Thalia.at

Die weiße Massai

(26)
In diesem Buch beschreibt die Autorin ihre im kenianischen Busch verbrachten vier Jahre. Das Buch erzählt die Geschichte einer erfolgreichen Schweizer Geschäftsfrau, die sich auf einer Fernreise in Kenia in den Nomaden Lketinga verliebt, sich entschließt bei ihm zu leben und ihn schließlich heiratet. Schon nach kurzer Zeit wird die gemeinsame Tochter Napirai geboren, die das Glück der beiden zu krönen scheint. Jedoch verläuft das Alltagsleben im paradiesischen Kenia nicht ohne Probleme. Lebensbedrohende Krankheiten, Hungersnot und schließlich nicht mehr überbrückbare kulturelle Konflikte machen dem Paar schwer zu schaffen. Nach vier Jahren des Zusammenlebens, in denen die Autorin "Himmel und Hölle" erfahren hat, ist die einst große Liebe endgültig zerstört.
Portrait
Corinne Hofmann, 1960 als Kind einer französischen Mutter und eines deutschen Vaters in Frauenfeld im Kanton Thurgau geboren, gelang mit ihrem Lebensbericht "Die weiße Massai" über ihre Zeit in Kenia ein internationaler Bestseller, der bisher in mehr als 30 Sprachen übersetzt wurde. Corinne Hofmann lebt heute am Luganer See.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 461
Erscheinungsdatum 11.02.2000
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-61496-9
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 180/118/38 mm
Gewicht 366
Abbildungen mit Farbfotos
Verkaufsrang 28.686
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

20% auf alle Spiele

Nur bis Sonntag

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 5705658
    Zurück aus Afrika
    von Corinne Hofmann
    (12)
    Buch
    10,30
  • 33718521
    Nomadentochter
    von Waris Dirie
    Buch
    10,30
  • 40803657
    Nicht ohne meine Tochter
    von Betty Mahmoody
    (3)
    Buch
    10,30
  • 35058858
    Safa
    von Waris Dirie
    (1)
    Buch
    20,60
  • 14242913
    Wüstenblume
    von Waris Dirie
    (32)
    Buch
    10,30
  • 39975038
    Minnesota Winter
    von Elli H. Radinger
    (1)
    Buch
    10,30
  • 33718451
    Splitterfasernackt
    von Lilly Lindner
    (8)
    Buch
    10,30
  • 40974361
    Abaya
    von Kerstin Wenzel
    Buch
    20,60
  • 40779176
    Endlich frei
    von Mahtob Mahmoody
    (2)
    Buch
    20,60
  • 32104034
    Nirgendwo war Heimat
    von Stefanie Zweig
    Buch
    20,60

Buchhändler-Empfehlungen

„Mzungu-Frau liebt Massai-Mann“

Karina Klucsarits, Thalia-Buchhandlung Wien

Mzungu ist Kiswahili für "weiße Person". In diesem Roman ist die Protagonistin eine junge Schweizerin, die in Kenia Urlaub macht. Dort verliebt sie sich Hals über Kopf in einen Kenianer vom Stamm der Massai.

Was zuerst als großes exotisches Abenteuer erscheint, entpuppt sich als eine der größten Herausforderungen ihres Lebens. Was
Mzungu ist Kiswahili für "weiße Person". In diesem Roman ist die Protagonistin eine junge Schweizerin, die in Kenia Urlaub macht. Dort verliebt sie sich Hals über Kopf in einen Kenianer vom Stamm der Massai.

Was zuerst als großes exotisches Abenteuer erscheint, entpuppt sich als eine der größten Herausforderungen ihres Lebens. Was dieser Frau, abgesehen von Malaria und Kommunikationsschwierigkeiten, sonst noch widerfährt ist unglaublich und man fiebert und fühlt richtig mit ihr mit. Der Roman ist höchst interessant. Man taucht ein in eine fremde Kultur kann anschließend gleich Corinne Hofmanns andere Bücher lesen, die uns noch mehr über ihr Leben in Afrika erzählen.

„Abenteuer pur “

Karin O., Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Mit dem Freund macht sich Corinna auf den Weg nach Kenia. Corinna verliebt sich in einen Massai. Sie lernt die Sitten und Kultur einer ganz anderen Welt kennen. Sie macht Erfahrungen, die man wahrscheinlich im "normalen Leben" nicht so schnell macht. Mit dem Freund macht sich Corinna auf den Weg nach Kenia. Corinna verliebt sich in einen Massai. Sie lernt die Sitten und Kultur einer ganz anderen Welt kennen. Sie macht Erfahrungen, die man wahrscheinlich im "normalen Leben" nicht so schnell macht.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 14242913
    Wüstenblume
    von Waris Dirie
    (32)
    Buch
    10,30
  • 40803657
    Nicht ohne meine Tochter
    von Betty Mahmoody
    (3)
    Buch
    10,30
  • 40314319
    Der große Trip - WILD
    von Cheryl Strayed
    (5)
    Buch
    10,30
  • 40974361
    Abaya
    von Kerstin Wenzel
    Buch
    20,60
  • 11392379
    Dschungelkind
    von Sabine Kuegler
    (11)
    Buch
    13,40
  • 40891224
    Safa
    von Waris Dirie
    Buch
    10,30
  • 33718521
    Nomadentochter
    von Waris Dirie
    Buch
    10,30
  • 2905047
    Zweig, S: Nirgendwo in Afrika/SA
    von Stefanie Zweig
    Buch
    20,60
  • 13851892
    Wiedersehen in Barsaloi
    von Corinne Hofmann
    (11)
    Buch
    10,30
  • 5705658
    Zurück aus Afrika
    von Corinne Hofmann
    (12)
    Buch
    10,30
  • 42462692
    Schmerzenskinder
    von Waris Dirie
    Buch
    10,30
  • 14255356
    Nirgendwo in Afrika
    von Stefanie Zweig
    Buch
    9,30

Kundenbewertungen


Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
7
9
8
1
1

Respekt und Kopfschütteln
von Alexia am 22.03.2011

Es ist Liebe auf den ersten Blick als Corinne Hofmann in Kenia den Massai-Krieger Lketinga sieht. Von diesem Moment an ist in Corinnes Leben nichts mehr wie es war. Sie trennt sich von ihrem Freund, bricht in der Schweiz alle Brücken ab und zieht zu ihrer großen Liebe nach... Es ist Liebe auf den ersten Blick als Corinne Hofmann in Kenia den Massai-Krieger Lketinga sieht. Von diesem Moment an ist in Corinnes Leben nichts mehr wie es war. Sie trennt sich von ihrem Freund, bricht in der Schweiz alle Brücken ab und zieht zu ihrer großen Liebe nach Kenia. Die Lebensbedingungen sind hart, Krankheiten wie Malaria und Hepatitis bedrohen Corinnes Leben. Aber sie beißt auf die Zähne und versucht durchzuhalten. Sie wird schwanger und bringt eine Tochter zur Welt. Als ihr Mann anfängt, sie mit seiner Eifersucht zu quälen und auch die Vaterschaft in Zweifel zieht, schwindet Corinnes Liebe zu ihm und sie fängt an, ihre Flucht aus Kenia zu planen… Corinnes Hofmanns Buch „Die weiße Massai“ habe ich nicht zum ersten Mal gelesen. Und trotzdem habe ich auch dieses Mal nur den Kopf über eine Frau schütteln können, die der Zivilisation entsagt und ihrer großen Liebe Hals und Kopf in den Busch folgt. Einem Mann, den sie noch nicht einmal kennt. Und gleichzeitig nötigt sie mir durch ihre Entscheidung Respekt ab, auch wenn sie im Endeffekt gescheitert ist und zurückkehrt. Es gehört schon mehr als Mut dazu, sich aus allen Annehmlichkeiten zu befreien und ein komplett neues Leben in einer anderen Kultur zu beginnen. Ich hätte diesen Mut nicht gehabt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
fast ein Tagebuch
von Blacky am 30.03.2009

Beschreibung: Das Buch erzählt die Geschichte einer erfolgreichen Schweizer Geschäftsfrau, die sich auf einer Fernreise in Kenia in den Nomaden Lketinga verliebt, sich entschließt bei ihm zu leben und ihn schließlich heiratet. Schon nach kurzer Zeit wird die gemeinsame Tochter Napirai geboren, die das Glück der beiden zu krönen scheint.... Beschreibung: Das Buch erzählt die Geschichte einer erfolgreichen Schweizer Geschäftsfrau, die sich auf einer Fernreise in Kenia in den Nomaden Lketinga verliebt, sich entschließt bei ihm zu leben und ihn schließlich heiratet. Schon nach kurzer Zeit wird die gemeinsame Tochter Napirai geboren, die das Glück der beiden zu krönen scheint. Jedoch verläuft das Alltagsleben im paradiesischen Kenia nicht ohne Probleme. Lebensbedrohende Krankheiten, Hungersnot und schließlich nicht mehr überbrückbare kulturelle Konflikte machen dem Paar schwer zu schaffen. Nach vier Jahren des Zusammenlebens, in denen die Autorin "Himmel und Hölle" erfahren hat, ist die einst große Liebe endgültig zerstört. Sehr offen geschrieben. Fast schon ein Tagebuch . Einerseits faszinierend andererseits unbegreiflich wie Corinne Hoffmann das so lange durchgehalten hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Anders, aber gut!
von Stefanie Klever am 08.07.2006

Die Sprache mit der Corinne Hofmann an Ihr Buch herangeht ist gewöhnungsbedürftig. Für meinen Geschmack ein wenig zu verschnörkelt, und zu intensiv. Eigentlich hätte ich es Stilistisch nicht gelesen, aber die Thematik ist umso interessanter. Mit Ihren Worten beschreibt C. Hofmann Ihr Leben in Afrika. Interressant waren die Beschreibungen... Die Sprache mit der Corinne Hofmann an Ihr Buch herangeht ist gewöhnungsbedürftig. Für meinen Geschmack ein wenig zu verschnörkelt, und zu intensiv. Eigentlich hätte ich es Stilistisch nicht gelesen, aber die Thematik ist umso interessanter. Mit Ihren Worten beschreibt C. Hofmann Ihr Leben in Afrika. Interressant waren die Beschreibungen über die Lebensweise der Massai! Wenn man sie selber miterlebt, hat man einen anderen - oberflächlicheren - Eindruck von diesem Volk. Der Blick hinter die Kulissen lässt den Leser dann doch an dem Buch festhalten. Im Großen und ganzen ist es wirklich sehr gelungen. Anders aber sehr gut!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Empfehlenswert nicht nur für Leser mit dem Hang zu Schnulzen!!!
von Silke aus Erfurt am 23.11.2005

Ein super Buch. Interessant war zu Lesen, wie sich Corinne dort arrangiert und mehr oder weniger eingelebt hat. Außerdem kann man in diesem Buch auch genausten miterleben wie sie diese, für sie anfangs fremde Kultur kennen und lieben gelernt hat. Ihre Entscheidung dort zu leben ist für mich etwas... Ein super Buch. Interessant war zu Lesen, wie sich Corinne dort arrangiert und mehr oder weniger eingelebt hat. Außerdem kann man in diesem Buch auch genausten miterleben wie sie diese, für sie anfangs fremde Kultur kennen und lieben gelernt hat. Ihre Entscheidung dort zu leben ist für mich etwas naiv gewesen, aber was tut man nicht alles aus Liebe. Wenn sie nicht so gehandelt hätte, wären diese Bücher nie entstanden, das heißt uns wäre wichtiger Lesestoff nie gegeben worden. Kurz und gut: Unbedingt Lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Ganz gut - besonders als Urlaubslektüre am Strand
von Christel aus Heusenstamm am 20.03.2006

Eigentlich vom Schreibstil kein Roman, eher ein Tagebuch oder ein sehr ausführlicher Bericht einer sehr langen Reise. Ein Buch, das einem das Massai-Volk sehr nahe bringt. Aber zu glauben, dass ein Massai wie Lketinga sich ohne Veränderungen im Wesen der westlichen Kultur anpaßt - auch noch, wenn man... Eigentlich vom Schreibstil kein Roman, eher ein Tagebuch oder ein sehr ausführlicher Bericht einer sehr langen Reise. Ein Buch, das einem das Massai-Volk sehr nahe bringt. Aber zu glauben, dass ein Massai wie Lketinga sich ohne Veränderungen im Wesen der westlichen Kultur anpaßt - auch noch, wenn man im Massai-Dorf lebt, ist wirklich sehr weltfremd. Bedauern kann ich Corinne nicht, habe aber Respekt vor ihrem Mut. Es sind bestimmt keine verlorenen Jahre. Ich kann nur hoffen, dass die gesundheitlichen Folgen des Aufenthaltes in der Zukunft keine zu sehr großen Beeinträchtigungen mit sich bringen. ------ Wer sich für Afrika interessiert bzw. speziell für Kenia, sollte ruhig zum Buch greifen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Umbruch
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 12.07.2011

Wie kommt eine erfolgreiche Schweizer Geschäftsfrau dazu,alles hinter sich zu lassen und einem Mann,dessen Sprache sie nicht spricht,in sein Land zu folgen?Diese Frage geht sicher nicht nur mir durch den Kopf.Abseits von Klischees begebe ich mich mit dem Buch auf die Suche und sehe Menschen,die beeindruckend und facettenreich sind.Es... Wie kommt eine erfolgreiche Schweizer Geschäftsfrau dazu,alles hinter sich zu lassen und einem Mann,dessen Sprache sie nicht spricht,in sein Land zu folgen?Diese Frage geht sicher nicht nur mir durch den Kopf.Abseits von Klischees begebe ich mich mit dem Buch auf die Suche und sehe Menschen,die beeindruckend und facettenreich sind.Es gibt nicht nur die Unterscheidung in Schwarz und Weiß(nettes Wortspiel),sondern ganz viele Zwischentöne.Mit viel Liebe und Verständnis für das Land und seine Menschen geschrieben.Sehr berührend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend wie ein Krimi
von Tina aus Wien am 05.10.2005

Spannend wie ein Krimi Dieses Buch liest sich spannend wie ein Krimi; vielleicht auch dadurch bedingt, dass die Autorin keine verschnörkselten Sätze, sondern frei von der Leber weg geschrieben hat. Man kann darüber diskutieren, ob die Handlungsweise der Autorin unglaublich mutig oder doch grenzenlos naiv war. Ich denke, das hängt ganz... Spannend wie ein Krimi Dieses Buch liest sich spannend wie ein Krimi; vielleicht auch dadurch bedingt, dass die Autorin keine verschnörkselten Sätze, sondern frei von der Leber weg geschrieben hat. Man kann darüber diskutieren, ob die Handlungsweise der Autorin unglaublich mutig oder doch grenzenlos naiv war. Ich denke, das hängt ganz von der persönlichen Lebenseinstellung der werten Leserschaft ab. Ich dachte mir, dass sie jedenfalls unglaublich romantisch war und auf recht harte Weise lernen musste, dass man mit Romantik allein - egal in welchem Kulturkreis man sich bewegt - nicht wahrlich weit kommt. Also auch ein Buch für all' jene, die an die Liebe auf den ersten Blick bzw an die große Liebe glauben und doch zur Kenntnis nehmen mussten, dass - sobald die rosa-rote-Brille abgesetzt wurde - der Alltag mitunter zermürbend sein kann und das erste Verliebtsein sich recht rasch verflüchtigt - und dazu bedarf es noch nicht mal eines Ehepartners aus einem anderen Kulturkreis. Wobei bei der Autorin genau diese Hürde noch hinzukam. Mir persönlich hat das Buch unwahrscheinlich gut gefallen. Der derzeit in den Kinos laufende Film wird diesem Buch in keiner Art und Weise gerecht; doch so verhält es sich mit vielen Buchverfilmungen. Ich habe dieses Buch bereits für meine beste Freundin auf die Weihnachtsliste gesetzt, die nun schon seit 3 Jahren mit einem Araber verheiratet ist und auch zur Kenntnis nehmen musste, dass verschiedene Kulturkreise mitunter nicht immer einfach zu verbinden sind - aber mit ein bißchen guten Willen von beiden Seiten geht alles. Übrigens ist dieses Buch auch Männern zu empfehlen. Nein, nicht um Munition zu geben, wie gut es doch den Frauen in unserem (mitteleuropäischen) Kulturkreis geht, sondern um ihnen aufzuzeigen, wozu Frauen bereit und in der Lage sind, wenn sie lieben und wie wenig sie sich dafür erwarten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Wie kann man nur so dumm sein?
von CaWa - die Leseratte aus Hilden am 31.03.2008

Grundsätzlich: das Buch ist nicht schlecht, gibt einen interessanten Einblick in ein Leben in Afrika. Aber ehrlich gesagt, kann ich mir nicht vorstellen, dass man alle Brücken hinter sich abbricht, sämtliches Geld nimmt, um im fernen Afrika (oder sonst wo) mit einem Mann einer völlig anderen, schwer nachvollziehbaren Kultur, ein... Grundsätzlich: das Buch ist nicht schlecht, gibt einen interessanten Einblick in ein Leben in Afrika. Aber ehrlich gesagt, kann ich mir nicht vorstellen, dass man alle Brücken hinter sich abbricht, sämtliches Geld nimmt, um im fernen Afrika (oder sonst wo) mit einem Mann einer völlig anderen, schwer nachvollziehbaren Kultur, ein neuen Leben aufzubauen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterhaltsam
von Carina Kokot aus Wels am 07.12.2010

Das Buch ist nach einer wahren Begebenheit und in Tagebuch Form geschrieben. Sehr interessant auch über die verschiedenen Kulturen und man erlebt wie Liebe blind machen kann obwohl ich das etwas naiv finde das Corinne alles für diesen einen Mann aufgibt. Trotzdem Interessant zu lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was für zwischendurch
von -Bücherdiebin- am 14.09.2009

Nachdem mir das Buch von einer Freundin empfohlen wurde, habe ich mich dazu breitschlagen lassen, es auch zu lesen. Das Buch fand ich eigentlich nur zur Mitte hin spannend, das Ende war relativ flach geschrieben. Mir fehlte auch die Beschreibung der Landschaft/Umgebung in Afrika, das hätte die Geschichte etwas... Nachdem mir das Buch von einer Freundin empfohlen wurde, habe ich mich dazu breitschlagen lassen, es auch zu lesen. Das Buch fand ich eigentlich nur zur Mitte hin spannend, das Ende war relativ flach geschrieben. Mir fehlte auch die Beschreibung der Landschaft/Umgebung in Afrika, das hätte die Geschichte etwas "bunter" gestaltet und man hätte sich mehr nach Afrika versetzt gefühlt. Trotz allem ein schöner Einblick in eine andere Welt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Naiv oder mutig..
von einer Kundin/einem Kunden aus Klagenfurt am 08.06.2009

... das möchte ich dahingestellt lassen. Das Buch ist sehr einfach geschrieben. Mir fehlte etwas die Beschreibung um die Geschichte bunter und lebendiger zu gestalten - so liest es sich eher nach einer Aufarbeitung der Autorin. Trotz allem eine sehr interessante Geschichte, wobei es mir sehr gefällt, dass sie... ... das möchte ich dahingestellt lassen. Das Buch ist sehr einfach geschrieben. Mir fehlte etwas die Beschreibung um die Geschichte bunter und lebendiger zu gestalten - so liest es sich eher nach einer Aufarbeitung der Autorin. Trotz allem eine sehr interessante Geschichte, wobei es mir sehr gefällt, dass sie trotz aller Unterschiede und Differenzen respektvoll gegenüber der afrikanische Kultur bleibt und nicht wertet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mutig
von Ti Ni am 12.03.2009

Corinne Hofmann macht mit Ihrem Lebensgefährten Urlaub in Kenia. Dort trifft sie Lketinga und verliebt sich augenblicklich und unsterblich in ihn. Sie beschließt für immer nach Afrika zu gehen und mit Ihrem Massai als richtige Samburu Frau zu leben. Ich ziehe meinen Hut vor soviel Mut. Einfach in ein... Corinne Hofmann macht mit Ihrem Lebensgefährten Urlaub in Kenia. Dort trifft sie Lketinga und verliebt sich augenblicklich und unsterblich in ihn. Sie beschließt für immer nach Afrika zu gehen und mit Ihrem Massai als richtige Samburu Frau zu leben. Ich ziehe meinen Hut vor soviel Mut. Einfach in ein anderes Land zu gehen mit einer so grundsätzlich anderen Kultur. Ich kann allerdings nicht verstehen wie man lange Jahre so leben kann ohne sich der grundsätzlichen Unterschiede der Kulturen bewusst zu sein. Klingt zeitweise auch etwas Blauäugig

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
mal was anderes
von Christina Schilb aus Recklinghausen am 01.05.2008

eigentlich sehr gut, aber ich kann mir nicht vorstellen, daß man so naiv sein kann. Ich könnte mir nicht vorstellen, alles liegen und stehen zu lassen um ein so primitives Leben zu führen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geht so...
von einer Kundin/einem Kunden aus Rheine am 09.01.2006

Die Thematik ist natürlich interessant, die Welt, die gezeigt wird, ganz anders als die unsere. Somit lernt man eine ganze Menge über ein fremdes Volk. Allerdings strotz die Autorin nicht gerade vor Intelligenz und auch nicht vor Schreibgewandheit.Sie hätte sich einen Ghostwriter suchen sollen,dann wäre das vielleicht was geworden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Naivität pur
von Claudia aus Pucking / Austria am 08.06.2007

Ich konnte beim lesen des Buches meist nur den Kopf schütteln, wie naiv die Autorin gehandelt hat. Schon interessant geschrieben, aber da sie auch noch Nachfolgebücher geschrieben hat, hat diese Buch einen bitteren Beigeschmack. Mir stellte sich die Frage ob da doch nur das Geld im Vordergrund stand. Schade!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Liebe die nie enden sollte
von Margit Margreiter aus Wörgl am 02.04.2011

Das Buch erzählt die Geschichte (Eigentlich vom Schreibstil kein Roman, eher ein Tagebuch oder ein sehr ausführlicher Bericht einer sehr langen Reise) die Geschichte einer erfolgreichen Schweizer Geschäftsfrau Corinne Hofmann, die mit Ihrem Lebensgefährten in Kenia Urlaub macht. Dort trifft sie Lketinga (einen Massai) und verliebt sich unsterblich in ihn.... Das Buch erzählt die Geschichte (Eigentlich vom Schreibstil kein Roman, eher ein Tagebuch oder ein sehr ausführlicher Bericht einer sehr langen Reise) die Geschichte einer erfolgreichen Schweizer Geschäftsfrau Corinne Hofmann, die mit Ihrem Lebensgefährten in Kenia Urlaub macht. Dort trifft sie Lketinga (einen Massai) und verliebt sich unsterblich in ihn. Sie beschließt für immer nach Afrika zu gehen und mit Ihrem Massai als richtige Samburu Frau zu leben und Lketinga schließlich zu heiratet. Schon nach kurzer Zeit wird die gemeinsame Tochter Napirai geboren, die das Glück der beiden zu krönen scheint. Jedoch verläuft das Alltagsleben im paradiesischen Kenia nicht ohne Probleme. Lebensbedrohende Krankheiten, Hungersnot und schließlich nicht mehr überbrückbare kulturelle Konflikte machen dem Paar schwer zu schaffen. Nach vier Jahren des Zusammenlebens, in denen die Autorin "Himmel und Hölle" erfahren hat, ist die einst große Liebe endgültig zerstört.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
geiles buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus kürten am 06.05.2006

ich habe dieses buch innerhalb 1 woche gelesen. Man kann das buch einfach nicht ablegen! Es ist wunderschön geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Sehr gut zu lesen!
von Christine am 04.05.2006

Ich hatte das Buch innerhalb zweier Tage durch. Man konnte es super durchlesen und man konnte sich leicht mit Corinne identifizieren und sich in ihre Situation hinein denken! Ich ziehe den Hut vor dieser Frau, die so viel aufgab und hinnahm für ihre große Liebe!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Aufgewühlt vor Spannung
von Elke Ahlfeld aus Urmitz am 22.10.2005

Auch ich habe dieses Buch so schnell wie noch nie gelesen. Ich war jedesmal aufgewühlt und hatte richtig Angst, dass der Corinne noch etwas passiert. Ich finde diese Frau total mutig. Was sie alles mitgemacht hat, die vielen Krankheiten und nachher die Demütigungen. Und immer noch suchend für eine... Auch ich habe dieses Buch so schnell wie noch nie gelesen. Ich war jedesmal aufgewühlt und hatte richtig Angst, dass der Corinne noch etwas passiert. Ich finde diese Frau total mutig. Was sie alles mitgemacht hat, die vielen Krankheiten und nachher die Demütigungen. Und immer noch suchend für eine Lösung. Bis dann zum Schluss die rettende Flucht gelingt. Ich werde sofort die folgenden zwei Bücher kaufen und lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Richtig klasse!
von Marion Vesper aus Berlin am 07.09.2005

Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Ich fand es sehr spannend und konnte es kaum aus der Hand legen, bis ich es durchhatte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 2

Wird oft zusammen gekauft

Die weiße Massai

Die weiße Massai

von Corinne Hofmann

(26)
Buch
10,30
+
=
Wiedersehen in Barsaloi

Wiedersehen in Barsaloi

von Corinne Hofmann

(11)
Buch
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen