Thalia.at

>> tolino eReader + 20 EUR Geschenkkarte gratis – online und in allen Thalia Filialen

Der König der purpurnen Stadt

Historischer Roman

(1)
London im Jahr 1330: Der achtzehnjährige Jonah hat kein leichtes Leben als Lehrjunge im Haushalt seines Cousins. Einzig seine Großmutter schenkt ihrem verwaisten Enkel ein wenig Zuneigung. Doch eine Begegnung mit König Edward und Königin Philippa lenkt Jonahs Schicksal in neue Bahnen.
Er findet Aufnahme in der elitären Londoner Tuchhändlergilde, und gemeinsam mit Königin Philippa revolutioniert er die englische Tuchproduktion. Aber je größer sein Erfolg, desto heimtückischer werden die Intrigen seiner Neider...
Portrait
Rebecca Gablé, Jahrgang 1964, in einer Kleinstadt am Niederrhein geboren, studierte nach mehrjähriger Berufstätigkeit Anglistik und Germanistik mit Schwerpunkt Mediävistik in Düsseldorf. Sie wirkte an einem Projekt zur Erforschung anglonormannischer Manuskripte mit. Diese Forschungsergebnisse flossen in ihre weitere literarische Arbeit mit ein. Heute arbeitet sie als freie Autorin und Literaturübersetzerin. Ihr erster Roman Jagdfieber wurde 1996 für den Glauser-Krimipreis nominiert. Wenn sie nicht gerade an einem Roman schreibt, reist sie gern und viel, vor allem in die USA und nach England, oft auch zu Recherchezwecken. Außerdem gehört sie dem Autorenkreis historischer Romane "Quo Vadis" an. Neben der Literatur gilt ihr Interesse der (mittelalterlichen) Geschichte, dem Theater und vor allem der Musik, in fast jeder Erscheinungsform. Rebecca Gablé spielt Klavier, Gitarre, Cello und singt seit vielen Jahren in einer Rockband. Mit ihrem Mann lebt sie unweit von Mönchengladbach auf dem Land.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 960, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.05.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783838709505
Verlag Bastei Entertainment
Verkaufsrang 2.333
eBook (ePUB)
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 28475604
    Die Siedler von Catan
    von Rebecca Gablé
    (1)
    eBook
    8,49
  • 21907434
    Hiobs Brüder
    von Rebecca Gablé
    (12)
    eBook
    8,49
  • 42379000
    Der Palast der Meere
    von Rebecca Gablé
    (7)
    eBook
    19,99
  • 35301774
    Das Haupt der Welt
    von Rebecca Gablé
    (7)
    eBook
    8,49
  • 28475614
    Die Hüter der Rose
    von Rebecca Gablé
    (8)
    eBook
    8,49
  • 28475621
    Das Lächeln der Fortuna
    von Rebecca Gablé
    eBook
    8,49
  • 29132181
    Der dunkle Thron
    von Rebecca Gablé
    (9)
    eBook
    9,99
  • 28475597
    Das Spiel der Könige
    von Rebecca Gablé
    (3)
    eBook
    8,49
  • 43863124
    Die Waringham Saga
    von Rebecca Gablé
    (4)
    eBook
    24,99
  • 30612244
    Das Lächeln der Fortuna
    von Rebecca Gablé
    (2)
    eBook
    9,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 23509101
    Die Säulen der Erde
    von Ken Follett
    (11)
    eBook
    8,99
  • 38238063
    Das Licht der Welt / Fleury Bd.2
    von Daniel Wolf
    (11)
    eBook
    8,99
  • 35427581
    Das Salz der Erde / Fleury Bd.1
    von Daniel Wolf
    (30)
    eBook
    8,99
  • 34893643
    Die Kathedrale des Meeres
    von Ildefonso Falcones
    eBook
    10,99
  • 39364855
    Das Lied der Freiheit
    von Ildefonso Falcones
    eBook
    19,99
  • 34291237
    Drachenboot
    von Robert Low
    eBook
    7,99
  • 39672934
    Die Seelenwärter
    von Christiane Gref
    eBook
    9,99
  • 24492723
    Die Päpstin
    von Donna W. Cross
    (3)
    eBook
    9,99
  • 34353200
    Das Geheimnis des Templers - Episode V
    von Martina André
    eBook
    1,99
  • 39364935
    Sturmvogel
    von Conn Iggulden
    (3)
    eBook
    8,99
  • 37401175
    Der Heiler der Pferde
    von Gonzalo Giner
    eBook
    8,99
  • 28475621
    Das Lächeln der Fortuna
    von Rebecca Gablé
    eBook
    8,49

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

tolle mittelaltergeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Siegburg am 07.07.2011

wieder einmal spannend bis zur letzten seite. Toll, Rebecca gable gelingt es immer wieder den Spannungsbogen hoch zu halten und versteht es zu fesseln.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wieder eine tolle Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2008
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Hallo! Dieses Buch ist wieder ein gelungenes Werk, das sich wie alle Bücher der Autorin am liebsten in einem Stück liest. Der Klappentext hat mich zuvor einwenig abgeschreckt, hierzu muß jedoch gesagt werden, daß er auch nicht ganz stimmt, die Geschichte allerdings für mich besser machte... Da in anderen Bewertungen... Hallo! Dieses Buch ist wieder ein gelungenes Werk, das sich wie alle Bücher der Autorin am liebsten in einem Stück liest. Der Klappentext hat mich zuvor einwenig abgeschreckt, hierzu muß jedoch gesagt werden, daß er auch nicht ganz stimmt, die Geschichte allerdings für mich besser machte... Da in anderen Bewertungen doch etwas auf den Titelhelden Jonah geschimpft wurde, möchte ich ihn an dieser Stelle doch in Schutz nehmen. Mir war er sehr sympathisch. Nicht jeder Held muß draufgängerisch und ein beliebter Weiberheld sein, doch hat auch er seine guten Seiten. Da Jonah sehr zurückhaltend ist, Menschenmengen und Aufmerksamkeit hasst, ist er eben sehr verschlossen, zurückgezogen und gilt als Finsterling. Daher ist es manchmal gerade zu komisch, wie er sich immer wieder zufällig in derartige Situationen, die die Aufmerksamkeit aller auf sich zieht (wichtigsten Personen das Leben zu retten, auf Befehl des Königs mit seinem Handelsschiff in die Seeschlacht überhaupt zu ziehen und als gewitzter Stratege viel zum Sieg beizutragen, obwohl ihm das Herz in der Hose hängt) manövriert, und hinterher versucht, wieder sein Schneckenhaus aufzusuchen. Wie sagt er doch selbst so schön: Er ist nicht Ritter aus Leidenschaft, sondern Ritter wider Willen. Im Grunde ist er ein guter Kerl, der die meisten guten Taten eben aus den genannten Gründen im Verborgenen begeht. Die Menschen die er liebt und die ihm nahestehen wissen um ihn. In manchen Dingen fehlt ihm dann leider die eigentlich erwartete Skrupellosigkeit und Härte, was ihm später dann immer wieder zum Verhängnis wird. Gefreut hat mich, daß diese Geschichte vor den eigentlichen "Waringhams" spielt und viele Namen aus der Triologie hier ihren Ursprung haben, man nehme Lucas Durnham, Gervais of Waringham, den schwarzen Prinzen, Geoffrey Dermont, pp. Es schloss sich sozusagen der Kreis. Mehr will ich nicht verraten, nur dieses Buch unbedingt allen Gable-Fans empfehlen!!! Es lohnt sich!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Eine sehr schöne Geschichte
von Alexia am 03.08.2011
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

London 1330: Jonah Durhams Leben ist in Gefahr, als er von seiner Großmutter ein Vermögen erbt. Sein Cousin Rupert, bei dem Jonah eine Lehre als Tuchhändler macht, ist außer sich und trachtet ihm nach dem Leben. Nur durch einen glücklichen Zufall überlebt Jonah und macht dabei die Bekanntschaft von... London 1330: Jonah Durhams Leben ist in Gefahr, als er von seiner Großmutter ein Vermögen erbt. Sein Cousin Rupert, bei dem Jonah eine Lehre als Tuchhändler macht, ist außer sich und trachtet ihm nach dem Leben. Nur durch einen glücklichen Zufall überlebt Jonah und macht dabei die Bekanntschaft von König Edward und Königin Philippa. Eine Begegnung, die noch weitreichende Folgen für Jonahs weiteres Leben haben wird. Auch „Der König der purpurnen Stadt“ ist ein historischer Roman in bester Gablé-Manier. Spannend und von Detlef Bierstedt gut vorgetragen, war es ein Vergnügen, Jonahs Leben zu begleiten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Sehr plastisch & einfühlsam geschrieben
von Mandurah aus Wunstorf am 18.01.2007
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Selten habe ich ein Buch gelesen, daß von Anfang an so spannend und unterhaltsam war. Das Leben im damaligen London und Umgebung bei den einfachen Leuten und am Hof wurde so beschrieben, daß man das Gefühl hatte, selbst dort zu sein und dies alles mit eigenen Augen zu sehen.... Selten habe ich ein Buch gelesen, daß von Anfang an so spannend und unterhaltsam war. Das Leben im damaligen London und Umgebung bei den einfachen Leuten und am Hof wurde so beschrieben, daß man das Gefühl hatte, selbst dort zu sein und dies alles mit eigenen Augen zu sehen. Die ständigen Wechsel von Höhen und Tiefen im Leben des Protagonisten ließen einen mitjubeln und mitleiden, erging es ihm gut, freute man sich mit ihm, erlitt er wieder einen der zahlreichen Dämpfer, litt man förmlich mit ihm. Wirklich sehr plastisch und auch einfühlsam geschrieben - ich habe mich trotz der fast 1.000 Seiten kein bißchen gelangweilt, weil etwas an einer Stelle zu auschweifend geschrieben worden wäre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
sehr guter historischer Roman
von Sarah E. am 20.09.2005
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dies war mein erster historischer Roman und ich war überaus begeistert. Ich habe mich vorher nicht sehr viel mit dem Thema Mittelalter auseinandergesetzt, aber nachdem ich mit dem Buch fertig war, wollte ich noch sehr viel mehr darüber erfahren und auch lesen. Dieses Buch ist so gut, dass... Dies war mein erster historischer Roman und ich war überaus begeistert. Ich habe mich vorher nicht sehr viel mit dem Thema Mittelalter auseinandergesetzt, aber nachdem ich mit dem Buch fertig war, wollte ich noch sehr viel mehr darüber erfahren und auch lesen. Dieses Buch ist so gut, dass man es erst nach Beendigung freiwillig aus der Hand legt. Selbt mit vor müdigkeit tränenden Augen hat es keinen Sinn. Deshalb: LESEN

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Fesselnd
von Wilfriede Krause am 05.05.2005
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Sehr gut geschrieben spannend und fesselnd. Personen gut zu überschauen und ausreichend dargestellt. Historische Geschichte wie sie sein sollte...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine durchweg unterhaltende, mittelalterliche Lektüre. Lesens- oder hörenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wie immer bei Romanen von Rebecca Gablé ist auch dieses Buch wieder ein absolutes Lesevergnügen! Von Anfang an fesselnd und mit tollen Protagonisten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein weiteres historisches, spannendes Meisterwerk von Rebecca Gablé! Für Fans ein Muss, aber auch sehr empfehlenswert für alle, die sonst einen Bogen um historische Romane machen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Großartig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein Band aus der Nichtkämpfer-Sektion der berühmten Rebecca Gablé. Für alle, die mal nichts Kämpferisches haben wollen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Gable weiß das Mittelalter mit all seinen Tücken gekonnt zu beschreiben. Das erste Mal geht es dabei um einen Kaufhändler, wir lernen hier eine ganz andere Seite Londons kennen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein besonders guter Band aus der Feder von Rebecca Gablé. Sie zeichnet ihre Figuren derart lebendig, dass sie gute Freunde des Lesers werden, von denen der Abschied schwerfällt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wie die Macht der Zünfte und Gilden London zu einer bedeutenden Stadt des Volkes gemacht hat - wieder ein Buch von Rebecca Gablé, das man nicht aus der Hand legen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Jeder einzelne von Rebecca Gablés historischen Romanen ist hochspannend von der ersten bis zur letzten Seite und unglaublich gut recherchiert! Absolute Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Separat zu lesen. Ein vielleicht nicht ganz so bekannter Teil der englischen Geschichte. Gut wie immer!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Hin eingenommen in die englische Geschichte ist lesenswerte Unterhaltung garantiert. Charaktere die begeistern und Lesevergnügen garantieren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Schatz in meinem Bücherregal
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Einmal im Jahr muß es sein - das Aufräumen im Bücherregal!! Dabei habe ich diesen Schatz gefunden: Rebecca Gablé, Der König der purpurnen Stadt. Und wieder hat es mich gefesselt. Die Geschichte fängt an im London des Jahres 1330. Die Hauptfigur ist Jonah Durham, der als Lehrling bei seinem... Einmal im Jahr muß es sein - das Aufräumen im Bücherregal!! Dabei habe ich diesen Schatz gefunden: Rebecca Gablé, Der König der purpurnen Stadt. Und wieder hat es mich gefesselt. Die Geschichte fängt an im London des Jahres 1330. Die Hauptfigur ist Jonah Durham, der als Lehrling bei seinem Vetter Rupert Hillock den Tuchhandel erlernt. Master Hillock ist ein übler Wicht und Jonah kann ihm mit Hilfe von Königin Philippa, deren Leben er rettete, entkommen. Das ist der Anfang einer atemberaubenden Geschichte um den Anfang des 100jährigen Krieges. Es ist auch eine Zeit des Umbruchs, denn der Adel verliert an Einfluß, die Kaufleute kommen zu Macht und Geld - aber für die einfachen Menschen bleibt der Überlebenskampf immer gleich. Wir begegnen auch alten Bekannten, wie Gervais of Waringham und seinem Freund Geoffrey Dermond - deren Geschichte in " Das Lächeln der Fortuna" erzählt wird. Ich bin begeistert von meinem spannenden "Schatz" und verschwinde jetzt nach London im Jahre 1332. Wer kommt mit???

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auch eine schwächere Gablé ist immer noch besser als der Rest
von Stefan Heidsiek aus Darmstadt am 10.02.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

„Der König der purpurnen Stadt“ ist so etwas wie ein inoffzielles Prequel zur Waringham-Trilogie, da u.a. Geoffrey Dermond und Gervais of Waringham, Robins Vater, hier kleine, aber nicht unwichtige Rollen spielen. Und auch mit den augenzwinkernden Auftritten des jungen John of Gaunt und dessen Bruder, dem späteren „Schwarzen Prinzen“,... „Der König der purpurnen Stadt“ ist so etwas wie ein inoffzielles Prequel zur Waringham-Trilogie, da u.a. Geoffrey Dermond und Gervais of Waringham, Robins Vater, hier kleine, aber nicht unwichtige Rollen spielen. Und auch mit den augenzwinkernden Auftritten des jungen John of Gaunt und dessen Bruder, dem späteren „Schwarzen Prinzen“, gelingt ihr eine äußerst amüsante Verknüpfung. Doch trotz dieser kurzen Gastspiele stehen die Ritter und Adeligen diesmal nicht im Mittelpunkt. Gablé hat stattdessen ihr Augenmerk auf das Wirken der Londoner Händler zur Zeit Edwards III. gerichet. Das Gablé aber nicht ganz ohne Adel und Rittertum kann, wird im Lebenslauf des Hauptprotagonisten Jonah deutlich. Dessen Aufstieg ist, trotz vieler Rück- und Schicksalsschläge, kometenhaft und scheint, das mekrt leider auch der Leser ziemlich schnell, relativ ungefährdet. Dabei wäre hier Potenzial für mehr vorhanden gewesen. Im Gegensatz zu Robin („Das Lächeln der Fortuna“) und Caedmon („Das zweite Königreich“) ist nämlich Jonah alles andere als untadelig. Hochmut, Selbstherrlichkeit und Gefühlskälte sind nur einige der charakterlichen Schwächen, derer er sich rühmen darf. Ein interessanter Ansatz, der die Figur wohl realistischer und glaubhafter machen sollte, welcher aber am Ende im krassen Gegensatz zu seinen außergewöhnlichen Erfolgen steht. Es gibt fast nichts, was dem glücklichen Jonah nicht gelingt, und eben das sorgt bald für Langeweile. Hätte Gablé diese Figur gewagter entwickelt, sie hätte einen hassenswerten Anti-Helden ergeben. So bleibt sie, zumindest mir, bis zum Ende hin nur unnahbar und unsympathisch. Das die Autorin ihren Schützling nicht derart finster zeichnen wollte, liegt vielleicht auch an William de la Pole. Diesen ebenso genialen wie skrupellosen Kaufmann hat es in der Tat gegeben, und er ist es auch, der den schillernden Bösewicht in dieser Geschichte verkörpern soll. Einziges Manko: Seine Auftritte sind selten, die Gefahr, welche von ihm ausgeht, stets zu gering, als das man um die Helden im Buch bangen müsste. Überhaupt ließen mich die Erlebnisse von Jonah und seinen Freunden, bis auf wenige Ausnahmen, im Ganzen ziemlich kalt. Ist „Der König der purpurnen Stadt“ deswegen ein schlechtes Buch? Ganz schnelle Antwort: Auf keinen Fall. Auch diesmal glänzt Gablé mit hohem Unterhaltungswert und einer sprachlich schlichten, aber dafür ungestelzten Geschichte. Besonders lobenswert und hervorzuheben ist Gablés Schilderung der ersten Pestepidemie, welche in den Jahren 1348/49 die Bevölkerung Europas um gut die Hälfte reduzierte. Das Herannahen des „Schwarzes Tods“ und dessen letztendliches Ausbrechen in London wird erschreckend eindringlich in Szene gesetzt. Das Buch endet schließlich kurz vor Beginn der Ereignisse von „Das Lächeln der Fortuna“. Und nicht nur wer wissen will, was aus den beiden liebenswerten Halunken Gervais und Geoffrey werden wird, sollte dieses Buch unbedingt im Anschluss lesen. Insgesamt ist „Der König der purpurnen Stadt“ ein guter historischer Roman, der jedoch an der fehlenden Tiefe und den vor allem sehr eindimensional geratenen Figuren krankt. Gablé kann es eigentlich besser und hat dies insbesondere in der Waringham-Trilogie eindrücklich bewiesen. Trotz all dieser Kritik: Ein Buch, das einen Großteil der Konkurrenz immer noch weit hinter sich lässt und jedem Freund historischer Schmöker ans Herz gelegt werden kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach grandios!!!!!!!!!!!!!!!
von NML am 04.11.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Zum Inhalt des Buches. England, London 1330 Jonah geht bei seinem Cousin Rupert in die Lehre. Dort hat Jonah wirklich nichts leichtes, denn sein Cousin ist ueberhaupt nicht nett zu diesem. Jonah lernt das Handeln mit edlem Tuch und Farben und natuerlich auch wie man mit Kunden umgeht. Er... Zum Inhalt des Buches. England, London 1330 Jonah geht bei seinem Cousin Rupert in die Lehre. Dort hat Jonah wirklich nichts leichtes, denn sein Cousin ist ueberhaupt nicht nett zu diesem. Jonah lernt das Handeln mit edlem Tuch und Farben und natuerlich auch wie man mit Kunden umgeht. Er begreift schnell und zu seinen Kunden gehoeren bald die Koenigin selbst. Doch Rupert gibt sich nicht so schnell geschlagen und versucht mit allen Mitteln, Jonah's Leben schwer zu machen. Intrigen, Geruechte und auch Mordanschlaege werden zum Alltag in Jonah's Leben. Jonah wird so reich durch den Tuchhandel, dass er sogar in die Gilde aufgenommen wird, als einer der Juengsten jemals. Rupert versucht auch dies zu verhindern'Doch Jonah gibt sich so schnell nicht geschlagen und nimmt den Leser auf eine Reise mit, wie sie schoener nicht sein koennte. Man erlebt so ziemlich alles und man kann die Tuecher bildlich vor den Augen sehen und fast fuehlen:) Klasse gemacht und ich muss schon sagen, dass mir bis jetzt alle Buecher von Rebecca Gabel ausserordentlich gut gefallen haben!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der König der purpurnen Stadt

Der König der purpurnen Stadt

von Rebecca Gablé

(1)
eBook
8,49
+
=
Das zweite Königreich

Das zweite Königreich

von Rebecca Gablé

(7)
eBook
8,49
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen