Thalia.at
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 624 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.04.2012
Serie Die Henkerstochter-Saga 4
Sprache Deutsch
EAN 9783843701051
Verlag Ullstein eBooks
Verkaufsrang 10.446
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 24268691
    Die Henkerstochter und der schwarze Mönch
    von Oliver Pötzsch
    (1)
    eBook
    8,99
  • 42465132
    Die Henkerstochter und das Spiel des Todes
    von Oliver Pötzsch
    (2)
    eBook
    8,99
  • 24268652
    Die Henkerstochter
    von Oliver Pötzsch
    (5)
    eBook
    8,99
  • 42378929
    Tutanchamun - Das Buch der Schatten
    von Nick Drake
    eBook
    8,49
  • 37621766
    Die Henkerstochter und der Teufel von Bamberg
    von Oliver Pötzsch
    (3)
    eBook
    8,99
  • 36209343
    Der Fälscher
    von Cay Rademacher
    eBook
    3,99 bisher 7,99
  • 40779188
    Die Beichte des Gehenkten
    von Ann Granger
    eBook
    15,99
  • 42882552
    Der Anwalt des Königs
    von C.J. Sansom
    eBook
    9,99
  • 44178577
    Das Feuer der Freiheit
    von Lyndsay Faye
    eBook
    12,99
  • 43560591
    Der Hexer - Folge 29-32
    von Wolfgang Hohlbein
    eBook
    2,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35427581
    Das Salz der Erde / Fleury Bd.1
    von Daniel Wolf
    (28)
    eBook
    8,99
  • 35143579
    Der Medicus
    von Noah Gordon
    (5)
    eBook
    8,99
  • 38238063
    Das Licht der Welt / Fleury Bd.2
    von Daniel Wolf
    (10)
    eBook
    8,99
  • 30512136
    Die Gefährtin des Vaganten
    von Andrea Schacht
    (1)
    eBook
    8,99
  • 20422472
    Die Seelen im Feuer
    von Sabine Weigand
    (6)
    eBook
    6,99
  • 22485609
    Die Henkerstochter und der König der Bettler
    von Oliver Pötzsch
    (1)
    eBook
    8,99
  • 20423073
    Die Wanderhure
    von Iny Lorentz
    (5)
    eBook
    9,99
  • 20422534
    Blut und Silber
    von Sabine Ebert
    (5)
    eBook
    9,99
  • 32560248
    Die Hexe und der Leichendieb
    von Helga Glaesener
    eBook
    8,99
  • 37621766
    Die Henkerstochter und der Teufel von Bamberg
    von Oliver Pötzsch
    (3)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
3
0
0
0

Absolut empfehlehnswert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Jena am 11.12.2013

Habe alle Henkerstochter-Romane gelesen und bin von mal zu mal mehr begeistert. Einer der Romane die man einfach nicht zur Seite legen kann!!! Unglaublich spannend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kurzweiliger Historien-Krimi
von einer Kundin/einem Kunden am 11.04.2013

Der vierte Band der "Henkerstochter"-Reihe von Oliver Pözsch ist ein wirklich unterhaltsamer und kurzweiliger historischer Krimi, der richtig Spass macht beim Lesen. Neben der spannenden Handlung, überzeugten mich vor allem die teilweise etwas schrulligen Charaktere wie der knurrige Henker Kuisl oder sein kluger, aber etwas zu sensible Schwiegersohn, der... Der vierte Band der "Henkerstochter"-Reihe von Oliver Pözsch ist ein wirklich unterhaltsamer und kurzweiliger historischer Krimi, der richtig Spass macht beim Lesen. Neben der spannenden Handlung, überzeugten mich vor allem die teilweise etwas schrulligen Charaktere wie der knurrige Henker Kuisl oder sein kluger, aber etwas zu sensible Schwiegersohn, der Medicus Simon und selbstverständlich die vorlaute Henkerstochter Magdalena. Ein historischer Krimi zum Abschalten und Geniessen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Historische Krimi"
von einer Kundin/einem Kunden am 10.08.2012

Der Hexer und die Henkerstochter ist bereits der vierte Band dieser Familiensaga; der Henker und der Medicus ermitteln in diesem Buch Mordfälle in Kloster Andechs; gut recherchiert, spannend geschrieben. Besonders geeignet als Download auf den Bookeen Cybook Odyssey

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Hexer und die Henkerstochter
von V. Bokeloh aus Aurich am 27.06.2012

Abenteuerlich geht es weiter mit Magdalena und Simon, die mittlerweile verheiratet sind. Die Beiden pilgern im Winter 1666 zum Kloster Andechs, wo sie schon sehr bald ihre detektivischen Fähigkeiten unter Beweis stellen werden. Ein Mord geschieht und vieles geht nicht mit rechten Dingen zu. Magdalena gerät in gefährliche, bedrohliche Situationen,... Abenteuerlich geht es weiter mit Magdalena und Simon, die mittlerweile verheiratet sind. Die Beiden pilgern im Winter 1666 zum Kloster Andechs, wo sie schon sehr bald ihre detektivischen Fähigkeiten unter Beweis stellen werden. Ein Mord geschieht und vieles geht nicht mit rechten Dingen zu. Magdalena gerät in gefährliche, bedrohliche Situationen, da kann jetzt nur noch ihr Vater Jakob Kuisl,der Henker von Schongau, helfen. Ein fesselnder, historischerKrimi.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leseempfehlung!
von Thomas Jessen aus Frankfurt am Main am 29.09.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ein historischer Krimi der spannender kaum geschrieben werden kann. Mit plastisch dargestellten Protagonisten und auch Schauplätzen. Ich kam mir vor als wäre ich mitten in der Story drin. Der Autor deutet die Grausamkeit der Morde nur an so dass sich jeder dazu seine Gedanken machen kann. Der Schreibstil von... Ein historischer Krimi der spannender kaum geschrieben werden kann. Mit plastisch dargestellten Protagonisten und auch Schauplätzen. Ich kam mir vor als wäre ich mitten in der Story drin. Der Autor deutet die Grausamkeit der Morde nur an so dass sich jeder dazu seine Gedanken machen kann. Der Schreibstil von Oliver Pötzsch ist so fesselnd, dass es sehr schwer fällt das Buch aus den Händen zu legen. Neben der spannenden Story waren für mich insbesondere die geschichtlichen Eckdaten besonders interessant, die gut recherchiert, so in der Geschichte eingebaut waren dass sie nicht als störend empfunden wurden. Ich kann sagen dass diese Geschichte für mich ein wahrer Genuss war und dieser, erste Teil, der Saga ganz sicher nicht mein letzter Roman des Autoren sein wird. 5 von 5 Sternen, sowie eine Leseempfehlung

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Kommt leider nicht mehr an die Vorgängerromane heran
von einer Kundin/einem Kunden am 18.03.2013
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Die Geschichte ist vom Ansatz her gut, leider mit zahlreichen Handlungssprüngen! Das macht es nicht immer einfach. Auch muss ich für meinen Geschmack sagen, dass die Inszenierungen von Target (3 Vorgänger) deutlich besser gelungen sind. Die 3 Vorgänger hätte ich im oberen Bereich angesiedelt (4-5 Sterne) und als MUSS... Die Geschichte ist vom Ansatz her gut, leider mit zahlreichen Handlungssprüngen! Das macht es nicht immer einfach. Auch muss ich für meinen Geschmack sagen, dass die Inszenierungen von Target (3 Vorgänger) deutlich besser gelungen sind. Die 3 Vorgänger hätte ich im oberen Bereich angesiedelt (4-5 Sterne) und als MUSS für Freunde solcher Romane angesehen. Zu Teil 4 und dieser Inszenierung würde ich sagen: Durchschnitt - kann man haben, muss aber nicht unbedingt sein! Ich würde mir wünschen so es einen Teil 5 gibt, dass dieser wieder von TARGET produziert wird!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Dürftige Geschichte, allerdings sehr gut vorgelesen
von Alexia am 08.01.2013
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Simon und seine Frau Magdalena brechen zu einer Wallfahrt ins Kloster Andechs auf. Eigentlich sollte es eine besinnliche Zeit für die beiden werden, aber in Andechs ist im wahrsten Sinne des Wortes der Teufel los. Und der schreckt auch vor Mord nicht zurück. Als Mörder wird der Apotheker des... Simon und seine Frau Magdalena brechen zu einer Wallfahrt ins Kloster Andechs auf. Eigentlich sollte es eine besinnliche Zeit für die beiden werden, aber in Andechs ist im wahrsten Sinne des Wortes der Teufel los. Und der schreckt auch vor Mord nicht zurück. Als Mörder wird der Apotheker des Klosters gefangen genommen. Der beteuert zwar seine Unschuld, aber selbst Simon glaubt ihm nicht. Dann stellt sich heraus, dass der Apotheker mit Magdalenas Vater Jakob Kuisl, dem Schongauer Henker, im Krieg war. Er bittet Magdalena, ihren Vater zu Hilfe zu rufen. Kuisl sei der einzige, der ihm jetzt noch helfen könne. Und schon ist die Familie des Henkers in neue tödliche Abenteuer verstrickt. „Der Hexer und die Henkerstochter“, von Johannes Steck sehr angenehm vorgelesen, ist leider eine nur dürftige Geschichte, die an die Vorgängerromane nicht tippen kann. Zu vorhersehbar ist mittlerweile der Ablauf der Handlung. Mittendrin wie immer die Kuisls, wie immer natürlich in höchster Lebensgefahr und wie immer nimmt alles seinen, für mich als Leserin, erhofften Ausgang. Wenn die Geschichte drum herum stimmt, kann es mir nur recht sein. Das war aber dieses Mal leider nicht der Fall. Die Geschichte ist abstrus, die Figuren bleiben blass, Konturen fehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der Hexer und die Henkerstochter
von dorli am 14.01.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Andechs 1666. Magdalena und Simon Fronwieser pilgern zum Dreihostienfest nach Andechs. Kaum dort eingetroffen entdeckt Simon bei einem ertrunkenen Novizen Spuren, die auf einen Mord schließen lassen. Er wird vom Abt des Klosters mit der Aufklärung betraut. Kurze Zeit später geschieht unter mysteriösen Umständen ein weiterer Mord. Als sich herausstellt,... Andechs 1666. Magdalena und Simon Fronwieser pilgern zum Dreihostienfest nach Andechs. Kaum dort eingetroffen entdeckt Simon bei einem ertrunkenen Novizen Spuren, die auf einen Mord schließen lassen. Er wird vom Abt des Klosters mit der Aufklärung betraut. Kurze Zeit später geschieht unter mysteriösen Umständen ein weiterer Mord. Als sich herausstellt, dass der als verdächtig eingesperrte Frater Johannes ein Freund des Schongauer Henkers ist, zögert Magdalena nicht und ruft ihren Vater zur Hilfe. Jakob Kuisl reist an und macht sich an die Aufklärung. Doch nicht nur die zwei Morde, sondern auch weitere merkwürdige Vorkommnisse und eine seltsame Krankheit, die zahllose Pilger befallen hat, halten die Schongauer Spürnasen in Atem. Oliver Pötzsch schreibt auch in diesem vierten Band um die Henkerstochter Magdalena wieder wunderbar spannend und unterhaltend. Es macht einfach großen Spaß, die Ermittlungen des Kuisl/Fronwieser-Trios zu verfolgen. Die Beschreibungen der Geschehnisse und Handlungsorte sind so gut gelungen, dass man von der ersten Seite an mitten im Geschehen ist. Ganz gekonnt führt der Autor den Leser in die Irre. Er präsentiert Verdächtige, liefert unterschiedliche Motive, wirft immer mehr Fragen auf: Wohin ist der Uhrmacher verschwunden? Was haben die Mitglieder des Klosterrats zu verbergen? Wer übt die Anschläge auf Magdalena aus? Warum häufen sich die rätselhaften Krankheitsfälle? Welche Rolle spielt die ebenfalls verschwunden Automatenfrau? Pötzsch lässt die drei Detektive in alle Richtungen ermitteln, denn es gibt viele Ungereimtheiten im Kloster Andechs aufzudecken. Nach und nach kommen dabei immer mehr überraschende Tatsachen und interessante Zusammenhänge zum Vorschein. Alle Charaktere sind bunt und detailliert beschrieben und auch wenn so manche Schimpftirade des Henkers ein wenig übertrieben daherkommt, der Ton allzu barsch wirkt und auch Magdalena sich oft sehr schnippisch und patzig äußert, so ist es doch gerade diese Sprache, die hervorragend zu den Charakteren passt und sie sympathisch macht. Ich konnte mir bei den zahlreichen Wortgefechten zwischen den drei Hauptfiguren so manches Grinsen nicht verkneifen. Ein fesselnder historischer Krimi, der mir einige spannende Lesestunden beschert hat. Ich konnte miträtseln und mitfiebern, so dass an keiner Stelle Langeweile aufkam.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Henkerstochter
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 23.04.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Das Buch war sehr interressant wegen geschichtlichem hintergrund. ich bewerte das buch mit Note 1. Ich empfehle das buch weiter

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Modern historisch
von Sabine Voß aus Magdeburg am 31.07.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Henkerstochter Magdalena pilgert mit ihrem Ehemann Simon und anderen Dorfbewohnern zum nahegelegenen Kloster Andechs. Hier geschehen merkwürdige Dinge, Mönche sterben und verschwinden. Nun muss Magdalenas Vater, der Henker Jakob Kuisl eingreifen und gewohnt tatkräftig zur Klärung der Lage beitragen und damit seinem alten Freund das Leben retten. Frisch und... Henkerstochter Magdalena pilgert mit ihrem Ehemann Simon und anderen Dorfbewohnern zum nahegelegenen Kloster Andechs. Hier geschehen merkwürdige Dinge, Mönche sterben und verschwinden. Nun muss Magdalenas Vater, der Henker Jakob Kuisl eingreifen und gewohnt tatkräftig zur Klärung der Lage beitragen und damit seinem alten Freund das Leben retten. Frisch und frech geschriebener historischer Krimi- lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Hexer und die Henkerstochter

Der Hexer und die Henkerstochter

von Oliver Pötzsch

(4)
eBook
8,99
+
=
Die Henkerstochter und der König der Bettler

Die Henkerstochter und der König der Bettler

von Oliver Pötzsch

(1)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Die Henkerstochter-Saga

  • Band 1

    25999585
    Die Henkerstochter
    von Oliver Pötzsch
    (2)
    Buch
    10,30
  • Band 2

    16332752
    Die Henkerstochter und der schwarze Mönch
    von Oliver Pötzsch
    (7)
    Buch
    10,30
  • Band 3

    38836870
    Die Henkerstochter und der König der Bettler
    von Oliver Pötzsch
    Buch
    10,30
  • Band 4

    31168361
    Der Hexer und die Henkerstochter
    von Oliver Pötzsch
    (4)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 5

    37412876
    Die Henkerstochter und der Teufel von Bamberg
    von Oliver Pötzsch
    (1)
    Buch
    10,30
  • Band 6

    42465133
    Die Henkerstochter und das Spiel des Todes
    von Oliver Pötzsch
    (2)
    Buch
    10,30

Kundenbewertungen