Der Gott des Gemetzels

(14)
Zwei Elfjährige prügeln sich auf einem Spielplatz, einem der beiden Jungen werden dabei Zähne ausgeschlagen. Die Eltern des "Opfers", Penelope und Michael (JODIE FOSTER und JOHN C. REILLY) haben die Eltern des "Übeltäters", Nancy und Alan (KATE WINSLET und CHRISTOPH WALTZ), eingeladen, um den Vorfall wie vernünftige Menschen zu klären. Was als friedlicher Austausch über Zivilisation, Gewalt und die Grenzen der Verantwortlichkeit beginnt, entwickelt sich schon bald zu einem Streit voller Widersprüche und grotesker Vorurteile. Und schließlich platzt die dünne Haut der bürgerlichen Kultiviertheit auf: Vier Erwachsene geraten aus der Fassung. Brutal und rücksichtslos werden Grenzen überschritten, provoziert und schließlich deutlich, dass sie alle hinter ihrer zivilisierten Maske einen ?Gott des Gemetzels? anbeten. Auf dem Schlachtfeld dieser Tragikomödie versinkt am Ende nicht nur ein Handy in der Tulpenvase...
RezensionBild
Das Bild (2,35:1; anamorph) kommt mit einer mäßigen Qualität daher. Die Schärfe ist auf gutem bis durchschnittlichem Niveau, die gerade in den Totalen deutliche Schwächen offenbart. Der Kontrast ist annehmbar, die Farben gedämpft. Einige Details gehen in dunklen Flächen verloren. Bildrauschen gibt es so gut wie gar nicht, aber dafür kann man immer wieder Kompressionsspuren beobachten.
RezensionTon
Der Ton liegt in Deutsch in DD 5.0, in DTS 5.0 und in einer DD 2.0-Hörfilmfassung für Blinde vor, die OF nur in DD 5.0. Angesichts des Umstands, dass dies ein theaterähnliches Kammerspiel ist, darf man auch vom Sound nicht viel erwarten. Es gibt ein wenig Musik und ein paar Umgebungsgeräusche, die aus den Rears kommen, sonst bleibt es hinten eher still. Der Ton wird durchweg von der Front dominiert. Die OF klingt aber schöner und natürlicher als die etwas sterile Synchro.
Es gibt optionale deutsche Untertitel.
RezensionBonus
Die Extras bestehen aus vier Interviews mit Jodie Foster, Kate Winslet, Christoph Waltz und John C. Reilly (ges. ca. 34 min), einem deutschen Kinotrailer und vier Darstellerinformationen in Form von Texttafeln.
Die Interviews liegen alle in Englisch mit optionalen Untertiteln vor.
Portrait
Yasmina Reza, geboren 1959 in Paris, Schriftstellerin, Regisseurin und Schauspielerin, ist die meistgespielte Theaterautorin unserer Zeit. Nach dem Prix Molière für ihr erstes Bühnenstück ("Gespräche nach einer Beerdigung", 1987) erhielt sie zahlreiche internationale Auszeichnungen. Neben "KUNST" wurde "Der Gott des Gemetzels" zum weltweiten Erfolg, auch verfilmt von Roman Polanski.
Christoph Waltz, geboren 1956 in Wien, wurde 2002 und 2004 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Neben zahlreichen Rollen in Film- und Fernsehproduktionen spielte er auch an den Schauspielhäusern in Köln, Hamburg und Zürich.
Zitat
CARNAGE (Originaltitel; Frankreich, BRD, Polen, Spanien, 2011) ist ein satirisches Kammerspiel, das auf einem enorm erfolgreichen Theaterstück von Yasmina Reza basiert.
Und dabei beginnt alles so harmlos. Zwei Elternpaare treffen sich, um sich über einen kurzen, aber heftigen Schlagabtausch ihrer Kinder zu besprechen. Man ist höflich, man ist sich einig, man schätzt sich. Eigentlich ist alles schnell erledigt und man kann sich wieder trennen, doch dann bleibt man noch kurz zu Kaffee und Kuchen, und von da an läuft alles aus dem Ruder.
Ging es am Anfang tatsächlich um die Kinder und wer wen und warum verletzt hat, spielt das bald keine Rolle mehr. Die vordergründige bürgerliche Fassade bröckelt, fällt dann ab und zum Vorschein kommen versteckte Wahrheiten, Ressentiments und eine eklige Doppelmoral. Es wird geschrien, geweint, geflucht und irgendwann auch gekotzt. Alkohol fließt und dann kennt man keine Hemmungen mehr. Die Eskalation beginnt immer schnellere Kreise zu ziehen.
Die Besetzung ist ein echter Coup: Kate Winslet, Jodie Foster, Christoph Waltz und John C. Reilly spielen die vier Mittelstands-New Yorker und dürfen mal so richtig vom Leder ziehen und die Sau herauslassen. Alle vier sind dankbar für diese Möglichkeit und zeigen deshalb echte Spielfreude am Geschehen. Die die vier sind boshaft, hysterisch, zynisch, selbstgerecht und am Ende zutiefst verachtenswert.
DER GOTT DES GEMETZELS bietet spitze, geschliffene Wortgefechte und ein künstliches und überzogenes Geschehen, aber genau das macht auch sein gewisses Etwas aus. Hier werden alle guten Manieren fallen gelassen und die grassierende \"Political Correctness\" bekommt ihr Fett reichlich weg.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 10.05.2012
Regisseur Roman Polanski
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 4011976880486
Genre Tragikomödie
Studio Highlight Communications (Deutschland)
Originaltitel Carnage
Spieldauer 77 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Deutsch: DTS 5.0, Deutsch: Dolby Digital 5.0, Englisch: Dolby Digital 5.0
Verkaufsrang 361
Film (DVD)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30982954
    Der Gott des Gemetzels
    (14)
    Film (Blu-ray)
    11,99
  • 29411739
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    (5)
    Film (DVD)
    6,99
  • 13877692
    Catch Me If You Can - Neuauflage
    (2)
    Film (DVD)
    5,99
  • 32451350
    Kochen ist Chefsache
    (4)
    Film (DVD)
    9,99
  • 30832522
    Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn
    (8)
    Film (DVD)
    5,99
  • 31772057
    Hugo Cabret
    (7)
    Film (DVD)
    5,99
  • 34201028
    Cloud Atlas
    (14)
    Film (DVD)
    5,99
  • 27644347
    Jane Austen Edition
    (3)
    Film (DVD)
    8,99
  • 24972150
    Veronika beschliesst zu sterben
    (6)
    Film (DVD)
    5,99
  • 28845932
    Freundschaft Plus
    (3)
    Film (DVD)
    5,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Lieblingsfilm!“

Daniela Perhalt, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Spitzenbesetzung und traumhaft ironische Gesellschaftsstudie!! Wer den französischen Film "Der Vorname" mochte, liebt diesen hier! Spitzenbesetzung und traumhaft ironische Gesellschaftsstudie!! Wer den französischen Film "Der Vorname" mochte, liebt diesen hier!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
14
0
0
0
0

Kammerspiel des Schreckens, in dem einem das Lachen im Halse stecken bleibt.....
von einer Kundin/einem Kunden am 20.11.2012

Gesellschaftskomödie stand hinten auf dem Cover...Also ob des allsamstagabendlichen TV Desasters in den Player geschoben... Erwartete intelligente Unterhaltung, bei der ich auch lachen konnte, bequem die Füße auf dem Couchtisch... Die Füße waren schnell unten, das Lachen kam immer halbherziger, - zu bitter der Stoff, zu intensiv die Medikation, die... Gesellschaftskomödie stand hinten auf dem Cover...Also ob des allsamstagabendlichen TV Desasters in den Player geschoben... Erwartete intelligente Unterhaltung, bei der ich auch lachen konnte, bequem die Füße auf dem Couchtisch... Die Füße waren schnell unten, das Lachen kam immer halbherziger, - zu bitter der Stoff, zu intensiv die Medikation, die dargereicht wurde. Wir reden über einen riesen Spiegel, der einem in diesem Film vorgehalten wird. Hart und erbarmungslos ausgeleuchtet. Jeder menschliche Pickel sichtbar. Eitelkeiten ersaufen in der Macht des Augenblicks, im Kriegsgetümmel persönlicher Befindlichkeiten. Puuuuh. Fazit: Keine lockere Unterhaltung für den Samstagabend. Aber absolut sehenswert!! Vier Schauspieler, die ihre Rollen erschreckend gut spielen. Vier Figuren, die in ihrem Zusammenspiel wie eine heftige Ohrfeige wirken... Oh je, sind wir Menschen wirklich so schlimm und abgründig? Ich befürchte, - ja.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der ganz normale Wahnsinn
von einer Kundin/einem Kunden am 09.07.2012

Dieses von Roman Polanski filmisch grandios umgesetzte Theaterstück lebt natürlich von den vier Hauptdarstellern. Ein Elternpaar entschuldigt sich bei einem anderen, weil ihr Sohn den des anderen Paares verprügelt hat. Was ganz harmlos beginnt und nur ein Anstandsbesuch werden sollte, entwickelt sich zu einer gut 80-minütigen Auseinandersetzungen, die... Dieses von Roman Polanski filmisch grandios umgesetzte Theaterstück lebt natürlich von den vier Hauptdarstellern. Ein Elternpaar entschuldigt sich bei einem anderen, weil ihr Sohn den des anderen Paares verprügelt hat. Was ganz harmlos beginnt und nur ein Anstandsbesuch werden sollte, entwickelt sich zu einer gut 80-minütigen Auseinandersetzungen, die manchmal aus der Situation heraus urkomisch wird und man wirklich lachen muss. Vorallem die großartige schauspielerische Leistung der vier so unterschiedlichen Charaktere und deren Wandlung, nachdem sie jeglichen Anstand über Bord geworfen haben, macht richtig Laune! Absolut sehenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Psychologisch extrem !
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2012

Hat Ihnen: wer hat Angst vor Virginia Woolf gefallen? Falls ja, dann liegen Sie mit diesem Film genau richtig! Ein wahres Feuerwerk an Dialogen prasselt auf den Zuschauer ein. Rhetorisch auf höchstem Niveau- und zudem noch äußerst witzig-, folgt ein Schlagabtausch dem anderen. So fallen nach und nach die... Hat Ihnen: wer hat Angst vor Virginia Woolf gefallen? Falls ja, dann liegen Sie mit diesem Film genau richtig! Ein wahres Feuerwerk an Dialogen prasselt auf den Zuschauer ein. Rhetorisch auf höchstem Niveau- und zudem noch äußerst witzig-, folgt ein Schlagabtausch dem anderen. So fallen nach und nach die bürgerlichen Masken der vier Akteure und sie stehen am Ende in einem gänzlich anderen Licht da…Für mich einer der besten Filme des Jahres !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Gott des Gemetzels

Der Gott des Gemetzels

mit Jodie Foster , Kate Winslet , Christoph Waltz , John C. Reilly

(14)
Film (DVD)
5,99
+
=
Die Wand

Die Wand

(9)
Film (DVD)
6,99
+
=

für

12,98

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen