schmerzgrenze des Erträglichen, und das mag bei mir als alter Thrillerfan schon was heissen! Wieder ein solider und gut konstruiter "Chris Carter"

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40596134
    Der Todeskünstler
    von Cody McFadyen
    Hörbuch-Download
    7,99
  • 40661443
    Das Böse in uns
    von Cody McFadyen
    Hörbuch-Download
    7,99
  • 40596237
    Die Blutlinie
    von Cody McFadyen
    Hörbuch-Download
    7,99
  • 41739218
    Das Rachespiel
    von Arno Strobel
    Hörbuch-Download
    9,95
  • 40661964
    Level 26 - Dunkle Prophezeiung
    von Anthony E. Zuiker
    Hörbuch-Download
    7,99
  • 42928582
    Der Knochenbrecher
    von Chris Carter
    Hörbuch-Download
    15,95
  • 43828906
    Die stille Bestie
    von Chris Carter
    Hörbuch-Download
    10,95
  • 42435674
    Ihr Blut so rein / Lacey Flint Bd.3
    von Sharon Bolton
    Buch
    9,30
  • 45251066
    Todesurteil
    von Andreas Gruber
    Hörbuch-Download
    7,61 bisher 8,95
  • 40665135
    Die Totentänzerin
    von Max Bentow
    Hörbuch-Download
    6,95
  • 40665311
    Herzgrab
    von Andreas Gruber
    Hörbuch-Download
    24,95
  • 41505119
    Ich bin die Angst
    von Ethan Cross
    (1)
    Hörbuch-Download
    10,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Der Totschläger
von AKRD am 21.04.2016

Meine Frau hat mir Chris Carter wärmstens ans Herz gelegt und ich habe schon zwei Bücher von ihm gelesen, um nicht zu sagen verschlungen, denn er schreibt in einem solch rasanten Tempo, dass man sich seinen Büchern nicht entziehen kann, bis die letzte Seite umgeblättert ist. Bei „Der Totschläger“... Meine Frau hat mir Chris Carter wärmstens ans Herz gelegt und ich habe schon zwei Bücher von ihm gelesen, um nicht zu sagen verschlungen, denn er schreibt in einem solch rasanten Tempo, dass man sich seinen Büchern nicht entziehen kann, bis die letzte Seite umgeblättert ist. Bei „Der Totschläger“ war das nicht anders. Chris Carter, geboren 1965, studierte in Michigan forensische Psychologie und beriet viele Jahre die Staatsanwaltschaft. Dann zog er nach Los Angeles, dem Schauplatz seiner Thriller-Serie um Detective Robert Hunter. Detective Robert Hunter erhält einen mysteriösen Anruf: Der anonyme Anrufer sagt ihm, er solle eine Website aufsuchen. Auf der Seite läuft ein Video - auf dem ein Menschen brutal gefoltert und ermordet wird. Hunter muss hilflos zusehen. Bevor Hunter und sein Kollege Garcia auch nur einen Schritt in ihren anschließenden Ermittlungen vorankommen, erhält Hunter einen weiteren Anruf. Er öffnet die Website: Ein weiteres Video, ein weiterer brutaler Mord vor laufender Kamera. Und dieses Mal hat der Anrufer Hunter und Garcia eine ganz eigene Rolle in seinem kranken Spiel zugedacht: Sie müssen entscheiden, wie das Opfer sterben wird: Durch Verbrennen oder Ertrinken ... Man merkt seinen Thrillen deutlich seine fundierten Erfahrungen in Psychologie und Staatsanwaltschaft an und das meine ich im besten Sinne. Man nimmt ihm ab, was er schreibt, da es so realistisch und authentisch ist. Von der ersten Seite an schreibt Carter so spannend und hält auch dieses Tempo bis zum überzeugenden Plot, das gefällt mir ausnehmend gut. Wenn man unbedingt wissen will, wie es weitergeht und vor lauter Spannung gar nicht mehr weiß, wann man zuletzt etwas gegessen hat, das spricht wohl sehr für den Autor und sein Schreibtalent.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mord ist kein Spiel
von ZeilenZauber aus Hamburg am 16.07.2015

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Da ich bisher schon alle Bücher von Chris Carter gelesen habe, war ich natürlich neugierig, ob „Der Totschläger“ den Level halten kann. Um es mal vorweg zu nehmen: ja, der Level wird gehalten. Kaum beginnt das Hörbuch, schon ist man mittendrin. Die Spannung wird sukzessive bei der... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Da ich bisher schon alle Bücher von Chris Carter gelesen habe, war ich natürlich neugierig, ob „Der Totschläger“ den Level halten kann. Um es mal vorweg zu nehmen: ja, der Level wird gehalten. Kaum beginnt das Hörbuch, schon ist man mittendrin. Die Spannung wird sukzessive bei der Tätersuche gesteigert und der Hörer wird animiert mitzurätseln. Ich denke, dass ich recht früh eine Ahnung hatte, wer der Täter sei, liegt nicht an Carter, sondern an meiner Krimi-Erfahrung. Die Protagonisten Hunter und Garcia bekommen immer mehr Profil und man lernt sie selbst in diesem Band noch ein bisschen besser kennen. Überhaupt sind die Figuren lebendig und authentisch geschaffen. Der Schreibstil des Autors ist flüssig und selbst komplexere Zusammenhänge werden locker präsentiert. Erschreckend ist jedoch, dass die Tötungen sehr detailfreudig beschrieben werden - gruselig, wie sich jemand so etwas ausdenken kann. Uve Teschner hat der Story noch mehr Leben eingehaucht, als sie eh bereits besitzt. Er brachte Gefühle stimmlich rüber und verlieh den Figuren gut zu unterscheidende Stimmen. Von mir bekommt das Buch alle 5 Sterne. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ ER SAGT, DU HAST KEINE WAHL. ER SAGT, DU KANNST NUR ZUSEHEN. ES LIEGT NICHT IN DEINER MACHT, DIE MORDE ZU VERHINDERN. Detective Robert Hunter erhält einen Anruf. Spiel mit mir, sagt die anonyme Stimme. Doch Mord ist für Hunter kein Spaß - Zug um Zug wird er zum echten Spielverderber …

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Atemberaubend
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 24.06.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Dieses Buch ist nicht aus der Hand zu legen.Spannung pur. Unglaublich zu welchen Phantasien ein Autor fähig ist.Ein Buch für alle Psychothrillerfans

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
Typisch Carter
von einer Kundin/einem Kunden aus Duisburg am 14.07.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Bisher habe ich alle Hunter und Garcia Fälle gelesen und war immer wieder begeistert. Auch diesmal sollte ich nicht enttäuscht werden. Carter schafft es immer wieder mich in seinen Bann zu ziehen und mich dazu zu bringen, alles andere liegen zu lassen bis ich sein Buch in wenigen Zügen verschlungen... Bisher habe ich alle Hunter und Garcia Fälle gelesen und war immer wieder begeistert. Auch diesmal sollte ich nicht enttäuscht werden. Carter schafft es immer wieder mich in seinen Bann zu ziehen und mich dazu zu bringen, alles andere liegen zu lassen bis ich sein Buch in wenigen Zügen verschlungen haben. Der spannende und aufwühlende Schreibstil Carters ist meiner Ansicht nicht mit kaum einem Thriller-Autor zu vergleichen (CodyMcFadyen einmal aussen vorgelassen). Konkret zu dem Buch läßt sich sagen, dass es mich sehr an die Filme der Saw-Reihe erinnerte, direkt beim ersten Mord kam mir der Vergleich sehr treffend vor und ich hatte alle beschriebenen Bilder konkret vor Augen, für schwache Nerven ist es wie immer nichts. Carter kommt wie immer ohne Schnörkel und großartigen Handlungssprüngen aus und genau das ist das was ich an den Thrillern von Cater so liebe. Wenn ich Thriller lese, dann möchte ich ungeschönte Mordfälle und Ermittler die sich in den Fälle verlieren, ohne störende Nebenhandlungen. Ich werde Carter weiterhin treu bleiben und ihn weiterhin zu meinen absoluten Lieblingsautoren zählen. Fazit: Absolut nichts für zartbesaitete, für Saw-Fans absolut empfehlenswert, hoch spannend, ein absoluter Page-Turner und mehr als fesselnd!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Chris Carter - Der Totschläger
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Camberg am 20.05.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

alle Bücher sind total spannend und sehr gut geschrieben, sodass man gut mit kommt. Ich freue mich schon auf Septemper, dort kommt der nächste Teil raus. Alle Bücher sind sehr empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Meine Rezi
von Diana Jacoby aus Bretten am 15.08.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Meine Rezension zu "Der Totschläger" von Chris Carter 1. Klappentext ER SAGT, DU HAST KEINE WAHL. ER SAGT, DU KANNST NUR ZUSEHEN. ES LIEGT NICHT IN DEINER MACHT, DIE MORDE ZU VERHINDERN. Detective Robert Hunter erhält einen Anruf. Spiel mit mir, sagt die anonyme Stimme. Doch Mord ist für Hunter kein... Meine Rezension zu "Der Totschläger" von Chris Carter 1. Klappentext ER SAGT, DU HAST KEINE WAHL. ER SAGT, DU KANNST NUR ZUSEHEN. ES LIEGT NICHT IN DEINER MACHT, DIE MORDE ZU VERHINDERN. Detective Robert Hunter erhält einen Anruf. Spiel mit mir, sagt die anonyme Stimme. Doch Mord ist für Hunter kein Spaß – Zug um Zug wird er zum echten Spielverderber . ******************************************************************** 2. Meine Meinung: Nachdem mir der letzte Band mit Hunter und Garcia nicht so gut gefallen hatte, war ich nun super gespannt, was mich mit dem Totschläger erwarten würde. Aber ich muss sagen, dass ich Herr Carter schon nach dem Prolog in Griff hatte. Anfangs wollte ich nur mal kurz im Buch blättern, plötzlich was ich am Ende angekommen. Soll heißen, ich hatte dasd Buch innerhalb eines Nachmittags komplett gelesen. Und ich war wiedermal restlos begeistert. Die Spannung wird gleichbleibend beibehalten, die Szenen sind einheitlich interessant dargestellt. Die Morde wurden in alter "Carter"Manier beschrieben, so dass die zarten Leser bestimmt bei der einen oder anderen Szene zusammenzucken werden. Die Hardcore Thriller Leser werden jedoch begeistert sein. Obwohl es sich bereits um den 5. Fall handelt, ist die Story nachwievor fesselnd. Und immer neue Einfälle, auch mit einer gewissen Brutalität, und dem rasanten Erzähltempo lassen das Buch zu einem Genuss werden. ******************************************************************* 3. Preis/Leistung: als ebook für 8,99 € und als Taschenbuch für 9,99 € mit 464 Seiten ******************************************************************* 4. Leseempfehlung für Thriller-Fan ein absoluter Genuss. Meine absolute Empfehlung! *******************************************************************

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Chris Carter möchte ich nicht im Dunkeln begegnen...
von Phillip Kohaupt aus Köln am 03.10.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Kennt noch irgendjemand den Film 'Untreaceble' aus dem Jahr 2008? Nicht? Schade, denn bei diesem hat sich Chris Carter wohl das Grundgerüst dieses Romans entliehen. Ein Killer entführt seine Opfer und lässt das gesamte Internet via Webcam am ihrem grausigen Ableben teilhaben. Und nicht nur das, sie dürfen sogar... Kennt noch irgendjemand den Film 'Untreaceble' aus dem Jahr 2008? Nicht? Schade, denn bei diesem hat sich Chris Carter wohl das Grundgerüst dieses Romans entliehen. Ein Killer entführt seine Opfer und lässt das gesamte Internet via Webcam am ihrem grausigen Ableben teilhaben. Und nicht nur das, sie dürfen sogar mithelfen. Ungefähr um diesen Plott geht es sich sowohl im Film, als auch bei 'Der Totschläger' (Der Titel macht im übrigen überhaupt keinen Sinn.....egal). Die Art wie die Opfer ihr Ende finden könnte hingegen auch direkt aus der Saw-Reihe stammen. Schaut wohl ganz gerne Filme der Herr. Aber sei es drum, denn diese offensichtlichen Inspirationsquellen schade dem Thriller in keiner Weise, denn Carter schafft es daraus eine ganz eigene Geschichte um Detectiv Robert Hunter zu spinnen. Der mittlerweile fünfte Auftritt von ihm und seinem Partner Carlos Garcia dürfte an Brutalität der bisher extremste sein. Ich bin mir nicht ganz sicher ob es jetzt ein gutes oder schlechtes Zeichen für einen Autor ist, wenn der Leser hauptsächlich durch die Vorfreude auf den nächsten Tod zum weiterlesen animiert wird : „Was hat der kranke Mistkerl sich für das nächste Opfer ausgedacht?“. Muss jeder für sich selbst entscheiden. Abseits von den Gewaltexzessen findet sich aber noch etwas mehr. Von allen 'Superdetectivs' die sich unfassbar gut in Serienkiller hineinversetzen können (Hat ja mittlerweile fast jede Thriller-Reihe) ist mir das Duo Hunter/Garcia mit Abstand das liebste. Die Partnerschaft der beiden wird schön erzählt und hier und da mit privaten Problemchen gewürzt, was dem ganzen eine gewissen Lebendigkeit verleiht. Wer sich von der Gewalt nicht abschrecken lässt (oder vielleicht sogar darauf Lust hat...soll es ja geben) kann hier gerne zugreifen. Mich hat der Roman nicht mehr aus meinem dunklen Verlies entkommen lassen, bis ich ihn ausgelesen hatte. Muss doch ein gutes Zeichen sein oder nicht? Die Vorgänger muss man meiner Meinung nach übrigens nicht zwangsläufig gelesen haben. Ich habe die Reihe selbst mit diesem Band begonnen und hatte keinerlei Probleme der Handlung zu folgen. Aber ich wollte danach unbedingt die anderen 4 Thriller lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannend, spannender, Chris Carter
von Bücherkrähe am 28.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Robert Hunter in seinem Büro angerufen. Am anderen Ende der Leitung: Ein Mann, der mit dem Detective von Mord 1 ein Spiel spielen will. Über eine Website, die nur Hunter und sein Partner Garcia einsehen können, sehen sie einen Mann in einem Glascontainer. Hunter muss entscheiden, wie der Mann... Robert Hunter in seinem Büro angerufen. Am anderen Ende der Leitung: Ein Mann, der mit dem Detective von Mord 1 ein Spiel spielen will. Über eine Website, die nur Hunter und sein Partner Garcia einsehen können, sehen sie einen Mann in einem Glascontainer. Hunter muss entscheiden, wie der Mann sterben soll: verbrennen oder ertrinken. Und es bleibt nicht bei diesem einen Spiel. Über die Todesart des nächsten Opfers soll die Internetgemeinde live abstimmen, während Hunter und Garcia nichts tun können außer zusehen. Eine Jagd gegen die Zeit beginnt, denn der Täter hat bereits das nächste Opfer im Visier. Wow. Was für eine Story. Und wie makabar und wahnsinnig. Ich denke jedes Mal, dass Carter sich mit dem Wahnsinn seiner Mörder nicht mehr steigern kann, und dann präsentiert er mir im nächsten Buch ein Exemplar von Serienmörder, das die Vorangegangenen beinahe in den Schatten stellt. Bei diesem Mörder kommt eine spezielle Art der Grausamkeit hinzu, er quält nicht nur die Opfer, er lässt auch Hunter und Garcia leiden indem er sie tatenlos zusehen lässt, und macht die Internetgemeinde ebenfalls zu kollektiven Mitschuldigen an der Tat. Man hat auch keine Chance, den Mörder zu erraten, denn die Hintergrundstory dazu bleibt selbst für die beiden Detectives sehr lange im Dunkeln. Gemeinerweise ist es beim Totschläger ähnlich wie beim Totenkünstler: Man verabscheut die Taten, aber bis zu einem gewissen Grat kann man erkennen und nachvollziehen, warum der Täter so gehandelt hat. Der Fall wirft Fragen auf, wie weit das Internet gehen kann, ob und welche moralischen Grundsätze dort gelten, wie man mit Grausamkeit im Netz umgeht, usw. Der Thriller hängt mir nach knapp einer Woche immer noch nach, und über manche Aspekte werde ich noch einige Zeit grübeln, weil sie mir auch in meinem Leben immer wieder begegnen. Vom Klischee her sollen Thriller nur unterhalten, das Genre ist eher weniger dafür bekannt, zum Nachdenken anzuregen. Doch genau das ist bei diesem Fall von Hunter und Garcia passiert. Hut ab. Der Totschläger ist der bisher mit Abstand beste Chris Carter!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Abgründe der menschlichen Seele!
von Petti am 22.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Wieder ein neuer Fall für Hunter und Garcia. Detektiv Robert Hunter bekommt im Büro einen Anruf, mit der Aufforderung eine IP Adresse in seinen Computer ein zu geben. Dort läuft ein Video, auf dem Hunter und sein Kollege Carlos Garcia live miterleben müssen wie ein Mann auf grausame Weise... Wieder ein neuer Fall für Hunter und Garcia. Detektiv Robert Hunter bekommt im Büro einen Anruf, mit der Aufforderung eine IP Adresse in seinen Computer ein zu geben. Dort läuft ein Video, auf dem Hunter und sein Kollege Carlos Garcia live miterleben müssen wie ein Mann auf grausame Weise sterben muss. Aber nicht nur das, sondern Hunter wird von dem Anrufer auch noch genötigt die Todesart vorher aus zu wählen. Kurze Zeit später wird die Leiche dann gefunden. Während die Detektives noch im Dunkeln tappen, geschehen noch weitere groß inszenierte Morde. Mit dem Thriller „ Der Totschläger“ hat Chris Carter, für mich, wieder eines seiner Meisterstücke vollbracht. Sein Schreibstil konnte mich abermals vollends fesseln. Wie die Charaktere beschrieben werden, dass sie sich vollkommen in den Fall vertiefen und durch Geschehnisse immer wieder emotional angegriffen werden, hat Carter sehr gut hervorgehoben. Ich war von Anfang an tief in der Story versunken und hatte bis zum Ende Probleme das Buch aus der Hand zu legen. Nur das Ende des Buches war mir dann zu plötzlich. Nachdem der Täter ermittelt war, wurde er auch schnell gefasst. Da hätte ich mir gerne noch ein paar Hindernisse gewünscht. Trotzdem war dieser Thriller sehr, sehr, spannend und ich kann ihn auf jeden Fall weiterempfehlen. Aber Achtung, auch dieser Thriller ist, wie alle Chris Carter Bücher sehr grausam, also nichts für schwache Nerven.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nichts für schwache Nerven!
von einer Kundin/einem Kunden am 22.07.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Spannung ab der ersten bis zur letzten Seite! Besonders gut gefallen hat mir das Ermittlerduo Hunter/Garcia. Die beiden waren mir ab der ersten Seite an sehr sympathisch. Auch die Story fande ich sehr spannend, man musste einfach immer weiterlesen, es gab kaum Pausen zum Luftholen. Allerdings hat der Autor... Spannung ab der ersten bis zur letzten Seite! Besonders gut gefallen hat mir das Ermittlerduo Hunter/Garcia. Die beiden waren mir ab der ersten Seite an sehr sympathisch. Auch die Story fande ich sehr spannend, man musste einfach immer weiterlesen, es gab kaum Pausen zum Luftholen. Allerdings hat der Autor die Foltermethoden sehr, sehr anschaulich erklärt. Teilweise war es wirklich grausam. Nur das Ende fande ich, in anbetracht der Taten, etwas banal.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Totschläger
von AKRD am 21.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Meine Frau hat mir Chris Carter wärmstens ans Herz gelegt und ich habe schon zwei Bücher von ihm gelesen, um nicht zu sagen verschlungen, denn er schreibt in einem solch rasanten Tempo, dass man sich seinen Büchern nicht entziehen kann, bis die letzte Seite umgeblättert ist. Bei „Der Totschläger“... Meine Frau hat mir Chris Carter wärmstens ans Herz gelegt und ich habe schon zwei Bücher von ihm gelesen, um nicht zu sagen verschlungen, denn er schreibt in einem solch rasanten Tempo, dass man sich seinen Büchern nicht entziehen kann, bis die letzte Seite umgeblättert ist. Bei „Der Totschläger“ war das nicht anders. Chris Carter, geboren 1965, studierte in Michigan forensische Psychologie und beriet viele Jahre die Staatsanwaltschaft. Dann zog er nach Los Angeles, dem Schauplatz seiner Thriller-Serie um Detective Robert Hunter. Detective Robert Hunter erhält einen mysteriösen Anruf: Der anonyme Anrufer sagt ihm, er solle eine Website aufsuchen. Auf der Seite läuft ein Video - auf dem ein Menschen brutal gefoltert und ermordet wird. Hunter muss hilflos zusehen. Bevor Hunter und sein Kollege Garcia auch nur einen Schritt in ihren anschließenden Ermittlungen vorankommen, erhält Hunter einen weiteren Anruf. Er öffnet die Website: Ein weiteres Video, ein weiterer brutaler Mord vor laufender Kamera. Und dieses Mal hat der Anrufer Hunter und Garcia eine ganz eigene Rolle in seinem kranken Spiel zugedacht: Sie müssen entscheiden, wie das Opfer sterben wird: Durch Verbrennen oder Ertrinken ... Man merkt seinen Thrillen deutlich seine fundierten Erfahrungen in Psychologie und Staatsanwaltschaft an und das meine ich im besten Sinne. Man nimmt ihm ab, was er schreibt, da es so realistisch und authentisch ist. Von der ersten Seite an schreibt Carter so spannend und hält auch dieses Tempo bis zum überzeugenden Plot, das gefällt mir ausnehmend gut. Wenn man unbedingt wissen will, wie es weitergeht und vor lauter Spannung gar nicht mehr weiß, wann man zuletzt etwas gegessen hat, das spricht wohl sehr für den Autor und sein Schreibtalent.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Cyberkriminalität im Höchstmaß
von Bücherwurm78 am 19.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Detective Robert Hunter erhält auf Arbeit einen anonymen Anruf. Der Anrufer möchte, dass er eine bestimmte Website aufruft. Zusammen mit seinem Kollegen Garcia rufen sie die Seite auf und sehen einen Mann, der in einem Kasten eingesperrt ist. Der Anrufer überlässt Hunter die Wahl, ob der Mann durch Ertrinken... Detective Robert Hunter erhält auf Arbeit einen anonymen Anruf. Der Anrufer möchte, dass er eine bestimmte Website aufruft. Zusammen mit seinem Kollegen Garcia rufen sie die Seite auf und sehen einen Mann, der in einem Kasten eingesperrt ist. Der Anrufer überlässt Hunter die Wahl, ob der Mann durch Ertrinken oder durch Feuer sterben soll. Letztendlich lässt der Anrufer sein Opfer durch eine ätzende Säure langsam qualvoll sterben. Und der Killer schlägt wieder zu. Wieder ein neuer Carter rund um den Detective Hunter. Der Thriller hat natürlich das gehalten was man von einem Buch von Chris Carter mittlerweile erwartet. Das Buch ist wie immer sehr gut geschrieben, ohne viel „Vorgeplänkel“ ist man sofort in der Story drin und ab der ersten Seite ist die Spannung da. Die Spannung bleibt auch das ganze Buch über erhalten und der Täter ist am Ende eine Überraschung, vor allem wie es bei diesem mit Hunter einen Zusammenhang gibt. Auch in diesem Buch gibt es wieder einige Details der privaten Seite von Hunter, einige neue, aber natürlich auch einige bekannte Details, welche man schon aus den Vorgängerbüchern kennt. Fazit: Wie immer ein spannender Thriller, sehr empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Etwas für abgehärtete Thriller-Fans. Kurzweilig und sehr spannend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Hart, härter, Carter! Er quält und foltert live übers Internet und du entscheidest mit. Der Autor spielt mit den Abgründen des Internets. Erschreckend und doch blättert man weiter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wahnsinn! Ein perfekter Thriller mit Suchtfaktor. Auch wenn die Story bekannt vorkommt. Carter ist ein Meister des brutalen Thrills.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden aus Hilden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein sehr gruseliger und ausgefeilter Thriller. unmöglich aus der Hand zu legen. Aber Achtung: Alleine zu Hause kann es einem mulmig werden...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Nichts für schwache Nerven! Getrieben von Rache endet die eigene Menschlichkeit in grausamen Tötungen. Die Öffentlichkeit nimmt regen Anteil & begeistert sich für Böse. Gänsehaut!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Carter bleibt auf dem gleichen Niveau, wie in seinen anderen Büchern und lässt fröhlich weiter morden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wenn sie ein Psychothrillerfan sind, dann sind sie hier genau richtig! Von der ersten bis zur letzten Seite so spannend, dass man das Atmen fast vergisst! NUR für starke Nerven!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Der 5. Fall von Robert Hinter. Eine Internetseite auf der grausame Morde gezeigt werden, während sie gerade geschehen. Noch grausamer: Die Zuschauer dürfen mit entscheiden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Kundenbewertungen