Thalia.at

Die rote Königin / Die Farben des Blutes Bd.1

Ausgezeichnet mit dem Jugendbuchpreis Buxtehuder Bulle 2015

(32)
Rot oder Silber - Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die - und nur die - besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben - und ihr Herz...
Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Viktoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse - und um jede Schattierung dazwischen.
Portrait
Victoria Aveyard wuchs im Osten der USA auf, in einer Kleinstadt in Massachusetts. Von dort zog sie an die Westküste, um in Los Angeles an der University of Southern California Drehbuchschreiben zu studieren. Sie hat ein Faible für Geschichte, für Explosionen und für taffe Heldinnen - und schreibt am liebsten Bücher, in denen sie alles drei kombinieren kann.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 512
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 28.05.2015
Serie Die Farben des Blutes 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-58326-0
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 224/159/45 mm
Gewicht 797
Originaltitel Red Queen
Verkaufsrang 505
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45256815
    Die Weiße Rose / Das Juwel Bd.2
    von Amy Ewing
    (19)
    Buch
    17,50
  • 21364053
    Die Beschenkte / Die sieben Königreiche Bd.1
    von Kristin Cashore
    (27)
    Buch
    10,30
  • 42430671
    Die Gabe / Das Juwel Bd.1
    von Amy Ewing
    (39)
    Buch
    17,50
  • 33028954
    Percy Jackson: Percy-Jackson-Schuber 5 Bände - inkl. E-Book Kane-Chroniken Bd. 1
    von Rick Riordan
    (3)
    Buch
    71,80
  • 40165299
    Die Tribute von Panem 3. Flammender Zorn
    von Suzanne Collins
    (2)
    Buch
    10,30
  • 33718491
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (30)
    Buch
    13,40
  • 42462842
    Wenn du dich traust
    von Kira Gembri
    (15)
    Buch
    15,50
  • 36096563
    Silber - Das zweite Buch der Träume
    von Kerstin Gier
    (34)
    Buch
    20,60
  • 42240050
    Die dunklen Schatten der Träume / The Diviners Bd.2
    von Libba Bray
    (8)
    Buch
    22,60
  • 35074299
    Selection 01
    von Kiera Cass
    (22)
    Buch
    17,50

Buchhändler-Empfehlungen

„...eine zauberhafte Serie, von der man nicht genug kriegen kann.....“

Doris Oberauer, Thalia-Buchhandlung Grieskirchen

Ich war von der ersten Seite an begeistert. So spannend! Mädchen werden diese Serie lieben. Ich war von der ersten Seite an begeistert. So spannend! Mädchen werden diese Serie lieben.

„Ein gelungener Auftakt!“

Vanessa Wiesler, Thalia-Buchhandlung Liezen

Mares Welt wird bestimmt durch die Farbe des Blutes. Sie ist eine Rote und gehört somit dem niederen Stand an der dafür lebt, den Silbernen zu dienen und für sie zu kämpfen.
Die Silbernen sind Adlige und Leben in unglaublichem Wohlstand. Nur sie besitzen übernatürliche Kräfte und stellen diese immer wieder gerne zur Schau.

Eines
Mares Welt wird bestimmt durch die Farbe des Blutes. Sie ist eine Rote und gehört somit dem niederen Stand an der dafür lebt, den Silbernen zu dienen und für sie zu kämpfen.
Die Silbernen sind Adlige und Leben in unglaublichem Wohlstand. Nur sie besitzen übernatürliche Kräfte und stellen diese immer wieder gerne zur Schau.

Eines Tages bekommt Mare die Chance, in Königspalast als Dienerin zu arbeiten. Eine unglaubliche Chance die sie sofort ergreift. Bei einer großen Feier gerät sie jedoch in Gefahr und vor den Augen aller Silbernen passiert etwas Unglaubliches. Mare, eine Rote, kann sich mit Hilfe übernatürlicher Kräfte retten. Die Königsfamilie muss schnell handeln und gibt Mare kurzer Hand als verschollene Tochter eines silbernen Kommandanten aus. Sie wird mit dem jüngsten Prinz verlobt und muss ins Schloss ziehen. Doch was sie dort erwartet stellt Mare auf eine harte Probe.

Wieder einmal eine tolle Dystopie, die mich sofort in seinen Bann gezogen hat und ich bin schon gespannt wie es mit Mare weitergehen wird.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37386126
    Selection 02. Die Elite
    von Kiera Cass
    (17)
    Buch
    17,50
  • 38897679
    Selection 03 - Der Erwählte
    von Kiera Cass
    (21)
    Buch
    17,50
  • 35074299
    Selection 01
    von Kiera Cass
    (22)
    Buch
    17,50
  • 30570827
    Die Bestimmung 01 - Divergent
    von Veronica Roth
    (67)
    Buch
    18,50
  • 21364053
    Die Beschenkte / Die sieben Königreiche Bd.1
    von Kristin Cashore
    (27)
    Buch
    10,30
  • 17575399
    Tödliche Spiele / Die Tribute von Panem Bd.1
    von Suzanne Collins
    (221)
    Buch
    19,50
  • 11374174
    Die Tribute von Panem 2. Gefährliche Liebe
    von Suzanne Collins
    (132)
    Buch
    19,50
  • 23365489
    Die Tribute von Panem 3. Flammender Zorn
    von Suzanne Collins
    (117)
    Buch
    19,50
  • 37879776
    Obsidian 01. Schattendunkel
    von Jennifer L. Armentrout
    (53)
    Buch
    19,60
  • 39324158
    Die Tribute von Panem - 3 Bände im Schuber
    von Suzanne Collins
    (6)
    Buch
    41,20
  • 42430671
    Die Gabe / Das Juwel Bd.1
    von Amy Ewing
    (39)
    Buch
    17,50
  • 35058029
    Die Erwählte / Throne of Glass Bd.1
    von Sarah Maas
    (19)
    Buch
    18,50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
26
4
1
1
0

Eine grandiose Story....
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 25.06.2015

Das Cover: Ein wunderschönes und super passendes Cover. Es spiegelt perfekt die Zerrissenheit und Zusammengehörigkeit der silbernen und roten wieder. Sehr schön ist, dass Mare darin verwickelt ist und so ihr Zwiespalt aufgezeigt wird! Super umgesetzt und sofort auffallend im Regal. ;) Mein Fazit: Die Geschichte um die junge und außergewöhnliche... Das Cover: Ein wunderschönes und super passendes Cover. Es spiegelt perfekt die Zerrissenheit und Zusammengehörigkeit der silbernen und roten wieder. Sehr schön ist, dass Mare darin verwickelt ist und so ihr Zwiespalt aufgezeigt wird! Super umgesetzt und sofort auffallend im Regal. ;) Mein Fazit: Die Geschichte um die junge und außergewöhnliche Mare wird in der Ich-Form erzählt, sodass man an die Gefühle von ihr ganz genau herankam. Doch auch alle anderen Protagonisten wurden sehr schön geformt, aufgezeigt und haben so Leben eingehaucht bekommen. Die Schreibweise ist auch total schön und berauschend. Ich finde es immer wieder angenehm, wenn sich eine Übersetzung so flüssig, einnehmend und mitreisend zeigt. Es ist mit Sicherheit nicht einfach, die englischen Sätze und Wörter so umzusetzen, dass alles einen Sinn gibt und gleichzeitig fesselt. Man darf die Geschichte ja an sich nicht groß ändern. Wirklich super umgesetzt. Die Charaktere wurden von der Autorin hervorragend gewählt. Sie sind ausführlich geformt worden, haben alle eine Seele bekommen und ich konnte sie mir gut vorstellen. Natürlich gab es auch die Randfiguren, welche nur eine kurze Zeit wichtig waren. Doch auch diese konnte man wahrnehmen und bei dem ein oder anderen habe ich das Gefühl, dass man sie eventuell in den nächsten Büchern noch wiedersehen wird. Die Hauptprotagonistin ist Mare, welche mir vom ersten Moment an sehr sympathisch rüber gekommen ist. Sie versucht sich in ihrem Leben als Diebin durchzuschlagen. Schon da merkt man, dass sie schlau, flink und eine offene Person ist. Dennoch merkt man mit den Seiten auch ihre Veränderung, ab und an war ich mir allerdings nicht sicher ob zum guten oder schlechten. Sie wird aggressiver, kühler aber auch gefühlvoller, manchmal offener aber auch verschlossener. Ihre Gefühle sind durch verschiedene Vorfälle immer mal wieder durcheinander, sodass ihr Charakter auch springt. Aber im Gesamten ist das unglaublich interessant zu verfolgen, wie Situationen eine Person doch verändern können. Ich mochte ihre Figur unheimlich gerne, da sie super umgesetzt wurde und Ecken und Kanten besitzt. Cal gehört auch zu einem der wichtigeren Protagonisten und war mir von Anfang an sympathisch. Ich konnte mich sehr gut in ihn hineinversetzen, auch wenn er manche schwere Entscheidung in einer weise trifft die mir nicht gefällt. Aber er wird bald König und da muss man einen gewissen Stand auch beibehalten, daher ist es auf der anderen Seite wieder verständlich. Sein Charakter ist ebenfalls unheimlich vielfältig. Er strahlt eine Stärke aus, die beängstigend aber auch bewundernd sein kann. Er ist ein standhafter, nachdenklicher, stiller, mächtiger aber auch liebevoller Charakter, dass mir warm ums Herz wird. Man merkt jedes Mal das seine Entscheidung nicht immer von Herzen kommen. :( Maven ist ebenfalls ein sehr wichtiger Charakter, welcher sich mir zu Beginn nicht ganz erschließen konnte. Er machte mir den Eindruck eines Hundes, der nachläuft sobald es ihm gesagt wird. Ihr merkt, er war nicht sofort mein Freund. Aber er hat sich nach und nach bemerkbar gemacht, gezeigt was er kann und wer er ist. Ich habe ihn auf eine gewisse Weise lieb gewonnen, wenn er mir auch kurzzeitig etwas zu „toll“ vorkam. Aber das hat sich schnell wieder gegeben und ich mochte ihn sehr gerne. Sein Charakter ist allerdings gar nicht so einfach zu greifen, da er doch oft sehr verschlossen wirkt bzw. sich so gibt. Die Umgebung wird ebenfalls sehr schön beschrieben, wobei ich wirklich hoffe dass man von der ein oder anderen Stadt noch etwas mehr erfährt. Einfach noch ein paar Hintergründe. Doch ich denke, da wird uns noch einiges erwarten in den nächsten Bänden. :) Die Umsetzung der Geschichte hat mir persönlich unheimlich gut gefallen. Ich stand stets unter Strom, habe jederzeit mitgefiebert und wurde von den verschiedenen Wendungen mitgerissen und überrascht. Ich habe mich unglaublich gut gefühlt beim Lesen und konnte bzw. wollte gar nicht aufhören. Sobald Zeit war kam das Buch heraus und musste weitergelesen werden. Gerade gegen Ende hin war ich immer besessener :D Das Buchende ist sehr schön gewählt und hat mich dennoch mit einem aufgewühltem Gefühl zurückgelassen. Wie konnte es überhaupt soweit kommen? Was wird jetzt weiter passieren? Werden alle übriggebliebenen überleben und wird eine weitere Wendung im Königreich stattfinden? Ich bin auf alle Fälle unglaublich gespannt und freue mich schon jetzt total auf die weiteren Bände und hoffe wir werden nicht so lange auf die Folter gespannt. :) Mein Gesamtfazit: Hier wurde eine spannende, liebevolle, rasante, vielfältige und fantastische Geschichte geschaffen die seinen Leser in den Bann zieht und somit 5 Sterne mehr als verdient hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Temporeiche Dystopie
von einer Kundin/einem Kunden am 21.06.2015

Wieder eine Dystopie? Muss man die auch noch lesen? JA, unbedingt! Denn sie gehört absolut zu den Besten ihrer Art. Victoria Aveyard legt ein rasantes Tempo hin, schlägt immer unerwartet eine ganz andere Richtung ein, wodurch die Geschichte bis zum Schluss fesselnd und überraschend bleibt. Als Leser entwickelt man... Wieder eine Dystopie? Muss man die auch noch lesen? JA, unbedingt! Denn sie gehört absolut zu den Besten ihrer Art. Victoria Aveyard legt ein rasantes Tempo hin, schlägt immer unerwartet eine ganz andere Richtung ein, wodurch die Geschichte bis zum Schluss fesselnd und überraschend bleibt. Als Leser entwickelt man ja Sympathien zu den Protagonisten, und Aveyard hat es mir in dieser Hinsicht wirklich nicht leicht gemacht. Ich bin gespannt, wie es in dieser Trilogie weiter geht. Mares Welt ist ganz einfach strukturiert: die Roten wie sie haben ein hartes Leben und sind zum Dienen da. Die Silbernen haben dank besonderer Fähigkeiten die Macht, und sie nutzen die Roten gnadenlos aus. Da Mare keine besonderen Talente hat (bis auf die Tatsache, dass sie eine ziemlich gute Taschendiebin ist), wartet sie auf ihre Einberufung, um an die Front kämpfen zu gehen. Wenn sie eines Abends versucht, einen Silbernen zu bestehlen, ahnt sie noch nicht, wie sehr das ihr Schicksal verändern wird. In kürzester Zeit findet sie sich selbst als Verlobte eines Prinzen wieder. Sie findet schon bald heraus, dass sie am Hof keinem trauen kann, und auch sie selbst hat Geheimnisse, von denen am Besten keiner was erfährt … Wahnsinnig spannend, hat alles, was man sich von einer guten Geschichte wünscht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Ein Krieg von Rot und Silber
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 25.04.2015

Die Grundidee klingt an sich originell: eine fantastische Dystopie, in der paranormale Fähigkeiten und gesellschaftlicher Status von der Farbe des Blutes abhängen. Oft kam mir das vor wie eine clevere Parabel auf Rassismus und Intoleranz, was ich sehr ansprechend und interessant fand! Leider hatte das Buch in meinen Augen ansonsten... Die Grundidee klingt an sich originell: eine fantastische Dystopie, in der paranormale Fähigkeiten und gesellschaftlicher Status von der Farbe des Blutes abhängen. Oft kam mir das vor wie eine clevere Parabel auf Rassismus und Intoleranz, was ich sehr ansprechend und interessant fand! Leider hatte das Buch in meinen Augen ansonsten nur wenige neue Ideen zu bieten... Vieles kam mir so vor, als hätte ich es schon in anderen Büchern gelesen - aber dennoch ergibt die Mischung ein unterhaltsames, spannendes Buch! Mare, unsere Protagonistin, ist keine strahlende, perfekte Heldin, und nach anfänglichem Zaudern fand ich das auch (meistens) gut. Manchmal will sie mit dem Kopf durch die Wand, überschätzt sich dabei und verwechselt Leichtsinn mit Mut. Sie ist oft wütend und verbittert, und gelegentlich gibt sie sich die Schuld für Dinge, für die sie nichts kann. Mal vertraut sie naiv den falschen Menschen, dann ist sie wieder misstrauisch Leuten gegenüber, die das nicht verdient haben. Aber immer hat sie das Herz am rechten Fleck. Maven, der jüngere Prinz des silbernen Königshofs, war mir direkt sympathisch. Er ist intelligent, sensibel und offen für gesellschaftlichen Wandel, macht sich sogar stark für die Unterdrückten. Das fand ich sehr bewundernswert! Im Laufe der Geschichte ist er mir immer mehr ans Herz gewachsen. Cal, der Kronprinz, ist dagegen zwiespältig, hin- und hergerissen zwischen dem Status Quo, der althergebrachten Ordnung seiner Welt, und dem, was sein Gewissen ihm sagt. Die unterdrückten Roten tun ihm leid, aber er sieht vor allem, was eine Rebellion beide Seiten an Verlusten kosten würde. Womit er ja auch nicht ganz unrecht hat - natürlich würde ein Aufstand Tote kosten, und die meisten davon auf Seiten der wehrlosen Roten. Kilorn, Mares Jugendliebe, wirkte auf mich gegen die beiden Prinzen etwas blass... Erst habe ich ungläubig aufgestöhnt, als mir klar wurde, dass es hier direkt drei junge Männer gibt, die an Mare interessiert sind! Aber ich fand es dann doch plausibel und passend, was mich selber überrascht hat. Die Liebesgeschichte drängt sich meiner Meinung nach auch nicht zu sehr in den Mittelpunkt, erfreulicherweise. Ich rechne der Autorin hoch an, dass sie es ihre Charakteren auch mal gnadenlos scheitern lässt, und dass gute Absichten zu grauenhaften Ergebnissen führen können. Das ist etwas, was ich in Büchern für junge Leser gerne öfter sehen würde! Sogar Mare muss erst herausfinden, wie weit sie im Namen der Revolution gehen will, kann und darf, um nicht zu dem zu werden, was sie bekämpft. Der Schreibstil ist ab und an ein wenig unbeholfen und holprig, hat dafür aber auch immer wieder großartige Momente. Vor allem actionreiche Szenen sind gekonnt geschrieben! Beim Lesen sind mir öfter Dinge aufgefallen, die mir unlogisch oder nicht ganz glaubwürdig erschienen, und das hat mich wirklich gestört. Ich hatte dein Eindruck, dass einfach viel zuviel auf wahnsinnigem Glück oder unglaublichen Zufällen beruhte! Tja, aber dann... Dann passierte, später im Buch, etwas völlig Unerwartetes. Etwas drastisch Unerwartetes, wenn ich nicht einfach nur auf dem Schlauch stand. Es dauerte ein paar Minuten, bis ich meine Kinnlade wieder vom Boden aufgeklaubt hatte und meine Gedanken nicht mehr wie eine kaputte Schallplatte bei "Waaaaaaaaas?!" festhingen. Und dann war ich nicht nur unheimlich erstaunt, sondern auch unheimlich beeindruckt. Erstmal nur wegen der Traute der Autorin, sowas durch zu ziehen - aber dann ging mir auf, wie genial sie das alles geplant hatte, und das auf einmal vieles perfekten Sinn ergab. Mein Gott... Im Geiste ging ich das Buch noch einmal durch und sah es mit ganz anderen Augen! Nicht alles war für mich damit zufriedenstellend erklärt, aber das meiste. Wenn ihr also beim Lesen auch öfter das Gefühl habt, dass die Dinge nicht glaubhaft sind, wartet erstmal ab!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Neu und bekannt ... aber trotzdem fesselnd!
von Ann-Sophie Schnitzler am 03.07.2016

Cover: Das Cover der "Roten Königin" ist für mich sehr ansprechend und gehört sicher zu den Büchern, zu denen man in der Buchhandlung schnell greift. Es ist weder pompös noch schlicht sondern bewegt sich auf dem genauen Mittelweg. Die Frau im Hintergrund sowie die zweigeteilte Farbgestaltung mit Rot passen zum... Cover: Das Cover der "Roten Königin" ist für mich sehr ansprechend und gehört sicher zu den Büchern, zu denen man in der Buchhandlung schnell greift. Es ist weder pompös noch schlicht sondern bewegt sich auf dem genauen Mittelweg. Die Frau im Hintergrund sowie die zweigeteilte Farbgestaltung mit Rot passen zum Titel und wirken wie ein Blickfang. Besonders Das Symbol der Krone finde ich toll, da sie einerseits wie gesagtem Inhalt und zum Titel passt und andererseits sich die Symbolik auf dem Cover des zweiten Bandes fortsetzt. Inhalt: Wer silbernes Blut besitzt herrscht, wer rotes Blut bedient dient. So das Grundkonzept der Gesellschaft in der Welt von Mare Barrow. Etliche Jahrzehnte sind vergangen und die Welt ist gezeichnet von Unterdrückung und Ausbeutung. Die Silbernen stellen mit ihren magischen Fähigkeiten die Elite da, während die Roten als Unterschicht in ärmlichen Verhältnissen Leben. Doch ein Mädchen stellt die Welt auf den Kopf. Mare ist "nur" eine Rote, doch in ihr steckt mehr, als eigentlich der Fall sein sollte. Das Glück, eine Anstellung in der Residenz der Königsfamilie zu finden, wird zum Unglück. Ein Unfall verändert ihre ganzes Leben. Plötzlich soll sie jemand sein, der sie gar nicht ist, zwei Brüder sorgen für Gefühlschaos und Mare will einfach nur kämpfen. Gegen das Schicksal, was ihr als Roter vorausgesagt wird. Victoria Aveyard bietet uns hier eine facettenreiche, spannende Geschichte. Das kann vielleicht daran liegen, dass bereits bekannte Geschichten zusammen verpackt werden. Besonders stark war die Erinnerung an "Die Tribute von Panem", die ebenfalls unter anderem mit Arenakämpfen und einem Beziehungsdreieck Leser begeisterte. Trotzdem finde ich die Idee des verschiedenen Blutes und des damit verbundenen Gesellschaftsmodells sehr interessant. Der Handlungsverlauf war absolut fesselnd und hielt auch Überraschungen bereit. Die Geschichte an sich hat mich begeistert. Charaktere: Die Protagonistin Mare besitzt einen enormen Kampfgeist. Sie will sich nicht mit einer Zukunft in der Armee abfinden und kämpft für das, was sie will. Dazu zählt auch, dass sie sch nicht so leicht was sagen lässt, auch von einer Königsfamilie nicht. Sie zeigt in einigen Situationen, das Bedürfnis sich zu beweisen, was durchaus in ihrem Kampfgeist begründet liegt. Insgesamt habe ich Mare gerne in dieser Geschichte begleitet, auch wenn sie manchmal eine anstrengende Protagonistin war, da sie ihr Schicksal schlimmer macht als es im Vergleich zu anderen ist. Neben Mare stehen die Königsrüder Maven und Cal im Vordergrund. Sie sind beide sehr unterschiedlich, doch die Faszination, die Mare auf die beiden Männer ausübt, haben sie gemeinsam. Sehr schnell bauen sie eine große Verbundenheit zu der Bürgerlichen Mare auf, was in manchmal etwas unglaubwürdig kommt, da sie nicht wirklich die Möglichkeit hatten, sich wirklich kennenzulernen. Doch ich fand beide Brüder sehr faszinierend und mochte vor allem ihre Szenen sehr gerne. Schreibstil: Wir werden durch die Ich-Perpektive der Protagonistin Mare Barrow Teil der Geschichte. Dadurch kann man sich gut in das Geschehen hinein versetzen und ist näher dran an dem Konflikt zwischen Rot und Silber. Der Schreibstil der Autorin ermöglicht einen guten Lesefluss und mann kann sich Orte und Personen durch angemessene Beschreibungen gut vorstellen. Die Geschichte nahm einen dadurch schnell gefangen. Fazit: Trotz vereinzelter Mankos konnte mich Victoria Aveyard mit ihrer Geschichte begeistern, denn sie fesselte mich total, sodass ich das Buch verschlungen habe. Noch dazu hat sie mich mehr als neugierig auf den zweiten Band gemacht sodass ich gespannt bin, wie es mit Mare weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich liebe es! Von der ersten bis zur letzten Seite ist dieses Buch einfach genial und perfekt
von Sandra251/memybooksandI aus Bayern am 25.06.2016

"Rot oder Silber - Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die - und nur die - besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs... "Rot oder Silber - Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die - und nur die - besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben - und ihr Herz?! Die Farben des Blutes 1 ist einfach perfekt. Ich liebe jede einzelne Seite dieses Buches. Der Schreibstil ist fesselnd, faszinieren und Mare einfach eine geniale Protagonistin. Aus der Ich-Perspektive begleiten wir Mare Barrow in ein neues Leben, dass die ganze Welt verändert. Mare kommt aus ärmlichen Verhältnissen, lebt von Tag zu Tag und ohne jemals weit in die Zukunft planen zu können. Ihre Familienverhältnisse sind schwierig und trotz allem ist sie mutig, loyal und unglaublich stark. Charakterlich ähnelt mir die jungen Frau so sehr, dass sie wie eine Freundin für mich geworden ist. Immer wieder hat sie mich mit ihrem Mut und ihren Entscheidungen positiv überrascht und trotz all der schlimmen Dinge die sie täglich sieht, ist Mare ohne Vorurteile und hat ein starkes, offenes Herz. Die Autorin Victoria Aveyard hat eine neue Welt geschaffen, die Dystopie und Vergangenheit perfekt und faszinierend verbindet. Sie hat Königshäuser wieder auferstehen lassen. Arena kämpfe wiedereingeführt und die Klassengesellschaft auf eine neue Art und weise dargestellt. Alles ist abhängig von der Farbe des Blutes. Mare ist genau so, wie ich Protagonistinnen mag. Sie lernt beide Seiten ihrer neuen Welt kennen und versucht sie mit aller Kraft und Möglichkeit, die sie hat zum besseren zu verändern. Die Rote Königin ist fesselnd, vielschichtig und voller starker Szenen. Viktoria Aveyard hat eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin erschaffen, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse und jede Schattierung dazwischen. Und das alles ganz ohne jemals kitschig oder überzogen zu sein. Ich habe lange gebraucht, bis ich das Buch endlich in den Händen hielt, aber es hat sie absolut gelohnt zu warten, denn Band 2 "Gläsernes Schwert" erscheint bereits in wenigen Tagen am 01.07.2016. Ich bin unglaublich gespannt und freue mich darauf weiterzulesen, mich fesseln und faszinieren zu lassen, denn das kann die Autorin zu 100%. Vielen Dank an NetGalley und den Carlsen-Verlag für dieses großartige Buch. Ich kann es mit bester Bewertung weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geniale Fantasy-Dystopie
von einer Kundin/einem Kunden am 28.04.2016

Mein erster Gedanke war: Schon wieder eine Dystopie. Doch kaum hatte ich das Buch angefangen, konnte ich es nicht mehr weglegen. Wir befinden uns in einer Welt, in der die Gesellschaft zweigeteilt ist: Menschen mit rotem Blut sind minderwertig und müssen alle Arbeiten verrichten; Menschen mit silbernem Blut sind... Mein erster Gedanke war: Schon wieder eine Dystopie. Doch kaum hatte ich das Buch angefangen, konnte ich es nicht mehr weglegen. Wir befinden uns in einer Welt, in der die Gesellschaft zweigeteilt ist: Menschen mit rotem Blut sind minderwertig und müssen alle Arbeiten verrichten; Menschen mit silbernem Blut sind die Elite, haben besondere Fähigkeiten und leben in Überfluss und Luxus. Protagonistin Mare hat rotes Blut. Auf einer Veranstaltung der Silbernen stellt sich plötzlich heraus, dass auch sie magische Fähigkeiten besitzt. Die Silberne Regierung, die ANgst um ihre Machtstellung hat, versucht dies nun zu vertuschen und Mare muss um ihr Leben fürchten. Zuerst dachte ich, dass das Buch die Richtung einschlägt, die man von den aktuellen Dystopien gewöhnt ist: Mädchen wird zur Heldin, verliebt sich, kriegt den Mann und kämpft um die Freiheit des Volkes. Victoria Aveyard schlägt jedoch eine etwas andere Richtung ein. Man springt ständig zwischen Liebesgeschichte, Actionszenen und ruhigen Momenten mit der Protagonistin hin und her. Denkt man einmal, man hat die geschichte durchschaut, passiert etwas unerwartetes und man wird wieder in eine ganz andere Richtung geworfen. Gerade dieser Umstand des ungewissen Verlaufs der Geschichte hat mich gefesselt und es war erfrischend, mal eine Geschichte zu lesen, in der das Liebesleben der Protagonistin zwar angesprochen wird, jedoch nicht im Vordergrund steht. Absoluter Lesetipp, das Buch sticht aus seinen Konkurrenten heraus und lässt kaum Wünsche offen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Farbe des Blutes
von einer Kundin/einem Kunden am 25.03.2016

Ich hab das Buch aufgrund der vielen positiven Bewertungen gekauft. Ich wurde nicht enttäuscht. Allerdings waren meine Erwartungen an das Buch durch die ganzen überschwänglichen Rezensionen doch schon sehr hoch! Ich fand die Geschichte super, aber nicht herausragend. Dennoch bin ich sehr auf den zweiten Teil gespannt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rot vs. Silber - Wer ist im Vorteil?
von einer Kundin/einem Kunden am 22.03.2016

Die Silbernen sind die Mächtigen, sie besitzen die besonderen Gaben und unterdrücken die Roten. Doch was ist, wenn sich das Gleichgewicht verschiebt? Was, wenn ein harmloses rotes Mädchen plötzlich auch eine besondere Fähigkeit besitzt? Dann beginnt ein neues Spiel, ein Spiel aus Intrigen, Machtkämpfen und Verrat. Temporeich, emotional und... Die Silbernen sind die Mächtigen, sie besitzen die besonderen Gaben und unterdrücken die Roten. Doch was ist, wenn sich das Gleichgewicht verschiebt? Was, wenn ein harmloses rotes Mädchen plötzlich auch eine besondere Fähigkeit besitzt? Dann beginnt ein neues Spiel, ein Spiel aus Intrigen, Machtkämpfen und Verrat. Temporeich, emotional und spannend ist "Die rote Königin - Die Farbe des Blutes" ein gelungener Auftakt zu einer neuen Dystopie-Reihe. Die Geschichte, aus Liebe, Lügen, Geheimnissen und Unterdrückung ist absolut fesselnd und kann die Spannung bis zur letzten Seite halten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch mit Wow-Effekt
von einer Kundin/einem Kunden aus Wedel am 31.01.2016

Nachdem ich online schon auf diversen Platformen vom diesem Buch gelesen hatte, musste ich es natürlich auch lesen. Ich hatte keine besonderen Erwartungen, da es auch einfach nach einer ganz normalen Dystopie klang, aber diese nicht vorhandenen Erwartungen wurden weit übertroffen! Die Welt des Buches ist anschaulich beschrieben, und... Nachdem ich online schon auf diversen Platformen vom diesem Buch gelesen hatte, musste ich es natürlich auch lesen. Ich hatte keine besonderen Erwartungen, da es auch einfach nach einer ganz normalen Dystopie klang, aber diese nicht vorhandenen Erwartungen wurden weit übertroffen! Die Welt des Buches ist anschaulich beschrieben, und man erfährt auch einiges über die Hauptperson Mare und ihre Familie. Und dann passiert irgendwann natürlich natürlich diese unerwartete Wendung, die die Geschichte erst richtig ins Rollen bringt... Ich habe das Buch in kurzer Zeit durchgelesen und wollte sofort mehr davon. Die Charaktere sind vielschichtig und die Idee, eine Dystopie mit einer Art von Superheldenkräften zu verbinden, hat mir echt gut gefallen, da es einfach mal etwas vollkommen Neues war (zumindest für mich)! Und das Ende hat mich einfach nur mit offenem Mund dasitzen lassen... Fazit: nicht einfach nur eine Dystopie, sondern ein spannendes, originelles Buch, das Laune auf mehr macht! Wieso ist es bis zur Veröffentlichung von Teil 2 nur noch so lange hin...?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Schein trügt.....
von einer Kundin/einem Kunden am 29.11.2015

Mare ist ein Rote.....Und das bedeutet, dass sie sie den Silbernen untergeben ist. Denn wer silbernes Blut hat, ist etwas Besonderes und besitzt Fähigkeiten unterschiedlichster Art. So können einige Feuer oder Wasser kontrollieren und andere sind fähig Gedanken zu manipulieren. Durch einen Zufall stellt sich raus, dass auch Mare... Mare ist ein Rote.....Und das bedeutet, dass sie sie den Silbernen untergeben ist. Denn wer silbernes Blut hat, ist etwas Besonderes und besitzt Fähigkeiten unterschiedlichster Art. So können einige Feuer oder Wasser kontrollieren und andere sind fähig Gedanken zu manipulieren. Durch einen Zufall stellt sich raus, dass auch Mare solche Fähigkeiten besitzt, obwohl sie rotes Blut hat. Natürlich sind die Silbernen nicht begeistert und ein gefährliches "Spiel" beginnt..... Am Anfang braucht man ein bisschen um in die Geschichte zu finden, aber dann ist man wie gebannt und man kann sich nur schwer von den Seiten trennen. Die Story gewinnt immer mehr an Tempo und man wünscht sich stellenweise noch schneller lesen zu können! :) "Die Rote Königin" ist wahnsinnig spannend, mit vielen Wendungen, die man beim besten Willen nicht vermuten würde!! Ich freue mich deshalb schon riesig auf die Fortsetzung! Wer "Selection" und "Das Juwel" mochte, sollte unbedingt dieses Buch lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grandios!
von einer Kundin/einem Kunden am 16.09.2015

Der Anfang einer Dystopie, die einen nicht so leicht los lässt.. Unbedingt lesen! ''Die rote Königin'' ist fesselnd bis zur letzten Seite, spannend, humorvoll und kreativ, einfach zum verlieben. Victoria Aveyard hat eine fantastische Welt erschaffen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rot oder Silber???
von einer Kundin/einem Kunden am 11.09.2015

Das Buch "die rote Königin" hat mich einfach nur umgehauen. Als ich mir den Klappentext durchgelesen habe, war ich mir nicht sicher, ob dieses Buch mal wieder so ist wie alle anderen auch. Das Cover hat mir jedoch so gut gefallen, dass ich mir dachte, naja wieso nicht. Also habe... Das Buch "die rote Königin" hat mich einfach nur umgehauen. Als ich mir den Klappentext durchgelesen habe, war ich mir nicht sicher, ob dieses Buch mal wieder so ist wie alle anderen auch. Das Cover hat mir jedoch so gut gefallen, dass ich mir dachte, naja wieso nicht. Also habe ich damit angefangen und war schon schnell überwältigt. Die Welt von Mare zieht einen in ihren Bann, sodass man das Buch nicht mehr beiseite legen kann. Man kann sich unglaublich schnell in Mare und ihre Welt hineinversetzen, fiebert richtig mit und wünscht sich die ganze Zeit das endlich alles gut werden wird. Zwischen den Männern in Mares Leben kann man sich gar nicht richtig entscheiden, denn sowohl Marven aber auch Cal haben ihre Vor- und Nachteile. Man mag beide sofort. Jedoch sympathisiert man auch stark mit Mares bestem Freund, einem roten, den sie seit ihrer Kindheit kennt und liebt. Ich konnte gar nicht mehr aufhören dieses Buch zu lesen. Jetzt warte ich schon ganz ungeduldig auf den nächsten Teil, und kann es gar nicht erwarten endlich zu erfahren wie es weiter geht. Fazit: Jeder, der die Welt der Fantasie liebt, sollte dieses Buch lesen. Die Personen sind einfach wunderbar, obwohl sie so unterschiedlich sind wie Tag und Nacht, passen sie alle wunderbar zusammen. Die Geschichte ist großartig, einfach spannend aber auch emotional und das bis zur letzten Seite. Außerdem schafft die Autorin es ein paar atemberaubende Wendungen einzubauen, die nochmal alles in Frage stellen. Ich bin ein großer Fan!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rebellion
von einer Kundin/einem Kunden aus Aetingen am 23.08.2015

Dieser Fanrasyroman hat mich in seinen Bann. gezogen. Ich habe das Buch in 2 Tagen verschlungen. Die Idee basiert einwenig auf den bekannten Panembücher, dennoch ist es der Autorin gelungen, eine eigenständige Story zu schreiben, mit starken Charakteren und vielen Überraschungen. Ich wäre bereit für den Kampf ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die rote Königin
von einer Kundin/einem Kunden aus Olbersdorf am 16.08.2015

Victoria Aveyard hat mich mit "Die rote Königin" absolut gefesselt. Die Geschichte spielt in einer dystopischen Zukunft, in der die Menschen entweder rotes oder silbernes Blut haben und dementsprechend aufgeteilt sind in die Elite, die zusammen mit ihrem silbernen Blut auch noch außergewöhnliche Kräfte besitzen und deren Sklaven, die... Victoria Aveyard hat mich mit "Die rote Königin" absolut gefesselt. Die Geschichte spielt in einer dystopischen Zukunft, in der die Menschen entweder rotes oder silbernes Blut haben und dementsprechend aufgeteilt sind in die Elite, die zusammen mit ihrem silbernen Blut auch noch außergewöhnliche Kräfte besitzen und deren Sklaven, die alle niederen Aufgaben für die Silbernen erledigen und sogar für sie in den Krieg ziehen müssen. Mare und ihr bester Freund stehen kurz vor ihrer Einberufung und so sucht sie verzweifelt nach einem Weg aus dieser Situation. Dabei schlittert sie in eine Welt, die sie sich so niemals hätte vorstellen können und entdeckt Geheimnisse, die sie in große Gefahr bringen. Ich-Erzählerin Mare ist eine Protagonistin, wie ich sie gerne mag. Sie ist kein verschüchtertes Lämmchen, dass sich sofort in den nächstbesten männlichen Protagonisten verliebt, sondern sie kämpft für sich, ihre Familie und ihre Freunde. Sie ist sicher nicht perfekt, sie ist das schwarze Schaf in ihrer Familie, zweifelt oft an sich selbst und hat immer wieder mit ihrer Gefühlswelt zu kämpfen. Trotzdem ist sie von Anfang an sympathisch und als Leser fiebert man von Seite zu Seite mit ihr mit, wenn sie die Welt der Silbernen entdeckt und mitten hineingerät in Intrigen und Geheimniskrämerei. Auch die anderen Protagonisten sind toll ausgearbeitet und überraschen immer wieder mit Aktionen, die man ihnen so nicht zugetraut hätte. Die Autorin hat großes Talent dafür, ihre Welt zu beschreiben. Immer hat man ein detailliertes Bild vor dem inneren Auge, was es leicht macht, richtig in das Buch abzutauchen. Ich persönlich würde mir eine Verfilmung sehr wünschen, denn der Roman ist dafür einfach perfekt, wie ich finde. Das Buch liest sich flüssig weg und der Spannungsbogen ist kontinuierlich recht hoch, was auch an den überraschenden Wendungen liegt, so dass man das Buch gar nicht mehr weglegen mag. Das Ende ist relativ offen und macht definitiv neugierig auf mehr. Leider konnte ich bisher kein Erscheinungsdatum für Teil 2 entdecken, aber ich hoffe, es dauert nicht mehr allzu lange. Fazit: Mit "Die rote Königin" hat Victoria Aveyard mich absolut überzeugen können. Fesselnd, spannend und überraschend, mit interessanten und undurchschaubaren Protagonisten und einem tollen Weltentwurf - bitte noch viel mehr davon. Absolute Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener Auftakt!
von einer Kundin/einem Kunden am 30.07.2015

Mares Blut ist rot und damit gehört sie zu den Roten. Ihre Aufgabe ist es, den Silbernen, mit ihren übernatürlichen Kräften, zu dienen. Durch einen Unfall muss Mare im Schloss des Königs arbeiten und rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten, die sie gar nicht haben dürfte. Sie muss sich... Mares Blut ist rot und damit gehört sie zu den Roten. Ihre Aufgabe ist es, den Silbernen, mit ihren übernatürlichen Kräften, zu dienen. Durch einen Unfall muss Mare im Schloss des Königs arbeiten und rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten, die sie gar nicht haben dürfte. Sie muss sich als Adlige ausgeben und sich mit dem jüngeren Prinzen verloben. Doch dessen Bruder bringt sie um den Verstand. Mare muss sich an die strengen Regeln des Hofes halten, unterstützt trotzdem die rote Rebellion und bringt sich und ihr Herz in Gefahr. Super spannend bis zur letzten Seite!! Ein gelungener Auftakt zu einer kommenden Buchserie! Und wenn man gerade denkt, man wisse, wie alles ausgeht kommt alles ganz anders. Großartig!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Nebel aus Intrigen, Angst, aber auch Hoffnung und Mut .
von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2015

Rot oder Silber - Die siebzehnjährige Mare ist in einer Welt aufgewachsen, in der die Farbe des Blutes über das weitere Leben entscheidet. Sie selber gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist der Silber-Elite zu dienen. Diese regieren und haben übernatürliche Kräfte, die sie zu etwas Besserem... Rot oder Silber - Die siebzehnjährige Mare ist in einer Welt aufgewachsen, in der die Farbe des Blutes über das weitere Leben entscheidet. Sie selber gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist der Silber-Elite zu dienen. Diese regieren und haben übernatürliche Kräfte, die sie zu etwas Besserem machen und sie so über die Roten herrschen lassen. Mare hat bereits ihre Brüder verloren, die für die Silbernen in den Krieg ziehen mussten. Und sowohl ihrem besten Freund Kilorn als auch ihr selber droht dieses Schicksal. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät passiert das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten. Hier kreiert Victoria Aveyard eine Welt, die man beinahe sehen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein fesselndes Buch, nicht nur für Dystopiefans ein muss!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bautzen am 16.07.2015

Meiner Meinung nach eins der besten Bücher, die dieses Jahr erschienen sind. Ich habe es (arbeitsbedingt) innerhalb einer Woche durchgelesen und finde es richtig schade, dass der zweite Teil erst nächstes Jahr erscheint. Sehr zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
wahnsinn
von einer Kundin/einem Kunden am 15.07.2015

ein buch das von anfang an spannend ist. wer rotes blut hat, ist arm dran, wer silbernes blut hat, ist privilegiert und hatte außergewöhnliche Fähigkeiten. doch dann gibt es da noch mare, die anscheinend beides hat. rotes blut und die Fähigkeiten der silbernen. super spannend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Mischung aus Fantasy und Dystopie!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.07.2015

Ein spannungs- und actionreicher Auftakt zu einer neuen Reihe mit fantastischen Elementen und der großen Frage: Wem kann Mare wirklich vertrauen? Denn am Ende kommt es vielleicht doch ganz anders, als sie denkt... Super für alle ab ca. 13/ 14 Jahren

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Rot im Kopf und silber im Herzen."
von Lielan am 03.07.2015

Victoria Aveyards "Die rote Königin" ist der Auftakt einer neuen, grandios fesselnden Jugendbuchreihe aus dem Carlsen Verlag. Die Frage in welches Genre sich "Die rote Königin" eingliedern lässt, ist gar nicht so einfach beantworten. Aber nach dem Lesen bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es ein gelungener Mix... Victoria Aveyards "Die rote Königin" ist der Auftakt einer neuen, grandios fesselnden Jugendbuchreihe aus dem Carlsen Verlag. Die Frage in welches Genre sich "Die rote Königin" eingliedern lässt, ist gar nicht so einfach beantworten. Aber nach dem Lesen bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es ein gelungener Mix aus Sci-Fi, Dystopie, Fantasy und Young Adult ist. Victoria Aveyard erzeugt die perfekte düstere Stimmung in einer Handlung voller Intrigen, in der niemand den anderen trauen darf und jeder zur Schachfigur des Gegenspielers werden kann. Selbst der Leser blickt bei den ganzen Machenschaften und Manövern nicht mehr durch. Wer zu den "Guten" und wer zu den "Bösen" gehört lässt sich definitiv nicht mehr rauskristallisieren. Zumal ist es eine Frage der Ethik, ob nicht sogar unsere Protagonistin zu den "Bösen" zählt, denn schließlich geht auch sie über Leichen, um dass zu erreichen, was sie für richtig hält. Jeder hinter geht jeden. "Du kannst niemandem trauen", dass ist definitiv die Deviese von "Die rote Königin". Der Einstieg in "Die rote Königin" ist mir super leicht gefallen und allgemein lässt sich das Buch wahnsinnig gut und flüssig inhalieren. "Die rote Königin" bestizt den absoluten Pageturner-Effekt. Der erste Abschnitt des Buches ist eine Achterbahnfahrt in der Spannungskurve. Auf der einen Seite lernt der Leser erst einmal die weibliche Protagonistin Mare Barrow, ihre Familie, ihr Leben und ihr Umfeld kennen. Auf der anderen Seite darf man schon viele kritischen, sehr spannenden Szenen mit erleben, die das Leserherzchen schneller schlagen lassen. Die Bevölkerung in Mares Welt wird nach der Farbe ihres Blutes eingestuft: Silber oder Rot. Silberne Menschen leben wie die Könige, haben keine Geldsorgen, gehören zu den Adeligen und Hochangesen, Regierdenden, Machthabenden. Die rote Bevölkerung hingegen ist das einfache Fußvolk und das ist noch nett ausgedrückt. Hunger, Leid, Krieg, Tod bestimmt ihren Alltag, einen einzigen Überlebenskampf, den Mare seit ihrer Geburt nicht anders kennt. Ihre Brüder Bree, Shade und Tramy sind alle drei an die erste Kriegsfront degradiert worden. Auch sie wird dieses Schicksal ereilen, denn Mare hat keine besondere Begabung und hält ihre Familie mit kleinen/großen Diebstählen über Wasser. Der einzige Hoffnungsschimmer der Familie ist ihre kleine Schwester Gisa, die begabte Näherinnen-Hände bestitzt. Die Protagonistin scheint mit dem Glück, oder auch Pech, je nachdem wie man die Situation einstuft, gesegnet zu sein, denn ihr bleibt das Schicksal in den Krieg zu ziehen erspart. Stattdessen erhält sie einen Job im Palast, als Dienstmagd. Durch eine Verkettung unglücklicher Zufälle kommt bei der Brautschau für den Prinzen heraus, dass nicht nur die silberne Bevölkerung magische Kräfte besitzt, sondern auch Mare mit eben diesen gesegnet ist. Als Rote ist dies natürlich ein absoluter No-Go, weshalb das Königspaar beschließt, sie unter ihre Fittische zu nehmen und nicht mehr aus den Augen zu lassen. Aus Mare Barrow aus Stilts wird Lady Mareena Titanos, die "kleine Blitzwerferin" und noch dazu eine Prinzessin. Besonders gut gefällt mir der Rat von Königin Elara (übrigens einem absoluten, eiskalten Miststück mit absoluten, abgefahrenen, starken Kräften, aber wie sollte es auch anders sein) an Mare: "Du bist jetzt rot im Kopf und silber im Herzen" (Zitat, S. 130). Mares Verlobung mit dem jüngsten Prinzen Maven sorgt für einen Wirbel unter anderem beim Leserherzchen. Denn eigentlich hatte dieses bereits auf eine knisternde Liebesgeschichte zwischen Mare und Cal, dem älteren Prinzen, gehofft. Aber natürlich macht uns die gute Autorin hier einen Strich durch die Rechnung. Die Liebesgeschichte kommt bei Victoria Aveyard allerdings ein bisschen zu kurz. Denn um genau zu sein, gibt es für mein Empfinden keine Liebesgeschichte. Auf der einen Seite werden immer mal wieder ein paar romantische Szenen angedeutet, aber die werden durch korrupte Machtspielchen wieder zerstört. Auf der anderen Seite wäre "Die rote Königin" allerdings mit einer Liebesgeschichte vollkommen überladen und die Charaktere wüssten mit ihren Emotionen gar nicht mehr wohin. Allerdings bin ich wahnsinnig gespannt, zu welchen Verstrickungen und Gemeinschaften es im zweiten Band kommen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die rote Königin / Die Farben des Blutes Bd.1

Die rote Königin / Die Farben des Blutes Bd.1

von Victoria Aveyard

(32)
Buch
20,60
+
=
Gläsernes Schwert / Die Farben des Blutes Bd.2

Gläsernes Schwert / Die Farben des Blutes Bd.2

von Victoria Aveyard

(17)
Buch
22,70
+
=

für

43,30

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen