Thalia.at

Der böse Ort / Peter Grant Bd.4

Roman

(12)
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 19.05.14
Der Engländer Ben Aaronvitch ist vom Geheimtipp zum Bestsellerautor avanciert! Mit seinen Romanen "Die Flüsse von London", "Schwarzer Mond über Soho" und "Ein Wispern unter Baker Street" hat er viele Leser in einen wilden Strudel an Ereignissen gezogen. Mit "Der böse Ort" setzt er das fort. Humor, Spannung, Magie, verrückte Ideen = Ben Aaronovitch.
Portrait

Ben Aaronovitch wurde in London geboren und lebt auch heute noch dort. Wenn er gerade keine Romane oder Fernsehdrehbücher schreibt (er hat u. a. Drehbücher zu der englischen TV-Kultserie 'Doctor Who' verfasst), arbeitet er als Buchhändler. Seine Fantasy-Reihe um den Londoner Polizisten Peter Grant mit übersinnlichen Kräften eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 01.05.2014
Serie Peter Grant 4
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-21507-7
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 192/121/30 mm
Gewicht 293
Originaltitel Broken Homes
Verkaufsrang 9.660
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

20% auf alle Spiele

Nur bis Sonntag

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33710417
    Ein Wispern unter Baker Street / Peter Grant Bd.3
    von Ben Aaronovitch
    (17)
    Buch
    11,30
  • 28846192
    Die Flüsse von London / Peter Grant Bd.1
    von Ben Aaronovitch
    (40)
    Buch
    10,30
  • 30212191
    Schwarzer Mond über Soho / Peter Grant Bd.2
    von Ben Aaronovitch
    (12)
    Buch
    10,30
  • 11428535
    Die Stadt der Träumenden Bücher / Zamonien Bd.4
    von Walter Moers
    (73)
    Buch
    14,40
  • 43646526
    Willkommen in Night Vale
    von Joseph Fink
    (26)
    Buch
    20,50
  • 45030539
    Der Galgen von Tyburn / Peter Grant Bd.6
    von Ben Aaronovitch
    Buch
    11,30
  • 16351609
    Der Schrecksenmeister / Zamonien Bd.5
    von Walter Moers
    (16)
    Buch
    11,30
  • 40779354
    Die unsichtbare Bibliothek Bd.1
    von Genevieve Cogman
    (4)
    Buch
    15,50
  • 44191701
    Spinnenfeuer / Elemental Assassin Bd.6
    von Jennifer Estep
    (3)
    Buch
    13,40
  • 45622520
    Rotkäppchen und der Hipster-Wolf
    von Nina MacKay
    (4)
    Buch
    15,40

Buchhändler-Empfehlungen

„gelungener 4. Band“

Michaela Kallinger, Thalia-Buchhandlung Linz

Teil vier der fantastischen (im wahrsten Sinne des Wortes) Krimireihe um den Policeconstable und Zauberlehrling Peter Grant und seinem Lehrmeister Nightingale steht seinen drei Vorgängern was die Mischung aus Spannung und Humor angeht, in nichts nach. Ben Aaronovitch hat einen unverwechselbaren Schreibstil, der besonders bei Peters Teil vier der fantastischen (im wahrsten Sinne des Wortes) Krimireihe um den Policeconstable und Zauberlehrling Peter Grant und seinem Lehrmeister Nightingale steht seinen drei Vorgängern was die Mischung aus Spannung und Humor angeht, in nichts nach. Ben Aaronovitch hat einen unverwechselbaren Schreibstil, der besonders bei Peters Gedankengängen an Douglas Adams erinnert; und er bringt immer wieder neue Schauplätze ins Spiel, die unabhängig von der Rahmenhandlung um den Schwarzen Magier frischen Wind in die Geschichten bringen. Spielte „Schwarzer Mond über Soho“ im Jazz-Milieu und „Ein Wispern unter Baker Street“ noch vorwiegend in den U-Bahntunneln und der Kanalisation Londons, geht es diesmal hoch hinaus in einen Wohnblock namens Skygarten Tower. Hier gipfelt das Buch auch in den fulminanten und überraschenden Abschluß, der Peters Welt wieder einmal gehörig durcheinanderwirbelt. Ich bin schon gespannt, welche Überraschungen der nächste Band bereithält!

„Der vierte Fall. “

Théo Romeh Gumpenberger, Thalia-Buchhandlung Steyr

Auch im vierten Fall von Peter Grant dreht sich alles um Magie. Doch diesmal scheint das ganze von einem bestimmten Ort auszugehen. Also beschließen Peter und seine Kollegin sich dort einfach mal einzuquartieren.

Wie schon öfter erwähnt liebe ich die Geschichten rund um Peter und den Schreibstil von Ben Aaronovitch. Leider, wie
Auch im vierten Fall von Peter Grant dreht sich alles um Magie. Doch diesmal scheint das ganze von einem bestimmten Ort auszugehen. Also beschließen Peter und seine Kollegin sich dort einfach mal einzuquartieren.

Wie schon öfter erwähnt liebe ich die Geschichten rund um Peter und den Schreibstil von Ben Aaronovitch. Leider, wie auch schon bei den Vorgängern, ist es manchmal ein bisschen schwierig sämtlichen Handlungssträngen zu folgen. Doch am Ende bereut man es nicht auch den vierten Band dieser großartigen Fantasy-Reihe gelesen zu haben.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 28846192
    Die Flüsse von London / Peter Grant Bd.1
    von Ben Aaronovitch
    (40)
    Buch
    10,30
  • 40402050
    Fingerhut-Sommer / Peter Grant Bd.5
    von Ben Aaronovitch
    (6)
    Buch
    10,30
  • 41609712
    Gevatter Tod
    von Terry Pratchett
    Buch
    10,30
  • 14307713
    Harry Potter 3 und der Gefangene von Askaban
    von Joanne K. Rowling
    (14)
    Buch
    11,30
  • 36899725
    Dunkle Halunken
    von Terry Pratchett
    (1)
    Buch
    10,30
  • 11396517
    Harry Potter 2 und die Kammer des Schreckens
    von Joanne K. Rowling
    (19)
    Buch
    9,30
  • 45192316
    Harry Potter 2 und die Kammer des Schreckens
    von Joanne K. Rowling
    (2)
    Buch
    30,90
  • 5970051
    Ein gutes Omen
    von Terry Pratchett
    (5)
    Buch
    11,30
  • 42541738
    Die Seltsamen
    von Stefan Bachmann
    Buch
    10,30
  • 6052283
    Harry Potter und der Stein der Weisen / Harry Potter Bd.1
    von Joanne K. Rowling
    (34)
    Buch
    9,30
  • 39213891
    Die Mission / Department 19 Bd.1
    von Will Hill
    Buch
    10,30
  • 45217639
    Niemalsland
    von Neil Gaiman
    (2)
    Buch
    18,50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
7
3
1
1
0

Der coole Peter ermittelt wieder - und uns erwartet ein Feuerwerk an Witz und tollen Einfällen mit unerwartetem Knalleffekt
von einer Kundin/einem Kunden am 08.09.2014

Eine ausführliche Rezension kann ich mir zu Teil 4 dieser superunterhalsamen, witzigen, manchmal blutigen, skurillen und spannenden Serie um Peter, Leslie und Sir Nightingale, glaub ich sparen. Kenner kommen um den 4. Teil einer Buchreihe, die sie lieben und schätzen eh nicht rum und Neuentdecker starten logischerweise am Besten... Eine ausführliche Rezension kann ich mir zu Teil 4 dieser superunterhalsamen, witzigen, manchmal blutigen, skurillen und spannenden Serie um Peter, Leslie und Sir Nightingale, glaub ich sparen. Kenner kommen um den 4. Teil einer Buchreihe, die sie lieben und schätzen eh nicht rum und Neuentdecker starten logischerweise am Besten mit Band 1. Soviel sei gesagt: Auch diesmal ermittelt unser liebgewonnenes Ermittlergespann unter höchst dubiosen mystisch-magischen Umständen in einem Mordfall, der alle Beteiligten und auch uns in Atem hält. Aaronovitch zündet erneut ein Feuerwerk an witzigen Dialogen, noch nie dagewesenen Ideen und kuriosen Figuren. Einmal mehr amüsiere ich mich beim Lesen seiner Geschichte köstlich - und das Ende haut mich diesmal schier vom Hocker! Schnellschnell! Band 5 muss dringend her!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spitzen Spannung
von einer Kundin/einem Kunden aus Saarbrücken am 03.02.2016

Alle Bücher die ich bis jetzt von Ben Aaronovitch gelesen habe sind einfach Spitze. Wer Harry Potter gelesen hat muss die hier auch einfach gelesen haben, denn sonst hat man was verpasst. Spannung und vor allem Magiiiiiiie kommen nicht zu kurz.....und mit ein bißchen eigener Fantasy steckt man mitten... Alle Bücher die ich bis jetzt von Ben Aaronovitch gelesen habe sind einfach Spitze. Wer Harry Potter gelesen hat muss die hier auch einfach gelesen haben, denn sonst hat man was verpasst. Spannung und vor allem Magiiiiiiie kommen nicht zu kurz.....und mit ein bißchen eigener Fantasy steckt man mitten drin im Abenteuer. Kann es kaum erwarten bis das nächste erscheint. Magische Grüße

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungene Fortsetzung der Reihe…
von sechmet aus Oldenbrok am 17.01.2015

Eine Weiße Bibliothek in Weimar. Hier wurde eine Buch über Magie gestohlen. Und ausgerechnet dieses Buch soll etwas mit dem Sozialwohnblock Sky Garden Toten in Südlondon zu tun haben? Police Constable und Zauberlehrling Peter Grant muss genau dieses feststellen. Zu allem Überfluss scheint ausgerechnet ein gewisser gesichtsloser Magier Interesse... Eine Weiße Bibliothek in Weimar. Hier wurde eine Buch über Magie gestohlen. Und ausgerechnet dieses Buch soll etwas mit dem Sozialwohnblock Sky Garden Toten in Südlondon zu tun haben? Police Constable und Zauberlehrling Peter Grant muss genau dieses feststellen. Zu allem Überfluss scheint ausgerechnet ein gewisser gesichtsloser Magier Interesse an Skygarden Toleranz zu haben... Auch der vierte Band der Serie überzeugt vollkommen. Wie schon in den vorherigen Bänden kommt man auch hier wieder in den Genuss des Humors von Ben Aaronovitch. Viele Figuren, die man bereits aus den ersten drei Bänden kennt, tauchen hier wieder auf. Aber auch einige neue sind dabei. Wer bereits die ersten Bände gelesen hat muss diesen Band ebenfalls lesen. Ich fand diesen Band von allen bisher am besten. Also eine absolute Leseempfehlung. Wer Fantasy und auch Krimi mag, sollte unbedingt alle Bände dieser Reihe lesen. Da die einzelnen Figuren sich in jedem Band weiterentwickeln und zusätzlich noch durch den gesichtslosen Magier ein roter Faden seit dem zweiten Band vorhanden ist, sollte man unbedingt die Bücher auch der Reihe nach lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lieblingsreihe
von Barbara Krenn aus Pasching am 28.06.2014

Verfolgen Sie den neuesten Fall von Constable Grant, Abteilung für magische Angelegenheiten der Metropolitan Police. Ein Must-Read für Bartimäus Fans!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ben Aaronovitch hat mir das Herz gebrochen
von einer Kundin/einem Kunden aus St.Georgen/Gusen am 03.05.2014

Diese Buchreihe hat schon längst einen Ehrenplatz in meiner Top 5 Liste der besten Buchreihen bekommen, noch vor Harry Potter für mich, und das will was heißen. Spannung, ein eigener Schreibstil, Charaktere in die man sich einfach verlieben muss - was einen letzen Endes auch das Herz bricht. Ein gelungener vierter... Diese Buchreihe hat schon längst einen Ehrenplatz in meiner Top 5 Liste der besten Buchreihen bekommen, noch vor Harry Potter für mich, und das will was heißen. Spannung, ein eigener Schreibstil, Charaktere in die man sich einfach verlieben muss - was einen letzen Endes auch das Herz bricht. Ein gelungener vierter Band, diese Buchreihe sollte in keiner Bibliothek fehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was haben Architektur und Magie gemeinsam?
von einer Kundin/einem Kunden am 28.04.2014

Noch immer jagen Peter Grant und sein Team den gesichtslosen Magier. Dabei stoßen sie bald auf durch Zauberei verstümmelte Leichen und ein altes Buch aus der Weißen Bibliothek Weimars. Beides führt sie nach Elephant Castle einen berüchtigten Londoner Sozialwohnblock, an dem sowohl die städtischen Behörden als auch der Gesichtslose... Noch immer jagen Peter Grant und sein Team den gesichtslosen Magier. Dabei stoßen sie bald auf durch Zauberei verstümmelte Leichen und ein altes Buch aus der Weißen Bibliothek Weimars. Beides führt sie nach Elephant Castle einen berüchtigten Londoner Sozialwohnblock, an dem sowohl die städtischen Behörden als auch der Gesichtslose ein enormes Interesse zeigen. Um diesem endlich auf die Schliche zu kommen, müssen Peter und Lesley verdeckt ermitteln und stoßen dabei auf etwas Unfassbares. Auch diesen Band habe ich wie bereits seine drei Vorgänger genüsslich verschlungen. Leider braucht die Geschichte diesmal etwas länger um an Fahrt zu gewinnen und auch die Einschübe in die Haupthandlung, die von den Flussgöttern berichten, waren zwar amüsant, jedoch nicht wirklich notwendig. Aber Peters humorvolle Gedankengänge und der grandiose Schreibstil Aaronovitchs machen auch dieses Buch wieder zum unterhaltsamen Leseerlebnis. Selten gelingt es Autoren so greifbare, sympathische Figuren zu schaffen, dass man hofft, ihre Abenteuer mögen nie enden. Die Idee Stadtplanung und Architektur, eine soziale Problematik wie die Wohnungsnot in Großstädten und einen neuen magischen Kriminalfall zu kombinieren, hat mir wahnsinnig gut gefallen. Das haarsträubende Ende lässt mich sehnsüchtig auf den nächsten Band warten, der voraussichtlich im nächsten Jahr erscheinen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Man muss Peter einfach lieben...
von Verena Schilp am 01.11.2015

Meine Meinung: Auch "Der böse Ort" besticht wieder mit trockenem, bissigem Humor und verspricht so einiges, allerdings ist die Geschichte dieses Mal hintergründig etwas dünn geraten. Peter Grant und seine Kollegin Lesley werden zu diversen verschiedenen Fällen gerufen die allesamt nichts miteinander zu tun zu haben scheinen, sich aber doch... Meine Meinung: Auch "Der böse Ort" besticht wieder mit trockenem, bissigem Humor und verspricht so einiges, allerdings ist die Geschichte dieses Mal hintergründig etwas dünn geraten. Peter Grant und seine Kollegin Lesley werden zu diversen verschiedenen Fällen gerufen die allesamt nichts miteinander zu tun zu haben scheinen, sich aber doch relativ früh im "Skygarden Tower" zusammenfügen. Dieses architektonische Meisterwerk hat einiges an Magie in sich. Die Flussgötter und natürlich auch Nightingale sind wieder mit von der Partie, wenn auch in diesem Band eher aus dem Hintergrund. Peter wirkt in Band 4 deutlich erwachsener, viel weniger tolpatschig und auch nicht mehr so flapsig. Auf der ein Seite finde ich das toll und das bringt mit Sicherheit auch noch Potential für Folgebände mit sich, auf der anderen Seite aber vermisse ich als Leser das, was ich mal "jugendlicher Leichtsinn" nennen möchte. Lesley wird mir nun endlich sympathischer und auch sie entwickelt sich merklich weiter. Insgesamt liest sich "Der böse Ort" wieder recht flüssig und in Aaronovitch' sehr eigenem Stil, manchmal zwischendurch hat man allerdings das Gefühl die Geschichte plätschert nur so vor sich hin. Das Hörbuch zu diesem Buch ist im GoyaLit Verlag erschienen, besteht aus 3 Audio CDs und hat eine Laufzeit von 267 Minuten. Gelesen wird es wieder von Dietmar Wunder welcher einfach echt toll zu Peter Grant passt. Obwohl Peter, wie ich oben schon schreibe, Erwachsen wird, verliert die Stimmlage von Dietmar Wunder seinen Charme nicht. Dieses Hörbuch ist zwar auch leider wieder gekürzt, aber es wird mit Sicherheit nicht das letzte Mal gewesen sein, das es den Weg in meine Ohren findet. Fazit: Entweder man liebt Peter und Nightingale und das von Band 1 an oder man wird sich wahrscheinlich auch mit den anderen Bänden nicht anfreunden können. Für Fans ein absolutes muss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Peter Grant, die 4.
von einer Kundin/einem Kunden am 18.06.2014

Endlich wieder ein neuer Aaronovich, ein Buchhändlerkollege(!) und Autor von unterhaltsamen Fantasy-Crime-Romanen aus dem heutigen London. Erneut begleiten wir den cleveren ,jungen Policeconstable Peter Grant und seine Kollegin Lesley sowie "die Nachtigall", ihren speziellen Chef und letztes Relikt der alten britischen Zauberergilde im Dienste der Polizei. Auch... Endlich wieder ein neuer Aaronovich, ein Buchhändlerkollege(!) und Autor von unterhaltsamen Fantasy-Crime-Romanen aus dem heutigen London. Erneut begleiten wir den cleveren ,jungen Policeconstable Peter Grant und seine Kollegin Lesley sowie "die Nachtigall", ihren speziellen Chef und letztes Relikt der alten britischen Zauberergilde im Dienste der Polizei. Auch wenn es etwas dauert bis die Handlung Fahrt aufnimmt, hat die Verfolgung des finsteren Magiers mit der Maske ("der Gesichtslose") oberste Priorität und Peter und seine Kollegin, die immer noch ihr deformiertes Gesicht nach der fast tödlichen Begegnung mit ihrem mächtigen Feind zigmal operieren lassen muss, legen sich mächtig ins Zeug....Eine "sterbende" Sozialbausiedlung, ein verrückter Architekt, tödliche,russische Hexen-Aktivitäten und Flußgötterfeste - die Fälle der jungen Zauberer/Polizei-Anwärter machen sie bei ihren normalen Kollegen nicht gerade beliebt. Unterlegt von seinem typischen,humorig-süffisanten Ton läßt mich Aaronovich am Ende dann aber ziemlich entgeistert im Regen stehen und nun soll ich wahrscheinlich ein Jahr auf die Auflösung warten ? Da freue ich mich doch lieber auf das Erscheinen des nächsten , fünften Teils im englischen Original (= "Foxglove Summer" )bereits im September 2014 :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bewährte Mischung aus Polizeiarbeit, englischem Humor und schwarzer Kunst
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle (Saale) am 22.04.2014

Der Londoner Police Constable Peter Grant meldet sich wieder zu Wort. Nach „Die Flüsse von London“ (dtv 21341), „Schwarzer Mond über Soho“ (dtv 21380) und „Ein Wispern unter Baker Street“ (dtv 21448) ist „Der böse Ort“ der vierte Roman von Ben Aaronovitch um Peter Grant, der magische Fähigkeiten besitzt. Der... Der Londoner Police Constable Peter Grant meldet sich wieder zu Wort. Nach „Die Flüsse von London“ (dtv 21341), „Schwarzer Mond über Soho“ (dtv 21380) und „Ein Wispern unter Baker Street“ (dtv 21448) ist „Der böse Ort“ der vierte Roman von Ben Aaronovitch um Peter Grant, der magische Fähigkeiten besitzt. Der farbige Police Constable der Londoner Polizei und gleichzeitig Zauberlehrling ist Mitglied einer Spezialtruppe für Verbrechen mit magischem Hintergrund. Dieses Mal geschehen merkwürdige Dinge im Skygarden Tower, einem berüchtigten Sozialwohnblock in Südlondon. Erik Stromberg, der Erbauer des Gebäudes ist ein ziemlich durchgedrehter Architekt, der sich nebenbei auch mit Magie befasst. Bemerkenswert dabei ist, dass Skygarden Tower stets ein Zuhause von Künstlern, Politikern, Mördern und Geistesgestörten war und ist. Und dann ist da noch ein gestohlenes Buch über Magie, das aus der Weißen Bibliothek in Weimar stammt. Was haben diese beiden Dinge miteinander zu tun? Die Ermittlungen in London und Umgebung gestalten sich recht schwierig, dazu gesellen sich weitere Ungereimtheiten wie eine Leiche ohne Gesicht. Und dann gibt es sogar Hinweise auf die industrielle Nutzung von Magie. Ein Großteil der handelnden Personen aus den drei Vorgängerromanen ist wieder mit dabei, daher ist es von Vorteil, wenn man diese kennt. Es ist aber nicht zwingend erforderlich. Der Roman lebt von der bewährten Mischung aus Polizeiarbeit, englischem Humor und schwarzer Kunst.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leider nicht so überzeugend
von Rebecca H. aus Hamburg am 10.08.2014

Das Buch „Der böse Ort“ hat viele sowohl positive als auch negative Aspekte. Was mich überzeugt hat, war die Darstellung von London, angehaucht mit Magie. Die detailreiche und bildliche Darstellung machte es mir einfach, in die Stadt abzutauchen. Ich hatte das Gefühl, als würde ich nach rechts und links... Das Buch „Der böse Ort“ hat viele sowohl positive als auch negative Aspekte. Was mich überzeugt hat, war die Darstellung von London, angehaucht mit Magie. Die detailreiche und bildliche Darstellung machte es mir einfach, in die Stadt abzutauchen. Ich hatte das Gefühl, als würde ich nach rechts und links schauen können und neue Dinge entdecken, die der Autor vielleicht gar nicht beschrieben hat. Aber das ist leider auch schon so gut wie alles, was ich positiv äußern konnte. Ich habe vorweg ein bisschen über das Buch gelesen und oft gesehen, dass es sehr witzig geschrieben wäre. Dem kann ich leider gar nicht zustimmen. Der Schreibstil des Autors war teilweise so lang gedehnt, dass es mir ab und an höchstens mal ein mildes Lächeln abringen konnte. Das war sehr enttäuschend, da ich über die Bände davor nur Gutes gehört habe. Mit den Protagonisten, insbesondere mit Peter und Lesley, wurde ich einfach nicht warm. Die Protagonisten waren mir viel zu blass. Der einzige der bei mir wirklich punkten konnte war Hund Toby, der einfach nur goldig ist. Wie ich immer sage: Alles ist Geschmackssache. Vielleicht hätte ich einfach die anderen Bände zuvor lesen müssen, um mehr Hintergrundwissen zu haben und den Humor zu verstehen. Für mich persönlich scheint diese Reihe jedoch leider nichts zu sein. Copyright © 2014 by Rebecca H.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Fantastische Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Mommenheim am 28.10.2014
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Ich begegne gern sympathischen Figuren mit obskuren Elementen. Und das sind Peter Grant und Co. Die wirklich überraschende Wendung am Ende macht das Buch wieder zu einem gelungenen Lesespass.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 22.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Meiner Meinung nach der bisher beste Titel der Reihe. Unterhaltsam, sozialkritisch und mit einem Ende, dass an den Nerven zerrt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sehr tolle Story und sehr gute Fortführung der Serie. Wahnsinnig spannend, amüsant, mit charismatischen Charakteren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Bei diesem vierten Teil dreht Aaronovitch noch kräftiger an der Spannungsschraube, lässt aber den Humor nicht zu kurz kommen. Man wartet gespannt auf die Fortsetzung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Unerhört lebendig. Charmante und witzige Achterbahnfahrt durch die WElt der Magie, die direkt neben an liegt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Undine Herr aus Gotha am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Meiner Meinung nach der bisher beste Titel der Reihe. Unterhaltsam, sozialkritisch und mit einem Ende, dass an den Nerven zerrt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Merkwürdige Todesfälle häufen sich und Peter und Lesley müssen Undercover! Das Ende kommt ganz anders als gedacht

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Viel zu schnell gelesen ist auch der 4. Teil um Peter Grant, denn diese Reihe ist herrlich. Spannende Fälle, gepaart mit viel Witz, dieses Grundrezept geht diesmal besonders auf!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Das Böse wird immer böser. Geisterjäger Peter Grant hat weiterhin alle Hände voll zu tun. Großartige Mischung aus Fantasy, Krimi und Quatsch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Häuser können Böse sein. Besonders wenn der Architekt ein schlimmer Magier war.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der böse Ort / Peter Grant Bd.4

Der böse Ort / Peter Grant Bd.4

von Ben Aaronovitch

(12)
Buch
10,30
+
=
Fingerhut-Sommer / Peter Grant Bd.5

Fingerhut-Sommer / Peter Grant Bd.5

von Ben Aaronovitch

(6)
Buch
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Weitere Bände von Peter Grant

  • Band 1

    28846192
    Die Flüsse von London / Peter Grant Bd.1
    von Ben Aaronovitch
    (40)
    Buch
    10,30
  • Band 2

    30212191
    Schwarzer Mond über Soho / Peter Grant Bd.2
    von Ben Aaronovitch
    (12)
    Buch
    10,30
  • Band 3

    33710417
    Ein Wispern unter Baker Street / Peter Grant Bd.3
    von Ben Aaronovitch
    (17)
    Buch
    11,30
  • Band 4

    37256199
    Der böse Ort / Peter Grant Bd.4
    von Ben Aaronovitch
    (12)
    Buch
    10,30
    Sie befinden sich hier
  • Band 5

    40402050
    Fingerhut-Sommer / Peter Grant Bd.5
    von Ben Aaronovitch
    (6)
    Buch
    10,30
  • Band 6

    45030539
    Der Galgen von Tyburn / Peter Grant Bd.6
    von Ben Aaronovitch
    Buch
    11,30

Kundenbewertungen