Thalia.at

Der Hof

Gekürzte Fassung (gekürzte Lesung)

(1)
Auf der Flucht vor der Vergangenheit strandet der Engländer Sean auf einem einsamen Hof in Frankreich. Es ist brütend heiß, die Schweine wühlen im Dreck. Nur widerwillig duldet man den Fremden, denn die Bewohner des alten Gemäuers haben etwas zu verbergen - etwas, das man besser für immer ruhen lässt ...
Portrait
Johannes Steck, 1966 in Würzburg geboren, absolvierte die Schauspielschule Wien. Neben zahlreichen Engagements an verschiedenen Theatern ist er dem breiten Publikum vor allem als Fernsehschauspieler bekannt. In den letzten Jahren widmete sich Johannes Steck vorwiegend seiner Sprechertätigkeit im Hörbuch; die Virtuosität seiner Stimme macht ihn bis heute zu einem der bekanntesten deutschen Sprecher.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-Hörbuch-Download
Sprecher Johannes Steck
Anzahl Dateien 82
Erscheinungsdatum 20.02.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783732413010
Verlag Argon
Format & Qualität MP3, 192 kbit/s, 322.3 MB
Hörbuch-Download
0,99 im Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
3 Monate lang für je 0,99 EUR testen, danach 9,95 EUR im Monat
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
1 Hörbuch-Download pro Monat, monatlich kündbar
Abo-Download
Hörbuch-Download
15,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar

20% auf alle Spiele

Nur bis Sonntag

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46381770
    Der Hof (Ungekürzte Lesung)
    von Simon Beckett
    Hörbuch-Download
    20,95
  • 42924469
    Katz und Maus - Eine David Hunter Story
    von Simon Beckett
    (1)
    Hörbuch-Download
    3,95
  • 40667861
    Die Chemie des Todes
    von Simon Beckett
    Hörbuch-Download
    9,95
  • 43685990
    Zerrissen
    von Juan Gómez-Jurado
    (1)
    Hörbuch-Download
    13,99
  • 40665272
    Atem
    von Mo Hayder
    Hörbuch-Download
    24,95
  • 40599443
    Aus der Spur
    von Gregory Smith
    Hörbuch-Download
    20,95
  • 41125551
    Ich finde dich
    von Harlan Coben
    (1)
    Hörbuch-Download
    5,91 bisher 6,95
  • 40466050
    Totenfrau
    von Bernhard Aichner
    (1)
    Hörbuch-Download
    6,95
  • 40663475
    Kinder der Freiheit
    von Ken Follett
    Hörbuch-Download
    11,89 bisher 13,99
  • 41531687
    Der Ursprung des Bösen
    von Jean-Christophe Grangé
    Hörbuch-Download
    13,99

Buchhändler-Empfehlungen

„der Hof“

Ingrid Führer, Thalia-Buchhandlung Gmunden



Ein ganz, ganz toller Thriller!! Die Sprache ist einfach und deshalb unwahrscheinlich fesselnd. Nichts ist reißerisch spektakulär. Nur klar, schnörkellos und unaufhaltbar.
Man mag das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.
Absolute Lesenswert!


Ein ganz, ganz toller Thriller!! Die Sprache ist einfach und deshalb unwahrscheinlich fesselnd. Nichts ist reißerisch spektakulär. Nur klar, schnörkellos und unaufhaltbar.
Man mag das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.
Absolute Lesenswert!

„Wer verbirgt was?“

Brigitte Paulczynski, Thalia-Buchhandlung Amstetten

Endlich halte ich den neuen Beckett in Händen.
Anfangs war ich enttäuscht, dass Hunter nicht wieder ermittelt.
Doch die Enttäuschung hielt nicht allzu lange an, denn alle Figuren haben etwas zu verbergen und Beckett hält die Spannung bis zum Schluß.
Selber lesen lohnt sich.
Endlich halte ich den neuen Beckett in Händen.
Anfangs war ich enttäuscht, dass Hunter nicht wieder ermittelt.
Doch die Enttäuschung hielt nicht allzu lange an, denn alle Figuren haben etwas zu verbergen und Beckett hält die Spannung bis zum Schluß.
Selber lesen lohnt sich.

„In der Falle“

Birgit Matthews, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Der englische Rucksacktourist Sean ist in einer sehr einsamen Gegend Südfrankreichs unterwegs, als er in einem Waldstück in eine Falle tritt.
Zum Glück wird er gefunden und zu dem nahe gelegenen Hof Arnauds gebracht, wo er von dessen Töchtern Gretchen und Matilde abwechselnd gepflegt wird. Arnaud ist erst alles andere als begeistert
Der englische Rucksacktourist Sean ist in einer sehr einsamen Gegend Südfrankreichs unterwegs, als er in einem Waldstück in eine Falle tritt.
Zum Glück wird er gefunden und zu dem nahe gelegenen Hof Arnauds gebracht, wo er von dessen Töchtern Gretchen und Matilde abwechselnd gepflegt wird. Arnaud ist erst alles andere als begeistert darüber und möchte ihn so schnell wie möglich wieder los werden, besinnt sich dann jedoch anders und überredet Sean ihm bei der Arbeit am Hof zu helfen. Sean nimmt sein Angebot an, hat er doch ein Geheimnis und versteckt sich vor der Polizei und da kommt ihm der abgeschiedene Hof Arnauds gerade gelegen.
Wer die Bücher von Simon Beckett kennt wird hiermit überrascht sein.
Denn es ist so ganz anders - eigentlich kein Thriller im üblichen Sinne aber trotzdem spannend und durch den einfachen Schreibstil gut zu lesen.

„Es geht auch ohne David Hunter“

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Eingefleischte David Hunter Fans neigen vielleicht dazu, das neue Werk von Simon Beckett zu missachten, weil eben ihr Liebling überhaupt nicht vor kommt. Es ist aber auch ohne Hunter grauslich grausig genug, versehen mit einem exorbitanten Spannungsfaktor, verfolgt man das Schicksal des Engländers Sean, welcher auf der Flucht befindlich, Eingefleischte David Hunter Fans neigen vielleicht dazu, das neue Werk von Simon Beckett zu missachten, weil eben ihr Liebling überhaupt nicht vor kommt. Es ist aber auch ohne Hunter grauslich grausig genug, versehen mit einem exorbitanten Spannungsfaktor, verfolgt man das Schicksal des Engländers Sean, welcher auf der Flucht befindlich, in eine der Fallen von Arnaud, dem Hofbesitzer tappt, und sich das Bein fast zerfetzt. Tja, und dann geht´s munter los...

„Stiller Horror“

Christine Kugler, Thalia-Buchhandlung Wien

Sean ist auf der Flucht in Südfrankreich. Wo vor er flieht, erfährt man in Rückblicken. Er tappt in einem Wald in eine Tierfalle und verletzt sich schwer. Gefunden wird er von zwei Schwestern, die auf einem einsamen Hof mit ihrem unberechnbaren Vater leben. Sie pflegen ihn gesund und er beschließt eine Zeit lang dort unterzutauchen. Sean ist auf der Flucht in Südfrankreich. Wo vor er flieht, erfährt man in Rückblicken. Er tappt in einem Wald in eine Tierfalle und verletzt sich schwer. Gefunden wird er von zwei Schwestern, die auf einem einsamen Hof mit ihrem unberechnbaren Vater leben. Sie pflegen ihn gesund und er beschließt eine Zeit lang dort unterzutauchen. So wie er, haben auch die Bewohner des Hofes ein Geheimnis. Immer tiefer wird der Leser in einen unheimlichen Sog gezogen bis am Ende alle Gehimnisse gelüftet werden. Spannung vom Feinsten!

„Sehr spannend!“

Rosa Grünwald, Thalia-Buchhandlung St.Johann

Sean ist auf der Flucht vor der Polizei und landet dadurch auf einen abgelegenen Hof in Frankreich. Nachdem er in einer Falle landet, wird er von zwei jungen Frauen versorgt, die sich gut um ihn kümmern. Nur der Vater der beiden macht ihm das Leben schwer.
Doch schon bald merkt er, dass der Hof ein großes Geheimnis verbirgt und wird
Sean ist auf der Flucht vor der Polizei und landet dadurch auf einen abgelegenen Hof in Frankreich. Nachdem er in einer Falle landet, wird er von zwei jungen Frauen versorgt, die sich gut um ihn kümmern. Nur der Vater der beiden macht ihm das Leben schwer.
Doch schon bald merkt er, dass der Hof ein großes Geheimnis verbirgt und wird dadurch selbst in Gefahr gebracht.

Dieser Thriller ist von Anfang bis Ende überaus spannend. Jeder einzelne Charakter ist undurchschaubar und jeder trägt Geheimnisse mit sich.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39178927
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (61)
    Buch
    20,60
  • 40667861
    Die Chemie des Todes
    von Simon Beckett
    Hörbuch-Download
    9,95
  • 42924445
    Kalte Asche
    von Simon Beckett
    Hörbuch-Download
    9,95
  • 35058769
    Abgeschnitten
    von Sebastian Fitzek
    (24)
    Buch
    10,30
  • 42924500
    Leichenblässe
    von Simon Beckett
    Hörbuch-Download
    10,95
  • 42924505
    Verwesung
    von Simon Beckett
    Hörbuch-Download
    10,95
  • 41739226
    Das Dorf
    von Arno Strobel
    Hörbuch-Download
    15,95
  • 40662468
    Der Menschenmacher
    von Cody McFadyen
    Hörbuch-Download
    7,99
  • 41740726
    Zorn - Wie sie töten
    von Stephan Ludwig
    Hörbuch-Download
    15,95
  • 42924504
    Tiere
    von Simon Beckett
    Hörbuch-Download
    9,95
  • 42381318
    Das Böse in uns/Ausgelöscht
    von Cody McFadyen
    (2)
    Buch
    10,30
  • 40667114
    Kaltes Blut
    von Andreas Franz
    Hörbuch-Download
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
1
0

Französische Einöde
von NiWa aus Euratsfeld am 22.09.2015

Sean ist auf der Flucht. Er will einfach nur weg aus der Stadt, aber dass er sich auf einmal mitten in einem französischen Wäldchen mit seinem Fuß in einer Eisenfalle wiederfindet, hätte er sich auch nicht gedacht. Die Besitzer des Hofs - allen voran die schöne Mathilde - pflegen ihn... Sean ist auf der Flucht. Er will einfach nur weg aus der Stadt, aber dass er sich auf einmal mitten in einem französischen Wäldchen mit seinem Fuß in einer Eisenfalle wiederfindet, hätte er sich auch nicht gedacht. Die Besitzer des Hofs - allen voran die schöne Mathilde - pflegen ihn gesund und obwohl ihr Vater - der mürrische Arnaud - ein fuchteinflössender Zeitgenosse ist, nimmt er gegen Kost und Logis einige Arbeiten am Hof an. Denn auf diese Weise kann er in dem maroden Gemäuer den Kopf einziehen und kommt dabei unvermutet einem erschreckenden Familiengeheimnis auf die Spur. Der Autor verwebt zwei geheimnisvolle Erzählstränge zu einer Geschichte. Einerseits kommt man Seans plötzlicher Flucht aus London auf den Grund. Wovor er genau geflohen ist, weiß man erst zum Ende hin. Aber dass es nicht ganz legal sein kann und etwas mit seiner Freundin zutun hat, ist einem von Anfang an klar. Andrerseits befindet man sich mit Sean auf diesem maroden Hof, mitten in der französischen Einöde, wo der Landwirt Arnaud sein herrschaftliches Zepter als Familienoberhaupt über die beiden Töchter und seine Schweine schwingt. Dabei ist er zu zweiteren allerdings einfühlsamer, was einem bereits zu Beginn zu denken gibt. Es klingt so spannend und so geheimnisvoll, aber entspricht insgesamt ungefähr der französischen Einöde, in der sich Sean aufhält. Zuerst habe ich gedacht, Simon Beckett wickelt mich mit dieser alltäglichen Normalität um den Finger, um dann richtig zuzuschlagen, wenn ich am wenigsten damit rechne, aber dann lässt er den Leser in dieser belanglosen Atmosphäre nach Spannung lechzen, nur um am Ende ein paar Fäden zu vereinen und einen Showdown im Schnelldurchgang zu präsentieren. Lange Zeit habe ich mir gedacht, jetzt kommt?s! Jetzt kommt gleich der Clou, ganz sicher. Doch dem war nicht so! Beckett schildert hier das triste Leben am Hof, die Schweinezucht und zugegebenermaßen eine abartige Familie, dann schlittert man in London durch ein abgedroschenes Beziehungsdrama, um zu guter Letzt zum interessantesten Teil der Erzählung - dem Epilog - zu gelangen. Ich mag Simon Beckett und nicht nur die David-Hunter-Reihe sondern auch seine anderen Werke. Doch mit diesem Roman ist ihm meiner Meinung nach ein Ausrutscher passiert, den man unbedingt auch den Besten zugestehen soll.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ohne David
von einer Kundin/einem Kunden am 16.02.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ein neuer Simon Beckett, aber nein, diesmal (leider?) kein Fall für David Hunter. Auch eine Leiche spielt nur im Hintergrund eine Rolle. Sean ist auf der Flucht. Warum, das erfahren wir nach und nach. Mittlerweile ist er auf seiner Reise durch Frankreich auf einem heruntergekommenen Hof gestrandet, weil er... Ein neuer Simon Beckett, aber nein, diesmal (leider?) kein Fall für David Hunter. Auch eine Leiche spielt nur im Hintergrund eine Rolle. Sean ist auf der Flucht. Warum, das erfahren wir nach und nach. Mittlerweile ist er auf seiner Reise durch Frankreich auf einem heruntergekommenen Hof gestrandet, weil er sich im Wald verletzt hat. Arnaud, der Hausherr, hat das ganze Anwesen durch einen Zaun von der Außenwelt abgeschottet. Arnauds Töchter Mathilde und Gretchen können ihren Vater davon überzeugen, dass Sean bleiben kann, um seine Verletzung auszukurieren. Er macht sich nützlich, indem er die Fassade des Hofes neu verfugt. Schon bald wird er sich von einer unheimlichen Stimmung auf dem Hof bewusst: Arnaud tyrannisiert die ganze Familie und es ist offensichtlich, dass sich im Wald, wo sich seine speziellen Schweine und Statuen befinden, so manches Geheimnis versteckt. Sean fühlt sich hin- und hergerissen. Einerseits ist er neugierig und will er den jungen Frauen helfen, aber auch er hat ein Geheimnis, das besser nicht ans Tageslicht kommt … Die Geschichte ist gut, Beckett hält die ganze Zeit die Spannung. Trotzdem denke ich, dass mancher Fan von David Hunter doch ein wenig enttäuscht sein wird. Vielleicht spielt er in Becketts nächstem Werk wieder die Hauptrolle …

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Manche Steine dreht man besser nicht um
von Marlene Walder am 26.01.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Sean ist auf der Flucht – man weiß nicht wieso oder vor wem. Unter der heißen Sonne im Süden Frankreichs entledigt er sich seinem Auto und trottet der einsamen Straße entlang. Bis er in eine Bärenfalle tritt... Zwei junge Frauen finden, versorgen und gewähren ihm Unterkunft auf der entlegenen... Sean ist auf der Flucht – man weiß nicht wieso oder vor wem. Unter der heißen Sonne im Süden Frankreichs entledigt er sich seinem Auto und trottet der einsamen Straße entlang. Bis er in eine Bärenfalle tritt... Zwei junge Frauen finden, versorgen und gewähren ihm Unterkunft auf der entlegenen Farm ihres Vaters. Sean ist bald wieder bei Bewusstsein und passt sich den Umständen an. Da diese Farm augenscheinlich gut „gesichert“ ist, beschliesst er, sich hier zu verstecken. Allerdings bemerkt er bald, dass diese Leute selber ein dunkles Geheimnis hüten und er möchte nicht ihr nächstes werden. Ein überaus spannender Thriller, mit Charakteren die so undurchschaubar und dicht wirken, dass man bis zum Ende auch nicht nur die geringste Ahnung hat, was es mit ihnen auf sich hat. Allerdings sind meine Erwartungen durch die ständig aufgebaute Spannung und Unwissenheit so hoch geschraubt worden, dass ich am Ende doch etwas enttäuscht war. Nichtsdestotrotz hat Beckett auch bei diesem Thriller wieder sein Talent gezeigt und den Leser bis auf den letzten Seiten im Dunkeln tappen lassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Schweine fressen alles....
von einer Kundin/einem Kunden am 31.07.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Von der ersten Seite an ist die Atmosphäre in diesem Buch bedrohend, bedrückend und beklemmend. Sean ein junger Engländer ist auf der Flucht, wovor wird erst viele Seiten später klar! Sean landet schwer verletzt auf einem Hof, wo er von Mathilde und Gretchen gesund gepflegt wird. Arnaud der Vater... Von der ersten Seite an ist die Atmosphäre in diesem Buch bedrohend, bedrückend und beklemmend. Sean ein junger Engländer ist auf der Flucht, wovor wird erst viele Seiten später klar! Sean landet schwer verletzt auf einem Hof, wo er von Mathilde und Gretchen gesund gepflegt wird. Arnaud der Vater der beiden ,züchtet eine sehr eigene Art von Schweinen, die Spannung wird lange gehalten, löst sich allerdings recht unspektakulär, auf jeden Fall bleibt man bei der Sache, weil die Details wichtig sind und einem nichts entgehen sollte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 1
Rosamunde Pilcher läßt grüßen
von einer Kundin/einem Kunden aus Untereisesheim am 16.02.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Tolle Geschichte ,aber kein wirklicher Beckett. Langatmig - kaum Spannung .Sonntagslektüre für Frauen die auf Rosemunde Pilcher - Story stehen. Etwas Spannung ab Seite 480 , das war es aber auch schon - Schade um das Geld. Nach 5 Becketts wohl der letzte den ich gekauft habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 1
Schlechtester Beckett
von einer Kundin/einem Kunden aus Ober-Ramstadt am 13.04.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Bis zur Seite 500 hat es Beckett lediglich geschafft, seinen Buchhelden einen Haufen Mörtel aus Fugen kratzen und Steine neu setzen zu lassen - auf einem völlig unspektakulären Hof mit schlechtem, eigenen Wein, selbstgezüchteten Allesfresser-Schweinen und einem egozentrischem Besitzer mit zwei Töchtern und einem Enkel. Die Spannung sollte sich... Bis zur Seite 500 hat es Beckett lediglich geschafft, seinen Buchhelden einen Haufen Mörtel aus Fugen kratzen und Steine neu setzen zu lassen - auf einem völlig unspektakulären Hof mit schlechtem, eigenen Wein, selbstgezüchteten Allesfresser-Schweinen und einem egozentrischem Besitzer mit zwei Töchtern und einem Enkel. Die Spannung sollte sich wohl von einem blutigen Autogurt auf den ersten Seiten und einem ominösen Päcken im Rucksack des Protagonisten bis zum Ende halten. Fehlanzeige. Fehlkauf. Beckett, komm zu deinen Wurzel zurück!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Wiedermal außerordentlich gut gelungen!
von einer Kundin/einem Kunden am 10.06.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Man sagt ja, entweder man mag die "rote" oder die "schwarze" Reihe von Beckett. Beides zusammen ist eher selten. Dieses Buch jedoch kann man in keine der beiden Schubladen drängen, es hat sowohl einen Hang zum spannenden Thriller als auch das Kriterium der "roten" Reihe in sich, nämlich Psycho... Man sagt ja, entweder man mag die "rote" oder die "schwarze" Reihe von Beckett. Beides zusammen ist eher selten. Dieses Buch jedoch kann man in keine der beiden Schubladen drängen, es hat sowohl einen Hang zum spannenden Thriller als auch das Kriterium der "roten" Reihe in sich, nämlich Psycho gepaart mit den Abgründen der menschlichen Seele. Ich fand es super spannend, Becketts Schreibstil ist ein ganz besonderer. Das Buch bietet nicht allzu viel Handlungsspielraum, weswegen es die Fähigkeit zu Schreiben noch mehr beansprucht. An alle Beckett-Fans, ob schwarz oder rot: Lest es!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Gutes und spannendes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Aachen am 04.03.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Kein klassischer Thriller wie "Chemie des Todes" oder "Kalte Asche" von Simon Beckett, aber dennoch sehr spannend, da man die ganze Zeit auf die Folter gespant wird und der Wahrheit langsam Stück für Stück näher gebracht wird. Man kommt kaum los von dem Buch, auf jeden Fall zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Es muss nicht immer Hunter sein
von einer Kundin/einem Kunden am 05.02.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Endlich ! Nach drei Jahren wieder ein neuer Beckett ! Und ein verdammt guter ! Eine fesselnde Geschichte die( Danke lieber Herr Beckett) ohne diese ganzen detaillierten Rechtsmedizin-Beschreibungen auskommt. Stimmungsvoll erzählt, das Unheil springt einen förmlich an. Wer ist gut wer ist böse ? Kann man die Welt wirklich... Endlich ! Nach drei Jahren wieder ein neuer Beckett ! Und ein verdammt guter ! Eine fesselnde Geschichte die( Danke lieber Herr Beckett) ohne diese ganzen detaillierten Rechtsmedizin-Beschreibungen auskommt. Stimmungsvoll erzählt, das Unheil springt einen förmlich an. Wer ist gut wer ist böse ? Kann man die Welt wirklich in Schwarz-Weiß aufteilen, oder gibt es Schattierungen ? Ein dunkles gutes Buch! Die Geschichte erinnert mich ein bißchen an Misery. Lassen Sie sich in den Bann ziehen, es lohnt sich !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
wütender Keiler frisst Baby
von einer Kundin/einem Kunden aus Remaufens, Schweiz am 10.03.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Bis jetzt war ich Simon Beckett Fan. Aber nu? Die Story - aus unerfindlichen Gründen landet ein Engländer wegen dubiosen, andeutungsweise blutigen Umständen in Frankreich. Er verfängt sich resp seinen Fuss in einer Falle und wacht Tage später auf dem Hof auf. Und dann? Lange merkwürdige Andeutungen zu den... Bis jetzt war ich Simon Beckett Fan. Aber nu? Die Story - aus unerfindlichen Gründen landet ein Engländer wegen dubiosen, andeutungsweise blutigen Umständen in Frankreich. Er verfängt sich resp seinen Fuss in einer Falle und wacht Tage später auf dem Hof auf. Und dann? Lange merkwürdige Andeutungen zu den Verhältnissen auf dem Hof, den Gründen was denn so blutiges in England passiert ist. Die Protagonisten unverständlich in ihren Aeusserungen und Verhalten. Nach und nach kommt es zur Auflösung und dann wird die Geschichte so blöd, dass es einen wütenden Keiler braucht, der bereit ist, sich ein Baby einzuverleiben, um ein Finale im crescendo zu erlauben. Simon sorry, not amused. Die Geschichte ist gewohnt gut geschrieben. Der Inhalt lässt sehr zu wünschen übrig, v.a. wenn man die anderen Beckett's kennt und verschlungen hat ,-)))

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Welches Geheimnis birgt der Hof?
von einer Kundin/einem Kunden am 10.02.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Von der "Hunter"-Reihe unabhängiger Psychothriller, der nicht nur erzählt, wie der Engländer Sean auf dem Hof Arnaud lebt, sondern auch, wie er überhaupt in Frankreich gelandet ist. Es braucht etwas, bis die eigentliche Geschichte zum Laufen kommt, ist mir deshalb etwas zu langatmig. Das Ende kam nicht überraschend; Ich hatte... Von der "Hunter"-Reihe unabhängiger Psychothriller, der nicht nur erzählt, wie der Engländer Sean auf dem Hof Arnaud lebt, sondern auch, wie er überhaupt in Frankreich gelandet ist. Es braucht etwas, bis die eigentliche Geschichte zum Laufen kommt, ist mir deshalb etwas zu langatmig. Das Ende kam nicht überraschend; Ich hatte den richtigen Gedankengang schon ziemlich zu Anfang des Buches heraus. Den Figuren begegnet man sofort misstrauisch, man weiss nicht, wem man vertrauen kann. Das hält die Spannung auch bis zum Schluss. Alles in allem ein gutes Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Für einmal ein enttäuschender Beckett-Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Altstätten am 09.03.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Wer die Romane von Simon Beckett kennt und liebt, erwartet eine interessante Geschichte.. Bis fast am Schluss des Buches ist die Handlung sehr beschränkt auf das tägliche Geschehen auf dem Hof, auf welchem nicht viel läuft. Mit jeder Seite hofft man auf Besserung, aber leider vergebens. Mein Fazit: Weglegen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 09.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein junger Engländer wird verletzt auf einem Hof in Südfrankreich gefunden. Er darf bleiben - aber irgendwas stimmt hier nicht. Sehr spannend, düster und unheimlich geschrieben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Grandioser Thriller über ein trügerisches Idyll. Spannend bis zum Schluss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Beckett mal anders, superb! Packende Story um dunkle Familiengeheimnisse. Fesselnd, spannungsgeladen. Man kann ihn nicht weglegen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Die Krimis mit Dr. David Huntert waren ein voller Erfolg! In "Der Hof" spielt er zwar nicht mit, aber dennoch ist dieses Buch ein Thriller der Extraklasse.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht das beste von Ihm aber...
von Werner Koller aus Darmstadt am 20.08.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

für mich trotzdem ein extrem spannendes Buch das von mir 5 Sterne erhält. Es hält bei der Stange und man will wissen wie es ausgeht. Technisch perfekt umgesetzt, Story ist womöglich Geschmacksache.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolut lesenswert!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.09.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Durch einen Unfall schwer verletzt, wird Sean auf einem einsamen Hof in Frankreich von zwei Schwestern gepflegt. Dabei wird er fast wie ein Gefangener gehalten. Nach und nach erkennt man, dass die Hofbewohner nicht nur EIN dunkles Geheimnis hüten… Doch auch Sean scheint eine dunkle Vergangenheit zu haben. Welche dunklen... Durch einen Unfall schwer verletzt, wird Sean auf einem einsamen Hof in Frankreich von zwei Schwestern gepflegt. Dabei wird er fast wie ein Gefangener gehalten. Nach und nach erkennt man, dass die Hofbewohner nicht nur EIN dunkles Geheimnis hüten… Doch auch Sean scheint eine dunkle Vergangenheit zu haben. Welche dunklen Träume verfolgen ihn? Wovor läuft er davon? Simon Beckett schafft es, den Spannungsbogen die ganze Zeit hoch zu halten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Hof
von einer Kundin/einem Kunden aus Kassel am 04.04.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Sehr gut geschrieben und geheimnisvolle spannende Geschichte. Konnte gar nicht aufhören weiter zu lesen. Warte schon auf das nächste Buch von ihm.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
TOP
von einer Kundin/einem Kunden aus Altmannstein am 19.03.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Ein Simon Beckett so wie man ihn kennt. Spannend vom Anfang bis zum Ende. Das Buch ist wirklich zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen