Thalia.at

Der letzte Wunsch / Hexer-Geralt Saga Vorgeschichte Bd.1

Erster Band der Geralt-Saga

(19)

Voller Untiere, Dämonen, Spannung und Witz.
Der Hexer Geralt von Riva verdient sein Geld mit Kämpfen gegen Ungeheuer aller Art. Über einen Mangel an Aufträgen kann er sich nicht beklagen, denn es gibt genügend Leute, die dringend Hilfe gegen Vampire, Drachen und andere dämonische Wesen brauchen. Als Geralt eines Tages einen Luftgeist befreit, schlägt ihn dieser mit der verhängnisvollen und quälenden Liebe zu der schönen Zauberin Yennefer. Und dann wird Geralts bester Freund schwer verletzt und braucht seine Hilfe...Das gleichnamige Hörbuch erscheint bei JUMBO. Weitere Informationen finden Sie hier.

Portrait
Andrzej Sapkowski, geboren 1948 in Lodz / Polen, ist ein bekannter polnischer Fantasy-Autor. Seine Romane greifen - zumeist parodistisch - Motive slawischer Legenden und Märchen auf. Sapkowski studierte zunächst Wirtschaft und war im Auslandshandel beschäftigt, bevor er in Polen als Autor erfolgreich wurde. Neben seinen Romanen hat Sapkowski auch wissenschaftliche Texte, unter anderem zum Artus-Mythos, veröffentlicht.
Erik Simon, Jahrgang 1950, überzeugter Dresdner und Diplomphysiker, hat sein Hobby zum Beruf gemacht und wirdmet sich der phantastischen Literatur als Übersetzer, Lektor und preisgekrönter Autor.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 01.06.2007
Serie Hexer-Geralt Saga Vorgeschichte 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-20993-9
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 190/120/25 mm
Gewicht 270
Originaltitel Ostatnie Zyczenie
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 3.290
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

20% auf alle Spiele

Nur bis Sonntag

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 17438548
    Das Erbe der Elfen / Hexer-Geralt Saga Bd.4
    von Andrzej Sapkowski
    (3)
    Buch
    15,40
  • 40405107
    Zeit des Sturms / Hexer-Geralt Saga Bd.2
    von Andrzej Sapkowski
    (3)
    Buch
    16,40
  • 17438563
    Feuertaufe / Hexer-Geralt Saga Bd.6
    von Andrzej Sapkowski
    (2)
    Buch
    15,40
  • 20900869
    Die Dame vom See / Hexer-Geralt Saga Bd.8
    von Andrzej Sapkowski
    (2)
    Buch
    16,40
  • 16307374
    Die Zeit der Verachtung / Hexer-Geralt Saga Bd.5
    von Andrzej Sapkowski
    (2)
    Buch
    16,40
  • 18607421
    Der Schwalbenturm / Hexer-Geralt Saga Bd.7
    von Andrzej Sapkowski
    (4)
    Buch
    16,40
  • 44253156
    Das Buch der Nacht
    von Deborah Harkness
    (3)
    Buch
    10,30
  • 33710417
    Ein Wispern unter Baker Street / Peter Grant Bd.3
    von Ben Aaronovitch
    (17)
    Buch
    11,30
  • 35328223
    Die Zauberer / Fillory Bd.1
    von Lev Grossman
    (1)
    Buch
    10,30
  • 41609709
    Das Erbe des Zauberers
    von Terry Pratchett
    Buch
    10,30

Buchhändler-Empfehlungen

„Entdeckenswert!“

Gudrun Weiler, Thalia-Buchhandlung Wien Mariahilfer Straße

Bis vor kurzem war mir dieser Autor noch gänzlich unbekannt, dann bin ich zufällig über den Film "Geralt von Riva" gestolpert und das Interesse war geweckt. Dieser Band beinhaltet die ersten Kurzgeschichten, die Sapkowski um seine Gestalt gewoben hat. Diese Geschichten überraschen auch eine Vielleserin wie mich durch ihren eigenwilligen Bis vor kurzem war mir dieser Autor noch gänzlich unbekannt, dann bin ich zufällig über den Film "Geralt von Riva" gestolpert und das Interesse war geweckt. Dieser Band beinhaltet die ersten Kurzgeschichten, die Sapkowski um seine Gestalt gewoben hat. Diese Geschichten überraschen auch eine Vielleserin wie mich durch ihren eigenwilligen Stil. Der Autor verwendet häufig Versatzstücke aus bekannten Märchen, die er aber in einem völlig anderen Kontext setzt, oder auch gänzlich umdeutet. Seine Interpretationen machen jedenfalls viel Spaß, regen aber trotzdem auch immer wieder zum Nachdenken an.
Gewöhnungsbedürftig ist anfangs der Stil des Autors. Sapkowskis Sprache ist einfach und schnörkellos, passt aber sehr gut zur Thematik und dem wortkargen Helden. Womit ich mir zuerst schwer getan habe, ist die Art, wie der Leser auf Distanz gehalten wird. Ich erlebe, was die Protagonisten tun, was sie reden, was ihnen widerfährt. Was ich nicht erfahre ist, was dieselben denken, was sie zu - manchmal durchaus provokativen - Äußerungen hinreißt. Der Autor stellt die Leser neben alle anderen Figuren seiner Geschichten - nicht über sie. Der Wirt, bei dem Geralt einkehrt, erfährt zeitgleich mit uns, was er zur Tür herein gebracht hat. Dieser Stil erhöht natürlich die Spannung. Da ich aber immer sehr gerne den Gedankengängen der Protagonisten folge und mich in die Figuren hineinversetze, was bei diesen Buch nicht gelingt, gibt es den einen Punkt Abzug. Ansonsten: Uneingeschränkt empfehlenswert!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 15549784
    Der Name des Windes
    von Patrick Rothfuss
    (67)
    Buch
    25,70
  • 30576086
    Schattenwanderer / Die Chroniken von Siala Bd.1
    von Alexey Pehov
    (8)
    Buch
    12,40
  • 21265903
    Die Götterkriege 01. Die Rose von Illian
    von Richard Schwartz
    (6)
    Buch
    11,30
  • 39271217
    Askir
    von Richard Schwartz
    (5)
    Buch
    20,60
  • 14604977
    Die Albenmark / Elfenritter Bd.2
    von Bernhard Hennen
    (12)
    Buch
    10,30
  • 14601377
    Die Ordensburg / Elfenritter Bd.1
    von Bernhard Hennen
    (10)
    Buch
    10,30
  • 39202576
    The Witcher
    von Paul Tobin
    Buch
    17,50
  • 1905476
    Am Abgrund / Die Chronik der Unsterblichen Bd.1
    von Wolfgang Hohlbein
    (9)
    Buch
    10,30
  • 15153209
    Das erste Gesetz der Magie / Das Schwert der Wahrheit Bd.1
    von Terry Goodkind
    (18)
    Buch
    10,30
  • 26655505
    Der Herr der Puppen / Das Geheimnis von Askir Bd.4
    von Richard Schwartz
    (4)
    Buch
    11,30
  • 43516358
    Der Triumph der Zwerge
    von Markus Heitz
    Buch
    10,30
  • 26655501
    Die Zweite Legion / Das Geheimnis von Askir Bd.2
    von Richard Schwartz
    (7)
    Buch
    11,30

Kundenbewertungen


Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
11
6
2
0
0

Genialer Schreibstil
von einer Kundin/einem Kunden am 23.08.2012

Vor dem Buch habe ich das PC-Game The Witcher 1 gespielt, welches sich von den anderen Fantasy Spielen durch eine sehr düstere Atmosphäre und abwechslungsreiche, nicht lineare Story für Erwachsene unterscheidet. Dies gilt auch 1:1 für das Buch. Noch nie hatte ich so Freude an einem Schreibstil der absolut einzigartig... Vor dem Buch habe ich das PC-Game The Witcher 1 gespielt, welches sich von den anderen Fantasy Spielen durch eine sehr düstere Atmosphäre und abwechslungsreiche, nicht lineare Story für Erwachsene unterscheidet. Dies gilt auch 1:1 für das Buch. Noch nie hatte ich so Freude an einem Schreibstil der absolut einzigartig ist, gekennzeichnet mit einem hervorragenden Wortschatz. Der Aufbau vom Buch mit den Kurzgeschichten, zwischen denen jeweils ein aneinanderhängendes Kapitel von einer weiteren Kurzgeschichte eingesetzt wird, empfinde ich als gelungene Abwechslung zu dem herkömmlichen Ablauf von Fantasy Büchern. Obwohl die Geschichten teils weniger spannend sind, ist die Atmosphäre durch und durch fesselnd, meines Erachtens gar unschlagbar! Der detaillierte Schreibstil erlaubt es wunderbar in die Geschichten einzutauchen. Bisher habe ich drei der Geschichten bereits 4x gelesen. Wem dies nicht genügt, empfehle ich die PC Umsetzung, die bildlich das hermacht, was man sich während dem Lesen vorstellt. Das Intro des Spiels ist übrigens ein Ausschnitt von der zweiten Kurzgeschichte im Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der Auftakt zur großen Geralt-Saga
von Lydia Berger aus Bayreuth am 17.04.2012

Die Gestalt des Hexers Geralt faszinierte mich schon lange bevor ich überhaupt wusste, dass es nicht nur ein Computerspiel (welches ich nur aus Erzählungen und Werbung kannte), sondern auch eine ganze Buchreihe zu dem Monsterjäger gibt. Den ersten Teil der Saga, welcher aus einzelnen Abenteuern des Hexers besteht, die mehr... Die Gestalt des Hexers Geralt faszinierte mich schon lange bevor ich überhaupt wusste, dass es nicht nur ein Computerspiel (welches ich nur aus Erzählungen und Werbung kannte), sondern auch eine ganze Buchreihe zu dem Monsterjäger gibt. Den ersten Teil der Saga, welcher aus einzelnen Abenteuern des Hexers besteht, die mehr oder weniger zusammenhängen, hatte ich innerhalb eines Tages ausgelesen und war sogleich überzeugt: Geralt ist für mich der eindrucksvollste Hauptcharakter, von dem ich je gelesen habe. Einerseits skrupellos, zynisch und beinahe Menschen verachtend, hat er auf der anderen Seite doch eine ganz eigene Vorstellung von Moral, Freundschaft und Treue. Zum Ende des ersten Buches hin wird er sich sogar verlieben. Ein etwas anderer Fantasyroman, mit viel Ironie und genialen Dialogen. Hier wird keine schöne, heile Welt dargestellt und auch die Protagonisten sind keine typischen Helden, was sie mir nur umso sympathischer machen. Meiner Meinung sollte jeder Fantasyliebhaber diese Reihe einmal gelesen haben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Trockener Humor, der Spaß macht
von einer Kundin/einem Kunden am 20.04.2010

Der Hexer Geralt ist nicht die typische Heldenfigur. Er hat durchaus seine Ecken und Kanten und ist auch in seiner Ausdrucksweise nicht zimperlich. Aber gerade das macht ihn mir sympathisch. Auch sein trockener Humor und seine am Ende doch immer gute Moral machen Spaß, seine Geschichten zu lesen. „Der letzte... Der Hexer Geralt ist nicht die typische Heldenfigur. Er hat durchaus seine Ecken und Kanten und ist auch in seiner Ausdrucksweise nicht zimperlich. Aber gerade das macht ihn mir sympathisch. Auch sein trockener Humor und seine am Ende doch immer gute Moral machen Spaß, seine Geschichten zu lesen. „Der letzte Wunsch“ ist eine lose zusammengeführte Episodensammlung und keine ganze Geschichte. Die trockene Art von Andrzej Sapkowski zu schreiben ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig aber sie passt genau zur Hauptfigur, Hexer Geralt und so kam ich nicht umhin die meiste Zeit beim Lesen zu schmunzeln… Das wird bestimmt nicht das letzte Buch über Hexer Geralt sein, das ich gelesen habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Vorsicht beim Wünschen...
von einer Kundin/einem Kunden am 30.03.2011

Der Hexer Geralt von Riva ist schon ein sehr abgebrühter, cooler und zynischer Zeitgenosse. Durch Mutagene zur perfekten Maschine getrimmt, übernimmt er alle möglichen Aufträge zur Monsterjagd. Wobei er ein ums andere mal feststellen muss, dass die wahren Monster meist die Menschen sind. In diesem Kurzgeschichtenband werden reihenweise bekannte Märchen... Der Hexer Geralt von Riva ist schon ein sehr abgebrühter, cooler und zynischer Zeitgenosse. Durch Mutagene zur perfekten Maschine getrimmt, übernimmt er alle möglichen Aufträge zur Monsterjagd. Wobei er ein ums andere mal feststellen muss, dass die wahren Monster meist die Menschen sind. In diesem Kurzgeschichtenband werden reihenweise bekannte Märchen auf die Schippe genommen und das geistreich und gewitzt. Andrzej Sapkowski schafft mit seiner Fantasywelt etwas doch Besonderes, jenseits von Gut und Böse mit einem genialen Hauptcharakter. Damit wird einmal etwas andere Fantasy geboten, die sehr stimmig ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
*GENIAL*
von einer Kundin/einem Kunden aus Soest am 14.03.2010

Super spannendes Fantasy Buch mit Spannung und witzigen Dialogen. Tolles Buch auch für Nicht-Fantasy Fans!!! Auf jeden Fall empfehlenswert, einmal angefangen kann man schwer das Buch wieder aus der Hand legen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Magisch
von einer Kundin/einem Kunden aus Elsenfeld am 08.01.2010

Ein dermaßen tolles Fantasy Buch habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Um es gleich zu sagen, das Buch ist nicht unbedingt etwas für Kinder. Es handelt sich hier um den ersten Band einer Kurzgeschichtensammlung, bei der die Geschichten aber miteinander verknüpft sind. Tolle Protagonisten, tolle Story, was braucht man mehr.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die zweite Chance
von Thomas Zörner aus Lentia am 28.12.2009

"Der letzte Wunsch", das erste Buch aus der Reihe um den Hexer Geralt von Riva bietet eigentlich nicht mehr als einige Kurzgeschichten, die mittels einer Übergeschichte lose zusammengehalten werden. So simpel der Aufbau, so groß die Wirkung, denn es ist vor allem Andrzej Sapkowskis Stil zuzuschreiben, dass sich Geralt... "Der letzte Wunsch", das erste Buch aus der Reihe um den Hexer Geralt von Riva bietet eigentlich nicht mehr als einige Kurzgeschichten, die mittels einer Übergeschichte lose zusammengehalten werden. So simpel der Aufbau, so groß die Wirkung, denn es ist vor allem Andrzej Sapkowskis Stil zuzuschreiben, dass sich Geralt so großer Beliebtheit erfreut. Der gebürtige Pole Sapkowski wählt nicht oft tief schwarzhumorige Phrasen, lässt einen ironischen Unterton durchschimmern und begeister vor allem in den zahlreichen Dialogen, die voller Wortwitz sind. Die Geschichten an sich sich nicht bahnbrechend, beschreiben sie doch stets nur den Gang einer Quest, die Geralt in jeweils einer anderen Stadt absolviert. Dieser verweisen aber nicht selten auf bekannte europäische Märchen und allein diese Anspielungen zu entdecken macht viel Spaß. Außerdem zeichnet sich "Der letzte Wunsch" durch eine gekonnte Charakterisierung seiner Figuren aus. So ist Geralt zwar, obwohl Sapkowski viele Elemente des Western auch einfließen lässt, nicht einfach der große, dunkle Held, sondern hat tatsächlich mit inneren Dämonen zu kämpfen und sieht sogar sein Handwerk als bedroht. Ihm zur Seite stehen einige interessante Nebenfiguren, wie der witzige Barde Rittersporn. Es sei gesagt, dass "Der letzte Wunsch" ein schöner Einstieg ist in eine der packendsten Fantasyreihen unserer Zeit, die sich vor allem durch ihren spannenden Sprachstil vom Rest des Genres abhebt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der unerbittliche Hexer...oder etwa doch nicht?
von einer Kundin/einem Kunden am 01.11.2009

Wenn man "The Witcher" nur als Computerspiel kennt, ist man meist etwas voreingenommen was die Bücher von Andrzej Sapkowski angeht. Doch weit gefehlt. Statt eines tumben Monsterschlächtes erwartet einen hier ein sympatischer Held der mit viel Humor und sehr viel Action punkten kann. Die Geschichten sind voller Anspielungen auf... Wenn man "The Witcher" nur als Computerspiel kennt, ist man meist etwas voreingenommen was die Bücher von Andrzej Sapkowski angeht. Doch weit gefehlt. Statt eines tumben Monsterschlächtes erwartet einen hier ein sympatischer Held der mit viel Humor und sehr viel Action punkten kann. Die Geschichten sind voller Anspielungen auf bekannte Märchen, was immer wieder für ein herzhaftes Lachen sorgt. Ein echtes Muss für alle Fans der humoristischen Fantasy.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der letzte Wunsch
von einer Kundin/einem Kunden am 04.09.2009

Diesen Auftakt zu einer sehr unterhaltsamen Fantasysaga kann ich wärmstens empfehlen. Die einzelnen Abenteuer von Geralt lassen sich flüssig lesen; schliesslich wurden in dieser Edition verschiedene, über die Jahre erschienene Kurzgeschichten in einem Band zusammengefasst. So lernen wir episodenhaft den Held und einige seiner Gefährten immer näher kennen, aber... Diesen Auftakt zu einer sehr unterhaltsamen Fantasysaga kann ich wärmstens empfehlen. Die einzelnen Abenteuer von Geralt lassen sich flüssig lesen; schliesslich wurden in dieser Edition verschiedene, über die Jahre erschienene Kurzgeschichten in einem Band zusammengefasst. So lernen wir episodenhaft den Held und einige seiner Gefährten immer näher kennen, aber auch weitere Monster und Gegenspieler, wobei es immer wieder ruppig zugeht. Besonders die wirklich flotten Dialoge, gewürzt mit Humor und einer Prise Schnoddrigkeit, haben es mir angetan. Durch den Schreibstil und die Erzählstruktur ist dieses Buch sehr zugänglich und (fast) immer und überall lesbar ... und wem es gefällt, der wird mit dem zweiten Teil „Das Schwert der Vorsehung“ genauso seine Freude haben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantasy vom Feinsten ! Keine "Standard-Fantasy" !
von Hörner aus Wolfenbüttel am 13.05.2009

Dieses Buch ist zu einem meiner Lieblingsbücher geworden. Die Hauptfigur, Geralt von Riva, wird in diesem Buch durch mehrere Kurzgeschichten in verschiedenen Facetten gezeigt. Dabei wirkt die Welt nicht aufgesetzt, sondern ziemlich real: es gibt kein gut und böse, keine schwarz und weiß. Außerdem wählt der Autor eine gut... Dieses Buch ist zu einem meiner Lieblingsbücher geworden. Die Hauptfigur, Geralt von Riva, wird in diesem Buch durch mehrere Kurzgeschichten in verschiedenen Facetten gezeigt. Dabei wirkt die Welt nicht aufgesetzt, sondern ziemlich real: es gibt kein gut und böse, keine schwarz und weiß. Außerdem wählt der Autor eine gut verständliche Sprache, die es aber schafft komplexe Themen zu diskutieren. Das ist die wahre Kunst ! Es wird auch nie langweilig, weil nach Dialogen die Atmosphäre durch spannende Action immer wieder aufgelockert wird. Klare 5 Sterne !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer Gerald nicht liebt muss auf den Kopf gefallen sein
von einer Kundin/einem Kunden aus Herne am 18.11.2007

Geraldt und seine Geschichten sind wirklich was für jeden der Fantasy mag und auch mal nichts gegen die rauen Töne der Männer hat. Natürlich gibt es auch Frauen in dem Buch ..man nehme nur die Hohepriesterin Neneke, die ein gutes Herz (auch in sachen Gerald hat) aber auch... Geraldt und seine Geschichten sind wirklich was für jeden der Fantasy mag und auch mal nichts gegen die rauen Töne der Männer hat. Natürlich gibt es auch Frauen in dem Buch ..man nehme nur die Hohepriesterin Neneke, die ein gutes Herz (auch in sachen Gerald hat) aber auch weiss wie man Leuten in den Hintrn tritt. =) Ich warte so sehr auf teil 2 XD

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
super!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Reichelsheim (Odenwald) am 23.07.2007

also dieses buch ist echt ne wucht, sehr spannend, und abwechslungsreich, alle geschöpfe vorstellbar und unvorstellbar vorhanden!!!! und geralt ist echt bezaubend er macht die sache nicht so verbissen!!!vorallem seine frauen geschichten haben etwas an witz:) ich hoffe sehr das bald ein neuer teil folgt, wirklich was für alle die abenteuer,... also dieses buch ist echt ne wucht, sehr spannend, und abwechslungsreich, alle geschöpfe vorstellbar und unvorstellbar vorhanden!!!! und geralt ist echt bezaubend er macht die sache nicht so verbissen!!!vorallem seine frauen geschichten haben etwas an witz:) ich hoffe sehr das bald ein neuer teil folgt, wirklich was für alle die abenteuer, und fantasie lieben, und spannung bis ins letzte wollen!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vom Regen in die Traufe
von einer Kundin/einem Kunden am 30.04.2016

Ein gutes Buch, auch für jene, welche mit den Witcher Spielen nichts anfangen können. Die einzelnen Geschichten sind durch einen allgemeinen Plot miteinander verbunden und ermöglichen so einen angenehmen Lesefluss. Genial ist vor allem der trockene Humor, der dem Leser immer wieder ein Schmunzeln entlockt. Es hat mir Spaß gemacht... Ein gutes Buch, auch für jene, welche mit den Witcher Spielen nichts anfangen können. Die einzelnen Geschichten sind durch einen allgemeinen Plot miteinander verbunden und ermöglichen so einen angenehmen Lesefluss. Genial ist vor allem der trockene Humor, der dem Leser immer wieder ein Schmunzeln entlockt. Es hat mir Spaß gemacht in den einzelnen Geschichten nach Motiven aus den bekannten Märchen der Gebrüder Grimm zu suchen, da man doch auf auffällige Schneewittchen-Paralellen stößt. Vor allem mangelt es in "der letzte Wunsch" nicht an Action und Spannung. Somit ist diese Geschichte nichts für zarte Gemüter, aber etwas für echte Abenteurer, Ich empfehle "der letzte Wunsch" jedem, der nach humoristischen Abenteuern sucht, bei denen einem das Blut doch ab und an in den Adern gefriert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Band 1
von Blacky am 04.03.2012

Inhalt: Der Hexer Geralt von Rivien verdient sein Geld mit Kämpfen gegen Ungeheuer aller Art. Über einen Mangel an Aufträgen kann er sich nicht beklagen, denn es gibt genügend Leute, die dringend Hilfe gegen Vampire, Drachen und andere dämonische Wesen brauchen. Als Geralt eines Tages einen Luftgeist befreit, schlägt ihn... Inhalt: Der Hexer Geralt von Rivien verdient sein Geld mit Kämpfen gegen Ungeheuer aller Art. Über einen Mangel an Aufträgen kann er sich nicht beklagen, denn es gibt genügend Leute, die dringend Hilfe gegen Vampire, Drachen und andere dämonische Wesen brauchen. Als Geralt eines Tages einen Luftgeist befreit, schlägt ihn dieser mit der verhängnisvollen und quälenden Liebe zu der schönen Zauberin Yennefer. Und dann wird Geralts bester Freund schwer verletzt und braucht seine Hilfe ... Spannende Geschichten um den Hexer Geralt, die auf jeden Fall die Lust auf mehr wecken. Es geht um Liebe, Kampf und vor allem ums überleben. Ich fand es bis zum Ende sehr spannend, obwohl ich den Anfang etwas seltsam fand, da ich das Gefühl hatte, dass es mitten in der Handlung begann. Dennoch werde ich mir auch noch die anderen Bände besorgen, denn es war auch rechtz faszinierend zu erleben, mit welchen Mitteln sich hier Hexer, Zauberer, Menschen u. a. durchsetzten. Die Geralt Saga umfasst folgende Bände: 1. Der letzte Wunsch 2. Das Schwert der Vorsehung 3. Das Erbe der Elfen 4. Die Zeit der Verachtung 5. Feuertaufe 6. Der Schwalbenturm 7. Die Herrin vom See

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Krasse Fantasymärchen aus...
von Lady Woodstock aus Berlin am 17.02.2011

Geralt aus Riva ist ein genetisch aufgemotzter Hexer, der durch die Lande zieht, stets auf der Suche nach bösen Monstern, die er dann gegen ein angemessenes Entgeld kurzerhand abmurkst. Die Leute können Geralt nicht ausstehen und Geralt selbst hat von sich auch keine sehr hohe Meinung. Das macht ihn manchmal... Geralt aus Riva ist ein genetisch aufgemotzter Hexer, der durch die Lande zieht, stets auf der Suche nach bösen Monstern, die er dann gegen ein angemessenes Entgeld kurzerhand abmurkst. Die Leute können Geralt nicht ausstehen und Geralt selbst hat von sich auch keine sehr hohe Meinung. Das macht ihn manchmal zu einem ziemlich übellaunigen und depressiven Zeitgenossen. Allerdings ist er beim genaueren Hinschauen gar kein so übler Bursche, und im Laufe seiner diversen absonderlichen Abenteuer lernt man beinahe, ihn zu mögen. Und natürlich erfährt man als Leser auch noch ein paar Hintergründe über die wahre Geschichte von Schneewittchen, Froschkönig, dem Biest mit seiner Schönen und etlichen anderen Märchengestalten. Der sogenannte Geralt-Zyklus umfasst sieben Bände. Die ersten beiden sind als Kurzgeschichtensammlung angelegt und die folgenden fünf als zusammenhängende Saga, die man aber unbedingt in Kenntnis der ersten beiden Bände lesen sollte. "Der letzte Wunsch" ist der erste Band und erzählt diverse Anekdoten über den miesepetrigen Hexer. Am Ende des Buches hat man dann auch ein ziemlich klares Bild von seinem Charakter und seiner Welt. Einer Welt, die zwar im finstersten Mittelalter steckt, in der aber die Zauberer und Hexer den glasklaren wissenschaftlichen Durchblick besitzen und nicht nur erfolgreich das Genmaterial ihrer Angehörigen manipulieren sondern auch so manches "Zauberstück" vermittels fundierter Einsichten in Wissenschaft und Technik vollführen. Andrzej Sapkowski (den man auch als polnischen Tolkien beweihräuchert) besticht durch seine ungewöhnliche Erzählweise und einen ausgesprochen zünftigen Schreibstil. Das hebt seine Kurzgeschichtensammlung heraus und macht sie zu einem ganz besonderen Fantasystück. Sapkowskis Geschichten sind vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber hat man erst mal einen Zugang zu seinem Stil und zu Geralts schrägem Charakter gefunden, kann man regelrecht süchtig nach ihm und seinem Hexer werden. Obwohl dieser erste Band sprachlich manchmal ein ganz klein wenig holprig wirkt (vielleicht liegts aber auch an der Übersetzung), platzt er doch vor guten Einfällen und krassen Wendungen und für mich waren besonders die herrlich respektlosen Parodien auf die europäischen Märchenklassiker hammergute Unterhaltung. Oder wussten Sie vielleicht schon, dass Schneewittchen eigentlich eine ziemlich unhübsche Striege ist? Oder warum meterlange, dicke Zöpfe zeitweise eine ziemlich nervige Modeerscheinung unter den prinzenfixierten Girlies seinerzeit waren? Wer mit "Der letzte Wunsch" durch ist, ist von Geralt entweder hingerissen oder er will nie wieder etwas über den Kerl lesen. Für mich gilt ganz klar Ersteres, und ab Band 2 (Das Schwert der Vorsehung) wird die Geschichte auch immer witziger. Die Schreibe ist rasant, die Dialoge haben Biss, die Wendungen sind meist unvorhersehbar und über den derben Humor kann man sich nur wegschmeißen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gut bis sehr gut
von C.N.M. aus Burladingen am 29.01.2008

hoher Wiederlesewert. Sapkowski ist ein Meister unter den Fantasieautoren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwischendurch ganz in Ordnung
von Stefan aus Mainleus am 24.06.2008

Die Dialoge sind schnell und einfach. Die Handllungen springen schnell und ohne viel drum herum. Es wird nie langweilig, jedoch auch nicht wirklich Anspruchsvoll. Das Spiel ist unvergleichlich besser!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
3,5 questreiche Sterne
von hwm am 08.10.2007

Die Geralt-Saga erhält eine zweite Chance bei Dtv, nachdem sie von Heyne eingestellt wurde (1998,2000). Vermutlich liegt es am Computerspiel, das Ende 2007 erscheinen soll und auf der Geralt-Saga basiert. Aber auch so hat der Zyklus einiges zu bieten, auch wenn ich DER LETZTE WUNSCH nicht als "bahnbrechend" bezeichnen würde.... Die Geralt-Saga erhält eine zweite Chance bei Dtv, nachdem sie von Heyne eingestellt wurde (1998,2000). Vermutlich liegt es am Computerspiel, das Ende 2007 erscheinen soll und auf der Geralt-Saga basiert. Aber auch so hat der Zyklus einiges zu bieten, auch wenn ich DER LETZTE WUNSCH nicht als "bahnbrechend" bezeichnen würde. Dafür ist es zu Quest-lastig und zu simpel im Aufbau (einem Computerspiel nicht unähnlich). Das Buch besteht aus mehreren, lose aneinandergereihten Quests, die sich wie Kurzgeschichten lesen. Im Zentrum steht jeweils der Hexer Geralt, der gegen allerlei Monster kämpft und entdecken muss, dass nicht jedes Ungeheuer monströs und nicht jede Schönheit lieblich ist. Dabei tauchen immer wieder verdrehte Märchen- und Sagenfiguren aus dem germanischen, irischen, slawischen und orientalischen Bereich auf, was sehr unterhaltsam ist. Von Schneewittchen, über Vampire, Elfen und Dschinns ist alles zu finden - eben nur ein bisschen anders. Leider vermisse ich den Handlungsbogen, der die einzelnen Quests umspannt, von denen manche in der Gegenwart und manche in der Vergangenheit spielen. Es gibt allenfalls vage Andeutungen auf einen zukünftigen Konflikt. Vielleicht ändert sich das mit den Folgebänden. Witzige Elemente sind vorhanden. Dazu gehören nicht nur die verdrehten Märchengestalten, sondern auch der eine oder andere pointierte Wortwechsel. Bahnbrechend ist dieser Zyklus sicherlich nicht, was vor allem daran liegt, dass er in den frühen 90ern geschrieben wurde (ursprüngliches Copyright von DlW 1993) und sich seither einiges verändert hat. Aber derzeit ist in Deutschland Fantasy-Retro modern und somit wird auch dieses Buch eine breite Leserschaft finden. Die Geralt-Saga: DER LETZTE WUNSCH, DAS SCHWERT DER VORHERSEHUNG (Nov 07) ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
schlagfertig!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 07.02.2012
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Wenn man sich erst mal an den anfangs etwas eigenwillig scheinenden Schreibstil von Andrzej Sapkowski gewöhnt hat ist es ein wahres Lesevergnügen. Er beschreibt in teilweiße sehr salopper Sprache die Erlebnisse des Hexers Gerald. Ich hab das Buch in die Hand genommen und wollte es nicht mehr weglegen. alle... Wenn man sich erst mal an den anfangs etwas eigenwillig scheinenden Schreibstil von Andrzej Sapkowski gewöhnt hat ist es ein wahres Lesevergnügen. Er beschreibt in teilweiße sehr salopper Sprache die Erlebnisse des Hexers Gerald. Ich hab das Buch in die Hand genommen und wollte es nicht mehr weglegen. alle Daumen hoch, ein Buch mit Fun-Faktor!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Die Kurzgeschichten rund um die Abenteuer des Hexers Geralt von Riva haben mich beim Lesen nicht mehr losgelassen. Wer den Hexer noch nicht kennt, sollte mit diesem Buch anfangen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der letzte Wunsch / Hexer-Geralt Saga Vorgeschichte  Bd.1

Der letzte Wunsch / Hexer-Geralt Saga Vorgeschichte Bd.1

von Andrzej Sapkowski

(19)
Buch
10,30
+
=
Das Schwert der Vorsehung / Hexer-Geralt Saga Vorgeschichte Bd.2

Das Schwert der Vorsehung / Hexer-Geralt Saga Vorgeschichte Bd.2

von Andrzej Sapkowski

(4)
Buch
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Weitere Bände von Hexer-Geralt Saga Vorgeschichte

  • Band 1

    14238321
    Der letzte Wunsch / Hexer-Geralt Saga Vorgeschichte Bd.1
    von Andrzej Sapkowski
    (19)
    Buch
    10,30
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    15151693
    Das Schwert der Vorsehung / Hexer-Geralt Saga Vorgeschichte Bd.2
    von Andrzej Sapkowski
    (4)
    Buch
    10,30

Kundenbewertungen