Thalia.at

>> tolino eReader + 20 EUR Geschenkkarte gratis – online und in allen Thalia Filialen

Die Liste der vergessenen Wünsche

Roman

(2)
Rezension
"Bewegend: In Robin Golds herzerwärmender Geschichte macht sich Clara daran, einen Punkt nach dem anderen abzuarbeiten."
Portrait
Robin Gold (geboren 1974) wollte sich schon als Kind all ihre Herzenswünsche erfüllen. Sie arbeitete zunächst beim Film, bevor sie ihren größten Traum wahr werden ließ: Schriftstellerin zu werden. Heute lebt sie mit ihrem Mann, ihren Kindern und elf Fahrrädern in der Nähe von Chicago.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 352, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.10.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641109462
Verlag Blanvalet
Verkaufsrang 9.040
eBook (ePUB)
7,99
bisher 11,99

Sie sparen: 33 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40108230
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    (10)
    eBook
    9,99
  • 32627863
    Gewitter über Pluto
    von Heinrich Steinfest
    eBook
    9,99
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    12,99
  • 19693961
    Für jede Lösung ein Problem
    von Kerstin Gier
    (11)
    eBook
    6,49
  • 41198623
    Die Scheidungspapiere
    von Susan Rieger
    eBook
    9,99
  • 20422842
    P.S. Ich liebe Dich
    von Cecelia Ahern
    (6)
    eBook
    4,99 bisher 8,99
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (21)
    eBook
    16,99
  • 41804563
    Nur einen Horizont entfernt
    von Lori Nelson Spielman
    (7)
    eBook
    9,99
  • 22248896
    Wunderkerzen
    von Anne Hertz
    eBook
    8,99
  • 38222431
    Für immer und einen Tag
    von Amanda Brooke
    (1)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Die Liste der vegessenen Wünsche EBook
von LilaMaus am 12.12.2015

Ein leicht lesbares, sehr charmantes Buch! Eine rührende Geschichte, hier und da etwas überzogen aber sehr herzlich! Ich habe das Buch seh gerne gelesen! Empfehlenswert, 4 Sterne !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
ein gutes trauriges und liebevoll erzähltes buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 18.02.2014

Eine junge Frau verliert kurz vor der Hochzeit ihren verlobten. Ihre ganze Welt gerät aus den Fugen, erst nach fast einem Jahr findet sie durch eine wunschliste, die sie als Schülerin für ihre Zukunft ausgefüllt hat, ins leben zurück. Es geht natürlich nicht ohne Rückschläge. Als Leser leidet man... Eine junge Frau verliert kurz vor der Hochzeit ihren verlobten. Ihre ganze Welt gerät aus den Fugen, erst nach fast einem Jahr findet sie durch eine wunschliste, die sie als Schülerin für ihre Zukunft ausgefüllt hat, ins leben zurück. Es geht natürlich nicht ohne Rückschläge. Als Leser leidet man richtig mit und kann kaum abwarten, bis das leben dieser Frau wieder im lot ist....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderschöne Geschichte
von Anita aus Burgenland am 05.09.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich hatte es nur Leseprobe, hatte aber sofort beim lesen dieser einen Bezug zu Clara und fand es einfach nur schön. Ich hab das Buch innerhalb drei Tage ausgelesen. Ich konnte es gar nicht weglegen. Das hatte ich mir wirklich nicht gedacht. Clara hat sofort in meinem Kopfkino Gestalt... Ich hatte es nur Leseprobe, hatte aber sofort beim lesen dieser einen Bezug zu Clara und fand es einfach nur schön. Ich hab das Buch innerhalb drei Tage ausgelesen. Ich konnte es gar nicht weglegen. Das hatte ich mir wirklich nicht gedacht. Clara hat sofort in meinem Kopfkino Gestalt angenommen, wie der Rest auch. Und als ich die letzte Seite gelesen hatte und das Ende da stand war's wirklich so als würde ein Film zu Ende gehen und ich konnte einfach nur HACH sagen. So schön! Beim Lesen selbst konnte ich auch nur immer schmunzeln, ich konnte es einfach nicht weglegen. Wirklich ein ur schönes Buch. Kann ich nur jedem empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sehr schöne gesch

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Traurig-romantischer Frauenroman über Verlust und neue unverhoffte neue Liebe. Wunderschöne zum Lesen und Mit seinen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr unterhaltsam
von Schneeflöckchen am 29.02.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Inhalt Kurz vor der Hochzeit stirbt Claras Verlobter Sebastian. Sie versteht die Welt nicht mehr. Alles scheint sinnlos zu sein. Doch als sie zu Thanksgiving ihrer Mutter und ihrem Bruder einen Besuch abstattet, findet sie eine alte Liste mit ihren Kindheitswünschen, die vor ihrem 35. Geburtstag erfüllt werden sollten.... Inhalt Kurz vor der Hochzeit stirbt Claras Verlobter Sebastian. Sie versteht die Welt nicht mehr. Alles scheint sinnlos zu sein. Doch als sie zu Thanksgiving ihrer Mutter und ihrem Bruder einen Besuch abstattet, findet sie eine alte Liste mit ihren Kindheitswünschen, die vor ihrem 35. Geburtstag erfüllt werden sollten. Sie klammert sich an die Liste und versucht, die Punkte nach und nach abzuarbeiten. Dabei findet sie den Weg zurück in das Leben – und in die Liebe. Meinung Zu Beginn an bin ich von der Geschichte gefesselt gewesen. Die Idee der Geschichte hat mir sehr gut gefallen und ihre Umsetzung ist auch erfolgreich gelungen. Wie die unterschiedlichsten Momente in dieser Geschichte von Robin Gold erzählt werden, ist beeindruckend. Sie haben mich ziemlich mitgerissen, so dass ich nicht aufhören konnte, weitzulesen. Vor allem lässt sich die Geschichte so leicht lesen, dass man die Zeit vergisst. Die Seiten fliegen regelrecht davon.  Die Geschichte enthält nicht nur romantische und gefühlvolle Szenen, sondern auch teilweise humorvolle. Des Weiteren ist die Geschichte keinesfalls übertrieben, lang gezogen oder kitschig. Sie ist in sich gut abgestimmt, sodass von ihr weder viel noch wenig erzählt wird. Die Protagonistin Clara ist mir von Anhieb auf sehr sympathisch gewesen. Auch den Lincoln, ihren alten Schulfreund, habe ich sehr sympathisch empfungen. Ich habe mich schnell mit Clara angefreundet. Sie weist einen Charakter auf, bei der man ganz und gar behaupten kann, dass sie entweder gemocht wird oder nicht. Ich gehöre ganz klar zu denen, die sie mögen. Manchmal habe ich mit ihr getrauert, gelacht und gefühlt. Ich habe ihr Verhalten und ihre Entscheidungen nachvollziehen können. Ebenso habe ich auch ihre Gedanken und Gefühle verstehen können, wodurch ich einen tieferen Einblick in sie bekommen habe.  Des Weiteren finde ich bemerkenswert, dass Clara die Stärke eines Menschen verkörpert. Sie zeigt uns allen Lesern, dass trotz Trauer und Verlust das Leben weitergeht. Sie zeigt uns allen Lesern, dass Trauer verarbeitet und bewältiget werden können, sei es sogar anhand einer Liste. Sie zeigt uns allen Lesern, dass das Leben voller Glück und Liebe ist. Fazit "Die Liste der vergessenen Wünsche" ist eine Geschichte über Verlust und Neubeginn, Kindheitsträume und Glücklich sein. Wer romantische und emotionale Momente sucht, ist genau hier richtig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Liste der vergessenen Wünsche
von Schnutsche am 24.03.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

~Erster Satz~ Das ist doch lächerlich. ~Meine Meinung~ Ich liebe dieses Buch! Eine wunderschöne Geschichte und so toll geschrieben. Ich war von Anfang an begeistert von der Schreibweise des Buches und der Ausdrucksweise der Charaktere. Genau mein Geschmack! Ich durfte an vielen Stellen laut und herzhaft lachen. Das schaffen nur wenige Autoren.... ~Erster Satz~ Das ist doch lächerlich. ~Meine Meinung~ Ich liebe dieses Buch! Eine wunderschöne Geschichte und so toll geschrieben. Ich war von Anfang an begeistert von der Schreibweise des Buches und der Ausdrucksweise der Charaktere. Genau mein Geschmack! Ich durfte an vielen Stellen laut und herzhaft lachen. Das schaffen nur wenige Autoren. Ich fand das komplette Buch sehr emotionsgeladen und musste einfach mit Clara und Co. fühlen. Neben der Liebesgeschichte bekommen wir noch ein paar Lebensweisheiten mit auf den Weg. Und ich werde glaub ich noch lange über das Buch nachdenken und es niemals vergessen! :) Anderen mag das Buch vielleicht zu kittschig vorkommen, aber ich finde es einfach perfekt, für mich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach nur schön!!!
von janaka aus Rendsburg am 15.12.2013
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Das Buch "Die Liste der vergessenen Wünsche" von Robin Gold ist ein wunderbar geschriebenes Buch, dass den Weg einer Frau durch eine schwere Krise zurück ins Leben beschreibt. Clara verliert kurz vor der Hochzeit ihren Verlobten Sebastian durch einen Unfall und fällt in ein sehr tiefes Loch. Sie hat etwas... Das Buch "Die Liste der vergessenen Wünsche" von Robin Gold ist ein wunderbar geschriebenes Buch, dass den Weg einer Frau durch eine schwere Krise zurück ins Leben beschreibt. Clara verliert kurz vor der Hochzeit ihren Verlobten Sebastian durch einen Unfall und fällt in ein sehr tiefes Loch. Sie hat etwas sehr unbeholfenes an sich, so dass ich sie gleich in mein Herz geschlossen habe. Zu Thanksgiving fährt Clara auf Wunsch ihrer Mutter nach hause und findet dort eine Liste vor, die sie vor 35 Jahren geschrieben hat. Es ist eine Art Zeitkapsel, die die Lehrerin all die Jahre aufgewahrt und nun jedem einzelnen zukommen lassen hat. Es ist spannend zu lesen, was sich so ein Mädchen in der 5. Klasse alles wünscht. Den ersten Wunsch kann Clara auch gleich umsetzen, beim Einkaufen trifft sie auf William, den sie unbedingt küssen wollte. Witzig an der ganzen Geschichte ist, dass er nun schwul ist und sein Mann im Auto wartet. Ich habe schallend gelacht. In verschiedenen Rückblicken erfährt man vieles aus Claras Leben, auch von ihrem perfekten Verlobten. So nach und nach kann Clara die Wünsche der Liste erfüllen und kommt langsam wieder im Leben an. Ihr begegnet Freunde aus der Vergangenheit, die ihr Leben bereichern. Die Autorin beschreibt jeden einzelnen Protagonisten mit sehr viel Gefühl. Leo, Claras Bruder ist sehr liebevoll und einfühlsam und die Beziehung der beiden ist einfach wundervoll, so wünscht man sich einen Bruder. Libby, Claras Mutter ist eine etwas verrückte Person, aber mit sehr viel Humor und voller Lebensfreude. Sie versucht genau wie Leo Clara aus ihrer Trauer zurück ins Leben zu holen. Der Schreibstil ist einfach und flüssig geschrieben, aber es stecken sehr viel Emotionen drin. Ich habe gelacht, geweint und wurde auch zum Nachdenken angeregt, dieses buch hat mich gleich von der ersten Seiten an gefesselt. Auch gefällt mir das Cover sehr gut. Ich liebe die Farben Altrosa und Türkis und sie ergänzen sich wunderbar. Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, der solche emotionalen Bücher mag.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bezaubernd
von Monika Schulte aus Hagen am 26.10.2013
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Clara Black war glücklich und erfolgreich. So glücklich, wie ein Mensch nur sein kann. Berufsmässig stand sie kurz vor einer ersehnten Beförderung in einem Bier-Imperium, doch dann kam alles anders. Claras Verlobter Sebastian stirbt nur wenige Tage vor der Hochzeit bei einem Verkehrsunfall. Claras Welt ist zerstört. Mit dem... Clara Black war glücklich und erfolgreich. So glücklich, wie ein Mensch nur sein kann. Berufsmässig stand sie kurz vor einer ersehnten Beförderung in einem Bier-Imperium, doch dann kam alles anders. Claras Verlobter Sebastian stirbt nur wenige Tage vor der Hochzeit bei einem Verkehrsunfall. Claras Welt ist zerstört. Mit dem Verlust kommt sie nicht klar. Ihr Bruder Leo und ihre Mutter Libby kümmern sich rührend um sie, doch Carla ist zu tief in ihrer unendlichen Trauer gefangen. Dann eines Tages bekommt sie ein Päckchen zugeschickt. Ein Päckchen ihrer früheren Lehrerin. Darin enthalten ist eine Zeitkapsel, die Clara als Schülerin im Unterricht erstellt hat. In der Zeitkapsel findet sie eine Liste. Clara war 8 Jahre alt, als sie diese Liste geschrieben hat. Eine Liste mit Wünschen, die bis zu ihrem 35. Geburtstag erledigt sein sollen. So verrückt es auch klingen mag, Carla will all das jetzt nachholen. Viel Zeit bleibt ihr nicht, denn bald hat sie wieder Geburtstag - ihren 35. Doch diese Liste voller Kindheitswünsche hilft ihr, sich langsam aus ihrer tiefen Trauer zu befreien. Ihr Bruder Leo und ihre Mutter Libby sind froh, dass Clara endlich wieder am Leben teilnimmt und unterstützen sie beim Abarbeiten der Liste. Sehr witzig die Szene, als Clara den Garten ihrer Mutter umgräbt, weil sie dort irgendwie in der Kindheit Leos Blockflöte versteckt hat. Irgendwann trifft sie auf Lincoln, ihre grosse Jugendliebe. Lincoln, der ein ähnliches Schicksal wie Clara durchmachen musste. Lincolns Frau ist an Krebs verstorben. Clara und Lincoln scheinen sich anzunähern. Sie scheinen geradezu perfekt zueinander zu passen, doch Linc ist nicht frei. Er steckt in einer Beziehung mit der Leiterin eines Museumsshops. "Die Liste der vergessenen Wünsche", ein Roman ohne überraschende Wendungen, aber ein Roman, der Balsam für die Seele ist. Er ist einfach nur schön. Man fühlt sich ergriffen. Man trauert mit Clara mit und man freut sich mit ihr, wenn sie wieder einen Punkt auf ihrer Liste streichen kann. 353 wunderbare Seiten. Eine bezaubernde Geschichte, sehr gefühlvoll, sehr romantisch. Mit "Die Liste der vergessenen Wünsche" habe ich genau das Buch bekommen, das ich erwartet habe. Für Liebhaber der eher ruhigen Romane: unbedingte Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 01.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Jeder hatte als Kind schon mal Wünsche, die sich im Laufe des Lebens ändern. Ein faszinierender Roman über die Suche nach dem wahren Glück des Lebens.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein schöner, bewegender Schmöker für Zwischendurch
von einer Kundin/einem Kunden am 23.05.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Als Claras Verlobter kurz vor der Hochzeit stirbt, gerät ihre Welt aus den Fugen. Sie stürzt in ein tiefes schwarzes Loch... Erst als sie eine uralte Liste findet, auf der sie im zarten Alter von 8 Jahren aufgeschrieben hat, was sie tun möchte, bevor sie 35 wird, beginnt sie... Als Claras Verlobter kurz vor der Hochzeit stirbt, gerät ihre Welt aus den Fugen. Sie stürzt in ein tiefes schwarzes Loch... Erst als sie eine uralte Liste findet, auf der sie im zarten Alter von 8 Jahren aufgeschrieben hat, was sie tun möchte, bevor sie 35 wird, beginnt sie wieder neuen Lebensmut zu fassen. Ein sehr schöner, bewegender Roman, den man leicht lesen kann. Mich hat die Geschichte bewegt. Jeder, der auch schon Jill Smollinskis "Wunschliste" mochte, wird auch dieses Buch mögen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn ich gross bin will ich glücklich sein...
von einer Kundin/einem Kunden am 12.05.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Kurz vor der Hochzeit stirbt Claras Verlobter. Für sie bricht eine Welt zusammen und sie findet sich mit dem Leben nicht mehr zurecht. Sie zieht sich von allem zurück und verschliesst sich in ihrer Trauer an allen anderen. Eines Tages findet sie eine Liste, die sie als achtjährige verfasst, mit... Kurz vor der Hochzeit stirbt Claras Verlobter. Für sie bricht eine Welt zusammen und sie findet sich mit dem Leben nicht mehr zurecht. Sie zieht sich von allem zurück und verschliesst sich in ihrer Trauer an allen anderen. Eines Tages findet sie eine Liste, die sie als achtjährige verfasst, mit lauter Wünschen die sie vor ihrem 35. Geburtstag erfüllt haben wollte. Endlich hat Clara wieder eine Aufgabe. Ein schöner Roman der einen wieder Schritt für Schritt in hellere Zeiten führen kann. Locker und flüssig geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gemütlich
von einer Kundin/einem Kunden aus dem Saarland am 08.11.2013
Bewertetes Format: Einband: Paperback

“Die Liste der vergessenen Wünsche” war wieder einmal eines der Bücher, die ich aufgrund des tollen Buchtrailers unbedingt lesen wollte – und auf den ersten Blick knüpfte das Layout des Buches schon daran an. Denn auch die Innenseiten der Buchdeckel sind rosa gehalten und außerdem mit Notizzetteln übersäht, auf... “Die Liste der vergessenen Wünsche” war wieder einmal eines der Bücher, die ich aufgrund des tollen Buchtrailers unbedingt lesen wollte – und auf den ersten Blick knüpfte das Layout des Buches schon daran an. Denn auch die Innenseiten der Buchdeckel sind rosa gehalten und außerdem mit Notizzetteln übersäht, auf denen steht, was die Protagonistin, Clara Black, alles erleben möchte, bevor sie 35 wird. Robin Gold schreibt so, dass ich mich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen konnte und sogar die ganze Zeit über etwas geknickt war, da mich Claras Verlust ihres Verlobten so mitgenommen hat. Dass der Partner stirbt, ist eine furchtbare Vorstellung und so fühlte ich mit der Protagonistin und schloss sie sofort ins Herz. Einige Zeit nach diesem einschneidenden Ereignis besucht sie ihre Mutter und bekommt ein Paket in dem sich eine Zeitkapsel befindet, in der sich eine Liste mit den Dingen befindet, die sie als Kind vor ihrem 35. Geburtstag erleben wollte. Durch einen Zufall beginnt sie mit dem Abarbeiten der Liste und findet darin neuen Halt. Und dementsprechend sind dann auch die Kapitel aufgebaut. Clara bleibt in dieser Zeit in ihrer alten Heimat, die Geschichte entwickelt sich weiter und am Ende (fast) jeden Kapitels steht der durchgestrichene Punkt auf der Liste, der erledigt wurde. Wer denkt, dass in einer solchen Geschichte die Liebe nicht zu kurz kommen darf, wird voll und ganz auf seine Kosten kommen, denn nach einem anfänglichen Desaster schleicht sich dann doch still und heimlich ein Mann in Claras Herz, auch wenn dies erstmal von weiterer Trauer um ihren verstorbenen Verlobten begleitet wird. Mir hat die Geschichte an sich gut gefallen und sie hat mich auch sehr berührt, aber ich glaube, dass sie bei mir als Vielleser nicht soo lange im Gedächtnis hängen bleiben wird. Ich habe mich dabei erwischt, wie ich immer wieder Vergleiche zu Büchern von Cecelia Ahern, die ich auch sehr mag, gezogen habe – dadurch steht “Die Liste der vergessenen Wünsche” nicht mehr alleine da, sondern rutscht eher in meine gedankliche “Geliebter Herzschmerz”-Sparte. Trotzdem ist es aber für den Lesemoment ein richtig gutes Buch. Fazit: Eine berührende Geschichte zum gemütlich aufs Sofa kuscheln und mitfühlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
vorhersehbar und trotzdem lesenswert!
von Tiana_Loreen am 27.10.2013
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Das Buch wäre eine perfekte Filmvorlage: vorhersehbare Handlung, "kitschige" Aktionen und "rosarote" Blickweisen, aber dennoch hatte es etwas an sich, was mich gefesselt hatte. Ich hab das Buch in wenigen Tagen gelesen und war überrascht, dass ich es dennoch gerne las, auch wenn ich im Grunde schon wusste, wie es... Das Buch wäre eine perfekte Filmvorlage: vorhersehbare Handlung, "kitschige" Aktionen und "rosarote" Blickweisen, aber dennoch hatte es etwas an sich, was mich gefesselt hatte. Ich hab das Buch in wenigen Tagen gelesen und war überrascht, dass ich es dennoch gerne las, auch wenn ich im Grunde schon wusste, wie es endet. Einzig hat mich gestört, dass die Charakter so wenig ausgearbeitet waren, denn ich bin der Typ Leser, der sich die Menschen bildlich vorstellen will und nicht nur eine Ahnung von jeder beinhalteten Person haben. Das die Handlung größtenteils so zusammengefasst wurde, verstand ich, immerhin behinhaltete die Handlungsdauer etwas weniger als ein Jahr und da strich Robin Gold eben die Handlungen weg, die nichts mit der Liste (dem Haupthema) zu tun hatte. Ich würde gerne genau sagen könne, warum ich das Buch gut fand, wo ich doch so viele negative Seiten aufzählen könnte (teilweise unrealischt, vorhersehbar...), aber vielleicht mag ich es einfach, weil es schnell und einfach zu lesen ist und es nach einen anstrengenden Schul- bzw. Arbeitstag eine Lektüre ist, die zwar fesselt, aber es nicht so schlimm ist, wenn man mit den Gedanken einmal abschweift. Mag sein, dass mir das Buch nicht gefallen hätte, wenn ich es in den Ferien gelesen hätte und somit weit weniger Stress gehabt hätte, als es jetzt der Fall war. Wer weiß das schon. Ich mag das Buch eben. Es hat mir (zum Beispiel) durch den trüben Alltag geholfen und es gibt sicherlich Leser, die das Buch lieben werden, weil es einen aus dem "düsteren Nebel namens Leben" helfen kann (naja, als einen der vielen Schritte jedenfalls). Fazit: Trotz guter Meinung, kann ich die Mängel einfach nicht vergesseun und einfach so unter dem Teppich kehren. Ich gebe dem Buch 4 von 5 ganz lieb gemeinten Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwischen Trauer und Humor
von einer Kundin/einem Kunden aus Walldorf am 22.10.2013
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Meine Meinung: Ich freute mich sehr, bei wasliestdu das Buch gewonnen zu haben. Es klang vom Klappentext einfach mal nach etwas neuem. Das Cover fand ich außerdem sehr schön und hat mich in natura auch überzeugt. Die Farben sind sanft, der Umschlag mit witzigen kleinen Zettelchen versehen, sehr schön. Die Geschichte... Meine Meinung: Ich freute mich sehr, bei wasliestdu das Buch gewonnen zu haben. Es klang vom Klappentext einfach mal nach etwas neuem. Das Cover fand ich außerdem sehr schön und hat mich in natura auch überzeugt. Die Farben sind sanft, der Umschlag mit witzigen kleinen Zettelchen versehen, sehr schön. Die Geschichte beginnt auch zügig mit Clara Black. Eine Frau, die im Leben steht und ihren seelenverwandten Sebastian gefunden hat, den sie endlich heiraten will. Doch noch unmittelbar vor der Hochzeit stirbt er und sie ist allein. Nach all der Zeit, von jetzt auf nachher. Ihr Bruder Leo will sie aus dem Loch holen und, ich muss sagen, er bemüht sich wirklich sehr, ebenso wie Libby, ihre Mutter, die ebenfalls solch einen schmerzlichen Verlust erfahren durfte, aber die Kurve bekommen hat. Lincoln Foster, Claras ehemals bester Freund hat ebenfalls eine wichtige Rolle, denn er glaubt an Clara und teilt ihren Schmerz ebenfalls, da er seine Ehefrau an Krebs verloren hat. Die Sprache ist ausschmückend aber nicht überladen. Wortwitz und Trauer reichen sich hier die Hand. Auch gab es hier und da Schreibfehler, so störte ich mich ganz besonders, als aus Clara plötzlich Carla wurde, aber das legte sich dann auch rasch wieder. Fazit: Mir war es persönlich oft etwas zu viel Herzschmerz. Ich hatte ziemlich schnell die Nase voll von der leidenden Clara, die, in meinen Augen, nicht nur in Trauer um ihren Verlobten versunken ist, sondern auch in Selbstmitleid. Als dann die Liste aus der Zeitkapsel ins Spiel kam, nahm die Geschichte einen humorvollen und rasanten Verlauf, wenn auch immer durchzogen von Trauer/Selbstmitleid, was es wiederum schwer machte für mich, wirklich Sympathie gegenüber Clara zu entwickeln. Linc war mir sehr viel angenehmer, er hat solch eine tolle Dynamik entwickelt und zum Glück auch Clara etwas auf den Boden geholt, weswegen es mir umso schwerer fiel, ihn leiden zu sehen, als sie ihn so vor den Kopf gestoßen hatte. Aber das Happy End entschädigte schließlich. Alles in allem, ein nettes Buch, zum Leiden, fiebern und träumen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Jeanette Kathmann aus Cloppenburg am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Umgehauen hat der Roman mich nicht, habe mich aber dennoch gut unterhalten gefühlt. Eine süße Lovestory für zwischendurch oder für einen verregneten Sonntag.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Liste der vergessenen Wünsche
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Sobernheim am 16.10.2013
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Clara hat ihren Verlobten eine Woche vor der Hochzeit bei einem Autounfall verloren. Sie fällt in ein tiefes Loch und lässt sich auf der Arbeit beurlauben. Um auf andere Gedanken zu kommen, verbringt sie eine Zeit bei ihrer Mutter. Hier erreicht sie ein Päckchen von ihrer ehemaligen Lehrerin. Der... Clara hat ihren Verlobten eine Woche vor der Hochzeit bei einem Autounfall verloren. Sie fällt in ein tiefes Loch und lässt sich auf der Arbeit beurlauben. Um auf andere Gedanken zu kommen, verbringt sie eine Zeit bei ihrer Mutter. Hier erreicht sie ein Päckchen von ihrer ehemaligen Lehrerin. Der Inhalt: eine Zeitkapsel, in der sie als Kind eine Liste mit allen Wünschen steckte, was sie vor ihrem 35. Lebensjahr erledigt haben will. Viel Zeit bleibt ihr nicht mehr, deshalb macht sie sich daran, die einzelnen Punkte abzuarbeiten. Immer mehr verdrängt sie durch diese neue Aufgabe ihre Trauer und findet mit Hilfe von Freunden und ihrem Bruder wieder zurück ins Leben. Die Charaktere werden durchweg sehr sympathisch dargestellt. Allerdings vermisse ich in der Handlung etwas Tiefgang. Mir kommt es vor, als werde hier nur eine Liste Punkt für Punkt abgehakt, und das auch noch möglichst schnell. Die Idee selbst finde ich sehr gut, allerdings ist die Umsetzung nicht ganz so gut gelungen. Der Schreibstil gefällt mir gut und lässt sich auch flüssig lesen. Deshalb erhält das Buch von mir trotzdem noch 3 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Selbstmitleidsbuch
von Diana W. aus Pferdewald am 13.08.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Ziemlich schlechtes und vor Selbstmitleid triefendes Buch. Schrecklich. Gejammer und immer wieder ihr Schicksal vor Augen führend. Etwas übertrieben. Vieles blieb in dem Buch unbeantwortet. Das Geld ist es nicht Wert. Typisch amerikanisch geschieben, ist geschmackssache.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Liste der vergessenen Wünsche

Die Liste der vergessenen Wünsche

von Robin Gold

(2)
eBook
7,99
bisher 11,99
+
=
Zwanzig Zeilen Liebe

Zwanzig Zeilen Liebe

von Rowan Coleman

eBook
11,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen